Der neue Blog ist unter http://campodecriptanablog.apps-1and1.net erreichbar




17. Dezember 2016

Bombardierung der Meinungsfreiheit

Abgelegt unter: Allgemein — Campo-News @ 17:47

Der jetzt erfolgte Angriff ist total, zugleich wurde selten konsequenter und umfassender gelogen. Der Versuch von oben Satire, Ironie und dialektisch widergespielte Witzeleien als “Hasskommentare” oder “Fake-Nachrichten” zu brandmarken und harmlose Schreibereien zu kriminalisieren, ist der letzte verzweifelte Versuch einer Scheinelite, die Deutungshoheit über politische Vorgänge zu bewahren und jede Thematisierung der Verstrickungen des eigenen Milieus juristisch zu verfolgen.

Aktuell werden in den Medien, die für wirkliche Fakenachrichten als beste Adresse gelten dürfen, visuelle Beweise für verbreiteten “Hass” gezeigt, die direkt aus der Schublade einer Schulungsveranstaltung der kommunistischen Antifa oder geheimdienstlicher Verwirrungsideologen stammen könnten. Da wird eine für jeden sichtbar Videomontage abgespielt, die Donald Trump links im Bild und den segnenden Papst rechts im Bild zeigen, mit dem Kommentar, jemand hätte damit aussagen wollen, der Papst habe Trumpf gesegnet. Ein offensichtlicher Witz wird zur Lüge umgedeutet - die Lüge liegt allein beim Sender Radio Eriwan. Weitere Beispiele: Renate Künast, die derzeit mangels sonstiger Aufgaben als Opfer-Maskottchen unterwegs ist, wird ein Zitat unterschoben, dass mehr nach Göring-Eckardt klingt, aber ohne Zweifel von manchen Grünen durchaus gesagt werden könnte. Dass man auch einem Täter helfen wolle, entspricht der überall zu lesenden, zersetzenden Ideologie aufs Haar entspricht. Frau Özuguz wird mit einem Zitat dargestellt, mit dem sie für eine “Integrationssteuer” wirbt. Nein, welch böse Unterstellung! Welch faschistischer Affront! Wir sehen an diesen Beispiele, dass es hier allein darum gehrt, satirische Überspitzungen, die kaum von der Realität zu trennen sind und darum für die Betriffenen so peinlich wirken, verbieten zu wollen. Dabei wäre es ein Leichtes massenhaft ähnliche Dummheiten der ökosozialistischen und muslimenaffinen Kumpanei zu präsentieren.

Es ist DAS Stilmittel der Satire Politikern oder Träger gesellschaftlich relevanter Kräfte Aussagen in den Mund zu legen, die sie gesagt haben könnten oder ähnlich tatsächlich gesagt haben. Jede Heute Show, jede Kabarett-Sendung, jede Titanic, jeder Eulenspiegel ist voll davon und bedient sich dieses Prinzips. Sollte die Maaslosigkeit der Pläne des Rechtsbruchs offen kommunizierende Regierungsnomenklature fortschreiten, wäre das eine Dimension, eine neue Stufe der Installierung einer Komintern auf deutschem Boden. Längst wurden in der Kultur und der politischen Debatte Pathos, Gefüligkeit/Betroffenheit und ein obszöner Subjektivismus als Hauptstrom den Massen verabreicht, bei gleichzeitiger Abschaffung von Polemik, stringent vorgetragenen Argumenten und objektiven Fakten. Bekämpfen wir das so respektlos und einfallsreich wir können!

86 Kommentare »

  1. Sie meinen ja nicht die wirkliche “üble Nachrede”, das wäre nämlich das, was sie selbst oft tun, sondern Satire und Polemik - http://www.focus.de/politik/deutschland/fake-news-ueble-nachrede-im-netz-maas-blaest-zum-angriff-auf-fake-news_id_6371708.html

    Kommentar von Campo-News — 18. Dezember 2016 @ 09:54

  2. Ein echtes Fake - https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/welle-der-desinformation/

    Kommentar von Campo-News — 18. Dezember 2016 @ 18:24

  3. http://www.achgut.com/artikel/fakenews_schnell_das_falsche_verbieten

    Kommentar von Campo-News — 19. Dezember 2016 @ 14:11

  4. Herzinfarktler irrt umher.

    Für die Fake-Nachricht des Tages sorgte der ZDF “Terrorexperte” Elmar Theveßen. Nach seiner Terrorie wäre es möglich, dass ein LKW-Fahrer einen Herzinfrakt erlitten und so besinnungslos in die Menge raste. Zwar war da schon bekannt, dass der islamische Täter, der Flüchtling vor denen die ihn zurecht bekämpften, vom Tatort entfernt aufgegriffen wurde, aber das focht Thevesen nicht an die Verzögerungs - und Verwirrungskarte zu spielen. Wie muss man sich das vorstellen: da bekommt jemand einen Herzinfarkt, stellt noch schnell das Licht am LKW aus und rast, Gas gebend, in die Menge. Dann steigt er aus und rast weiter…zu Fuß…bis man ihn aufgreift. Prima. Das erinnert mich an die Erklärungen zum Tode der Jugendrichterin Heisig und ihres verschwundenen Hundes. Dazu schrieb ich vor sechs Jahren: “Ihr Hund hat das getan! Wie erklärt sich sonst sein Verschwinden? Nun, der Hund war der Täter, fuhr anschließend zum Bahnhof, dann nach Bremerhaven und verdingte sich auf einem Handelsschiff. Zugegeben: Damit kann die Polizei nicht wirklich rechnen!”

    Kommentar von Campo-News — 20. Dezember 2016 @ 09:40

  5. Die dürfen das, genauso wie Oliver Kalkofe - Person des Jahres ist natürlich the President-elect Donald Trump. Dessen designierten Verteidigungsminister nennt Welke eine „alte Juxkanone“, das wahrscheinliche Trump-Kabinett „eine handverlesene Arschgeigentruppe“. Caroline Kebekus wird gar tiefenpsychologisch. Sie erkennt in Trump einen „15-jährigen pubertierenden Jungen, gefangen im Körper eines 70-jährigen orangefarbenen Mannes“. Voll witzig? (..)

    Die Verleihung des „Goldenen Vollpfosten“ durch Caroline Kebekus wird auch durch Kraftausdrücke nicht amüsanter, wenn sie zum Beispiel den Briten zur Melodie von „Vielen Dank für die Blumen“ nachruft: „Euer Land hat Scheißfraß und die Männer haben Titten. Niemand braucht auf Malle vollgesoffene Briten“ und mit einem „Vielen Dank und ein Fuck-off!“ schließt. http://www.pi-news.net/2016/12/zdf-heute-show-im-parallel-universum/#more-547933

    Kommentar von Campo-News — 28. Dezember 2016 @ 07:01

  6. Genau! Also raus damit!

    Befragt man Sterbende, was sie am meisten bedauern, erfährt man, dass sie sich gern mehr Zeit genommen hätten für sich und für geliebte Menschen und dass sie ihre wahren Gefühle gern öfter ausgedrückt hätten. http://www.spiegel.de/gesundheit/psychologie/achtsamkeit-kein-trend-eine-revolution-a-1127610.html

    Kommentar von Campo-News — 29. Dezember 2016 @ 07:19

  7. Ja, wir dürfen auch hassen, nein, wir müssen auch hassen können - http://www.achgut.com/artikel/warum_man_hassen_duerfen_muss

    Kommentar von Campo-News — 29. Dezember 2016 @ 08:20

  8. Lobo mit einem Anflug von Vernunft, nicht ohne naiv linke Schlüsse zu ziehen, aber immerhin - In Australien gibt es (wie fast überall) eine Epidemie häuslicher Gewalt gegen Frauen. Im November 2016 fand dazu ein überparteilicher Politikgipfel statt, bei dem eine Abordnung von Aborigines empfangen wurde. Denn indigene Frauen sind unfassbare 34-mal häufiger Opfer häuslicher Gewalt als nichtindigene Australierinnen. 34-mal häufiger. Diese Zahl klingt kaum fassbar, aber auch unabhängige Fact Checker halten sie für realistisch.

    Daraus ergeben sich drängende Fragen, die mit einem gewissen Abstand (16.000 Kilometer) vielleicht einfacher zu beantworten sind: Wie kann man mit diesen Fakten umgehen, ohne rassistisch zu argumentieren? http://www.spiegel.de/netzwelt/web/streitkultur-kann-die-realitaet-rassistisch-sein-a-1127759.html Die Polizei im rot-grün regierten Nordrhein-Westfalen stellt zur Kriminalitätsentwicklung umfangreiches Datenmaterial zur Verfügung, auch Statistiken über nichtdeutsche Tatverdächtige. Die Zahlen sind hart: für 38% der Tötungsdelikte gibt es nichtdeutsche Tatverdächtige, für 41% der Raubdelikte und Autodiebstähle, 48% der Wohnungseinbrüche und für heftige 80% der Taschendiebstähle.

    Kommentar von Campo-News — 29. Dezember 2016 @ 11:04

  9. https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2017/die-deutungshoheit-wackelt/

    Kommentar von Campo-News — 1. Januar 2017 @ 11:55

  10. Dieser Fall wurde groß herausgestellt und sicher hat Breitbart so überzeichnet, wie man es nicht tun sollte. Dennoch dient der Fall nicht als Beleg für “Fake-News”, wie ein gesonderter Bericht von rtl den Zuschauern glauben machen wollte. Schon die realen Bilder zeigten, dass das keine reine Erfindung war - http://www.spiegel.de/netzwelt/web/dortmund-polizei-reagiert-auf-breitbart-horrormeldung-zu-silvester-a-1128787.html

    Kommentar von Campo-News — 6. Januar 2017 @ 07:07

  11. Nietzsche hat einmal gesagt, der große Mensch sei ohne Furcht vor der Meinung. Der Satz ist aktueller denn je, denn heute wird eine abweichende Meinung schärfer kontrolliert als eine abweichende Handlung. Auf die abweichende Meinung reagieren die Politiker und ihre Mediengetreuen nicht mit Widerspruch, sondern mit Empörung. https://causa.tagesspiegel.de/politik/haben-wir-es-mit-der-politischen-korrektheit-uebertrieben/politische-korrektheit-fuehrt-zur-geistigen-knechtschaft.html

    Kommentar von Campo-News — 14. Januar 2017 @ 16:45

  12. Facebook und Fake News oder: Putsch mit Ansage

    In Deutschland laufen grade die Vorbereitungen für einen Putsch, wie es ihn in der Geschichte des Landes noch nicht gegeben hat. Zweierlei macht das Besondere des Plans aus.

