Der neue Blog ist unter http://campodecriptanablog.apps-1and1.net erreichbar




21. Februar 2010

Elf Freunde dürft ihr nicht sein!

Abgelegt unter: Allgemein — Campo-News @ 17:56


„Es darf niemand ausgegrenzt werden. Ich bin immer für Freiheit, Solidarität, Gerechtigkeit und Menschenwürde.“

 

Theo Zwanziger, 2008

 

“Homophobie im Fußball war - zugegebenermaßen - lange Zeit ein Thema, mit dem sich unzureichend beschäftigt wurde….Meine Pflicht ist es, ein Bewusstsein zu schaffen, damit das Ganze nicht zu einem Spießrutenlauf wird. Der DFB signalisiert, dass er das Coming-out mit allen Mitteln begleitet und, soweit es nötig ist, unterstützen wird.”

 

Theo Zwanziger

“Ich habe in letzter Zeit mit einigen Leuten geredet, die in dieser Situation sind, und sie haben mir vermittelt, weshalb sie sich nicht outen wollen. Es hängt damit zusammen, dass für einen Homosexuellen im Fußball die persönlichen Bindungen, die Freude am Sport und auch das Geldverdienen verloren gehen können, wenn er sich outet…. Der erste Homosexuelle, der sich im Profifußball outet, wird keinen leichten Weg zu gehen haben. Ich habe geglaubt, das kann nicht sein. Denn in Politik, Kunst und Kultur ist das ja gar kein Problem mehr. Auch der Amateurfußball geht inzwischen besser damit um. Aber der Profifußball ist da offenbar noch einmal fester gefügt.”

Theo Zwanziger

„Wenn man sich Gedanken macht, ob man entsprechend behandelt wird und Gedanken, dass man sich jetzt an die Bahnsteigkante stellt - man fragt sich jeden Tag, wie das Leben weitergehen soll.“

Manfred Amerell

Elf Freunde dürft ihr nicht sein!

 

In meinem Buch „Schönes Grün – 2022, die nicht überleben wollen“, entwarf ich ja die (konsequent gedachte) Realität des Jahres 2022, in der Sexualkontakte unterhalb der 30 als „Pädophilie“ verboten seien. Der DFB ist dabei hart am Ball.

 

Als sich der DFB-Präsident 20er darüber äußerte, dass sich Homosexuelle nun offen zeigen sollten, fragte man sich: Wie meint er das? So offen, wie auf dem CSDDas komplette Programm? Hm, das wäre schon ein Affront gegen Fußballfans und gegen den guten Geschmack, aber: was schmeckt überhaupt noch irgendwo? Oder aber sprach da jemand, ohne zu wissen, um was es geht, außer: eine irgendwie „fortschrittliche“ Attitüde Plattitüde in die Welt zu posaunen? Und das gleich mehrfach! Besonders doll zumal, als Enke sein Spiel verloren gab.

 

Aber da gab es den Schiedsrichter Manfred Amerell. Ein verheirateter Mann. Ein – maximal stiller Homoerotiker – wenn überhaupt. Und dieser Mann soll nun eine sehr enge Beziehung zu dem jungen Schiedsrichter Michael Kempter (Hahnenkämpchen oben und unten) unterhalten haben. Wo bitte wäre das Problem? Nun habe sich aber Kempter beschwert. Bitte: Warum bleibt er nicht dort, wo er sein will? Warum belästigt er die Öffentlichkeit? Warum fordert er, ein 27jähriger (!!!) Mann, Schutz vom DFB ein? Und warum schreibt er noch nach seinem „Hilferuf“, der ihn in den Status des „Opfers“ treten lässt, obwohl, oder weil er scheinbar bislang nur Vorteile hatte: „„…Wieso machen wir alles kaputt? Ist das nötig. Denke es ist nicht richtig, dass wir Hass aufeinander haben. Beide haben Fehler gemacht. Doch normal ist alles reparabel, oder? Tut mir echt weh! Komm doch ohne Dich auch nicht klar! Michi…“ Amerell spricht hingegen nur von einer normalen Freundschaft, bestreitet strikt sexuelle Motive.

