Der neue Blog ist unter http://campodecriptanablog.apps-1and1.net erreichbar




7. Mai 2010

Zu den Fällen Röhl, Mixa, Kachelmann usw. usf….

Abgelegt unter: Allgemein — Campo-News @ 17:08

“Was sie vor Gericht gesagt haben, ist gewiß jene Wahrheit, die sie mit der Zeit lernten, und mindestens von derselben Ehrlichkeit beseelt, wie die Erzählungen hysterischer Frauen, die Notzuchtsattentate bezeugen, wenn sie sie schon NICHT erlebten…“

Karl Kraus

„Der kriminalistische Wahnsinn wirkt auf keinem Gebiet, das die Profosen der Menschheit annektiert haben, so verheerend wie auf dem Gebiet der Sexualjustiz. Die Phantasiearmut, die hier Gesetze kleistert, Anklagen erhebt und Urteile fällt, ahnt nicht, dass sie für Vergehen, die in anderen Himmelstrichen KEINE sind, Menschenopfer unerhört fordert. Moralheuchelei und Feigheit einer Presse, die bloß den Speichel des Siegers leckt, überbrücken die Kluft zwischen kleiner Ursache und großer Wirkung.“

Karl Kraus

„Die Moraljustiz arbeitet gründlicher als die Kehrrichtwalze: sie verbreitet den Schmutz nicht bloß, sie vermehrt ihn.“

Karl Kraus

“Auffallend oft rochiert der Kriminale den Platz mit dem Kriminellen, weil zwischen der Affinität von gutem Motiv und schlechter Handlung, nur jene schmale Spalte klafft, welche Moral zur Vorbedingung scheinbarer Integrität lediglich solange distanziert, wie der Gewinn gesellschaftlicher Geltung, die scheinbare Lichtgestalt - ehe sie in ein defizitäres Verhältnis zur eigenen Libido, des Portemonnaies oder der unerfüllten Zeit gerät und somit mühselig errichtete Schranken verbaler oder organisatorischer Art wanken, verschwimmen, ununterscheidbar werden lässt - zu einer anfangs nicht erkannten, aber von Beginn an ambivalent angelegten Obszönität öffentlichen Wirkens verhalf. So steht der Gute, dem Schlechten nicht zufällig nahe, sondern - weil sich die Nähe und das Ansehen bedingen, ja den einen, ohne das andere, überflüssig erscheinen ließe. Der Aufpasser wird zum potenziellen Täter, weil er nur zum Aufpasser wurde, da er dem Über-Ich und „den anderen, da draußen“ zeigen will, wie weit entfernt er von den Verachteten steht, ja sogar die Träger eigener Obsessionen unter Kontrolle zu halten vermag. Er verfolgt, weil er vor sich selbst flieht, er wird zum streng auf einen Bereich fixierten Psychopathen, - zum Täter.”

Tanja Krienen

44 Kommentare »

  1. SCHWEINE! Mehr kann nicht sagen! SCHWEINE! Menschenkaputtmacher!!!

    “Unser Mandant weist die auf der betreffenden Internetseite aufgestellte Behauptung, er sei vom inzwischen emeritierten Bischof von Augsburg, Dr. Walter Mixa, missbraucht worden, entschieden zurück.”

    Kommentar von Campo-News — 10. Mai 2010 @ 08:16

  2. Heiße Luft.

    Kommentar von Campo-News — 12. Mai 2010 @ 16:52

  3. Es wird immer witziger -

    Eine US-Schülerin hatte Nacktfotos von sich auf dem Handy, der Staatsanwalt drohte mit einer Anzeige wegen Kinderpornografie.

    Kommentar von Campo-News — 22. Mai 2010 @ 07:29

  4. Der Femifaschismus versucht sein Bestes. Es ist unfassbar, dass die Anklage erhoben wurde.

    UNDEBINGT LESEN - „Dann sage ich, du hast mich vergewaltigt“

    Kommentar von Campo-News — 8. Juni 2010 @ 16:13

  5. Ich bin enttäuscht über das Verhalten der Verantwortlichen in der Kirche für diese Affäre“, sagte Mixa.

    Kommentar von Campo-News — 12. Juni 2010 @ 15:53

  6. Zollitsch und Marx seien “zum Papst geeilt und haben ihm als Trumpf den sogenannten Missbrauchsfall vorgetragen, der de facto auf nicht mehr beruhte als auf sechs handschriftlichen Sätzen einer höchst dubiosen hingekritzelten Notiz”.

