Der neue Blog ist unter http://campodecriptanablog.apps-1and1.net erreichbar




10. Oktober 2009

Es darf keine Tabus geben

Abgelegt unter: Allgemein — Campo-News @ 08:03

Es ist ein Vorrecht der Wenigen, unabhängig zu sein: - es ist ein Vorrecht der Starken. Und wer es versucht, auch mit bestem Recht dazu, beweist damit, dass er wahrscheinlich nicht nur stark, sondern bis zur Ausgelassenheit verwegen ist. Gesetzt, ein Solcher geht zu Grunde, so geschieht es ferne vom Verständnis der Menschen - und er kann nicht mehr zurück! Er kann auch zum Mitleiden der Menschen nicht mehr zurück! - -

Jenseits von Gut und Böse, Friedrich Nietzsche

Diese Bemerkungen schrieb ich bereits am 2. Oktober 2009. Ganz unten ist der Text im Original zu lesen.

sarrazin.jpg

Zu „Sarrazin brüskiert die Türken“

 „Töte nicht den Boten“, sagte schon Sophokles im 5. Jahrhundert vor dem Beginn unserer Zeitrechnung, doch an dem damaligen und seinerzeit schon fragwürdigen Brauch, Hand an den Überbringer der schlechten Nachricht zu legen, hat sich anscheinend nichts geändert. Wie könnte es sonst geschehen, dass der ehemalige Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD), immer wieder zur Zielscheibe der Kritik wird, obwohl er doch in der Sache Treffendes sagt?!

Wenn Sarrazin bestimmten Einwanderungsgruppen mangelnde Integrationsfähigkeit oder sogar den Integrationswillen abspricht, wenn er fragwürdige Kulturelemente, sukzessive Aggressionen oder Sozialmissbrauch benennt, so sind doch diese Fakten nicht von der Hand zu weisen. Während in der Türkei Christen und Nichtgläubige um ihre Rechte kämpfen müssen, reagieren die nationalen Vertreter dieser Volksgruppe hierzulande überempfindlich auf eine Kritik, die wir eindeutig zurückweisen müssen. Es darf bei der Erörterung der Frage, wie der Sozialstaat zu retten ist, keine Tabus geben. Dabei ist das Problem der unqualifizierten und unwilligen Einwanderer nicht auszuklammern. Die SPD braucht mehr von der Hausmarke eines Sarrazins, um endlich von überbordenden Multi-Kulti-Träumen abzulassen.

692 Kommentare »

  1. Herrn Stephan Kramer (Zentralrat der Juden)„Ich habe den Eindruck, dass Sarrazin mit seinem Gedankengut Göring, Goebbels und Hitler große Ehre erweist, er steht in geistiger Reihe mit den Herren.“

    Kommentar von Campo-News — 10. Oktober 2009 @ 09:50

  2. Michael Wolffsohn sagt.

    Kommentar von Campo-News — 11. Oktober 2009 @ 09:43

  3. Das Bundesfamilienministerium befragte im Jahr 2003 insgesamt 250 türkische Frauen, ob sie in ihrer Ehe bereits Gewalt erfahren hätten. 38 Prozent berichteten damals, ihre Partner hätten sie körperlich oder sexuell misshandelt - und auch das Ausmaß und die Intensität der erlittenen Gewalt waren deutlich höher (Prügel, Würgen, Bedrohung mit Waffen, Drohung mit Ermordung) als in Familien ohne Migrationshintergrund.

    Kommentar von Campo-News — 2. November 2009 @ 15:52

  4. Fein: “Und das ist es auch, was Buschkowsky immer wieder in seiner Partei, der SPD, hört: Dass er dumpfste Bedürfnisse bediene. Dass er den Rechtsextremen Futter gebe, und zwar nahrhaftes. In Wahrheit steht er weiter links als alle, die ihn attackieren, es erschließt sich nur nicht gleich.” SZ

    Kommentar von Campo-News — 21. November 2009 @ 11:46

  5. Klaus Rainer Röhl zum Thema

    Kommentar von Campo-News — 30. November 2009 @ 16:21

  6. Ein hervorragender Artikel von Gunnar Heinsohn

    Kommentar von Campo-News — 9. Februar 2010 @ 16:44

  7. Das habe ich seinerzeit “live” im TV gesehen und war empört. Endlich ist es auf Youtube zu sehen.

    Kommentar von Campo-News — 16. März 2010 @ 17:29

  8. Sarrazins neues Buch

    Kommentar von Campo-News — 23. August 2010 @ 11:32

  9. Sehr gut! “Nur ist das so, als wenn ich sage: Im Januar ist es kälter als im August, und Sie daraufhin sagen: Nein, ich kenne einen Tag im Januar 1983, da waren es bei mir auf der Terrasse 15 Grad, und im letzten Jahr war es im August sehr kühl.”

    Kommentar von Campo-News — 26. August 2010 @ 19:33

  10. Das Problem ist die Heimatlosigkeit der Juden, aus der jener Kosmopolitismus entstand, der uns die Globalisierung und den Liberalismus als allgemeingültiges Lebensprinzips - mittels eines Konglomerats aus Propaganda, Fakten und Fiktionen - in bekannter Diktion oktroyierte. Diskussionen innerhalb dieses elften aller Gebote, führen zu nichts, als zu seiner Verfestigung. Man schaffe es ab.

    Kommentar von Campo-News — 2. September 2010 @ 17:17

  11. Broder schreibt: “Keine deutsche Familie kann vier Wochen für 500 Euro in Antalya verbringen, aber gleichzeitig den Leuten in Antalya das Recht verwehren, nach Rostock oder Lübeck zu ziehen und dort anständig bezahlt zu werden.”

    Und: “Ich würde an Sarrazins Buch etwas anders kritisieren, und zwar den Titel, der mir wirklich eine falsche Programmatik andeutet: “Deutschland schafft sich ab”. Wissen Sie, das sagt erst mal gar nichts, das kann gut sein oder das kann schlecht sein. Dass sich das Dritte Reich abgeschafft hat, ist eigentlich eine positive Entwicklung gewesen. Und ob die Abschaffung des jetzigen Deutschland positiv oder negativ ist, wissen wir noch nicht, das wird sich herausstellen.”

    Kommentar von Campo-News — 3. September 2010 @ 11:17

  12. “Das christliche Abendland hat 1914 auf den Schlachtfeldern von Flandern Harakiri begangen und ist endgültig in den Öfen von Auschwitz krepiert. Wer glaubt, da sei noch etwas zu retten, hat meiner bescheidenen Meinung nach ein Rad ab. Über das Buch von diesem Sarrazenen kann ich nichts sagen. Sorry, Leute, ich hab´s nicht gelesen. Und ich werde es auch nicht lesen, denn erst kommt noch mal Prousts „Recherche“ dran.”

    Der “Deutsch-Jude” Hannes, das Steinchen, von der Achse des Blutes

    Kommentar von Campo-News — 5. September 2010 @ 20:52

  13. Sarrazins Thesen sind, was die psychologischen Aspekte betrifft, im Großen und Ganzen mit dem Kenntnisstand der modernen psychologischen Forschung vereinbar. Hier und da ließe sich sicher eine abweichende Gewichtung vornehmen. Massive Fehlinterpretationen haben wir aber nicht gefunden. Sarrazin macht auch Vorschläge zur Förderung von Kindern aus bildungsfernen Elternhäusern. Seine diesbezüglichen Anregungen sind vernünftig und unterscheiden sich wenig von denen, die in der aktuellen bildungspolitischen Diskussion auch von anderen geäußert werden (z. B. mehr Krippen; mehr und bessere Kindergärten; intensivierte Sprachförderung; Ganztagsschulen).

    Kommentar von Campo-News — 7. September 2010 @ 12:36

  14. “An dieser Stelle müssen wir sofort einschieben, dass das Wort “Lobbyarbeit” in Amerika kein schmutziges Wort ist. Die Exilkubaner haben eine Lobby, auch die Vogelschützer, die Ölmagnaten und die Befürworter der Schwulenehe. Warum sollten ausgerechnet die Juden keine Lobby haben?” sagt Hannes, das Steinchen. Aber wer, Hänneschen, hat das denn auch gesagt, außer die Israel-Lobby, mit der Du in Verbindung gebracht wirst, hä?

    Kommentar von Campo-News — 8. September 2010 @ 17:04

  15. Broder: Was ich völlig im Ernst gut finde ist, dass diese demografische Struktur Europas nicht mehr zu halten ist. Je eher die Europäer das einsehen, desto besser. Einige Städte sind schon recht farbig und nicht mehr «arisch» weiss, und dagegen kann man überhaupt nichts sagen.

    Tacheles: Heisst ein farbiges Europa, dass davon keine Katastrophen mehr ausgehen?

    Broder: Das könnte es bedeuten. Es könnte aber auch bedeuten, dass Europa zu existieren aufhört.

    Tacheles: Würde man Europa als Ganzes auf die Couch legen, käme man wohl schnell darauf, dass es auf vielen Ebenen ein schlechtes Gewissen hat. Haben die Leute hier deswegen Angst?

    Broder: Ja, das wird kaum diskutiert, obwohl es ganz wichtig ist. Ich fürchte, Sie haben vollkommen Recht. Ich glaube nicht, dass das Schuldgefühl sehr ausgeprägt ist. Aber es gibt eine europäische Ahnung, dass wir es eine lange Weile gut hatten, während die es eine lange Weile schlecht hatten, und dass unser Wohlergehen etwas mit ihrem Schlechtergehen zu tun hatte. Dieses Bewusstsein ist schon da, unausgesprochen, subkutan, auf einer Ebene, die man politisch nicht beschreiben kann, auf der man aber trotzdem aktiv ist. Europa erwartet einfach, glaube ich, irgendeine Art von Verhängnis. Die Menschen wissen, dass sie ihren Wohlstand einer sehr langen Ausbeutung der Dritten Welt verdanken. Und irgendwann, denken sie, kommt die Dritte Welt hier rüber und holt sich, was sie ihr geraubt haben. Und punktuell passiert das ja auch schon, wenn jeden Tag Schiffe mit Flüchtlingen aus Nordafrika auf Lampedusa oder den Kanaren ankommen.

    Tacheles: Es ist also kein ideologischer Streit, sondern es geht ums Überleben?

    Es ist auch ein ideologischer Streit. Es geht auch darum, diese Wohlstandsinsel aufrechtzuerhalten…. Eine einseitige Vorleistung wird überhaupt nichts bringen, sondern nur die anderen auf die Idee, noch mehr zu verlangen. Andererseits weiss ich auch nicht, was man den Leuten sonst empfehlen könnte. Persönlich glaube ich, dass Europa am Ende ist, aber weil es so reich ist …

    Tacheles: Sie betrachten ja aber die Einwanderung in Europa als Regeneration. Ist das die Chance?

    Broder: Ja. Europa wird anders werden, und das ist die einzige Chance, die es überhaupt noch hat: sich mit den Leuten, die es eigentlich gar nicht haben will, zu revitalisieren. Die Frage ist nur, ob es sein politisches System aufgeben will. Ich würde gerne das weisse Europa aufgeben, aber ich würde ungern das demokratische Europa aufgeben.

    Interview mit Tacheles, Hagalil 2006

    Kommentar von Campo-News — 11. September 2010 @ 21:35

  16. Abdel-Samad: Deutschland schafft sich nicht ab, Deutschland verändert sich durch Immigration, und das ist gut so. Über Probleme des Zusammenlebens sollten wir reden. Über die Versäumnisse der Immigranten, die nötigen Angebote an sie. Sie sehen doch, was gerade passiert, wie sich alle eingraben: Ein CDU-Politiker wird zum wiederholten Mal betonen, dass Ausländer anständig Deutsch lernen sollten…Eine wütende Islamkritikerin wird die Türken für alles verantwortlich machen.

    SPIEGEL: Sie meinen Necla Kelek, die Sarrazins Buch begeistert vorgestellt hat…Was bedeutet Ihnen der Koran?

    Abdel-Samad: Ich greife immer noch oft nach ihm, das ist meine Erziehung, das ist meine Kindheit.

    SPIEGEL: Sie wurden als Kind missbraucht.

    Abdel-Samad: Ich muss damals vier gewesen sein; vor Angst gelähmt, rezitierte ich stundenlang nachts den Koran. Mit elf Jahren wurde ich noch einmal missbraucht, diesmal von einer Horde junger Männer. Gemäß unserer Tradition war es undenkbar, meinen Vater oder sonst jemanden einzuweihen.

    SPIEGEL: Genau die Phänomene, wie man sie aus katholischen Einrichtungen kennt.

    Abdel-Samad: Mag sein.

    SPIEGEL: Wie kamen Sie nach Deutschland?

    Abdel-Samad: Als ich 1995 in Frankfurt am Flughafen vor dem Beamten stand, bildete ich mir ein, er zögere, den Eintrittsstempel in meinen Pass zu drücken. Ich glaubte in seinen Augen zu lesen: Aha, noch ein Kamelflüsterer, der von unserem Wohlstand profitieren will.

    SPIEGEL: Sie haben sich schnell integriert?

    Abdel-Samad: Ganz und gar nicht. Deutschland kam mir fremd vor, wie ein kompliziertes Gerät für das es keine Gebrauchsanweisung gibt. Ich heiratete schließlich meine 18 Jahre ältere Freundin, eine rebellische linke Lehrerin. Nicht aus Liebe. Sie hatte die Lohnsteuerklasse drei vor Augen, ich den deutschen Pass.

    SPIEGEL: Dann war es ja ein Geschäft auf Gegenseitigkeit.

    Abdel-Samad: An sich schon…Für kurze Zeit schloss ich mich einer Gruppe islamistischer Studenten an, suchte aus meiner Einsamkeit heraus die wohlige Gemeinschaft - andere sind so in die Fänge von Terroristen geraten. Ich nicht. Aber ich bekam Halluzinationen, Schweißausbrüche, Todesangst.

    SPIEGEL: Hatten Sie professionelle Hilfe?

    Abdel-Samad: Ja, ich unterzog mich einer stationären psychiatrischen Behandlung. Ich war dem Selbstmord nahe. Man überwies mich in eine geschlossene Abteilung, behandelte mich als Borderline-Persönlichkeit. Es war die Hölle, und die Hölle war auch in mir. Ich tat alles, um die Therapeuten davon zu überzeugen, dass ich draußen wieder zurechtkommen würde. Die Ärzte vertrauten mir. Nach meiner Entlassung machte ich mich auf zur nächsten Flucht - nach Japan, wo ich Japanisch lernte und mich mit fernöstlicher Spiritualität befasste. In Kyoto lernte ich dann die Liebe meines Lebens kennen, halb Dänin, halb Japanerin, die Frau, mit der ich heute verheiratet bin.

    SPIEGEL: Sie sind dabei, zum Vorzeige-Muslim der konservativen Politiker in Deutschland zu werden.

    Abdel-Samad: Wie kommen Sie darauf?

    SPIEGEL: Der Bundesinnenminister hat Sie in die Deutsche Islam Konferenz berufen.

    Abdel-Samad: Das ist alles? Ja, ich war jetzt bei drei Sitzungen dabei und finde das ein interessantes Gremium, in dem Muslime unterschiedlichster Prägung zivil und streitbar miteinander umgehen. Ein Pluspunkt für Deutschland.

    SPIEGEL: Herr Abdel-Samad, wir danken Ihnen für dieses Gespräch.

    Das Gespräch führte der Redakteur Erich Follath

    Auszug

    Kommentar von Campo-News — 15. September 2010 @ 17:10

  17. Sehr geehrter Herr Buschkowsky!

    Mit großem Interesse verfolge ich die Debatte um Herrn Sarrazin. Nun habe ich gelesen, dass im Parteivorstand der SPD, sowie im Parteirat, nur eine Enthaltung zum Ausschluss Sarrazins abgegeben sein soll. Ist es richtig, Herr Buschkowsky, dass auch Sie gegen den Verbleib von Thilo Sarrazin stimmten?

    Mit der Bitte um eine kurze Antwort, verbleibt mit freundlichen Grüßen, Tanja Krienen

    Sehr geehrte Frau Krienen,

    auf Ihre Mail vom 14.09.2010 kann ich mitteilen, dass ich nicht
    Mitglied des Parteivorstands der SPD bin. Ich bin Mitglied im Parteirat.
    Im Parteirat ist über das Ausschlussverfahren gegen Thilo Sarrazin nicht
    abgestimmt worden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Heinz Buschkowsky

    Bezirksamt Neukölln von Berlin
    Bezirksbürgermeister

    Sehr geehrter Herr Buschkowsky!

    Vielen Dank für die Antwort, über die ich mich zudem insoweit freue, als dass Sie sich nicht gegen Herrn Sarrazin positionierten, resp. aussprechen mussten. Ich hoffe, dass Sie die “Linie Sarrazin” auch künftig (wieder) vertreten werden.

    Mit den besten Grüßen, Tanja Krienen

    Kommentar von Campo-News — 16. September 2010 @ 16:46

  18. IntegrationRSS
    21.09.2010 - Spon

    Härte gegen Integrationsverweigerer
    Leutheusser-Schnarrenberger lässt Gabriel abblitzen
    Ministerin Leutheusser-Schnarrenberger: “Denken und Glauben des Anderen respektieren”

    Die Justizministerin hat sich deutlich gegen schärfere Strafgesetze für Ausländer gestellt - und damit den Vorschlag von SPD-Chef Gabriel zurückgewiesen. Sie nannte die im SPIEGEL-ONLINE-Interview geäußerten Vorschläge “dubios” und warnte vor Islamfeindlichkeit.

    Berlin - Ungewöhnlich scharf hat Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) Forderungen nach einer Verschärfung des Strafrechts für kriminelle Ausländer zurückgewiesen. Integrationsdefizite könnten nicht “mit dubiosen strafrechtlichen Verschärfungen” beseitigt werden, sagte die Ministerin am Dienstag bei der Eröffnung des Deutschen Juristentags in Berlin.

    ANZEIGE
    Sie reagierte damit auf Vorschläge von SPD-Chef Sigmar Gabriel. Im Interview mit SPIEGEL ONLINE hatte er ein konsequentes Vorgehen gegen integrationsunwillige Einwanderer gefordert. “Wer auf Dauer alle Integrationsangebote ablehnt, der kann ebenso wenig in Deutschland bleiben wie vom Ausland bezahlte Hassprediger in Moscheen”, sagte er. Auch für Eltern, die ihre Kinder nicht regelmäßig in die Schule schickten, müsse es härtere Konsequenzen geben, dies solle für Deutsche und Migranten gleichermaßen gelten.

    Schnarrenberger erwiderte, dass bereits nach der derzeitigen Rechtslage die Ausweisung krimineller Ausländer möglich sei. Auch das Sozialgesetzbuch sehe Sanktionsmöglichkeiten vor. Die Justizministerin warnte vor islamfeindlichen Tendenzen. “Integration kann nur dort auf Dauer gelingen, wo man Denken und Glauben des Anderen nicht nur duldet, sondern respektiert.” Voraussetzung sei, “dass Einheimische und Eingewanderte mehr übereinander wissen”, sagte Leutheusser-Schnarrenberger.

    “Populistische Stammtischpolitik”

    Die Grünen hatten sich ebenfalls von dem Vorstoß distanziert, der mitten in der Debatte um die umstrittenen Thesen des SPD-Mitglieds und scheidenden Bundesbank-Vorstands Thilo Sarrazin kommt. Sarrazin hatte vielen Muslimen in Deutschland einen mangelnden Willen zur Integration bescheinigt. Grünen-Chef Cem Özdemir sagte, er rate davon ab, “aufgeschreckt durch die Sarrazin-Debatte” zu agieren.

    Kommentar von Campo-News — 22. September 2010 @ 06:25

  19. Martenstein hervorragend.

    Kommentar von Campo-News — 24. September 2010 @ 16:41

  20. Deutschland gehört immer noch den Deutschen, und zwar völkerrechtlich.

    Kommentar von Campo-News — 1. Oktober 2010 @ 12:22

  21. „Vielleicht haben wir zulange weggeschaut. Wir wissen, dass ethnische Konflikte auf dem Platz ausgetragen werden. Wir haben das nie offen ausgesprochen, sonst hätte man uns für ausländerfeindlich gehalten.”

    Kommentar von Campo-News — 6. Oktober 2010 @ 09:22

  22. Kommt ein behindertes Kind zur Welt, wird meist der Frau die Schuld daran gegeben: Sie habe “schlechtes Blut”, heißt es dann schnell. “Die Aufklärung muss früher, bei der jungen Generation, ansetzen”, fordert Yadigaroglu. “Genetische Informationen darüber gehören in den Unterricht.”

    Kommentar von Campo-News — 8. Oktober 2010 @ 12:23

  23. Anwendung der Scharia in D.

    Kommentar von Campo-News — 9. Oktober 2010 @ 12:23

  24. …erklärt Özil jetzt, warum er nicht gejubelt hat: „Es war eine spontane Entscheidung, nicht groß zu jubeln – aus Respekt vor der Heimat meiner Vorfahren.“

    Kommentar von Campo-News — 9. Oktober 2010 @ 20:21

  25. Wer den Zorn der anderen fürchtet, schließt sich leicht der Meinung der scheinbaren Mehrheit an, auch wenn er es eigentlich besser weiß. Er bringt sich selbst zum Schweigen, um seinen guten Ruf nicht aufs Spiel zu setzen.

    Kommentar von Campo-News — 10. Oktober 2010 @ 20:11

  26. Zwegat: Aber es ist so. Ich fahre im Moment relativ wenig U-Bahn. Aber wenn ich nachts am Hermannplatz umgestiegen bin, hat es mich oft genug geschüttelt.

    Kommentar von Campo-News — 11. Oktober 2010 @ 16:12

  27. Zur Erinnerung: Deutschland ist völkerrechtlich das Land der Deutschen, sowie Frankreich das Land der Franzosen ist, Ungarn das Land der Ungarn, und Chile das Land der Chilenen. Der Unterschied zwischen uns und allen anderen ist, das wir unser Land zur Disposition stellen. Es ist ein Gedanke, der in keiner anderen Nation jemals wirksam werden könnte. Wir sind praktisch das einzige Land der Welt, in dem Einwanderung aus politisch korrekten Überlegungen weiterhin akzeptiert wird.

    Kommentar von Campo-News — 15. Oktober 2010 @ 14:46

  28. “Ein 30-jähriger Somalier, der nichts kann, das taugt einfach nicht.” Ähnlich sieht das der liberale Premier Lars Lakke Rasmussen: “Manche sollen ganz einfach nicht rein in unser Land, das ist keine Frage des Alters, sondern der gesunden Vernunft.” Hingegen solle es für die 23-jährige US-Krankenschwester, die schon etwas Dänisch kann, leichter werden einzuwandern, auch wenn sie die “24-Jahres-Regel” noch nicht erfüllt. “Sie brauchen wir.” Wer hingegen Dänemark nur zur Last falle, sei nicht willkommen, sagte der Premier.” BZ

    Kommentar von Campo-News — 9. November 2010 @ 16:54

  29. Altkanzler Schmidt ging im “Bild”-Interview ebenfalls mit der Zuwanderungspolitik der vergangenen Jahrzehnte hart ins Gericht. Deutschland ist “heute de facto ein Einwanderungsland, aber uns fehlen die Regeln dafür”. Zu lange habe die Bundesrepublik Menschen aufgenommen ohne darauf zu achten, “was sie können oder leisten”.

    Schmidt warnte zudem vor einem EU-Beitritt der Türkei. “Denn dann würden zig Millionen Moslems freien Zugang zu ganz Europa haben und unsere Arbeitsmärkte und Sozialsysteme überschwemmen,” so Schmidt.

    far/dapd

    Kommentar von Campo-News — 23. November 2010 @ 17:10

  30. Am Ende sollte es der Esel rausreißen. Er sollte als Beweis dafür dienen, dass der Mann, nennen wir ihn Hicham A., völlig mittellos war und dringend Stütze vom Staat brauchte. Und das, obwohl er noch drei Jahre zuvor gut 100 000 Euro Abfindung bekommen hatte, als der Autohersteller Opel ihn und andere Mitarbeiter unbedingt loswerden wollte. Doch all das Vermögen, beteuerte Hicham A. vor dem Hessischen Landessozialgericht, das sei nun weg, auch wenn er in den drei Jahren durchgehend Geld von einer Opel-Auffanggesellschaft und vom Arbeitsamt erhielt. Aber da seien die 10 000 Euro Kredit von seinem Bekannten H. gewesen, die er zurückzahlen musste. Die Pilgerreise nach Mekka, die 10 500 Euro verschlungen habe. Ein Geschenk von 20 000 Euro an seinen Sohn. 15 000 Euro Spende für eine neue Moschee im Ort. Und die drei Reisen nach Marokko, die jeweils 10 000 Euro gekostet hätten. Nein, Belege dafür gebe es nicht, nur ein Fährticket für 400 Euro. Außerdem habe man Verwandte verköstigt, bei denen man gewohnt habe. Und den Esel - den habe er auch gekauft.

    Kommentar von Campo-News — 24. November 2010 @ 08:25

  31. Die verschwiegenen Kosten.

    Kommentar von Campo-News — 24. November 2010 @ 15:55

  32. Kriminelle Ausländer müssen Schweiz verlassen

    Kommentar von Campo-News — 28. November 2010 @ 19:54

  33. Aus dem Koalitionsvertrag zwischen GAL und CDU anno 2008: “Ausländische Straftäter, gewaltbereite Islamistinnen und Islamisten und
    terrorverdächtige Gefährderinnen und Gefährder werden auch weiterhin konsequent abgeschoben.”

    Kommentar von Campo-News — 30. November 2010 @ 14:10

  34. Asylbewerber wollen Geld statt Essen

    Kommentar von Campo-News — 2. Dezember 2010 @ 18:56

  35. Mehrere Studien haben gezeigt, dass die Kinder von Verwandtenehen eine niedrigere Intelligenz besitzen als Kinder von nicht verwandten Eltern. Studien zeigen, dass der IQ 10-16 Punkte niedriger bei Kindern von verwandten Eltern liegt und dass Fähigkeiten, die mit sozialem Verhalten in Verbindung stehen, sich bei Inzest-Babys langsamer entwickeln:

    Kommentar von Campo-News — 3. Januar 2011 @ 15:11

  36. Die Kommunen mussten 2010 für soziale Leistungen nach bisherigen Berechnungen über 42,2 Milliarden Euro ausgeben - doppelt soviel wie vor 20 Jahren. “Gegenüber dem Vorjahr erhöhten sich die Sozialausgaben um knapp zwei Milliarden Euro, 2011 steigen sie schätzungsweise auf über 43 Milliarden Euro”, erklärte der Städtetag.

    Kommentar von Campo-News — 14. Februar 2011 @ 13:40

  37. Leider bekommt DIESER SPD-Mann KEIN Parteiausschlussverfahren: “Mützenich: Wir müssen uns mit dem Gedanken anfreunden, dass Menschen politisches Asyl beantragen werden, weil sie in Tunesien politisch verfolgt wurden. Wir werden es zu tun bekommen mit Menschen, die im Gefängnis waren und erst nach den Unruhen wieder freikamen und vielleicht gar nicht mehr in ihrer Heimat bleiben möchten.”

    Aha, weil Verbrecher frei wurden, sollen wir sie aufnehmen. Diese SPD ist verfassungsfeindlich, wenn soetwas Konsenz wäre.

    Kommentar von Campo-News — 15. Februar 2011 @ 18:07

  38. Islamismus, nein danke!

    FOCUS Online 15 Februar 2011
    Von FOCUS-Chefredakteur Wolfram Weimer

    Mubarak ist fort, ob aber aus Ägypten wirklich eine Demokratie wird, bleibt ungewiss. Ganz Arabien wankt auf einem schmalen Grat – fort von den alten Despoten, hin zu neuer Freiheit.

    Und an den Abgründen dieses zugigen Pfades lauert der islamische Fundamentalismus. Aus den warmen Stuben des Westens geizen unsere Politiker nicht mit guten Ratschlägen. Dabei sehen wir im Widerstand gegen den Islamismus selber eher feige aus.

    Nach den Fällen Salman Rushdies und Theo van Goghs wagt kaum noch ein Schriftsteller Kritik am Islam. Auch die Karikaturisten und Kabarettisten haben damit aufgehört, seit dänische Zeichnungen einen Sturm islamistischer Gewalt ausgelöst haben. Inzwischen berichten sogar Lehrer und Universitätsdozenten von systematischen Einschüchterungen durch islamische Vereine, wenn in irgendeiner Disziplin vermeintliche Glaubensfragen tangiert werden. In Großstadtschulen toben muslimische Eltern, falls Mädchen mit Jungen im Sportunterricht turnen, Sexualkunde auf dem Plan steht oder über Israel diskutiert wird.

    Im großen Kulturkampf üben wir kleines Zurückweichen. Kruzifixe werden in öffentlichen Gebäuden abgehängt. Nikolaus-, Weihnachts- und Osterfeiern verbannt man bereits aus deutschen Kindergärten. Selbst die Banken beginnen damit, die Sparschweine abzuschaffen, weil sie religiöse Gefühle von Muslimen verletzen könnten. Wir gewöhnen uns an einen asymmetrischen “Dialog der Kulturen”, der darin besteht, dass wir zusehends schweigen, zurück- und hinnehmen, wo die anderen fordern und austeilen. Dabei warnte uns schon Nietzsche: “Übertriebene Toleranz ist ein Beweis des Misstrauens gegen das eigene Ideal.”

    Machen wir uns nichts vor: Der kulturelle Dschihad droht nicht nur in Kairo, er droht auch uns und organisiert einen internationalen Kommunikationsraum wie früher linke Spontigruppen an den Universitäten – mit einer subtilen Mischung aus latenter Gewalt, rhetorischer Aggressivität und moralisch aufgeladenen Opfermythen. Es geht ihm nicht um den Dialog, sondern um Stigmatisierung westlicher Werte. Sein Ziel ist es, den vorpolitischen Raum systematisch mit Denk-, Rede- und Kulturverboten zu belegen, bis irgendwann das Gute-Nacht-Gebet unserer Kinder als üble Provokation für den Propheten interpretiert werden kann. So baut sich in der Gesellschaft eine Mauer des Schweigens auf – und nur die Hassprediger in deutschen Moscheen werden ungestört immer lauter.
    Schon sind Konvertiten, die vom Islam zum Christentum übertreten, regelmäßig mit dem Tod bedroht. Gewalt gegen muslimische Frauen, Zwangsheiraten, Ehrenmorde geschehen mitten in Deutschland. Kurzum: Ohne nennenswerten Widerstand schleicht sich das Totalitäre in unsere Gesellschaft. Man muss nicht gleich dem Pathos Oriana Fallacis (”Europa ist nicht mehr Europa, Es ist Eurabien, eine Kolonie des Islam.”) oder dem Furor Alice Schwarzers (”Das Kopftuch ist die Flagge des islamischen Kreuzzuges. Diese islamistischen Kreuzzügler sind die Faschisten des 21. Jahrhunderts.”) folgen, um zu erkennen, dass der Dialog der Kulturen auch damit beginnt, mutig die eigene Haltung zu vertreten. Und zwar bei uns selbst. (…)

    Kommentar von Campo-News — 19. Februar 2011 @ 08:30

  39. Gunnar Heinsohn - ein sehr informativer Artikel.

    Kommentar von Campo-News — 22. Februar 2011 @ 07:42

  40. Wer ist dafür verantwortlich? Wer?

    Eigentümer lässt Ekel-Häuser räumen.

    Kommentar von Campo-News — 2. März 2011 @ 15:34

  41. Die Vererbung spielt laut Weiss also durchaus eine Rolle bei der Frage, ob sich ein Genie heranbilde oder ein durchschnittlich intelligenter Mensch. In aufwendigen statistischen Modellen hatte er zuvor in der umfangreichen Verwandtschaftsanalyse Einflüsse von Erziehung und Umwelt von denen der Vererbung getrennt, im Fachjargon: „neutralisiert“.

    Zwei Handicaps bei seiner Doktorarbeit gesteht Weiss heute freimütig ein, als „unbefriedigend und Schwachpunkt unserer Argumentation“: IQ-Tests waren den Intelligenz-Forschern der DDR in jenen Jahren noch verboten

    Kommentar von Campo-News — 3. März 2011 @ 11:36

  42. Heinsohn zur Bevölkerungspolitik

    Kommentar von Campo-News — 6. März 2011 @ 08:51

  43. Rückendeckung erhielt Sarrazin vom ehemaligen Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD). „Es macht überhaupt gar keinen Sinn, Sarrazin totzuschweigen und zu sagen: Mit dem reden wir nicht“, sagte Eichel. Einer Handvoll Protestnoten stünden im Übrigen zudem mehr als 500 Anmeldungen gegenüber. Von den Grünen habe er gedacht, sie seien an einer offenen Diskussion interessiert.

    Die Tagung soll vom 18. bis 20. März stattfinden. Neben Sarrazin sind unter anderem der Publizist Henryk M. Broder, die SPD-Politiker Lale Akgün, Heinz Buschkowsky und Sebastian Edathy, der ehemalige nordrhein-westfälische Integrationsminister Armin Laschet (CDU) sowie der Imam der vom Verfassungsschutz beobachteten islamischen Gemeinde Penzberg, Bajrambejamin Idriz, eingeladen. (ho)

    Kommentar von Campo-News — 7. März 2011 @ 19:17

  44. Aus vielen Gründen ein grauenhafter Bericht.

    Kommentar von Campo-News — 9. März 2011 @ 18:37

  45. Da ist man nahezu sprachlos, was der SPD-Abgeordnete Kaparick schreibt: ““Es gibt im Westen arrogante ungebildete Menschen, die glauben, der Islam müsse erst mal die Aufklärung durchmachen, die auch das Christentum durchgemacht habe. Diese Menschen verstehen nichts. Sie wissen nichts von Spiritualität. Sie wissen nichts von den Sufis, nichts von den Naqsbandhias, nichts von Rumi und den „tanzenden Derwischen“, die in ihrem wild kreisenden Tanz Gott ehren, der größer ist als alles, was Menschen so zustande bringen…”

    Kommentar von Campo-News — 11. März 2011 @ 07:49

  46. Waffenschmuggel

    Kommentar von Campo-News — 14. März 2011 @ 07:34

  47. Raus mit den Tabus!

    Kommentar von Campo-News — 15. März 2011 @ 21:52

  48. Unfassbar, diese SPD.

    Kommentar von Campo-News — 30. März 2011 @ 07:57

  49. Und jetzt greifen sie so lamgsam aber sicher den säkularen Staat an -
    http://www.focus.de/politik/theeuropean/tid-21828/islamdebatte-mit-allah-fuer-die-freiheit_aid_613611.html

    Kommentar von Campo-News — 30. März 2011 @ 14:15

  50. Diese Familie ist der Gipfel. Hat schon sein Bruder als Transe die Vernunft geschliffen, macht er es so -
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,756927,00.html - besonders der letzte Absatz ist einzurahmen.
    Wer hat diese Augstein so neben die Realitäten gesetzt?

    Kommentar von Campo-News — 14. April 2011 @ 10:42

  51. Gestern hatte ich bei FB eine Debatte. Ich trat für die Abschiebung eines negroiden Illegalen ein. Gleich begannen die Beleidungen, die bis zur Holocaustleugnung reichten. Vor allem von einem, der auch mit einem grünen MdB (Kindler) bekannt ist und in einem Asylrührstück die Hauptrolle spielt – neben seiner Tätigkeit als Gagsta-Rapper.

    Zitate: Marius Browny: ich glaub ihr leben muss aufhören. wirds nicht mal langsam zeit
    sollte sie es wagen ihre beharten füße auf afrikanischem boden zu setzen , würde sie nicht einmal an ihre äußerungen denken denn sonst schätze ich , wird sie ihren beharten fuß von mama afrika nicht mehr wieder entfernen. hoffentlich vergewaltigt dich heute nacht ein afrikaner für deine respektlosen äußerungen, Schlampe !

    Elijah Es.cobar: und Tanja du hast schon ein Gesicht wie die Tour de France… 14 Tage einfach nur reintreten
    Wähl doch einfach dein NPD, vielleicht geht dann das jucken zwischen deine Beine weg….Ach soll dich ein Elch vergewaltigen du Arsch :) Außerdem kann man nicht zu alles seine Meinung äußern… Sei mal der Meinung, dass es keine Holocaust an den Juden gab.. dann sehen wir was mit deiner Meinungsfreiheit passiert. Wähl mal deine NPD und hoff, dass es keine Typen wie mich es mehr geben wird… die wahrheit ist aber.. typen wie ich, ficken typen wie dich in den arsch und nehmen die freundin weg :) … 8 Jahre und heute mach ich mein Uniabschluss… nochmal 8 Jahre und du und deines gleichen Nazipack dürft bei mir im Büro putzen ;)

    Resa Memarnia Es tut mir leid, Ihnen das so schonungslos sagen zu müssen: Aber es ist nicht mehr Ihr Land. Mehr als 15 Millionen Menschen kommen aus Zuwandererfamilien, Tendenz steigend. Sie müssen sich dmait abfinden, dass dieses wunderbare Land nicht mehr nur Faschisten wie Ihnen gehört.

    P.S. Andere nannten mich URSÄCHLICH Mehltüte oder Weißbrotscheibe.

    Kommentar von Campo-News — 15. April 2011 @ 10:39

  52. Das Schlechte am Guten - http://solibro.de/schlechteamguten

    Kommentar von Campo-News — 17. April 2011 @ 08:49

  53. Zu 51. Herr Resa M. ist sogar im Vorstand der AWO und schrieb noch: “tendeziell sieht es erstmal so aus, als ob Sie eine dicke und faltige Weißbrotscheibe sind…ach Gottchen, wie süß…Sie weichen von Ihren eigenen Argumenten ab und zudem verbreiten Sie Unwahrheiten, Sie Ananas-Schlampe.”

    Kommentar von Campo-News — 18. April 2011 @ 09:59

  54. Die devote Erklärung Sarrazins reicht den “normalen Ultralinken” nicht und auch Frau Mondgesicht ist mit dabei -
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,758733,00.html

    Kommentar von Campo-News — 22. April 2011 @ 17:11

  55. Wir Bösen aber auch: “Dabei müssen die SPD-Kader den permanenten Spagat leisten, gleichzeitig ihre Basis von kleinen Bürgern und Kleinbürgern zufriedenstellen. Letztere bilden das Wahlvolk der SPD und dieses Wahlvolk, traditionell deutsch bis in die Knochen, fühlt sich durch das Migrationsgeschehen bedrängt, bedroht und im Stich gelassen. Diese natürliche Wählerbasis der SPD löst sich, wie man an ihren Wahlergebnissen und Zustimmungswerten sieht, Stück für Stück auf. Die bildungsbürgertümmelnde Mittelschicht und die Möchtegern-Intellektuellen, die früher eine Neigung zur SPD hatten, haben sich längst von der SPD abgewandt und schmusen jetzt mit den Grünen.” B. Röhl zu Sarrazin.

    Kommentar von Campo-News — 22. April 2011 @ 19:20

  56. “Man hat den Eindruck, als dürfe man bei SPD und Grünen nicht über die Wertekollision des Islam mit unserer freiheitlichen Gesellschaft diskutieren.” http://www.welt.de/politik/deutschland/article13242127/SPD-und-Gruene-machen-Radikale-salonfaehig.html “Die Integrationsstaatssekretärin Zülfiye Kaykin antwortete gar nicht, dann fragten wir bei ihrem Abteilungsleiter nach. Der verweigerte jede Auskunft und ließ mir vor Zeugen und von ihm unbestritten ausrichten, ich sei ein „opportunistisches Arschloch“.” Der Jargon von SPD bis AWO.

    Kommentar von Campo-News — 23. April 2011 @ 20:03

  57. John Cleese: “…denn es fühlt sich an wie das England meiner Kindheit.“ - http://ef-magazin.de/2011/04/19/2963-multi-kulti-ade-john-cleese-verschmaeht-london

    Kommentar von Campo-News — 25. April 2011 @ 18:14

  58. Der Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland, Stephan Kramer, sagte, der Verzicht auf einen Ausschluss Sarrazins sei kein glorreicher Tag in der Geschichte der SPD gewesen. “Es wäre richtig und besser gewesen, für einen Ausschluss Sarrazins zu kämpfen, auch auf das Risiko einer Niederlage hin”, kritisierte Kramer, der SED SPD-Mitglied ist.

    Kommentar von Campo-News — 27. April 2011 @ 13:29

  59. Man habe sich das mehrere Wochen angesehen, so Diakonie-Pressesprecher Reiner Rautenberg. Bei „so viel Aggression, Missachtung und Verachtung“ den Mitarbeitern und Wohnungslosen gegenüber habe man einschreiten müssen. Die Diakonie stehe oft in großen sozialen Konflikten, doch noch nie zuvor habe man einen Sicherheitsdienst im Bereich der sozialen Einrichtungen engagiert. Rautenberg: „Wir können uns nur einreihen in die allgemeine Hilflosigkeit“.

    Was die Diakonie wirklich könne, nämlich beraten – dieses Angebot hätten die Roma abgelehnt. Es sei schon allein deshalb mit der Verständigung schwierig gewesen, weil niemand aus der Gruppe deutsch sprach. Rautenberg: „Was bleibt einem, als die zu schützen, die unter dieser Situation schwer leiden.“ - http://www.stimberg-zeitung.de/nachrichten/region/dortmund/Roma-besetzten-Wohnungsberatungsstelle;art1330,449634

    Kommentar von Campo-News — 29. April 2011 @ 07:29

  60. 40 Minuten lang war US-Reporterin Lara Logan während der Proteste in Kairo in der Gewalt des Mobs. - http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,759778,00.html

    Kommentar von Campo-News — 29. April 2011 @ 16:58

  61. So hat die Linksparteilerin weniger ordentliche Wertepunkte, als ein einheimischer Türke - http://www.taz.de/1/berlin/berliner-koepfe/artikel/1/istanbul-ist-wie-berlin-eine-stadt-die-man-auch-aushalten-muss/

    Kommentar von Campo-News — 1. Mai 2011 @ 07:51

  62. Der Islam als Weltanschauung gehört nicht zu Europa. Denn er will Religion, Gesellschaft und Politik nicht getrennt betrachten. Die Freiheit, Kern der europäischen Aufklärung, ist ihm fremd - http://www.welt.de/print/die_welt/debatte/article13317626/Ideologie-der-Macht.html

    Kommentar von Campo-News — 2. Mai 2011 @ 12:34

  63. Zu weiteren typischen Migranten-Krankheiten zählte Böhles die Tuberkulose, die bei Einwandererkindern unter fünf Jahren achtmal so häufig vorkomme wie bei deutschen Kleinkindern. Ursache dafür sei die Haltung ungeimpfter Nutztiere in den Herkunftsländern, die den Erreger über die Milch übertragen, was zu einer Erkrankung des Darms führe.

    Mädchen aus Afghanistan und Pakistan klagten zur Zeit der Pubertät über Knochenschmerzen, die aus einem Calcium-Mangel rührten. Die Ursache liege in der traditionellen Verwendung bestimmter Mehle, die calciumbindende Substanzen enthielten, und in einem Mangel an Vitamin D aufgrund der Totalverschleierung.

    Die Feier des Ramadan fördert nach Böhles Erfahrung die Fettleibigkeit, weil das Fasten während des Tages häufig mit einem übergroßen Nahrungsmittelverzehr am Abend beschlossen werde. Die Folge seien eine Zunahme von Bluthochdruck, Diabetes und Gefäßproblemen. http://www.welt.de/gesundheit/article4433752/Einwandererkinder-sind-anders-krank.html

    Kommentar von Campo-News — 16. Mai 2011 @ 18:46

  64. Es gebe eine vollkommen narrensichere Methode, die statistisch erfasste Kriminalität in Deutschland noch weiter zu senken, ätzt der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt: “Man muss dazu einfach die Polizei immer und immer weiter schwächen.” http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,763861,00.html

    Kommentar von Campo-News — 20. Mai 2011 @ 15:39

  65. Ist die Integrationspolitik nicht eigentlich eine Intrigationspolitik?

    Kommentar von Campo-News — 21. Mai 2011 @ 17:05

  66. Allenfalls bei Straftätern oder Terrorverdächtigen gebe es in der Öffentlichkeit noch Rückhalt, Ausländer gegen ihren Willen aus dem Land zu weisen. - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,764088,00.html

    Kommentar von Campo-News — 21. Mai 2011 @ 17:41

  67. Die Eltern von Manuela H. sahen die Zukunft bis zum 3. Juli 2009 wahrlich positiv. Doch an jenem Tag wurde ihre junge Tochter im sauerländischen Schmallenberg auf der Straße von Zigeunern angesprochen. Es waren Menschen aus dem islamischen Kulturkreis – Roma aus dem Kosovo. Im Elternhaus hatte man Manuela von klein auf beigebracht, dass man solche Roma nicht „Zigeuner“ nennen sollte. - http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/unrechtsrepublik-deutschland-muslimische-vergewaltigung-einer-elfjaehrigen-landgericht-osnabrueck.html;jsessionid=718C1C5770ED50DFD6409560C0491D16

    Kommentar von Campo-News — 26. Mai 2011 @ 15:43

  68. Drei Taten - alle Täter “psychisch krank” -
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,766124,00.html

    Kommentar von Campo-News — 1. Juni 2011 @ 12:27

  69. Immer schwerere Delikte - http://www.bernerzeitung.ch/region/bern/Wie-der-Nigerianer-O-L-das-System—–Schweiz-ausnutzte/story/26194693

    Kommentar von Campo-News — 3. Juni 2011 @ 08:01

  70. Im vergangenen Jahr war einige Male die Polizei im Haus. Im Winter etwa, als ein eifersüchtiger arabischer Ehemann in das gelbe Schulgebäude vordrang und die Lehrerin seiner 15-jährigen (!) Frau bedrohte. - http://www.welt.de/politik/deutschland/article13437242/So-chaotisch-geht-es-an-deutschen-Schulen-zu.html

    Kommentar von Campo-News — 19. Juni 2011 @ 17:21

  71. Die Gene des Bösen - http://www.tagesspiegel.de/meinung/die-gene-des-boesen/4310446.html

    Kommentar von Campo-News — 22. Juni 2011 @ 17:43

  72. Unter Biologen heißt das: Eine Spezies muss ihren Gegnern immer einen Entwicklungsschritt voraus bleiben, um sich behaupten zu können, denn der andere versucht mindestens genauso schnell nachzuziehen. Es ist der ewige Wettlauf zwischen Räubern und Beutetieren, Parasiten und Wirten. Wenn Tauben schneller fliegen können, müssen die Falken es ihnen gleichtun, sonst verhungern sie. Ähnliches gilt im Krieg, meinen Johnson und Kollegen. http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,771641,00.html

    Kommentar von Campo-News — 2. Juli 2011 @ 12:52

  73. Tragisch wird dieses Fehlverhalten allerdings, wenn es um einen verzweifelten Selbstmord einer deutschen Gymnasiastin mit afghanischen Wurzeln geht, die an ihren Cousin zwangsverheiratet wurde. Keiner ihrer anderen Cousins, die übrigens angehende Wirtschaftswissenschaftler und Ingenieure sind, war bereit, ihre Eltern von dieser unmenschlichen Handlung abzubringen. http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/voll_integriert_und_klar_antisemitisch_oder_bildung_ist_nicht_alles/

    Kommentar von Campo-News — 13. Juli 2011 @ 12:31

  74. Und hätte der blonde und blauäugige Norweger nicht Broder und Sarrazin gelesen, sondern Patrick Bahners und Roger Willemsen, wäre er nicht zum Massenmörder geworden. - http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13506649/Das-Manifest-des-Anders-Behring-Breivik-und-ich.html

    Kommentar von Campo-News — 25. Juli 2011 @ 17:42

  75. Keine schlechten Analogien -

    Ein Vorschlag zur Güte – machen wir es doch mit den Islam-Kritikern einfach so, wie wir es nach Terroranschlägen der Islamisten machen:

    Bloß kein General-Verdacht gegen Islamkritiker und Rechtspopulisten!