 

Es ist klar: Sollte eine Erpressung vorliegen, dürfen Handlungen nicht gebilligt werden. Doch es gibt bislang keine konkreten Vorwürfe, keine substanziellen Beschuldigungen - nur eine flehende Bitte des „Opfers“ weitermachen zu dürfen, die tendenziell auf die üblichen Abhängigkeiten unter „Freunden derselben Fakultät“ schließen lässt. Auf einem anderen Blatt stehen die verkrusteten Strukturen des DFB, die zu einer Machtkonzentration in der Schiedsrichterförderung führten und Probleme der üblichen Art bescherten. Da gab es wohl wirkliche Opfer!

 

Ist es also Zufall, dass eine „homosexuelle Affäre“ der Grund für eine Debatte um strukturelle Unzulänglichkeiten bei DFB wird, oder ist es ein homosexuelles/homoerotisches Verhältnis, das eine Disziplinierung der daran Beteiligten nach sich zieht und nur deshalb mit diesem Zungenschlag debattiert wird?

 

Das Magazin „11 Freunde“ schweigt laut, berichtet nur allgemein über den Fall. Die sonst vor sich hergetragene Schwulenfahne bleibt diesmal im Spind. Sprach man immer (und dies sinnfrei, weil es schwule Fußballer in der prozentualen Höhe sonstiger Schwuler in der Gesellschaft NICHT GEBEN KANN), es gebe im Schnitt in jeder Mannschaft einen Homosexuellen, so hält man sich nun fein heraus.

 

Auch der sonst „mutige“ 20er handelt so, wie man es erwartet und wie es allgemein in der Gesellschaft zugeht. Der Propagandafilm säuselt das Lied vom Glück und den wahrhaften Zuständen – die Weltrealität ekelt jeden Tag aus Neue. „Alle Menschen werden Brüder“, so wie net(z).

 

 

 

34 Kommentare »

  1. Hilfe, Mama! Ich bin doch erst 27, was soll ich tun, wenn der fremde Mann tommt?”

    BILD kämpft für Sie!

    BILD: Wer hat Ihnen Kraft gegeben?

    Kempter: „…auch Dr. Theo Zwanziger hat mich sehr unterstützt und die Sachen so schnell und lückenlos wie möglich aufgedeckt.“

    BILD: Was genau ist denn vorgefallen?

    Kempter: „Es war ein schleichender Prozess. Herr Amerell hat über Jahre hinweg Vertrauen geschaffen, und dann ging es irgendwann los, verstärkt in den letzten zwei Jahren. Erst nur mit Hand auflegen auf den Oberschenkeln – und dann wanderte die Hand immer weiter, in die Hose, in den Genitalbereich. Als die Hand in meine Hose ging, habe ich gedacht, „Was soll ich jetzt machen?“ Ich wollte nicht, aber er hat nicht aufgehört.“

    BILD: Wo sind diese Dinge geschehen?

    Kempter: „Im Auto, auf der Fahrt von einem Spiel zum Hotel und im Hotelzimmer nach einem Spiel.“

    BILD: War da noch mehr?

    Kempter: „Herr Amerell hat mich auch auf den Mund geküsst. Ich habe mich abgewendet, ihm deutlich signalisiert, dass ich das nicht will.

    BILD: Aber Geschlechtsverkehr gab es nicht?

    Kempter: „Nein, das wäre ja noch schlimmer.“

    BILD: Über wie viele Vorfälle reden wir?

    Kempter: „Drei Vorfälle.“

    BILD: Warum haben Sie so lange geschwiegen?

    Kempter: „Ich hatte einfach Angst um meine Karriere als Schiedsrichter.“

    BILD: Sie haben die Vorwürfe erhoben, als Sie zum Fifa-Schiri ernannt wurden.

    BILD: Herr Amerell hat eine SMS von Ihnen veröffentlicht, die schon nach einer sehr innigen Beziehung klang.

    Kempter: Ach, ich wollte einfach noch mal versuchen, die Sache mit ihm direkt zu klären. Aber das hat nicht geklappt.

    BILD: Herr Amerell hat wegen der Vorwürfe sogar öffentlich über Selbstmord gesprochen.

    Kempter: „Allein der Gedanke schockiert mich. So etwas darf nicht passieren. Ich habe aber bloß die Fakten aufgedeckt, mehr nicht. Was soll ich tun?“

    BILD: Wie haben Ihre Eltern reagiert?