    Kommentar von Campo-News — 16. Juni 2010 @ 07:19

  7. Wie überraschend: kein dringender Tatverdacht

    Kommentar von Campo-News — 29. Juli 2010 @ 11:14

  8. In seiner Ausgabe vom 12. August 2010 zitiert die „Weltwoche“ aus dem Karlsruher Schriftstück und kommt zu dem Schluss, dass die Staatsanwaltschaft in Mannheim haarsträubende Fehler gemacht habe. Demnach hat auch die Mannheimer Justiz erkannt, dass die Anklägerin, die behauptet, von Kachelmann vergewaltigt worden zu sein, klare Falschaussagen bezüglich des Tathergangs und zu ihrer Beziehung mit Kachelmann gemacht habe. Diese Falschaussagen sind jedoch nicht zu Ungunsten der Anklägerin ausgelegt worden. Im Gegenteil seien diese Falschaussagen für die Mannheimer gerade ein klarer Beleg für die offensichtliche „posttraumatische Belastungsstörung“ der Klägerin gewesen, die durch die Vergewaltigung derart aus dem Gleichgewicht gebracht worden sei, dass sie nicht anders konnte als die Unwahrheit zu sagen. Und das obwohl ein psychologisches Gutachten massive Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Klägerin angemeldet hatte.

    Kommentar von Campo-News — 17. August 2010 @ 18:19

  9. So dünn ist das Eis der Zivilisation.

    Kommentar von Campo-News — 21. August 2010 @ 08:32

  10. Wieder so ein Vorfall.

    Kommentar von Campo-News — 22. August 2010 @ 13:57

  11. Manchmal werden auch Leute aus anderen Gründen und auf anderen Gebieten fertiggemacht, wie z.B. Claudia Pechstein. Der Himmel weiß, warum sie kaputtgemacht wird, aber es wird schon einen tieferen Grund dafür geben.

    Kommentar von Campo-News — 14. September 2010 @ 16:52

  12. Es ist schon unfassbar, dass die potenzielle Täterin inkognito auftreten darf: “Die blonde Radiomoderatorin «Sabine», wie sie in den Medien meist genannt wird, kam in schwarzen Jeans und schwarzem Top zur Verhandlung.”

    Kommentar von Campo-News — 19. Oktober 2010 @ 07:40

  13. Die Anklage sei “absurd, boshaft und abenteuerlich”. Zwei Stunden lang begründete der Jurist seine Vorbehalte. “Die Berliner Justiz hat Alice Schwarzer einen roten Teppich ausgelegt”, sagte er. Udo D. habe sich nicht bereichert, sondern in erbärmlichen Verhältnissen gelebt.

    Kommentar von Campo-News — 29. Oktober 2010 @ 19:23

  14. Es gibt auch gute Meldungen aus dem Bereich der Verbrechensbekämpfung:

    Schwarzer vorerst ausgeschlossen

    Die Journalistin und Feministin Schwarzer kann vorerst nicht mehr an dem Prozess gegen den Wettermoderator teilnehmen. Kachelmanns Anwalt beantragte überraschend, Schwarzer als Zeugin zu vernehmen. Bis zur Entscheidung des Landgerichts Mannheim darüber darf Schwarzer, die für die “Bild”-Zeitung über den Promi-Prozess berichtet, als mögliche Verfahrensbeteiligte den Gerichtssaal nicht mehr betreten.

    Kommentar von Campo-News — 4. Februar 2011 @ 08:07

  15. Ein wichtiger Tag!

    Kommentar von Campo-News — 9. Februar 2011 @ 20:02

  16. Lügen, Lügen, Lügen

    Kommentar von Campo-News — 31. März 2011 @ 19:52

  17. Super, es ist wohl geschafft -
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,764725,00.html

    Kommentar von Campo-News — 24. Mai 2011 @ 18:23

  18. Hurrrraaaaa! Wir dürfen uns freuen! -
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,765833,00.html
    Jetzt sollte man die Täterin anklagen und Schwarzer dazu!