    Nicht die Islamkritik ist verantwortlich, sondern die, die sie mißbrauchen!

    In meiner Fjordman-Übersetzung findet sich kein Aufruf zur Gewalt!

    Wir müssen jetzt mehr staatl. Förderprogramme für Islamkritiker auflegen! Warum gibt es keinen rechtspopulistischen Lehrstuhl in Deutschland?

    Wir sollten mehr Islamkritiker und Rechtspopulisten im eigenen Land ausbilden und von ihnen gute Kenntnisse der deutschen Sprache verlangen!

    Bitte keine Ausgrenzung von Islamkritikern! Das führt nur zu neuen Anschlägen!

    Wir müssen uns stärker fragen, was wir falsch gemacht haben, daß es zu dieser islamkritischen Gewalt überhaupt kommen konnte. Haben wir wirklich eine Willkommenskultur für Islamkritiker in Deutschland?

    Aufgrund demographischer Entwicklung können wir auch in Zukunft nicht auf den Zuzug von Islamkritikern verzichten!

    Wir sollten in kultursensibler Sprache über die Islamkritiker berichten!

    Ich würde selbst zwar nicht so weit gehen, die Islamkritiker und Rechtspopulisten ‘mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude (als) eine Bereicherung für uns alle’ zu sehen, aber man kann ja mal darüber nachdenken.

    Was aber unbedingt angegangen werden muss und zwar gesamtgesellschaftlich, ist diese in der Mitte des Feuilletons ungeheuer verbreite Rechtspopulistenphobie.

    Kommentar von Campo-News — 26. Juli 2011 @ 09:02

  76. Konzentriert man sich zuerst auf die formalen Merkmale, fallen neben dem glasklaren Stil auch die fehlerlose Orthografie, Kommasetzung und Grammatik auf. Eine Einzelperson wird dagegen immer Fehler in ihrem eigenen Text übersehen, vor allem, wenn er so lang ist. Ein einzelner Mensch kann kaum sämtliche aktuellen Rechtschreib-, Grammatik- und Kommaregeln beherrschen – auch ein »Rechtschreibprogramm« kann dies nicht. Kurz und gut: Ein formal fehlerloser Text wie dieser kann nicht das Produkt eines Einzelnen sein, sondern muss zumindest eine Redaktion gehabt haben. Zumal – das dürfen wir nicht vergessen – der Mann den Text offenbar nicht einmal in seiner Muttersprache, nämlich norwegisch, sondern in Englisch geschrieben hat. - http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/gerhard-wisnewski/norwegen-attentate-anschlag-auf-die-konservative-revolution.html;jsessionid=5342310C31375E7B31927CF9C7B16BB3

    Kommentar von Campo-News — 26. Juli 2011 @ 10:03

  77. Größere Hirne im Norden. Klaaaar, mit Intelligenz hat das nichts zu tun - http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,776899,00.html

    Kommentar von Campo-News — 27. Juli 2011 @ 13:53

  78. Da ist es schon ein großes Glück, dass die deutsche Debatte zwischen Politikern, Experten und vermeintlichen Intellektuellen kaum jemanden interessiert. Wenn es darum geht, den Tod wehrloser Kinder für die eigene politische Milchmädchenrechnung zu nutzen, sind sich auch die Intellektuellen nicht zu schade. Es wird versucht, die Islamdebatte an jenen Stellen zu retabuisieren, wo es für alle linken Migrationsfantasien besonders schmerzhafte Niederlagen zu vermelden gab. - http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13512986/Deutsche-Blamage-wir-und-Norwegens-Tragoedie.html

    Kommentar von Campo-News — 29. Juli 2011 @ 14:10

  79. Lafo 2005: Deutsche, wehrt Euch! - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/lafo_2005_deutsche_weht_euch/

    Kommentar von Campo-News — 29. Juli 2011 @ 17:11

  80. Es geht hier nämlich nicht um Rassismus oder Fremdenfeindlichkeit, sondern um den Identitätsverlust einer Gesellschaft - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/alles_beim_alten_ein_jahr_sarrazin_debatte/

    Kommentar von Campo-News — 1. August 2011 @ 09:18

  81. Noch nirgends habe ich als Freiheits-Aphorismus den Satz gelesen: „Wer frei und kritisch seine Meinung äußert; begibt sich damit in die Nähe von Massenmördern.“ Ich glaube auch nicht, dass das jemals eine tragfähige Beschreibung unserer Demokratie wird. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/infamer_unfug/

    Kommentar von Campo-News — 1. August 2011 @ 12:46

  82. Schlimmer noch: In diesen Bereichen werden keine Straftaten mehr angezeigt. Man erledigt alles „unter sich“. Wir als Polizei erfahren nur in den schlimmsten Fällen etwas davon. Da ist die Staatsgewalt völlig außen vor. - http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/In-Problemvierteln-fuerchtet-sich-sogar-die-Polizei-id4926287.html

    Kommentar von Campo-News — 6. August 2011 @ 14:13

  83. Eine Krankheit hat die Feuilletons befallen. Die Denunziationssucht. Die Rasterfahndung. Die linke Sympathisantenjagd auf Islamkritiker oder Konservative oder Christliche oder alle, die man sowieso nie leiden konnte und die jetzt mal, im Schatten eines Massenmordes, ordentlich abgeschrubbt werden dürfen. - http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,778795,00.html

    Kommentar von Campo-News — 7. August 2011 @ 18:29

  84. Charlottenburg : Mutmaßliche Schmuggler besaßen Maschinenpistolen - http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/mutmassliche-schmuggler-besassen-maschinenpistolen/4477842.html

    Kommentar von Campo-News — 9. August 2011 @ 07:50

  85. Zu London: “Es ist kein klassischer Klassenkampf, sondern der (noch) temporäre Aufstand eines herangezüchtigen Lumpenproletariats, der durchaus in Wort und Tat an antikapitalistische Phrasendrescher anknüpft. Halten wir aber auch fest, dass es kein “muslimischer” Aufstand ist, denn im Kern stehen christliche Ratafaris, deren Ideologie keineswegs manierlicher ist. Wer immer sagt, Schwarze seien von Moslems zu unterscheiden, wird hier eines besseren belehrt. Das Problem ist also die unkontrollierte, nicht assimilierende und alimentierende Einwanderung.”

    “Es handelt sich bei diesen Menschen vornehmlich um faule, lern– und ausbildungsunwillige und arbeitscheue Subjekte mit einem Hang zum Kriminellen.”

    Auch um Überforderte und Opfer der Anlockung. Sie können es nicht, weil ihr Hirn Strukturen einer vorindustriellen Gesellschaft herausbildete und diese in aller Regel nicht in einem Leben so verbessert werden können, dass es ausreicht. Sie sind dort geboren, jahrelang an Bäuchen herumgetragen worden, großgeworden mit zehn anderen Brüder und Schwestern, haben keinerlei moderne Pädagogik erfahren und kamen in einem Urzustand - mit ein wenig Technik am und im Ohr - hierhin. Wie soll das funktionieren? Schuld haben jene, die diese Leute über ein Urlaubsvisum hinaus die Niederlassung finanzieren.

    Kommentar von Campo-News — 10. August 2011 @ 09:34

  86. Seine Warnung wurde überhört: Am 20. April 1968 forderte der englische Abgeordnete Enoch Powell eindringlich den Stop der Masseneneinwanderung nach Großbritannien. Die aktuellen Unruhen bestätigen die Befürchtungen des 1998 verstorbenen Politikers. - http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M509da1b06b6.0.html

    Kommentar von Campo-News — 11. August 2011 @ 11:56

  87. Na Hoffentlich - Polizisten, die sich von Randalierern attackieren lassen, Beamte, die dem Wüten bloß zusehen: In England ist eine Diskussion über das Vorgehen der Einsatzkräfte entbrannt. Seit Jahrzehnten wird deren defensive Strategie als “britisches Modell” hochgehalten - das hat ein Ende. - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,779709,00.html

    Kommentar von Campo-News — 11. August 2011 @ 18:45

  88. Ich fragte ihn, ob er noch andere Kinder habe. „Vier“, entgegnete er. „Von wie vielen Müttern?“ „Drei.“ „Sehen Sie ihre Kinder?“ Er schüttelte den Kopf. Es gehört wohl nicht zu den Pflichten des Arztes, darüber zu urteilen, wie seine Patienten zu leben gewählt haben, doch wahrscheinlich hatte ich leicht die Stirn gerunzelt. Jedenfalls spürte wohl der Patient etwas von meiner Missbilligung. „Ich weiß“, sagte er. „Ich weiß. Das brauchen Sie mir nicht zu sagen.“ - http://ef-magazin.de/2008/07/05/379-kultur-der-unterschicht-die-unertraegliche-leichtigkeit-des-boesen

    Kommentar von Campo-News — 11. August 2011 @ 20:03

  89. Im Haus Genthiner Straße 4 hatten sich Bewohner in den vergangenen Monaten massiv über die Roma-Familien beschwert. Es gebe Lärm und Geschrei bis spät in die Nacht, „ständiges Urinieren im Innenhof“ sowie „aggressives Verhalten gegenüber Mietern und Anwohnern“, heißt es im Protokoll einer Mieterversammlung Ende Juni.

    Der Hof ist stark vermüllt. Auf Hinweiszetteln wird auf Deutsch und Rumänisch vor einer Rattenplage gewarnt. Im Hinterhaus sind Wohnungstüren mit Fahrradschlössern gesichert, Leitungen hängen aus der Wand. Lutz Thinius hat die, wie er sagt, „eigentlich unzumutbaren Schrottimmobilien“ von privaten Eigentümer angemietet. Der Zustand der Wohnungen habe nichts mit dem Verhalten der Roma zu tun. „Freitags sind die in Kleinbussen vorgefahren, haben 30 bis 50 Leute in eine Wohnung gebracht. Da steckt eine Mafia dahinter, wo richtig Geld verdient wird, mit Betteln und Prostitution“. - http://www.tagesspiegel.de/berlin/aerger-mit-roma-im-goerlitzer-park/4490708.html

    Kommentar von Campo-News — 12. August 2011 @ 08:40

  90. Trotz einiger Ausnahmen bestätigen die meisten Angeklagten alle Klischees: Ausländer, vorbestraft, arbeitslos. - http://www.welt.de/politik/ausland/article13542760/Die-meisten-Angeklagten-bestaetigen-alle-Klischees.html

    Kommentar von Campo-News — 13. August 2011 @ 22:55

  91. Interessante Schilderungen, abzüglich des unangebrachten und mit falscher Haltung eingestreuten Kapitalismus-Kritik, die so nunmal nicht richtig ist: - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,780158,00.html

    Kommentar von Campo-News — 14. August 2011 @ 18:29

  92. “Einmal Türke immer Türke – Blut ist dicker als jeder Pass” - http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13545333/Vier-tuerkischstaemmige-Kandidaten-fuer-Marzahn.html

    Kommentar von Campo-News — 16. August 2011 @ 09:48

  93. Polen, ach du Scheiße, wie geht das, Jersey ist doch sehr teuer -
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,780559,00.html

    Kommentar von Campo-News — 16. August 2011 @ 21:08

  94. Tiefergelegtes röhrt um die Ecke, Bässe hämmern aus Fenstern und Schiebedächern, Hupen dröhnen, weil es wieder nicht schnell genug geht. Weil sich alles staut in der Badstraße in Berlin-Wedding. Autos parken in zweiter Reihe, Gemüsehändler schleppen Wassermelonen aus Lieferwagen, „Halal“- Metzger Lammhälften. Türkische und arabische Wortfetzen fliegen durch die Luft und vermischen sich mit orientalischem Pop aus Internet- und Telecafés. - http://www.tagesspiegel.de/berlin/zu-hause-geblieben-und-fremd-geworden/4504750.html

    Kommentar von Campo-News — 19. August 2011 @ 08:11

  95. Italienische Gastronomen hinterziehen 13,5 Milliarden Euro Steuern - http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,781328,00.html

    Kommentar von Campo-News — 20. August 2011 @ 09:12

  96. Die deutsche Sprache verändert sich immer mehr durch den Einfluss von Migranten. „Deutsche Jugendliche übernehmen vermehrt die Aussprache und Satzbildung ausländischer Jugendlicher und benutzen auch häufig Worte aus dem Türkischen oder Arabischen“, sagte der Professor für Linguistik an der Freien Universität Berlin, Norbert Dittmar. „Dabei handelt es sich um eine dauerhafte Veränderung, weil die Jugendlichen diese Sprache verinnerlichen und auch als Erwachsene sprechen werden.“ Der Einfluss sei vor allem in Städten mit großen Migrantengruppen zu spüren. „Das Phänomen kann man aber in ganz Deutschland beobachten“, so Dittmar. - http://www.welt.de/vermischtes/article735071/Deutsche_Sprache_driftet_ins_Tuerkische_ab.html

    Kommentar von Campo-News — 22. August 2011 @ 15:08

  97. Aber richtig!!!!!! - In Berlin und Hamburg verbreiten Autobrandstifter Angst und Schrecken. In der Hansestadt testet die Polizei eine neue Strategie: Verdächtige Jugendliche aus dem Rapper-Milieu werden von Zivilfahndern unter Druck gesetzt. - http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,782253,00.html

    Kommentar von Campo-News — 25. August 2011 @ 14:08

  98. n Dortmund hat fast jeder etwas über die Roma zu erzählen. Da ist zum Beispiel die Geschichte von den Problemhäusern: In leer stehenden Gebäuden wohnten plötzlich die Neuankömmlinge. Strom wurde aus dem Treppenhaus abgezapft, der Müll aus dem Fenster geworfen. Im Treppenhaus stanken Urinlachen. Bevor das Ordnungsamt die Häuser räumte, rissen die „Bewohner“ noch Kabel und Leitungen aus den Wänden. - http://www.welt.de/politik/deutschland/article13564376/Dortmund-der-Strassenstrich-und-das-Roma-Problem.html

    Kommentar von Campo-News — 25. August 2011 @ 15:29

  99. Die Welt kennt fünf Ränge der Sozialpolitik. Unten stehen rund 160 Nationen ohne Hilfe für soziale Notlagen. Konkurrenten wie China und Indien gehören dazu. Darüber rangieren die Vereinigten Staaten. Sie geben ihren Bürgern ein Fünfjahreskonto, mit dem diese sparsam umgehen, um bei Notlagen Halt zu finden. Vorher weichen sie auf Ersparnisse, Verwandte oder schlecht bezahlte Arbeit aus. Auf dem dritten Platz liegt ein rundes Dutzend Nationen, in denen zwar lebenslänglich Sozialhilfe gewährt wird, diese aber knapp ausfällt wie in Italien und England. Auf dem zweithöchsten Rang findet sich ein weiteres Dutzend Nationen. Auch sie zahlen lebenslänglich und dazu relativ großzügig aus, wobei Norwegen, Finnland und die Schweiz an der Spitze liegen. Den ersten Rang belegt Deutschland allein. - http://www.faz.net/artikel/C30297/die-schrumpfvergreisung-der-deutschen-deutschland-verschlaeft-den-kampf-um-talente-30003872.html

    Kommentar von Campo-News — 27. August 2011 @ 17:00

  100. Muslimische Schlichter sind Richter ohne Gesetz - http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/Muslimische-Schlichter-sind-Richter-ohne-Gesetz-id5011879.html

    Islamisten werben um deutsche Problemkinder - http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/Islamisten-werben-um-deutsche-Problemkinder-id3968931.html

    Kommentar von Campo-News — 30. August 2011 @ 13:27

  101. Joachim Wagner beschreibt das Phänomen sogenannter „Friedensrichter“. Das sind selbst ernannte Mediatoren, die bei Auseinandersetzungen zwischen kurdisch-libanesischen Großfamilien vermitteln – auch in Deutschland und vor allem in Berlin, Bremen und Essen. Sie schlichten und handeln finanzielle Ausgleichszahlungen zwischen Täter- und Opferfamilien aus. In der Regel stammen diese „Friedensrichter“ selbst aus diesen Familien, schreibt Wagner, sie lassen sich ihre Dienste gut bezahlen, wenn auch bisweilen der eine oder andere dabei sein Leben lässt. - http://www.tagesspiegel.de/politik/fernsehjournalist-wagner-warnt-vor-islamischer-paralleljustiz/4553136.html

    Kommentar von Campo-News — 31. August 2011 @ 17:04

  102. Offene Tuberkulose

    Und dann die Kinder. Ein Jugendamtsmitarbeiter berichtet davon, wie sie in Kakerlakenverseuchten Wohnungen hausen. Krankheiten sind die Folge. Erst vor kurzem sind hier Menschen an offener Tuberkulose gestorben – mitten in Duisburg. - http://www.derwesten.de/nachrichten/im-westen/Hochfeld-kaempft-gegen-Verfall-id5033454.html

    Kommentar von Campo-News — 5. September 2011 @ 19:03

  103. Gerade unter “jungen Migranten” sei es angesagt, am Wochenende “Bullen aufzumischen”. Respekt vor Amtspersonen: Fehlanzeige. In der allgemeinen Hektik einer solchen Situation - nicht selten stünden den Beamten Hunderte gegenüber - könnten die meisten Angreifer sogar noch “ungestraft das Weite suchen”.

    Volkssport: Mit Polizisten anlegen

    In Stadtteilen wie Berlin-Wedding oder Duisburg-Marxloh ist es schon fast zum Volkssport geworden, Polizisten zu drangsalieren. Dort sind es meist junge Zuwanderer, die Recht und Gesetz für sich beanspruchen. Streifenwagen werden aus dem Hinterhalt mit Steinen und Glasflaschen beworfen, einfache Einsätze bei Parkverstößen und Ruhestörungen können zu Großlagen ausarten, weil die Beamten eingekesselt werden. - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,784705,00.html

    Kommentar von Campo-News — 7. September 2011 @ 14:51

  104. Schockierende Wahrheit über London-Krawalle: Zwei Drittel der Randalierer waren Intensivstraftäter
    Udo Ulfkotte

    Erinnern Sie sich noch an die »sozialen Proteste« in London? So jedenfalls nannten unsere Systemmedien die Plünderungen und Brandstiftungen im August 2011. In den seither vergangenen Wochen haben britische Gerichte über viele der angeblich »sozial benachteiligten Protestierer« urteilen müssen. Und nun kommt die schockierende Erkenntnis: Zwei Drittel der »Demonstranten« waren kriminelle Intensivstraftäter, die eigentlich im Gefängnis hätten sitzen müssen. - http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/schockierende-wahrheit-ueber-london-krawalle-zwei-drittel-der-randalierer-waren-intensivstraftaeter.html

    Kommentar von Campo-News — 17. September 2011 @ 06:16

  105. n einem offenen Brief an Bundespräsident Christian Wulff fordert Ralph Giordanoeinen kritischen Umgang mit der Türkei und ein Ende der Sozialromantik in der Integrationsdebatte - http://www.welt.de/print/die_welt/debatte/article13615072/Augen-auf-verdammt.html

    Kommentar von Campo-News — 20. September 2011 @ 14:11

  106. Über Zigeuner-Einwanderung, Spiegel TV - http://www.youtube.com/watch?v=7laiPDU4NnY

    Kommentar von Campo-News — 20. September 2011 @ 17:22

  107. Aha!!!!!!!!! Aus der WELT: “„Die Verachtung für die Opfer ist fundamental. Die Leute, die ihnen in die Augen schauen, greifen sie nicht an. Aber wehe du hast Angst, wehe du schaust auf den Boden.“ Zum Fall Guiseppe aus Berlin. http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13623732/Die-Machokultur-wurde-Giuseppe-zum-Verhaengnis.html

    Kommentar von Campo-News — 25. September 2011 @ 06:21

  108. http://www.youtube.com/watch?v=qoq6q9YVamk&feature=related

    Kommentar von Campo-News — 25. September 2011 @ 07:27

  109. Die Deutschen hätten auf die Zeugung eigener Kinder verzichtet und wenig bildungsbereite muslimische Einwanderer hereingelassen. „Deutsche, die gar nicht geboren wurden, können natürlich weder Facharbeiter noch Ingenieure werden“, betonte Sarrazin. - http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5ca79646a03.0.html

    Kommentar von Campo-News — 26. September 2011 @ 16:37

  110. Das organisierte Verbrechen in China ist auch, weil es stets einen gewissen Ruch von Magie und Mystik mit sich herumträgt, besonders und bewusst furchteinflößend. Die Geschäfte im Zeichen des Drachen verzeihen weder Fehler noch Verrat. - http://www.merian.de/reiseziele/artikel/a-766482.html

    Kommentar von Campo-News — 15. Oktober 2011 @ 08:21

  111. London ist verkauft - http://www.welt.de/print/die_welt/debatte/article13668371/Londonistan.html

    Kommentar von Campo-News — 21. Oktober 2011 @ 19:23

  112. “So weit ausgedehnt und bis zur Unkenntlichkeit inhaltsleer kann man seinen Integrationsbegriff in einer Kurzformel zusammenfassen: Seid umschlungen, Millionen”, schreibt Sarrazin, der zwischen 2002 und 2009 unter Wowereit im Berliner Senat gearbeitet hat. - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,793419,00.html

    Kommentar von Campo-News — 23. Oktober 2011 @ 07:07

  113. Unfassbar, man kapituliert vor der Gewalt an Schiedrichtern - http://www.welt.de/sport/fussball/article13678349/Kapitulation-vor-der-Aggression-gegen-Schiedsrichter.html

    Kommentar von Campo-News — 26. Oktober 2011 @ 17:29

  114. Freiheitliche Werte, ist das eigentlich rechtsradikal? Muss wohl, links ist es jedenfalls nicht. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/mehr_islamkritik_wagen/

    Kommentar von Campo-News — 27. Oktober 2011 @ 14:27

  115. Ex-Integrationsbeauftragte
    Akgün: „Türkei macht Innenpolitik in Köln“ - http://www.express.de/koeln/ex-integrationsbeauftragte-akguen—tuerkei-macht-innenpolitik-in-koeln-,2856,11060416.html

    Kommentar von Campo-News — 28. Oktober 2011 @ 07:35

  116. Das größte Deppen-Interview aller Zeiten - “Ohne die Türken mit ihrer Arbeits- und Kaufkraft wäre das deutsche Wirtschaftswunder nicht möglich gewesen. Sie haben die Binnenkonjunktur der 60er-Jahre und der folgenden Jahrzehnte erst richtig angekurbelt.” - http://www.focus.de/politik/deutschland/50-jahre-anwerbeabkommen-in-der-gesamtrechnung-hat-deutschland-profitiert_aid_679286.html

    Kommentar von Campo-News — 29. Oktober 2011 @ 08:22

  117. Auch das wollen wir nicht: “Geschlechtertrennung auf der Straße, Auftrittsverbot für Sängerinnen, Werbeplakate ohne Frauen: Jerusalems ultraorthodoxe Juden bestimmen mit ihrem extremen Weltbild das öffentliche Leben. Säkulare Gruppen fürchten eine Radikalisierung der Gesellschaft, auch strenggläubige Rabbis schlagen Alarm.” - http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,793741,00.html

    Kommentar von Campo-News — 31. Oktober 2011 @ 07:47

  118. Griechenland zahlte acht Milliarden Euro an Tote - http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/rentenbetrug-griechenland-zahlte-acht-milliarden-euro-an-tote_aid_679941.html

    Kommentar von Campo-News — 31. Oktober 2011 @ 16:30

  119. Wie groß die Sorge ist, zeigt ein Statement von Außenminister Guido Westerwelle: “Wir müssten der Türkei die Tür nach Europa ganz weit öffnen, statt immer neue Hindernisse zu errichten, bis eines Tages die Türkei sich von uns abwendet.” Spon

    Kommentar von Campo-News — 2. November 2011 @ 08:10

  120. Er hat geschworen, sich für Recht und Ordnung einzusetzen. Doch jetzt soll Polizist Ahmet K. (24) selbst das Recht gebrochen haben. Die Staatsanwaltschaft klagt ihn wegen Geheimnisverrat an, weil er Berlins gefährlichste Rockerbande über Polizei- Razzien informiert haben soll! - http://www.bild.de/regional/berlin/hells-angels/klagt-diesen-polizist-an-razzia-an-hells-angels-rocker-verraten-20802272.bild.html

    Kommentar von Campo-News — 3. November 2011 @ 14:26

  121. Hier nun ein Auszug des Interview der WELTWOCHE (43/2011) mit Adrian Strässle, der über zehn Jahre in der Asylbehörde gearbeitet hat und sich mit Asylbetrügern auskennt. Er ist der Meinung, er habe in dieser Zeit keinen einzigen politischen Flüchtling gesehen, null Prozent, nur Glücksritter, also Wirtschftsflüchtlinge:

    WELTWOCHE: Die türkische Familie wird offiziell unter dem Namen «Al Hariri» geführt. Das klingt nicht sehr türkisch.

    Strässle: Der Name ist höchstwahrscheinlich gefälscht, das gehört zur gängigen Verschleierungstaktik. Die Schweizer Behörden lassen Asylbewerber, die Falschaussagen machen, gewähren. Wir haben das oft erlebt: Einem Afrikaner, der unter einem Fantasienamen ins Land kommt, seine Papiere verschwinden lässt, später eine Schweizerin heiratet und plötzlich seine wahre Identität offenbart – einem solchen Trickser, der die Behörden an der Nase herumführt, geschieht nichts.

    Woran liegt das?

    Ich beobachte eine grosse Resignation, gepaart mit Gleichgültigkeit. Die Zustände im Asylwesen sind aus dem Ruder gelaufen. Der Missbrauch ist so immens, dass viele Beamte lieber den Kopf in den Sand stecken.

    Wo liegt das eigentliche Problem?

    Die Schweiz ist offen wie ein Scheunentor. Simonetta Sommaruga empfahl kürzlich ­eine Verkürzung der Verfahren als Königsweg. Aber das kann nicht die Lösung sein. Das Problem beginnt vorher, bei der Einreise. Es muss das Ziel sein, weniger Leute in die Schweiz zu lassen.

    Wie viele der Asylbewerber sind in ihrer Heimat politisch verfolgt?

    Das BfM erlässt positive Asylentscheide im einstelligen Prozentbereich. Aber nicht einmal das ist realistisch. Die Bundesbehörden halten gewisse Quoten ein, um sich nicht der Kritik auszusetzen. Man sägt nicht am Ast, auf dem man sitzt.

    Wie hoch ist der Anteil der politisch ­Verfolgten wirklich?

    Vor meiner Tätigkeit im Wegweisungsvollzug arbeitete ich mehrere Jahre in der Asylbefragung. Das sind mehrstündige, teils tagelange Interviews, die den Bundesbehörden als Grundlage für ihren Entscheid dienen. Ich kann mich in all diesen Jahren an keinen einzigen Fall erinnern, bei dem ich zum Schluss kam: Jawohl, diese Geschichte ist glaubhaft. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es politische Verfolgte so gut wie nie bis in die Schweiz schaffen. Oder dass sie aus Ihrem Land gar nicht weggehen wollen.

    Der Tenor der Flüchtlingslobby ist: Gebt den Flüchtlingen eine Zukunft in unserem Land.

    Diese Position ist naiv. Es sind fast ausschliesslich junge Männer, die weggehen. Positiv gesagt, sind es Glücksritter auf der Suche nach einem besseren Leben. In der Realität sind es aber vorwiegend Delinquenten, von Kleinkriminellen bis zu Schwerverbrechern.

    Kommentar von Campo-News — 6. November 2011 @ 16:32

  122. Auf mehr als 3000 Mädchen und Frauen - meist aus muslimischen Familien - wurde in Deutschland innerhalb eines Jahres Zwang ausgeübt, eine Ehe einzugehen. Oft ist ihr Leben bedroht. Das ist das Ergebnis eines neuen umfangreichen Berichts. Unter den Betroffenen sind viele Minderjährige. - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,796673,00.html

    Kommentar von Campo-News — 9. November 2011 @ 11:30

  123. Aber SIE haben Tabus - Im Fitnessstudio - http://www.spiegel.de/karriere/berufsstart/0,1518,796995,00.html

    Kommentar von Campo-News — 10. November 2011 @ 18:38

  124. Niederlande: Fördergelder für kulturferne Migranten sind rausgeworfenes Geld - http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/niederlande-foerdergelder-fuer-kulturferne-migranten-sind-rausgeworfenes-geld.html;jsessionid=4E023FCAA6AFE727E74B863E50690628

    Kommentar von Campo-News — 11. November 2011 @ 17:48

  125. Im Reichs-Gesetz-Blatt v. 28. April 1849 erschien die Verfassung des deutschen Reiches, die nie in Kraft trat.

    $ 145
    Jeder Deutsche (!) ist unbeschränkt in der gemeinsamen häuslichen und öffentlichen Ausübung seiner Religion. Verbrechen und Vergehen, welche bei Ausübung dieser Freiheit begangen werden, sind nach dem Gesetze zu bestrafen.
    $ 146
    Durch das religiöse Bekenntnis wird der Genuß der bürgerlichen und staatsbürgerlichen Rechte weder bedingt, noch beschränkt. Den staatsbürgerlichen Pflichten darf dasselbe keinen Abbruch tun.
    $ 147
    Jede Religionsgesellschaft ordnet und verwaltet ihre Angelegenheiten selbständig, bleibt aber den allgemeinen Staatsgesetzen unterworfen……
    $ 148
    Niemand soll zu einer kirchlichen (religiösen) Handlung oder Feierlichkeit gezwungen werden.

    Kommentar von Campo-News — 11. November 2011 @ 19:42

  126. WELT: Volkssänger Heino gibt nach der umstrittenen Bambi-Verleihung an Rapper Bushido seine Auszeichnung zurück. Heino sagte der „Bild“-Zeitung: „Ich bin zutiefst empört, dass man einem gewalttätigen Kriminellen wie Bushido den „Bambi“ verleiht. Mit diesem Mann möchte ich nicht auf eine Stufe gestellt werden. Deshalb schicke ich meinen „Bambi“ dankend an den Burda-Verlag zurück.“
    Bambis für Lady Gaga, Bushido und Justin Bieber
    Video abspielen

    Am Freitag räumte Heino die goldene Trophäe, die ihm 1990 verliehen wurde, aus dem Regal seines Rathauscafés in Bad Münstereifel, berichtete das Blatt. Heino sagte der Zeitung: „Ich bin oft beschimpft und unberechtigt in die rechte Ecke gestellt worden, weil ich deutsche Volkslieder singe, die ein Teil unseres Kulturgutes sind. Und dieser Kerl, der offen menschenverachtende Lieder singt, bekommt auch noch einen Preis? Wo leben wir denn eigentlich?“

    Der Volkssänger werde seinen Preis per Post zurück an den Burda-Verlag senden

    Zwar war der Preisträger seit Tagen bekannt, doch erst kurz vor und nach der Verleihung des Integrations-Bambis an den Rapper hat sich der Protest so richtig geregt. In einem Gastbeitrag für die „Berliner Morgenpost“ schreibt etwa Berlin-Neuköllns Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky: „Er (Bushido) ist ein hervorragendes Beispiel für eine gelungene Integration, sagt der Burda-Verlag. Ob das wirklich die richtige Bambisparte ist? Wieso muss man einen Menschen integrieren, der eine deutsche Mutter hat, in Bonn geboren, in Berlin aufgewachsen ist und seinen tunesischen Vater gar nicht kennt? Wenn er sich einen Bambi verdient hat, dann doch wohl für Cleverness, hervorragende Adaption unseres gesellschaftlichen Geldmachsystems und für das Erreichen von Jugendschichten in ihrer eigenen Kultur.“

    Kommentar von Campo-News — 12. November 2011 @ 09:08

  127. Zeller wie immer prima: “Dann fallen auch echte rechtsgerichtete Verbrecher aus dem Blickfeld, aber um die geht es nicht, sondern um rechts-Gespenster und Wilders und Sarrazin und Stadtkiewitz. Wenn gegen die mal ein Georg Elser losgeschickt würde, wäre das Verständnis groß.” - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/terrorhelfer/

    Kommentar von Campo-News — 14. November 2011 @ 15:31

  128. Die Zeit hat recherchiert, dass schlimme Internetseiten, die Islamfaschismus thematisieren, zu Radikalisierung aufstacheln und letztlich zu Morden führen, so dass sie vom Verfassungsschutz observiert werden müssen. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/alltagspsychologie_der_verharmlosung/

    Kommentar von Campo-News — 15. November 2011 @ 21:35

  129. „Döner-Morde“: „Spiegel“ kaufte Bekennervideo von Linksradikalen - http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M569b07a7a8c.0.html

    Kommentar von Campo-News — 17. November 2011 @ 20:09

  130. Wie kann ein “Deutscher” in Köln geboren, der so spricht die “Mittlere Reife” erhalten -

    http://www.youtube.com/watch?v=gzrxB0VBeF4

    Kommentar von Campo-News — 20. November 2011 @ 19:07

  131. Renitent, fordernd und aggressiv: Im Asylzentrum Lyss und in anderen Zentren des Kanton Berns machen oft nordafrikanische Migranten Probleme. Und: Sie beantragen Asyl, obwohl viele keine Flüchtlinge sind. - http://bazonline.ch/schweiz/standard/Kanton-Bern-greift-in-den-Asylzentren-durch/story/24559833

    Kommentar von Campo-News — 23. November 2011 @ 14:25

  132. Wie immer eine prima Cora Stephan - http://www.welt.de/debatte/article13731405/Statt-Betroffenheitslyrik-brauchen-wir-mehr-Verstand.html

    Kommentar von Campo-News — 23. November 2011 @ 19:22

  133. Wer Buchverfassern wie Sarrazin oder Islamkritikern als geistige Urheber oder Nährbodenbereiter oder Stichwortgeber Verantwortung für Morde anhängen will, muss sich eines fragen lassen: wieso dann, wenn eine solche Kausalität vom Artikelschreiber angenommen wird, dieser nicht in Betracht zieht, selbst mit seinem Artikel Hass gegen die Genannten zu verursachen und für eine Pogromstimmung zu sorgen, die letztlich in deren Ermordung münden könnte? An dem Unterschied zwischen Buch und Zeitung kann es doch nicht liegen. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/ausgelebte_phantasien/

    Kommentar von Campo-News — 24. November 2011 @ 08:32

  134. Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Einwanderungsindustrie zum großen Teil von unverheirateten, kinderlosen und meist wenig ansehlichen Frauen geleitet wird. Dies gilt in ähnlichem Maß auch für Führungspositionen in der Politik. In der Psychoanalyse der Einwanderung ist daher immer wieder zu hören, die großenteils weiblichen Einwanderungspolitiker würden durch Schaffung eines zu bemutternden Ersatzkindes, des „armen hilflosen Flüchtlings“, der rund um die Uhr versorgt und verköstigt werden muss, unerfüllte weibliche Sehnsüchte ausleben. - http://www.pi-news.net/2011/11/die-psychologie-der-einwanderungspolitik/

    Kommentar von Campo-News — 24. November 2011 @ 09:33

  135. Wer setzt dafür Gedenkminuten an? - “Eine neue Untersuchung zeigt, dass Gewalt an Frauen in muslimischen Familien nicht zurückgegangen ist.” - Niemand wird es tun! - http://www.welt.de/politik/deutschland/article13737784/Im-Namen-der-Ehre-die-Kehle-durchschneiden.html

    Kommentar von Campo-News — 28. November 2011 @ 08:52

  136. - Die Morde ereigneten sich, bevor Thilo Sarrazins Buch “Deutschland schafft sich ab” auf den Markt kam. Versuche wie die von Cem Özdemir, einen Zusammenhang zwischen dem Buch und der Mordserie herzustellen, können daher nur interpretiert werden als der schäbige Versuch eines gewissenlosen Politikers, diese Verbrechen zur persönlichen Abrechnung mit einem politischen Gegner auszunutzen. Auch die diesbezüglichen Auslassungen des Journalisten Hans-Ulrich Jörges wirken konstruiert. http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/fuer_das_protokoll_von_cem_oezdemir/

    Kommentar von Campo-News — 28. November 2011 @ 16:39

  137. Aus einem neuen Bericht des holländischen Innenministeriums geht hervor, dass 40 Prozent aller marokkanischen Einwanderer im Alter zwischen 12 und 24 Jahren innerhalb der letzten fünf Jahre wegen Verbrechen in den Niederlanden verhaftet, verurteilt oder angeklagt wurden. - http://de.ibtimes.com/articles/25007/20111129/mulitikulti-gescheitert-regierungsbericht-enth-llt-wahrheit-ber-marokkanische-verbrechen-in-holland.htm

    Kommentar von Campo-News — 30. November 2011 @ 18:09

  138. Die Eltern von 14 Kindern bekommen monatlich 2923 Euro Kindergeld. Hinzu kommen Kosten für die Unterkunft (Miete, Heizung), Übernahme der Krankenversicherung für die ganze Familie durch das Sozialamt, Zuschüsse für Kleidung, verbilligte Bus- und Bahnkarten, kostenlose Lehrmittel und andere «Naturalien». Alles in allem hat eine 16-köpfige Familie ohne Arbeit ein Einkommen von etwa 5500 Euro monatlich zur Verfügung. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/heinarbeit/

    Kommentar von Campo-News — 1. Dezember 2011 @ 15:13

  139. Afghanisches Vergewaltigungsopfer soll Täter heiraten
    http://nachrichten.t-online.de/afghanisches-vergewaltigungsopfer-soll-taeter-heiraten/id_52003332/index

    Kommentar von Campo-News — 2. Dezember 2011 @ 11:21

  140. Der eklatante Unterschied ist gut erforscht. Oft liegt es an den Eltern, teilweise Einwanderer der ersten Generation, die ihren Kindern kaum helfen können. - http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,800959,00.html

    Kommentar von Campo-News — 2. Dezember 2011 @ 20:02

  141. Drei tödliche Schießereien binnen einer Woche: Die Region rund um Marseille wird von schwerbewaffneten Gangstern terrorisiert. Die Behörden sind machtlos, während die Verbrecher immer weiter aufrüsten. “Die Kalaschnikow ist hier so normal wie ein Taschenmesser”, sagt ein Polizist. - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,801351,00.html

    Kommentar von Campo-News — 2. Dezember 2011 @ 23:03

  142. Wenn Forscher die fatale Rolle des Islam leugnen - http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13748921/Wenn-Forscher-die-fatale-Rolle-des-Islam-leugnen.html

    Kommentar von Campo-News — 4. Dezember 2011 @ 12:21

  143. Mit offener Kritik an den islamistischen Wahlerfolgen in Tunesien und Ägypten lässt derzeit in Frankreich die Jugend- Staatssekretärin Jeannette Bougrab aufhorchen. Die Französin arabischen Ursprungs bestritt in einem Interview die Existenz eines “moderaten Islamismus”. “Eine ‘Scharia light’ gibt es nicht”, erklärte die Juristin im Gespräch mit der Zeitung “Le Parisien”. - http://www.krone.at/Welt/Franzoesische_Politikerin_Scharia_light_gibt_es_nicht-Kritik_an_Islamisten-Story-304442

    Kommentar von Campo-News — 5. Dezember 2011 @ 14:45

  144. Bushido über die 11. September und die Wanderratte hat das nicht gekannt? http://www.youtube.com/watch?v=MsdpN01vJME

    Kommentar von Campo-News — 5. Dezember 2011 @ 18:10

  145. Die Studie ergab außerdem, dass 83 % der Betroffenen aus muslimischen Familien stammen und in 59,4 % die Familie stark religiös geprägt ist. Dass es deswegen unter Wissenschaftlern und Journalisten nun ebenfalls zu reflexhaften Abwehrreaktionen kommt, erscheint uns seltsam und nicht nachvollziehbar. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/ehrenmord_und_zwangsheirat_zwei_seiten_einer_muenze/

    DAS ist es, was die Gesellschaft seit 30 Jahren zersetzt, zum Beispiel der kranke Geist der taz, die über tausendfache Gewalt von Migranten in EINEM Jahr hinwegsieht und nur herumkaspert, indem es die normale Ehe verhöhnt. - http://de-de.facebook.com/photo.php?fbid=10150442155854625&set=pu.110161394624&type=1&theater

    Kommentar von Campo-News — 6. Dezember 2011 @ 17:30

  146. Fleischhauer: Das Erstaunliche ist jedenfalls, dass jeder, der nicht links ist, als solcher sofort erkannt und entsprechend behandelt wird. Manchmal reicht schon ein falsches Wort wie „Ausländer“ statt „Migrant“. Oder, Herr Professor? - http://www.welt.de/politik/article3841470/Linken-ist-wichtig-besser-zu-sein-als-die-anderen.html

    Kommentar von Campo-News — 9. Dezember 2011 @ 15:05

  147. Die Kölner Polizei hat 100 Schlangen, 70 Schildkröten und 20 neonfarbene Frösche in einem Hotelzimmer entdeckt. Drei Chinesen hatten die Viecher mit aufs Zimmer genommen. - http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,802889,00.html

    Kommentar von Campo-News — 10. Dezember 2011 @ 11:52

  148. ie sehen Bilder aus der Bundesbank (Taunusanlage), die fassungslos machen! Stadtbekannte Bettler stehen am Schalter an. Jeder mit Beuteln voller Münzen. Hier zahlen die Straßen-Gauner IHR Weihnachtsgeld ein! - http://www.bild.de/regional/frankfurt/betteln/hier-bringt-die-bettel-mafia-ihr-geld-zur-bank-21469780.bild.html

    Kommentar von Campo-News — 10. Dezember 2011 @ 11:54

  149. Ein Rentner muss wegen angeblich diffamierender SMS 20 Jahre in Haft, ein US-Bürger wegen einer verbotenen Übersetzung zwei Jahre sitzen: Die thailändischen Gesetze gegen Majestätsbeleidigung gehören zu den striktesten der Welt. Und die Regierung plant weitere drakonische Maßnahmen. - http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,802944,00.html

    Kommentar von Campo-News — 10. Dezember 2011 @ 17:26

  150. Die Lehre vom Massaker in Lüttich: Kriminelle Ausländer abschieben - http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/die-lehre-vom-massaker-in-luettich-kriminelle-auslaender-abschieben.html;jsessionid=66F98E300BF56D552A679276516A0A73

    Kommentar von Campo-News — 14. Dezember 2011 @ 10:52

  151. Blutbad in Belgien
    Schütze drohte Verhör wegen Sittlichkeitsvergehen - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,803639,00.html

    Kommentar von Campo-News — 14. Dezember 2011 @ 15:37

  152. Das Schweigen der Penner - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/das_schweigen2/

    Nordine Amrani wollte vielleicht ein Verbrechen von derselben Dimension wie Anders Breivik verüben. Er war bewaffnet bis an die Zähne und die Tat geschah nicht im Affekt, sondern sie war geplant. Die belgische Presse hat kein Problem damit, Breiviks und Amranis Taten zu vergleichen, aber auch sie hat sich beeilt, von einem Einzeltäter zu sprechen und keinerlei Spekulationen über das Motiv aufkommen zu lassen. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/der_diskrete_charme_der_berichterstattung/

    Kommentar von Campo-News — 14. Dezember 2011 @ 16:13

  153. “Es gab nie Schwierigkeiten”, sagte der Präsident des Brüsseler Berufungsgerichtes Alex Delveaux. Sogar auf Drogentests wurden verzichtet, “weil es nie einen Verdacht gab”. Doch bei Amrani zu Hause schaute niemand vorbei. Keiner kontrollierte, ob sich der 33-Jährige erneut Waffen beschafft hatte oder Cannabis bei sich zu Hause anpflanzte. “Das ist nicht üblich”, sagte Delveaux. Auch Kontakt zwischen Therapeuten und Justiz gab es nicht. - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,803894,00.html

    Kommentar von Campo-News — 15. Dezember 2011 @ 13:11

  154. Majestätsbeleidigung in Thailand
    Aktivistin zu 15 Jahren Haft verurteilt - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,803941,00.html

    Kommentar von Campo-News — 15. Dezember 2011 @ 14:59

  155. 16jähriger schießt Brüder zusammen und flüchtet im Auto!!! - http://nachrichten.t-online.de/schuetze-von-bottrop-war-offenbar-der-bruder-der-opfer/id_52435242/index

    Kommentar von Campo-News — 16. Dezember 2011 @ 10:01

  156. Im Fazit, welches Roth zieht, sieht er unsere bürgerliche Gesellschaft durch mafiose Strukturen bedroht, denn auch in Deutschland sei die Mafia Teil der politischen Kultur geworden. Unterstützt wird er in dieser Ansicht u.a. von Klaus Jansen, dem Bundesvorsitzenden des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, der davon spricht, dass „Deutschland, einst eine letzte Bastion staatlicher Loyalität, Integrität und Effizienz, inzwischen zu einem unauffälligen florierenden Aktions- und Ruheraum für Organisierte Kriminalität geworden“ sei. - http://www.blauenarzisse.de/index.php/rezension/3022-die-mafia-mitten-unter-uns-der-investigative-publizist-juergen-roth-gibt-einblicke-in-die-netzwerke-der-organisierten-kriminalitaet-in-deutschland

    Kommentar von Campo-News — 16. Dezember 2011 @ 12:53

  157. Zwei Dinge empfindet man dabei als störend. Diejenigen, die Toleranz & Co. predigen, sind selbst unterdurchschnittlich bis gar nicht tolerant. Und die Toleranzkeule wird sehr einseitig geschwungen. Nein, nicht sehr einseitig; einseitig. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/vorurteile_intoleranz_und_ausgrenzung_in_der_herrschaftsrhetorik/

    Kommentar von Campo-News — 19. Dezember 2011 @ 09:01

  158. Der Schriftsteller Ralph Giordano zur Verharmlosung des Islam:

    1. Solange gebildete, berufsintegrierte und akzentfreies Deutsch sprechende Muslima in Talkshows mit wirklichkeitsfernen Sätzen wie „die Frage der Integration stellt sich gar nicht“ so tun, als sei ihr Typ exemplarisch für die muslimische Minderheit in Deutschland und die Gleichstellung muslimischer Frauen eben um die Ecke – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    2. Solange diese Vorzeige-Muslima sich lieber die Zunge abbeißen würden als einzugehen auf das, was kritische Muslima so authentisch wie erschütternd berichtet haben über den Alltag der Unterdrückung, Abschottung und Ausbeutung, der Zwangsehe und Gefangenschaft muslimischer Frauen und Mädchen bis hin zu der unsäglichen Perversion der „Ehrenmorde“ – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    3. Solange widerstandslos hingenommen wird, dass Moscheen in Deutschland nach Eroberern der türkisch-osmanischen Geschichte benannt werden, nach Sultan Selim I. oder, wie im Fall der sogenannten Fatih-Moscheen, nach Mehmet II., dem Eroberer von Konstantinopel – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    4. Solange höchste türkische Verbandsfunktionäre, wie der Generalsekretär des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mayzek, vor laufender Kamera und Millionen Zuschauern erklären können, Scharia und Grundgesetz seien miteinander vereinbar, ohne sofort des Landes verwiesen zu werden – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    5. Solange rosenkranzartig behauptet wird, der Islam sei eine friedliche Religion, und flapsig hinweggesehen wird über die zahlreichen Aufrufe des Koran, Ungläubige zu töten, besonders aber Juden, Juden, Juden – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    6. Solange die weitverbreitete Furcht vor schleichender Islamisierung in der Bevölkerung als bloßes Luftgebilde abgetan wird und nicht als demoskopische Realität ernst genommen – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    7. Solange von hiesigen Verbandsfunktionären und türkischen Politikern penetrant auf Religionsfreiheit gepocht wird, ohne jede parallele Bemühung um Religionsfreiheit in der Türkei – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    8. Solange nicht offen gesprochen wird über islamische Sitten, Gebräuche und Traditionen, die mit Demokratie, Menschenrechten, Meinungsfreiheit, Gleichstellung der Geschlechter und Pluralismus nicht vereinbar sind – so lange hat Thilo Sarrazin
    Recht.