    Es ist ein Putsch mit Ansage, die Vorbereitungen finden nicht heimlich, sondern in aller Öffentlichkeit statt. Und es sind nicht irgendwelche Anarchisten, Militärs oder Revoluzzer, welche die Regierung aus dem Amt jagen und die Macht an sich reißen wollen, es ist die Regierung, die das Volk entmachten möchte. Vollkommen legal, mit Hilfe von Maßnahmen, die parteiübergreifend beschlossen werden sollen.

    Es geht um „Fake News“, also um gefälschte Nachrich-ten, die im Netz verbreitet und u.a. dafür verantwortlich gemacht werden, dass die Briten für den Brexit gestimmt und die Amerikaner Donald Trump zum Präsidenten gewählt haben. So lesen und hören wir es inzwischen beinah täglich in den seriösen Nachrichten.

    Ohne die „Fake News“ hätte Hillary Clinton das Rennen gewonnen und die Briten hätten der EU nicht Adieu gesagt. Nun müsse dafür gesorgt werden, dass die kommenden Bundestagswahlen nicht mit Hilfe von „Fake News“ manipuliert würden. „Das Phänomen Fake News könnte auch im Bundestagswahlkampf eine große Rolle spielen“, sagt z.B. der CDU-Generalsekretär Peter Tauber.
    „Die Rente ist sicher“ war auch Fake News

    Es ist eine gewagte Annahme, eine Spekulation, die weder bewiesen noch widerlegt werden kann. Zum einen ist noch keine politische Auseinandersetzung, keine Kampagne und kein Wahlkampf allein auf der Grundlage von Tatsachen geführt worden. Norbert Blüms Garantie „Die Rente ist sicher“ gehört ebenso in die Kategorie der „Fake News“ wie der DB-Slogan: „Sorglos reisen mit der Bundesbahn“. Nicht anders verhält es sich mit den Versprechen, die im Zusammenhang mit der Energiewende und der Einführung des Euro gemacht wurden. Zum anderen wäre es sehr naiv anzunehmen, nur die „Bösen“ bedienten sich der „Fake News“, um die „Guten“ über den Tisch zu ziehen. Die „Guten“ würden so etwas nie machen. Es sei denn, um den „Bösen“ zuvorzukommen.

    Wie Volker Kauder, der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Bundestag, der in einem Beitrag für die „Welt am Sonntag“ angekündigt hat: „Wenn das Netz weiter lügt, ist mit Freiheit Schluss.“ Was immer Kauder damit konkret gemeint haben mag, es hörte sich nach massiver Kompetenzüberschreitung an. Wo „mit Freiheit Schluss“ ist, kann weder ein einzelner Politiker noch eine Partei je nach Laune entscheiden. Das kann nur der Gesetzgeber, dafür muss es eine Mehrheit im Parlament geben. Und daran wird derzeit gearbeitet.

    In einem erstaunlich resonanzarm gebliebenen Bericht auf Spiegel Online konnte man einen Tag vor Heiligabend lesen, Bundesinnenminister Thomas de Maiziere plane die Einrichtung eines „Abwehrzentrums gegen Desinformation“, eine Art „Wahrheitsministerium“ würde George Orwell sagen http://www.achgut.com/artikel/facebook_und_fake_news_oder_ein_putsch_mit_ansage

    Kommentar von Campo-News — 15. Januar 2017 @ 07:16

  13. http://www.achgut.com/artikel/die_nicht_mehr_lange_hier_leben._wer_hats_gesagt

    Kommentar von Campo-News — 15. Januar 2017 @ 18:14

  14. „Wer vorsätzlich eine unwahre oder gröblich entstellte Behauptung tatsächlicher Art aufstellt oder verbreitet, die geeignet ist, das Wohl der Bundesrepublik oder eines Landes oder das Ansehen der Bundesregierung oder einer Landesregierung oder der hinter diesen Regierungen stehenden Parteien oder Verbänden schwer zu schädigen, wird … bestraft.“

    Dieses Gesetz stammt aus der Nazizeit, vom 20. Dezember 1934, bekannt unter dem Begriff Heimtückegesetz. Es schränkte das Recht auf freie Meinungsäußerung ein und kriminalisierte alle kritischen Äußerungen, die angeblich das Wohl des Reiches, das Ansehen der Reichsregierung oder der NSDAP schwer schädigten. http://www.tichyseinblick.de/meinungen/der-kampf-um-die-meinungsfreiheit-beginnt/

    Kommentar von Campo-News — 16. Januar 2017 @ 14:07

  15. http://www.achgut.com/artikel/fakenews_ist_der_konter_fuer_luegenpresse

    Kommentar von Campo-News — 19. Januar 2017 @ 07:31

  16. Fake News - http://www.focus.de/politik/experten/gastbeitrag-von-roger-koeppel-das-trump-verbloedungsyndrom_id_6517189.html

    Kommentar von Campo-News — 19. Januar 2017 @ 12:21

  17. Eine Meldung ohne Substanz, allerings zeigt sie, dass es ein Mitmachportal wird, wohl der aktiven Linken - https://web.de/magazine/politik/angela-merkel-visier-aggressiver-propaganda-32131546

    Kommentar von Campo-News — 24. Januar 2017 @ 06:43

  18. Tja, das Gegenteil ist wohl unter “Fake News” abzulegen - Britische Wirtschaft wächst kräftig http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/brexit-britische-wirtschaft-waechst-trotzdem-kraeftig-a-1131809.html

    Kommentar von Campo-News — 26. Januar 2017 @ 13:06

  19. Gutes Döpfner-Interview - http://meedia.de/2017/02/01/george-orwell-war-harmlos-dagegen-doepfners-harsche-kritik-am-kampf-der-bundesregierung-gegen-fake-news/

    Kommentar von Campo-News — 4. Februar 2017 @ 07:15

  20. Wen würden Sie als Spitzenkandidat für die Bundestagswahl 2017 aufstellen? (Die Umfrage läuft sieben Tage.)

    Sie können bis zu fünf Personen aus 55/56 Kandidaten auswählen!
    In alphabetischer Reihenfolge wie folgt -
    http://onlinevoten.de/poll/62671-wen-wuerden-sie-als-spitzenkandidat-fuer-die-bundestagswahl-2017-aufstellen/

    Kommentar von Campo-News — 7. Februar 2017 @ 12:22

  21. Die sind wirklich merkwürdig - http://www.focus.de/politik/deutschland/provokantes-cover-charlie-hebdo-solidarisiert-sich-mit-dem-spiegel_id_6619071.html

    Kommentar von Campo-News — 9. Februar 2017 @ 07:47

  22. Wirklich ein harmloser Troll, der in seiner Art satirische Kommentare schreibt - https://nix00.wordpress.com/2017/02/18/zur-verhaftung-von-uwe-ostertag/

    Kommentar von Campo-News — 20. Februar 2017 @ 10:58

  23. https://www.contra-magazin.com/2017/02/gesinnungsdiktatur-22-monate-haft-fuer-uwe-ostertag-wegen-politisch-inkorrekter-satire/

    Kommentar von Campo-News — 1. März 2017 @ 14:28

  24. http://www.achgut.com/artikel/zur_heutigen_wahl_die_urwunde_der_niederlaendischen_seele

    http://www.achgut.com/artikel/wdr_enthuellt_geert_wilders_ist_eine_marionette_der_juden

    Kommentar von Campo-News — 15. März 2017 @ 15:16

  25. Irre - http://www.spiegel.de/politik/ausland/rechtspopulisten-auf-dem-rueckzug-aber-nicht-geschlagen-kommentar-a-1139105.html

    Kommentar von Campo-News — 16. März 2017 @ 17:24

  26. Die junge Allahanhängerin lässt ihn nun wissen, dass sie offenbar schon ein Semester weiter ist im Studium, während sie ihr Buch, das sich nicht als Koran, sondern Anatomieatlas entpuppt weglegt. Dank des Fachwissens und der Intelligenz der Rechtgläubigen ist auch der deutsche Student nun etwas klüger geworden, lächelt dankbar und ob seiner Vorurteile leicht beschämt,

    Laut Marketingabteilung der DB zielt der Werbespot darauf ab „Werte wie Gastfreundlichkeit, Modernität und Glaubwürdigkeit zu transportieren und Menschen zu verbinden“.

    Was die Glaubwürdigkeit betrifft wird das Ziel hier klar verfehlt. Viel mehr geht es wohl um Umerziehung. Der deutsche Student wird als rassistisch, islamophob und sexistisch dargestellt und die junge Frau, die sich einer Steinzeitideologie unterwirft als ihm eigentlich überlegenes Opfer seiner Vorurteile. Die Botschaft lautet nicht nur: „Sag nichts Falsches“, sondern auch schon „denk nichts Falsches“. https://www.pi-news.net/2017/03/db-kluge-moslemfrau-vs-deutscher-rassist/

    Kommentar von Campo-News — 17. März 2017 @ 08:05

  27. Künast im Interview:

    Der ganze Gesetzentwurf bezieht sich einmal nur auf strafbare Inhalte. Die Frage, wie Facebook und andere eigentlich mit Hass umgehen, mit Zersetzung, mit einer Diskriminierung, die noch nicht strafbar ist, ist hier überhaupt nicht angetippt, und das ist eigentlich auch ein wirkliches Problem, zumal viele sich ja bewusst in den Graubereich begeben und gerade um die Rechtsprechung zu Beleidigung und anderen Straftatbeständen herumformulieren. [..] Deshalb glaube ich, dass man gar nicht umhin kommt, sich wirklich ernsthaft mit dem Punkt auseinanderzusetzen, dass es nicht nur um Strafbarkeit geht, sondern auch um diese Pöbelei. https://www.pi-news.net/2017/03/kuenast-nur-strafbares-strafen-ist-zu-wenig/

    Kommentar von Campo-News — 17. März 2017 @ 12:32

  28. https://philosophia-perennis.com/2017/03/20/rotgruener-erdoganismus/ Es geht um den neuen Gesetzentwurf des Justizministers, der die sozialen Netzwerke – unter Umgehung der eigentlichen Justiz und unter Androhung eines hohen Strafmaßes – zur organisierten Selbstjustiz aufruft. Betroffen sind dabei vor allem Äußerungen aus dem Graubereich: „Hassrede“ und „Fake-News“.