    Der Hauptschuldige - http://www.express.de/news/panorama/er-ist-kachelmann-groesster-gegner/-/2192/4635892/-/index.html

    Dazu auch dies von Cora Stephan - http://cora-stephan.blogspot.com/2011/05/was-will-das-weib.html

    Kommentar von Campo-News — 31. Mai 2011 @ 08:19

  19. Er hat als unschuldig zu gelten. Nein, er ist es. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,766105,00.html

    Kommentar von Campo-News — 1. Juni 2011 @ 15:04

  20. Fast ein Jahr lang hat er geschwiegen, nun hat Jörg Kachelmann sein erstes Interview gegeben. http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,767482,00.html

    Kommentar von Campo-News — 9. Juni 2011 @ 07:25

  21. Ich wusste es: Strauss-Kahn war es nicht http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,771699,00.html

    So schrieb ich - #36 TanjaK (17. Mai 2011 09:49)

    Wann immer ähnliche Anschuldigungen aufkamen, zeigte sich die Willkür der Abläufe. Äußerst selten war der Beschuldigte – siehe Kachelmann – wirklich ein Täter. In Wirklichkeit ist dieser Fall die weitere Tat des politischen Feminismus, der Menschen schlachtet, wo er kann. Der Fakt, jemanden, der einen festen Wohnsitz hat, einfach aufgrund einer extrem wackligen Aussage einer negroiden Zimmerfrau aus der Bronx wegzufischen, ist unfassbar und einer der größten Einwände gegen bestimmte Tendenzen in der US-Justiz. Maximal hätte man ihm verbieten können das Land zu verlassen, hätte dann aber eine Überprüfung in einem Schnellgerichtsverfahren binnen einer Woche ansetzen sollen. So bleibt die Tendenz, einer “liberalen geilen Juden” politisch fertigzumachen – und das ist wahrscheinlich auch das Ziel.

    Dazu meinte ein mvh (17. Mai 2011 10:17) Tanja Krienen
    Dein Kommentar ist bislang das Widerlichste, was ich dazu gelesen habe.

    #62 TanjaK (17. Mai 2011 11:29)

    Besonders schlimm ist es, wie im Fall Kachelmann, dass die Täterin ohne Gesicht bleibt, während das Opfer vorgeführt wird. Genauso wie jetzt! Welche Beweise gibt es? Wer die Schilderung liest “ohne zu wissen, dass sich dort jemand aufhielt. In diesem Moment sei Strauss-Kahn nackt aus dem Badezimmer gekommen, auf sie zugerannt und habe sie ins Schlafzimmer gezerrt. Dort habe er begonnen, sie zu attackieren”, weiß, dass dies stereotyper Unfug ist, der sich niemals so abgespielt haben kann!

    #71 TanjaK (17. Mai 2011 12:47)

    Versuch doch mal in einem einzigen Satz zu schreiben, worauf sich deine Vorverurteilung gründet. Versuchst du es zu begründen, wirst du sehen, wie lächerlich dürftig die Beweisführung gerät. Hier blühen Ressentiments gegen einen erfolgreichen jüdischen, zugegeben angreifbaren und nicht immer lauteren politischen Geschäftsmann, das man es nicht fasst. Wer ist glaubwürdiger, ein Mann, der erfolgreich ist und es gar nicht nötig hat so zu agieren, oder eine negroide Zimmerfrau aus der Bronx. Die Frage stellen, heißt, sie zu beantworten. Lächerlich, was hier abgeht, vor allem angesichts der sonstigen Probleme in der Finanzwelt, die derzeit nach einer Neuordnung strebt. Den Mann zu verteidigen heißt nicht, seine sonstigen Entscheidungen gut zu heißen. Fairness ist das Zauberwort. Ich nehme jede Wette an, dass er unschuldig im Sinne der Vorverurteilung ist.