    9. Solange die großen Themen der Parallelgesellschaften wie Gewaltkultur, überbordender Nationalismus, offener Fundamentalismus, ausgeprägter Antisemitismus und öffentliches Siegergebaren mit demografischer Drohung nicht zentrale Punkte des nationalen Diskurses sind – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    10. Solange Deutschlands Sozialromantiker, Gutmenschen vom Dienst, Pauschal-Umarmer und Beschwichtigungsapostel weiterhin so tun, als sei das Problem Migration/Integration eine multikulturelle Idylle mit kleinen Schönheitsfehlern, die durch sozialtherapeutische Maßnahmen behoben werden können – so lange hat Thilo Sarrazin recht.

    Postskriptum.
    Ein integrationsfördernder Vorschlag: Wenn denn das offene Haar der Frau die männliche Begierde weckt, wäre es da nicht besser, den Männern Handschellen anzulegen, als den Frauen das Kopftuch zu verordnen?

    Kommentar von Campo-News — 21. Dezember 2011 @ 10:15

  159. Was auffällt: Es wird kaum gesagt, dass die Verhältnisse die Folge der Masseneinwanderung sind: Experte warnt vor sozialen Unruhen im Ruhrgebiet - http://www.welt.de/politik/deutschland/article13779325/Experte-warnt-vor-sozialen-Unruhen-im-Ruhrgebiet.html

    Kommentar von Campo-News — 22. Dezember 2011 @ 10:48

  160. Dass ein Jones tritt, ist bekannt, aber wenn ein Mehmet Scholl sagt, dass es “dazugehört”, zeigt, dass auch er nicht ankam -
    http://www.kicker.de/news/fussball/dfbpokal/startseite/562385/artikel_jones-provoziert—dfb-kontrollausschuss-ermittelt.html

    Schalke 04 hat sich bei der Pokal-Schlappe gegen Gladbach denkbar schlecht verkauft. Das Team fiel durch Pöbeleien und Unsportlichkeit auf. Bösewicht des Abends war Jermaine Jones, der Gegenspieler Marco Reus absichtlich auf den verletzten Fuß trat. Jetzt hat der DFB Ermittlungen eingeleitet. - http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,805275,00.html

    Kommentar von Campo-News — 22. Dezember 2011 @ 13:48

  161. Warum klappt die “Integration” selbst auf dieser Ebene nicht?

    Türkischer Nationalspieler macht “Dummheit” - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,805404,00.html

    Marokkaner auch - http://www.bild.de/sport/fussball/yacine-abdessadki/sc-freiburg-spieler-wegen-diebstahl-gefeuert-21695700.bild.html

    Breno - http://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/fc-bayern-muenchen/article13623580/Bayern-Profi-Breno-sitzt-in-Untersuchungshaft.html

    J. Jones, Schalke - - -

    Kommentar von Campo-News — 22. Dezember 2011 @ 16:46

  162. Er prognostiziert, dass die europäische Integration in den kommenden Jahren in Teilen wieder rückgängig gemacht wird - nicht nur in Großbritannien. “Der Traum ist vorbei”, sagt er. “Die Krise hat bewiesen, dass die EU nicht funktionieren kann”. Die Regierungschefs auf dem Kontinent müssten das nur noch erkennen.

    Sein Vorschlag: Die EU-Länder sollten eine große Konferenz einberufen, auf der alle EU-Verträge seit Maastricht für ungültig erklärt werden und die Gemeinschaft wieder in den Vor-Maastricht-Zustand versetzt wird. Alle “heiligen Kühe der EU”, darunter der Euro und Schengen, müssten auf den Prüfstand.

    Cashs Argumente sind längst Mainstream - http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,805414,00.html

    Kommentar von Campo-News — 26. Dezember 2011 @ 12:54

  163. Auch das gehört zum Irresein: die Religion von anderen die gestoppt werden müssen - Tausende protestieren gegen Ultraorthodoxe - http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,805990,00.html

    Kommentar von Campo-News — 28. Dezember 2011 @ 12:01

  164. Logisch, man öffnete die Schleusen und holte sich die Billiglohnbevölkerung ins Haus. Rohstoffe müssen teuer bezahlt werden, damit die ach so wichtigen Exporte in dieser und keiner anderen vorstellbaren Höhe und Umfang weiter laufen können -
    Deutschland verkommt zum Billiglohnland - http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,806175,00.html

    Kommentar von Campo-News — 29. Dezember 2011 @ 11:17

  165. Kulturkampf der Ultrafrommen - http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,806246,00.html

    Kommentar von Campo-News — 29. Dezember 2011 @ 18:26

  166. “Das heißt im Klartext: Capello wirft dem DFB vor, Mesut Özil, Serdar Tasci und Co. mit Geld geködert zu haben. Das eigentliche Anliegen Capellos war, die “Wild-West-Methoden” im internationalen Fußball bei der Suche nach Talenten anzuprangern”. Nein, es ist anders, man will aggressiv die Durchmischung - http://em.t-online.de/em-2012-englands-nationalcoach-fabio-capello-attackiert-den-dfb/id_52796938/index

    Kommentar von Campo-News — 31. Dezember 2011 @ 12:12

  167. Siebenjährige in Indien rituell geopfert - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,806585,00.html

    Kommentar von Campo-News — 1. Januar 2012 @ 15:54

  168. Selten hat sich in Deutschland ein solcher Gegensatz zwischen der Mehrheit und der Bildungselite gezeigt wie in der Kontroverse um das Buch “Deutschland schafft sich ab” von Thilo Sarrazin. In anderen Ländern Europas hat die verbreitete Ablehnung der vom Gutmenschentum geprägten Ausländerpolitik zur Entstehung neuer einflussreicher Parteien und zu drastischen Änderungen der Politik geführt. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_zukunft_des_gutmenschentums/

    Kommentar von Campo-News — 3. Januar 2012 @ 11:02

  169. Der 15-Jährige habe solche Schmerzen gelitten, dass er um seinen Tod gebettelt habe. “Kristy wurde Opfer einer ausgedehnten Attacke von unbeschreiblicher Wildheit und Brutalität”, sagte Staatsanwalt Brian Altman. Die Angeklagten stammen aus der Demokratischen Republik Kongo. - http://nachrichten.t-online.de/london-junge-15-wegen-hexerei-zu-tode-gefoltert/id_52943170/index

    Kommentar von Campo-News — 6. Januar 2012 @ 09:31

  170. Michael Miersch -

    Kannte Karl Marx Christian Wulff?

    Was mir an Wulff lange vor der Kredit- und Mailbox-Affäre auf den Wecker fiel, ist das Pfäffische. Dieses billige Belehren, das er von Rau und von Weizsäcker abgekupfert hat: „Zeichen setzen“, „Denkanstöße vermitteln“, „Brücken bauen“. Menschen dieser Art hat Karl Marx einmal sehr treffend beschrieben: „Man erkennt die selbst ernannten Heiligen auch an ihrem typischen Gesichtsausdruck, an der suggestiven Einfühlsamkeit oder an dem mahnenden Ernst ihrer Mienen. Man erkennt sie an ihrer frömmelnden Sprache; warum können sie nicht wie andere reden, sondern müssen immer diesen salbungsvollen Ton anschlagen, immer einen frommen Wunsch auf den Lippen. Und warum müssen sie über die alltäglichsten Gedankengänge die Milch der frommen Denkungsart gießen.“ Und so einer hat dafür gesorgt, dass Thilo Sarrazin aus der Bundesbank gefeuert wurde, weil der sich traute, ein paar Wahrheiten auszusprechen.

    Kommentar von Campo-News — 8. Januar 2012 @ 06:54

  171. Kriminelle und Verrückte haben es leicht, fragt sich, wie sie an die deutschen Pässe kamen: “”Aber vielleicht ist doch nicht alles eingebildet”, überlegt die “LA Times”, schließlich seien in Deutschland “Diskriminierung und Belästigung von Russlanddeutschen weit verbreitet”. - http://nachrichten.t-online.de/los-angeles-nazis-und-folter-der-bizarre-fall-des-hollywood-brandstifters/id_52988980/index

    Kommentar von Campo-News — 9. Januar 2012 @ 08:25

  172. Roland Emmerich weiter: “So was müssen wir in der westlichen Welt nun einmal bedenken. Christliche Symbole kann man jederzeit zusammenkrachen lassen. Aber wenn man das mit einem arabischen Symbol macht, bekommst du eine Fatwa, so ist eben zur Zeit der Zustand der Welt, und also habe ich die Kaaba stehengelassen.”

    Der Film hat also gute Chancen, als wirklicher Katastrophenfilm in die Geschichte einzugehen. Als intellektuelle Katastrophe. Als Beleg dafür, wie erfolgreich die Drohgebärden des fundamentalistischen Islam im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrtausend gewesen sind, und mit welcher würdelosen Bewusstlosigkeit und vorweggenommenen Unterwerfung und Panik die westliche Welt reagiert hat. - http://www.sueddeutsche.de/kultur/kino-wuerdelose-unterwerfung-1.146165

    Kommentar von Campo-News — 9. Januar 2012 @ 10:28

  173. Massive Schädigungen bei Verwandtenehen - http://sosheimat.files.wordpress.com/2012/01/kronemigranteninzestbabys.jpg

    Kommentar von Campo-News — 9. Januar 2012 @ 11:52

  174. Es sind selten mer als ein paar Bemerkungen in der Rubrik Vermischtes: “Sie soll elf Jahre alt sein, ist aber im achten Monat schwanger - von ihrem 25-jährigen Mann. Das Paar hatte bei einem Imam geheiratet, die Ehe ist illegal. Doch das ist fast bedeutungslos. Denn trotz neuer Gesetze werden Frauen in der Türkei immer rechtloser.” - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,807917,00.html

    Kommentar von Campo-News — 10. Januar 2012 @ 07:45

  175. Während des Fastenmonats ließ die Qualität des Unterrichts an meinem Gymnasium noch einmal erheblich nach. Denn von Schülern, die den ganzen Tag über nichts aßen und noch nicht einmal etwas tranken und deswegen mit Kopfschmerzen auf ihren Plätzen kauerten, konnte kein Lehrer Mitarbeit verlangen. Viel zu oft huschten die Blicke der Hungrigen zur Uhr. - http://www.bild.de/ratgeber/kind-familie/schule/so-werden-wir-gemobbt-22024182.bild.html

    Kommentar von Campo-News — 12. Januar 2012 @ 11:02

  176. Zigeuner in Dortmund, ein Bericht, der zeigt, wie linke “Journalisten” dieses Land kaputtmachen http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=9209996

    Kommentar von Campo-News — 12. Januar 2012 @ 15:27

  177. Von Rechten und anderen Linken

    Matthias Matussek - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/von_rechten_und_anderen_linken/

    Kommentar von Campo-News — 13. Januar 2012 @ 09:15

  178. In insgesamt elf Fällen wurde gegen Saif al-Arab al-Gaddafi ermittelt, unter anderem wegen Waffenhandels, einer Prügelei, Fahrens ohne Führerschein und Beleidigung von Polizisten. BND untersagte Ermittlungen gegen Gaddafi-Sohn - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,809248,00.html

    Kommentar von Campo-News — 16. Januar 2012 @ 08:57

  179. “Die Crew kommt aus der ganzen Welt, 30 bis 40 Sprachen werden da gesprochen - sicher sind alle für Notfälle geschult, aber bei einem solchen Unglück können Verständigungsprobleme für Schwierigkeiten sorgen” - http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,809412,00.html

    Kommentar von Campo-News — 17. Januar 2012 @ 09:52

  180. Aus MONITOR Nr. 566 am 23. August 2007

    Sonia Mikich: “Folgendes Szenario: Sie sind schwer krank und brauchen eine neue Niere, eine neue Leber – nur dann können Sie weiterleben. Aber es ist keine für Sie da. Eigentlich wollten wir über Organspenden berichten. Wer kriegt wie schnell ein Organ, unter welchen Bedingungen?
    … aber leider kein Organ zur Verfügung stand dann.”

    Weil solche Spenderorgane rar sind, soll nur derjenige eins bekommen, der es auch dringend braucht.

    In Kiel, so wird darin behauptet, würden Patienten aus Saudi-Arabien für große Summen Lebern transplantiert, die eigentlich für europäische Patienten vorgesehen seien.

    Wir sind auf der Privatstation. Innerhalb von nur einer Stunde treffen wir die Angehörigen von drei saudischen Patienten.

    In einem türkischen Restaurant sprechen wir mit der Tochter eines der Patienten, der gerade erst von Professor Bröring operiert worden ist. Was kostet so eine Transplantation eigentlich?

    Tochter eines Patienten (Gedächtnisprotokoll): “Alles zusammen hat das knapp eine Million Euro gekostet. Das ist sehr viel Geld, das die saudische Regierung für meinen Vater bezahlt hat.

    Die Uni-Klinik sagt uns, sie bekomme rund 130.000 Euro für einen Patienten.

    Das Geschäft läuft gut und das vor allem mit der Uni-Klinik in Kiel.

    Damit steht fest: Die Mehrzahl der ausländischen Leberpatienten im Kieler Transplantationszentrum kommt aus Saudi-Arabien.

    Kommentar von Campo-News — 17. Januar 2012 @ 11:07

  181. Linker Anti-Rassismus ist nahe am Nazi-Meinungsterror - http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13820024/Linker-Anti-Rassismus-ist-nahe-am-Nazi-Meinungsterror.html

    Kommentar von Campo-News — 18. Januar 2012 @ 07:49

  182. Türkische Volleyball-Fans hinterlassen zerstörte Sitze in der Margon-Arena - Schadenshöhe noch unbekannt - http://www.lvz-online.de/sport/regionalsport/tuerkische-volleyball-fans-hinterlassen-zerstoerte-sitze-in-der-margon-arena–schadenshoehe-noch-unbekannt/r-regionalsport-a-121753.html

    Kommentar von Campo-News — 18. Januar 2012 @ 16:27

  183. Fiese, böse “Nazi-Eltern” - “Denn gerade bildungsbeflissene deutschsprachige Mütter und Väter wählen laut Studie vornehmlich jene Einrichtungen aus, in denen sie für ihre Sprösslinge die größten Lernchancen vermuten, damit diese später eine erfolgreiche Laufbahn einschlagen. Will heißen, auch wenn es nur wenige Mütter und Väter so formulieren würden: Am liebsten eine Kita ohne Kinder, die des Deutschen nicht mächtig sind und so die anderen bremsen.” http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,809671,00.html

    Kommentar von Campo-News — 19. Januar 2012 @ 13:15

  184. Geschätzte knapp 120 Milliarden Euro schleusen die Italiener der Zeitung “La Repubblica” zufolge im Jahr am Fiskus vorbei. Diese Summe entspricht insgesamt knapp 30 Prozent der gesamten Einnahmen. - http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,810118,00.html

    Kommentar von Campo-News — 19. Januar 2012 @ 16:16

  185. Natürlich darf der Herr Breno machen was er will - http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/563517/artikel_breno-laesst-sich-krank-taetowieren—die-bayern-reagieren-milde.html

    Kommentar von Campo-News — 19. Januar 2012 @ 16:30

  186. Genau so muss man reden: “llegale Immigranten, die seit 25 Jahren in den USA leben? “25 Jahre Gesetzesbruch”, sagt Santorum. “Sollen das Land verlassen und sich wieder hinten anstellen”, stellt Mitt Romney klar.”

    Kommentar von Campo-News — 20. Januar 2012 @ 09:42

  187. Mit dem schwammigen Konstrukt des „Migrationshintergrundes“ wird der rußlanddeutsche Ingenieur, der persische Arzt, der holländische Kaufmann und der spanische Facharbeiter mit dem anatolischen Analphabeten, dem libanesischen Mafia-Clanchef und dem afrikanischen Drogenschmuggler in einen Topf geworfen. - http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M57f086eb02b.0.html?PHPSESSID=bfc6286f298c2dc8b26dda0e92f5832a

    Kommentar von Campo-News — 21. Januar 2012 @ 11:42

  188. Nationale Eigenheiten
    Italienische Fahrerflucht

    Eine Kolumne von Jan Fleischhauer

    Volkscharakter sei eine Erfindung von gestern, lernen wir schon in der Schule, Klischees über Nationen hätten ausgedient. Aber ist das wirklich so? Unzeitgemäße Gedanken anlässlich der Irrfahrt eines italienischen Kapitäns. - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,810744,00.html

    Kommentar von Campo-News — 23. Januar 2012 @ 15:31

  189. „Wenn man sich beschwert, kommen die gleich mit der Nazi-Keule.“ - http://www.derwesten.de/staedte/essen/eine-schwierige-nachbarschaft-in-altenessen-id6253582.html

    Kommentar von Campo-News — 24. Januar 2012 @ 12:58

  190. Weil in Haryana seit Jahren systematisch weibliche Föten abgetrieben werden, finden junge Männer in dem nordindischen Staat keine Bräute mehr. - http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/wenn_junge_maenner_keine_braeute_finden_1.14605458.html

    Kommentar von Campo-News — 28. Januar 2012 @ 14:03

  191. Japaner staunen über die Abschaffung Deutschlands - http://www.youtube.com/watch?v=te_NpUvM8R8&feature=g-all-u&context=G26831f1FAAAAAAAAAAA

    Kommentar von Campo-News — 30. Januar 2012 @ 20:03

  192. Wir müssen eine weitere Zuwanderung aus fremden Kulturen unterbinden“, sagte Helmut Schmidt in dem Interview. Als Mittel gegen die Überalterung komme Zuwanderung nicht in Frage. „Die Zuwanderung von Menschen aus dem Osten Anatoliens oder aus Schwarzafrika löst das Problem nicht, schaffte nur ein zusätzliches dickes Problem.“

    „Fehlerhafte Entwicklung“

    Deutschland habe sich damit in den vergangenen 15 Jahren übernommen. „Wir sind nicht in der Lage gewesen, alle diese Menschen wirklich zu integrieren“, sagte Schmidt. „Sieben Millionen Ausländer in Deutschland sind eine fehlerhafte Entwicklung, für die die Politik verantwortlich ist.“ Es sei deshalb falsch, Ausländer für die Arbeitslosigkeit verantwortlich zu machen. Diejenigen, die sich nicht in die deutsche Gesellschaft integrieren wollten oder könnten „hätte man besser draußen gelassen“.

    Kommentar von Campo-News — 30. Januar 2012 @ 20:29

  193. Report Mainz: Islam-Terroraufrufe, ohne das etwas passiert - http://www.youtube.com/watch?v=xGUeIV9LVd8

    Kommentar von Campo-News — 1. Februar 2012 @ 08:11

  194. Haftstrafe für arabischen Komiker - http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,813276,00.html

    Kommentar von Campo-News — 4. Februar 2012 @ 07:48

  195. Scharia -

    „Relevant ist das vor allem, jedoch nicht ausschließlich, bei Menschen aus Saudi-Arabien.“

    Auf die größte Ausländergruppe in Deutschland, die Türken, „trifft dies nie zu, weil die Scharia als Gesetzesgrundlage in der Türkei seit 1926 längst abgeschafft ist“, konstatierte Krüger. Allerdings sorgten schon einige der wenigen Fälle, in denen die Scharia bisher zur Anwendung kam, für Entrüstung. So etwa im Dezember 2010, als die deutsche Witwe eines Iraners nur ein Viertel seines Erbes erhielt – der Rest ging an Verwandte in Teheran.

    Islamische Instanzen in Deutschland “juristisch denkbar”

    Wie Minister Hartloff hält Krüger die Einführung islamischer Schiedsinstanzen in Deutschland für „juristisch denkbar“. Angesichts des Widerstands aus der Politik dürfte es aber gar nicht zur Einführung solcher außergerichtlichen Instanzen kommen. Am Freitag äußerte sich nur der Zentralrat der Muslime in Deutschland positiv dazu.

    Die Debatte um eine mögliche muslimische „Paralleljustiz“ ist ohnehin redundant – es gibt sie nämlich längst in den Problemvierteln deutscher Städte wie Berlin, Bremen und Essen.

    Dort treten „Friedensrichter“ ohne jegliche Legitimation in allen möglichen Rechtsstreitigkeiten – auch strafrechtlichen – als Vermittler auf und höhlen den deutschen Rechtsstaat wissentlich aus: Ihre „Streitschlichtung” endet oft darin, dass Opfer und Täter vor Gericht plötzlich schweigen oder vorherige Aussagen widerrufen. Ein faires Urteil wird so zur Unmöglichkeit.

    “Im Koran gibt es ein Rollenverständnis von Frau und Mann, das uns völlig fremd ist”

    Journalist und Autor Joachim Wagner, der mit „Richter ohne Gesetz“ ein Buch über die Schattenjustiz verfasst hat, glaubt, dass islamische Schiedsgerichte dieses illegale System weiter fördern könnten: „Es gibt in gewissen muslimischen Kreisen wenig bis gar keine Akzeptanz für unsere Rechtsordnung.“

    Baute man eine neue Art von muslimischer Gerichtsbarkeit auf, „würde das den Prozess der Entfremdung, der mangelnden Akzeptanz fördern“. Besonders benachteiligt würden vor solchen Schiedsgerichten wohl Frauen. Wagner: „Im Koran gibt es ein Rollenverständnis von Frau und Mann, das uns völlig fremd ist – doch entsprechende Familien- und Clanstrukturen sind auch heute in Deutschland unglaublich intakt.“

    Durch Schiedsgerichte, folgert Wagner, würde die Abhängigkeit vieler muslimischer Frauen von ihren Vätern, Ehemännern oder Brüdern noch weiter verfestigt.

    WELT

    Kommentar von Campo-News — 4. Februar 2012 @ 08:32

  196. Ausbreitung der Sharia-Justiz macht den Briten Angst - http://www.rhein-zeitung.de/startseite_artikel,-Reportage-Ausbreitung-der-Sharia-Justiz-macht-den-Briten-Angst-_arid,375522.html

    Kommentar von Campo-News — 4. Februar 2012 @ 15:12

  197. Journalist über Haft in Iran - http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,813447,00.html

    Kommentar von Campo-News — 5. Februar 2012 @ 17:20

  198. Ausländische Jugendliche greifen Kirche an. Im Irak? Nein, in Duisburg - http://vimeo.com/36243703

    Kommentar von Campo-News — 6. Februar 2012 @ 12:03

  199. Jetzt sucht die Polizei den Killer, der schon mal Killer war. - http://www.bz-berlin.de/tatorte/mordfall-aksu-das-ist-der-killer-article1370362.html

    Kommentar von Campo-News — 6. Februar 2012 @ 16:27

  200. Malmö verdrängt sein neues Antisemitismus-Problem - http://www.welt.de/politik/article13853559/Malmoe-verdraengt-sein-neues-Antisemitismus-Problem.html

    Kommentar von Campo-News — 7. Februar 2012 @ 07:07

  201. Fassnacht mit Döner-TV http://www.youtube.com/watch?v=cO6f0KfruFM

    Kommentar von Campo-News — 7. Februar 2012 @ 08:59

  202. Dauer des Arbeitslebens (in Jahren)

    Länder
    2001
    2010

    Europäische Union (27 Länder)
    32,9
    34,5

    Euroraum (17 Länder)
    32,2
    34,4

    Belgien
    29,5
    32,5

    Bulgarien
    30,1
    31,5

    Dänemark
    38,0
    39,5

    Deutschland
    34,6
    36,8

    Estland
    33,0
    35,5

    Finnland
    36,7
    36,8

    Frankreich
    31,8
    34,2

    Griechenland
    31,0
    32,3

    Irland
    33,3
    33,9

    Island1
    46,2
    44,6

    Italien
    28,6
    29,6

    Kroatien1
    30,5*
    31,3

    Lettland
    32,2
    34,5

    Litauen
    32,9
    33,2

    Luxemburg
    28,9
    31,7

    Malta
    28,8
    30,2

    Niederlande
    36,1
    39,0

    Norwegen
    39,0
    39,4

    Österreich
    33,5
    36,3

    Polen
    31,4
    31,5

    Portugal
    36,1
    36,8

    Rumänien
    35,3
    31,6

    Schweden
    38,3
    40,1

    Schweiz1
    40,1
    41,4

    Slowakei
    32,6
    32,3

    Slowenien
    32,0
    34,2

    Spanien
    30,3
    34,3

    Tschechische Republik
    33,4
    33,9

    Ungarn
    27,5
    29,3

    Vereinigtes Königreich
    36,7
    37,9

    Zypern
    35,1
    36,9

    Kommentar von Campo-News — 8. Februar 2012 @ 13:01

  203. Der Erhalt Deutschlands soll “rassistisch” sein. Eine wahnwitzigere Begründung (SPD) habe ich noch nie gehört - http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=0_rFwuKwpfU

    Guéant hatte in einer Rede vor konservativen Studenten eine Gleichwertigkeit der Kulturen abgelehnt. „Entgegen der relativistischen Ideologie der Linken sind für uns nicht alle Kulturen von gleichem Wert“, zitiert ihn die französische Nachrichtenagentur Agence France-Presse. „Diejenigen, die Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit verteidigen, erscheinen uns denjenigen überlegen, die die Tyrannei, die Minderwertigkeit von Frauen, sozialen und ethnischen Haß akzeptieren.“ - http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M55a148a8d6f.0.html

    Kommentar von Campo-News — 9. Februar 2012 @ 15:46

  204. Deutsch steigt ab - http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,805646,00.html

    Kommentar von Campo-News — 10. Februar 2012 @ 15:26

  205. Damit falle Rot-Grün “vor allen Dingen gerade den Frauen in den Rücken”, sagte Klöckner. Dies sei ein “Bärendienst” für die Integration. Auch gegen das von Doris Ahnen (SPD) geführte Bildungsministerium erhebt Klöckner Vorwürfe. Dieses habe ein Empfehlungsschreiben an die Schulen gegeben, nach dem muslimische Mädchen, wenn ihre Väter es so wollen, in Schwimmburkas zu Schwimmunterricht gehen sollen. Der Islam sei aber “nicht die Wurzel unseres Staats- und Rechtsverständnisses”, betonte Klöckner. - http://regionales.t-online.de/julia-kloeckner-wirft-rot-gruen-falsche-toleranz-in-islamdebatte-vor/id_53913498/index

    Kommentar von Campo-News — 10. Februar 2012 @ 17:34

  206. Der Antideutsche Pohrt, der den Deutschen einst den “autotitären Charakter” als volksgemeinschaftliches Kennzeichen als Erkennungsmal an die Jacke heften wollte, dreht durch - In Europa sind Gottlose in einen Religionskrieg getreten - http://www.tagesspiegel.de/meinung/andere-meinung/abendland-vs-islam-in-europa-sind-gottlose-in-einen-religionskrieg-getreten/6157224.html

    Kommentar von Campo-News — 11. Februar 2012 @ 07:42

  207. Drei Muslime hatten mit Flugblättern zur Exekution von Homosexuellen aufgerufen, nun sind sie im britischen Derby zu Haftstrafen verurteilt worden. Polizei und Schwulenvertreter feiern den Richterspruch als Meilenstein. - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,814591,00.html

    Kommentar von Campo-News — 11. Februar 2012 @ 10:49

  208. Nicht alle Menschen wurden gleich geschaffen - http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/mensch/tid-25011/eine-klarstellung-von-dieter-e-zimmer-nicht-alle-menschen-wurden-gleich-geschaffen_aid_702722.html

    Kommentar von Campo-News — 11. Februar 2012 @ 11:50

  209. Ein saudi-arabischer Religionspolizist ist zu 120 Peitschenhieben und sechs Wochen Gefängnis verurteilt worden - weil er sechs statt vier Ehefrauen hatte.

    Kommentar von TanjaKrienen — 13. Februar 2012 @ 15:28

  210. Aus bislang ungeklärten Gründen gingen ein ein 17-Jähriger aus Somalia, ein 17-Jähriger aus Aghanistan und ein 18-Jähriger aus dem Irak am Samstag gegen 23.50 Uhr auf einen 30-Jährigen am Ostbahnhof los. Dabei gingen sie sehr brutal vor: Die drei jungen Männer schlugen dem Hallbergmooser mit den Fäusten ins Gesicht. Laut Zeugen sollen der Iraker und der Somalier zudem mit Gürteln auf den Mann eingeschlagen und ihn mit Füßen getreten haben, als er schon am Boden lag.

    Der zweite Übergriff passierte rund 15 Minuten später. Ein 17-jähriger aus Somalia stammender Deutscher und ein 15-jähriger Portugiese griffen einen 19-jährigen Deutschen an. Der 17-Jährige hatte den Mann als jemanden erkannt, mit dem er in der Vergangenheit bereits Streit hatte. - http://www.merkur-online.de/aktuelles/muenchen-ost/brutale-schlaegereien-ostbahnhof-1599435.html

    Kommentar von TanjaKrienen — 13. Februar 2012 @ 18:52

  211. Es wird wird mit zweierlei Maßen gemessen!!!!!! Eine österreichische Abgeordnete wird verurteilt, weil sie den Propheten Mohammad einen Pädophilen nannte, da er mit einer 8jährigen liiert! Anderseits ist es keine Störung des Friedens die katholische Kirche als Kinderficker-Sekte zu bezeichnen! Diese Verbrecher! DAS ist es !!!!!! - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/zweierlei_kinderficker/

    Kommentar von TanjaKrienen — 14. Februar 2012 @ 17:31

  212. Ach so. Danke. Es ist gut das zu wissen: “Europa sei ein Ort der Freiheit, wo jeder leben, arbeiten und studieren könne, wo er wolle.” - http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,815112,00.html

    Kommentar von TanjaKrienen — 14. Februar 2012 @ 18:44

  213. hat die politische Korrektheit mittlerweile auch eine „rechtliche Korrektheit“ ausgebildet, so dass Recht gebogen und gebrochen wird, um bloß nicht mit den ideologischen Vorgaben der Machteliten zu kollidieren? Oder anders ausgedrückt: gelten die Gesetze dieses Landes eigentlich noch für alle Bürger? Genau das bedeutet Rechtsstaatlichkeit. Genau das gibt Muslimen das Recht, in diesem Land Muslime zu sein und Moscheen zu bauen. Es gibt ihnen jedoch nicht das Recht, verfassungsfeindliche Aktivitäten zu verfolgen und dafür noch Unterstützung vom Steuerzahler zu verlangen. Und schon gar nicht gibt es ihnen das Recht, sich mit Titeln zu schmücken, die sie nicht erworben haben.

    So führt der Fall Idriz schlussendlich etwas zutage, was auf die gesamte Integrationsdebatte übertragbar ist: Muslime fordern stets Sonderrechte. Bekommen sie diese nicht, fühlen sie sich als Opfer der bösen, „islamophoben“ Mehrheitsgesellschaft. Genau das wiederum animiert den völlig übertriebenen Schutzreflex der politischen Linken im Land. - http://www.blu-news.org/2012/02/16/idriz-der-verbotene-skandal/

    Kommentar von Campo-News — 16. Februar 2012 @ 18:43

  214. In Tunesien sind drei Journalisten wegen eines Fotos festgenommen worden, auf dem das Model Lena Gercke unverhüllt neben ihrem Freund Sami Khedira zu sehen ist. Andere Redakteure wurden mit dem Tod bedroht. - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,815808,00.html

    Kommentar von Campo-News — 17. Februar 2012 @ 08:00

  215. Bis gestern herrschte in der links-alternativen Kuschelecke noch Ordnung. - http://boess.welt.de/2012/02/16/linker-mann-was-nun/#comment-9834

    Kommentar von Campo-News — 17. Februar 2012 @ 09:31

  216. Zwar ist für den Islam Arabisch die wichtigste Sprache, aber die meisten Muslime in Deutschland sprechen türkisch. Bei einem Treffen mit türkischen Jugendlichen kannst du mit einigen Sätzen in ihrer Sprache zur guten Stimmung und zum gegenseitigen Verstehen beitragen. - http://probayern.wordpress.com/2012/02/17/bayrische-schuler-mussen-turkisch-lernen-um-fur-eine-gute-stimmung-bei-den-mohammedanern-zu-sorgen/

    Kommentar von Campo-News — 18. Februar 2012 @ 09:15

  217. Einige der 6- bis 10-jährigen Kinder mit Migrationshintergrund sollen die Tat vor Klassenkameraden gerechtfertigt und „Ehrenmorde“ wie diesen grundsätzlich gutgeheißen haben. - http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/pausenhof-skandal-duisburger-grundschueler-rechtfertigen-ehrenmord-id6365727.html

    Kommentar von Campo-News — 18. Februar 2012 @ 12:00

  218. Unter sich -”Ich werde dich töten, ich werde dich erschießen, ich werde dich verbrennen!” - http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,816200,00.html

    Kommentar von Campo-News — 19. Februar 2012 @ 13:32

  219. Eher eine defensive Schätzung - Asylanten kosten uns Ca 34 Milliarden Euro, dafür haben Deutsche nun Hartz 4 und weniger Rente. - http://akivoegwerner.wordpress.com/2011/09/03/asylanten-kosten-uns-ca-34-milliarden-euro-dafur-haben-deutsche-nun-hartz-4-und-weniger-rente/

    Kommentar von Campo-News — 21. Februar 2012 @ 09:38

  220. Von Ärger bis Hass: Griechen sind schlecht auf Deutsche zu sprechen - http://nachrichten.t-online.de/von-aerger-bis-hass-griechen-sind-schlecht-auf-deutsche-zu-sprechen/id_54257732/index

    Kommentar von Campo-News — 24. Februar 2012 @ 11:05

  221. So wird es auch hier kommen -

    Conrad Schetter: Es ist sehr gut möglich, dass es in den kommenden Tagen zu weiteren gewaltsamen Protesten in verschiedenen Städten Afghanistans kommt. Sollten sich die Unruhen zu einem Flächenbrand ausweiten, wird er aber nicht lange anhalten. Im Moment ist die Empörung der Afghanen sehr groß, durch die Freitagsgebete wird sie aufgepeitscht. Ähnliche Fälle in der Vergangenheit haben gezeigt, dass die Ereignisse schnell vom Alltag überdeckt werden.

    FOCUS Online: Wer beteiligt sich an den Ausschreitungen?

    Schetter: Es ist der Durchschnittsafghane, männlich und eher jung. Er geht in der Regel aber nicht von sich aus auf die Barrikaden, sondern hinter ihm stehen Agitatoren, oft mit islamistischem Hintergrund. Sie ziehen durch die Straßen und hetzen Menschen auf, die sich ausgeschlossen fühlen. Das trifft auf das Gros der jungen Männer zu, deshalb ist eine Mobilisierung in Afghanistan so einfach.

    FOCUS Online: Inwiefern stecken die Taliban dahinter?

    Schetter: Es sind Taliban, die aufhetzen, aber nicht nur. Es gibt viele Agitatoren mit unterschiedlichen Gründen. Es stecken beispielsweise auch Vertreter islamistischer Parteien dahinter, die an der Regierung beteiligt sind.

    Interview über die tödlichen Unruhen in Afghanistan: „Islamisten hetzen die Menschen auf“ - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/ausland/afghanistan/interview-ueber-die-toedlichen-unruhen-in-afghanistan-islamisten-hetzen-die-menschen-auf_aid_717427.html

    Kommentar von Campo-News — 24. Februar 2012 @ 16:28

  222. Es sei „ein wichtiger Unterschied, der gerne unterschlagen wird“, sagte er vor Jahren in einem Interview, zwischen „gewöhnlichen Mördern“ auf der einen Seite, „die töten, nachdem sie eine Frau vergewaltigt haben oder die töten, um sich zu bereichern“ und Terroristen wie Christian Klar auf der anderen Seite, die getötet haben,„weil sie glaubten, mit ihren Morden etwas gegen die Ermordung von hunderttausenden von Kindern und Frauen in Vietnam tun zu können, weil sie glaubten, etwas gegen das Elend in der Dritten Welt tun zu müssen“. - http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article13885397/Kandidat-Peymann-wuerde-Linke-und-Moerder-versoehnen.html

    Kommentar von Campo-News — 24. Februar 2012 @ 16:53

  223. Sogenannte “Streitschlichter” befördern die islamische Parallelgesellschaft und bewegen sich oft am Rande des deutschen Rechtssystems, sagt Serap Cileli. - http://www.evangelisch.de/themen/gesellschaft/der-einfluss-der-schariarichter-ist-umfassend58429

    Kommentar von Campo-News — 24. Februar 2012 @ 19:58

  224. Ein schöner Beitrag -

    In der Islamischen Republik Iran wartet ein Pastor wegen Verbreitung unislamischer Lehren auf seine Hinrichtung. – Aber das hat nichts mit dem Islam zu tun! In Saudi Arabien droht einem jungen Mann ebenfalls die Todesstrafe wegen politisch unkorrekter Bemerkungen zum Propheten via Internet. – Aber mit dem Islam hat das nichts zu tun!

    (Von Wut- und Zornbürger)

    In Kabul tobt der Mob und bringt NATO-Soldaten um, weil Alt-Papier entsorgt wurde. – Aber mit dem Islam hat das nichts zu tun!

    In Nordafrika (Mauretanien, Sudan) werden Schwarze als Sklaven gehalten. – Aber mit dem Islam hat das nichts zu tun!

    In Nigeria metzelt der rechtgläubige Pöbel Christen hin. – Aber mit dem Islam hat das nichts zu tun!

    In Deutschland werden Mädchen zwangsverheiratet oder von ihren Verwandten der Ehre wegen aus dem Leben befördert. – Aber mit dem Islam hat das nichts zu tun!

    In Palästina gilt es als angesagt, dass Kinder sich mit Sprengstoffgürteln in die Luft jagen. – Aber mit dem Islam hat das nichts zu tun!

    Nein, das alles hat mit dem Islam rein gar nichts zu tun! Nur Rechtspopulisten und Rattenfänger behaupten so etwas. Schließlich darf man nicht vereinfachen und verallgemeinern. Andernfalls droht, dass all die mühsam angeworbenen Fachkräfte unter Generalverdacht gestellt werden. Es gilt, wohlfein zu differenzieren und sich immer nur den sorgfältig herauspräparierten Einzelfall anzuschauen. Dann wird schon klar, dass dies alles mit dem Islam gar nichts zu tun hat, sondern nur oberflächlich so aussieht und dass es „den“ Islam genau genommen gar nicht gibt.

    Szenenwechsel.

    In der Bunten Republik Deutschland haben – wahrscheinlich – zwei Soziopathen mit einer Pistole im Laufe mehrerer Jahre zehn Mitbürger aus Mordlust umgebracht, acht davon Türken, ein Grieche, eine deutsche Polizistin. Besondere Mühe, mit diesen Taten öffentlich vernehmbar eine (in diesem Fall neo-national-sozialistische) Botschaft zu verbinden, gaben sich die – mutmaßlichen – Verbrecher nicht, weshalb eine solche – anzunehmende – politische Dimension erst Jahre später erkennbar wird.

    Dann darf diese Tat aber nicht als bloßer Einzelfall verharmlost werden!

    Dann steht die Tat repräsentativ für einen allgemeinen Trend in der deutschen Gesellschaft!

    Dann haben „die“ Deutschen durch ihren Mangel an Willkommenskultur die Tat erst ermöglicht!

    Dann werden „die“ Deutschen ihres latenten „Rassismus“ wegen für die Tat in moralische Sippenhaft genommen!

    Dann wird die „Mitte der Gesellschaft“ bezichtigt und unter Generalverdacht gestellt!

    Dann hüllen die Vertreter des Volkes eben dieses Volk unaufgefordert und ohne Mandat in Sack und Asche!

    Dann müssen auch die Kinder zwangsgedenken und auf „Antirassismus“ zurechtgebürstet werden!

    Was soll man zu dieser Doppelzüngigkeit der Gutmenschen-Heuchler und unserer grundverdorbenen, ehr- und charakterlosen politischen Klasse noch sagen? Auch wenn die pseudokultivierten Halbgebildeten aus den bunten republikanischen Rotweingürteln jetzt wieder die Nase ob der Vulgarität der „Rechten“ im Netz rümpfen:

    ES KOTZT MICH AN !!!

    Kommentar von Campo-News — 25. Februar 2012 @ 14:02

  225. Die Reichen werden Todeszäune ziehen

    SPD-Kommunalexperte Martin Neuffer über die Ausländerpolitik der Bundesrepublik Eine radikale Neuorientierung der Bonner Ausländerpolitik fordert der langjährige hannoversche Oberstadtdirektor, Städtetagpräside und NDR-Intendant Martin Neuffer, 57. In seinem soeben erschienenen Buch “Die Erde wächst nicht mit” Martin Neuffer: “Die Erde wächst nicht mit. Neue Politik in einer überbevölkerten Welt”. Verlag C. H. Beck, München; 195 Seiten; 17,80 Mark. plädiert der linke Sozialdemokrat dafür, die Einwanderung von Türken in die Bundesrepublik “scharf” zu drosseln und auch das Asylrecht “drastisch” auf Europäer zu beschränken. Auszüge: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14344559.html

    Kommentar von Campo-News — 25. Februar 2012 @ 14:04

  226. Martin Luther über ein religiöses Buch - http://koptisch.wordpress.com/2011/06/25/martin-luther-fragt-warum-folgt-ihr-meiner-lehre-nicht/

    Kommentar von Campo-News — 26. Februar 2012 @ 11:04

  227. Jan Fleischhauer - Wir neuen Welt-Bösewichter - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,817794,00.html

    Kommentar von Campo-News — 27. Februar 2012 @ 13:10

  228. Das letzte große Abenteuer unserer Zeit:
    Werden Sie »Migrant«!
    1. Begeben Sie sich illegal nach Pakistan, Marokko, Ägypten, Afghanistan oder in die Türkei.
    Sorgen Sie sich nicht um Visa, Zollgesetze und sonstige Lächerlichkeiten!
    2. Wenn Sie angekommen sind, fordern Sie erstmal umgehend von Ihrer Kommune Ihrer Wahl eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre Familie.
    Achtung: Bestehen Sie darauf, dass alle Mitarbeiter der Krankenkasse Deutsch
    sprechen und die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten, wie Sie es aus
    Deutschland gewöhnt sind. Kritik an Ihrem Verhalten weisen Sie empört als »rassistisch« zurück.
    3. Bleiben Sie Deutschland auch in der neuen Heimat treu und hängen Sie deutsche Fahnen in Ihr Fenster oder an Ihr neues Auto. Apropos: Verlangen Sie nachdrücklich einen Führerschein. Eine Versicherung brauchen Sie nicht zum Fahren, die benötigen nur Einheimische.
    4. Sprechen Sie zuhause nur Deutsch und sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder es genauso machen. Bestehen Sie unbedingt darauf, dass alle Formulare, Anfragen und Dokumente für Sie übersetzt werden.
    5. Fordern Sie, dass im Musikunterricht Ihrer Kinder ab sofort westliche Popmusik eingeführt wird. Verlangen Sie die Einrichtung einer Marienkapelle.
    6. Lassen Sie sich nicht diskriminieren! Organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner und gegen die Regierung, die Sie ins Land gelassen hat! Billigen Sie Gewalt gegen Nicht-Christen und Nicht-Europäer.
    7. Setzen Sie durch, dass Ihre Frau textilfrei baden und leicht bekleidet einkaufen gehen darf!
    8. Beachten Sie keine Hinweise oder gar Zurechtweisungen der einheimischen Polizei oder Justiz! Diese hat Ihnen gar nichts zu sagen! Machen Sie den Betreffenden klar, dass für Ihre Gesetzestreue nur ein deutscher katholischer Geistlicher zuständig ist.
    9. Überzeugen Sie den Bürgermeister Ihres Wahlortes vom Wohlklang sonntäglicher Kirchenglocken.
    10. Gehen Sie gegen unchristliches Brauchtum in Kindergarten und Schule vor! Regen Sie an, statt Ramadan künftig Ostern und Weihnachten zu feiern.
    11. Beschweren Sie sich vehement, wenn es in Ihrer Kantine oder beim Grillfest keine Schweinshaxe gibt!
    12. Suchen Sie sich Verbündete! Bitten Sie liberale Politiker und Journalisten, Ihren »Menschenrechten« Nachdruck zu verleihen.
    Viel Erfolg!