    Kempter: „Es war sehr schwer, das meinen Eltern zu erzählen. Für sie bricht ja eine Welt zusammen. Sie wissen, ihr Sohn geht einem Hobby nach. Denken, ihr Sohn ist in guten Händen, und dann stellt sich so was raus. Sie waren erschüttert und haben geheult.“

    BILD: Homosexualität ist ein Tabu im Fußball. Sind Sie schwul, Herr Kempter?

    Kempter: „Nein, bin ich nicht. Und wir haben auch niemals eine Affäre gehabt.”

    Kommentar von Campo-News — 23. Februar 2010 @ 08:11

  2. Nachsatz: Das hat Herr 20er nun von seinem Geschrei: Homos lebt offen schwul!!! Was, glaubt er eigentlich, würde passieren, wenn es wirklich so wäre? Meine Güte: Diese Naivität!

    Kommentar von Campo-News — 23. Februar 2010 @ 08:40

  3. Öh, ich meine: Wenn sich die Schwulisierung beim DFB wirlich durchsetzen würde, erhielten die Begriffe “Freistoß”, “Anstoß” und “Strafstoß” eine ganz neue Bedeutung.

    Kommentar von Campo-News — 24. Februar 2010 @ 10:14

  4. Es fällt ja auf, dass der junge Herr Kemptner - nun sagen wir mal - nicht grad wie der männliche Heterosexuelle in Reinkultur ausschaut. Und nun dies:

    “FIFA-Schiedsrichter Michael Kempter hat die Vorwürfe der Belästigung eines Nachwuchs-Referees zurückgewiesen. Zuvor hatten verschiedene Medien berichtet, dass sich ein junger Schiedsrichter beim Deutschen Fußball-Bund gemeldet und von Annäherungsversuchen Kempters am 13. Mai in einem Hotel in Düsseldorf berichtet hat. Kempter hatte an dem Tag die Bundesliga-Partie Schalke 04 gegen den VfB Stuttgart geleitet. Kempter selbst wirft dem DFB-Funktionär Manfred Amerell sexuelle Belästigung vor. ”

    SZ

    Kommentar von Campo-News — 1. März 2010 @ 08:55

  5. War Kempter eifersüchtig!?

    Kommentar von Campo-News — 5. März 2010 @ 11:26

  6. Hi mein Schatz!

    Kommentar von Campo-News — 5. März 2010 @ 14:10

  7. Am 16. April 2007 um 22:05 Uhr schreibt Kempter:

    „Hi mein Freund, Drücke Dich Morgen ganz fest. Ziehe für Dich extra die „weiße Hose“ an, damit mein schwarzer Tanga vorleuchtet… grins“.

    17. November 2007, 11:51 Uhr:

    „Meine Liebe ist bei Dir (…) Jetzt Schatz, für Dich würde ich alles tun, für ein Weib nicht den Finger krümmen.“

    29. Mai 2008, 18.38 Uhr:

    „Warum habe ich Dein Bild immer vor Augen, Egal wo ich bin. Warum habe ich das Gefühl, Ohne dich hat mein Leben keinen Sinn. Ich weiß genau warum das ist, Denn ich liebe dich. Dein Michael“

    3. September 2008, 10.47 Uhr:

    Du denkst Du findest „bessere“ wie mich? Muss ich noch schlanker sein, dass du mich magst? Wieso müssen Kleinigkeiten all das Schöne kaputt machen? Es tut mir total weh. (…) hab dich lieb. Dein „kleiner“ Michael.

    7. Oktober 2009, 13.59 Uhr:

    „Hi Schatz (…) Dank an dich, kuss michi!“

    Kommentar von Campo-News — 5. März 2010 @ 14:14

  8. Viele fragen sich, warum Zwanziger so gehandelt hat.

    Kommentar von Campo-News — 5. März 2010 @ 14:44

  9. Kempter ist raus. Das scheint gut und richtig zu sein. Ich bin mal wieder erstaunt, wie gut ich doch schon zu Beginn der Affäre analysierte.