    #81 TanjaK (17. Mai 2011 13:31)

    Jeremias, ich habe doch deutlich erklärt, dass MIR die Politik des Herrn völlig egal ist, DIR aber wohl nicht! Und ob die in den USA lebenden Hotelangestellten besser oder schlechter englisch können als Herr Strauss, möchte ich bezweifeln. Ansonsten gibt es keine Fakten, sondern nur bloße Behauptungen einer Person – vielleicht sogar Muslimin – die vorsichtig gesprochen zu einem problematischen Personenkreis gehört. Wer ihr unbesehen glaubt, hat andere Motive.

    #91 TanjaK (17. Mai 2011 14:18)

    Ich betone die Hautfarbe UND Herkunft, resp. ihren Stand, weil es hier um Glaubwürdigkeit eines bestimmten Milieus geht. Dass ich das hier erklären muss, wundert mich dann doch.

    Nicht nur, dass es das Alibi gibt – schon an dieser Stelle ist das Gegeifere der Hysteriker, die der beliebten feministischen Methode, Menschen/Männer (auffällig, dass ES NUR SIE TRIFFT) zu Tätern zu erklären, obwohl Aussage gegen Aussage steht, de facto zielgerichtet und unfair. Es gibt zudem KEINEN mir bekannten Fall, der eindeutig ausging, jedenfalls nicht in dem hier verhandelten Bereich. Auch bei Katzav war die Sache absolut nicht klar!

    Nochmal: wer wettet mit mir? Warum ich mir sicher bin? Weil die Gesamtgemenge bis zum Himmel stinkt!

    #109 TanjaK (17. Mai 2011 16:16)

    Tja, Graue Eminenz, ich bin vom alten Schlag und hasse Sozialkitsch, für mich zählen nur soziologische und psychologische Fakten. Die zu erkennen, bin ich unschlagbar. Meine Verhandlungsführung wäre so, wie man sie von alten Filmen her kennt: Die Lügner sind bis auf die Haut auszuziehen, ihre persönliche Motive, ihre persönliche Gesamtlage bis ins kleinste zu beleuchten.

    Sie scheinen von der Sorte zu sein, die mir einreden will, in Afrika lauern Millionen gut ausgebildeter, nahezu perfekt englisch sprechender Menschen, die vor allem in Moral, Sittlichkeit und Zivilisation ein klassisches Vorbild darstellen. Derzeit gibt es ja eine neue Welle, die da heißt: wir stammen alle aus Afrika und die menschliche Sprache verkümmerte umso rascher, je weiter die Menschen sich von ihrer Wiege entfernten. Pusten Sie den Kuchen woanders, nicht bei mir.

    #110 TanjaK (17. Mai 2011 16:18)

    mvh – wer zu solchen Phrasen greift, ist entlarvt. Sonst weiß man doch, dass Muslime lügen dürfen, jetzt nicht? Warum? Weil das Opfer ein besitzender Jude ist?

    #120 TanjaK (17. Mai 2011 17:12)

    Ich verwahre mich dagegen, dass hier mit Anti-Sarrazin-Keulen Marke “Das ist Rassismus” gearbeitet wird. Mit Rassismus hat das nichts zu tun, denn ich bin absolut der Meinung, dass auch aus schwarzen Menschen, die hier oder in zivilisierten Ländern geboren werden, theoretisch normal empfindende, wertende und lebende Menschen werden können – doch wer über die Probleme der Herkunft, der gelebten Kultur und des Milieus schweigen will, macht es nicht anders als Claudia Roth und Co.. Wer nicht in der Sache widerlegen will, warum immer nur Männer schuldig sind, warum es immer nur weiße Männer trifft und warum das Wort eines andere mehr zählt (was hier ja wohl der Fall ist, sonst würde man die schwarze Lügnerin verhaften), sollte wirklich besser schweigen.

    # #141 TanjaK (17. Mai 2011 19:47)

    “Es handele sich um eine Muslima, die stets ein “islamisches Kopftuch” trage.”

    DAS ist der endgültige BEWEIS und ich tendierte dazu von Anfang an, wie man ja nachlesen kann. Es ist damit BEWIESEN, dass Strauss-Kahn niemals einen Annäherungsversuch gemacht hat. Es ist ABSOLUT BEWIESEN DAS es eine FALLE, bzw. ein KLARER FALL VON RUFMORD ist. Ich habe also gewonnen. Meine Instinkte, meine politische Erfahrung – super! Ich muss mich echt loben, Verzeihung!