    Martenstein dazu:

    „Dort, wo es verboten ist, die Herrschenden zu kränken, sind wir in einer Despotie. Dort, wo die Regierung entscheidet, was „Wahrheit“ ist und was „Fake“, sind wir in einer Despotie.“

    Maas scheint dabei kurzerhand „Hassrede“ und Fake-News“ zu rechtswidrigen Handlungen erklären zu wollen. Martenstein weiter:

    „Aber was, zum Teufel, ist „offensichtlich rechtswidrig“? Gerichte brauchen oft mehrere Instanzen, um es herauszufinden. Nun sollen diese Firmen entscheiden, sie werden zu Hilfssheriffs ernannt. Sie sind Fahnder und Richter in einem. Wenn sie zu milde urteilen, sind sie selber dran, Millionenstrafen.“ Das klingt nach Wildem Westen – oder besser Osten. Und ist es auch:

    „Ich halte das für einen Angriff auf das Prinzip der Gewaltenteilung, für Erdoganismus in Reinkultur. Renate Künast von den Grünen ist sogar das noch zu wenig Diktatur. Sie will „Diskriminierung“ aus dem Netz löschen lassen, und zwar ausdrücklich auch solche, die „noch nicht strafbar“ ist. Irre, oder?

    Kommentar von Campo-News — 20. März 2017 @ 09:12

  29. Man stelle sich vor “Rechte” hätten das gesagt - https://www.pi-news.net/2017/03/tv-comedian-will-antifa-hebamme-fuer-petry/

    Kommentar von Campo-News — 21. März 2017 @ 06:36

  30. Einfach unfassbar - http://www.achgut.com/artikel/ueble_nachrede_und_verleumdung_gegen_personen_des_politischen_lebens

    Kommentar von Campo-News — 1. April 2017 @ 16:38

  31. Tucholsyks Satz gilt für alle - “Ich mag mich nicht gern mit der Kirche auseinandersetzen; es hat ja keinen Sinn, mit einer Anschauungsweise zu diskutieren, die sich strafrechtlich hat schützen lassen.” - „Schnipsel“, 1973, S. 129

    Kommentar von Campo-News — 2. April 2017 @ 06:22

  32. http://www.achgut.com/artikel/eine_zensurkultur_des_vorauseilenden_gehorsams

    Kommentar von Campo-News — 7. April 2017 @ 11:00

  33. Bei Wirtschaft und Finanzen ist das anders. In diesem Bereich schwelen die derzeit wahren Bedrohungen für die Welt: der exzessive Finanzkapitalismus, die ungelösten sozialen Fragen, die ungeheure politische Macht von Facebook oder Google. Es wäre schön, würde heute noch einmal betont, dass es, bei allen Freiheiten, ein Primat der Politik über die Wirtschaft geben muss. Spon Kurbjuweit

    Kommentar von Campo-News — 10. April 2017 @ 05:47

  34. http://www.achgut.com/artikel/fake_news_bei_der_tagesschau_nein_nur_kleine_korrekturen_der_wirklichkeit

    Kommentar von Campo-News — 17. April 2017 @ 07:15

  35. Das ist lupenreiner Lumpenjournalismus vom Hörensagen. Bei indigenen Antisemiten sind die deutschen Medien wesentlich zurückhaaltender und „rekurrieren“ gerne auf den Begriff „Israelkritiker“. Die „ttt“-Genies konnten einfach kein „direktes Zitat“ von Bannon finden, das ihn als „bekennenden Antisemiten“ qualifiziert hätte. Also haben sie es auf die indirekte Art gemacht, über einen Artikel in der „Jüdischen Allgemeinen“, der auf dieselbe Art kompiliert wurde, und ein Zitat aus der Zeitschrift „Mother Jones“, in dem Bannon bestätigt, dass Breitbart eine Plattform der „alternativen Rechten“ ist. Eindeutiger könnte die Beweislage nicht sein! Also hat „ttt“ eigentlich nichts falsch gemacht. Dennoch wäre es besser gewesen, „eine gemäßigte Formulierung zu wählen“, zum Beispiel: „Es sprechen Gründe dafür, die vermuten lassen, dass Stephen Bannon antisemitisch eingestellt ist.“

    Als ich diesen Satz las, war ich kurz versucht zu denken, „ttt“ sei das „Hauptquartier äppelwoiabhängiger alternativer Vollpfosten“, ich hab mich aber im letzten Moment dagegen entschieden und eine gemäßigtere Formulierung gewählt. „Es sprechen Gründe dafür, die vermuten lassen, dass die ‚ttt‘-Leute zu dumm zum Googeln sind.“ Sonst wären sie über ein Interview gestolpert, das Alan Dershowitz ausgerechnet Breitbart gegeben hat. Und Dershowitz hat noch nie ein Problem damit gehabt, einen Antisemiten einen Antisemiten zu nennen, egal unter welchem Stein er hervorgekrochen kam.

    Nun ist der Beitrag aus dem Internet verschwunden und die „ttt“-Redaktion voll rehabilitiert. Dort will man sich demnächst mit fake news beschäftigen. Davon verstehen die was. http://www.achgut.com/artikel/ein_beitrag_verschwindet._fake_news_im_hr

    Kommentar von Campo-News — 18. April 2017 @ 13:09

  36. Ein Sprichwort besagt: „Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand.“ Mag der zweite Teil noch stimmen, so ist der erste in unseren Tagen überholt. Seit der Abschaffung Gottes, des Sieges des Rechtspositivismus und der Etablierung des alle Lebensbereiche durchdringenden Staates kann davon nämlich keine Rede mehr sein. Es ist nicht die Hand Gottes, in der wir uns vor Gericht befinden, sondern die des Staates, des, wie Friedrich Nietzsche meint, „kältesten aller kalten Ungeheuer“. http://ef-magazin.de/2017/04/18/10865-verurteilung-wegen-verhetzung-der-leviathan-zeigt-seine-haessliche-fratze

    Kommentar von Campo-News — 18. April 2017 @ 15:10

  37. Auch das fällt darunter - http://www.focus.de/regional/koeln/koeln-hausverbot-erteilt-maritim-chef-mit-klarer-ansage-nie-wieder-afd_id_7014236.html

    Kommentar von Campo-News — 24. April 2017 @ 09:38

  38. Vor ein paar Tagen erwähnte ich in einer Satire den Kabarettist und Schauspieler Werner Finck (1902-1978). Wie ich darauf kam, weiß ich jetzt gar nicht mehr, aber ich stieß bei einer Recherche zu seinem Leben auf das Brechtgedicht “Eulenspiegel überlebt den Krieg”, das Brecht Werner Finck zueignete. Doch dieses Gedicht ist nirgendwo zu greifen, nicht im Netz, nicht in einem meiner Brechtbücher. So half mir das deutsche Kabarett-Archiv aus (herzlichen Dank an den Chef Jürgen Kessler) und nun konnte ich es endlich nachlesen. Das Gedicht ist aus meiner Sicht in jenen Zeiten, da man jedes Wort wieder auf die Goldwaage legt und sich gegenseitig “Fake News” vorwirft, Menschen damit aussortiert, ausschließt oder bestraft, zumindest tendenziell höchst aktuell, da auch satirische Geschchten, die nun einmal als Wesenszug die Übertreibung des Denkbaren beinhalten, unter schärfster Beobachtung stehen. Satire kommt zudem selten bei Parteileuten, gleich welcher Couleur, gut an. Beleidigtsein ist das Mindeste, dass die Zielscheibe des Spottes für sich reklamiert, auch wenn die Fakten klar sind. Seis drum. Manche Passagen des Gedichtes jedenfalls, sind zeitlos und darum möchte ich einmal darauf hinweisen - vom Kabarett-Archiv das fotokopierte Original im Anhang

    Eulenspiegel überlebt den Krieg

    Nun, da galt es mittlerweilen
    sich die Spässe einzuteilen
    eng den Gurt zu schnallen und gelassen
    grad nur soviel Witze zu verpassen
    als man unbedingt zum Leben brauchte,
    dass die Bestie höchstens einmal fauchte…
    Und es war als wüchsen Flügel unserem ungelenken Gaste
    der in grosse Zeit nicht passte
    und, in dem er witzig war und bebte
    wie das niedrige Volk sie überlebte.

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1311147235620824&set=a.1311147208954160.1073741826.100001766795833&type=3&theater

    Kommentar von Campo-News — 26. April 2017 @ 12:17

  39. Wo ist da der Unterschied zu der Behauptung, alle Behauptungen der “rechten” Oppoition seien “Fake-News” - http://www.focus.de/politik/ausland/behoerde-teilt-mit-grund-fuer-wikipedia-sperrung-kritische-inhalte-ueber-tuerkei_id_7054415.html

    Kommentar von Campo-News — 30. April 2017 @ 14:59

  40. Nach nur 54 Sekunden ging es in Erfurt weiter, wo die AfD „versuchte, den 1. Mai zu nutzen“. Eine Frechheit! „Die AfD als Kümmerer der Arbeitnehmer“, auch in Gelsenkirchen, wohin die Mainzer eine Investigativeinheit hingeschickt haben, um Passanten zu interviewen. Einer sagte, die AfD sei keine Alternative, sie verbreite nur Propaganda, ein zweiter meinte, im Programm der AfD stehe, sie wollte „die Gewerkschaften verbieten“.