    Kommentar von Campo-News — 8. März 2010 @ 18:55

  10. Nicht üblich sei, dass Lebensgefährten - in diesem Falle von Westerwelle selbst - geschäftliche Vorteile von diesen Mitnahmen oder vielleicht sogar von Gesprächen vor Ort haben könnten

    Kommentar von Campo-News — 9. März 2010 @ 15:12

  11. Assauer sagte, er selbst habe nichts gegen Homosexuelle. “In anderen Sportarten mag das vielleicht gehen, aber im Fußball funktioniert das nicht.” Er riet außerdem dazu, das Thema Homosexualität im Fußball nicht offensiv anzugehen. “Man sieht ja an dem jetzigen Skandal, was passiert: Herr Amerell kann sich nicht mehr auf die Straße trauen, Herr Kempter wird wohl nie mehr ein Spiel pfeifen, und der vormals exzellente Ruf des DFB ist schwer beschädigt”, so Assauer.

    Kommentar von Campo-News — 11. März 2010 @ 13:48

  12. “Es ging von Küssen bis zu den Genitalien, bis zum Sich-dran-Vergehen”:

    Kommentar von Campo-News — 13. März 2010 @ 10:46

  13. “Nur durch den Mut von Herrn Kempter (einer der Schiedsrichter - die Red.) konnten wir die Missstände aufdecken und können nun darauf reagieren. In anderen Bereichen dauert es bis zu 40 Jahre, ehe sich die Leute zu so etwas äußern”, hatte Zwanziger erklärt. An dieser Aussage hatte Amerell Anstoß genommen. Das Landgericht, das sich mit dem Fall am Dienstag beschäftigt hatte, gab ihm nun Recht. Nach Ansicht des Gerichts verletze Zwanzigers Äußerung Amerells allgemeines Persönlichkeitsrecht, da “eine Beziehung zweier Erwachsener” mit dem sexuellen Missbrauch von Kindern gleichgestellt werde.

    Kommentar von Campo-News — 17. März 2010 @ 19:47

  14. Homosexuelle “Teil des Problems”.

    Kommentar von Campo-News — 19. März 2010 @ 10:59

  15. FOCUS: Claude-Oliver Rudolph ist der Anti-Part auf den Leib geschneidert. Rudolph ist Schauspieler und Kampfsportler und trägt zu Beginn der Sendung eine Sonnenbrille, die keine Sonnenbrille ist, sondern ein Statement. Es besagt: Ihr könnt mich im Zweifel alle mal.

    Was die Herren neben ihm erzählen über eine Normalität, die es im Umgang mit Schwulen auf dem Bolzplatz zu erreichen gäbe, tut Rudolph ab. Als „PC-Gequatsche“. Als political-correctness-artiges Gerede, das nicht die Wirklichkeit wiedergibt, sondern das, was als politisch bzw. gesellschaftlich korrekt akzeptiert ist. „Die Stimmen im Stadion und in der Bevölkerung“, meint Rudolph, besagten anderes. „Zu sagen, die Schwulen sind angekommen in der Gesellschaft, ist doch Schwachsinn. Das sind kleine Grüppchen und die verstecken sich in der Kunst und im Design.“

    In den Kicker-Arenen hätten Homosexuelle, so sagt Rudolph, nichts verloren. Um das zu begründen, spricht er von „Testosteron-Monster“, die dort gebraucht würden und davon, dass Schwule wegen einer „biochemischen Verschiebung keinen Killerinstinkt“ mehr hätten.

    Kommentar von Campo-News — 25. März 2010 @ 15:17

  16. Rebbe Zwanziger spielt nicht mit: “Und dann läßt der Anrufer die Katze aus dem Sack: Genau der Redakteur, Herr Eckel, hat bereits Theo Zwanziger angegriffen!”

    Kommentar von Campo-News — 24. Juni 2010 @ 20:21

  17. “Man muss fragen, wer mit Kempter unter einer Decke steckt, wenn der mit solcher Gewalt geschützt werden muss.”

    Kommentar von Campo-News — 30. Juli 2010 @ 17:37

  18. So sind sie.

    Kommentar von Campo-News — 10. August 2010 @ 20:21

  19. ES SIND IMMER DIESSELBEN!!!!!!!!!!!!!!!!

    Was sein Motiv war, ist vielen in der FDP ein Rätsel.