    Kommentar von Campo-News — 27. Februar 2012 @ 18:48

  229. Die Berliner Zeitung schreibt:

    „Die Kriminalität in der Hauptstadt nimmt zu. … Erste Zahlen wurden am Montag bekannt. Sie stammen aus einer Antwort des Senats auf eine kleine Anfrage der CDU-Fraktion. Demnach nahm die Polizei im vergangenen Jahr 497.342 Strafanzeigen auf. Das sind über 32.600 Anzeigen mehr als im Jahr 2010.
    In fast allen Polizeiabschnitten wurde mehr Kriminalität registriert. Zwar ist die Zahl der Gewalt- und Tötungsdelikte gleich geblieben. Steigerungen gab es jedoch bei Einbruch, Diebstahl und Trickbetrug.
    Verantwortlich für die Zunahmen sind auch Einbrecher. In 27 Berliner Wohnungen und Einfamilienhäuser brechen sie durchschnittlich jeden Tag ein. Dieser Anstieg von rund 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr geht auf das Konto von Banden, die durch die Stadt ziehen. In den Außenbezirken grasen sie Einfamilienhaussiedlungen ab und baldowern Häuser aus, die schlecht gesichert sind. Dann hebeln sie – manchmal nur mit einem Schraubendreher – Terrassentüren und Fenster auf.
    Die Banden kommen häufig über die seit 2007 offene Grenze aus Polen und verschwinden noch am selben Tag. Vermehrt sind auch Einbrecherbanden aus Rumänien aktiv. Mehrmals nahmen Polizisten in Wilmersdorf und Charlottenburg rumänische Frauen auf frischer Tat oder kurz danach fest.
    Auch in der Innenstadt, in Gebieten mit „einfachen“ oder „mittleren“ Wohnlagen wird mehr eingebrochen – weil sich die Mieter keine teuren Schlösser und Riegel leisten. Mittlerweile haben sich sogar Hütchenspieler auf Einbruch verlegt. Denn die Gefahr, wiedererkannt oder erwischt zu werden, ist bei Einbruch geringer.
    Seit zwei Jahren stellt die Polizei zudem fest, dass mehr Jugendliche, die bislang für Raub und Gewalt bekannt waren, als „wohnortnahe Kieztäter“ einbrechen. Grund ist die gewachsene Repression: So bestrafen Gerichte „Handy-Abziehen“ schneller und härter als noch vor Jahren.

    Kommentar von Campo-News — 28. Februar 2012 @ 12:34

  230. SPIEGEL ONLINE: Warum sprechen Sie vom “Kalten Krieg”, warum sagen Sie nicht einfach “Aufklärung” oder “Information”?

    Warraq: Weil es ein Kampf ist, der an vielen Fronten geführt werden muss. Es geht um nationale Sicherheit, um Erziehung und um Information. Etwas, das ich für sehr wichtig halte, ist die Verteidigung der Rechte von Nicht-Muslimen in muslimischen Gesellschaften, also der Christen in Pakistan, der Juden im Iran, und so weiter. Denn sobald ein Muslim in einer muslimischen Gesellschaft die Rechte eines Andersgläubigen anerkennt, befindet sich die Gesellschaft schon auf dem Weg in die Säkularisierung. - http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,499223,00.html

    Kommentar von Campo-News — 28. Februar 2012 @ 13:08

  231. Uneingeschränkt über das umstrittene Ergebnis freute sich Thilo Sarrazin. „Sie (die Studie) bestätigt glänzend die Analysen meines Buches und ist eine Aufforderung an die großen Parteien, die Wirklichkeit der muslimischen Einwanderung mit mehr Realismus und weniger Wunschdenken zu sehen“, sagte der SPD-Politiker der Tageszeitung „Die Welt“ vom Freitag. Der 67-Jährige sagte zudem: „Ich empfehle Sigmar Gabriel diese Studie als Fortbildungslektüre.“

    Fast die Hälfte der Muslime will sich von den Deutschen absondern
    Für Aufregung sorgten vor allem die Zahlen der Studie über junge Muslime, die eine Integration in Deutschland ablehnen. Demnach stehen 22 Prozent der deutschen Muslime zwischen 14 und 32 Jahren einer Eingliederung eher zurückhaltend gegenüber. Sie betonen vielmehr die eigene Herkunftskultur. Bei den Muslimen ohne deutschen Pass hätten sogar 48 Prozent starke Separationsneigungen.

    Auch die Bereitschaft zur Gewalt wurde ermittelt. Die Studie erfasste „streng Religiöse mit starken Abneigungen gegenüber dem Westen, tendenzieller Gewaltakzeptanz und ohne Integrationstendenz“. In der Gruppe der jungen Muslime treffe dies auf 15 Prozent bei den deutschen und etwa 24 Prozent bei den nichtdeutschen Jugendlichen zu.

    Der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, Hans-Peter Uhl, sagte der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ am Donnerstag, die hohe Zahl nicht integrierter und auch nicht integrationswilliger Muslime sei erschreckend. „Diese Integrationsverweigerung muss nicht, aber kann den Nährboden für religiösen Fanatismus und Terrorismus darstellen.“

    Kommentar von Campo-News — 2. März 2012 @ 08:49

  232. In Ermittlerkreisen werden die rund ein Dutzend Heranwachsenden zwischen 18 und 21 Jahren nur die Douglas-Bande genannt. Denn die Mitglieder mit arbabischem und osteuropäischem Hintergrund treffen sich zumeist vor der gleichnamigen Parfümerie in der Innenstadt. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/multikulti_in_uelzen/

    Kommentar von Campo-News — 2. März 2012 @ 17:42

  233. Schon bemerkt, dass überall in unseren Städten cinestisch der Fall einer christlichen Instanz gefeiert wird - http://www.cinestar.de/de/kino/kassel-cinestar/filmprogramm/fetih-1453?prefix=41

    Kommentar von Campo-News — 4. März 2012 @ 10:36

  234. Die Bundesrepublik Deutschland hat nunmehr u. a. für Leistungen nach dem SGB II den folgenden Vorbehalt gegen das Europäische Fürsorgeabgekommen erklärt:

    „Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland übernimmt keine Verpflichtung, die im Zweiten Buch Sozialgesetzbuch – Grundsicherung für Arbeitsuchende – in der jeweils geltenden Fassung vorgesehenen Leistungen an Staatsangehörige der übrigen Vertragsstaaten in gleicher Weise und unter den gleichen Bedingungen wie den eigenen Staatsangehörigen zuzuwenden.“

    Der Vorbehalt ist mit Wirkung zum 19.12.2011 in Kraft getreten.

    Damit finden die Ausschlussgründe nach § 7 Abs. 1 S. 2 Nr. 1 und 2 SGB II auf die Staatsangehörigen der Vertragsstaaten des EFA wieder Anwendung.

    Dies betrifft die Staatsangehörigen der folgenden Staaten:

    Belgien
    Dänemark
    Estland
    Frankreich
    Griechenland
    Irland
    Island
    Italien
    Luxemburg
    Malta
    Niederlande
    Norwegen
    Portugal
    Schweden
    Spanien
    Türkei
    Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland - http://www.arbeitsagentur.de/nn_166486/zentraler-Content/HEGA-Internet/A07-Geldleistung/Dokument/GA-SGB-2-NR-08-2012-02-23.html

    Kommentar von Campo-News — 5. März 2012 @ 11:38

  235. Wenn ich einen Slogan plakatieren würde, hieße der: MIR WIRD ES ZU BUNT!!!

    Kommentar von Campo-News — 5. März 2012 @ 15:50

  236. Udo Ulfkotte über die Migrationskosten - http://www.youtube.com/watch?v=LJ-r9RPvSrY&feature=player_embedded#!

    Kommentar von Campo-News — 5. März 2012 @ 15:59

  237. „Jeder soll so leben, wie er möchte, aber nicht unbedingt bei uns“Sarrazin sieht Integration als Pflicht für Muslime

    „Jeder soll so leben, wie er möchte, aber nicht unbedingt bei uns“: Sarrazin sieht Integration als Pflicht für Muslime - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/deutschland/jeder-soll-so-leben-wie-er-moechte-aber-nicht-unbedingt-bei-uns-sarrazin-sieht-integration-als-pflicht-fuer-muslime_aid_720868.html

    Kommentar von Campo-News — 5. März 2012 @ 18:53

  238. Jetzt hat ein Londoner Gericht Magalie Bamu und Eric Bikubi zu langen Haftstrafen verurteilt. Sie sollen Exorzismus betrieben haben. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,819493,00.html

    Kommentar von Campo-News — 5. März 2012 @ 19:17

  239. Martenstein “Man kann jedem nachweisen, er sei Nazisympathisant” - http://www.zeit.de/2012/10/Martenstein

    Kommentar von Campo-News — 6. März 2012 @ 08:49

  240. 65 Prozent aller Jugendlichen aus Marokko und den Antillen im Alter zwischen zwölf und 23 Jahren sind mindestens einmal von der Polizei wegen einer Straftat verhaftet worden. - http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/sorge-dich-nicht-lebe-schliesslich-haben-wir-migranten-auf-die-wir-stolz-sein-koennen.html

    Kommentar von Campo-News — 6. März 2012 @ 16:42

  241. So weit ist es schon und das Schafsmedium schriebt im Artikel noch von einem “großen Vorteil”: “Zur besseren Verständigung soll es daher zukünftig in der Aufstellung sogenannte “Sprach-Pärchen” geben. Das zur Zeit verletzte Tschechen-Duo Petr Jiracek und Jan Polak wird im Mittelfeld von den Brasilianern Chris und Josué vertreten. Ein weiteres mögliches Duo wären die zwei Ivorer Giovanni Sio und Ibrahim Sissoko, die sich auf Französisch unterhalten.” - http://bundesliga.t-online.de/felix-magath-stellt-beim-vfl-wolfsburg-nach-sprache-auf-/id_54586082/index

    Kommentar von Campo-News — 7. März 2012 @ 08:11

  242. Bundeskanzlerin Angela Merkel beklagte in ihrer heutigen Rede, die Neonazi-Morde seien eine Schande für dieses Land. Das stimmt. Aber das gleiche gilt für jeden Ehrenmord, jeden Mord von Migranten an Deutschen, jeden Mord von Deutschen an Migranten, jeden Mord von Mirganten an Migranten, jeden Mord von Deutschen an Deutschen. Für jeden Mord! Ganz gleich, von wem und an wem er begangen wurde. Mord ist Mord. Tod ist Tod. Leid ist Leid. Die Art und Weise, wie dieses Land dieselben Taten unterschiedlich wertet, je nachdem, von wem und an wem sie begangen wurden, ist beschämend. Zutiefst beschämend. - http://www.blu-news.org/2012/02/23/ich-entschuldige-mich/

    Kommentar von Campo-News — 7. März 2012 @ 08:34

  243. Aha, 150 000 Nichtversichte lassen das System wanken, aber die xfache Zahl von Illegalen oder eingewanderten Sozialfälle nicht?! http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,818847,00.html

    Kommentar von Campo-News — 8. März 2012 @ 12:38

  244. Tipps für Auswanderer - http://www.youtube.com/watch?v=gN3QgHaKMEs

    Kommentar von Campo-News — 8. März 2012 @ 13:33

  245. Die Regierung hält an ihrem umstrittenen Plan fest, arbeitssuchenden Zuwanderern aus EU-Staaten künftig generell keine Hartz-IV-Leistungen mehr zu zahlen. Man wolle keine “Einwanderung in die Sozialsysteme”, erklärte das Arbeitsministerium. - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,820335,00.html

    Kommentar von Campo-News — 9. März 2012 @ 14:29

  246. Wir wussten aufgrund von sozialpsychologischen Theorien, dass Menschen eigentlich dazu neigen, sich mit der eigenen Gruppe zu identifizieren und diese aufzuwerten, weil man natürlich lieber einer attraktiven als einer unattraktiven Gruppe angehört. Da ist es aber so, dass sich die Deutschen selbst abwerten, also eine geringe Eigengruppenfavorisierung aufweisen. - http://www.portal.uni-koeln.de/nachricht00+M54afd341329.html?&type=1..

    Kommentar von Campo-News — 9. März 2012 @ 20:26

  247. Und so versteht auch die SPD unter „Gerechtigkeit“ eines ganz gewiss nicht: den sorgsamen Umgang mit Ressourcen, wozu auch die Produktivkraft künftiger Generationen gehört. Oder hat man aus der Partei neuerdings etwas Nachdenkenswertes über die derzeitige Staatsschuldenkrise gehört? Oder gar, dass auch der deutsche Staat sparen müsse? Etwa am Sozialetat, dem größten Posten im Haushalt? Um Himmelswillen! - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_jasager/

    Mittendrin: Gasprom-Gerhard, der lupenreine Demokrat! Und keine Sau aus der SPD fordert disziplinarische Maßnahmen, wie das bei Clement und Sarrazin der Fall war. Eher mach ich Ferien bei den Wulffs in Großburgwedel, als dass ich diese Scheißpartei noch einmal wähle! - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/wer_hat/

    Kommentar von Campo-News — 11. März 2012 @ 10:04

  248. Gegen den Hamburger Fußballprofi Gökhan Töre ermittelt nach FOCUS-Informationen die Staatsanwaltschaft.

    180 000-Euro-Karosse in Graben gesetzt?: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen HSV-Profi Töre - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga1/180-000-euro-karosse-in-graben-gesetzt-staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-hsv-profi-toere_aid_722942.html

    Kommentar von Campo-News — 11. März 2012 @ 14:13

  249. Bonner Islamist ruft zu Anschlägen in Deutschland auf - http://www.welt.de/politik/deutschland/article13915412/Bonner-Islamist-ruft-zu-Anschlaegen-in-Deutschland-auf.html

    Kommentar von Campo-News — 12. März 2012 @ 08:33

  250. Man kann natürlich die Augen zumachen, die Bürger belügen, aber wir lesen es jeden Tag: Die Zahl der Wohnungseinbrüche hat in NRW im Jahr 2011 dramatisch zugenommen. Laut Statistik der Polizei wurden im vergangenen Jahr 50.368 Einbrüche gemeldet. Das sind 12,5 Prozent mehr als im Jahr 2010. Die Aufklärungsquote bei den Einbrüchen betrug 13,6 Prozent. Und die Täter: „Im Blickfeld der Ermittler sind internationale Diebesbanden vor allem aus Osteuropa!“ Schengen gehört abgeschafft! PI

    Kommentar von Campo-News — 13. März 2012 @ 09:33

  251. Arno Klarsfeld empfiehlt Mauer gegen Einwanderung - http://www.welt.de/politik/ausland/article13918417/Arno-Klarsfeld-empfiehlt-Mauer-gegen-Einwanderung.html

    Kommentar von Campo-News — 13. März 2012 @ 10:33

  252. „Unsere Gesellschaft wird zusehends kulturell vielfältiger. In unseren großen Städten wird das Entstehen der Weltgesellschaft an jeder Ecke spürbar“, heißt es in dem Beschluß. Diese Entwicklung sei allerdings nicht ohne Reibungen und Konflikte denkbar. Sie bedürfe daher der politischen Aufmerksamkeit. - http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M509eec3a036.0.html

    Kommentar von Campo-News — 13. März 2012 @ 17:30

  253. Gegen Erdogans Auszeichnung - http://www.zentralrat.org/de/node/10878

    Kommentar von Campo-News — 14. März 2012 @ 08:19

  254. CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt hat die SPD zu mehr Zurückhaltung in der Integrationsdebatte aufgerufen. „Es wäre das völlig falsche Signal, wenn wir unseren deutschen Paß zum Ramschartikel machen“, sagte Dobrindt der Nachrichtenagentur dapd. - http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M50e37c97cc9.0.html

    Kommentar von Campo-News — 15. März 2012 @ 09:12

  255. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan soll den Steiger-Award für Toleranz und Offenheit bekommen. Falls es tatsächlich dazu kommt, könnte er ja wieder eine tolle Rede halten. Hier sind die Klassiker der Erdoganismen:

    10. “Ein Muslim kann keinen Völkermord begehen. Gaza und Darfur soll man nicht vermischen.”

    Am 9.11.2009 im Staatsfernsehen TRT, über den sudanesischen Präsidenten Omar al-Bashir.

    9. “Assimilation ist ein Verbrechen an der Menschlichkeit. Ich verstehe sehr gut, dass ihr gegen die Assimilierung seid. Man kann von euch nicht erwarten, euch zu assimilieren… Die türkische Gemeinschaft und der türkische Mensch, wohin sie auch immer gehen mögen, bringen nur Liebe, Freundschaft, Ruhe und Geborgenheit mit sich. Hass und Feindschaft können niemals unsere Sache sein. Wir haben mit Streit und Auseinandersetzung nichts zu schaffen.“

    Am 10.Februar 2008 in der Köln-Arena vor 20.000 Türkischstämmigen.

    8. „Gegenwärtig leben 170.000 Armenier in unserem Land. Nur 70.000 sind türkische Staatsbürger, aber wir tolerieren die übrigen 100.000. Wenn nötig, kann es passieren, dass ich diesen 100.000 sagen muss, das sie in ihr Land zurückgehen sollen, weil sie nicht meine Staatsbürger sind. Ich muss sie nicht in meinem Land behalten.“

    Am 16.März 2010 in einem Interview mit der BBC.

    7. „Man kann solche moralischen Fragen nicht ,privat‘ und eine ,Einmischung ins Privatleben‘ nennen in einer Gesellschaft, in der 99 Prozent Muslime sind.“

    Während des Wahlkampfes 2011 im regierungsnahen Fernsehsenders Kanal 7, als Antwort auf die Behauptung, dass die Sex-Skandale von Oppositionellen Privatangelegenheiten sein, die nichts mit der Politik zu tun haben sollten.

    6. “Kilicdaroglu hat die religiösen Überzeugungen unseres Volkes beleidigt. Dies ist eine Respektlosigkeit gegenüber dem transzendenten Erschaffer des Universums.“

    Zuvor hatte Kilicdaroglu Erdogan sprichwörtlich als den „Allah des Status quo“ bezeichnet.

    5. “Glauben sie mir, Sarajevo gewann heute genauso wie Istanbul, Beirut gewann genauso wie Izmir, Damaskus gewann genauso wie Ankara, Ramallah, Nablus, Gaza, die Westbank und Jerusalem gewannen genauso wie Diyarbakir.”

    Nach seinem Wahlsieg 2011. Er zählte alle muslimischen Hauptstädte und Regionen des früheren osmanischen Reiches auf.

    4. „Unsere Kinder müssen Deutsch lernen, aber sie müssen erst Türkisch lernen… Man nennt euch Gastarbeiter, Ausländer oder Deutschtürken. Aber egal, wie euch alle nennen: Ihr seid meine Staatsbürger, ihr seid meine Leute, ihr seid meine Freunde, ihr seid meine Geschwister!“

    Am 27.2.2011 vor 11.000 Türkischstämmigen in Düsseldorf.

    3. “Wenn es ums Töten geht, mit dem Töten kennt ihr euch sehr gut aus. Wir wissen, wie ihr Kinder am Strand getötet und erschossen habt.”

    Erdogans Meinung zur israelischen Regierung, am 29.1.2009 im Weltwirtschaftsforum in Davos.

    2. „Weil wir Türken so viel Positives für Deutschland empfinden, fühlen wir uns gerade hier im Stich gelassen. Die deutsche Politik müsste viel mehr für den EU-Beitritt der Türkei tun, weil er die Integration massiv vorantreiben würde… Wenn ein Kind eine neue Sprache erlernen will, muss es die eigene Sprache gut können. Wer Deutschkenntnisse zur wichtigsten Voraussetzung erklärt, verletzt die Menschenrechte.“

    Am 1.November 2011 in Berlin anlässlich des 50.Jahrestags des Gastarbeitervertrags.

    1. “Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.”

    6.12.1997, auf einer Wahlveranstaltung, zitiert nach einem alten religiösen Gedicht von Ziya Gökalp. Im Jahr 1998 wurde Erdogan aufgrund dieser Aussage zu einem Jahr Haft verurteilt.

    Kommentar von Campo-News — 16. März 2012 @ 17:16

  256. “Es kam zu einem Umbau der intellektuellen Architektur. Die extrem linke Ideologie wurde zum Mainstream.” Leon de Winter im Gespräch mit Victor Davis Hanson - http://www.welt.de/print/die_welt/politik/article13927286/Amerika-ein-Kampf-der-Eliten.html

    Kommentar von Campo-News — 17. März 2012 @ 14:21

  257. Doch die Gefahr ist nicht gebannt. Was, wenn Sven N. freigesprochen wird? Dem Neuköllner Integrationsbeauftragten Arnold Mengelkoch macht Sorgen, wie salafistische Moscheen den Fall für ihre Propaganda nutzen. Jusef ging regelmäßig in die Al-Nur-Moschee, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird. Die Propaganda falle bei den Arbeitslosen zwischen 14 und 24 Jahren auf fruchtbaren Boden, so Mengelkoch.

    Auch der Psychologe Kazim Erdogan, der in seiner arabisch-türkischen Vätergruppe den Fall diskutierte, hat beobachtet, dass Religiöse sich einmischen wollen. „Das dürfen wir nicht zulassen.“ Ihm macht der zunehmende Einfluss der Religion auf die Jugend Sorgen. Mindestens 20 Moscheen gibt es in Neukölln, andere Schätzungen gehen sogar von 32 aus. - http://www.berliner-zeitung.de/berlin/nach-dem-tod-von-jusef-el-a%E2%80%93angespannte-ruhe-in-neukoelln,10809148,11915314.html

    Ach so: “Das hier ist ein eigener Kosmos mit eigenen Gesetzen…Dies sei üblich, sagt ein arabischer Jugendlicher, der das Wildwest-Prinzip gutheißt. Wenn einer der Kumpels Streit habe, würden die anderen bedingungslos hinter ihm stehen. Es gehe nicht darum, ob er recht oder unrecht habe. Auch der Anlaß für die Auseinandersetzung spiele keine Rolle. Entscheidend sei die Gruppe.” - http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5bdcfa35c5e.0.html

    Kommentar von Campo-News — 18. März 2012 @ 09:45

  258. Berlin - http://www.youtube.com/watch?v=fyFYPUD3tc4&feature=related

    Kommentar von Campo-News — 19. März 2012 @ 12:59

  259. Libanese fordert nach einem Fußballspiel “Respekt” mit gezogener Pistole ein http://www.fussball.de/amateure-spieler-nach-abpfiff-mit-waffe-bedroht/id_54913310/index

    Kommentar von Campo-News — 19. März 2012 @ 14:09

  260. Neben fröhlich feiernden Menschen entdeckt unser Leser leider fast überall überfüllte Mülleimer, auf dem Bürgersteig zerschlagene Flaschen oder auf Grünflächen zurückgelassenen Müll. An Grillverbote hält sich seit vielen Jahren kaum jemand in Berlins Parks, geahndet wird dieses Vergehen kaum. Auch in der S-Bahn begegnet er Trinkern. Andere Städte haben Alkohol im Nahverkehr bereits strikt verboten - http://www.tagesspiegel.de/meinung/lesermeinung/vermuelltes-berlin-ich-schaeme-mich-fuer-diese-stadt/6344324.html

    In den Beförderungsbedingungen ist das Mitbringen von offenen Speisen und Getränken bereits untersagt. Durchgesetzt wird das Verbot jedoch so gut wie nie. „Unsere Mitarbeiter können nur bitten, die Flaschen zu verschließen“, beschreibt Reetz die derzeitige Lage. Weigere sich der Angesprochene, könne man sich nur aufs Hausrecht beziehen und die Polizei rufen, was in der Praxis so gut wie nie vorkomme. - http://www.tagesspiegel.de/berlin/fahrt-ohne-fahne-sollte-berlin-auch-alkohol-in-bussen-und-bahnen-verbieten/5947086.html

    Kommentar von Campo-News — 19. März 2012 @ 14:51

  261. Hellas: Zehntausende Gesunde haben Hilfen für Behinderte kassiert - http://wirtschaft.t-online.de/hellas-zehntausende-gesunde-kassierten-hilfen-fuer-behinderte/id_54921300/index

    Kommentar von Campo-News — 19. März 2012 @ 15:19

  262. Nur das was es wirklich ist, scheint nicht dabei zu sein: “Die Spekulationen reichten daher schnell von einem traumatisierten Afghanistan-Soldaten über einen rassistischen Hintergrund bis hin zu einem verrückten Waffennarren, der mit der Armee eine offene Rechnung begleichen wolle.”

    Tote an jüdischer Schule in Toulouse: Frankreich fürchtet den Motorroller-Mörder - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/panorama/welt/drei-schueler-und-lehrer-sterben-in-toulouse-eiskalter-killer-mordet-in-juedischer-schule_aid_725660.html

    Kommentar von Campo-News — 19. März 2012 @ 17:37

  263. An Propaganda für den “Heiligen Krieg” darf man sich ab sofort beteiligen. Dies beschloss der Bundesgerichtshof in einer Grundsatzentscheidung. Rechtswidrig ist nur noch das Planen einer Terroraktion oder ein Werben um Mitglieder für eben diese. - http://www.welt.de/politik/deutschland/article897355/Aufruf_zum_Dschihad_ist_nicht_mehr_strafbar.html

    Kommentar von Campo-News — 19. März 2012 @ 18:52

  264. Mörderisches Milieu

    19.03.2012 · Die Mordserie in Südfrankreich hat ein unverkennbares Muster: Alles weist auf (islamistischen) Terrorismus hin. Und auch wenn es um politisierte Einzeltäter gehen sollte, steht dahinter doch ein „Milieu“. Die Politik sollte aufhören, solche Vorfälle zu verharmlosen. - http://www.faz.net/aktuell/politik/attentate-in-frankreich-moerderisches-milieu-11690086.html

    Kommentar von Campo-News — 20. März 2012 @ 19:28

  265. Ashton vergleicht Israel mit dem Mörder von Toulouse - http://flatworld.welt.de/2012/03/20/ashton-vergleicht-israel-mit-dem-morder-von-toulouse/#more-851

    Was bitte raucht diese Dame?
    Christian Ortner

    “Wenn wir daran denken, was heute in Toulouse passiert ist, erinnern wir uns daran, was letztes Jahr in Norwegen passiert ist, wir wissen was momentan in Syrien passiert und wir sehen, was in Gaza und an anderen Orten passiert, wir denken an junge Menschen und Kinder, die ihr Leben verloren haben,” (EU-Aussenbeauftragte Catherine Ashton kommentiert den Terroranschlag auf eine jüdische Schule inToulouse am Rande eines Treffens mit palästinensischen Jugendlichen in Brüssel.)

    Kommentar von Campo-News — 20. März 2012 @ 23:22

  266. Tja, wer hätte es gedacht? “Frankreichs Polizei hat nach der Mordserie in Toulouse am frühen Morgen mehrere Einsätze gegen Verdächtige gestartet. Ein 24-Jähriger hat sich in seiner Wohnung verschanzt. Er beruft sich auf al-Qaida und will seine Taten begangen haben, um palästinensische Kinder zu rächen.” - http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,822666,00.html Eine junge Frau kann es kaum fassen, was hier gerade passiert. “Das ist ja bei mir um die Ecke”, sagt die 27-jährige Erzieherin Camille. “Das ist ein bunt gemischtes viertel, hier leben Leute aller Art.”

    Kommentar von Campo-News — 21. März 2012 @ 08:22

  267. Er floh aus dem Gefängnis, aber die französiche Polizei, resp. die Geheimdienste schauten nur zu - http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,822781,00.html

    Kommentar von Campo-News — 21. März 2012 @ 13:50

  268. Immer mehr französische Juden kaufen sich Wohnungen in Israel - schon lange vor den Mordattacken fühlten sie sich mit ihren Familien in der alten Heimat nicht mehr sicher. Der Anschlag von Toulouse könnte die Auswanderungswelle noch verstärken. - http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,822369,00.html

    Kommentar von Campo-News — 21. März 2012 @ 18:37

  269. Es ist zu lächerlich, bei wem galt er als harmlos? Nur bei den Blödköpfen, die nie durchblicken -
    “Mohammed Merah war seit Jahren kriminell, galt aber als harmlos.” - “18 Mal kam er in den vergangenen Jahren mit dem Gesetz in Konflikt, ins Gefängnis musste er zweimal” - aber “galt als harmlos” - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,822812,00.html “Wer ist der Mann, den Nachbarn als sanftmütig beschreiben und der in einer Woche sieben Menschen umgebracht haben soll?” Welche Leute befragte man? Solche, die nicht wussten, wie oft er verurteilt wurde? Wer also zitiert so einen Quatsch? Wer hält das für wichtig?

    Kommentar von Campo-News — 21. März 2012 @ 19:54

  270. Der Thüringer Verfassungsschutz bestätigt, im Jahr 2000 Brandt 2000 Mark ausgehändigt zu haben, die dieser an das Trio weiterreichen sollte. Im selben Jahr begann die Mordserie..”Das meiste Geld kam vom Staat. Ich war nur der Bote.”…Durch das “gigantische Versagen” des damaligen Verfassungsschutzes trage der Staat Mitschuld an der Eskalation, sagt der Politikwissenschaftler Hajo Funke. Brandt habe Informationen manipuliert weitergeben können, weil er keiner kompetenten Führung unterlegen habe. Helmut Roewer, von 1994 bis 2000 Präsident des Thüringer Landesamtes für Verfassungsschutz, habe die Behörde zu jener Zeit katastrophal geführt. “Man muss sich fragen, inwieweit das Amt in die Mordserie verstrickt war”, so Funke. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,822595,00.html

    Kommentar von Campo-News — 22. März 2012 @ 07:35

  271. “Alle Dienste des Staates kannten das Individuum, aber nichts wurde getan, um zu verhindern, dass er diese Wahnsinnstat beging”, rügte FN-Vize Louis Aliot, bevor Marine Le Pen persönlich nachlegte. - http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,823089,00.html

    Kommentar von Campo-News — 22. März 2012 @ 16:39

  272. Tagtägliche Ausländergewalt, die hier zum Sozialkitsch und als Anklage umgedeutet wird - Tod einer Hartz-IV-Empfängerin - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,823155,00.html

    Kommentar von Campo-News — 22. März 2012 @ 18:06

  273. Natürlich ist ein Mohamed Merah in einem landläufigen Sinne verrückt, weil er elemetare Tabus unserer Zivilisation verletzt. Doch dieser Wahnsinn hatte Methode. Er verfügte über eine Ideologie, die ihm eine Richtung gab. Denn selbst, wenn Merah über eine labile Psyche verfügt haben sollte, so wird doch erst in dem Moment ein Massenmörder aus ihm, in dem er auf Ideen stößt, die eine Rechtfertigung für seinen Hass bereitstellen. Und dafür ist al-Qaida noch allemal gut.

    Zwar ist die Terrororganisation erheblich geschwächt. Aber ihre Ideen sind weiter gefährlich ansteckend. Sie leben in unzähligen Internetforen fort, werden von verwirrten Hirnen aufgegriffen und weiterverbreitet. Und hin- und wieder trifft diese Propaganda dann auf einen wie Merah, der die Gelegenheit ergreift das, was bisher ein Verliererleben war zu einem angeblichen islamischen Heldenepos umzuschreiben. - http://flatworld.welt.de/2012/03/22/der-morder-von-toulouse-und-die-entmenschlichung-von-juden/#more-876

    Kommentar von Campo-News — 22. März 2012 @ 20:03

  274. Gut, aber wer spricht von “Bagatellstraftaten”. Waren Sie das?
    - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,823139,00.html

    Kommentar von Campo-News — 22. März 2012 @ 20:06

  275. Da hat der Herr Professor zweifellos Recht, schließlich ist über Mohammed Merah fast nichts bekannt. Man weiß lediglich, dass er sich selbst als Al-Qaida-Kämpfer und Mudschahed bezeichnete, in pakistanischen und afghanischen Terrorcamps gesichtet wurde, in Toulouse einer salafistischen Organisation angehörte und mit seinen Morden palästinensische Kinder rächen wollte. Ein antisemitisches Motiv ergibt sich daraus natürlich noch lange nicht und erst recht keine Ideologie. Wer etwas anderes behauptet, muss ein islamophober Rassist sein - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/kein_antisemitismus_nirgends/

    Der Tod palästinensischer Kinder in Gaza war erklärtermaßen mit ein Motiv für den Terroristen in Toulouse, vier Juden zu erschießen. Selbst wenn diesem Mörder ein aktiver Friedensprozeß in Nahost – also einer mit Aussicht auf Erfolg – vielleicht ausgereicht hätte, um von dem Attentat abzusehen: So bliebe die schlichte Existenz Israels für viele andere Muslime doch weiter ein Grund für Terror. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/der_tourist_aus_toulouse/

    Merah stand auf “no-fly”-Liste der USA - http://www.welt.de/politik/ausland/article13940728/Serienmoerder-Merah-stand-auf-Terrorliste-der-USA.html

    Kommentar von Campo-News — 23. März 2012 @ 07:33

  276. In einem Atemzug spielt man den Biedermann und Brandstifter, man weiß, das der Bruder radialer war und sagt im nächsten Satz das Gegenteil: “Abdelkader Merah hatte nicht dasselbe Engagement wie sein jüngerer Bruder”, zitiert “Le Parisien” einen Ermittler. “Bei ihm waren die Dinge nicht so tief verankert. Er teilte nicht dieselbe Gewaltbereitschaft.” Dennoch schließen die Fahnder nicht aus, dass Abdelkader möglicherweise als “Komplize oder Befehlsgeber” fungiert haben könnte.

    Die Merah-Brüder und der Emir von Artigat

    Immerhin war Abdelkaders Lebenswandel stärker religiös geprägt als der Mohammeds: Letzterer war bekannt als lockerer Jugendlicher mit Interesse an Mädchen, Motorrädern und Fußball. Abdelkader zählte offenbar zum harten Kern der Fundamentalisten aus Toulouse, die sich in der Moschee Bellefontaine trafen. Die Gruppe flog 2007 auf, nachdem zwei Franzosen an der syrischen Grenze festgenommen worden waren. Eine Reihe von angehenden Dschihadisten wurde verhaftet, ebenso wie ein syrischer Staatsangehöriger, der zu einer muslimischen Gemeinschaft des Ortes Artigat im Departement Ariège gehörte. ” - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,823284,00.html

    Kommentar von Campo-News — 23. März 2012 @ 16:04

  277. Aha, jetzt also doch: “Der ältere Bruder Merahs und dessen Ehefrau wurden für Befragungen nach Paris gebracht. Der als religiöser Fundamentalist beschriebene Abdelkader Merah sagte, er habe nichts von den Plänen seines Bruders gewusst, sei aber „stolz“ auf sie.

    Der Todesschütze von Toulouse: Ermittler nehmen Familie von Mohamed Merah ins Visier - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/panorama/welt/terror-in-toulouse-ermittler-nehmen-familie-des-attentaeters-ins-visier_aid_727440.html

    Kommentar von Campo-News — 25. März 2012 @ 08:30

  278. In Deutschland legt ihr Lebensmodell deshalb allein zwischen 1996 und 2009 von 1,3 auf 1,6 Millionen Haushalte zu, während die Vollfamilien mit Kindern unter 18 Jahren von 8,1, auf 6,6 Millionen abrutschen. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/taeter_ohne_vaeter/

    Kommentar von Campo-News — 26. März 2012 @ 07:30

  279. Berliner Kriminalität - http://www.berliner-kurier.de/polizei-prozesse/serie-verbrecher-clans-von-berlin,7169126,11951240.html

    Kommentar von Campo-News — 26. März 2012 @ 07:31

  280. 1982!!! die Überfremdung? Die Politiker müssen Farbe bekennen

    II. Die Türken in Deutschland: Improvisation Statt Integration / Von Nina Grunenberg

    - http://www.zeit.de/1982/06/die-politiker-muessen-farbe-bekennen

    Kommentar von Campo-News — 26. März 2012 @ 17:48

  281. Polizisten dürfen Reisende wegen ihrer Hautfarbe kontrollieren - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,824066,00.html

    Kommentar von Campo-News — 27. März 2012 @ 14:31

  282. Auch wenn es politisch nicht korrekt ist: Es ist für viele alte Menschen, die in Pflegeheimen, je nach Heimleitung mal mehr schlecht als recht, aber doch oft auch ausgesprochen rührend und liebevoll umsorgt werden, tatsächlich ein Problem, wenn ihre Pfleger oder Pflegerinnen nur gebrochen Deutsch sprechen. Wer möchte schon Tabletten schlucken, die einem mit Erklärungen verabreicht werden, die man nicht versteht. Wer will schon befürchten, sich im Notfall nicht verständlich machen zu können.

    Da meine Tante Annemie schon den bezopften Pfleger nur schwer verkraften konnte (ich bin ihr unendlich dankbar dafür, dass sie sich zusammengerissen und die Contenance gewahrt hat, denn er war ein ganz reizender Pfleger), ist es wohl im Bereich des Möglichen, dass eine 90jährige Frau es tatsächlich entwürdigend findet, von einem schwarzen Mann gewaschen zu werden. Richtig ist das nicht von ihr. Aber gerade Altersdemenz und Political Correctness haben in der Regel herzlich wenig miteinander zu tun. Natürlich sollte sie dankbar sein, dass sie gewaschen wird, und wer das tut, ist im Grunde egal, solange er oder sie es gut macht. Aber wenn ein alter Mensch nicht mehr gelernt und verinnerlicht hat, dass Menschen zwar unterschiedlich, aber immer gleichviel wert sind, dann lernt er es im Pflegeheim auch nicht mehr.

    Kann man, darf man, soll man bei der Pflege alter Menschen auf deren Ressentiments Rücksicht nehmen? Darüber zu sprechen, wäre doch ganz interessant gewesen.
    Denn was ist denn eigentlich mit Frauen, die aufgrund ihrer Religion oder ihrer Sozialisation nur von Frauen gewaschen werden möchten und vielleicht erst, nachdem das männliche Familienoberhaupt seine Einwilligung gegeben hat, dass sie überhaupt angefasst wird? Was ist mit Männern, die die nackten Unterarme und das unbedeckte Haupthaar der Pflegerinnen als unzüchtig und belästigend empfinden? Wenn sie die Würde anderer nicht achten, verspielen sie damit automatisch ihr Recht auf eine würdige Behandlung, also eine Behandlung, die ihrer vielleicht ziemlich kruden individuellen Vorstellung von Würde entspricht?

    Es tat mir weh, wie Barbara Scheel vorgeführt wurde. Ich fand es beschämend, dass wieder einmal die Rassismus-Keule geschwungen wurde in einer gebührenfinanzierten TV-Sendung, von Menschen, die sich am liebsten noch vor laufender Kamera gegenseitig auf ihr politisch-korrekten Schultern geklopft hätten. Klaas Heuer-Umlauf wird im deutschen Fernsehen eine glänzende Karriere machen. Denn das Wichtigste hat er bereits verstanden: Gleich dazwischengehen, nur keine Zeit verlieren. Nur pro forma fragen. Den anderen nicht wirklich zu Wort kommen lassen. Eine Erklärung verhindern. Und sicherheitshalber auch gleich mal noch nachtreten – all das im Namen des „Guten“. Der Zweck heiligt die Mittel. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/rassismus_was_sonst/

    Kommentar von Campo-News — 30. März 2012 @ 10:10

  283. Genau, aber das kann ich nicht bei jenen feststellen, die mir den Handschlag verweigern -
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/bild-822841-330790.html

    Kommentar von Campo-News — 31. März 2012 @ 09:09

  284. Eine Trennung zwischen Kirche (Glauben) und Staat (Politik) haben im Islam nie stattgefunden. Nirgendwo auf der Welt. - http://www.freie-waehler-frankfurt.de/artikel/index.php?id=272

    Kommentar von Campo-News — 1. April 2012 @ 08:33

  285. Real Madrid verzichtet auf das Kreuz im Klub-Logo, um islamische Besucher ihres Luxus-Resorts nicht zu verärgern. - http://www.20min.ch/sport/fussball/story/Real-Madrid-streicht-Kreuz-aus-dem-Logo-29667577

    Kommentar von Campo-News — 3. April 2012 @ 15:49

  286. Einen Koran in jeden Haushalt - http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/salafisten-einen-koran-in-jeden-haushalt-11705989.html

    Kommentar von Campo-News — 3. April 2012 @ 16:46

  287. Joachim Herrmann (CSU) wirft muslimischen Verbänden in Deutschland mangelnden Einsatz für die Integration von Zuwanderern vor. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur dapd sagte der bayerische Innenminister, die entsprechenden Organisationen träten oft “nur mit Forderungen an Staat und Gesellschaft in Erscheinung”. - http://www.sueddeutsche.de/bayern/bayerns-innenminister-herrmann-kritisiert-muslimische-verbaende-1.1327774

    Kommentar von Campo-News — 7. April 2012 @ 10:33

  288. Schwul sein in Arabien - http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,825320,00.html

    Kommentar von Campo-News — 8. April 2012 @ 08:47

  289. Die Masche der Bauernfänger ist dabei seit 1988 stets die gleiche geblieben: der Verfasser bittet den Empfänger, ihm zu helfen, große Geldbeträge aus einem afrikanischen Land ins Ausland zu schaffen. Oft geben die Betrüger an, Ex-Minister, Regierungsberater oder Mitglieder großer afrikanischer Familien zu sein: “Ich bin der älteste Sohn von Adugbam David Ogbodube, einer der bekanntesten schwarzen Farmer in Simbabwe, der kürzlich bei Landstreitigkeiten getötet wurde”, heißt es in einem aktuellen Rundschreiben.

    Dies ist nur eine Variante, die so genannte “Simbabwe Mitleidsnummer”, wie das australische Betroffenen-Forum http://www.internet-fraud.com auf seiner Website den “neuesten Trend” nennt. Angeblich sucht der Sohn des getöteten Farmers Asyl in den Niederlanden, wo er aber kein Konto eröffnen dürfe, um das Geld seines Vaters aus Simbabwe nach Europa zu schaffen. Andere Variationen des ausgeklügelten Systems handeln von durch den Islam verfolgten Christen oder von einem tot aufgefundenen Ausländer, an dessen Geld der Schreiber mit Hilfe des Empfängers gelangen will.

    Sobald der Fisch angebissen hat, wagen die Betrüger US-Geheimdienstinformationen zufolge weitere Schritte: Sie senden täuschend echte “offizielle” Dokumente, bitten um Blanko-Briefpapier des Empfängers, und verlangen schließlich hohe Vorauszahlungen für Anwaltskosten, Gebühren oder Bestechungsgelder, um die fiktiven Geldsummen aus Afrika nach Übersee überweisen zu können.

    Im münsterländischen Ennigerloh ist sogar die Stadtverwaltung auf solch ominöse Dokumente der “Bank of Nigeria” hereingefallen. Die Stadt überwies einem 70 Jahre alten westfälischen Sozialhilfeempfänger 145 000 Euro, um ihm den Zugang zu seinem angeblich in Nigeria geparkten Vermögen von 34 Mio. Euro zu ermöglichen. Nach Erhalt des Geldes tauchte der Rentner in Afrika unter und hinterließ ein politisches Trümmerfeld. Bürgermeister Hans-Ulrich Brinkmann (SPD) wurde im Mai abgewählt und muss sich nach Angaben des Münsteraner Oberstaatsanwaltes Wolfgang Schweer Anfang nächsten Jahres wegen “Veruntreuung öffentlicher Gelder” vor Gericht verantworten - zusammen mit drei weiteren Mitarbeitern.

    WELT

    Kommentar von Campo-News — 9. April 2012 @ 16:11

  290. Nach der Logik wäre es stets Rassismus, wenn ein Deutscher in SS-Uniform gezeigt wird - http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,826666,00.html

    Kommentar von Campo-News — 11. April 2012 @ 08:27

  291. Islamunterricht in NRW
    Keine Lehrer, keine Ausbildung, kein Plan

    Das Ja oder Nein hängt von acht Personen ab, die je zur Hälfte vom Staat und vom Koordinationsrat der Muslime benannt wurden. Die vom Land vorgeschlagenen Ratsmitglieder kommen überwiegend aus dem universitären Bereich, die anderen sind führende Vertreter von Verbänden wie der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (Ditib). Doch angesichts der unterschiedlichen Strömungen im Islam, von der auch Islamkunde-Professor Bülent Ucar spricht, bleibt das mögliche Berufsverbot “aus religiösen Gründen” ziemlich fraglich.

    Welche Anforderungen die Religionslehrer an staatlichen Schulen zu erwarten haben, zeigt beispielhaft eine sechsseitige “Ordnung”, die der offizielle “Beirat für den islamischen Religionsunterricht in Niedersachsen” vorgelegt hat. Darin wird unter anderem ein Empfehlungsschreiben des Vorstands und des Imam einer Moschee verlangt sowie eine “Lebensweise nach der rechten islamischen Lehre und den guten Sitten”. Lamya Kaddor, selbst Islamkunde-Lehrerin und Vorsitzende des Liberal-Islamischen Bundes, empört sich: “Auf diesem Wege würde ich mich nie bewerben. Die dehnbaren Ansprüche öffnen der Willkür Tür und Tor.”

    Schulgesetz nicht verfassungsgemäß?

    Die Lehrerlaubnis ist ein krasses Beispiel für das herrschende Durcheinander in der Schulpolitik: Obwohl die Moscheegemeinden, islamischen Verbände und Beiräte bislang keine Religionsgemeinschaft im Sinne des Grundgesetzes bilden, sondern rechtlich gesehen private Vereine sind, dürfen sie über Unterrichtsinhalte und Lehrerkarrieren entscheiden. Für den hessischen Justizminister Jörg-Uwe Hahn Grund genug, das NRW-Gesetz als nicht verfassungsgemäß abzulehnen - http://www.spiegel.de/schulspiegel/0,1518,826522,00.html

    Kommentar von Campo-News — 11. April 2012 @ 11:53

  292. „Ziel ist es, Konversionen zum Islam salafistischer Prägung herbeizuführen und damit diese Form des religiös motivierten Extremismus in Deutschland weiter zu verbreiten“, warnt die Behörde in Hessen.

    25 Millionen Exemplare: Verfassungsschutz warnt vor Koran-Verteilung - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/deutschland/missionierungsaktion-verfassungsschutz-warnt-vor-korantverteilung_aid_735784.html

    Kommentar von Campo-News — 11. April 2012 @ 15:02

  293. Islamisten bedrohen deutsche Journalisten - http://www.welt.de/politik/deutschland/article106173295/Islamisten-bedrohen-deutsche-Journalisten.html

    Kommentar von Campo-News — 12. April 2012 @ 07:15

  294. Alle gegen einen, exemplarisch http://www.youtube.com/watch?v=Xmov4c1nusU&feature=youtube_gdata_player

    Kommentar von Campo-News — 12. April 2012 @ 08:11

  295. Das hä#tte Frau Leutheusser-Schnarre zu verhindern gewusst, ich meine: die Festnahmen - http://derstandard.at/1333528699468/Geheime-Gerichtsbarkeit-fuer-Terror-Ermittlungen

    Kommentar von Campo-News — 12. April 2012 @ 15:40

  296. Genau daran ich dachte ich auch schon. Udo Ulfkotte:

    “Denn es ist doch absehbar, was passiert, wenn in Fußgängerzonen Massen von Koran-Ausgaben verteilt werden. Manche Bürger werden sie aus Höflichkeit annehmen, einige Schritte weitergehen und dann im nächsten Müllbehälter entsorgen. Das machen viele Bürger mit dem Wachtturm der Zeugen Jehovas. Und sie machen es mit den Bibeln des Gideonbundes. Kein Mensch regt sich darüber auf. Und so wird es auch dem Koran ergehen. Und genau da liegt das eigentliche Problem. Selbstverständlich darf man in Deutschland religiöse Schriften wegwerfen – auch islamische. Natürlich landet der Koran und landen Hadithen (»Überlieferungen« aus dem Leben Mohammeds, die Muslimen als heilig gelten) auch in Deutschland im Altpapier oder auf dem Müll. Selbst wenn das Altpapier recycelt wird, kann kein Muslim verhindern, dass im europäischen Raum auf dem neuen Produkt Pornohefte gedruckt werden oder dass beim Metzger Schweinefleisch in dem neu produzierten Papier eingewickelt wird.