    Als ob im Programm der AfD nicht genug Unsinn stehen würde, muss noch was draufgesattelt werden. Die AfD will die Gewerkschaften verbieten! Dass irgendein Wichtigtuer in einem Straßeninterview so was sagt, kann passieren, aber muss es auch gesendet werden? Würde das ZDF auch ein Statement senden, in dem behauptet wird, das ZDF sei eines der vielen Instrumente des KGB zur Desinformation des Publikums? Nur weil es sich authentisch anhört? http://www.achgut.com/artikel/noch_mehr_fake_news_im_zdf

    Kommentar von Campo-News — 2. Mai 2017 @ 12:28

  41. http://ef-magazin.de/2017/05/03/10931-satire-darf-eben-doch-nicht-alles-karikaturist-goetz-wiedenroth-darf-seine-werke-in-flensburg-nicht-ausstellen

    Kommentar von Campo-News — 4. Mai 2017 @ 12:22

  42. https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2017/so-verdrehen-medien-eine-afd-rede/

    Kommentar von Campo-News — 12. Mai 2017 @ 13:56

  43. Sehr gut - http://www.focus.de/finanzen/news/kommentar-von-frank-poepsel-adam-riese-claudia-roth-die-tuerken-und-die-ard_id_7126963.html

    Kommentar von Campo-News — 13. Mai 2017 @ 09:53

  44. Die muss man sich merken - http://www.bild.de/regional/duesseldorf/landtagswahlen-nordrhein-westfalen/100-prominente-rufen-in-bild-zur-wahl-auf-51710956.bild.html

    Kommentar von Campo-News — 13. Mai 2017 @ 16:42

  45. http://www.achgut.com/artikel/maas_zensurgesetz_soll_klammheimlich_durchgepeitscht_werden

    Kommentar von Campo-News — 16. Mai 2017 @ 14:49

  46. Der jetzt erfolgte Angriff ist total, zugleich wurde selten konsequenter und umfassender gelogen. Der Versuch von oben Satire, Ironie und dialektisch widergespielte Witzeleien als “Hasskommentare” oder “Fake-Nachrichten” zu brandmarken und harmlose Schreibereien zu kriminalisieren, ist der letzte verzweifelte Versuch einer Scheinelite, die Deutungshoheit über politische Vorgänge zu bewahren und jede Thematisierung der Verstrickungen des eigenen Milieus juristisch zu verfolgen.

    Aktuell werden in den Medien, die für wirkliche Fakenachrichten als beste Adresse gelten dürfen, visuelle Beweise für verbreiteten “Hass” gezeigt, die direkt aus der Schublade einer Schulungsveranstaltung der kommunistischen Antifa oder geheimdienstlicher Verwirrungsideologen stammen könnten. Da wird eine für jeden sichtbar Videomontage abgespielt, die Donald Trump links im Bild und den segnenden Papst rechts im Bild zeigen, mit dem Kommentar, jemand hätte damit aussagen wollen, der Papst habe Trumpf gesegnet. Ein offensichtlicher Witz wird zur Lüge umgedeutet - die Lüge liegt allein beim Sender Radio Eriwan. Weitere Beispiele: Renate Künast, die derzeit mangels sonstiger Aufgaben als Opfer-Maskottchen unterwegs ist, wird ein Zitat unterschoben, dass mehr nach Göring-Eckardt klingt, aber ohne Zweifel von manchen Grünen durchaus gesagt werden könnte. Dass man auch einem Täter helfen wolle, entspricht der überall zu lesenden, zersetzenden Ideologie aufs Haar entspricht. Frau Özuguz wird mit einem Zitat dargestellt, mit dem sie für eine “Integrationssteuer” wirbt. Nein, welch böse Unterstellung! Welch faschistischer Affront! Wir sehen an diesen Beispiele, dass es hier allein darum gehrt, satirische Überspitzungen, die kaum von der Realität zu trennen sind und darum für die Betriffenen so peinlich wirken, verbieten zu wollen. Dabei wäre es ein Leichtes massenhaft ähnliche Dummheiten der ökosozialistischen und muslimenaffinen Kumpanei zu präsentieren.

    Was darf die Satire? Alles!

    Am Freitag sollen Gesetze gegen “Social Bots” durch die Verabschiedung im Bundestag zur fragwürdigen Realität werden. Der jetzt erfolgte Angriff ist total, zugleich wurden selten konsequenter und umfassender Fakten ausgelassen. Der Versuch von oben Satire, Ironie und dialektisch widergespielte Witzeleien als “Hasskommentare” oder “Fake-Nachrichten” zu brandmarken und weitgehend harmlose Schreibereien zu kriminalisieren, ist der letzte verzweifelte Versuch einer selbsternannten Elite, die Deutungshoheit über politische Vorgänge zu bewahren und jede Thematisierung der Verstrickungen des eigenen Milieus juristisch zu verfolgen.

    Es kann und darf nicht darum satirische Überspitzungen, die kaum von der Realität zu trennen sind und darum für die Betroffenen so peinlich wirken, verbieten zu wollen. Dabei wäre es ein Leichtes massenhaft ähnliche Dummheiten der gesellschaftlich relevanten Kumpanei mancher Politker zu präsentieren. Selbstverständlich gibt es auf allen Seiten dumme Fakes, aber damit muss man leben, zumal sie in einer funktionierenden Öffentlichkeit durch Fakten widerlegt werden können.

    Es ist aber DAS Stilmittel der Satire, Politikern oder Träger gesellschaftlich relevanter Kräfte, Aussagen in den Mund zu legen, die sie gesagt haben könnten oder ähnlich tatsächlich gesagt haben. Jede Heute Show, jede Kabarett-Sendung, jede Titanic, jeder Eulenspiegel ist voll davon und bedient sich dieses Prinzips. Sollte die Maaslosigkeit, diese Anmaasung Gesetz werden, wäre das eine Dimension, eine neue Stufe der Installierung einer DDR auf gesamtdeutschem Boden. Längst wurden in der Kultur und der politischen Debatte Pathos, Gefüligkeit/Betroffenheit und ein obszöner Subjektivismus als Hauptstrom den Massen verabreicht, bei gleichzeitiger Abschaffung von Polemik, stringent vorgetragenen Argumenten und objektiven Fakten. Bekämpfen wir das so respektlos und einfallsreich wir können!

    Kommentar von Campo-News — 16. Mai 2017 @ 14:52

  47. Eon Beispiel für echten Fake-Nonsens! http://www.focus.de/politik/videos/aerger-ueber-johnson-boris-johnson-beleidigt-25-millionen-sikh-mit-aussage-ueber-alkohol_id_7149697.html

    Kommentar von Campo-News — 18. Mai 2017 @ 14:18

  48. In der Union wächst das Unbehagen über das geplante Gesetz von Justizminister Heiko Maas (SPD) gegen strafbare Beiträge in sozialen Netzwerken. “Heiko Maas hat kurz vor Ende der Legislaturperiode einen Entwurf präsentiert, der missverständlich ist - etwa im Hinblick darauf, welche Betreiber von den Regeln betroffen ist sind und wann Bußgelder wirklich fällig werden”, sagte Unionsfraktionsvize Nadine Schön (CDU) dem SPIEGEL. “Wir müssen Herrn Maas vorwerfen, dass er nicht das umgesetzt hat, was die Koalitionsfraktionen erarbeitet haben” http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/heiko-maas-union-verstaerkt-kritik-an-gesetz-gegen-hassrede-a-1148363.html

    Kommentar von Campo-News — 19. Mai 2017 @ 05:51

  49. Genau das ist es: ein neues Heimtückegesetz - https://de.wikipedia.org/wiki/Heimt%C3%BCckegesetz

    Kommentar von Campo-News — 19. Mai 2017 @ 10:38

  50. Ach so, das wollen sie nicht - http://www.focus.de/politik/videos/wolfgang-kubicki-aerger-bei-der-spd-nach-kubicki-attacke-auf-stegner_id_7161091.html

    Kommentar von Campo-News — 21. Mai 2017 @ 13:48

  51. Die Hümmlinger im Kampf gegen rechte Umtriebe

    Von Ben Krischke

    Der Hümmling ist eine Grundmoränenlandschaft des Norddeutschen Tieflandes und liegt im Westen Niedersachsens im Landkreis Emsland. Auf Hümmling befinden sich so wunderbar klingende Ortschaften wie Bockholte, Surwold und Vrees. „Ausgedehnte Buchenwälder und Birkenhaine, Moore, Heideflächen und Flussauen. Dazu über 4.000 Jahre alte Hügelgräber und ein Barockschloss: Im nordöstlichen Emsland, südöstlich von Papenburg, erstreckt sich mit dem Hümmling eine lohnenswerte Ausflugs- und Urlaubsregion“, lobt sogar das renommierte Reiseportal NDR.

    Ja, es könnte alles so ruhig, so romantisch, so Caspar David Friedrich sein. Doch der Schein trügt, denn jüngst ereignete sich ausgerechnet dort eine ungeahnte Dimension der rechtsextremen Hetze, die die Bevölkerung verunsicherte, die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ) auf den Plan rief – und sogar den Staatsschutz. Ein kleines Lehrstück der Kategorie „Hysterie gegen Rechts“.

    Die Bevölkerung ist beunruhigt

    Eine Passantin, wohnhaft in der Gemeinde Sögel, machte beim Wandern auf dem Hümmlinger Pilgerweg eine grausige Entdeckung: Flyer, in denen die deutsche Asylpolitik kritisiert wird, „mit Fragen, Thesen und Zitaten im Zusammenhang mit dem Zuzug von Flüchtlingen“, wie die NOZ im Artikel „Flyer mit rechten Botschaften auf Hümmling aufgetaucht“ berichtete. Die Faltblätter thematisierten unter anderem die „importierte Verfolgung von Christen“ sowie „Sofortmaßnahmen“, beispielsweise „Schließung der Staatsgrenze, notfalls mit Grenzzäunen“. Hinzu kam noch die unerhörte politische Position, wonach Deutschland abgelehnte Asylbewerber konsequent abschieben sollte.

    Es hätte – dort auf dem Hümmlinger Pilgerweg – ein bedauerlicher Einzelfall bleiben können. Doch weit gefehlt, denn – so schreibt die NOZ – seien die selben Flyer auch noch beim „Anradeln des Landkreises Emsland Mitte April und bei mehreren weiteren Veranstaltungen, zum Beispiel im Sögeler Rathaus“ aufgetaucht. Irgendwer hatte sie an Windschutzscheiben von Autos geklemmt. Und das sorge „für Unruhe in der Bevölkerung“, weiß die NOZ.

    Unsitten aus dem ostdeutschen Mordor

    Die Hümmlinger – bekannt als gefestigte Helldeutsche, die schon länger hier leben – bringt so schnell nichts aus dem Konzept. Aber bei solchen Ausmaßen der Hetze hört der Spaß auch bei den Hümmlingern auf. Richtig also, dass sich in der Folge der Staatsschutz der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim in Lingen einschaltete und mehreren Hinweisen aus der verunsicherten Bevölkerung nachging.