    # #142 TanjaK (17. Mai 2011 19:50)

    Es gibt nur ein Opfer, das heißt Strauss-Kahn! Ähnlich wie Kachelmann, wie Türck, wie Löwitsch, wie tausend nahmenlose, die dem Monster Feminismus zum Opfer fielen.

    # #144 kewil (17. Mai 2011 20:01)

    Jetzt soll der Sex einvernehmlich gewesen sein. Hihi! Strauss-Kahn ist ein Vergewaltiger-Typ, bemüht euch nicht!

    # #145 TanjaK (17. Mai 2011 20:05)

    Kewil=eine einzige Enttäuschung – Täuschung.
    Du glaubst, dass er ein Kopftuch zum Blasen zwingen will, was? Fass dich mal ans Köpfchen!

    #151 TanjaK (17. Mai 2011 20:31)

    Niemand denkt nicht an das Leid TATSÄCHLICH vergewaltigter Frauen, doch gerade bei meinen Beispielen geht es um die UNZÄHLIGEN Falschen Beschuldigungen. Man nenne mir nur mal einen bekannten Fall, bei dem die Sache wasserdicht war. Fakt ist, dass auf 5 Beschuldigungen nur ein echter Fall kommt – ansonsten wird das zielgerichtet zum persönlichen Schaden des Betreffenden behauptet, z.B. u.ä. bei jeder 4. Ehescheidung.

    #159 Markus Oliver (17. Mai 2011 20:59)

    156 JeSuis (17. Mai 2011 20:44)

    @ #151 TanjaK (17. Mai 2011 20:31)

    Sie waren anscheinend dabei, haben alles live miterlebt.

    Da hilft nur individuelles Ausblenden des Blödsinns.

    Kommentar von Campo-News — 1. Juli 2011 @ 07:31

  22. Die 32-Jährige räumte am Freitag ein, vor Gericht gelogen zu haben. Sie habe nach dem Aufeinandertreffen mit Strauss-Kahn ein weiteres Zimmer gesäubert. Das widerspricht ihrer Aussage vor der Grand Jury. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,771887,00.html

    Kommentar von Campo-News — 1. Juli 2011 @ 18:03

  23. Ein Beispiel dafür, wie ein Femigangstertum unterhalb der Promiebene TAGTÄGLICH Menschen kaputtmacht -
    Der fast zehnjährige Kampf des Biologielehrers Horst Arnold um sein Recht fand ein glückliches Ende. Im Jahr 2002 war er vom Darmstädter Landgericht wegen Vergewaltigung zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Das Kasseler Landgericht sprach ihn am Dienstag in einem Wiederaufnahmeverfahren “aus erwiesener Unschuld” frei. Dem 52-Jährigen stehen jetzt 38.000 Euro Haftentschädigung (20 Euro pro Tag im Gefängnis) zu. Das Urteil wurde im Zuschauerraum mit Beifall aufgenommen. http://www.hna.de/nachrichten/stadt-kassel/kassel/urteil-aufgerollten-vergewaltigungsprozess-gegen-bio-lehrer-erwartet-1308922.html

    Kommentar von Campo-News — 5. Juli 2011 @ 16:05

  24. Falsche Zeugen Lügen, die man gerne glaubt, Auch in der deutschen Justiz werden falsche Beschuldigungen umso lieber für wahr gehalten, je präziser sie den Erwartungen der Belogenen entsprechen. http://www.zeit.de/2011/28/DOS-Justiz/seite-1

    Kommentar von Campo-News — 12. Juli 2011 @ 06:58

  25. Na also! - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,781734,00.html

    Kommentar von Campo-News — 23. August 2011 @ 05:59

  26. Endlich gibt es auch ein Foto der Lügnerin - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,781746,00.html “Am schwersten wogen offensichtlich die falschen Angaben in ihrem Asylantrag, wonach sie schon einmal in Guinea Opfer einer Vergewaltigung geworden sei. In einer Sitzung mit den Ermittlern wirkte sie bei der Nacherzählung dieser Geschichte so überwältigt, dass sie selbst die Staatsanwälte zu Mitleid rührte. Später dann habe sie zugegeben, dass sie den “Angriff frei erfunden” habe. Die “Fähigkeit, diese erfundene Geschichte mit völliger Überzeugung als wahr auszugeben”…”