    Wenn auch nur die ersten kostenlosen Korane im Müll gefunden werden, dann wird es einen weltweiten Aufschrei unter Muslimen geben: Der Koran wurde in Deutschland beleidigt. Man kennt das ja aus islamischen Ländern. Es reicht, wenn ein Koran von einem »Ungläubigen« mit einem Schuh berührt wird und schon ziehen Muslime brandsstiftend gegen die »Ungläubigen« los. Was also würde in Deutschland passieren, wenn der erste Koran im Müll gefunden wird?”

    Und - http://www.kopp-verlag.de/Kein-Schwarz.-Kein-Rot.-Kein-Gold..htm?websale7=kopp-verlag&pi=919200&ci=000012&ref=portal%2fmeinung&subref=919200

    Kommentar von Campo-News — 12. April 2012 @ 16:47

  297. Der Verfassungsschutz stuft die Salafisten in Deutschland deshalb als Bedrohung für die Sicherheit der Bundesrepublik ein: “Nicht jeder Salafist ist ein Terrorist; aber jeder uns bekannte Terrorist war irgendwann einmal in salafistischen Zusammenhängen unterwegs,” sagte Verfassungsschutz-Chef Heinz Fromm bereits im vergangenen Sommer. - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,827367,00.html

    Kommentar von Campo-News — 13. April 2012 @ 14:14

  298. Nichts als die Bibel, sagt das Milieu der Abwiegler, die, wie auch Miersch und Maxeiner, gleich daneben liegt: “Dagegen kritisierte der Vorsitzende des Islamrates und Sprecher des Koordinierungsrates der Muslime, Ali Kizilkaya, die Debatte als „etwas panisch“. „Es ist grundsätzlich erlaubt, religiöse Schriften und damit auch den Koran zu verteilen“, sagte Kizilkaya der „Frankfurter Rundschau“ vom Samstag und fügte hinzu: „Das ist so ähnlich, als würde man die Bibel verteilen.“ Allerdings seien die Salafisten „eine sehr umstrittene Gruppe“.

    Umstrittene Aktion fortgesetzt: Salafisten verschenken Koran-Ausgaben – aber nicht überall - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/deutschland/umstrittene-aktion-fortgesetzt-salafisten-verschenken-koran-ausgaben-aber-nicht-ueberall_aid_737289.html

    Kommentar von Campo-News — 14. April 2012 @ 12:41

  299. Der Mann, der Deutschland vor der Hölle retten will

    Garniert mit Höllendrohungen, wird in ganz Deutschland der Koran verteilt. Dahinter steht ein dubioser Geschäftsmann: Ibrahim Abou-Nagie ist seit Jahren im Visier der Verfassungsschützer. Von Florian Flade - http://www.welt.de/politik/deutschland/article106185024/Der-Mann-der-Deutschland-vor-der-Hoelle-retten-will.html

    Islamwissenschaftler erklärt die Gefahr - http://www.focus.de/politik/deutschland/salafisten-wollen-koran-aktion-fortsetzen-islamwissenschaftler-erklaert-die-gefahr_vid_30789.html

    Kommentar von Campo-News — 14. April 2012 @ 19:40

  300. Unterscheiden wir im Falle der Verteilung von “Mein Kampf” durch National-Sozialisten in Fußgängerzonen, wer von denen gewaltbereit ist und wer nicht, und unterstreichen dabei, dass die Verteilung an sich durch die Meinungsfreiheit gedeckt sei? Nicht? Dann werde ich darüber jetzt nachdenken.

    Wie Miersch und Maxeiner irrt er jedoch in dem Punkt, auf den oben hinwies, resp. verirrt sich im “Liberalismus” (wie fast immer) - Dr. Wolfram Weimer 14.04.2012 18:35 +Feedback
    Koran und Kulturkampf

    Kommentar von Campo-News — 14. April 2012 @ 20:08

  301. Kewil schreibt: “Volker Kauder, der CDU-Fraktionschef, ließ gestern in den GEZ-Nachrichten die Katze aus dem Sack, warum die Politik die Koran-Verteilung der Salafisten fürchtet. Wenn das Buch massenweise kostenlos verteilt werde, sei zu befürchten, daß es auch weggeworfen und im Müll entsorgt werde – mit nicht berechenbaren Folgen. Und davor hat er Angst. Siehe Afghanistan! Soweit haben wir es schon gebracht in unserer Taliban-Republik. Berlin gleich Kabul!

    Wir werden also nicht darum herumkommen, auf Staatskosten zusätzliche Koranmüll-Detektive anzuheuern, die in sämtlichen Abfalltonnen des Landes nach weggeworfenen Exemplaren des heiligen Buches schnüffeln, diese herausnehmen, küssen, putzen, mit Rosenöl einsprühen und in einer feierlichen Bittprozession in die nächste Salafisten-Moschee bringen. Dort werden die lädierten Korane unter Verbeugungen, Kniefällen und tausend Entschuldigungen und der Bitte um Vergebung dem amtierenden Imam zum weiteren schariakonformen Recycling überreicht. Wait and see! “

    Kommentar von Campo-News — 15. April 2012 @ 09:05

  302. Spiegel TV hat gestern Abend eine hervorragende TV-Reportage über die Koranverteilungsaktion der Salafisten gesendet. - http://www.pi-news.net/2012/04/video-spiegel-tv-uber-gefahrliche-salafisten/

    In diesem Zusammenhang fällt dann immer schnell das Wort der „friedlichen, aber missbrauchten Religion.“ Wie soll man sich das eigentlich vorstellen? Geben sich da seit Jahren fanatische Atheisten als Moslems aus und schreien „Allahu Akbar“ (meinen aber „Für Darwin!“), nur um dieser Religion zu schaden? - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/liesmichdurch/

    Kommentar von Campo-News — 16. April 2012 @ 08:48

  303. Natürlich sind die fast unbekannt, weil es keine signifikanten Unterschiede gibt. Man stelle sich vor, es gäbe eine Gruppe dieser Größe auf der Rechten, von der unzählige in Terrorcamps gewesen sind -

    Kolat: Soweit ich es verstanden habe, wird keine Kommentierung des Korans verteilt, sondern die Schrift als solche. Wenn jemand die Bibel verteilt, regt sich niemand auf. Deshalb sollte es auch niemand tun, wenn der Koran verteilt wird.

    FOCUS Online: Die Sorge ist, dass vor allem junge Menschen auf einen Weg geleitet werden, der in Richtung Extremismus geht.

    Kolat: Für die türkische Gemeinde kann ich sagen, dass die Salafisten hier kaum Unterstützung finden. Der Begriff des Salafismus ist in der Debatte unter türkischen Muslimen unbekannt. Deshalb sehe ich in der türkischen Bevölkerung keine Gefahr, dass die salafistischen Bestrebungen erfolgreich sind.


    Kenan Kolat warnt vor Überbewertung der Salafisten: „Nicht aufregen, weil der Koran verteilt wird“ - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/deutschland/umstrittene-koran-verteilung-ich-warne-davor-die-salafisten-aufzuwerten_aid_738824.html

    Kommentar von Campo-News — 17. April 2012 @ 16:43

  304. Ankara will Millionen Auslandstürken mobilisieren - http://www.welt.de/politik/deutschland/article106195383/Ankara-will-Millionen-Auslandstuerken-mobilisieren.html

    Kommentar von Campo-News — 17. April 2012 @ 18:55

  305. Nach “Handelsblatt”-Informationen soll der chinesische Partner bei Evonik Sanzheng fast eine Million Euro an Schmiergeldern gezahlt und diese dann vom Essener Unternehmen zurückgefordert haben. Ein deutscher Manager sei im Auftrag des chinesischen Partners vor den Werkstoren zusammengeschlagen worden - http://wirtschaft.t-online.de/evonik-beendet-desaster-kooperation-in-china/id_55688106/index

    Kommentar von Campo-News — 18. April 2012 @ 08:51

  306. Versklavung von Schwarzen durch Moslems - http://www.youtube.com/watch?v=2IKa5jy7Bgo&feature=player_embedded

    Kommentar von Campo-News — 18. April 2012 @ 09:15

  307. Salafisten drohen Ägypten mit islamischer Revolution - http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,828197,00.html

    Kommentar von Campo-News — 18. April 2012 @ 09:54

  308. Viele Briten sehen Menschenrechtskonvention als “Charta für Kriminelle” - http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,828233,00.html

    Kommentar von Campo-News — 18. April 2012 @ 11:53

  309. Turbouniabschluss. Leistungsverwässerung? I wo. http://www.sabah.de/de/zwei-uni-abschlusse-in-vier-jahren.html

    Kommentar von Campo-News — 18. April 2012 @ 12:19

  310. Bei Spon gefunden.

    “Es wäre gut, wenn die muslimischen Verbände auch über die Koran-Aktion der Salafisten diskutieren würden”, sagte Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) SPIEGEL ONLINE.”

    Wie? was? Lassen wir DIE entscheiden? Ist das unser Land oder das der Moslems?

    “Das Thema wurde hochgespielt, der Koran-Verteilaktion zu viel Aufmerksamkeit geschenkt”, sagt der innenpolitische Sprecher der SPD, Michael Hartmann, SPIEGEL ONLINE. Der Salafismus sei zwar eine besorgniserregende, aber sehr kleine Strömung im Islam. Noch niemand sei zum Terroristen geworden, weil er in der Fußgängerzone einen Koran in die Hand gedrückt bekommen habe. “Friedrich sollte sich nun aber der Diskussion darüber mit muslimischen Teilnehmern auf der Islamkonferenz stellen”, sagt Hartmann.”

    Ach so, niemand ist in der Fußgängerzone geworben worden. Woher will er das wissen? Wo aber denn? In der Cafeteria einer Uni?`In der Moschee? Fast egal. Interessant ist, wer sich nach Ansicht des SPD-Mannes wem stellen soll.

    Volker Kauder widerspricht Wulff„Islam gehört nicht zu Deutschland - http://www.focus.de/politik/deutschland/volker-kauder-widerspricht-wulff-islam-gehoert-nicht-zu-deutschland-muslime-schon_aid_739655.html

    Kommentar von Campo-News — 19. April 2012 @ 07:43

  311. Nationale türkische Werte in Franken - http://www.pi-news.net/2012/04/nationale-turkische-werte-in-franken-2/

    Kommentar von Campo-News — 19. April 2012 @ 15:39

  312. Dieter Nuhr - http://www.youtube.com/watch?v=vGDakHEIkEw&feature=player_embedded#!

    Kommentar von Campo-News — 19. April 2012 @ 18:01

  313. Wenn sie Europa wirklich “abriegeln” würden! - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,828655,00.html

    Kommentar von Campo-News — 20. April 2012 @ 07:25

  314. In der Islam-Debatte widerspricht Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU). “Der Islam ist eine der Religionen, die in Deutschland ausgelebt werden. Deshalb gehört der Islam natürlich zu Deutschland”, sagte Leutheusser-Schnarrenberger “Welt Online”. - http://www.welt.de/politik/deutschland/article106206109/Natuerlich-gehoert-der-Islam-zu-Deutschland.html

    Kommentar von Campo-News — 20. April 2012 @ 09:38

  315. Für die drei Monate alte Afreen kam jede Hilfe zu spät. Übersät von blauen Flecken und Brandmalen starb das drei Monate alte Mädchen in einem Krankenhaus in Südindien. Der Säugling hatte nach Ansicht des Vaters das falsche Geschlecht, wie die Mutter der Polizei erzählte: Der 25-Jährige wollte einen Sohn.

    Solche Dramen kommen in ganz Indien vor. Im März starb in der Hauptstadt Neu Delhi ein weiblicher Säugling mit gebrochenen Armen und Schädeltrauma. Kürzlich verhaftete die Polizei im nordindischen Amritsar einen Mann: Er soll seine Frau erwürgt haben, weil sie eine dritte Tochter gebar. Und immer wieder werden weibliche Föten auf Müllhalden oder in alten Brunnen entdeckt. - http://nachrichten.t-online.de/maedchenmorde-in-indien-zehn-millionen-frauen-fehlen/id_55765918/index

    Kommentar von Campo-News — 20. April 2012 @ 10:15

  316. Die Stille vor dem Sturz

    Von Michael Ley (Die Presse)

    Verfehlte Einwanderungspolitik. Altersarmut. Konflikte zwischen Menschen mit Kindern und ohne Kinder. Ende des Gesellschaftsvertrages. Ende des Wohlfahrtsstaates. – Die kommende Revolte: ein Szenario. - http://diepresse.com/home/spectrum/zeichenderzeit/749182/Die-Stille-vor-dem-Sturz

    Kommentar von Campo-News — 21. April 2012 @ 06:56

  317. Eine üblere Verharmlosung gibt es kaum - http://www.fr-online.de/meinung/kolumne-liebe-salachristen-,1472602,14961938.html

    Kommentar von Campo-News — 21. April 2012 @ 17:08

  318. 1500 “Teufelsanbeter” in Pforzheim - http://www.pi-news.net/2012/04/1500-teufelsanbeter-in-pforzheim/

    Kommentar von Campo-News — 22. April 2012 @ 11:08

  319. Ja und, dann konzentieren sie sich endlich einmal auf Wichtigeres: “Die Römer lachen nicht mehr”, sagt Loredana” - http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,829130,00.html - sollen erst mal die Grafitis entfernen, dass sieht das Leben auch wieder sauberer und weniger deprimierend aus.

    Kommentar von Campo-News — 24. April 2012 @ 08:59

  320. Die Schweiz diskutiert über ein Zuwanderer-Problem: Sind zu viele Deutsche im Land? Nationalrätin Natalie Rickli wetterte in einer Talkshow kräftig gegen Arbeitskräfte aus dem Norden. Sie fordert Einwanderungsbeschränkung. Nun tobt ein Sturm der Entrüstung. - http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,829484,00.html

    Kommentar von Campo-News — 24. April 2012 @ 17:58

  321. Drei unfassbare Urteile - http://www.bild.de/news/inland/schmerzensgeld/240-000-euro-fuer-sex-verbrecher-23833068.bild.html

    Kommentar von Campo-News — 25. April 2012 @ 15:12

  322. Hessen wird zum Zentrum radikaler Salafisten - http://www.welt.de/politik/deutschland/article106225871/Hessen-wird-zum-Zentrum-radikaler-Salafisten.html

    Kommentar von Campo-News — 25. April 2012 @ 15:58

  323. In der deutschen Bundeshauptstadt Berlin sind in den letzten Jahren bis zu 20.000 Roma illegal untergetaucht. In Berlin fällt auf, dass viele Roma von klein auf kriminell sind, kulturell bedingt, eine Zeitung schreibt: »Viele Kinder aus den Großfamilien etwa könnten ›meins‹ und ›deins‹ nicht unterscheiden. Werden sie auf Kindergeburtstage eingeladen, stecken sie die Geschenke ein.« - http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/politische-korrektheit-was-darf-man-noch-ueber-roma-sippen-berichten-.html;jsessionid=634879551F905D603B239A57CA17E2EA

    Kommentar von Campo-News — 25. April 2012 @ 17:50

  324. “Die Grünen sorgen sich um eine schwindende Akzeptanz des Islam in Deutschland. Ihr Bundesvorsitzender Cem Özdemir warnte am Dienstag vor einer Ausgrenzung der Glaubensrichtung. “Wir waren schon mal weiter in Deutschland”, sagte Özdemir der Nachrichtenagentur dapd bei einem Besuch in der Kölner Keupstraße, einem Zentrum des türkischen Geschäftslebens in der Domstadt.” Der arme Mann!

    Kommentar von Campo-News — 25. April 2012 @ 18:42

  325. Es ist nicht nur leichtfertig, sondern verantwortungslos, dem Islam seine Zugehörigkeit zu Deutschland zu bescheinigen, ohne gleichzeitig klar zu benennen, wie er sich reformieren muss, um kein Fremdkörper in einem säkularen und demokratischen, die Freiheitsrechte des Individuums achtenden Staat zu bleiben.

    Nun hat Volker Kauder den Wulffschen Satz vom Kopf auf die Füße gestellt: die Muslime, die hier leben, gehören zu Deutschland, nicht aber der Islam. Der Protest der muslimischen Verbände war vorhersehbar. Aber warum protestieren auch die SPD, die Grünen, die FDP?

    Warum beten sie alle Wulffs gedankenlose Parole nach, als ginge es jetzt schon darum, die Wahlen von 2030 zu gewinnen, wenn in den Ballungsgebieten wahrscheinlich mehr Muslime als Christen, Atheisten, Juden und Hindus zusammen leben werden? - http://www.welt.de/debatte/kommentare/article106216946/Warum-der-Islam-nicht-zu-Deutschland-gehoert.html

    Kommentar von Campo-News — 26. April 2012 @ 09:12

  326. Demographiepolitik ohne Konzept Jedes Alter zahlt
    Viel zu wenig, viel zu spät: Die Demographiestrategie der Bundesregierung ist ein Trauerspiel. So vergeuden wir die Jahre, die bleiben, bevor die Gesellschaft zu alt und zu krank wird. http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/demographiepolitik-ohne-konzept-jedes-alter-zahlt-11729009.html

    Kommentar von Campo-News — 26. April 2012 @ 09:46

  327. Der Diskurs im Netz hat uns viele neue Möglichkeiten des Ausdrucks unserer Lebenswelt gebracht, auch im Politischen. Aber es stimmt, dass die enorme Beschleunigung der Netzkommunikation manchmal dazu verleitet, erst zu schreiben und dann zu denken. Es stimmt auch, dass neben der «Weisheit der vielen» gelegentlich auch die «Dummheit der Massen» im Netz zur Sprache kommt und jedes Gerücht, jede Unterstellung im Rausch der ubiquitären Verbreitung durchs Internet schnell in eine Tatsache umgemünzt wird. - http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur/literatur/die-lautsprecher_1.16625946.html

    Kommentar von Campo-News — 26. April 2012 @ 10:16

  328. “Zahlreiche Waffen” - “Bei dem Mann handelt es sich um einen mutmaßlichen Autoschieber. Seine Bande soll am Dienstag aufgeflogen sein.” http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,829801,00.html

    Kommentar von Campo-News — 26. April 2012 @ 10:33

  329. Schluss mit der Diskriminierung des Kiezdeutschen als “Kauderwelsch”, “Trümmersprache” oder “gequetscht-gutturaler Sprechweise” von Leuten, die nicht mal die Sprache ihrer Eltern verstehen! Schluss mit dem Terror einer Schriftsprache, die die gesellschaftlichen Machtverhältnisse zementiert und die Volksmassen in ewiger Unwissenheit hält! Nieder mit dem Diktat einer Hochsprache, die am Ende doch nur den Unterdrückern und elitären Bildungslakaien wie Günter Jauch in die Hände spielt! Es lebe die Fantasie einer Subkultur, für die Klopstock ein Baseballschläger ist und sonst nichts! - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/ich_mach_disch_krankenhaus/

    Kommentar von Campo-News — 26. April 2012 @ 16:59

  330. Das Verhängnis begann, als die Batterie der Kamera leer war und damit auch der Scheinwerfer ausging. «Von da an lief alles schief», sagte Logan. Ihre einheimischen Begleiter hätten gehört, wie Männer darüber sprachen, sie wollten ihr die Hose runterreissen: «Sie sagten: Wir müssen hier raus.» Doch da sei der Mob schon auf sie los gegangen. Ihr Kameramann und ihr Produzent seien «hilflos» gewesen. Nur ein Leibwächter habe sie noch kurze Zeit beschützen können. - http://www.20min.ch/news/dossier/tunesien/story/15635227

    Kommentar von Campo-News — 27. April 2012 @ 10:38

  331. Lesen Sie den langen Artikel der FAZ von Joseph Croitoru hier! Er kümmert sich auch um ein paar Feinheiten der verteilten Koran-Übersetzung. Der Gratis-Koran trägt beispielsweise den Titel „Der edle Quran. Die ungefähre Bedeutung in der deutschen Sprache“. Damit sagen die Salafisten glaubenstreu, daß nur die arabische Version gilt, die Mohammed per Erzengel (Abb.) von Allah geflüstert wurde. Überhaupt heißt in der Übersetzung Allah Allah und nicht mehr Gott, damit jeder weiß, daß dies ein anderer Gott ist. (Kewil) - “…die Deutschen seien häufig infantil und ihre Charakterstruktur weise schwere Defizite auf: Schätzungen zufolge, so Seyam, litten einundvierzig Prozent der Deutschen an psychischen Störungen.” http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/koran-verteilung-alle-spuren-fuehren-nach-aegypten-11730301.html

    Kommentar von Campo-News — 28. April 2012 @ 08:54

  332. Innenminister Jäger verbietet Westergaard - http://quotenqueen.wordpress.com/2012/04/28/innenminister-jager-verbietet-westergaard/

    Kommentar von Campo-News — 28. April 2012 @ 18:17

  333. Soziale oder kulturelle Gründe - http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/12308282/63529/Die-wachsende-Gewalt-in-Bruessel-hat-soziale-Ursachen.html

    Kommentar von Campo-News — 29. April 2012 @ 10:54

  334. […] mit angezündetem Toilettenpapier aus Emotionen: 21* | 1* In Blogs gefunden: Campo de Criptana » Es darf keine Tabus gebenCSUGeneralsekretär Alexander Dobrindt hat die SPD zu mehr Zurückhaltung in der […]

    Pingback von CSU-Generalsekretär Dobrindt gegen Zwangs-Kitas — 29. April 2012 @ 13:00

  335. Kanzlerin Merkel zeichnete ihn noch 2010 für seine Zivilcourage und sein Engagement aus: Den dänischen Karikaturisten Kurt Westergaard, der durch eine Mohammedkarikatur weltberühmt wurde. Zwei Jahre später verbietet NRW-Innenminister Jäger (SPD) die Werke des Künstlers öffentlich zu zeigen. Soweit wir wissen der erste Fall eines Ausstellungsverbotes von Kunstwerken in Westdeutschland seit dem Ende der Nazidiktatur. http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/zero_toleraz/

    Kommentar von Campo-News — 30. April 2012 @ 12:05

  336. Jedes Jahr sterben in Frankreich hunderte Kinder an bakteriellen Infektionen, die durch verseuchtes Fleisch verursacht werden. Das Gesetz, das die Verschmutzung des Fleisches durch simple Hygienemaßnahmen bisher erfolgreich verhindert hatte, muss nicht angewendet werden, wenn das Fleisch religiös geschlachtet wird. - http://sosheimat.wordpress.com/2012/04/29/frankreich-hunderte-kinder-sterben-jahrlich-an-halal-fleisch/

    Kommentar von Campo-News — 30. April 2012 @ 13:44

  337. Ihre Großeltern und Eltern kamen vor etwa 25 Jahren aus einem kleinen Ort im kurdischen Teil der Türkei nach Deutschland. “Meiner Ansicht nach schienen sie ein Paradebeispiel für gelungene Integration zu sein”, so der Rechtsanwalt Carsten Ernst. Sie hätten an Nachbarschaftsfesten teilgenommen und sich nicht abgekapselt.

    Auch der Oberstaatsanwalt Michael Kempkes sagt: “Sie wirkten sehr gut integriert, arbeiteten, hatten eigene Häuser.” Und die Bäckersfrau Kathrin Sander, in deren Laden Arzu jobbte und ihren Freund fand, weiß: “Sie waren hilfsbereit, freundlich und sind bei uns seit vielen Jahren ein- und ausgegangen.”

    Und doch scheint sich hinter der Fassade der Familie etwas abgespielt zu haben, wovon ihr Umfeld nichts ahnte. Die Ö.s sind Jesiden, sie gehören zu einer uralten Religionsgemeinschaft, in der man unter sich bleiben will. Eine Heirat mit einem Andersgläubigen führt zwangsläufig zum Ausschluss. Und der 23-jährige Bäckergeselle Alexander ist kein Jeside. - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,830647,00.html

    Kommentar von Campo-News — 30. April 2012 @ 15:53

  338. 130 000 illegale Einwanderer kommen jedes Jahr nach Griechenland – die meisten aus der Türkei. Im Kampf gegen die steigende Kriminalität hat Athen das erste Internierungslager des Landes geöffnet. 52 Menschen wurden bereits inhaftiert.

    Erstes Internierungslager: Griechenland sperrt illegale Einwanderer in Lager - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/ausland/athen-geht-gegen-illegale-einwanderer-vor-griechenland-oeffnet-erstes-internierungslager_aid_745375.html

    Kommentar von Campo-News — 30. April 2012 @ 16:24

  339. Zuwanderer gegen Blinde mit Hunden oder wie sich ein Königreich unterwirft
    by indexexpurgatorius

    1 Vote

    In ganz Großbritannien verweigern mittlerweile muslimische Bus- und Taxifahrer blinden Passagieren den Transport ihrer “unreinen” Blindenhunde. Das Problem der Nichtbeförderung von Blindenhunden aus religiösen Gründen ist mittlerweile so akut geworden, dass sich vor kurzem das House of Lords damit beschäftigen musste.
    In Reading wurde ein krebskranker Rentner immer wieder von Busfahrern aufgefordert, den Bus zu verlassen, weil er einen Blindenhund bei sich hatte. Auch in einem Krankenhaus und in einem Supermarkt wurde er wegen des Tieres angefeindet. In Nottingham hingegen wurde ein muslimischer Taxifahrer, der sich geweigert hatte, einen Blinden mitsamt seinem Blindenhund zu befördern, zu einer Geldstrafe von 300 Pfund verurteilt. Ein muslimischer Taxifahrer in Stafford hatte sich ebenfalls geweigert, eine älteres blindes Ehepaar nach einem Einkauf in einem Lebensmittelgeschäft nach Hause zu befördern, weil es in Begleitung eines Blindenhundes war. In Tunbridge Wells in Kent wurde ein blinder Mann von einem indischen Restaurantbesitzer des Lokals verwiesen, da dieser argumentierte, es sei gegen seinen muslimischen Glauben, in seinem Betrieb Hunden Zutritt zu gewähren.
    In London verweigerte ein Busfahrer einer Frau mit Hund das Einsteigen in seinen Bus, weil sich eine im Bus anwesende Muslima “durch den Hund gestört fühlen könnte.” Trotz Protestes der Frau schloss der Busfahrer einfach die Türen und fuhr weg. Der Fahrer des nächsten Busses, in dem sie einzusteigen versuchte, verweigerte ihr neuerlich die Mitnahme, diesmal mit der Begründung, er selber sei Moslem.
    In Großbritannien dürfen Polizei-Spürhunde, die Terroristen an Bahnhöfen aufspüren sollen, nicht mit muslimischen Fluggästen in Kontakt kommen, nachdem es Beschwerden gab, dass dies eine Beleidigung für deren Religion darstelle. Spürhunde der Polizei, die bei Hausdurchsuchungen in Moscheen und muslimischen Haushalten zum Einsatz kommen, werden mit Lederstiefelchen ausgestattet, sodass ihre Pfoten abgedeckt werden und keine “Verunreinigung” verursachen.

    Muslimische Gefangene in Großbritannien erhalten neuerdings immer frische Kleidung und Bettzeug, nachdem Spürhunde ihre Zellen durchsucht haben. Nach Auffassung der Häftlinge steht ihnen der Wechsel von Bettwäsche und Gefängniskleidung zu, da dies nach islamischen Gesetz erforderlich sei, wenn Wäsche oder Kleidung auch nur in die Nähe von Hundespeichel gekommen sind.
    Es gibt daher bereits eine an das Gefängnispersonal erlassene Vorschrift, wonach selbst nach einer im Zufallsprinzip erfolgenden Drogendurchsuchung Ersatzwäsche und neue Gefängniskleidung ausgegeben werden muss, um Schadenersatzansprüchen wegen religiöser Diskriminierung zuvorzukommen.
    Die Hunde dürfen auch nicht mit religiösen Gegenständen wie mit dem Koran, dem heiligen Buch des Islam, in Berührung kommen. Den Gefangenen werden zu diesem Zweck spezielle Schutztaschen zur Verfügung gestellt.

    Großbritannien unterwirft sich bereits den Forderungen der muslimischen Bevölkerung und der Scharia. Wie lange dauert es, bis in anderen europäischen Staaten selbiges passiert? Soll sich die autochthone Bevölkerung, in den europäischen Staaten, das noch lange gefallen lassen im Namen einer falschen Toleranz und Religionsfreiheit?

    Kommentar von Campo-News — 30. April 2012 @ 16:41

  340. Die Evolution gilt auch für den modernen Menschen - http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,830653,00.html

    Kommentar von Campo-News — 1. Mai 2012 @ 19:04

  341. Es waren Szenen, wie sie Politik und Polizei eigentlich hatten verhindern wollen: Radikale Muslime prügelten sich mit Polizisten, es flogen Steine und Holzlatten. Die Polizei setzte Tränengas ein, es gab Verletzte und Verhaftungen. - http://www.welt.de/politik/deutschland/article106243524/Islam-Karikaturen-gefaehrden-Deutschlands-Sicherheit.html#disqus_thread

    Die Staatsanwaltschaft geht nach den Angriffen von Salafisten auf Polizisten in Solingen von einer geplanten Attacke aus. Der Staatsschutz ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung und Landfriedensbruch.

    Nach Randalen bei Pro-NRW-Demo: Behörden gehen von geplanter Salafisten-Attacke aus - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/deutschland/nach-randalen-bei-pro-nrw-demo-behoerden-gehen-von-geplanter-salafisten-attacke-aus_aid_745926.html

    Kommentar von Campo-News — 2. Mai 2012 @ 14:34

  342. Finde den Unterschied - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/finde_den_unterschied/

    Kommentar von Campo-News — 2. Mai 2012 @ 16:22

  343. Nur Radikale oder ganz Normale? - http://www.youtube.com/watch?v=0ByYeun8Qw0&feature=related

    Kommentar von Campo-News — 2. Mai 2012 @ 16:27

  344. Irrationale in Teheran - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/iran-fdp-politiker-claus-huebscher-zu-besuch-bei-mahmud-ahmadinedschad-a-831165.html

    Kommentar von Campo-News — 3. Mai 2012 @ 17:29

  345. Schon unter Omar, bald nach Mahomet, ging jene Dynastie zugrunde, welche die altpersische Religion gehegt und einen seltenen Grad der Kultur verbreitet hatte. (1)

    Die Araber stürmten sogleich auf alle Bücher los, nach ihrer Ansicht nur überflüssige oder schädliche Schreibereien; sie zerstörten alle Denkmale der Literatur, so dass kaum die geringsten Bruchstücke zu uns gelangen konnten. - http://www.eussner.net/artikel_2010-10-21_10-30-17.html

    Kommentar von Campo-News — 3. Mai 2012 @ 17:32

  346. Auch BeINDERTE verstehen keinen Spaß: Ashton Kutcher verärgert Inder mit Chips-Werbung

    „Two and a half men“-Star als Rassist?: Ashton Kutcher verärgert Inder mit Chips-Werbung - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/panorama/boulevard/aerger-fuer-two-and-a-half-men-star-ashton-kutcher-wird-fuer-chips-werbung-zum-rassist_aid_747139.html

    Kommentar von Campo-News — 3. Mai 2012 @ 20:09

  347. Al-Qaida ruft Islamisten zu Waldbränden auf - http://www.welt.de/politik/ausland/article106254378/Al-Qaida-ruft-Islamisten-zu-Waldbraenden-auf.html

    Kommentar von Campo-News — 4. Mai 2012 @ 07:08

  348. 10 Punkte, wann man in Deutschland rechtsradikal genannt werden kann

    von prediger1 @ 2012-05-03 – 18:35:14

    Die deutsche Biedermann-Mentalität kleidet sich ins Gewand des moralisch Besseren. Henryk Broder karikiert das deutsche “Wir haben aus der Geschichte gelernt”. Nur der gute Deutsche ist gegen AKWs, der Rest der Welt ist böse. Der alte SS-Gardeoffizier ist zum guten Antifa-Schläger geworden. Eine biblische Umkehr steckt nicht dahinter, sondern der eigene Nutzen. Mit der Schuldindustrie lässt sich viel verdienen.
    Rechtsradikal ist ein Deutscher:
    1. Der sich weigert, die Wurzeln des islamistischen Terrors in sozialer Benachteiligung zu lokalisieren
    2. Rechtsradikal ist, wer bei schweren Straftaten von Ausländern die Abschiebung fordert
    3. Rechtsradikal ist, wer ein genuin deutsches Interesse in der Außenpolitik auch gegenüber der EU vertritt und die Euro-Rettungsschirme kritisiert
    4. Rechtsradikal ist, wer das Menschen- und Frauenbild der Mohammedaner kritisiert
    5. Rechtsradikal ist, wer im Strafrecht auch einen Opferschutz fordert und nicht immer nur die Herkunft als milderndes Motiv anerkannt wissen will
    6. Rechtsradikal ist, wer eine Leitkultur fordert und eine zugewanderte Kultur nicht per se als gleichwertig akzeptiert und einen Wertewettbewerb nicht annehmen will
    7. Rechtsradikal ist, wer die Herkunft von Straftätern nennt, sofern sie aus dem Ausland kommen
    8. Rechtsradikal ist, wer den “Propheten” einer primitiven, kritikunfähigen “Religion” karikiert
    9. Rechtsradikal ist, wer nicht glaubt, dass auch andere Völker Genozide begangen haben, auch wenn der deutsche Genozid in seiner Durchführung und Barbarei einzigartig war.
    10. Rechtsradikal ist, wer die Palästinenser nicht nur als Opfer, sondern auch als Täter ansieht.
    Die Nazi-Keule wirkt immer noch. Dennoch, man darf sich von egomanischen Gutmenschen, die ihr Gewissen mit Floskeln statt Taten der Buße erleichtern wollen, nicht mundtot machen lassen…

    Kommentar von Campo-News — 4. Mai 2012 @ 07:53

  349. Grüne sehen Aufhebung der Sargpflicht positiv

    Der Vorsitzende des AK Soziales der Grünen im Landtag Manfred Lucha begrüßte den Vorstoß der Integrationsministerin Öney als richtigen Schritt.

    “Die Sargpflicht gibt es nur noch in wenigen Bundesländern. Wir stehen grundsätzlich Bestrebungen zur Änderung der Bestattungsregeln aufgeschlossen gegenüber, um so den Bedürfnissen der Menschen mit anderen religiösen Riten entgegen zu kommen. Andere Bundesländer haben dies bereits getan”, sagte Manfred Lucha. In vielen Ländern ist die sarglose Bestattung auch nicht auf Muslime beschränkt, sondern kann auch von anderen in Anspruch genommen werden.

    Bislang dürfen in Baden-Württemberg Leichen nur in Holzsärgen bestattet werden. Es gibt allerdings Ausnahmen. In “den Fällen, in denen die Religionszugehörigkeit eine Bestattung ohne Sarg vorsieht, kann der Deckel des Sarges bei der Bestattung abgenommen und neben den Sarg in das Grab gelegt werden, solange keine gesundheitlichen Gefahren zu befürchten sind” (§ 39 Bestattungsgesetz).

    Kommentar von Campo-News — 4. Mai 2012 @ 07:54

  350. Großbritannien auf dem Weg zu einem islamischen Staat: Eine unfassbare Materialsammlung von Prof. Soeren Kern - http://deutschelobby.com/2012/05/03/grosbritannien-auf-dem-weg-zu-einem-islamischen-staat-eine-unfassbare-materialsammlung-von-prof-soeren-kern/

    Kommentar von Campo-News — 4. Mai 2012 @ 08:03

  351. Ismail Tipi, CDU Hessen sagt Treffendes - http://www.ismail-tipi.de/inhalte/2/aktuelles/24015/islamische-paralleljustiz-die-schleichende-gefahr-fuer-unseren-rechtsstaat/index.html

    Ein Kommentar von Ismail Tipi, Mitglied des Hessischen Landtags und integrationspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion.

    Unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit wird in unserem Rechtsstaat oft genug Unsinn betrieben. Das trifft auch auf das Thema der islamischen Paralleljustiz und den damit entstehenden selbst ernannten „Friedensrichtern“ zu. Es besteht die Gefahr, dass sich ein Modell der „Scharia-Schlichter“ wie in Großbritannien etabliert, analog den dortigen „Scharia-Courts“, die außerhalb der staatlichen Rechtsprechung stehen und nur die Scharia als Gesetz gelten lassen.

    Beunruhigend ist, dass sich in Deutschland bereits eine Schattenjustiz entwickelt und diese islamische Paralleljustiz wird zunehmend eine Gefahr für unseren Rechtsstaat und unsere Demokratie. Islamische „Friedensrichter“ tragen keine Roben und haben auch keinerlei juristische Ausbildung. Dennoch haben sie sich gerade in deutschen Großstädten wie Bremen, Berlin oder Essen zu Schlüsselfiguren einer islamischen Paralleljustiz entwickelt. Mit Hilfe von manchen deutschen Strafverteidigern gelingt es diesen „Friedensrichtern“ die deutsche Strafjustiz immer öfter auszuhebeln, damit Messerstecher, Betrüger und Mörder straflos bleiben. Polizei und Gerichte können diesen Machenschaften nur ohnmächtig zuschauen. Diese Kapitulation unseres Rechtsstaates vor einer fremden Rechtskultur darf es nicht geben.

    Nach den Thesen von Herrn Dr. Joachim Wagner, Autor des Buches: „Richter ohne Gesetz – Islamische Rechtsjustiz gefährdet unseren Rechtsstaat“ ist in muslimisch dominierten Einwanderervierteln eine Paralleljustiz mit drei Säulen entstanden. Diese sind: Schlichtung, finanzielle Wiedergutmachung und Selbstjustiz. Oft werden die Schlichtungsprozesse von Gewalt begleitet, denn viele Schlichtungen sind pure „Machtdiktate“, das bedeutet, die größere und mächtigere Familie zwingt die kleinere Familie zu einem entsprechenden Kompromiss. Bei Straftaten im Familienverband gibt es zudem das Bestreben, jenen die Schuld übernehmen zu lassen, der die geringste Strafe zu erwarten hat. In der Regel ist das der Jüngste.

    Die Selbstjustiz tritt auf in Form von Blutrache, Entführungen, Geiselnahmen, Zwangsverheiratungen, Ehrenmorden, Erpressungen sowie Gewalttaten mit gefährlichen Werkzeugen oder Schusswaffen. Gleichzeitig wird die Paralleljustiz nur aktiv, wenn sowohl der Täter wie auch das Opfer aus dem muslimischen Kulturkreis kommen.

    Die Verbreitung dieser Schattenjustiz ist empirisch nicht zu belegen, denn Schlichter und „Friedensrichter“ brauchen keine Justizgebäude und müssen auch nicht offen und legal arbeiten. Es ist eine so genannte Laienjustiz, die teilweise im Verborgenen der organisierten Kriminalität arbeitet. Es gibt keinerlei Zahlen oder Statistiken und das wird sich auch so bald nicht ändern, denn die Schlichtungen können ihre Wirkung nur im Verborgenen entfalten.

    Um ihre Urteile und Vorgehensweise nicht zu gefährden, verfolgt diese Schattenjustiz im Wesentlichen fünf Ziele:

    1. Die Polizei muss möglichst aus allen Konflikten herausgehalten werden.
    2. Das Strafmonopol des Rechtsstaates muss unterlaufen werden.
    3. Der Rechtsfrieden zwischen Täter und Opfer kann und darf nur ohne deutsche Strafjustiz und nur nach Scharia-Recht hergestellt werden.
    4. Wirtschaftliche Interessen spielen die überragende Rolle bei einer Schlichtung.
    5. Die Möglichkeit der Blutrache soll vermieden werden.

    Leider muss man konstatieren, dass die deutsche Strafjustiz bisher gegenüber der Schattenjustiz versagt hat. Sie hat zwei Probleme nicht gelöst. Zum Einen ist eine Paralleljustiz nur schwer zu erkennen, zum anderen wurden bisher noch keine Mittel und Wege gefunden, sich gegen diese Schattenjustiz erfolgreich zu wehren, wenn keine Sachbeweise vorliegen. Die Aktenanalyse von Herrn Dr. Joachim Wagner bestätigt diese Problematik. Demnach endeten von 16 untersuchten Fällen 87 Prozent mit Freisprüchen oder Einstellungen wegen geringer Schuld.

    Für Frauen ist diese Art der Rechtsprechung ein gewaltiger Rückschritt. Natürlich bedeutet die Scharia nicht nur Todesstrafe, Steinigung und Frauenunterdrückung. Sollte die Scharia allerdings nach dem Vorbild Großbritanniens bei uns eingeführt werden, so sind automatisch Frauen und Kinder die Leitragenden, weil die Scharia Frauen im Verhältnis zu Männern benachteiligt. In der Regel werden Frauen von den „Friedensrichtern“ gemaßregelt und die Männer erhalten Rückendeckung für ihre Machtposition im Familienverbund.

    Darüber hinaus erwächst uns durch diese islamische Paralleljustiz noch eine weitere Gefahr. Sie macht die Salafisten hoffähig!

    Es ist schlimm, dass wir diese Schlichter und Friedensrichter haben und ihnen nicht energisch entgegentreten. Es ist aber noch schlimmer, wenn sich naive Politiker und Minister finden, die die Berücksichtigung der Scharia in der deutschen Rechtsprechung für sinnvoll und erstrebenswert halten. Am Schlimmsten jedoch ist die Tatsache, dass es Juristen, Anwälte und auch unabhängige Richter gibt, die sich in ihren Urteilen auf die Scharia berufen oder diese in ihr Urteil, auf welche Art und Weise auch immer, einfließen lassen. Deutsche Gerichte und Richterschaft müssen unabhängig bleiben. Das bedeutet für mich: Die Scharia muss raus aus den Richtersprüchen, der deutschen Rechtsprechung und aus unseren Gerichtsräumen!

    Kommentar von Campo-News — 4. Mai 2012 @ 10:44

  352. Metaphysik? Pro hat NSU gegründet? http://www.derwesten.de/politik/zentralrat-der-muslime-stellt-strafanzeige-gegen-pro-nrw-id6621025.html

    Kommentar von Campo-News — 4. Mai 2012 @ 14:05

  353. Selbst gleich nach der Ankunft in Deutschland können EU-Ausländer deutsche Sozialleistungen beantragen. Das geht aus einer Anfrage der Linken hervor. Die Antwort überrascht die Partei offenbar selbst. - http://www.welt.de/politik/deutschland/article106259773/EU-Auslaender-haben-Anspruch-auf-deutsche-Sozialhilfe.html

    Kommentar von Campo-News — 4. Mai 2012 @ 15:38

  354. Die Attacke schien sorgsam vorbereitet. Die Männer, viele mit Bart und Turban, hatten Tüten mit Steinen dabei, als sie am Dienstag in Solingen auf Bereitschaftspolizisten losgingen. Etwa 60 Salafisten versuchten mit Gewalt eine Sperre zu durchbrechen, um Aktivisten der rechten Splitterpartei Pro NRW zu attackieren. Die Ordnungshüter mussten Pfefferspray und Schlagstöcke einsetzen und am Ende 44 Personen festnehmen. Dabei wurden drei Beamte verletzt. - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/gewalt-gegen-polizisten-immer-mehr-beamte-werden-verletzt-a-831194.html

    Kommentar von Campo-News — 4. Mai 2012 @ 19:03

  355. Hallo liebe/r Linke,

    Du wirst es nicht glauben, aber viele von uns pöhsen Rächzpopulisten waren früher selbst wie Du. Wir haben unreflektiert dumpfe Stammtischparolen linker Vorbilder nachgeplappert, haben Ressentiments übernommen, uns von geistigen Kopfverdrehern geschickt verführen lassen und waren stolz, Linke zu sein.

    (Von JimPanse, PI-Münster)

    Aber wir haben uns davon befreit. Das kannst Du auch schaffen. Wir können Dir helfen, mit dem Linkssein aufzuhören, denn Linkssein schädigt Deine geistige Gesundheit und die Menschen in Deiner Umgebung.

    • Oder willst Du wirklich ewig weiter Rassist sein und allen Weißen für jedes Unrecht in der Welt die Schuld geben?

    • Willst Du wirklich ein williger Vollstrecker von Hitlers letztem Willen sein? (Wenn das deutsche Volk den Krieg verliert, soll es untergehen und verschwinden)

    • Willst Du ewig fremdenfeindlich bleiben und am Klischee vom „dummen Ami“ festhalten?

    • Willst Du ewiggestriger Revanchist bleiben und Kriegsverbrechen von Polen, Tschechen und Russen leugnen?

    • Willst Du frauenfeindlicher Chauvi sein, und eine frauenverachtende Religion hofieren?

    • Willst Du ethnische Minderheiten diskriminieren und Vorurteile gegen Ossis als Unterschichtnazis schüren?

    • Willst Du nicht viel lieber…

    - endlich progressiv sein statt linksreaktionär?

    - endlich liberale Werte vertreten und gegen den Islam einschreiten?

    - für das Selbstbestimmungsrecht der Völker eintreten und deine Germanophobie überwinden?

    - für den herrschaftsfreien Diskurs eintreten und auch nichtlinke Meinungen tolerieren?

    - wirklich die Arbeiterklasse unterstützen und Dir mal einen richtigen Job suchen?

    Dann musst Du gar nicht viel dafür tun. Messe einfach Dein linkes Weltbild an der Realität. Das kann vorübergehend wehtun, aber es lohnt sich! Viel Erfolg!

    Kommentar von Campo-News — 5. Mai 2012 @ 08:05

  356. Erst kürzlich hatte die Regierung dafür gesorgt, dass Jobsuchende aus vielen europäischen Ländern kein Hartz IV bekommen. Eines hat sie dabei offenbar vergessen: Anspruch auf Sozialhilfe haben die Zuwanderer immer noch.