    Aber das sind doch nur Flyer, mag manch einer an dieser Stelle einwerfen, muss deshalb gleich der Staatsschutz ermitteln? Natürlich: Wehret den Anfängen! Schließlich ist Niedersachen nicht allzu weit von Sachsen entfernt, bekanntlich das ostdeutsche Mordor in Sachen Willkommenskultur. http://www.achgut.com/artikel/die_huemmlinger_im_kampf_gegen_rechte_umtriebe

    Kommentar von Campo-News — 23. Mai 2017 @ 08:30

  52. http://www.achgut.com/artikel/hallo_facebook_wir_muessen_jetzt_mal_etwas_klaeren

    Kommentar von Campo-News — 27. Mai 2017 @ 06:40

  53. https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2017/die-zensur-macht-twitter-kaputt/

    Kommentar von Campo-News — 31. Mai 2017 @ 15:26

  54. https://www.berlinjournal.biz/fake-news-cnn-london-muslime/

    Kommentar von Campo-News — 6. Juni 2017 @ 11:33

  55. Zensur - http://www.pi-news.net/skandal-um-sieferle-buch-finis-germania-jury-dreht-durch/

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/der-speit-effekt/

    Auf keinen Fall sollten Sie diese wirren rechten Thesen unterstützen! Empfehlen können wir Ihnen daher auf keinen Fall, das Buch zu kaufen und damit den rechtsextremen Verlag Antaios letztlich finanziell zu unterstützen.
    Allgemein gibt es sicherlich schönere und erhellendere Möglichkeiten, seine Zeit zu verbringen als mit vollkommen überzogenen, teils offen menschenfeindlichen Verschwörungstheorien, die nur darauf ausgelegt sind, Angst zu machen und Hass gegen alles und jeden “Nicht-Deutschen” zu erzeugen. Unsere Empfehlung: Lesen Sie etwas anderes. http://www.chip.de/news/Besteller-Platz-1-bei-Amazon-Rechtradikales-Buch-sorgt-fuer-Mega-Wirbel_116748253.html

    Kommentar von Campo-News — 12. Juni 2017 @ 12:40

  56. „Für mich ist dieses Verhalten eines Bundesjustizministers etwas befremdlich, denn ich habe noch nie gehört, dass man wegen der Rechten ein Fußballspiel oder ein Rockkonzert abgesagt hätte, auch ist es mir noch nie zu Ohren gekommen, dass sich einer der ‚neuen Rechten‘ irgendwo in die Luft gesprengt hätte.“ Unter dieser Besprechung verweist ein weiterer Nutzer auf den offenen Brief der Ehefrau des rheinland-pfälzischen AfD-Landesvorsitzen Uwe Junge an den SPD-Landtagspräsidenten Hendrik Hering, der auch bereits auf eigentümlich frei publiziert wurde und der ganzen Nation offenlegt, wer hier eigentlich aufgrund seiner Überzeugungen seines Lebens nicht mehr sicher ist. http://ef-magazin.de/2017/06/12/11150-wolf-hoert-mit-heiko-wird-verrissen

    Kommentar von Campo-News — 13. Juni 2017 @ 07:19

  57. http://www.spiegel.de/kultur/tv/umstrittene-antisemitismus-dokumentation-von-arte-und-wdr-mit-elan-ins-minenfeld-a-1152010.html

    Kommentar von Campo-News — 14. Juni 2017 @ 10:23

  58. Pay Pal friert Gelder ein - alle organisieren die reaktionäre Einwanderung in das moderne Deutschland - http://www.bento.de/politik/identitaere-wollen-fluechtlinge-kentern-lassen-paypal-friert-spendenkonto-ein-1428407/#refsponi

    Kommentar von Campo-News — 14. Juni 2017 @ 16:17

  59. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-soldat-macht-scherz-ursula-von-der-leyen-statuiert-exempel-a-1152274.html

    Kommentar von Campo-News — 15. Juni 2017 @ 16:27

  60. https://www.welt.de/vermischtes/article165575041/Abfaellige-Aeusserung-von-Staatsanwaeltin-ueber-Auslaender-hat-Folgen.html?wtrid=socialmedia.sociaflow.n24…facebook

    Kommentar von Campo-News — 15. Juni 2017 @ 16:31

  61. Damit wurde dem Befangenheitsantrag der Verteidigung gegen eine Schöffin stattgegeben. Der Prozess soll nun mit neuen ehrenamtlichen Richtern am 26. Juni ein zweites Mal beginnen.

    Das Gericht folgte damit dem Ablehnungsgesuch der Verteidigung des Angeklagten. Sie hatte die Unvoreingenommenheit der Schöffin bezweifelt, weil die Frau vor einigen Jahren in einem Leserbrief an eine Berliner Tageszeitung im Zusammenhang mit Jugendkriminalität die Kompetenz der zuständigen Behörden angezweifelt habe. In einem weiteren Leserbrief soll sie sich in anderem Kontext unangemessen über Menschen mit Migrationshintergrund geäußert haben. http://www.focus.de/panorama/welt/nach-befangenheitsantrag-prozess-gegen-berliner-u-bahntreter-wird-neu-aufgerollt_id_7251676.html

    Kommentar von Campo-News — 16. Juni 2017 @ 13:33

  62. https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/geheimes-einverstaendnis/

    Kommentar von Campo-News — 25. Juni 2017 @ 12:34

  63. https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2017/es-geht-um-einschuechterung/

    Kommentar von Campo-News — 10. Juli 2017 @ 05:53

  64. http://www.servustv.com/de/Medien/Der-Wegscheider104

    Kommentar von Campo-News — 16. Juli 2017 @ 17:33

  65. Da ging alles noch locker und war ok - https://www.youtube.com/watch?v=4wN6xVJik24

    Kommentar von Campo-News — 16. Juli 2017 @ 17:46

  66. https://www.compact-online.de/maas-marschiert-razzia-bei-afd-vize/

    Kommentar von Campo-News — 22. Juli 2017 @ 11:19

  67. So machen sie es - http://www.huffingtonpost.de/2017/07/22/pegida-munchen-restaurant-schliessung_n_17552710.html?utm_hp_ref=germany

    Kommentar von Campo-News — 22. Juli 2017 @ 15:00

  68. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/meinungsfreiheit-hier-kein-bier-fuer-fremde-kolumne-jan-fleischhauer-a-1159946.html

    Kommentar von Campo-News — 28. Juli 2017 @ 11:10

  69. https://www.welt.de/politik/deutschland/article167126158/Frau-Gleicke-muss-sich-bei-den-Ostdeutschen-entschuldigen.html

    Kommentar von Campo-News — 28. Juli 2017 @ 11:46

  70. https://www.soester-anzeiger.de/nordrhein-westfalen/facebook-richtet-neues-loeschzentrum-essen-8581606.html

    Kommentar von Campo-News — 9. August 2017 @ 10:20

  71. http://www.achgut.com/artikel/youtube_loescht_ate_abdel-samad_und_broder

    Kommentar von Campo-News — 15. August 2017 @ 12:04

  72. Es gibt kein Bürgerrecht auf ein Facebook-Konto http://www.spiegel.de/netzwelt/web/charlottesville-duerfen-tech-firmen-neonazi-kunden-rauswerfen-a-1163277.html

    Kommentar von Campo-News — 20. August 2017 @ 10:45

  73. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/in-deutschland-facebook-loescht-tausende-falsche-konten-15163212.html?GEPC=s5

    Kommentar von Campo-News — 23. August 2017 @ 09:35

  74. http://www.huffingtonpost.de/2017/08/23/charlie-hebdo-frankreich-_n_17806008.html

    Hebdo-Herausgeber Laurent Sourisseau, moniert im Editorial zum Titel, dass es keine wirkliche Debatte über die Rolle der Religion, im Besonderen der des Islams, gebe. Auch stelle niemand offen die Frage welche Rolle der Islam in der Ideologie des IS spiele, denn der sogenannte „Islamismus“ und der Islam seien nicht trennbar. http://www.pi-news.net/charlie-hebdo-cover-regt-mehr-auf-als-tote-von-barcelona/

    Kommentar von Campo-News — 24. August 2017 @ 06:09

  75. Bei aller Kritik an der AfD: Fake? Meine Güte! Das ist eine Satire, wie auch immer wie das bewerten wollen - http://www.focus.de/politik/videos/wahlkampfslogan-der-kanzlerin-merkel-wahlspruch-von-sed-plakat-geklaut-afd-sitzt-peinlichem-fake-auf_id_7534668.html

    Kommentar von Campo-News — 31. August 2017 @ 06:25

  76. Nein, das ist aus ihrem Milieu, denn das ist typisch, interessant aber, das es keine Straftat gewesen sein soll, noch eine Androhung der Kostenübernahme erfolgte - https://www.soester-anzeiger.de/lokales/wickede/wickede-zulaessige-wahlkampf-werbung-8641454.html

    Kommentar von Campo-News — 31. August 2017 @ 06:29

  77. https://juergenfritzphil.wordpress.com/2017/08/30/imad-karim-vielleicht-wird-dies-mein-letztes-video-sein/

    Kommentar von Campo-News — 31. August 2017 @ 10:45

  78. https://de.wikipedia.org/wiki/Derblecken

    Kommentar von Campo-News — 1. September 2017 @ 15:21

  79. So kommt die Studie zu dem sensationellen Ergebnis, daß in Deutschland Moslems seltener arbeitslos sind als die deutsche Restbevölkerung, nämlich fünf Prozent zu sieben Prozent.

    Das kommt selbst den Autoren etwas komisch vor, weshalb sie in einer Fußnote von „Konfidenzintervall der Stichprobe“ nuscheln. Kurzum, die Befragten haben sie wohl angelogen. Was in Ordnung ist, schließlich basiert Werbung auf gekonntem Lügen https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/bertelsmann-stiftung-eilt-kanzlerin-merkel-zur-hilfe/

    Kommentar von Campo-News — 3. September 2017 @ 11:30

  80. Kriminelles als Satire verpackt - https://www.facebook.com/ShahakShapira/videos/vb.1645414519115254/1914991142157589/?type=2&theater

    Kommentar von Campo-News — 3. September 2017 @ 11:33

  81. DAS waren selbstgeschaffene Fake-News in Reinkultur - https://www.welt.de/newsticker/news1/article168266610/Peinliche-Panne-SPD-laesst-Martin-Schulz-vorab-zum-TV-Duell-Sieger-erklaeren.html

    Kommentar von Campo-News — 4. September 2017 @ 05:51

  82. Wer wen? http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/redeverbot-fur-afd-chef-gauland-in-der-meistersingerhalle-1.6580408

    Kommentar von Campo-News — 4. September 2017 @ 11:41

  83. https://www.journalistenwatch.com/2017/09/06/wenn-es-morgens-an-deiner-tuer-haemmert-oder-das-ende-der-meinungsfreiheit/

    Kommentar von Campo-News — 6. September 2017 @ 16:11

  84. http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/psychologie/inzest-liebe-manipulation-bis-in-den-wahnsinn-so-missbrauchen-gaslighter-ihre-opfer_id_7444752.html

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gaslighting

    Kommentar von Campo-News — 7. September 2017 @ 09:23

  85. Muezzinruf ist ein Menschenrecht nach Heiko Maas. Aha - Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) wirft der AfD vor, in mehreren Punkten ihres Wahlprogramms gegen das Grundgesetz zu verstoßen. Dazu zählten Forderungen nach einem pauschalen Verbot von Minaretten und Muezzin-Rufen in Deutschland. “Selbstverständlich muss jede Religion unsere Verfassungsordnung einhalten”, betont Maas in einem Gastbeitrag der “Frankfurter Rundschau” (Montag). Das Grundgesetz schreibe jedoch “die Religionsfreiheit und das Verbot der Diskriminierung wegen des Glaubens oder der religiösen Anschauungen” fest.