    Kommentar von Campo-News — 2. Dezember 2010 @ 19:49

  20. Der Anstoß kam von Theo Zwanziger

    Kommentar von Campo-News — 20. März 2011 @ 11:36

  21. Der sich in dem Film später als schwuler Fußballer outende Hauptdarsteller sagte: “Wissen Sie, die halbe Nationalmannschaft ist angeblich schwul, einschließlich Trainerstab. Das ist doch schon so eine Art Volkssport, das zu verbreiten.” Bierhoff wertete diese Anspielung als “einen Angriff auf meine Familie - die Familie der Nationalmannschaft”. http://unterhaltung.t-online.de/bierhoff-nationalmannschaft-von-tatort-missbraucht-/id_45242616/index

    Kommentar von Campo-News — 25. März 2011 @ 12:29

  22. Da haben wir es - http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,754332,00.html
    Was muss ich tun, um auch einmal die Gurke zu bekommen?

    Kommentar von Campo-News — 31. März 2011 @ 16:32

  23. Amerell reagiert eigenen Angaben zufolge mit der Selbstanzeige auf eine Aussage von DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger, der vor einigen Wochen für eine Sperre des früheren Schiedsrichter-Beobachters durch den Kontrollausschuss des Verbandes plädiert hatte. Zwanziger wollte offenbar damit verhindern, dass Amerell, dem vom früheren FIFA-Referee Michael Kempter sexuelle Belästigung vorgeworfen wird, wieder in ein Ehrenamt des DFB zurückkehren kann. - http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/551692/artikel_amerell_selbstanzeige-beim-dfb.html

    Kommentar von Campo-News — 28. April 2011 @ 08:55

  24. Ausgelöst wurden die Schiedsrichter-Untersuchungen durch eine Anzeige von Manfred Amerell, mit dem sich Kempter, der aktuell als Drittliga-Schiedsrichter des DFB auf der offiziellen Meldeliste steht, seit geraumer Zeit jurisitisch auseinandersetzt. Amerell stellte die Anzeige bei der Bezirksfinanzdirektion Augsburg, nachdem ihm während des Verfahrens wegen sexueller Nötigung immer wieder finanzielle Unregelmäßigkeiten bei den Einkünften von Kempter aufgefallen waren.

    Falls Kempter erneut verklagt werden sollte, droht ihm möglicherweise weitaus größeres Ungemach. Da der Bayer bereits im Jahr 2009 zu einer Steuerstrafe von 23.750 Euro verurteilt wurde, gilt er als vorbestraft. - http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,793861,00.html

    Kommentar von Campo-News — 25. Oktober 2011 @ 12:33

  25. Diese Schieß-Schwulenszene mit ihren “Outings”, die nur zur Selbstbefriedigung reichen, da man ja ständig das Schwulsein bis in alle Winkel tragen möchte. Und wehe, einer entzieht sich, dann hört das erst recht nicht auf -
    http://www.rtl.de/cms/news/exclusiv/arne-friedrichs-freundin-nein-arne-ist-nicht-schwul-1b72b-8e15-50-912015.html

    Kommentar von Campo-News — 27. Oktober 2011 @ 15:17

  26. Fußballer greift zu und selbst beim Torjubel versucht das Opfer abzuwehren - http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,800629,00.html

    Kommentar von Campo-News — 29. November 2011 @ 16:40

  27. Die Richter folgten also teilweise der Darstellung Amerells, wonach die Beziehung einvernehmlich war. - http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/561761/artikel_vergleich-zwischen-kempter-und-amerell.html

    Kommentar von Campo-News — 7. Dezember 2011 @ 15:24

  28. Ein weiteres Vehikel dazu ist der Ruf nach dem Outing homosexueller Fußballer. Der Fußballplatz, diese letzte Sphäre kampfbetonter Männlichkeit (auf die eine am Selbsterhalt interessierte Spezies niemals verzichten kann), soll sich in eine Auslaufzone für „sorgende Haustiere“ verwandeln. Im Gegenzug wird der Frauenfußball, eine Domäne der „unweiblichen, nämlich der unattraktiven und unfruchtbare Frauen“ (Norbert Bolz), hofiert. - http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5dc6ade5ee6.0.html