    Trotz Hartz IV-Stopp: Zuwanderer haben Anspruch auf deutsche Sozialhilfe - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/finanzen/news/arbeitsmarkt/arbeitsministerium-gesteht-regelungsluecke-kein-hartz-iv-fuer-zuwanderer-aber-sozialhilfe-_aid_747785.html

    Kommentar von Campo-News — 5. Mai 2012 @ 09:42

  357. Die Bundesanwaltschaft hat Anklage gegen vier Mitglieder der Düsseldorfer Zelle erhoben. Die Männer sollen im Auftrag der Qaida-Führung Anschläge mit selbst gebauten Bomben in Deutschland geplant haben. Sie hatten bereits mit Chemikalien experimentiert. - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/duesseldorfer-qaida-zelle-vier-mutmassliche-terroristen-angeklagt-a-831190.html

    Kommentar von Campo-News — 5. Mai 2012 @ 13:24

  358. Salafisten stechen auf Polizisten ein

    Zwei Beamte in Bonn schwer verletzt: Salafisten stechen auf Polizisten ein - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/deutschland/ausschreitungen-in-bonn-salafisten-attackieren-demo-von-pro-nrw_aid_747917.html

    Kommentar von Campo-News — 6. Mai 2012 @ 08:43

  359. Die Motive für die Mohammed-Rumzeigerei sind völlig egal, wer findet, das tun zu müssen, soll es tun. Das ist nicht das Problem. Das Problem sind Leute, die als Reaktion darauf zur Gewalt aufrufen. Da sollten Ursache und Wirkung nicht vertauscht werden. Niemand käme schließlich auf die Idee, Verständnis für katholische Gewaltaufrufe gegen Leute zu haben, die ordinäre „papstkritische“ Plakate präsentieren. - http://boess.welt.de/2012/05/05/verletzungsanfallige-gefuhle/

    Kommentar von Campo-News — 6. Mai 2012 @ 11:36

  360. Was man gestern immer wieder gehört hat von den Kollegen ist, das die Karikaturen absolute Berechtigung haben und außerdem nicht verboten sind. Es ist genau das passiert, was das Bildnis aussagt. Die Tragen eine Bombe in sich und es braucht nur ein Fünkchen um die Zündschnur zu zünden.

    Kollegen aus der unmittelbaren Absperrung an den Gittern berichteten vom blanken Hass in den Augen der Salafisten, man konnte die Tötungsabsicht in vielen Gesichtern erkennen. - http://quotenqueen.wordpress.com/2012/05/06/auf-uns-ist-geschossen-worden/#more-17323

    Kommentar von Campo-News — 6. Mai 2012 @ 19:37

  361. Selten so gelacht: “Darf man mit Mohammed Witze reißen?” - http://www.welt.de/kultur/article2283221/Darf-man-mit-Mohammed-Witze-reissen.html

    Kommentar von Campo-News — 7. Mai 2012 @ 08:41

  362. Nach den Ausschreitungen von Salafisten am Wochenende in Bonn ist gegen einen 25-jährigen mutmaßlichen Islamisten Haftbefehl wegen dreifachen versuchten Polizistenmordes ergangen. Der Mann aus Hessen sei bereits wegen mehrfacher gefährlicher Körperverletzung polizeibekannt, sagte ein Sprecher der Bonner Staatsanwaltschaft. - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/salafisten-gegen-pro-nrw-hannelore-kraft-will-druck-erhoehen-a-831724.html

    Kommentar von Campo-News — 7. Mai 2012 @ 10:19

  363. Das Innenministerium wurde gefragt und hat auch geantwortet.
    In der „Krone“ vom 10.8.2011 konnte man es nachlesen. Es ging um die Zusammensetzung der in Österreich einsitzenden Häftlinge. Gemeint sind hier Leute, die in Strafhaft sitzen, also rechtskräftig Verurteilte, Untersuchungshäftlinge sind nicht mitgezählt, die… könnten ja noch freigesprochen werden.

    5963 Menschen sitzen oder saßen zum Stichtag im Häfen.
    Davon sind 1221 Menschen Ausländer, die aber nicht sagen wollen, woher sie kommen. In der Regel also Asylanten, die ihre Papiere weggeschmissen haben und hier fleißig Straftaten verüben.

    2607 stammen nicht aus Österreich, man weiß aber, woher sie kommen.

    Und 1099 sind Österreicher, die aber die Staatsbürgerschaft erst erworben haben und zum Dank dafür Verbrechen verübt haben.

    Insgesamt 4972 Straftäter die nicht Österreicher sind oder erst die Staatsbürgerschaft erworben – oder sollte man besser sagen: nachgeschmissen erhalten – haben.

    82,6 % der verurteilten Straftäter sind daher weder Österreicher oder keine geborenen Österreicher.

    Kommentar von Campo-News — 7. Mai 2012 @ 13:51

  364. Die beschriebene Szene spielte sich am Samstag nicht etwa in Kairo, Tunis oder Sanaa ab, sondern vor der König-Fahd-Akademie mitten im sonst so beschaulichen Bonn-Bad Godesberg - der SPON - Autor tickt zwar nicht ganz, trotzdem http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pro-nrw-und-salafisten-liefern-sich-privatkrieg-vor-der-landtagswahl-a-831824.html

    Kommentar von Campo-News — 7. Mai 2012 @ 16:47

  365. Was ist extrem, was radikal? - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/ist_die_kanzlerin_rechtsextrem/

    Kommentar von Campo-News — 7. Mai 2012 @ 19:05

  366. Aufenthalt in Deutschland gerechtfertigt? - http://www.youtube.com/watch?v=f2G_FgKIiqA&feature=player_embedded

    Die Folge der SPD-Politik - Kommissar aus Duisburg wegen Salafismus suspendiert - http://www.derwesten.de/region/kommissar-aus-duisburg-wegen-salafismus-suspendiert-id6634263.html


    Polizeibeamter in Duisburg suspendiert: Kommissar stellt sich als Salafist heraus - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/deutschland/polizeibeamter-in-duisburg-suspendiert-kommissar-stellt-sich-als-salafist-heraus_aid_749281.html

    Kommentar von Campo-News — 8. Mai 2012 @ 07:56

  367. Wer Gott oder den Propheten Mohammed in Kuwait verunglimpft, soll in Zukunft mit dem Tod bestraft werden. Das Parlament hat ein entsprechendes Gesetz beschlossen. Nicht-Muslimen droht Haft. - http://www.welt.de/politik/ausland/article106258243/Kuwait-beschliesst-Todesstrafe-bei-Blasphemie.html

    Kommentar von Campo-News — 8. Mai 2012 @ 13:58

  368. Dieser dümmliche Sozialdemkrat begreift nciht, dass ER ES IST der den 8. Mai verrät: “Unter den Demonstranten waren Vertreter der Parteien und Kirchen. “Kein Fußbreit für Nazis”, forderte der Parlamentarische Geschäftsführer der Grünen, Volker Beck. Der Bezirksbürgermeister von Köln-Ehrenfeld, Josef Wirges (SPD), sagte: “Es ist eine Unverschämtheit, heute, am Jahrestag der Befreiung vom deutschen Faschismus, sich hier hinzustellen und zu versuchen, Menschen gegeneinander aufzuhetzen. Wir sind bunt, und wir sind nicht braun.” http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pro-nrw-demo-in-koeln-platzverbote-gegen-gewaltbereite-salafisten-a-832065.html

    Kommentar von Campo-News — 8. Mai 2012 @ 15:02

  369. “Ihr habt Armeen, wir den Dschihad” - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/salafisten-in-koeln-polizei-beendet-demonstration-von-pro-nrw-a-832121.html

    Kommentar von Campo-News — 8. Mai 2012 @ 18:41

  370. Und noch ein Zitat von Voltaire, dem meistgelesenen und einflussreichsten Autoren der französischen und europäischen Aufklärung, aus dem Jahr 1740 in einem Brief an Friedrich den Großen:

    »Doch daß ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, daß er seine Mitbürger glauben machen will, daß er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte, daß er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein, und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben läßt, daß er, um diesem Werk Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, daß er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, daß er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben läßt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, was kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat bei ihm jedes natürliche Licht des Verstandes erstickt.«

    Kommentar von Campo-News — 9. Mai 2012 @ 07:00

  371. Uhl weiter: „Wer aber kein deutscher Staatsbürger ist und hier nur sein krudes Gedankengut verbreiten oder unseren Sozialstaat ausnutzen will, der muss ausgewiesen werden. Außerdem müssen wir bei denjenigen, die in der Vergangenheit eingebürgert wurden, den Entzug der deutschen Staatsbürgerschaft prüfen.“ Zur Begründung sagte Uhl, dass Deutschland sich „mit allen Mitteln gegen den Import eines steinzeitlichen Religionsverständnisses wehren“ müsse.

    Hessens Justizminister will harte Gangart
    Unterstützung erhält Uhl von Hessens Justizminister Jörg-Uwe Hahn. Der FDP-Politiker sagte der Zeitung: „Wer versucht, religiöse Ansichten über Straßenschlachten mit der Polizei und Andersdenkenden durchzusetzen, ist eine Gefahr für das friedliche Zusammenleben und die Willkommenskultur in Deutschland. Eine wehrhafte Demokratie darf sich deshalb nicht scheuen, alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel einzusetzen. Dazu gehören strafrechtliche Konsequenzen ebenso wie eine Abschiebung, ein Einreiseverbot oder das Verbot von Versammlungen.“

    Radikal-islamische Bewegung: Unions-Politiker wollen Salafisten ausweisen - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/deutschland/radikal-islamische-bewegung-unions-politiker-wollen-salafisten-ausweisen_aid_749624.html

    Ein Anfang ist gemacht! Die Radikalisierung betrifft jedoch noch erheblich größere moslemische Milieus. Wir wissen doch, dass etwa jeder zweite ausländische Moslem in Deutschland zugibt, nicht auf dem Boden des GG zu stehen. Die Dunkelziffer ist noch größer und wenn es einmal zu einer echten Erhebung kommt, ist zu befürchten, dass sie sich mit Ausnahme der eher säkularen Personen, z.B. der “Atatürk-Türken”, noch dazu im Bündnis für “sozialistische Begierlichkeiten” mit Teilen der extremistischen Linken, zu einem Sprengstoff besonderer Art entwickeln.
    - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/salafisten-cdu-und-fdp-fordern-ausweisung-von-radikalen-islamisten-a-832149.html

    Kommentar von Campo-News — 9. Mai 2012 @ 07:21

  372. Hohe Haftstrafen für britische Mädchenhändler - Einer von ihnen soll als Religionslehrer in einer Moschee arbeiten. - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/neun-maenner-in-grossbritannien-wegen-kinderprostitution-verurteilt-a-832264.html

    Kommentar von Campo-News — 9. Mai 2012 @ 13:30

  373. Zu Besuch bei Salafisten “Sie hauen jetzt sofort ab!”

    Von Anna Reimann - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/moscheen-im-wedding-und-neukoelln-salafisten-in-berlin-a-832068.html

    Kommentar von Campo-News — 9. Mai 2012 @ 15:50

  374. Ich habe mit unintegrierten Migranten mehr als 10 Jahre lang gearbeitet – zuerst als Sozialarbeiter und später als Psychologe. Meiner Erfahrung nach brauchen die Migranten drei Dinge, um sich integrieren zu können. Sie müssen es wollen, es muss ihnen erlaubt sein und sie müssen die nötige [geistige] Kapazität dazu haben. Nur sehr wenige Migranten erfüllen diese drei Kriterien.
    Wir müssen uns zunächst selbst fragen: Warum sollten die Muslime sich integrieren wollen? Sie können hier ihre Kultur leben, erhalten genug Geld und haben ein voll funktionierendes soziales Leben innerhalb ihrer muslimischen Gemeinschaften, sogar ohne unsere Sprache lernen zu müssen – oder arbeiten zu gehen. Wir haben muslimische Schulen, muslimische Parallelgesellschaften und sogar muslimische Pflegeheime. Seit Jahren schon gibt es muslimische Friedhöfe, sogar nach ihrem Tod müssen die muslimischen Migranten nicht in der Nähe von nicht-Muslimen liegen.
    Zweitens muss es den Muslimen gestattet sein sich zu integrieren. Es gibt eine ausgesprochen strenge soziale Kontrolle innerhalb der muslimischen Gesellschaft. Jeder hat ein Auge auf jeden und wenn sich jemand nicht an den kulturellen oder religiösen Code hält, wird er kritisiert und riskiert sogar Konsequenzen tragen zu müssen, zum Beispiel aus der Gesellschaft ausgeschlossen oder sogar von der eigenen Familie verstoßen zu werden. http://www.reconquista-europa.com/showthread.php?86355-Nicolai-Sennels-Therapiegespr%C3%A4che-mit-Muslimen-Teil-4-4

    Kommentar von Campo-News — 9. Mai 2012 @ 18:46

  375. Ich will den Deutschen türkischer Herkunft, nicht den Türken mit deutschem Paß“, sagte der CDU-Politiker. (krk) - http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5ae93111af9.0.html

    Kommentar von Campo-News — 10. Mai 2012 @ 07:48

  376. Wer sich nicht zum Grundgesetz bekennt, hat nach Meinung des FDP-Politikers Serkan Tören sein Recht verwirkt, Deutscher zu sein. Darum will er deutschen Salafisten die Staatsbürgerschaft entziehen. - http://www.welt.de/politik/deutschland/article106284687/FDP-Politiker-will-deutsche-Salafisten-ausbuergern.html

    Laut Verfassungsschutz gibt es derzeit in Deutschland etwa 3800 Salafisten. Der Islamwissenschaftler Guido Steinberg allerdings geht von viel mehr radikalen Islamisten hierzulande aus. “Diese Zahlen entsprechen nicht der Realität”, sagte Steinberg bei stern TV. “Ich gehe von etwa 10.000 Salafisten aus.”

    Kommentar von Campo-News — 10. Mai 2012 @ 15:16

  377. Salafisten werben im Web um Konvertiten - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/salafisten-in-deutschland-rekrutieren-im-internet-neue-anhaenger-a-832485.html

    Kommentar von Campo-News — 10. Mai 2012 @ 16:19

  378. Pentagon kippt anti-islamisches Planspiel - http://www.spiegel.de/politik/ausland/pentagon-kippt-planspiel-mit-vorgabe-der-ausrottung-von-muslimen-a-832773.html

    Kommentar von Campo-News — 12. Mai 2012 @ 07:28

  379. Salafist attackiert SPIEGEL-TV-Team - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/islamist-reda-seyam-attackiert-spiegel-tv-team-a-832742.html

    Kommentar von Campo-News — 12. Mai 2012 @ 08:59

  380. Rotgrün zur Wahl http://www.pi-news.net/2012/05/wahlspot-von-rotgrun-zur-nrw-wahl/

    Kommentar von Campo-News — 12. Mai 2012 @ 18:08

  381. Gewalttätige Salafisten kämpfen nicht für Religionsfreiheit, sondern für ein Glaubensdiktat. Das muss sich der Rechtsstaat nicht bieten lassen. Und die christlich-abendländische Kultur darf ihre Werte offensiver vertreten.

    Wider das Glaubensdiktat: Weshalb gegen die Salafisten nur Härte hilft - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/deutschland/fietz-am-freitag/wider-das-glaubensdiktat-salafisten-kaempfen-nicht-fuer-religionsfreiheit_aid_750975.html

    Kommentar von Campo-News — 12. Mai 2012 @ 18:34

  382. Gepixelte Schweine aus Respekt vor dem Islam - http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article106297746/Gepixelte-Schweine-aus-Respekt-vor-dem-Islam.html

    Kommentar von Campo-News — 13. Mai 2012 @ 08:37

  383. Glaubt man Verbandsfunktionären und Wirtschaftslobbyisten, bricht mit der „Blue Card“ ein goldenes Zeitalter an: Heerscharen williger „Hochqualifizierter“ wird endlich die Türe geöffnet, auf daß sie unser aller Wohlstand mehren mögen. Die Realität sieht dürftiger aus - http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M57d97d09347.0.html

    Kommentar von Campo-News — 13. Mai 2012 @ 08:52

  384. “Islamophobie? Ein Gag!”- http://www.welt.de/print/die_welt/kultur/article106294669/Islamophobie-Ein-Gag.html

    Kommentar von Campo-News — 13. Mai 2012 @ 10:09

  385. Deutschland ist ein Paradies für Einbrecher - http://www.welt.de/politik/deutschland/article106297866/Deutschland-ist-ein-Paradies-fuer-Einbrecher.html

    Kommentar von Campo-News — 13. Mai 2012 @ 13:06

  386. Der niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann (CDU) fordert nicht zuletzt deshalb im „Spiegel“, bei radikalen Salafisten das Recht auf freie Meinungsäußerung zu beschneiden. Das Bundesverfassungsgericht müsse prüfen, ob das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung von Hasspredigern, die aggressiv-kämpferisch gegen die deutsche Verfassung vorgingen, eingeschränkt werden könne, zitiert das Magazin den Minister.

    Ausschreitungen am Potsdamer Platz: Salafisten schlagen wieder zu – vier Verletzte - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/deutschland/politiker-fordert-meinungsfreiheit-einschraenken-salafisten-attackieren-gegner-vier-verletzte_aid_752006.html

    Kommentar von Campo-News — 13. Mai 2012 @ 13:53

  387. Kommen wir zu den Achmed-Normal-Salafisten, die haben es mit Leichtigkeit geschafft, ganz neue Standards in Sachen Gewaltbereitschaft zu setzen. Ohne Mühe lassen sie die üblichen Konfrontationen am Rande von Nazidemos wie harmlose Schubsereien aussehen. - http://boess.welt.de/2012/05/13/verletzungsanfallige-gefuhle-teil-ii/

    Kommentar von Campo-News — 13. Mai 2012 @ 14:03

  388. Schulabgänger zu dämlich für die Ausbildung? - http://www.bild.de/geld/wirtschaft/ausbildung/azubis-in-deutschland-24045146.bild.html

    Kommentar von Campo-News — 13. Mai 2012 @ 18:20

  389. CDU will härter gegen Salafisten vorgehen - http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M57116af46e7.0.html

    Kommentar von Campo-News — 14. Mai 2012 @ 12:15

  390. Salafisten-Angriffe: Polizeigewerkschaft fordert mehr Unterstützung

    Im Kampf gegen gewalttätige Angriffe radikal-islamischer Salafisten fordert die Deutsche Polizeigewerkschaft mehr Unterstützung von der Politik. In immer kürzeren Abständen erlebe man in Deutschland eine neue Art der religiös motivierten Gewalt, sagte der DPolG-Landesvorsitzende Hermann Benker. Diese Angriffe müssten mit allen Mitteln abgewehrt werden. Dazu gehörten die Prüfung von Vereins- und Versammlungsverboten und als letztes Mittel auch Abschiebungen.

    Kommentar von Campo-News — 14. Mai 2012 @ 13:36

  391. Tunesien: Das wahre Gesicht der Salafisten - http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/weltbilder/videos/weltbilder2243_podcast-weltbilder624.html

    Kommentar von Campo-News — 14. Mai 2012 @ 17:51

  392. Auch Heribert Prantl gehört zu Deutschland

    Eine Unterscheidung zwischen “militanten” und “einfachen” Salafisten? “SZ”-Mann Heribert Prantl sagt: Auch der Salafismus gehört zu Deutschland. Es wird schwieriger, den Begriffswirrwarr zu entknoten. Von Henryk M. Broder - http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article106306395/Auch-Heribert-Prantl-gehoert-zu-Deutschland.html

    Kommentar von Campo-News — 15. Mai 2012 @ 06:49

  393. Die gewalttätigen Ausschreitungen am 5. Mai in Lannesdorf wären auch dann nicht verhindert worden, wenn die Partei Pro NRW keine Mohammed-Karikaturen gezeigt hätten, heißt es aus den Reihen der Polizei. - http://www.general-anzeiger-bonn.de/lokales/bonn/Interne-Kritik-am-Demo-Einsatz-waechst-article762457.html

    Kommentar von Campo-News — 15. Mai 2012 @ 09:17

  394. Etwas aus der irren Republik - Die Demonstrantin und ihr Sponsor - http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article2274687/Die-Demonstrantin-und-ihr-Sponsor.html

    Kommentar von Campo-News — 15. Mai 2012 @ 16:15

  395. Merkels übler Kulturrelativismus: “Allerdings vergesse man gerne, dass vieles, was man heute kenne, über den Islam nach Europa gekommen sei. “Indem man sich das vergegenwärtigt, sieht man auch etwas, was mich immer wieder fasziniert: Es gibt nicht den Teil der Welt, der geschichtlich über Jahrhunderte immer vorne dran war”, sagte die Kanzlerin.” http://www.zeit.de/politik/deutschland/2012-05/merkel-islam-friedrich

    Kommentar von Campo-News — 15. Mai 2012 @ 19:11

  396. Shahin Najafi fürchtet um sein Leben. Der in Köln lebende Musiker aus Iran ist ins Visier der Ajatollahs geraten, ein Religionsgelehrter hat ihn zum Ketzer erklärt. Im Internet wurde ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt. Jetzt sucht Najafi die Öffentlichkeit. Erster prominenter Unterstützer ist Günter Wallraff. - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/musiker-shahin-najafi-von-irans-ajatollahs-zum-ketzer-erklaert-a-833235.html

    Kommentar von Campo-News — 16. Mai 2012 @ 06:50

  397. Schläger und Schmarotzer - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/schlaeger_und_schmarotzer/

    Kommentar von Campo-News — 16. Mai 2012 @ 09:57

  398. SPON: Zuwanderer-Rekord Schuldenkrise treibt Hunderttausende nach Deutschland. Um gleich 30 Prozent stieg auch die Zuwanderung aus Bulgarien und Rumänien an.

    Kommentar von Campo-News — 16. Mai 2012 @ 11:41

  399. Der Club der tötenden Dichter - “Wir sollten nicht vergessen, dass diese Leute Faschisten sind, mordende Verbrecher, die Frauen unterdrücken und gnadenlos Menschen umbringen, wenn die eine andere Meinung haben” - http://www.spiegel.de/kultur/literatur/poetry-of-the-taliban-sorgt-weltweit-fuer-aufregung-a-832925.html

    Kommentar von Campo-News — 16. Mai 2012 @ 14:16

  400. Der jesidische Extremismus als Problem unserer Zeit
    von Thomas Baader - http://www.menschenrechtsfundamentalisten.de/page8.php?post=966

    Kommentar von Campo-News — 17. Mai 2012 @ 08:55

  401. Das Fernsehen zeigte kürzlich deutsche Teilnehmer einer Kundgebung gegen „Rechts“ in Nordrhein-Westfalen, die sich solidarisch in interkulturellen Tänzen wiegten. Ihr Durchschnittsalter lag bei 60 Jahren. Was unter der Voraussetzung von jugendlicher Naivität und Idealismus noch Anmut und Charme hätte entwickeln können, wirkte hier einfach obszön, dekadent und schwachsinnig. Die Messer der Salafisten zielen auf einen weichen Bauch. - http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M513fb491c7a.0.html

    Kommentar von Campo-News — 17. Mai 2012 @ 09:26

  402. Stoiber: Ich meine vor allem, dass die Kirche selbstbewusster auftreten kann. Natürlich gibt es die schlimmen Fälle des Kindesmissbrauchs in der katholischen Kirche. Da muss man sich Vertrauen zurückerarbeiten. Das ist ein großes Problem, ohne Frage. Aber gegenüber anderen Religionen können die christlichen Kirchen durchaus offensiver auftreten und deutlich benennen, was uns verbindet, aber auch, was uns unterscheidet. Das gilt insbesondere mit Blick auf den Islam. Da können wir durchaus die Weltoffenheit des Christentums, insbesondere der katholischen Kirche betonen…

    Edmund Stoiber über Papst und Christentum: „Wir brauchen in der Politik ein wenig mehr Demut“ - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/deutschland/tid-25825/edmund-stoiber-ueber-papst-und-christentum-schnelles-vorangehen-in-der-oekumene-wuerde-in-teilen-der-kirche-nicht-nachvollzogen-wir-brauchen-in-der-politik-ein-wenig-mehr-demut_aid_753680.html

    Kommentar von Campo-News — 17. Mai 2012 @ 17:36

  403. Die Vierte - Von Ronald Berthold - Aydan Özoguz (SPD) - http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5e05f91fce8.0.html

    Kommentar von Campo-News — 18. Mai 2012 @ 09:00

  404. Aus Mike wird Miguel. Statt Bonnie kommt Binh. Amerikas Kinderstuben werden bunter: Erstmals in ihrer Geschichte kommen in den USA weniger Babys mit weißer Hautfarbe zur Welt als solche von ethnischen Minderheiten. Mehr als die Hälfte der Kinder, die in den zwölf Monaten bis zum 1. Juli vergangenen Jahres geboren wurden, waren Hispano- und Afroamerikaner oder Asiaten. Die Mehrheit wird zur Minderheit, wie die aktuellen Zahlen der US-Zensusbehörde belegen. „Sie sind positiver Weckruf, der uns zeigt: die USA verändern sich massiv“, so der Historiker Ian Reifowitz von der State University of New York. „Unser Denken muss es auch.“

    Bis zum Jahr 2042 werden Weiße in Amerika eindeutig zur Minderheit geschrumpft sein, errechnete das Statistische Bundesamt in Washington. Die jüngsten Zahlen markieren dabei einen bedeutenden Wendepunkt, meint Reifowitz. „Die USA können sich nicht länger als ein Volk darstellen, das von Menschen mit europäischen Wurzeln dominiert wird.“

    Amerikas Gesicht verändert sich: Ethnischer Wandel zeigt sich an Neugeborenen - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/wissen/mensch/amerikas-gesicht-veraendert-sich-ethnischer-wandel-zeigt-sich-an-neugeborenen_aid_754810.html

    Kommentar von Campo-News — 18. Mai 2012 @ 14:40

  405. bei den nur knapp gewonnenen Bundestagswahlen 2005 gab die CDU ihren Anspruch auf eine geistig-politische Führung weitgehend auf. Fortan bestand ihre geistig-politische Strategie darin, eine solche erst gar nicht zu entwickeln oder den Wählern gar zuzumuten. Die Spin-Doctors in Merkels Umfeld designten die CDU als Allparteienpartei, sozial wie die SPD und bunt wie die Grünen. Dabei wurden die Themen der Konkurrenz im linken Lager jeweils zu Zweidritteln oder Dreivierteln aufgesaugt - http://nachrichten.t-online.de/entlassung-von-norbert-roettgen-chaostage-in-berlin/id_56517480/index

    Kommentar von Campo-News — 18. Mai 2012 @ 14:43

  406. “Ihr sollt die Mitglieder von Pro-NRW alle töten!”, erklärt der deutsche Terrorist in der Videobotschaft, “Wir raten euch folgendes: Geht nicht mehr zu den Versammlungen der Pro-NRW, denn dies führt nur zu einem unkontrollierten Kampf und das Risiko ist zu groß dass ihr von der Polizei festgenommen werdet. Ihr braucht nicht hinzugehenl um zu schauen ob sie erneut die Karikaturen zeigen. Sie haben es bereits getan Die Münze ist dadurch bereits gefallen.”

    Weiter erklärt der Islamist: “So raten wir euch: Lauert und sucht einzelne Personen der Pro NRW im Geheimdienstverfahren auf, sammelt genug Informationen über ihre Wohnorten, über ihre täglichen Routen, ihre Arbeitsplätze. Und dann nach guten und ausreichenden Recherchen und einem Strategischen plan: schlagt zu! Am besten im Schutz der Dunkelheit oder im Morgengrauen. Dabei ist zu bevorzugen dass ihr sie tötet, dass ihr euren Propheten rächt, indem ihr sie tötet. Und wenn dies nicht möglich ist, schlagt so lange auf sie ein, bis sie es aufs äußerste bereuen.”

    Auch deutsche Medienvertreter müssten aufgrund der Berichterstattung über die Salafisten-Proteste getötet werden, so Yassin Chouka. “Die deutschen Medien haben an den Verbrechen wieder mitgewirkt. Unter dem Deckmantel der neutralen Berichterstattung haben sie wieder einmal die Karikaturen veröffentlicht. Auch dies dulden die Anhänger Mohammeds nicht!”

    “Der SPIEGEL, der von den Juden gelenkt wird, und andere bekannte duetsche Medienabteilungen haben unseren Propheten dadurch beteiligt (…) Lauert ihren Mitarbeitern auf, tötet sie und verpasst ihnen eine Lehre, die sie niemals vergessen werden.” - http://www.welt.de/politik/deutschland/article106347220/Islamist-ruft-zu-Mord-an-Pro-NRW-Aktivisten-auf.html

    Kommentar von Campo-News — 20. Mai 2012 @ 14:56

  407. Sarrazin kann sich nur deshalb als Tabubrecher inszenieren, weil andere festlegen, was als Tabu zu gelten hat.

    In “Deutschland schafft sich ab” ging es um das Thema Migration, nun wirft der promovierte Volkswirt den Befürwortern gemeinsamer europäischer Staatsanleihen vor, sie seien “getrieben von jenem sehr deutschen Reflex, wonach die Buße für Holocaust und Weltkrieg erst endgültig getan ist, wenn wir alle unsere Belange, auch unser Geld, in europäische Hände gelegt haben”. - http://www.spiegel.de/wirtschaft/thilo-sarrazin-erntet-heftige-kritik-fuer-talkshow-auftritt-bei-jauch-a-834051.html

    Kommentar von Campo-News — 20. Mai 2012 @ 16:13

  408. Eine Mely Kiyak nahm auf “fr-online” und in der “Berliner Zeitung” die Hürde zur Brachialhetze mit Bravour: “…die Verplemperung unserer Fernsehgebühren für diese lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur, die Sonntagabend in Ruhe das tun darf, was er am besten kann; das niedrigste im Menschen anzusprechen.”

    Kurz, was in der Vier-Augen-Gesellschaft Steinbrück-Sarrazin los gewesen wäre, hätten sich die beiden „Genossen“ nach der Sendung unbelauscht von Spitzeln, Sprach- und Denkwarten zusammensetzen dürfen - was für eine Wahrheit dabei wohl stöhnend aus der Kiste gehüpft wäre, kann man sich ausrechnen. Oder glaubt jemand, einer wie Steinbrück bezweifelte ernstlich die These des Thilo Sarrazin und vieler anderer, dass Europas Norden Norden und Europas Süden Süden ist und dass dies wahrscheinlich immer so bleibt, was erfolgreiches Wirtschaften, Bildungsfreude, Steuerzahlungsmoral und relative Korruptionsarmut betrifft? Ein Finne und ein Grieche haben ungefähr so viel gemein wie ein Bürger von Singapur und einer von Burkina Faso. Noch der kleinste und gemeinste Genosse im SPD-Ortsverein von Recklinghausen weiß das. Und Steinbrück weiß, dass er, der Recklinghauser Genosse, dies weiß. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_menschenkarikatur_und_der_stone_kleine_sternstunde/

    Kommentar von Campo-News — 22. Mai 2012 @ 06:58

  409. In jedem Fall hat Sarrazin wieder einmal einen sehr deutschen Nerv getroffen. Es gibt keine Tabus, aber doch einiges, über das man besser nicht einmal laut nachdenken sollte. Broder über das neue Buch - http://www.welt.de/kultur/article106355851/Sarrazin-hat-einen-sehr-deutschen-Nerv-getroffen.html

    Kommentar von Campo-News — 22. Mai 2012 @ 11:01

  410. Die Salafisten wollten in Deutschland einen Gottesstaat errichten und die Scharia einführen. Ein Teil von ihnen sei auch bereit, für dieses Ziel Gewalt einzusetzen. „Mit ihrer intensiven Propaganda über das Internet, auf der Straße, in Moscheen und auch in sogenannten Islamseminaren erreichen salafistische Prediger vor allem junge Leute, die für diese Ideologie empfänglich sind. Fast alle aus Deutschland stammenden islamistischen Terroristen haben sich auf diese Weise radikalisiert“, machte Fromm deutlich. - http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M55d4533ca00.0.html

    Kommentar von Campo-News — 22. Mai 2012 @ 12:15

  411. Alle Unterstellungen hat er nie begangen. Er war immer ein Aufklärer mit modernem Hintergrund. Dazu gehört auch, dass er Kulturen nicht gleichmachte, sondern unterschied. Er hält dem Historischen und Dialektischem Materialismus im Prinzip Stand. Er steht für die SPD wie sie einst war und wie sie sein sollte.

    Kommentar von Campo-News — 22. Mai 2012 @ 17:47

  412. Sozialhilfe-Missbrauch von bulgarischen Roma - http://www.pi-news.net/2012/05/sozialhilfe-missbrauch-von-bulgarischen-roma/

    Kommentar von Campo-News — 23. Mai 2012 @ 11:08

  413. Schwedische Imame ignorieren Gesetzgebung - http://sverigesradio.se/sida/artikel.aspx?programid=2108&artikel=5110711

    Kommentar von Campo-News — 23. Mai 2012 @ 11:32

  414. Wie reiche Türken den deutschen Staat ausnehmen - http://www.welt.de/politik/ausland/article106347585/Wie-reiche-Tuerken-den-deutschen-Staat-ausnehmen.html

    Kommentar von Campo-News — 23. Mai 2012 @ 13:38

  415. Im Kirchbuch von Dahl steht unterm 2. April 1755: Ein alter Mann der von den Türken gefangen gewesen, dem die Zunge ausgeschnitten, hat sich in dem vergangenen Winter hier aufgehalten und ist zu Hunsdiek aufm Westenhofe gestorben. Viele Kirchspielsleute haben ihn für den alten Jürgen Gennermann gehalten, welcher vor mehr als 50 Jahren in den Krieg geliefert worden. - http://www.hagen-dahl.com/geschichten.htm bzw. das Gedicht http://www.hagen-dahl.com/geschichten.htm#J%C3%BCrgen%20Gennermann

    Kommentar von Campo-News — 23. Mai 2012 @ 16:24

  416. Wenn Kiyak den „physiologischen Hintergrund“ gekannt hätte, gemeint ist Sarrazins Tumor-Operation , hätte sie das „Bild“ vom „lispelnden, stotternden, zuckenden Menschenkarikatur“ nicht gewählt. Heißt das, wenn Sarrazins Gesichtshälfte also wegen eines Unfalls, eines Geburtsfehlers oder eines anderen Defekts gelähmt worden wäre, hätte der Vergleich seine Berechtigung gehabt? - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/das_soll_eine_entschuldigung_sein/

    Kommentar von Campo-News — 26. Mai 2012 @ 19:27

  417. Die WELT schreibt:

    “Wir waren überrascht, wie negativ europäische Touristen in Ägypten wahrgenommen werden”, sagte Prof. Torsten Kirstges, einer der beiden Autoren der Studie. “Dabei gibt es in dem Land schon seit Jahrzehnten Tourismus in großem Stil.

    Ja, der Tourismus blüht im Land der Pyramiden schon lange, aber:

    Auf die Frage, ob sie die europäische Kultur respektieren, antworteten 67 Prozent der ägyptischen Befragten mit “Nein”. Gleichzeitig gaben 63 Prozent an, die Touristen zeigten keinen Respekt gegenüber der Kultur und Religion in Ägypten. Respekt gegenüber europäischen Frauen zu haben, bejahten nur 25 Prozent, dagegen antworteten 53 Prozent mit “Nein” und 15 Prozent mit “eher nicht”.

    Kommentar von Campo-News — 27. Mai 2012 @ 12:11

  418. Tuareg und Islamisten verbünden sich - Flüchtlinge aus Gao hatten bereits im April erklärt, dass nun im Norden Malis das islamische Recht gelte. Frauen dürften sich nicht mehr kleiden, wie sie wollten und müssten ihren Kopf bedecken. Bars und Nachtclubs in Gao seien dem Erdboden gleichgemacht worden, erklärten Malier, die in Niger Zuflucht gesucht hatten. Insgesamt sind bereits mehr als 300.000 Menschen aus der Region geflohen. - http://www.spiegel.de/politik/ausland/buergerkrieg-in-mali-tuareg-und-islamisten-verbuenden-sich-a-835495.html

    Kommentar von Campo-News — 27. Mai 2012 @ 14:20

  419. Doch das moslemische Mädchen fing an zu schreien, holte seine ganze Familie herbei und bezichtigte die Lagerleitung, sie hätte absichtlich den Islam beleidigt. Es bedurfte der Intervention von Sicherheitskräften in Zivil, um die Ruhe wiederherzustellen.

    “Wie wir uns für die Emilia freiwillig gemeldet haben, haben wir ehrlich gesagt nicht mit solchen Problemen gerechnet”, erklärten einige der Hilfsfreiwilligen aus dem Trentino.

    Es war auch zweimal erforderlich, ein Zelt zu desinfizieren, das von Nordafrikanern mit Krätzebefall belegt worden war. Nachdem von einem speziellen Team von Technikern aus Venedig die zweite Desinfektion durchgeührt wurde, musste das Zelt letztlich von der Gemeinde San Felice zerstört werden, da weder die Venezianer noch die Tridentiner bereit waren, die weitere Verantwortung dafür zu übernehmen. Die räudigen Maghrebiner wurden ins Krankenhaus gesteckt. - http://sosheimat.wordpress.com/2012/05/28/italien-moslemrevolte-wegen-spaghetti-bolognese/

    Kommentar von Campo-News — 28. Mai 2012 @ 19:50

  420. Den Frust darüber bekämpfte er offenbar mit Alkohol, ab Mittag soll er getrunken haben. Zwischen 1,03 und 1,66 Promille hatte Breno in der Brandnacht im Blut, ergab eine Blutprobe.

    Ehefrau Renata ist älter als Breno, sie hat zwei Kinder mit in die Ehe gebracht. Ein Kind haben die beiden gemeinsam, Breno wurde mit 18 Jahren Vater. Es gibt Gerüchte, dass es in der Ehe kriselt. Auch am Abend vor dem Brand kommt es zum Streit: Renata macht Breno Vorwürfe wegen des Trinkens, so die Staatsanwaltschaft. Breno verlässt das Haus, kehrt aber bald wieder zurück. Das Ganze wiederholt sich noch zweimal. Beim letzten Mal holt er einen Gegenstand aus der Küche – ein Messer, fürchtet seine Frau. Sie schnappt sich die drei Kinder und flieht.

    Anklage gegen Fußballprofi: Wie Breno sein Leben in Flammen setzte - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga1/anklage-gegen-fussballprofi-die-nacht-in-der-breno-sein-leben-in-flammen-setzte_aid_760309.html

    Kommentar von Campo-News — 30. Mai 2012 @ 19:12

  421. Ach so, da geht das, da spricht man es aus: “Der Papst sei einer der “Hauptverantwortlichen für die Unterdrückung von Lesben, Schwulen und Transgender in der ganzen Welt”. Das Aktionsbündnis kündigte Widerstand gegen den Plan des Papstes an, “die eigenen Dogmen zur staatlichen Norm anderer Länder zu erheben”.

    Dabei fanden die Aktivisten auch Unterstützung vom Berliner Regierungschef Klaus Wowereit (SPD), der großes Verständnis für die Papst-Proteste äußerte: “Ich verstehe, und das ist auch in Ordnung, dass Bürgerinnen und Bürger den Papstbesuch benutzen, um hier darauf aufmerksam zu machen, dass die katholische Kirche mit ihrer Lehre Thesen vertritt, die weit in die zurückliegenden Jahrtausende gehören, aber nicht in die Neuzeit”, sagte Wowereit damals gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. (dk)” - http://www.queer.de/detail.php?article_id=16626

    Kommentar von Campo-News — 31. Mai 2012 @ 15:38

  422. Muslime werfen Gauck „Geschichtsfälschung“ vor

    Bundespräsident auf Nahost-Reise: Muslime werfen Gauck „Geschichtsfälschung“ vor - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/deutschland/bundespraesident-auf-saatsbesuch-in-israel-gauck-muslime-gehoeren-zu-deutschland_aid_760834.html

    Kommentar von Campo-News — 31. Mai 2012 @ 17:28

  423. Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, ließ die “Passauer Neue Presse” wissen: Das europäische Abendland steht ganz klar auch auf muslimisch-morgenländischen Beinen. Wer das leugnet, betreibt Geschichtsfälschung. Ein typisches Moslem-Märchen. - http://www.pi-news.net/2012/06/mayzek-abendland-steht-auch-auf-muslimisch-morgenlandischen-beinen/

    Kommentar von Campo-News — 1. Juni 2012 @ 07:35

  424. Diese Flucht aus der Logik in die reine Subjektivität galt mal als „weibisch“. Heute gilt sie als „menschlich“. Welch Fortschritt.
    Jede mittlere Talkshow zeigt: Wer heute im Kampf um die Definitionshoheit siegen will, kommt gänzlich ohne Argumente aus, ach was: von ihrem Einsatz ist dringend abzuraten. Am besten, man zeigt verletzte Gefühle vor. Ist nicht ein logisches Argument per se irgendwie kalt und also unmenschlich? Na bitte. Auch verallgemeinernde Schlüsse kann man auf diese Weise kontern. Was soll mir eine Statistik oder eine Durchschnittsgröße, wenn ich persönlich die Realität doch ganz anders wahrnehme? Fühlen und Glauben, das bringt Szenenapplaus. „Ich glaube“ und „ich fühle“ sind die vergifteten Pfeile aus dem Hinterhalt, die den Gegner erledigen, bevor er auch nur Gehör gefunden hat. Was muss ich auch wissen, was der andere denkt und sagt, wenn ich ihn eh nicht leiden kann?
    Der Umgang mit Thilo Sarrazin etwa ist ein Schaustück avancierter Streit“kultur“. Noch bevor sein jüngstes Buch zur Eurokrise erschienen ist und gelesen werden konnte, bekundeten Kritiker in Qualitätszeitungen, es gar nicht erst zur Kenntnis nehmen zu wollen, man wisse ja eh, dass Sarrazin drin sei, wo Sarrazin draufsteht. Also „Schwachsinn“ (Robbe), „Unsinn“ (Künast) und „himmelschreiender Blödsinn“ (Schäuble), dem man keine Plattform bieten, ja den man am besten nicht zur Kenntnis nehmen dürfe. Schließlich wolle er mit seinen „Provokationen“ ja bloß Geld verdienen. Und das geht ja schon mal gar nicht. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_neue_menschlichkeit/

    Kommentar von Campo-News — 1. Juni 2012 @ 13:56

  425. Austritt wird zum Angriff auf den Islam

    “Der war sehr politisch”, sagt Rolf Schindler, “den deutschen Staat haben sie abgelehnt.” Man dürfe keine Parteien wählen, hört er da. Die Scharia sei das einzig gültige, weil göttliche Gesetz, demokratische Regeln widersprächen diesen Gesetzen. Zu Terrorismus ruft niemand auf. Doch Sympathien für die Glaubensbrüder in Palästina oder Afghanistan werden durchaus erkennbar. Ein Land, das einmal muslimisch geworden sei, dürfe nie wieder hergegeben werden, hört Rolf. Und: Wer bereit sei, sein Leben für den Islam zu opfern, der komme ins Paradies.

    In der Moschee bekommt Rolf das Buch “Missverständnisse über Menschenrechte im Islam” von einem Abdul-Rahman al-Sheha aus der saudi-arabischen schen Hauptstadt Riad. Er hat darin begründet, warum abtrünnige Muslime getötet werden müssen. Der Schritt führe zu Unfrieden, die Tötung sei “in Wirklichkeit eine Erlösung für die restlichen Mitglieder der Gesellschaft”. Der Austritt wird zum Angriff auf den Islam. “Aus diesem Grund ist eine solche Strafe vorgeschrieben, Allah weiß [ES] am besten.” So wird die Logik des Extremismus konstruiert. Der Koran ist Gottes Wort und Gott weiß alles - man selbst kann sich ja irren. “Man wird gelehrt, das Denken für Gut und Böse abzuschalten”, sagt Rolf Schindler heute. - http://www.sueddeutsche.de/politik/ex-salafist-packt-aus-gottgefaellig-im-nischenbiotop-1.1371686

    Kommentar von Campo-News — 1. Juni 2012 @ 14:59

  426. Verschleierte wird gewaltätig und muss sich entschleiern - 100 Moslems (bestimmt alles Salafisten oder), randalieren daraufhin - http://www.youtube.com/watch?v=ji0VU9I8WVw&feature=player_embedded

    Kommentar von Campo-News — 1. Juni 2012 @ 17:27

  427. Der ganz normale sozialdemokratische Wahnsinn: “Diese Vielfalt sei “ein Schatz”, der “gegen Intoleranz, Ressentiment und Rassismus” verteidigt werden müsse, sagte Scholz. Hamburg habe gelernt: “Auf uns allein gestellt, nur im eigenen Saft schmorend, wären wir bald am Ende”, sagte der SPD-Politiker.” - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/protestdemo-gegen-neonazi-aufmarsch-in-hamburg-a-836587.html

    Kommentar von Campo-News — 2. Juni 2012 @ 14:35

  428. Für Bundespräsident Joachim Gauck endet eine Woche der wahren Worte. Er kann komplizierte Tatbestände entzerren – doch die Deutschen wissen nicht, was für einen Präsidenten sie haben wollen. Von Henryk M. Broder - Welcher Islam soll nun zu Deutschland gehören? - http://www.welt.de/politik/deutschland/article106404766/Gaucks-Woche-Wenn-Posse-zum-Trauerspiel-wird.html

    Kommentar von Campo-News — 3. Juni 2012 @ 09:42

  429. VIER Morde von Ausländern/Migranten in kürzester Zeit - http://www.pi-news.net/2012/06/vier-morde-an-immigranten-innerhalb-funf-tagen/#comment-1863251

    Plus http://www.bild.de/regional/stuttgart/mord/kinder-muessen-ins-pflegeheim-24484024.bild.html

    Kommentar von Campo-News — 5. Juni 2012 @ 06:31

  430. Dr. Cora Stephan
    Wozu braucht Deutschland den Islam? - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/wozu_braucht_deutschland_den_islam/

    Kommentar von Campo-News — 7. Juni 2012 @ 06:42

  431. Gleich am Anfang: Buschkowski sagt, wie es ist http://www.youtube.com/watch?v=HfPx8j2r8i4&feature=related

    Kommentar von Campo-News — 7. Juni 2012 @ 18:48

  432. Zafer Senozak, in Deutschland lebender türkischer Schriftsteller:

    „Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. Dieser Islam richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben - gegen Demokraten, gegen Atheisten und vor allem gegen Frauen. Und die Welt schaut wie paralysiert zu.
    Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen Frauen. Er ist Handwerk des männerbündischen Islam, der mit aller Macht verhindern möchte, dass Frauen gleichberechtigt werden und ihre Jahrhunderte lange Unterjochung ein Ende findet.“

    Kommentar von Campo-News — 8. Juni 2012 @ 08:51

  433. Welt Online: Gleichzeitig verschenken Salafisten 300.000 Mal den Koran in Fußgängerzonen. Eine völlig harmlose Aktion?