    Kommentar von Campo-News — 23. August 2011 @ 12:43

  27. Nafissatou Diallo stammt aus dem westafrikanischen Guinea und gehört zum Stamm der Fulbe (Fulani). Die der 32 Jahre alten Afrikanerin inzwischen nachgewiesenen Lügen sind zahlreich. Man muss einige Hintergründe kennen, um die Geschichte der Nafissatou Diallo und ihre folgenreichen Lügen zu verstehen. - http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/von-wegen-sensation-die-wahrheit-wurde-im-fall-strauss-kahn-lange-verschwiegen.html

    Kommentar von Campo-News — 25. August 2011 @ 17:53

  28. Na also: “Der Freispruch Jörg Kachelmanns vom Vorwurf der Vergewaltigung ist rechtskräftig. Wie das Landgericht Mannheim mitteilte, haben Staatsanwaltschaft und die Ex-Geliebte des Wettermoderators ihre Anträge auf Revision zurückgezogen.” - http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,790540,00.html

    Eine richtige Entscheidung - denn eine Tat, die nicht nachgewiesen werden kann, ist nun mal keine Tat. - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,790544,00.html

    Kommentar von Campo-News — 7. Oktober 2011 @ 12:29

  29. Prozess gewonnen - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,815277,00.html

    Kommentar von TanjaKrienen — 15. Februar 2012 @ 08:57

  30. Jetzt fällt bei mir der Groschen. Im ersten Absatz wird klar, warum Kachelmann weg sollte: Das Monopol über die Deutungshoheit der Daten war in Gefahr - http://evaziessler.wordpress.com/2012/02/19/rating-agenturen-die-pervertierung-einer-marktwirtschaftlichen-institution-durch-den-staat/

    Kommentar von Campo-News — 23. Februar 2012 @ 18:16

  31. http://www.focus.de/panorama/welt/ich-bin-dankbar-fuer-die-wahrheit-jetzt-spricht-der-vater-ueber-die-vergewaltigungs-luege_aid_1143355.html

    Kommentar von Campo-News — 30. Oktober 2013 @ 08:16

  32. http://www.spiegel.de/panorama/leute/moses-farrow-verteidigt-woody-allen-beim-thema-missbrauch-a-951743.html

    Kommentar von Campo-News — 6. Februar 2014 @ 07:39

  33. http://www.focus.de/kultur/medien/deutliche-absage-fuck-the-ard-kachelmann-talkt-nie-wieder-im-ersten_id_3613129.html

    Kommentar von Campo-News — 14. Februar 2014 @ 08:30

  34. http://www.focus.de/panorama/ich-mache-dich-kaputt-mutmassliches-karl-dall-opfer-ist-verurteilte-stalkerin_id_3744198.html

    Kommentar von Campo-News — 4. April 2014 @ 10:13

  35. http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/etwas_bleibt_immer_haengen

    Kommentar von Campo-News — 21. November 2014 @ 07:53

  36. Irre, dass der arme Dall das über sich ergehen lassen muss - http://www.focus.de/kultur/kino_tv/brisante-beweisaufnahme-im-vergewaltigungs-prozess-karl-dall-sie-entbloesste-die-brueste-ich-sagte-mach-wieder-zu_id_4331662.html

    Kommentar von Campo-News — 9. Dezember 2014 @ 12:42

  37. Denunziation als Kunstprojekt - http://www.focus.de/panorama/welt/politik-und-gesellschaft-ich-habe-emma-nicht-vergewaltigt_id_4456606.html

    Kommentar von Campo-News — 15. Februar 2015 @ 07:23

  38. http://www.spiegel.de/politik/ausland/vermeintliche-rape-culture-mit-der-sexualpolizei-auf-streife-kolumne-a-1046587.html

    Kommentar von Campo-News — 4. August 2015 @ 16:04

  39. Kachelmann klagt auf 2,25 Millionen Euro Schmerzensgeld. “Ich war hoch verschuldet”, sagte er dem SPIEGEL. “In den dunkelsten Momenten konnten wir uns nicht einmal Essen kaufen. Ich habe darüber nie öffentlich gesprochen - http://www.spiegel.de/panorama/leute/joerg-kachelmann-will-peinigern-auf-den-sack-gehen-a-1053666.html