    Weiter kritisiert der Minister, die AfD fordere unter anderem in ihrer Religions-, Familien- und Europapolitik klare Verletzungen des Grundgesetzes. Konkret gehe es um den dort verbrieften Schutz der Menschenwürde, die Unschuldsvermutung, die Gleichberechtigung von Mann und Frau und die Freiheit der Religion. “Mit der AfD könnte erstmals seit 1949 eine Partei die 5-Prozent-Hürde überspringen, deren Programm in Teilen verfassungswidrig ist”, so der Justizminister.
    Focus

    Kommentar von Campo-News — 11. September 2017 @ 15:48

  86. http://www.achgut.com/artikel/morgen_tritt_das_zensurgesetz_in_kraft_was_nun_herr_lindner

    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2017/das-klima-der-political-correctness-ist-bedenklich/

    Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, hat Twitter offenbar bereits am Samstag einen Tweet des Ministers aus dem Jahr 2010 gelöscht. Darin soll Maas seinen Parteikollegen und Ex-Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin als „Idiot“ bezeichnet haben. Ein Sprecher des Justizministeriums sagte dem Blatt ZITAT „Wir haben den Tweet nicht gelöscht.“

    Twitter-Nutzer laufen seit Inkrafttreten des Gesetzes am ersten Januar 2018 Sturm und hatten angekündigt, Heiko Maas wegen Hetzrede und Beleidigung zu melden. Offenbar hat Twitter hier vorsorglich reagiert und den Minister-Tweet gelöscht um einer Strafe zu Entgehen. Das Unternehmen selbst äußerte sich nicht zu dem Vorfall. Focus

    Auch die Titanic – http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/titanic-bleibt-gesperrt-maas-verteidigt-netzgesetz-15373928.html

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=50&v=XddPWknLg14

    https://ef-magazin.de/2019/10/11/15848-ketzer-am-internet-pranger-machen-marcuses-repressive-toleranz-aktuell-sakrileg

    https://www.achgut.com/artikel/ich_freu_mich_schon_auf_die_hoelle

    https://www.nzz.ch/feuilleton/monika-maron-es-liegt-mir-fern-die-bundesrepublik-mit-der-ddr-zu-vergleich-ld.1519713?mktcid=nled&mktcval=107_2019–11-07&kid=nl107_2019-11-7&fbclid=IwAR2kmJd41DKlUMxjzbpdrIpScFJrG6yyG9SPMB31P4qhwXBLvAw_eNX7ma0

    https://www.achgut.com/artikel/ich_schreibe_diesen_brief_fuer_die_geschichtsbuecher

    Das Gericht begründete dies mit besonderen Umständen: Ein Anspruch auf Überlassung der Räumlichkeiten sei “nicht durchsetzbar”, denn die Betreiber hätten glaubhaft machen können, dass sie telefonisch unter Druck gesetzt wurden und der Wirt “von Unbekannten mit einem Messer auf dem Parkplatz attackiert, beleidigt und bedroht” worden sei. Die Entstehung dieses Risikos gehe “ersichtlich weit” über die vertraglich übernommene Verpflichtung zur Bereitstellung von Veranstaltungsräumen hinaus. https://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-und-berliner-parteitag-afd-hat-probleme-raeume-zu-finden-a-24377b8b-c62f-4682-8b11-3e80377aceeb

    Elmar Brok wörtlich: „Hab heute Morgen das Interview des Vertreters der Werteunion gesehen. So etwas darf man gar nicht zulassen. Wenn man solchen Leuten den Finger gibt, nehmen sie die ganze Hand [..] ist wie ein Krebsgeschwür. So etwas muss man vornherein mit aller Rücksichtslosigkeit bekämpfen, damit ein solches Krebsgeschwür nicht in die Partei hineinkriechen kann.“

    https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Erfolg-fuer-Claudia-Roth-im-Rechtsstreit-mit-Roland-Tichy-id56817706.html

    Für Tim K. war der Tweet offenbar eine Provokation. In seinem Video bezeichnet er sie als “Quotenmigrantin der SPD” und “islamische Sprechpuppe”. Und er fragt: “Hat Ihr Vater aus Trieb, religiöser Überzeugung oder wirtschaftlicher Berechnung im Lager zwölf Kinder gezeugt?” Aus Cheblis Sicht eine Beleidigung. https://www.spiegel.de/politik/deutschland/sawsan-chebli-youtuber-timm-k-nach-hasskommentaren-vor-gericht-freigesprochen-a-90c56d9c-56e5-4e9b-bdad-3d2981bd2898

    https://www.achgut.com/artikel/du_bist_verfemt

    https://www.focus.de/perspektiven/worte-sind-nicht-bloss-worte-nach-chebli-urteil-warum-wir-dringend-gegen-sprachliche-verrohung-ankaempfen-muessen_id_11717684.html

    Der Sympathisant ist zurück – und mit ihm die Gesinnungsjagd. Die Bölls von heute heißen Tichy, Broder oder Sarrazin. Sie sind es, die der Gewalt den Weg bereiten, die sich dann in Taten wie in Hanau entlädt – jedenfalls wenn man den aufgeklärten Zeitgenossen glauben darf. https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-koennen-worte-toeten-nach-der-tat-von-hanau-wird-wieder-zur-gesinnungsjagd-geblasen_id_11718312.html

    Und wenn ein Mitbürger „den begründeten Verdacht hat, dass sich jemand aus seiner Nachbarschaft oder dem Bekanntenkreis radikalisiert“, dann würde er, der Innenminister, „einen Streifenwagen“ losschicken oder „durch den Verfassungsschutz einen möglichen Extremismus-Verdacht prüfen“ lassen. Lieber „einmal mehr als einmal zu wenig“. https://www.achgut.com/artikel/ich_melde_dich_und_du_meldest_mich

    https://www.spiegel.de/netzwelt/web/donald-trump-twitter-kennzeichnet-vom-praesident-geteiltes-video-als-manipuliert-a-c1b8e874-d5f0-4cac-b922-3484676ed9bc

    https://www.achgut.com/artikel/frau_pastor_will_stuermen

    Aber wieso wird seit 2015 so wenig geschrieben? Kaum etwas hat so viel Veränderungen in Deutschland bewirkt. Was für ein Stoff! Ehen gingen kaputt, Menschen wurden Freunde, Menschen starben, der Wohnungsmarkt brach zusammen, eine Mini-Antieuropa-Partei erreichte auf einmal unvorstellbaren Zulauf und wurde zum größten Gespenst der deutschen Nachkriegsgeschichte, jedenfalls bis vor kurzem. Erinnern wir uns an die riesige Welle der Wende-Literatur nach 1989. Da kam einer aus dem Osten, konnte einen Bleistift halten und schon war er ein Schriftteller. Aber was geschah nach 2015?
    Ich erinnere noch an das Geschrei über Monika Marons zaghaften Roman. Vorsichtig, tastend, etwas nebulös hatte sie sich herangewagt und dafür ihren großen Namen in den Ring geworfen. Getarnt mit einem literarischen Kniff ließ sie nicht sich selbst sprechen, sondern sozusagen ihre Handpuppe, einen der beiden berühmten mythologischen Raben. Ärger bekam sie dennoch! Andere wurden nicht einmal verlegt. Ich selber plagte mich drei Jahre mit der Suche nach einem Verlag für mein Lamento Abendland, einen Roman über den zusammenbrechenden Wohnungsmarkt. Lektoren, die ich für Freunde hielt, brachen den Kontakt zu mir ab. Dann gab ich auf, aber ich gab auch auf zu lesen. https://www.achgut.com/artikel/kein_buch._nirgends

    https://www.achgut.com/artikel/ein_fall_fuer_den_staatsschutz_bahner

    Anfang des Jahres legte das Internetportal reitschuster.de das professionelle „Generieren von Wunschpublikum“ nach „zielgruppenspezifischen Merkmalen“ offen. Was von Produktionsfirmen im Branchenjargon mit „Outbound-Marketing“ und „Hostessenkoordination“ vernebelt wird, ist nichts weiter als „die Möglichkeit innerhalb kurzer Zeit Ihr Wunschpublikum aus unserer Datenbank (über 130.000 Kunden) zu generieren“ sowie das Versprechen, dass die handverlesenen Unterstützer „in minutiöser Abstimmung mit Ihrer Set-Aufnahmeleitung ins Studio begleitet und nach Ihren Prämissen platziert“ werden. http://www.pi-news.net/2020/04/die-linke-sehnsucht-nach-der-rueckkehr-des-studiopublikums/

    https://ef-magazin.de/2020/05/03/16908-fuer-die-freiheit-zu-schreiben-warum-es-doch-lohnt

    https://www.achgut.com/artikel/die_fruechtchen_der_netzwerkdurchsetzung
    https://www.achgut.com/artikel/faktencheck_bei_den_faktencheckern_folge_1

    Man muss sich das einmal vorstellen - Gegenwart und Zukunft des Journalismus
    Die Zeit der Neutralität ist vorbei
    Ein Debattenbeitrag von Philipp Oehmke
    Der Meinungschef der “New York Times” musste gehen, weil er einen Gastbeitrag im Trump-Duktus veröffentlicht hat - und einem überholten Ideal von neutralem Journalismus nachhing. https://www.spiegel.de/kultur/new-york-times-die-zeit-der-neutralitaet-ist-vorbei-a-5ccaa4e4-eca2-4a2e-b2d7-22e6a484f8ce
    https://www.spiegel.de/kultur/wir-muessen-so-neutral-sein-wie-moeglich-a-1820e9d1-9cf6-4d3f-8965-aa7a59f8ec66