    Friedrich: Salafisten berufen sich bei der Koranbuchverteilung auf unsere Religionsfreiheit. Aber es geht ihnen gar nicht um Religion. Was sie erreichen wollen, ist, die Menschen in ihr ideologisches System des Salafismus zu ziehen. Darin liegt die Gefahr dieser Aktion. Und dass sie von unseren Grundrechten nichts halten, zeigt die Morddrohung gegen Journalisten. - http://www.welt.de/politik/deutschland/article106437127/Radikaler-Salafismus-ist-wie-eine-harte-Droge.html

    Kommentar von Campo-News — 8. Juni 2012 @ 10:54

  434. Berlin – Moscheevereine drängen Nichtgläubige aus dem Integrationsbeirat - eine Niederlage für den eher weltlich orientierten Türkischen Bund Berlin-Brandenburg (TBB). Vor allem strenggläubige Muslime werden nun dem Senat Empfehlungen geben, wie Zuwanderer integriert werden. http://www.berliner-zeitung.de/berlin/migration-in-berlin-strengglaeubige-muslime-haben-nun-das-sagen,10809148,16306634.html

    Kommentar von Campo-News — 8. Juni 2012 @ 13:45

  435. An diesem Punkt, so Hannan, sei das Spiel zu Ende. Es sei schlicht nicht vorstellbar, dass die Deutschen künftig Europa ganz allein retten würden. Davon abgesehen zeigte sich Hannan überzeugt, dass die Kriegsschuld für eine jüngere Generation von Deutschen kein überzeugendes Argument mehr sei, Griechenland, Irland oder Portugal unter die Arme zu greifen. „Der Gedanke, Deutschland würde wieder in Polen einmarschieren, sobald es diese Länder nicht mehr unterstützt, ist kompletter Unsinn“, spottete Hannan mit Blick auf das Schuldbewusstsein in der deutschen Politik. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/an_der_deutschen_schuld_wird_europa_nicht_genesen/

    Kommentar von Campo-News — 11. Juni 2012 @ 06:16

  436. […] Hunderte halten Mahnwache für getötete sechsfache Mutter ab Emotionen: 11* In Blogs gefunden: Campo de Criptana » Es darf keine Tabus gebenZur Erinnerung: Deutschland ist völkerrechtlich das Land der Deutschen sowie Frankreich das […]

    Pingback von Pinochet-Film löst in Chile Straßenschlachten aus — 11. Juni 2012 @ 16:00

  437. Einer der es wissen muss, der OSZE- Antidiskriminierungsbeauftragte Massimo Introvigne , gab bekannt, dass weltweit jährlich um die 100 000 Christen ermordet werden, das ist alle drei Minuten einer. Die „Internationale Gesellschaft für Menschenrechte“ stellte fest, dass 75-80% der wegen ihres Glaubens verfolgten Menschen in der Welt Christen sind. Ein Aufschrei der westlichen Öffentlichkeit blieb aus - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/christenverfolgung/

    Kommentar von Campo-News — 12. Juni 2012 @ 06:36

  438. Die Voraussetzungen der Integration - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_voraussetzungen_der_integration/

    Kommentar von Campo-News — 12. Juni 2012 @ 06:43

  439. „Du bist ein Kinderficker, du katholische Drecksau“, schreit die ältere Frau in roten Hosen und orangenem T-Shirt, übergewichtig und unverschleiert, die mit straßen- und kneipenerprobter Stimme zwei Männern die Wahrheit verkündet: dass Muslime ganz lieb sind. Wollen nur spielen. „Vielleicht ist deine Frau ne Nutte.“ Die irgendwie autochthon oder „biodeutsch“ Aussehende scheint sich auszukennen.
    Die Polizei und ich schauen zu. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/zu_besuch_bei_den_salafisten/

    Kommentar von Campo-News — 12. Juni 2012 @ 06:46

  440. Sie sehen sich selbst als die „wahren Muslime“ und locken mit einfachen Antworten. Doch die Ideologie der Salafisten basiert auf Unterdrückung und Gewalt, schreibt unsere Gastautorin Lale Akgün. - http://www.ksta.de/html/artikel/1338997249333.shtml

    Kommentar von Campo-News — 12. Juni 2012 @ 07:09

  441. Die Deutschen sind blöd wie 3jährige, aber auch gewisse Publizisten - Jüngst hat das US-Umfrageinstitut Pew Research Center in neun europäischen Ländern Bürger zu ihren Ansichten über Europa befragt: Gerade einmal 34 Prozent gaben an, die wirtschaftliche Integration der EU habe die Lage ihres Landes verbessert. Es ist deutlich zu spüren: Das Vertrauen in das vereinte Europa schwindet.

    Es gab nur eine Ausnahme: Eine deutliche Mehrheit - nämlich 59 Prozent - der Deutschen äußerten sich positiv zur Integration. - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/eu-experten-suchen-in-bruessel-nach-weg-aus-der-euro-krise-a-838173.html

    Kommentar von Campo-News — 12. Juni 2012 @ 11:38

  442. Anlässlich des islamischen Kongresses in Köln fordert Gerd Held in seinem Leitartikel für DIE WELT vom 08. 06. 2012 den „wehrhaften Staat“ als Antwort auf radikale Salafisten. Seine Einschätzung, dass die Bundesrepublik „moralisch im Recht“ ist, wenn sie das Zeichnen und Zeigen von Mohammed-Karikaturen verteidigt, ist sicherlich treffend. Ebenfalls zu Recht warnt Held vor der Auffassung der Salafisten, sich über in Deutschland geltende Gesetze hinwegsetzen zu dürfen. Der 25-jährige Mann etwa, der in Bonn zwei Polizisten niederstach, nahm für sich in Anspruch, Polizisten zu bestrafen, weil er als Muslim das Recht dazu habe. Helds Interpretation dieses Selbstverständnisses, sein Versuch, den geistigen Hintergrund dieser Erhebung über den Rechtsstaat zu erhellen, vermag allerdings nicht zu überzeugen.

    Die gewaltsamen Ausschreitungen der Salafisten haben für Held keinen religiösen oder kulturellen Hintergrund, sondern seien Ausdruck „profaner Machtansprüche“. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/eine_kleine_radikale_minderheit/

    Kommentar von Campo-News — 13. Juni 2012 @ 06:22

  443. Grüne fordern „weltoffene“ Visavergabe - http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5d559602afa.0.html

    Kommentar von Campo-News — 15. Juni 2012 @ 15:42

  444. Arbeitserlaubnis statt Ausweisung: Die USA entschärfen ihre Vorschriften für junge Immigranten. Auch bei einer illegalen Einreise werden bestimmte Personen künftig nicht mehr in ihre Heimat zurückgeschickt. Die Republikaner wehren sich gegen die Neuerung. - http://www.spiegel.de/politik/ausland/immigranten-usa-lockern-regeln-fuer-junge-einwanderer-a-839181.html

    Kommentar von Campo-News — 16. Juni 2012 @ 08:06

  445. Islamophobie
    Kampfbegriff des kommenden Kalifats - http://web.tuomi-media.de/dno2/Dateien/NO312-7.pdf

    Kommentar von Campo-News — 18. Juni 2012 @ 08:41

  446. Die Chinesen sind unglaublich hungrig. Ein 22-jähriger Werber in Schanghai arbeitet 18 Stunden am Tag und würde am liebsten noch sechs weitere dranhängen. Sein Counterpart in New York oder Berlin lässt um 18:30 Uhr den Stift fallen, weil er zum Grillen verabredet ist. Es war aber schon immer so: Große Reiche scheitern an ihrer Dekadenz. - http://www.cicero.de/berliner-republik/amir-kassaei-iranischer-werbezar-deutsche-sind-zu-weich/49722?seite=3

    Kommentar von Campo-News — 18. Juni 2012 @ 12:08

  447. Interessant, die Aussage «Özil ist garantiert kein Deutscher! Ein Stück Papier ändert nicht die Abstammung.» soll “rassistische Hetze sein. Na dann…

    Kommentar von Campo-News — 19. Juni 2012 @ 09:35

  448. Grausamer Mosebach - Vom Wert des Verbietens - http://www.fr-online.de/kunst/kunst-und-religion-vom-wert-des-verbietens,1473354,16414828,view,asFirstTeaser.html Es wird das soziale Klima fördern, wenn Blasphemie wieder gefährlich wird.

    Wo leben wir eigentlich?

    Kommentar von Campo-News — 19. Juni 2012 @ 17:39

  449. Anders der Rapper Bushido: Er hat nach eigenen Angaben bereits 27 Punkte in Flensburg und wurde durch Beleidigung anderer Verkehrsteilnehmer auffällig, wie die „Bild“ berichtet. Auch die Geschwindigkeitsüberschreitungen liegen bei ihm nicht mehr im Bereich einer Bagatelle: „Einmal war ich 132 km/h zu schnell“, so der Rapper gegenüber der Zeitung. Bushido musste nicht nur seinen Führerschein abgeben, sondern sich jetzt auch noch auf seine Verkehrstauglichkeit untersuchen lassen.

    „Einmal war ich 132 km/h zu schnell“: Bushido gibt Führerschein ab und muss zum Idiotentest - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/panorama/welt/einmal-war-ich-132-km-h-zu-schnell-bushido-gibt-fuehrerschein-ab-und-muss-zum-idiotentest_aid_770440.html

    Kommentar von Campo-News — 21. Juni 2012 @ 07:06

  450. Schweiz: “Nur noch Nothilfe für Asylsuchende” - http://bazonline.ch/schweiz/standard/Nur-noch-Nothilfe-fuer-Asylsuchende/story/10080173

    Kommentar von Campo-News — 21. Juni 2012 @ 07:47

  451. Ich muss mich von niemandem abgrenzen wie anscheinend die türkischstämmige Journalistin Mely Kiyak. Sie schreibt in einem wohl launig gemeinten Artikel: “In Deutschland wäscht man sich zu selten. Warum sonst riecht es in den öffentlichen Verkehrsmitteln so scheußlich? Wo doch ein Stück Seife wenige Cents kostet und wochenlang schäumt?” Das sind zwar Vorurteile pur, fast Rassismus, aber niemand protestiert, denn das kommt von einer Migrantin, einem vermeintlichen Opfer. - http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/politischesfeuilleton/1789516/

    Kommentar von Campo-News — 21. Juni 2012 @ 10:48

  452. Eine schon 2004 beschlossene EU-Richtlinie sieht unter anderem vor, dass auch der “erweiterte Familienkreis” - also Onkel, Tanten, Cousinen und Cousins - das Recht auf Aufenthalt in dem Land hat, in dem bereits ein anderes Familienmitglied lebt. - http://www.rp-online.de/politik/deutschland/verstosses-gegen-buergerrecht-auf-freizuegigkeit-1.2880623

    Kommentar von Campo-News — 22. Juni 2012 @ 17:22

  453. Bestechungsvorwurf durch türkischen Verein, doch wohl das Gegenteil ist richtig. Schon vorher musste die Polizei kommen - http://www.soester-anzeiger.de/sport/regionalsport/kreis-soest/skandal-kreisliga-boenen-soll-meistertitel-erkauft-haben-2363317.html

    Kommentar von Campo-News — 22. Juni 2012 @ 19:12

  454. Zehn Jahre nach dem Pisa-Schock können fast 20 Prozent der 15-Jährigen immer noch nicht richtig lesen und Texte verstehen! - http://www.bild.de/politik/inland/bildung/jeder-fuenfte-15jaehrige-kann-nicht-richtig-lesen-24803374.bild.html

    Kommentar von Campo-News — 23. Juni 2012 @ 07:41

  455. Den Entschluss zu einem Anschlag könnten sie kurzfristig oder spontan fassen, meint Ziercke: „Die Täter handeln dabei in Übereinstimmung mit den dschihadistischen Zielen ihrer Leitfiguren, deren Ideologie sie meist über das Internet konsumiert und verinnerlicht haben.“

    Brisantes Papier: BKA warnt vor Anschlägen radikaler Salafisten schon „bei geringem Anlass“ - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/deutschland/brisantes-papier-bka-warnt-vor-anschlaegen-radikaler-salafisten_aid_772013.html

    Kommentar von Campo-News — 24. Juni 2012 @ 12:30

  456. Der Konflikt zwischen Schule und Elternhaus ist das Letzte, woran ich dabei denke - http://eltern.t-online.de/urteil-keine-befreiung-vom-schwimmunterricht-fuer-muslimische-schuelerinnen-/id_57468024/index

    Kommentar von Campo-News — 26. Juni 2012 @ 08:38

  457. Bayern will mit islamischer Schattenjustiz aufräumen

    Vor allem Frauen leiden unter den selbst ernannten Friedensrichtern und patriarchalischen Imamen. Bayerns Justizministerin Beate Merk will jetzt Licht in das Dunkel der Scharia-Gerichte bringen. - http://www.welt.de/politik/deutschland/article107275025/Bayern-will-mit-islamischer-Schattenjustiz-aufraeumen.html

    Kommentar von Campo-News — 26. Juni 2012 @ 18:32

  458. Europa mag noch geringfügige “Polizeiaufgaben” durchführen können, aber keinen Krieg. Bis 2020 oder 2030 könnten die Verbreitung von Massenvernichtungswaffen und die Existenz von gescheiterten Staaten in der Nähe der europäischen Grenzen, also in Nordafrika und im Nahen Osten, durchaus eine ernsthafte Bedrohung darstellen, und Europa wird vielleicht nicht mehr unbegrenzt auf die Nato zählen. Doch gegenwärtig besteht kein politischer Wille, die notwendigen Verteidigungskräfte für die bevorstehenden Gefahren bereitzustellen. - http://www.welt.de/kultur/article106673512/Das-Ende-der-Euro-Zone-naht-und-auch-das-der-EU.html

    Kommentar von Campo-News — 27. Juni 2012 @ 13:23

  459. Die Italien-Sehnsucht der Deutschen endete am 17. Juni 1970. Beim Jahrhundertmatch, der Mutter aller Turnierspiele, ging die Fußball-Beziehung zwischen beiden Länder zu Bruch. Das legendäre Halbfinale in Mexiko mit der spektakulärsten Verlängerung der WM-Historie, das 4:3 der Italiener über Seeler, Müller, Overath und Co. war die Zäsur.

    ANZEIGE
    In dem Spiel wälzten sich die Azzurri fast über die gesamte reguläre Spielzeit am Boden, um das frühe 1:0 durch Spielverzögerung über die Zeit zu bringen. Ich war vier Jahre alt, Fußball war noch ein fernes Ding. Aber nach der Partie hörte ich bei uns auf der Straße erstmals das abwertende Wort “Itaker”. Seitdem galten die italienischen Fußballer in Deutschland als Meister der Schauspielerei und Italien nicht mehr als das Land, wo die Zitronen blühen.

    Ein Jahr später spielte Inter Mailands Roberto Boninsegna im Europacup-Duell auf dem Bökelberg bei Borussia Mönchengladbach den sterbenden Schwan, weil er von einer Colabüchse getroffen worden war. Wie tot sank er nieder und ließ sich vom Platz tragen. Im Rückspiel war Boninsegna immerhin schon wieder so fit, dass er dem Gladbacher Ludwig Müller das Schien- und Wadenbein brechen konnte.

    Gleichzeitig wurde Francis Ford Coppolas bildgewaltiges Werk “Der Pate” in den deutschen Kinos zum Kassenschlager. Aus der Melange von beidem entstand das Bild, das bis heute die gängigen Vorurteile über Italien und den italienischen Fußball beherrscht. Irgendwie korrupt, mit allen Wassern gewaschen. Boninsegna und Marlon Brando als Don Vito Corleone sind die “role models” gewesen. - http://www.spiegel.de/sport/fussball/em-2012-deutschland-gegen-italien-ein-duell-mit-grosser-historie-a-840919.html

    Kommentar von Campo-News — 27. Juni 2012 @ 14:58

  460. Willy Brandt ist ein gutes Beispiel für eine solche Art von deutschem Patriotismus, auch wenn zu seiner Zeit die Mülltrennung nicht so populär war. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/ein_loblied_auf_den_patriotismus/

    Kommentar von Campo-News — 28. Juni 2012 @ 07:22

  461. Niebel völlig durchgeknallt - In Anbetracht der Vorbehalte gegenüber der streng religiös orientierten Muslimbruderschaft sagte Niebel dem Magazin „Cicero“: „Vielleicht sollten gerade wir in Deutschland uns da ein bisschen mit Kritik zurücknehmen – immerhin handelt es sich bei CDU und CSU ja auch um christliche Parteien. Warum also nicht auch mit einer moderaten islamischen Partei Gespräche führen.“

    Sieg Muslimbrüder in Ägypten: Niebel warnt vor Berührungsängsten mit Islamparteien - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/deutschland/nach-wahlsieg-der-muslimbruderschaft-in-aegypten-niebel-warnt-vor-beruehrungsaengsten-mit-islamparteien_aid_774041.html

    Kommentar von Campo-News — 28. Juni 2012 @ 07:50

  462. Asiatisches Geschäftsessen: Tiere schauen dabei zu, wie sie selbst lebend gegessen werden. Sie glauben das nicht? Wenn Sie starke Nerven haben, dann schauen Sie sich diese »kulturelle Bereicherung« einmal ganz genau an. - http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/die-videos-ganz-frisch-tiere-lebend-essen.html;jsessionid=B043D6C922A413B55ADC5CE9E28BD4CC

    Kommentar von Campo-News — 28. Juni 2012 @ 15:18

  463. Ansar-Dine-Sprecher Sanda Ould Boumana sagte der Nachrichtenagentur AFP, die Gruppe wolle noch am Samstag “ohne Ausnahme jedes Mausoleum in der Stadt zerstören”. Dies sei ein Auftrag “im Namen Gottes”. “Wir sind alle Muslime. Was ist die UNESCO?”, sagte Boumana.

    weiter lesen: http://web.de/magazine/nachrichten/ausland/15700086-islamisten-zerstoeren-unesco-weltkulturerbe-timbuktu.html#.A1000145

    “All dies ist Sünde”: Mit Spitzhacken und Kalaschnikows ziehen Islamisten durch Timbuktu und zerstören ein bedeutsames Grabmal nach dem anderen. Die Mausoleen der Stadt im Norden Malis zählen zum Weltkulturerbe. Die Staatengemeinschaft ist empört - und wird von den Radikalen noch verspottet. - http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamisten-in-mali-zerstoeren-noch-mehr-weltkulturerbe-staetten-a-841967.html

    Kommentar von Campo-News — 1. Juli 2012 @ 10:23

  464. Die Italiener zeigten, wie und um was es geht. Sie sangen mit Begeisterung und Leidenschaft, die sich dann auf dem Platz fortsetzte: „Lasst uns die Reihen schließen, wir sind bereit zum Tod. Italien hat gerufen!“

    Wir Deutschen bringen es noch nicht einmal fertig, eine der schönsten und friedlichsten Hymnen der Welt zu singen: „Einigkeit und Recht und Freiheit . . . Brüderlich mit Herz und Hand“. - http://www.bild.de/politik/kolumnen/peter-hahne/wer-fuer-sein-land-nicht-singt-tut-sich-mit-siegen-schwer-24940506.bild.html

    Kommentar von Campo-News — 1. Juli 2012 @ 12:19

  465. Die Gründe für den extremen Anstieg der Einbruchsdelikte sieht der ehemalige Kölner Oberstaatsanwalt und frühere Leiter der Abteilung Organisierte Kriminalität, Egbert Bülles, in der Öffnung der Grenzen in Europa. „Mit dem EU-Beitritt Bulgariens und Rumäniens hat sich die Situation rapide verschlimmert“, sagt Bülles. „Das größte Problem sind einschlägig bekannte Roma-Clans.“

    Immer mehr Einbrüche: Invasion der Einbrecherbanden - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/panorama/welt/immer-mehr-einbrueche-invasion-der-einbrecherbanden_aid_775554.html

    Kommentar von Campo-News — 1. Juli 2012 @ 14:11

  466. Die Geschichte der Familie Bui erzählt die Geschichte der vietnamesischen Einwanderer im Kleinformat – die Geschichte der erfolgreichsten Migrantengruppe in Deutschland. Eine Gruppe, die nicht klagt, sich weder benachteiligt noch beleidigt fühlt. Deren Kinder zu 40 Prozent das Abitur erreichen – unter den autochthonen Deutschen sind es rund 29 Prozent -, die überdurchschnittlich oft bei Mathematikolympiaden gewinnen und Medizin studieren. In Brandenburg besuchen sensationelle 74 Prozent der vietnamesischen Kinder ein Gymnasium. Trotzdem kommen vietnamesische Einwanderer auf dem Integrationsgipfel nur am Rand vor, Migrationsforscher widmen ihnen kaum Studien. Beim „Bundesamt für Migration und Flüchtlinge“ bedauert man: Es gebe leider keine Untersuchungen darüber, warum sich Einwanderer aus Vietnam so gut integrieren. Auch keine Vergleichsstudien zwischen asiatischen und beispielsweise arabischen Einwanderern. Man könne, sagt eine Sprecherin des Amtes, eigentlich nur auf eine großangelegte Untersuchung verweisen: „Muslimisches Leben in Deutschland“. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/klug_ehrgeizig_unsichtbar_teil1/

    Kommentar von Campo-News — 1. Juli 2012 @ 15:02

  467. Im vergangenen Jahr kamen 663.000 Kinder lebend zur Welt, 15.000 oder 2,2 Prozent weniger 2010. Das waren noch nicht einmal halb so viele wie 1964. Damals wurden knapp 1,4 Millionen Babys in Deutschland geboren, es war das Jahr mit den meisten Geburten seit 1946.

    Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden aufgrund vorläufiger Ergebnisse mitteilte, starben im vergangenen Jahr 852.000 Menschen, ein leichter Rückgang um 0,7 Prozent. Auch die Zahl der Eheschließungen ging 2011 zurück, um 4000 oder 1,1 Prozent auf 378.000.

    Schon seit 40 Jahren sterben in Deutschland mehr Menschen als Kinder geboren werden. 2011 ist die Einwohnerzahl in Deutschland aber trotzdem gestiegen, denn es kamen deutlich mehr Zuwanderer ins Land. Es zogen insgesamt rund 279.000 mehr Menschen nach Deutschland als abwanderten. Das ist die höchste Zahl seit zehn Jahren. - http://www.welt.de/politik/deutschland/article107621106/Deutsche-bekommen-so-wenig-Kinder-wie-nie-zuvor.html

    Kommentar von Campo-News — 2. Juli 2012 @ 11:56

  468. Bundeskanzlerin Angela Merkel ist verwundert darüber, wie sorglos viele Bürger trotz der Finanzkrise in Europa und der angespannten Lage in die Zukunft blicken. Das gelte besonders für die Aussichten der deutschen Unternehmen. Die Grundsorge, ob die deutsche Wirtschaft angesichts der Globalisierung in zehn Jahren noch so stark sein werde wie heute, beunruhige viele Menschen nicht so sehr, sagte Merkel.

    Diesen Optimismus ihrer Landsleute kann Merkel offenbar nur bedingt nachvollziehen. Es herrsche die Haltung vor, dass Deutschland auf einem guten Niveau lebe und das schon irgendwie erhalten werde. “Das hat mich verwundert.” Die Kanzlerin äußerte sich am Montag in Berlin bei der Vorstellung des von ihr herausgegebenen Buches “Dialog über Deutschlands Zukunft”. Sie selbst treibe die Frage, wovon Deutschland in Zukunft leben wolle, dagegen durchaus um.

    Merkel hat vor einem Jahr einen Dialog mit Wissenschaftlern und Bürgern über drei Fragen zum Zusammenleben, zu den Lebensgrundlagen und zur Bildung gestartet und die Ergebnisse nun von dem Journalisten Christoph Schlegel aufschreiben lassen.

    jok/dpa

    Kommentar von Campo-News — 2. Juli 2012 @ 14:36

  469. Verkannt, verspottet, geächtet – EU-Beamte müssen viel Kritik einstecken. Ihr Bild in der Öffentlichkeit ist – vornehm ausgedrückt – verbesserungsfähig. Viele Bürger halten die Brüsseler Bürokratie für teuer und ineffizient. Ihre Beamten stehen in dem Ruf, viel Geld für wenig Arbeit zu bekommen. Und dazu jede Menge Vergünstigungen.

    Zulagen, Reisekosten, Extraurlaub: Die luxuriöse Arbeitswelt der EU-Beamten - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/finanzen/news/zulagen-reisekosten-extraurlaub-die-luxurioese-arbeitswelt-der-eu-beamten_aid_776052.html

    Kommentar von Campo-News — 2. Juli 2012 @ 17:11

  470. 23 Jahre ist das her. Es gab noch keine EU und keinen Euro, keinen Maastrichter Vertrag und kein Schengener Abkommen. Vor allem jedoch gab es keine Eurokrise. Doch während der Front National bei den französischen Parlamentswahlen im vergangenen Monat im ersten Wahlgang 13,6 Prozent der Stimmen erzielen konnte, fristen die deutschen Republikaner nur noch ein Sekten-Dasein. - http://www.tagesspiegel.de/meinung/euro-krise-deutschland-ist-reif-fuer-den-rechtspopulismus/6824808.html

    Kommentar von Campo-News — 2. Juli 2012 @ 18:05

  471. Alle mehrheitlich muslimischen Länder befänden sich unter den ersten fünfzig Staaten, die Christen verfolgen, sagt Rita Breuer. “Je intensiver die religiöse Ausprägung eines islamischen Staatswesens ist, desto schlechter ist die Lage der Christen.” Die beiden großen Kirchen in Deutschland gingen allerdings tendenziell davon aus, der Islam habe dieselben Werte und Grundideen wie das Christentum. Das sei eine Form von Blauäugigkeit und Selbstverliebtheit - http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft.html?&newsaction=detail&newsid=5564

    Kommentar von Campo-News — 3. Juli 2012 @ 10:05

  472. Grünen-Fraktionschefin Renate Künast sagte bei der Vorstellung des Papiers: “Wir wollen Druck machen.” Es sei schon zu viel Zeit verstrichen, ohne dass Muslime die gleichen Rechte wie Christen und jüdische Gemeinschaften hätten. Muslime sollen sich in Deutschland unabhängig von ihrem Herkunftsland religiös organisieren können, heißt es in dem Papier. - http://www.welt.de/politik/deutschland/article107912782/Die-Gruenen-wollen-den-Islam-einbuergern.html

    Volker Beck, parlamentarischer Geschäftsführer der Grünen-Bundestagfraktion, sieht in der Anerkennung des Islam als Religionsgemeinschaft einen wichtigen Schritt für das “Zusammenwachsen unserer Gesellschaft”. Die Gründung und Anerkennung muslimischer Religionsgemeinschaften werde einen “mehrjährigen Prozess” erfordern. Bis zu entsprechenden Entscheidungen müssten daher schnelle “Übergangslösungen” gefunden werden.

    Als ein Beispiel nannten Künast und Beck die für das kommende Jahr geplante Einführung des Islamunterrichts an Schulen in Nordrhein-Westfalen.

    “Das Papier zeigt, was wir machen würden, wenn wir an der Regierung wären”, sagte Beck und stellte noch einmal fest. “Der Islam gehört zu Deutschland. Das ist ein Fakt.”

    Kommentar von Campo-News — 5. Juli 2012 @ 15:45

  473. FAST NIEMAND interessiert sich für das Tierleid: “”Es geht hierbei nicht um die Frage des Schächtens grundsätzlich, es soll aber möglichst tierschutzgerecht geschehen”, betont Strack-Schmalor. Das sei unter anderem mit der Fixationseinrichtung mit Ketten nicht möglich. Zudem seien “annähernd die Hälfte der kontrollierten Schächtungen beanstandet worden“. http://www.mittelhessen.de/lokales/topnews_aus_mittelhessen/769887_Schaechten_in_Werdorf_Moscheevereine_kritisieren_Kreis.html

    Kommentar von Campo-News — 5. Juli 2012 @ 16:09

  474. Was wäre denn die Alternative?

    Sarrazin: Die Alternative ist: aufhören mit der Retterei. Italien, Frankreich, Spanien und Griechenland haben alle Instrumente, die aus ihnen mittelfristig Länder wie Deutschland oder Österreich machen, in ihrer eigenen Verfügung. Die ganze Retterei dient nur dazu, die Lücken zu schließen, die dadurch aufgerissen werden, dass diese Länder intern nicht die nötigen finanzpolitischen Entscheidungen und Reformen hinkriegen. Faktisch ist der ESM ein Missbrauch, um südeuropäischen Konsum mit nordeuropäischen Ressourcen zu finanzieren. Das ist der Kern des ESM. http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/1262335/Sarrazin_Aufhoeren-mit-der-Retterei

    Kommentar von Campo-News — 8. Juli 2012 @ 06:31

  475. 453 ausländische Schüler konnten im Schuljahr 2011/2012 nur ihre Heimatsprache, 33 Prozent mehr als im Vorjahr. - http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/immer-mehr-schueler-sprechen-kein-deutsch-article1501906.html

    Kommentar von Campo-News — 16. Juli 2012 @ 14:52

  476. Gegen das öffentliche Urinieren von Zigeunern zu sein, gilt bei der taz schon als rassistisch - http://taz.de/Rassismus-in-Norwegen/!97403/

    Kommentar von Campo-News — 16. Juli 2012 @ 18:00

  477. Für die Unerschrockenen unter den KarriereSPIEGEL-Lesern einige Ergebnisse: Der IQ ist genetisch bedingt. Umwelteinflüsse haben einen geringeren Effekt, der mit dem Alter auch noch abnimmt. - http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/wie-intelligenz-die-berufschancen-beeinflusst-a-844713.html

    Kommentar von Campo-News — 17. Juli 2012 @ 19:00

  478. Doch von Seiten der ägyptischen Behörden tat sich seither nichts. Obwohl in jüngster Zeit auch wieder Frauen Übergriffe auf dem Tahrir-Platz anprangerten, wurde noch kein einziger Täter gefasst. Vielmehr macht die Polizei geltend, dass inmitten von unzähligen Demonstranten die Täter nicht auszumachen seien.
    Die in Kairo ansässige Frauenrechtsgruppe Nasra nahm Anfang Juni die Aussage einer jungen Ausländerin auf. „Plötzlich haben die Männer um uns herum angefangen, uns überall anzufassen“, erzählte sie der Nichtregierungsorganisation. „Die Männer haben mir die Hose heruntergezogen und mich mit ihren dreckigen Fingern vergewaltigt.“ Die Männer hätten sich „wie Löwen um ein totes Stück Fleisch“ gerissen.

    Übergriffe auf dem Tahrir-Platz in Ägypten: Der Platz der Freiheit in Kairo wird zum Ort der sexuellen Gewalt - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/ausland/uebergriffe-auf-dem-tahrir-platz-in-kairo-der-platz-der-freiheit-wird-zum-ort-der-sexuellen-gewalt_aid_783554.html

    Kommentar von Campo-News — 18. Juli 2012 @ 07:14

  479. Alles Aspekte, die in der muslimischen Community kaum eine Beachtung bekommen. Stattdessen kursieren dort immer noch zahlreiche obskure Gutachten, die mit subjektiven, unbelegten Meinungen von Ärzten und abhängigen, nicht ernst zu nehmenden wissenschaftlichen Quellen die positiven Folgen von Beschneidungen propagieren.

    Im Gegensatz dazu setzt sich die jüdische Gesellschaft seit Jahren mit dem Thema Beschneidung öffentlich auseinander. Die israelische Zeitung “Ha’aretz” veröffentlichte eine Umfrage von 2006, wonach knapp drei Prozent der jüdischen Eltern die Beschneidung verweigern und 16 Prozent gerne auf den Eingriff verzichten würden, wenn der gesellschaftlichen Druck nicht wäre. Solche Debatten sucht man vergeblich in den muslimischen Gesellschaften. - http://www.welt.de/debatte/kommentare/article108321226/Muslime-muessen-endlich-offener-diskutieren.html

    Kommentar von Campo-News — 19. Juli 2012 @ 11:43

  480. Es gibt keine natürlichen Unterschiede in der Intelligenz. Und wer behauptet, es gäbe sie, ist fast schon ein Nazi. „Thilo Sarrazin hat in der Öffentlichkeit so getan“, erklärte Sigmar Gabriel 2010, „als würden sich Intelligenz und Dummheit und Fleiß und Leistungsverhalten genetisch vererben, und wer das sagt, der ist natürlich ganz nah an den ganzen Rassentheorien, die in den letzten hundert Jahren viel Verderben produziert haben. Damit verstößt er gegen elementare Wertvorstellungen der Sozialdemokraten. Ich glaube übrigens, auch gegen elementare Wertvorstellungen unserer Verfassung.“ http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_natur_ist_gut/

    Kommentar von Campo-News — 20. Juli 2012 @ 20:02

  481. Sarrazin-Interview - Sie haben schon 2010 mit Ihrem islamkritischen Buch „Deutschland schafft sich ab“ den Zorn vieler Bürger auf sich gezogen. Mit dem Euro-Buch polarisieren Sie wieder. Fürchten Sie nicht, dass Ihnen mal jemand eine Tracht Prügel verpasst?
    Nur von einer Minderheit der Bürger erfahre ich Zorn, von einer großen Mehrheit Zustimmung in allen Abstufungen bis hin zur Begeisterung. Physisch bedroht fühle ich mich nicht. Ich schreibe mir aber durchaus sozialen Mut zu, weil ich es ertrage, mit meiner Meinung auch allein zu sein. Dadurch kann ich großem Druck widerstehen. Wissen Sie, in 35 Jahren Finanzpolitik kann man nur erfolgreich sein wenn man als Einzelner gegen die Vielen stehen kann, die nur Geld von einem wollen. Den Meisten begründe ich inhaltlich, weshalb ihre Geldforderung unsinnig ist. Übrigens entsteht echter Fortschritt meist aus zunächst abgelehnten Einzelmeinungen. - http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Euro-Interview-Exklusiv-Sarrazin-Finanzminister-Schaeuble-ist-eine-Fehlbesetzung-1948443

    Kommentar von Campo-News — 24. Juli 2012 @ 06:58

  482. “Ich hätte das gerne gemacht”, sagte Halil S. über seine Berufspläne. Er sei in Gelsenkirchen geboren und aufgewachsen, habe Abitur, seinen Zivildienst in einem Seniorenheim absolviert und in Bochum einen Bachelor-Titel in einem Management-Studium erworben. Die Bewerbung ist auch in den Gerichtsakten dokumentiert.

    Der verhinderte Polizist bekam später dennoch mit der Polizei zu tun - Halil S. muss sich mit drei weiteren Angeklagten vor Gericht verantworten. Sie sollen die “Düsseldorfer Zelle” des Terrornetzwerks al-Qaida gebildet und einen großen Terroranschlag in Deutschland geplant haben. - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/terror-prozess-in-duesseldorf-angeklagter-wollte-polizist-werden-a-846568.html

    Kommentar von Campo-News — 26. Juli 2012 @ 14:53

  483. 800 Roma kommen unangemeldet, um eine Hochzeit zu feiern

    Mehrere Hundert Roma besetzen seit Tagen eine Kleingemeinde im Wallis. Anwohner sind empört und beschweren sich über Abfall und Exkremente. Den Behörden sind die Hände gebunden. - http://bazonline.ch/panorama/vermischtes/Sie-kamen-unangemeldet-um-eine-Hochzeit-zu-feiern/story/17808823

    Kommentar von Campo-News — 29. Juli 2012 @ 08:25

  484. Die Probleme in Great Britain - http://www.welt.de/kultur/article113397615/Britanniens-boeses-Erwachen-bei-der-Einwanderung.html

    Kommentar von Campo-News — 6. Februar 2013 @ 13:02

  485. “Wenn mein Sohn redet, haben deutsche Frauen den Mund zu halten“ - http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/moenchengladbach/nachrichten/bahnhofsschlaeger-15-muessen-in-arrest-1.2952685

    Kommentar von Campo-News — 7. Februar 2013 @ 09:05

  486. Es werden mehr und mehr - http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/armutsmigration-zuwanderung-verschaerft-situation-von-obdachlosen-a-881444.html

    Kommentar von Campo-News — 26. Februar 2013 @ 11:42

  487. Wolfgang Röhl über das Thema Kriminalität - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/auch_deutsche_unter_den_taetern

    Kommentar von Campo-News — 26. Februar 2013 @ 13:02

  488. Romasein ein Geschäftsmodell - http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/roma-clans-elend-als-geschaeftsmodell-12092059.html

    Kommentar von Campo-News — 28. Februar 2013 @ 11:43

  489. Wurden die Angehörigen der Frau zum Bundespräsidenten eingeladen? Gab es eine Feierstunde - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/mutmasslicher-moerder-von-jobcenter-mitarbeiterin-vor-gericht-a-887246.html

    Kommentar von Campo-News — 6. März 2013 @ 15:57

  490. Kulturdolmetscher - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/voneinander_lernen_und_aufeinander_zugehen

    Kommentar von Campo-News — 7. März 2013 @ 12:12

  491. Bin Ladens Leibwächter kassiert - http://www.derwesten.de/politik/bin-ladens-ex-bodyguard-kassierte-schon-20-000-euro-vom-staat-id7064418.html

    Kommentar von Campo-News — 7. März 2013 @ 15:23

  492. Selten einen so zynischen Kommenatr gelesen, vor allem in der ersten Hälfte - http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/silke-burmester-ueber-die-gleichstellung-von-homosexuellen-a-887295.html

    Kommentar von Campo-News — 10. März 2013 @ 09:52

  493. Auch sie sind hier - http://www.focus.de/panorama/welt/best-of-playboy/menschen-und-storys/tid-29985/die-rueckkehr-der-blutrache-albanien-versinkt-in-moerderischer-gewalt_aid_936288.html

    Kommentar von Campo-News — 11. März 2013 @ 12:33

  494. Bosbach will ausweisen - http://www.focus.de/politik/deutschland/verbote-und-razzien-reichen-nicht-cdu-mann-bosbach-will-fanatische-salafisten-ausweisen_aid_939547.html

    Kommentar von Campo-News — 14. März 2013 @ 10:06

  495. Das Opfer beziehungsweise seine Freunde haben die Killer selber zu der tödlichen Busfahrt eingeladen. Daniel S. ist also in doppelter Hinsicht ein Opfer: erstens der Ausländergewalt, zweitens der Indoktrination durch Schule, Medien, Kirchen usw., die Rassismus und Ausländerfeindlichkeit als die größten aller Probleme hinstellen. Die jungen Leute wollten nett sein und mit ihrer Einladung zeigen, daß sie mit Nazis nichts zu tun haben. Anders gesagt: Die Indoktrination hat ihnen die einfachsten Überlebensinstinkte abtrainiert. - http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5bfea56e51b.0.html

    Kommentar von Campo-News — 14. März 2013 @ 17:21

  496. Neue Badekleidung. Unfassbar - http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.m-baeder-kopftuch-ok-unterhose-nicht-das-sind-die-neuen-baderegeln.df01ec72-56bc-4f9b-a57c-82a9995b094a.html

    Kommentar von Campo-News — 15. März 2013 @ 17:05

  497. Eingeladen war Bosbach zum Thema „Im Namen Allahs – was tun gegen Deutschlands Gotteskrieger?“ Seine Meinung dazu vertrat er sehr energisch: „Wer die Freiheitsrechte in diesem Land nutzt, um einen islamistischen Gottesstaat zu errichten, der hat sich das falsche Land ausgesucht.“

    Aus Angst, als ausländerfeindlich dazustehen, fehle es oft an der notwendigen Konsequenz. „Ich bin der Auffassung, dass wir eine Schutzlücke in Deutschland haben.“ Bereits im Vorfeld forderte Bosbach eine leichtere Ausweisung gewaltbereiter religiöser Fanatiker. „Es ist nicht nachvollziehbar, warum die Ausreisepflicht nur für politisch motivierte Gewalttäter gelten sollte, nicht aber auch für religiös motivierte Fanatiker“, sagte der Vorsitzende des Bundestagsinnenausschusses der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Hintergrund waren die aktuellen Razzien in der Salafisten-Szene in NRW. Focus

    Kommentar von Campo-News — 18. März 2013 @ 14:22

  498. Über Augsteins AfD-Kritik - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/jakobiner_augstein

    Kommentar von Campo-News — 19. März 2013 @ 08:53

  499. Attentats-Salafist fast im Polizeidienst - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/inhaftierter-salafist-war-offenbar-polizeianwaerter-in-bremen-a-889642.html

    “Er war der nette Junge von nebenan”, so der Vorsitzende des Clubs, Andreas Isselmann. - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/koray-d-festgenommener-salafist-wollte-polizist-werden-a-889747.html

    Kommentar von Campo-News — 19. März 2013 @ 09:57

  500. Komischerweise kann man weder bei den Grünen noch bei der SPD Mitglied anderer Parteien sein. Wer Genosse bei der SPD ist, der darf nicht Mitglied bei der FDP werden – aber Türke und Deutscher soll man gleichzeitig sein dürfen? - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/doppelte_staatsbuerger_waehlen_spd

    Kommentar von Campo-News — 24. März 2013 @ 12:12

  501. Politiker ziehen es heute vor, die anvisierten Ziele nicht auf direktem Wege zu verordnen, sondern durch das Umverteilen und Umleiten von Steuergeldern. Und das nicht nur in der Landwirtschaft. Energiepolitik soll nicht mehr für ausreichend Strom sorgen, sondern bestimmte Techniken der Energiegewinnung fördern. Bei der Entwicklungshilfe geht es immer weniger um Armut, und mehr darum, Islamisten zu beschwichtigen. Die auf Benzin erhobene Ökosteuer stützt die Rentenversicherung, die Tabaksteuer die Bundeswehr. Arbeitslosengeld II dient der Integration von Einwanderern und der Euro dem Frieden in Europa. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/zweck_und_mittel

    Kommentar von Campo-News — 25. März 2013 @ 10:58

  502. Kalt gegen Roma http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/kaltherzig_und_gemein

    Kommentar von Campo-News — 26. März 2013 @ 08:29

  503. Etwas hart und überzogen, aber man muss es kennen. Akif Pirincci: Das Muster ist immer gleich. Eine Gruppe oder die herbeitelefonierte Kumpelschaar umstellt das Opfer nach der Jagdstrategie von Wölfen, wobei die Delta- und Betatiere stets außen herum laufen und für das einschüchternde Jagdgeheul sorgen und das Alphatier nach und nach von der Beute Stücke abzubeißen beginnt, bis am Ende alle über sie herfallen und hinrichten. Die Zahl der solcherlei Weise ermordeten Deutschen wird von offiziellen Stellen bewußt geheimgehalten, es ist aber wohl nicht übertrieben, wenn man taxiert, daß es sich um die Opferanzahl eines veritablen Bürgerkrieges handelt. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/das_schlachten_hat_begonnen

    Kommentar von Campo-News — 26. März 2013 @ 08:35

  504. In den Wendejahren mochte man noch schmunzeln. Ob der Chuzpe, mit der Ion Cioaba sich 1992 eine güldene Krone schmieden und sich von den rumänischen Kalderasch-Zigeunern als König inthronisieren ließ. Als erstes Amtsgeschäft forderte der Monarch von der Bonner Bundesregierung zwanzig Tonnen Gold, wahlweise 3,5 Milliarden Mark.

    Als Akt der Wiedergutmachung für die Morde der Nationalsozialisten an seinem Volk. Andernfalls, so drohte Cioaba, werde er über eine Million seiner Untertanen als Asylanten nach Deutschland schicken. Soweit bekannt blieb der Geldtransfer auf das royale Konto aus. Ebenso wie der Massenexodus der Migranten, der womöglich nur vertagt wurde und längst keines königlichen Befehls mehr bedarf.

    Dass Zigeuner aus Südosteuropa ihre Geburtsländer immer weniger als Heimat begreifen, sondern als Wartesaal für eine Reise von Peripherie in die Zentren der Europäischen Union, war seit 2010 nicht mehr zu übersehen. Dennoch fand die stete Einwanderung bulgarischer und rumänischer Tzigani in die Ruhrgebietsstädte Dortmund und Duisburg nur als lokales Phänomen Beachtung. - http://www.welt.de/kultur/article114753394/Wer-ist-schuld-am-Elend-der-Zigeuner.html

    Kommentar von Campo-News — 26. März 2013 @ 12:24

  505. Keine Gelder für Archäologie in NRW mehr da - http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/nrw-streicht-finanzierung-von-archaeologie-und-denkmalpflege-a-891307.html

    Kommentar von Campo-News — 28. März 2013 @ 07:40

  506. 30 Prozent der Türken und Türkischstämmigen in Deutschland haben keinen Schulabschluss…………..Die Gruppe der Aussiedler schneidet im Gegensatz zu den Türken bundesweit überraschend gut ab: Nur 3 Prozent sind ohne Abschluss - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/migranten-studie-tuerken-sind-mit-abstand-am-schlechtesten-integriert-a-603294.html

    Kommentar von Campo-News — 4. April 2013 @ 07:57

  507. Eine harte, konsequente Politik gegen diese salafistischen Verfassungsfeinde sei die beste Möglichkeit, so der Abgeordnete weiter und verwies auf seinen Forderungskatalog, um den Radikalsalafismus gezielt zu bekämpfen. Tipis Forderungen umfassen sechs zentrale Punkte:

    1. Die Prüfung und Durchführung von Vereinsverboten
    2. Eine schnellere und härtere Verurteilung von Salafisten durch die deutsche Gerichte
    3. Die Schließung salafistischer Zentren der Fundamentalisten
    4. Die direkte Abschiebung ausländischer Hassprediger
    5. Einsetzung einer Task-Force zur Löschung salafistischer Internetauftritte (z.Bsp. DAWA-FFM)
    6. Präventionsarbeit und Aufklärung in Schulen und Gesellschaft gegen jegliche Art von Extremismus verstärken
    - http://www.ismail-tipi.de/inhalte/2/aktuelles/29292/erfolgreiche-festnahme-in-muenchen/index.html

    Kommentar von Campo-News — 4. April 2013 @ 13:18

  508. Sprachschwierigkieten bei Pflegekräften tödlich? Auch kulturelle Unterschiede werden angedeutet. Nicht zu fassen, dass wir nicht in der Lage sind eigene Leute auszubilden - http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/krankenversicherung/tid-30422/tausende-offene-stellen-arbeitsagentur-fischt-in-asien-nach-pflegekraeften-sprachschwierigkeiten-koennen-toedliche-folgen-haben_aid_953502.html

    Kommentar von Campo-News — 4. April 2013 @ 13:55

  509. SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück steht erneut in der Kritik. Wie die “Bild”-Zeitung am Freitag berichtet, sprach sich Steinbrück bei einer Veranstaltung am Mittwochabend in Berlin für getrennten Sportunterricht von muslimischen Mädchen und Jungen aus. “Wenn die Schulen es einrichten können, sollten sie da Rücksicht auf die religiösen Gefühle nehmen und getrennten Sportunterricht anbieten”, zitierte die Zeitung den SPD-Politiker. WELT

    Kommentar von Campo-News — 5. April 2013 @ 09:17

  510. Umgedrehter Gutmenschenrassismus, der “blacks, Latinos and Asians” auch dann als Rettungsschwimmer sucht, wenn sie es gar nicht können - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/swimmers_with_no_skills

    Kommentar von Campo-News — 6. April 2013 @ 07:42

  511. Der Deutsche Richterbund (DRB) hat in der Debatte nun zur Mäßigung aufgerufen. “Es geht nicht an, dass populistische Zwischenrufer in der Debatte den Eindruck erwecken, das Oberlandesgericht München sei eine nachgeordnete Behörde der Bundes- oder Landesregierung und müsse von dort eine klare Ansage bekommen”, sagte der DRB-Vorsitzende Christoph Frank. - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-prozess-richterbund-kritisiert-populistische-zwischenrufer-a-893169.html

    Kommentar von Campo-News — 8. April 2013 @ 15:46

  512. Necla Kelek: “Die türkische Regierung will Einfluss auf die deutsche Politik nehmen. Sie will die doppelte Staatsbürgerschaft und Visafreiheit erreichen, aber Deutschkurse für Einwanderer sollen abgeschafft werden. SPD und Grüne unterstützten dies weitgehend. Das deutsche Interesse – die Integration der Migranten – gerät dabei aus dem Fokus, es wird von Vielfalt und Teilhabe gesprochen, was aber im Kern als Vokabel für die Aufgabe des eigenen Gestaltungswillens erscheint.