    Kommentar von Campo-News — 14. April 2013 @ 18:31

  29. http://www.focus.de/sport/fussball/vom-sexskandal-zerrissen-nahm-sich-ex-schiedsrichter-amerell-das-leben_aid_879845.html

    Kommentar von Campo-News — 9. Januar 2014 @ 11:52

  30. Mit Unverständnis hat Torhüter Roman Weidenfeller vom deutschen Fußball-Meister Borussia Dortmund auf die angekündigte erneute Nichtnominierung für die Nationalmannschaft reagiert. “Ich hatte früher schon mal einen Spruch auf den Lippen, der sehr böse ist. Aber den verkneife ich mir lieber”, sagte der 31-Jährige in den “Ruhr Nachrichten”, um dann doch einen Spruch loszulassen - einen homophoben: “Vielleicht sollte ich mir aber die Haare schneiden, oder einfach etwas zierlicher werden.”

    Ziel des plumpen Spotts, der scheinbar unverhohlen auf Gerüchte über Joachim Löws Homosexualität anspielt: Der modebewusste Bundestrainer und Hannovers Jung-Torwart Ron-Robert Zieler…Für Weidenfeller bleibt erneut kein Platz, was diesen nachhaltig frustriert. “Vielleicht sollte ich meinen Rücktritt bekannt geben, bevor ich überhaupt einmal gespielt habe. Vielleicht komme ich ja damit weiter. Das hat ja schon einmal jemand gemacht”, ätzte er in Richtung von Tim Wiese. Der hatte sich einst mit Löw überworfen - und gehört seitdem fest zum Kader. Allerdings, spottete Weidenfeller, würde ihm wohl auch das nicht mehr helfen: “Selbst wenn jetzt ein junger Torwart ausfällt, gibt es bestimmt noch irgendwo jüngere, die dann eingeladen werden.”

    Kommentar von Campo-News — 13. Juli 2014 @ 09:12

  31. Das ist das Ergebnis http://www.focus.de/sport/fussball/premierleague/polizei-spricht-von-350-opfern-missbrauch-skandal-erschuettert-englischen-fussball_id_6282288.html

    Kommentar von Campo-News — 1. Dezember 2016 @ 16:16

  32. http://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga1/auffaellig-viele-tore-drei-bundesliga-schiris-wegen-wetten-unter-verdacht_id_6698662.html

    Kommentar von Campo-News — 24. Februar 2017 @ 07:09

  33. Da sehen wir, wie sie wirklich denken - Damit macht sich der ARD-Experte nicht nur Freunde. Im Rahmen des Auftaktspiels des Confed Cups zwischen Gastgeber Russland und Neuseeland äußerte sich Scholl zu Cristiano Ronaldo und den Vorwürfen der Steuerhinterziehung.

    Der 46-Jährige sagte live im TV: “Vielleicht kommt Cristiano Ronaldo ja wirklich in den Knast. Dann mache ich mir Sorgen, dass er zu Miss September wird.”
    ARD teilt Scholl-Spruch

    Die ARD teilte den Spruch zudem über den Twitter-Account der Sportschau. Viele Nutzer sind empört. Der beliebteste Kommentar: “Super lustiger Witz über Homosexualität und/ oder Vergewaltigung in Gefängnissen oder wie darf ich das verstehen?”

    Ein anderer User schreibt: “Wo ist euer Niveau? Diskriminierend gegenüber Homosexuellen!” http://www.focus.de/sport/videos/ronaldo-spruch-im-live-tv-ard-experte-scholl-sorgt-fuer-empoerte-reaktionen_id_7254787.html

    Kommentar von Campo-News — 18. Juni 2017 @ 09:32

  34. Oh nein - http://www.focus.de/sport/fussball/dfb-soll-schwulen-schiedsrichter-beurlaubt-haben-homosexueller-fussballer-erhebt-schwere-vorwuerfe_id_7395791.html

    http://www.spiegel.de/sport/fussball/fc-bayern-siegt-im-dfb-pokal-bei-rb-leipzig-mit-zwayerlei-mass-a-1174761.html

    http://www.spiegel.de/spiegel/bundesliga-manuel-graefe-greift-schiedsrichter-gutachter-an-a-1208896.html

    Kommentar von Campo-News — 25. Juli 2017 @ 12:03

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.

kostenloser Counter

Weblog counter