    Wie verhält man sich in solchen Tagen? Wie bewahrt man die zum Überleben nötige Ruhe, wie erhält man seine psychische Gesundheit in den Stoßwellen immer neuer Elektroschocks? Den Rummel ignorieren? Nicht selten verwandelt sich die Hysterie in Massenpanik, dann muss man im Bilde sein, reagieren, Entscheidungen treffen. Andererseits weiß jeder Viehhirt: Es ist lebensgefährlich, sich einer Stampede frontal entgegenzustellen. Die in Panik geratene Herde zertritt alles, was ihr im Wege steht. In den Tagen der Greta-Hysterie oder der „Kampf-gegen-Rechts“-Mobilisierung konnte ein zweifelndes Wort zu ernsthaften existenziellen Schäden führen, zum Abbruch von geschäftlichen Beziehungen, zum Ende von Freundschaften, zum Verlust des Arbeitsplatzes, zu Ausgrenzung und Ächtung. https://www.achgut.com/artikel/dont_go_with_the_flow

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/philipp-amthor-kontakt-zu-hans-georg-maassen-koennte-fuer-cdu-politiker-zum-problem-werden-a-b8e0bd28-1053-4ee4-9e66-9f7437732e75

    Im Kampf gegen Fake News rund ums Coronavirus haben Journalisten, Verlage und Wissenschaftler ein deutlich schärferes Vorgehen gegen soziale Netzwerke gefordert. Man sei wegen des Anstiegs an Online-Desinformationen während der Pandemie besorgt, teilte das Gremium, das wie mehrere soziale Netzwerke Teil des Verhaltenskodexes des EU-Kommission gegen Desinformationen ist, am Montag mit. Es brauche viel strengerer Regeln, an die die Netzwerke sich halten müssten. https://www.focus.de/gesundheit/news/ticker-zu-covid-19-covid-19-news-corona-warn-app-ab-dienstag-anstieg-der-neuinfektionen-in-china_id_11991715.html

    Das Büchlein erschien in der neu aufgelegten Reihe „Exil“ des Dresdener Buchhauses Loschwitz. Der Titel der Edition ist eine Provokation, denn ins Exil geht man normalerweise erst, wenn man in einer Diktatur lebt, entweder in die innere Emigration oder man verlässt das Land. Die ersten drei Autoren, neben Maron sind das Uwe Tellkamp und Jörg Berning, haben sich für diese Form der publizistischen Emigration entschieden. Für Maron ist die Veröffentlichung eine Art Bekenntnis. https://www.achgut.com/artikel/krumme_gestalten_vom_wind_gebissen

    GG, Artikel 3, Auszug: “Niemand darf wegen …. seiner politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.”
    https://ef-magazin.de/2020/06/15/17127-der-zweideutige-charakter-unserer-modernen-welt-alles-wird-doppelplussupergutquamperfekt

    Die Passage, auf die sich der künftige Ex-Abonnent bezieht, befasst sich mit der Überlegung, was mit Deutschlands Polizisten nach ihrer erfolgreichen Entfernung aus dem Staatsdienst in der Vorstellungswelt einer Hengamehs Yaghoobifarah geschehen soll. „Spontan fällt mir nur eine geeignete Option ein: die Mülldeponie. Nicht als Müllmenschen mit Schlüsseln zu Häusern, sondern auf der Halde, wo sie wirklich nur von Abfall umgeben sind. Unter ihresgleichen fühlen sie sich bestimmt auch selber am wohlsten.“ Das wurde tatsächlich so gedruckt – illustriert mit einem Foto zweier Polizisten vor Müllcontainern. https://www.journalistenwatch.com/2020/06/16/sogar-leser-hetze/?fbclid=IwAR1F29c-hX3ZtCf1EO_2Vv5bO0BCO-dUoedjlNGkr3Sj8beqWdnGHVaQTt8

    Die taz dagegen kritisiert der Minister nicht. „Der Beitrag in der taz gibt die persönliche Einzelmeinung der Autorin wieder“, sagte ein Sprecher seines Ministeriums. https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/horst-seehofer-will-den-polizei-hass-der-taz-nicht-kritisieren/?fbclid=IwAR0evjP5CcpjsB7UHEO76HNgYEyPwoRaVc2cDKoV2g9NWpkqVnliuz_x5BI

    https://www.achgut.com/artikel/gerorg_restle_meister_des_mattscheiben_muts

    Zur Gewalt in Stuttgart - Tanja Krienen
    Tanja Krienen Jetzt wird es witzig - Im Interview mit den Sendern “ntv” und “RTL” sagte der Vize-Chef der Polizeigewerkschaft, Jörg Radek: “Wir müssen feststellen, dass wir uns in einem gesellschaftlichen Reizklima befinden. Wir haben Hygienedemos, die stellen die Polizei in ihrer Präsenz infrage.” Focus

    https://www.focus.de/politik/deutschland/er-fiel-ihm-bei-interview-ins-wort-halten-sie-bitte-die-fresse-oezdemir-weist-passanten-in-stuttgart-zurecht_id_12127926.html

    https://www.focus.de/kultur/medien/nach-muelldeponie-aussage-ueber-polizisten-seehofer-streitet-mit-merkel-ueber-taz-anzeige_id_12125436.html

    Bei Licht betrachtet offenbaren die wütenden Angriffe auf Seehofer lediglich eines: Das völlige Unverständnis unseres Rechtssystems und der Gewaltenteilung. Mit welchem Recht wollen die linksgrünen Politiker einem Minister verbieten, ein unabhängiges Gericht darüber urteilen zu lassen, ob die taz-Kolumne noch durch die Pressefreiheit gedeckt ist oder nicht? Völlig haltlos wird insinuiert, dass Seehofer durch einen eigenmächtigen Eingriff in Justiz und Presserecht eine Zeitung maßregeln will https://www.achgut.com/artikel/seehofer_darf_das

    Denn abgesehen von der juristischen Frage, ob entsprechende Straftatbestände vom Text der Journalistin überhaupt erfüllt sind, und der Frage der Angemessenheit dieses Schritts, hat Seehofer mit seiner Ankündigung dafür gesorgt, dass fast nur noch über ihn debattiert wird. Die Ausschreitungen von Stuttgart am Wochenende und die Übergriffe auf Beamte, die Debatte über möglichen Rassismus bei der Polizei - das steht plötzlich im Hintergrund. https://www.spiegel.de/politik/deutschland/horst-seehofer-haengepartie-um-moegliche-taz-anzeige-a-be48a49b-cb99-4c48-a96c-bf682984f4f5
    Dies ist in keiner Weise das, wofür der Burnley Football Club steht, und wir werden eng mit den Behörden zusammenarbeiten, um die Verantwortlichen zu identifizieren und lebenslange Verbote zu erlassen”, teilte der Verein in einer Erklärung mit. “Ich schäme mich und bin peinlich berührt” https://www.spiegel.de/sport/fussball/klopp-verurteilt-rassismus-banner-ueber-stadion-von-manchester-a-046aeaec-bc1c-47cc-9d18-5a68b8def59f

    “Profitabelste Hassmaschine des Kapitalismus”: Ist Facebook noch zu retten? - Mit Facebook schuf Mark Zuckerberg den einflussreichsten Tech-Konzern des neuen Jahrtausends. Durch den Kotau vor US-Präsident Trump wird die von Hass und Fake News geprägte Plattform nun zu einer noch größeren Gefahr. Der einstige Rockstar ruiniert sein Lebenswerk. https://www.focus.de/finanzen/boerse/facebook-mark-zuckerberg-der-einstige-rockstar-ruiniert-sein-lebenswerk_id_12092480.html
    https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-spur-des-geldes-wie-der-staat-mit-millionen-eine-linke-anti-hass-industrie-unterstuetzt_id_12147178.html

    Zuckerberg ist jetzt der “Prinz der Finsternis! - https://www.focus.de/finanzen/boerse/facebook-mark-zuckerberg-der-einstige-rockstar-ruiniert-sein-lebenswerk_id_12092480.html
    https://www.focus.de/kultur/medien/text-ueber-polizisten-und-muell-autorin-von-umstrittener-taz-kolumne-sucht-polizeischutz-nach-massiven-drohungen_id_12151210.html
    http://www.pi-news.net/2020/06/biotonne-bittet-den-abfall-um-hilfe/

    Es ist nur noch unfassbar, man vergleiche das mit anderen Demos - https://www.focus.de/politik/berlin-attila-hildmann-bedraengt-journalisten-auf-demo-und-ignoriert-mindestabstand_id_12151349.html

    „Wohin also mit den über 250.000 Menschen, die dann keine Jobs mehr haben? … Streng genommen möchte man sie nicht einmal in die Nähe von Tieren lassen … Post ausliefern lassen? Niemals. Zwischen Büchersendung und Schuhbestellung passt immer eine Briefbombe … Keine Gastronomie wegen Vergiftungsgefahr … Und wenn man sie einfach Keramik bemalen ließe? Nein. Zu naheliegend, dass sie unter der Hand Hakenkreuz-Teeservice herstellen und sich mit den Einnahmen das nächste Terrornetzwerk querfinanzieren. Spontan fällt mir nur eine geeignete Option ein: die Mülldeponie. Nicht als Müllmenschen mit Schlüsseln zu Häusern, sondern auf der Halde, wo sie wirklich nur von Abfall umgeben sind. Unter ihresgleichen fühlen sie sich bestimmt auch selber am wohlsten.“ https://www.achgut.com/artikel/helfer_sind_tabu_die_gemanagte_missachtung

    Missstände in Deutschland
    „Problem ist der männliche Proll“: Experte sagt, warum wir immer noch Billigfleisch essen
    Der Tönnies-Skandal deckt schonungslos die Missstände in deutschen Fleischfabriken auf. Dennoch kaufen viele Deutsche weiterhin Billigware. Im Gespräch mit FOCUS Online erklärt Ernährungspsychologe Christoph Klotter, warum Deutsche historisch bedingt wenig Geld für Fleisch ausgeben wollen - und warum ein großes Steak für viele gesellschaftliche Teilhabe bedeutet. Von FOCUS-Online-Redakteurin Paula Schneider »

    https://ef-magazin.de/2020/07/03/17194-meinungsfreiheit-weltweit-in-gefahr-das-vernichtende-wort

    https://www.achgut.com/artikel/filmfoerderzung_gegen_zensur_hilft_nur_selbstzensur