    Kommentar von Campo-News — 19. September 2015 @ 07:22

  40. Sehr gut - http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/joerg-kachelmann-erhaelt-rekord-schmerzensgeld-a-1055414.html

    Kommentar von Campo-News — 30. September 2015 @ 09:01

  41. http://www.focus.de/politik/deutschland/gruenen-jugend-bayern-vorwuerfe-gegen-landesvorsitzenden-schuelerin-bezichtigt-ihn-der-vergewaltigung_id_6419480.html

    Kommentar von Campo-News — 29. Dezember 2016 @ 09:18

  42. Sehr gut, Jörg Kachelmann! http://www.spiegel.de/panorama/leute/joerg-kachelmann-bei-alice-schwarzer-spontan-besuch-in-koeln-a-1133946.html

    Kommentar von Campo-News — 10. Februar 2017 @ 15:13

  43. http://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/schuld-nach-ferdinand-von-schirach-wenn-kinder-zu-taetern-werden-ein-falscher-missbrauchsvorwurf-zerstoert-leben_id_7597185.html

    Kommentar von Campo-News — 16. September 2017 @ 05:27

  44. Norbert Blüm schrieb in seinem 2014 erschienen Bestseller-Buch, dass nirgends so viel gelogen wird wie vor deutschen Familiengerichten. So habe eine Tochter ihren Vater der Vergewaltigung bezichtigt. Dieser kam daraufhin für fünf Jahre ins Gefängnis, denn zwei Gutachter hatten die Aussage des leiblichen Kindes bestätigt und als „wahr“ eingeordnet. Erst siebzehn Jahre später widerlegt ein Rechtspsychologe die oberflächlichen Gutachten seiner Kollegen. Die Tochter widerruft letzten Endes ihre Beschuldigung, natürlich unter Tränen. Auch der nächste Fall ist bekannt und dokumentiert: Eine Lehrerin beschuldigte ihren Kollegen der Vergewaltigung. Dieser wurde zu fünf Jahren Gefängnisaufenthalt verurteilt. Nach seiner Entlassung stellte sich heraus, dass das vermeintliche Opfer eine geltungssüchtige und notorische Lügnerin ist, die durch Münchhausen- und Horrorgeschichten bereits seit vielen Jahren in Erscheinung getreten war. Den beiden gerichtlich bestellten Gutachtern ist jedoch nichts aufgefallen. Die Frau bekam aufgrund der falschen Beschuldigung ebenfalls eine fünfjährige Haftstrafe; für das wirkliche Opfer kam dessen Rehabilitation zu spät. Kurz nach der Haftentlassung verstarb er an einem Herzinfarkt. Die Klage der Tochter des Lehrers auf Schmerzensgeld hatte keinen Erfolg. http://www.achgut.com/artikel/im_sumpf_der_gerichts-gutachter

    http://www.focus.de/politik/deutschland/maengel-im-umgang-mit-justizopfern-mann-landet-unschuldig-im-gefaengnis-und-verzweifelt-an-der-deutschen-justiz_id_7821008.html

    “Warum sollte eine Frau sich so etwas ausdenken?”, fragt die Richterin. “Das weiß ich nicht”, sagt Detlef Hardt “Das weiß ich einfach nicht.” Er schweigt einen Moment. Vielleicht, sagt er dann, sei Dora M. wütend gewesen, dass er ihr nicht so geholfen habe, wie sie es gewollt habe.

    Detlef Hardt - 74 Jahre alt, verheiratet - war eine Person des öffentlichen Lebens in Lübeck. Geboren in Lübeck, 34 Jahre lang Polizeibeamter in Lübeck, nach seiner Pensionierung zwölf Jahre lang Leiter des Weißen Rings in Lübeck. https://www.spiegel.de/panorama/justiz/ex-weisser-ring-chef-luebeck-prozessbeginn-wegen-mutmasslicher-sexueller-noetigung-a-1273506.html

    Kommentar von Campo-News — 23. September 2017 @ 06:26

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.

kostenloser Counter

Weblog counter