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2020/digital-ausgeloescht/

    https://flinkfeed.com/39-facebook-posts-fuer-die-leute-gesperrt-zensiert-und-geloescht-wurden

    https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2020/bild-verweigert-afd-interviews-es-ist-unfassbar/

    https://www.focus.de/regional/hamburg/schauspieler-peter-lohmeyer-einen-afd-waehler-koennte-ich-nicht-kuessen_id_12211428.html

    https://www.focus.de/politik/deutschland/entschuldigung-jetzt-nennt-er-mich-drecksack-afd-mann-attackiert-bodo-ramelow-der-antwortet-mit-stinkefinger-und-schimpfwort_id_12222449.html

    https://ef-magazin.de/2020/07/20/17263-mittelfinger-eklat-im-thueringer-landtag-du-widerlicher-drecksack

    Die Pseudoliberale erzählt Stuss und Fake-News - https://www.focus.de/perspektiven/gesellschaft-gestalten/gastbeitrag-von-sabine-leutheusser-schnarrenberger-von-hass-im-netz-bis-zu-trumps-luegenwahn-wie-sich-europa-vor-infodemie-schuetzen-muss_id_12234049.html

    Sie beschreiben die Praxis der „Cancel Culture“, des systematischen Boykotts unliebsamer Personen mit dem Ziel ihrer Annullierung aus dem öffentlichen Leben. Man vertreibt sie von Lehrstühlen, vom Sendeplatz, aus Zeitungen, Verlagen, aus sozialen Netzwerken, durchaus vergleichbar mit den „Säuberungen“ in ehedem kommunistischen Ländern. Die Methode, die soziale, psychische und physische Existenz des Andersdenkenden in einen Kriegsschauplatz zu verwandeln, anstatt sich mit seinen Argumenten auseinanderzusetzen, ist auch in Deutschland längst zur gängigen Übung geworden. https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2020/samstag-ein-dokument-der-furcht/

    https://www.youtube.com/watch?v=KS7JQP6vFFQ&feature=share&fbclid=IwAR0aLR-pvjaar602jOrAx1HDVxrAup9yKMPshmJGByQyW-TGlcWWQwWoc1M

    http://www.pi-news.net/2020/07/zensur-in-deutschland/
    https://www.achgut.com/artikel/ein_like_zuviel_im_zwischenreich
    https://ef-magazin.de/2020/07/27/17295-moderne-mediale-schimpfkultur-wie-wir-verrohen-von-arschgeigen-haesslichen-fratzen-und-hirnverbrannten-wichsern

    https://www.achgut.com/artikel/nuhr_loeschen_soooofort_

    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2020/dfg-rechtfertigt-loeschung-des-nuhr-videos/
    https://www.focus.de/politik/deutschland/angespitzt-kolumne-von-ulrich-reitz-dieter-nuhr-ist-kein-komiker-und-die-wissenschaft-darf-nicht-politisch-korrekt-werden_id_12280633.html

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/junk-food-gruene-wollen-werbung-einschraenken-a-8783e7d7-9e05-402e-ac9b-f0a222972eb6

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/kabarettistin-lisa-eckhart-wird-nach-linksextremen-drohungen-von-literaturfestival-ausgeladen/

    https://www.focus.de/kultur/kunst/antisemitismus-vorwuerfe-kabarettistin-lisa-eckhart-von-festival-ausgeladen-dieter-nuhr-fassungslos_id_12289569.html

    „Doch die beiden Profisportler berauben sich mit kruden Verschwörungstheorien und Auftritten bei Anti-Corona-Demos ihrer Existenz.“
    Meine Hochachtung und die allerherzlichsten Glückwünsche zu dieser tieftraurigen, deprimierenden Zurschaustellung eines Phänomens, das als „Kadavergehorsam“ bekannt ist. Von der bereits erwähnten Geschichtsvergessenheit ganz zu schweigen. Das ist ja nicht mehr zu fassen. Was impliziert diese Formulierung?
    Sie suggeriert, dass, wer seine Regierung kritisiert, wer staatliche Maßnahmen hinterfragt, habe sich – ich weiß, wie schwer es vielen Lesern gewiss fallen muss, das zu glauben, erst recht den älteren, von denen manche vielleicht noch das Ende des Dritten Reiches erlebt haben oder das Unrechtsregime der DDR am eigenen Leibe zu spüren bekamen, aber es handelt sich tatsächlich um ein Originalzitat aus dem Artikel – seiner „Existenz“ (!) gleich „selber“ beraubt. Man kratzt ja auch nicht am Führerporträt. Ich darf doch bitten. Da ist es ja kein Wunder, wenn man sich seine berufliche Existenz „selber“ zerschießt. In der Tat: Er ist wieder da. Zwar (noch) nicht von einem Podium wüste Reden brüllend, aber in manchen Köpfen bereits die zarten Ansätze von Postkarten nach politischen Zahlen malend, sozusagen. https://ef-magazin.de/2020/08/06/17345-meinungsfreiheit-in-gefahr-willkommen-im-vierten-reich-selbst-schuld-wer-seine-fuehrer-kritisiert

    https://www.achgut.com/artikel/wir_machen_sauber-eine_deutsche_kehrwoche

    https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2020/us-kino-verbannt-kindergarten-cop-aus-programm/

    Der Sprecher des niedersächsischen Innenministeriums, Philipp Wedelich, sagte, Beamte, die nicht auf dem Boden der freiheitlich demokratischen Grundordnung stünden, hätten keinen Platz in der niedersächsischen Polizei. Dem Innenministerium sei aktuell kein vergleichbarer Fall eines Polizeibeamten aus der jüngsten Zeit bekannt. https://www.focus.de/panorama/welt/lueckenpresse-und-nazivergleiche-zweiter-polizist-nach-kritischer-rede-auf-corona-demo-vom-dienst-suspendiert_id_12307315.html Die Presse unterdrücke wesentliche Informationen - er bezeichnete sie daher als „Lückenpresse“. Der Beamte forderte seine Kollegen auf, sich dem Protest anzuschließen. Die Gewerkschaft der Polizei bezeichnete den Vorfall als unglücklich. „Polizisten haben selbstverständlich ein Recht auf freie Meinungsäußerung, aber als Privatperson“, sagte Peter Schall

    Los ging es mit Einführung der Maskenpflicht, nachdem es lange hieß, Masken nützten nichts – so lange es keine zu kaufen gab. In der DDR streute die Partei: Bananen seien gar nicht so gesund. Von Monat zu Monat lernt man mehr von der DDR. Die dreiste Kleinrechnung der Teilnehmerzahlen der Demo vom 1. August durch die Berliner Polizei entspricht in etwa dem Geschwätz von der „Zusammenrottung einiger weniger Rowdys“, mit der die DDR-Medien anfangs die Demonstrationen im Herbst 1989 kleinrechneten. Der gefährlichere Versuch, die Straßen leerzukriegen, war damals die Unterstellung, die Demonstranten handelten im Auftrag von CIA und BND. https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/regierung-und-medien-beschaedigen-ihre-glaubwuerdigkeit/

    https://www.achgut.com/artikel/die_erleichterung_nach_dem_hohldrehen

    https://www.achgut.com/artikel/haende_weg_von_arthur_lanz

    https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-die-linke-und-die-cancel-culture-und-welches-buch-haetten-sie-gerne-verboten_id_12346858.html

    https://www.achgut.com/artikel/lindh_laesst_klagen

    https://flinkfeed.com/corona-demo-berlin-9-linke-politiker-und-journalisten-die-sich-ueber-die-abschaffung-der-grundrechte-freuen?fbclid=IwAR08UKo2tu_Mwrn29-MPIeLSls2W0TpD43ZGq_hNAFPAA0_ydpas4wGegBQ

    https://ef-magazin.de/2020/09/02/17456-franzoesischer-schriftsteller-philippe-muray-willkommen-im-reich-des-guten
    https://www.focus.de/kultur/musik/musik-news-im-ticker-ian-mitchell-ist-tot-bay-city-rollers-bassist-wurde-62-jahre-alt_id_11923378.html
    https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2020/presserat-billigt-taz-kolumne/

    Der Kulturschaffende Alexander Kluge zog seine Unterschrift zurück, nachdem ihm die Zeitung mitteilte, wer da noch so alles unterschrieben hatte. https://www.achgut.com/artikel/eine_kleine_geschichte_ueber_cancle_culture

    https://www.achgut.com/artikel/die_chronik_der_ausgestossenen
    https://www.achgut.com/artikel/herr_vaatz_sagt_leider_nicht_nein
    https://www.achgut.com/artikel/ein_neues_buch_vom_kasper

    https://www.achgut.com/artikel/eine_weitverbreitete_lust_meinungen_abzudraengen
    https://www.focus.de/kultur/schlagerstar-jetzt-corona-skeptiker-rtl-show-mit-wirren-verschwoerungstheorien-verabschiedet-sich-der-wendler_id_12522225.html
    Wenn sogar Oliver Pocher fassungslos ist, dann muss die Lage ernst sein. „Ich habe so was Wirres noch nie gesehen“, gesteht der Comedian am Donnerstagabend in seiner RTL-Show „Pocher – gefährlich ehrlich!“. Und schwört gleich mehrmals, dass er nicht beteiligt war, wie zunächst spekuliert wurde: „Nichts dergleichen, wir waren genau so überrascht.“ https://www.focus.de/kultur/kino_tv/karriere-zerstoert-ich-glaube-er-ist-ernsthaft-krank-der-total-absturz-des-michael-wendler_id_12522329.html
    https://www.achgut.com/artikel/erklaerung_2018_siegt_endgueltig_ueber_facebook_
    https://www.focus.de/kultur/kino_tv/zdf-mann-im-interview-terra-x-moderator-dirk-steffens-die-wahrheit-liegt-nie-in-der-mitte-verdammt_id_12544883.html

    https://jungefreiheit.de/kultur/literatur/2020/verlag-kuendigt-maron/

    https://jungefreiheit.de/debatte/interview/2020/das-hat-totalitaere-zuege/

    https://www.achgut.com/artikel/achgut_setzt_correctiv_grenzen
    https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-fluch-der-feigheit-wenn-verlage-von-ihren-autoren-verlangen-dass-sie-ihre-freunde-verraten_id_12604392.html

    Kommentar von Campo-News — 30. September 2017 @ 10:53

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.

kostenloser Counter

Weblog counter