    Mit der Visafreiheit würden nicht nur der Tourismus nach Deutschland erleichtert, sondern auch Heiratsmigration und unkontrollierter Zuzug. - http://www.focus.de/magazin/archiv/politik-die-deutschen-tuerken-sollen-sich-mit-dieser-republik-identifizieren_aid_936470.html

    Kommentar von Campo-News — 8. April 2013 @ 15:57

  513. Malagas Niederlage auch “Rassismus”, auch wenn das 1:2 ebenso aus einer Abseitssituation heraus erzielt wurde - http://www.focus.de/sport/fussball/championsleague/niederlage-gegen-dortmund-fc-malaga-besitzer-sieht-rassismus-im-spiel-_aid_957111.html

    Kommentar von Campo-News — 10. April 2013 @ 08:29

  514. Wolfgang Röhl - Zweitens stammt die These von der zurückgehenden Jugendgewalt m.W. von einem Menschen mit ganz langer Nase, dem Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen Christian Pfeiffer („Töpfchen-Pfeiffer“). Dessen Kriminalitäts-Expertisen halte jedenfalls ich für ungefähr so seriös wie eine von Greenpeace bestellte Studie des Öko-Instituts Freiburg über die Sinnhaftigkeit der Energiewende. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/auf_der_reeperbahn_nachts_um_halb_zwei._zur_debatte_ueber_einen_achse_beitr

    Kommentar von Campo-News — 10. April 2013 @ 09:04

  515. Die überforderte Schulleitung sprach verstehend von Einzelfällen, kümmerte sich lieber um die unterprivilegierten armen Ausgegrenzten, machte Neid auf die geistige Überlegenheit des Opfers als Ursache der Attacken aus! Und heute? Da lebt der junge Mathematikstudent in einer großen Universitätsstadt, ist aufgrund einer schwachen Sehleistung auf Bus und Bahn angewiesen, wird nie einen Führerschein machen können, aber immer auf verträumte Art und Weise ein “was guckst Du” riskieren. Und seine Mutter lebt in ständiger Sorge, das furchtbare Schicksal der Mütter von Johnny K. oder Daniel S. erleiden zu müssen. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/was_guckst_du1

    Kommentar von Campo-News — 11. April 2013 @ 08:11

  516. Die Muslimverbände bagatellisieren nicht nur den Rassismus-Begriff, sie schlagen auch Kapital aus dem Schreckenswort. Es wird zum Knüppel gegen Kritik und verschleiert eigene Ressentiments.von Necla Kelek - http://www.taz.de/Muslime-missbrauchen-Rassismusbegriff/!31846/

    Dazu passt auch - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/peer_steinbrueck_und_der_integrationspolitische_amoklauf_der_spd
    Einer sozialdemokratischen Partei, die sich auf Drängen ultrareligiöser Hardliner darauf einlässt, Geschlechtertrennung zu praktizieren, muss man die Einführung der Rassentrennung wohl letztlich auch zutrauen.

    Und: “Erwarten Sie, dass ich mich mit meinen potentiellen Henkern an einen Tisch setze?” - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/erwarten_sie_dass_ich_mich_mit_meinen_potentiellen_henkern_an_einen_tisch_s

    Und dieser “Rap-Vorfall” - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/fick_den_richter_nur_gott_kann_mich_richten

    Kommentar von Campo-News — 12. April 2013 @ 06:50

  517. Solange Europa von der Mehrheit abweichende Lebensweisen nicht stärker toleriert, besonders was die Religion angeht, muss es zwangsläufig zu einer neuen Inquisition und einem Holocaust kommen”, sagte Gül vorgestern auf einer Konferenz für “Migration, Islam und Multikulturalismus”, an der Hacettepe Universität. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/guel_guelle

    Und hier Bilder des heutigen - http://www.yfas.org/projekt/die-opfer.html

    Kommentar von Campo-News — 15. April 2013 @ 06:57

  518. Dabei ist Ines-Maria auch ganz konsequent – denn den Türken im Haus gegenüber hat sie bis heute noch nicht das „Du“ angeboten. Das wäre auch nicht von gleich zu gleich, im Gegenteil, die Familie mit 24 Stunden am Tag laufenden Fernseher stört entschieden beim Aufbau eines lupenreinen Freiburger Grünmilieus. Nur feinere Geister als Ines-Maria verstehen die Türkenfamilie im Viertel besser zu werten und zu verkaufen, nämlich als wahre Bereicherung zu einem Milieu, das sich nicht „abschottet“ und weltoffen ist. Schwärmerisch berichten feinere Geister als Ines-Maria dann so lange von der Artenvielfalt im Viertel, bis sie schulpflichtige Kinder kriegen, die mit den Kindern des türkischen Müllmanns von gegenüber die gleiche Grundschule besuchen sollen. Da tauchen verschämte Ausflüchte für Gastschulanträge oder Privatschulenvorsprechen auf wie: „ADS meiner Kinder muss entsprechend berücksichtigt werden, das, glaube ich, kann diese Schule nicht leisten.“ Oder wahlweise: „Wenn es nur eine richtige Gemeinschaftsschule wäre, das ist ja eine tolle Sache, aber so, nein, ich weiß nicht, das ist doch verwässert!“.

    Distanz zum türkischen Müllmann von Gegenüber wird übrigens auch gerne in der Quotenfrage gehalten. Einerseits diskutieren feinere Geister zwar untereinander ganz gerne Feinheiten, aber mit dem Türken erst gar nicht darüber. Und anderseits setzt sich eine Ines-Maria mit ihrem ganzen, patenten Herzen für Frauenquoten in Aufsichtsräten und unter Zuhältern ein – aber nein, ein Pochen auf eine Frauenquote bei der städtischen Müllabfuhr ist ihr noch nicht in den Sinn gekommen. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/wir_du_sager

    Kommentar von Campo-News — 16. April 2013 @ 07:49

  519. Doch Moral fühlt sich nicht nur gut an, sie verschafft auch eine wunderbare rhetorische Ausgangposition, mit der man etwaige Gegenargumente im Keim ersticken kann: Wer es wagt, zumindest in Erwägung zu ziehen, ob Atomkraft vielleicht doch eine sinnvolle Übergangstechnologie ist, wer – wie der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler – darauf hinweist, dass es notwendig sein könnte, die Freiheit der Handelswege, also wirtschaftliche Interessen, mit militärischen Mitteln zu verteidigen, wer vorsichtig andeutet, dass das derzeitige Hartz-IV-System die Menschen nicht unbedingt ins Elend stürzt, sondern vielleicht sogar zu wenig Anreize setzt, um sich um eine bezahlte Arbeit zu bemühen, wer gegen Quotenregelungen argumentiert und dafür, dass Einwanderungspolitik sich an den Interessen des aufnehmenden Staates zu orientieren hat, der bekommt umgehend den geballten Zorn der Empörten und Selbstgerechten zu spüren.

    Und da Hypermoralisten in dem Bewusstsein leben, das Gute an sich zu vertreten, sind etwaige Kritiker gnadenlos zum verbalen Abschuss frei gegeben und werden je nach dem als neoliberal, kapitalistisch, militaristisch, sexistisch oder zumindest als verantwortungslos gebrandmarkt. Und wenn all das nicht hilf, kann man ja immer noch versuchen, ihr Gedankengut als „rechts“ zu entlarven. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/an_die_stelle_der_religion_ist_die_moral_getreten

    Kommentar von Campo-News — 18. April 2013 @ 06:33

  520. Vereinte Nationen wollen Sarrazin verfolgen - http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5cee58bb575.0.html

    Kommentar von Campo-News — 18. April 2013 @ 08:22

  521. Warum nicht gleich türkische Richter in deutschen Gerichtssälen? - http://www.focus.de/magazin/archiv/politik-warum-nicht-gleich-tuerkische-richter-in-deutschen-gerichtssaelen_aid_954889.html

    Kommentar von Campo-News — 20. April 2013 @ 06:18

  522. Dominik Brunner-Stiftung verteidigt Hoeness - http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.dominik-brunner-stiftung-vorbildfunktion-offener-brief-an-uli-hoeness.350b51da-cb89-4e64-b574-d13bf3490a0c.html

    Kommentar von Campo-News — 27. April 2013 @ 08:56

  523. Jeder zweite Deutsche hält den Islam für eine Bedrohung. 50 Prozent, der Deutschen sind zudem überzeugt, dass der Islam nicht nach Deutschland passt. Dieser Ansicht sind auch 18 Prozent der Muslime in Deutschland und 25 Prozent der Befragten in der Türkei. Zu diesem Ergebnis kommt der neue “Religionsmonitor” der Bertelsmann Stiftung, dessen Zahlen der “Welt am Sonntag” exklusiv vorliegen.

    Er zeigt: Die Hälfte der Bevölkerung teilt nicht die Auffassung von Ex-Bundespräsident Christian Wulff, dass der Islam nach Deutschland gehöre. Auch international wird der Islam als eine Bedrohung wahrgenommen: 76 Prozent der Israelis, 60 Prozent der Spanier, 50 Prozent der Schweizer und 42 Prozent der US-Amerikaner schätzen ihn als gefährlich ein.

    Die WELT

    Kommentar von Campo-News — 27. April 2013 @ 14:01

  524. Wer über Sarrazin bei der UN richtete - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/lupenreine_antirassisten

    Kommentar von Campo-News — 3. Mai 2013 @ 06:57

  525. Schariagerichte in GB - http://www.rp-online.de/politik/ausland/scharia-justiz-erobert-grossbritannien-1.2638409

    Kommentar von Campo-News — 3. Mai 2013 @ 18:50

  526. Der Vollständigkeit halber. Ich weiß nicht, was daran ist - http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/nsu-prozess-erster-klasse-begraebnis-fuer-die-wahrheit.html

    Kommentar von Campo-News — 7. Mai 2013 @ 12:46

  527. Frau Böhmer denkt wieder mittelmäßig: nicht die Förderung muss Prorität haben, sondern ihre Vorabauswahl - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/boehmer-warnt-vor-deutsch-defizit-bei-migranten-kindern-a-899400.html

    Kommentar von Campo-News — 13. Mai 2013 @ 07:41

  528. In türkischen Medien wurde allerdings sehr wohl darüber berichtet – mit Zitaten, die auch in Stuttgart interessiert zur Kenntnis genommen wurden. „Die Ministerin vertritt die Türkei in Deutschland sehr gut“, lobte ein lokaler Funktionär in Urfa. „Die türkische Schwester, die ein Amt in Deutschland bekleidet, macht uns stolz.“ Ob Öney dieses Amtsverständnis teile oder widersprochen habe? „Ihre Wortwahl war es nicht“, stellte ihr Sprecher auf StZ-Anfrage klar. Eine „Zensur der überschwänglichen Wortwahl“ eines türkischen Kommunalpolitikers stehe der Ministerin freilich nicht zu. Sie selbst wurde mit der Zusage zitiert, man werde „unseren Beitrag dazu leisten“, dass Urfa sich kulturell und touristisch weiterentwickele. Ob das die Aufgabe eines Landesministeriums sei? Sie habe „Verständnis für die Probleme der Region“ geäußert, wie es sich für einen Gast gehöre, sagt ihr Sprecher.

    „Auch im Ausland deutsche Ministerin“

    Klar sei jedenfalls, „dass die Ministerin deutsche Ministerin ist und auch im Ausland als deutsche Ministerin auftritt“. Angesichts der Häufigkeit solcher Auftritte in der Türkei wird in der Landespolitik indes schon spekuliert, Öney wolle sich dort womöglich mittelfristig für ein Regierungsamt empfehlen. Vielleicht ziehe es aber nur so oft dorthin, weil sie beim türkischen Publikum mehr Anerkennung finde als vielfach in Baden-Württemberg.

    Ihr Ministerium in Stuttgart mokiert sich derweil darüber, „mit welch kritischem Unterton“ Öneys Türkei-Reisen hinterfragt werden. Andere Minister oder Destinationen seien offenbar weniger „verdächtig“. Angesichts der aktuellen Diskussion in Deutschland mache es „betroffen“, dass nicht nur Bürger mit türkischem Migrationshintergrund deutschen Behörden misstrauten, sondern es auch ein „Misstrauen gegenüber türkischstämmigen Ministerinnen“ gebe, heißt es in der Stellungnahme. Der enttäuschte Zusatz: „Die Ministerin dachte, wir wären weiter.“
    Stuttgarter Zeitung

    Kommentar von Campo-News — 13. Mai 2013 @ 10:27

  529. Exilkrampf - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/leben_im_imaginierten_exil

    Kommentar von Campo-News — 13. Mai 2013 @ 11:27

  530. Multikulti heißt Solokulti - http://www.zitty.de/flucht-vor-multikulti.html

    Kommentar von Campo-News — 13. Mai 2013 @ 13:21

  531. Die Willkommenskultur ist darum auch nichts, was für Einwanderer wichtig ist, sie ist stattdessen für jene Deutschen wichtig, deren Arbeitsplätze davon abhängen, dass Einwanderer nicht einfach einwandern und gut ist - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/migrantenfluesterer_und_zuwanderung

    Kommentar von Campo-News — 14. Mai 2013 @ 08:24

  532. Cicero zu “NSU” - http://www.cicero.de/berliner-republik/deutschland-am-pranger-nsu-sind-wir-nun-zschaepe/54420

    Kommentar von Campo-News — 14. Mai 2013 @ 08:27

  533. Ich fürchte, dass die Gutmenschen wirklich glauben, dass man asiaatische und kanadische Einwanderer in einen Topf mit Libanesen und Türken werfen kann, ohne dadurch die Glaubwürdigkeit der Berichterstattung auf dem Altar des Gutmenschentum zu opfern. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_waescherei_der_worte

    Kommentar von Campo-News — 23. Mai 2013 @ 07:12

  534. Die FAZ ist in diesem Sinne ein bisschen mutiger als die TAZ. Sie bewies eine bewundernswerte Zivilcourage, als sie auf die afrikanischen Wurzeln der Einwohner in dem Stadtteil „Husby“ hinwies. Selbstredend könnte man, wenn man nur wollte, die randalierende Bevölkerung auch anders charakterisieren. Die Frage, warum ausgerechnet das Prädikat „afrikanisch“ ausgesucht wurde, muss leider offen bleiben, vor allem, weil in diesem Stadtteil auch viele Türken leben.

    Dass in dieser Diskussion der Islam als politischer, kultureller und religiöser Bezugsrahmen und als soziologisch gemeinsamer Nenner im Dunkel geblieben bleibt, zeigt uns ganz genau, wie realitätsfremd die deutsche Presse sein kann, wenn ihre Träume von Pluralismus auf die Realität treffen.

    Neben diesem Versuch, das Kind auf gar keinen Fall beim Namen zu nennen, um die halluzinierte Welt nicht zu zerstören, zeigt sich eine andere Tendenz, die genau so gefährlich ist. Dieses mal geht es um die Interpretierung und Ideologisierung der Ausschreitungen im gedanklichen Rahmen des sozialistischen Klassenkampfs. Diese Tendenz fällt vor allem in dem Kommentar von Jonas Fröberg in der Taz auf:

    „Man muss also gar nicht nach Griechenland oder nach London schauen, um zu erkennen, dass eine derartige Trennung der Gesellschaft hochexplosiv ist – auch die schwedische Regierung sollte die Alarmglocken allerspätestens jetzt gehört haben. Es ist höchste Zeit, etwas gegen Ausgrenzung zu tun und die jungen Menschen in Lohn und Brot zu setzen.“

    Das ist der Klassiker: Der Mob wird als ein ausgegrenztes Opfer verstanden. Er agiert nicht, sondern reagiert. Nach Fröberg liegt der Fehler der Regierung nicht darin, dass sie den Mob überhaupt aufgenommen hat, sondern darin, dass sie nicht genug getan hat, um die „Jugendlichen“ zu integrieren. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/der_mob_ist_das_opfer

    Kommentar von Campo-News — 24. Mai 2013 @ 14:37

  535. Der Autor schreibt doch tatsächlich, Dortmund käme ohne Geld aus “öligen Händen” aus. Wenn das mal nicht - http://www.focus.de/sport/fussball/championsleague/finale2013/pro-borussia-dortmund-bayern-noch-ein-geld-club-den-der-bvb-schlaegt_aid_998051.html

    Kommentar von Campo-News — 24. Mai 2013 @ 14:43

  536. Andre Lichtschlag über Jugendkrawalle - http://ef-magazin.de/2013/05/24/4233-stockholm-brennt-der-aufstand-gegen-die-armut-ist-ein-wohlstandsphaenomen

    Kommentar von Campo-News — 24. Mai 2013 @ 14:47

  537. Ein Kirgise war es an der Fleischtheke http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/christine-ruetlisberger/hoch-lebe-der-mob-politische-korrektheit-wird-immer-verrueckter.html

    Kommentar von Campo-News — 25. Mai 2013 @ 13:53

  538. Schweden - http://www.welt.de/politik/deutschland/article116511807/Schwedische-Randalierer-brennen-Schule-nieder.html

    England - http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/attentat-in-london-verschuechtert-sind-die-friedfertigen-12193911.html

    Kommentar von Campo-News — 26. Mai 2013 @ 07:14

  539. Teilhabe? Wie? Das sind die Fakten - http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M50678528870.0.html

    Kommentar von Campo-News — 29. Mai 2013 @ 14:44

  540. Nie wären sie auf die Idee gekommen, sich zu beklagen, obwohl niemand ihnen Sprachkurse anbot oder mit einem Antrag auf Staatsbürgerschaft hinterherlief. Erst recht nicht blickten sie mit Verachtung auf die Gesellschaft - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/migrant_an_migrant_rutschen_sie_mir_den_buckel_runter

    Kommentar von Campo-News — 30. Mai 2013 @ 10:38

  541. Aufstände überall in unseren Städten - http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M52cf4bc54f5.0.html

    Kommentar von Campo-News — 1. Juni 2013 @ 15:04

  542. Archaisches Machotum, ehrpusselig, dummstolz, arbeitsunwillig, bildungsverachtend, gewaltbereit - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/archaisches_machotum_ehrpusselig_dummstolz_arbeitsunwillig_bildungsverachte

    Kommentar von Campo-News — 3. Juni 2013 @ 07:55

  543. Immer mehr Roma-Familien aus EU-Staaten ziehen nach Berlin. Beispielhaft versucht Neukölln, die Situation zu beherrschen. So geht es seit Januar: Mehr als 20 Roma-Kinder pro Monat werden an Neuköllner Schulen angemeldet, sagt Bildungsstadträtin Dr. Franziska Giffey. „An den Oberschulen stehen 50 auf der Warteliste“, so die SPD-Frau, die nun Mittel für eine Schul-Neueröffnung zusammenkratzt. - http://www.berliner-kurier.de/kiez-stadt/-schulplaetze-werden-knapp-neukoelln–jeden-monat-eine-neue-roma-klasse,7169128,15378708.html

    Kommentar von Campo-News — 16. Mai 2012 @ 15:48 |Bearbeiten

    Aktiv in Kassel - http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-rebell-ruft-in-terrorvideo-auf-deutsch-zum-dschihad-auf-a-888134.html

    Kommentar von Campo-News — 11. März 2013 @ 18:46 |Bearbeiten

    Dafür spricht, dass gleich getrennte Wohnungen angemietet wurden. Zwei Kinder leben weiterhin beim Vater, die zwei jüngeren wie bisher bei der Mutter. Sieht so „Familienzusammenführung“ aus? Oder war die große „humanitäre“ Aktion vielleicht nur eine inszenierte Show von Politik und Flüchtlingsrat? - http://www.bild.de/regional/hannover/familiendrama/alles-nur-show-29839474.bild.html#

    Kommentar von Campo-News — 11. Juni 2013 @ 07:27

  544. http://www.bz-berlin.de/thema/schupelius/angriff-auf-polizei-die-baby-schuetzen-wollte-article1696043.html?vote=voted_1696042#box_1696042

    Kommentar von Campo-News — 21. Juni 2013 @ 14:52

  545. http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/anatolische-selbstjustiz-in-deutschland-er-ist-das-gesetz-12236948.html

    Kommentar von Campo-News — 23. Juni 2013 @ 19:58

  546. http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/das_gift_der_linken_legenden_eine_nachbetrachtung

    Kommentar von Campo-News — 1. Juli 2013 @ 16:27

  547. Oberstes Gebot: keine Vorverurteilung - http://www.focus.de/panorama/welt/grausige-tat-in-unterkirnach-maenner-ziehen-zwoelfjaehrige-in-van-und-missbrauchen-sie_aid_1056518.html

    Kommentar von Campo-News — 29. Juli 2013 @ 14:51

  548. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/kohl-wollte-jeden-zweiten-tuerken-in-deutschland-loswerden-a-914318.html

    Kommentar von Campo-News — 1. August 2013 @ 17:59

  549. http://www.focus.de/politik/deutschland/opposition-empoert-ueber-altkanzler-thilo-sarrazin-lobt-kohls-tuerken-plaene_aid_1061334.html

    Kommentar von Campo-News — 2. August 2013 @ 17:39

  550. Unfassbar - http://www.bz-berlin.de/tatorte/messer-taeter-nach-nur-einem-tag-wieder-frei-article1715119.html

    Kommentar von Campo-News — 3. August 2013 @ 12:46

  551. http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_jugendlichen_vor_ort

    Kommentar von Campo-News — 8. August 2013 @ 09:48

  552. Das Ergebnis über die Jahre bessert das allerdings noch nicht. Über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen der Bundesagentur-Umfrage zufolge lediglich 18 Prozent der Arbeitslosen mit Migrationshintergrund. Zum Vergleich: 82 Prozent der Arbeitslosen ohne ausländische Wurzeln haben laut der Studie einen Berufsabschluss.

    Kommentar von Campo-News — 8. August 2013 @ 13:00

  553. Sarrazin sagt http://www.focus.de/politik/gastkolumnen/sarrazin/tid-33000/planungsmaengel-und-kostenexplosionen-thilo-sarazzin-erklaert-die-staatlichen-baudesaster_aid_1075311.html

    Kommentar von Campo-News — 20. August 2013 @ 11:04

  554. http://www.bild.de/politik/inland/heinz-buschkowsky/tuerkische-straftaeter-in-die-tuerkei-entlassen-32242808.bild.html

    Kommentar von Campo-News — 4. September 2013 @ 16:36

  555. Intensivtäterkosten - http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/region/Fall-Carlos-Die-Rechnung-im-Detail/story/27591539

    Kommentar von Campo-News — 8. September 2013 @ 08:52

  556. Auch wenn ich mit Sarrazin derzeit sehr hadere, bleibt dieser Thread bestehen.

    Nein, die Schule sollte NICHT bezahlen und es sollte auch nicht möglich sein - http://www.spiegel.de/schulspiegel/burkini-lehrerin-ueber-ganzkoerperschwimmanzuege-fuer-muslime-a-921160.html

    Kommentar von Campo-News — 11. September 2013 @ 10:09

  557. http://www.focus.de/politik/deutschland/da-hilft-kein-sozialarbeiter-buschkowsky-wettert-gegen-intensivtaeter-mit-migrationshintergrund_aid_1121738.html

    Kommentar von Campo-News — 7. Oktober 2013 @ 06:24

  558. http://www.welt.de/politik/deutschland/article4500301/Zuwanderung-Abrechnung-mit-einem-Mythos.html

    Kommentar von Campo-News — 8. Oktober 2013 @ 07:30

  559. “Wir müssen die Möglichkeit schaffen, bei Missbrauch des Freizügigkeitsrechts auszuweisen und die Wiedereinreise von Ausgewiesenen zu verwehren”, sagte Friedrich der “Welt”. Freizügigkeit sei wichtig für die gemeinsame Entwicklung Europas, “aber Freizügigkeit heißt nicht, die Freiheit zu haben, nur wegen höherer Sozialleistungen das Land zu wechseln”. Die wachsende Zahl von Freizügigkeitsmissbrauch bereite immer mehr Städten und Kommunen in Deutschland Probleme, so der Minister. “Diese Sorge muss nun endlich auch die EU-Kommission ernst nehmen.” - http://www.spiegel.de/politik/ausland/friedrich-verlangt-haerte-gegen-armutseinwanderer-aus-der-eu-a-926609.html

    Kommentar von Campo-News — 8. Oktober 2013 @ 08:15

  560. http://www.faz.net/aktuell/politik/armutseinwanderung-empoerung-in-deutschland-ueber-eu-studie-12607876.html

    Kommentar von Campo-News — 8. Oktober 2013 @ 08:24

  561. http://www.cicero.de/salon/fluechtlingsdebatte-warum-naiver-idealismus-zynisch-ist/56065/seite/2

    Kommentar von Campo-News — 9. Oktober 2013 @ 07:31

  562. http://www.wiwo.de/politik/europa/zuwanderung-sinn-keine-sozialhilfe-mehr-fuer-arbeitslose-eu-zuwanderer/7861344.html

    Kommentar von Campo-News — 9. Oktober 2013 @ 14:17

  563. Ab 0.35 - Flüchtlinge sollen sich in den Sozialsystemen zu Hause fühlen - http://www.youtube.com/watch?v=BwzM0D7oR3A

    http://ef-magazin.de/2013/10/10/4564-wohlfahrtsstaat-fluechtlinge-fuer-die-sozialsysteme

    Kommentar von Campo-News — 9. Oktober 2013 @ 15:37

  564. http://www.taz.de/!31846/

    Kommentar von Campo-News — 10. Oktober 2013 @ 13:51

  565. Dieser Fakt und der zunehmende Gaga-Sprech tragen schuld an der Entwicklung: “Kinder mit zwei im Ausland geborenen Eltern hatten unabhängig von ihrem sozialen Hintergrund signifikant schlechtere Ergebnisse als Klassenkameraden mit nur einem oder keinem eingewanderten Elternteil.” - http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/laendervergleich-ostdeutsche-schueler-in-mathe-besser-als-westdeutsche-a-927216.html

    Kommentar von Campo-News — 11. Oktober 2013 @ 09:28

  566. Jung zu sein und ein guter Schulabschluss, kann und darf nicht reichen, siehe Kanada - http://www.welt.de/politik/ausland/article9710147/Muslime-bereiten-selbst-Musterland-Kanada-Probleme.html

    Kommentar von Campo-News — 12. Oktober 2013 @ 13:58

  567. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/armutseinwanderung-alarm-im-getto-dortmund-nord-12615332.html

    Kommentar von Campo-News — 13. Oktober 2013 @ 16:01

  568. „Werden Sie Migrant:”

    1. Begeben Sie sich illegal nach Pakistan, Marokko, Ägypten oder in die Türkei. Sorgen Sie sich nicht um Visa, Zollgesetze und sonstige Lächerlichkeiten.

    2. Wenn Sie angekommen sind, fordern Sie erst mal umgehend von Ihrer Kommune Ihrer Wahl eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre Familie. Achtung: Bestehen Sie darauf, dass alle Mitarbeiter der Krankenkasse Deutsch sprechen und die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten, wie Sie es aus Deutschland gewöhnt sind. Kritik an Ihrem Verhalten weisen Sie empört als »rassistisch« zurück.

    3. Bleiben Sie Deutschland auch in der neuen Heimat treu und hängen Sie deutsche Fahnen in Ihr Fenster oder an Ihr neues Auto. Apropos: Verlangen Sie nachdrücklich einen Führerschein. Eine Versicherung brauchen Sie nicht zum Fahren, die benötigen nur Einheimische.

    4. Sprechen Sie zuhause nur Deutsch und sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder es genauso machen. Bestehen Sie unbedingt darauf, dass alle Formulare, Anfragen und Dokumente für Sie übersetzt werden.

    5. Fordern Sie, dass im Musikunterricht Ihrer Kinder ab sofort westliche Popmusik eingeführt wird. Verlangen Sie die Einrichtung einer Marienkapelle.

    6. Lassen Sie sich nicht diskriminieren! Organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner und gegen die Regierung, die Sie ins Land gelassen hat! Billigen Sie Gewalt gegen Nicht-Christen und Nicht-Europäer.

    7. Setzen Sie durch, dass Ihre Frau textilfrei baden und leicht bekleidet einkaufen gehen darf!

    Kommentar von Campo-News — 14. Oktober 2013 @ 10:42

  569. http://www.focus.de/finanzen/doenchkolumne/streit-um-zuwanderung-nach-europa-sie-wandern-ein-in-unseren-sozialstaat_aid_1129102.html

    Kommentar von Campo-News — 15. Oktober 2013 @ 13:38

  570. http://www.focus.de/politik/ausland/tid-34124/russland-den-russen-und-franzosen-zuerst-europa-zwischen-rechtspopulistisch-und-rechtsextrem-angst-vor-auslaendern-die-daenische-volkspartei_aid_1130173.html

    Kommentar von Campo-News — 17. Oktober 2013 @ 08:31

  571. Schuld tragen demnach die Landeskriminalämter, „die beharrlich islamistische Terroristen verfolgen, kriminelle Organisationen wie die Mafia aber eher weniger auf dem Schirm haben. Dabei wäre es gut, das eine zu tun, ohne das andere zu lassen.“„Profi-Einbrecher aus Roma-Sippen haben mir bei Vernehmungen erklärt, dass sie Bayern und Baden-Württemberg meiden, weil die dortigen Richter auch Jugendstrafen ohne Bewährung verhängen würden.“ Freimütig habe ein Gauner ihm zugeraunt: „Deshalb fahren wir meist nach Köln und Umgebung.“ - http://www.focus.de/politik/deutschland/tid-34248/report-ein-staatsanwalt-rechnet-ab-ein-staatsanwalt-rechnet-ab-seite-3_aid_1136377.html

    Kommentar von Campo-News — 24. Oktober 2013 @ 10:00

  572. SPON - Zweifellos sind normale Griechen wie Koutsogiannis heute Opfer der Krise. Aber waren sie nicht auch Teil des Systems? Das zumindest legte Ex-Vizepremier Theodoros Pangalos mit den Worten nahe, alle Griechen hätten “ein Stück vom Kuchen gegessen”. Doch möglich wurde die Krise erst durch Politiker, Medienmogule, die Wirtschaftselite und verwöhnte Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes. Sie waren Teil eines geschlossenen Systems, zu dem viele Griechen keinen Zugang hatten.

    Die Anfänge

    Wer Griechenlands Krise verstehen will, muss in die siebziger Jahre zurückgehen. Das Ende der Militärherrschaft im Juli 1974 markiert das wichtigste Datum in der jüngeren Geschichte des Landes. Damals bildeten sich neue politische Eliten, die schnell ihre Wählerbasis festigen mussten. Die Schlüssel dazu waren Klientelpolitik und Populismus.

    Die erste gewählte Regierung des Konservativen Konstantinos Karamanlis verstaatlichte Banken, Verkehrsunternehmen und Werften. Das Ergebnis war ein öffentlicher Sektor, in dem viele Pateisympathisanten Platz fanden. Karamanlis’ sozialistischer Nachfolger Andreas Papandreou setzte die Klientelpolitik fort und versprach zudem umfassende Sozialreformen.

    “Die wirtschaftlichen Eliten des Landes haben ein ineffizientes System befeuert”, sagt der Soziologieprofessor Eustathios Tsotsoros. Die Griechen wurden wohlhabender, doch nicht wegen wachsender Produktivität. “Die griechische Mittelschicht wurde von Politikern geformt, die Wettbewerb behinderten.” Unterstützt worden sei die Politik dabei von einer Wirtschaftselite, die im Gegenzug staatliche Aufträge erhielt. Bei den Normalbürgern profitieren längst nicht alle. Privilegiert wurden Gruppen wie die sogenannten geschlossenen Berufe: Notar, Apotheker oder Fernfahrer.

    All dies geschah lange vor der Euro-Einführung, dem vermeintlichen Sündenfall. Als die Gemeinschaftswährung dann kam, sanken die Zinsen, öffentliche und private Verschuldung schossen in die Höhe. Der Euro brachte die Illusion des Wohlstands, doch unter den starken Wachstumsraten steckte noch immer die ineffiziente Politik der siebziger Jahre.

    Kommentar von Campo-News — 26. Oktober 2013 @ 08:24

  573. Elend als Geschäftsmodell - http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/roma-clans-elend-als-geschaeftsmodell-12092059.html

    Kommentar von Campo-News — 28. Oktober 2013 @ 14:02

  574. Unfassbar - http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg/afrika-fluechtlinge-lassen-geheim-deal-platzen-33152492.bild.html

    Kommentar von Campo-News — 29. Oktober 2013 @ 07:53

  575. Der übelste Pro-Roma Artikel, den die Bewohner in Duisburg sicher bestätigen können - http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/wie-der-fall-maria-vorurteile-gegenueber-roma-schuert-a-930599.html

    Kommentar von Campo-News — 29. Oktober 2013 @ 17:38

  576. http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/region/Mann-drohte-Spital-mit-Bombe-weil-ein-Arzt-seine-Frau-nackt-sah/story/21544538

    Kommentar von Campo-News — 30. Oktober 2013 @ 08:32

  577. http://www.focus.de/politik/deutschland/tid-34215/armutszuwanderung-im-ruhrgebiet-fluechtlingswelle-laesst-kommunen-einknicken_aid_1135030.html

    Kommentar von Campo-News — 30. Oktober 2013 @ 12:13

  578. Wieso NICHT-EU-Bürger Geld erhalten, versteht auch niemand - http://www.focus.de/finanzen/news/tid-34313/angst-vor-armutszuwanderung-migranten-magnet-deutschland-755-000-zuwanderer-in-einem-jahr_aid_1138411.html

    Kommentar von Campo-News — 30. Oktober 2013 @ 12:15

  579. Fakten - https://www.facebook.com/photo.php?fbid=659149840784621&set=a.659149807451291.1073742282.473404109359196&type=1&theater

    Kommentar von Campo-News — 31. Oktober 2013 @ 13:02

  580. Die Fakten - http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/zuwanderer-verschaerfen-wettbewerb-auf-arbeitsmarkt-a-925531.html

    Kommentar von Campo-News — 1. November 2013 @ 07:45

  581. Gestern in Hamm. Bei einer Kontrolle in einem “Rumänen-Haus” in Hamm, waren von den 107 angetroffenen “Bewohnern” 37 nicht gemeldet, also knapp 35%, mehr als jeder Dritte! Gesamtgesellschaftliche Hochrechnungen sind gestattet. Der Artikelschreiber fragt dann immerhin: “Wieso kommen diese Menschen nach Hamm? Gibt es Organisationen, die im Hintergrund wirken?” Ja, antworte ich: Die Grünen, Linkspartei, Piratten, AWO, SPD, Kirchen, EU-Behörden und andere Schleuser.

    Kommentar von Campo-News — 6. November 2013 @ 07:41

  582. http://wanus.de/2013/09/23/im-gespraech-mit-akif-pirincci-am-ende-werden-sich-die-deutschen-in-den-islam-integrieren-nicht-umgekehrt/?utm_content=buffer36a2b&utm_source=buffer&utm_medium=facebook&utm_campaign=Buffer

    Kommentar von Campo-News — 6. November 2013 @ 10:07

  583. Man möchte auch wissen, warum in einer Stadt, in der die Benutzung der S- und U-Bahn mit einem unkalkulierbaren Risiko verbunden ist, die Bürger vom Staat zum Kampf gegen rechts aufgerufen werden, während die Polizei nicht in der Lage oder nicht willens ist, die Sicherheit in den U-Bahnhöfen zu garantieren? Weil die Prügler und Totschläger keinen rechten, sondern meistens einen Migrationshintergrund haben? - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/auf_auf_zum_kampf

    Kommentar von Campo-News — 6. November 2013 @ 16:36

  584. Die wahren Eltern von Maria sind inzwischen gefunden. Für 250 Euro soll eine Roma-Mutter aus dem Ort Nikolaewo in Bulgarien ihre blonde Tochter verkauft haben. Sie habe ein paar von ihren Kindern aus schierer Not abgeben müssen, weil sie die nicht habe ernähren können, erklärte sie.

    Um Nächstenliebe geht es in dem spektakulären Fall kaum. Eher um ein mieses Geschäft. So kassierten die falschen Eltern nicht nur für Maria, sondern für 13 weitere Sprösslinge 2800 Euro Kindergeld im Monat. Die griechische Verwaltung merkte nicht, dass etliche Papiere plump gefälscht waren.

    Der Kinderschwindel hat offenbar System. Auch im Traumland vieler Wirtschaftsflüchtlinge aus dem Osten Europas – der Bundesrepublik. Seit Jahren findet nach Deutschland eine stete Zuwanderung vom Balkan statt. Vor allem Ruhrgebietsmetropolen wie Duisburg und Dortmund zählen zu den Hotspots der Roma aus Bulgarien und Rumänien. - http://www.focus.de/politik/ausland/tid-34412/report-verramscht-und-ausgebeutet-kinder-als-ware_aid_1140728.html

    Kommentar von Campo-News — 7. November 2013 @ 08:58

  585. Wir sehen: sie wählen überwiegend links und überrepräsentiert - http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/10/493066/rekordergebnis-bei-der-wahlbeteiligung-tuerkischstaemmiger-migranten/

    Kommentar von Campo-News — 9. November 2013 @ 17:53

  586. http://www.welt.de/print/wams/politik/article121726048/100-Kamele-fuer-einen-Toten.html

    Kommentar von Campo-News — 10. November 2013 @ 19:17

  587. http://www.welt.de/print/wams/article121726087/Union-droht-arabischen-Clans.html

    Kommentar von Campo-News — 12. November 2013 @ 08:15

  588. http://www.morgenweb.de/mannheim/mannheim-stadt/das-macht-uns-rat-und-sprachlos-1.1285205

    Kommentar von Campo-News — 16. November 2013 @ 11:04

  589. http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2013-46/editorial-zuwanderung-die-weltwoche-ausgabe-462013.html

    Kommentar von Campo-News — 17. November 2013 @ 08:24

  590. http://www.focus.de/schule/schule/psychologie/schulgewalt-special/tid-34729/report-generation-verbrecher_aid_1153859.html

    Kommentar von Campo-News — 19. November 2013 @ 09:43

  591. FOCUS Online: Jung, männlich, ausländische Wurzeln – sieht so der typische Intensivtäter aus?

    Hausmann, Oberstaatsanwalt: Im Prinzip: ja. 80 Prozent der Berliner Intensivtäter haben einen Migrationshintergrund. Die meisten von ihnen – 43 Prozent – sind arabischer Herkunft, 32 Prozent stammen aus der Türkei. - http://www.focus.de/politik/deutschland/tid-34723/berliner-oberstaatsanwalt-ueber-seine-erfahrungen-junge-arabischstaemmige-gewalttaeter-verachten-unser-land_aid_1161858.html

    Kommentar von Campo-News — 19. November 2013 @ 11:48

  592. Dass die spezielle Arbeitslosenquote unter Ausländern erheblich über der von deutschen Bürgern liegt, ist schon seit langem bekannt. Der etwas technisch klingende Begriff „Migrationshintergrund“ geht jedoch über das Unterscheidungskriterium der Staatsangehörigkeit hinaus. Nach offizieller Definition fallen darunter alle nach 1949 nach Deutschland Zugewanderten, also etwa Deutsche aus den Nachfolgestaaten der Sowjetunion; zudem alle in Deutschland geborenen Ausländer sowie alle als Deutsche Geborene, die mindestens ein zugewandertes oder als Ausländer in Deutschland geborenes Elternteil haben.

    Die Arbeitsagentur ist seit vergangenem Jahr dazu verpflichtet, alle gemeldeten Erwerbslosen auf einen Migrationshintergrund zu befragen, um daraus Schlüsse für die Arbeitsmarktpolitik ziehen zu können. In der letzten Fragerunde kamen von 2,8 Arbeitslosen in etwas mehr als 2,1 Millionen Fällen (90 Prozent) nutzbare Antworten zurück, auf die sich die Angaben der Agentur beziehen. Demnach gab es im Sommer in ganz Deutschland 1,37 Millionen Arbeitssuchende ohne und rund 760.000 mit Migrationshintergrund, was zu einem Anteil von 35,7 Prozent führt.
    Zwei Drittel haben keinen formalen Berufsabschluss - http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/bundesagentur-fuer-arbeit-jeder-dritte-arbeitslose-hat-auslaendische-wurzeln-12677000.html

    Kommentar von Campo-News — 23. November 2013 @ 15:01

  593. http://www.welt.de/debatte/kommentare/article122317712/Auch-die-groesste-Mitmenschlichkeit-hat-Grenzen.html

    Kommentar von Campo-News — 29. November 2013 @ 07:58

  594. https://www.facebook.com/akif.pirincci/posts/629615273746364

    Kommentar von Campo-News — 1. Dezember 2013 @ 10:35

  595. http://www.focus.de/finanzen/nach-hartz-iv-urteil-in-nordrhein-westfalen-ifo-chef-sinn-zu-armutszuwanderung-sind-am-beginn-einer-neuen-migrationswelle_id_3446094.html

    Kommentar von Campo-News — 2. Dezember 2013 @ 09:47

  596. “Wir haben mehr Migranten, also schneiden wir international auch schlechter ab als Finnland oder Korea”, sagt Josef Kraus, Präsident des deutschen Lehrerverbands, zur neuen Pisa-Studie. Doch das müsse nicht so bleiben.

    Deutschland hat sich bei der aktuellen Pisa-Studie 2012 weiter gesteigert, im internationalen Vergleich liegen die Schüler jedoch weiterhin deutlich hinter der Spitze. Die Gründe dafür sind vielschichtig. Doch ein zentrales Problem ist laut Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbands, der “hohe Anteil an Migranten an Deutschlands Schulen”. Nach Angaben des statistischen Bundesamtes lag der Anteil von ausländischen Kindern an deutschen Schulen 2012 bei durchschnittlich 7,7 Prozent - in Ballungsgebieten ist er deutlich höher. “Finnland hat im Schnitt zwei Prozent Migranten”, sagt Josef Kraus. Studien belegten, dass Migranten im Schnitt deutlich schlechter abschneiden als Kinder ohne Migrationshintergrund. “Da ist es doch klar, dass wir nicht auf dem Niveau Finnlands oder auch Koreas liegen”, führt Kraus gegenüber FOCUS Online aus.

    Keine Leistungsprobleme gäbe es mit Kindern aus EU-Ländern oder auch mit Kindern aus Ostasien, beispielsweise aus Vietnam, so Kraus. “Nur italienische Kinder sind deutlich schlechter als alle anderen Schüler mit EU-Hintergrund”, sagt er. “Die größten Probleme haben jedoch Kinder aus der Türkei, aus den arabischen Ländern und aus dem ehemaligen Jugoslawien.”

    Kommentar von Campo-News — 3. Dezember 2013 @ 15:53

  597. DIESE NSDAP darf das - http://www.welt.de/politik/deutschland/article897355/Aufruf-zum-Dschihad-ist-nicht-mehr-strafbar.html

    Kommentar von Campo-News — 6. Dezember 2013 @ 14:55

  598. unter den Zuwanderern auf jeden qualifizierten Ingenieur aus Spanien wohl 100 Armutseinwanderer aus Rumänien und Bulgarien kommen“. Folgerichtig werde die nächste Frage lauten: „Wieso eigentlich behandeln wir Asylbewerber aus Afrika und Kriegsflüchtlinge aus Syrien schlechter als Zuwanderer aus Rumänien oder Bulgarien?“ Irgendwann werde die Antwort sein, dass alle, die es irgendwie nach Deutschland geschafft hätten, ein Recht auf Arbeit und auf deutsche Grundsicherung haben, „und die Welt wird diese Antwort hören“, so Sarrazin. „Wer aber, rettet Deutschland?“- http://www.focus.de/politik/deutschland/eu-auslaender-kassieren-stuetze-sarrazin-hartz-iv-wird-zum-mindestlohn-fuer-ganz-europa_id_3465505.html

    Kommentar von Campo-News — 8. Dezember 2013 @ 11:04

  599. Ein Mitglied der Linken berichtet Schlimmes. Hoffe wir, dass sie bald wach werden und nicht zuviel geschehen muss, damit auch sie begreifenund genau, dieser ganze Mist zerstört unser lockeres Leben, unsere ganze Kultur - Die letzten Jahre habe ich in Medellín gelebt, einer Stadt, der der Ruf als „gewalttätigste Metropole“ der Welt anhängt. Dort trainiert man sich an, die Umgebung ständig nach Angreifern abzusuchen. Sobald Unbekannte auftauchen, wechselt man Straßenseite, Tempo, Richtung. Das Ergebnis ist allgemeines Misstrauen. Normale menschliche Beziehungen werden blockiert, die Stadt als sozialer Ort zerstört.

    Dieser permanente Alarmzustand, den ich aus Kolumbien kenne, begleitet mich nun auch in Berlin. Ich überlege, welche Route ich fahre, welchen Menschenansammlungen ich nicht begegnen möchte, auf welchen Straßen es zu leer sein könnte. Der Schrecken hält sich in Grenzen, aber die Freude an der Stadt ist weg.

    Das Schlimmste an der Gewalt ist, dass sie das Soziale zerstört. http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/sonntag/gewalt-im-goerlitzer-park-ohne-jede-warnung/9182542.html

    Kommentar von Campo-News — 9. Dezember 2013 @ 15:35

  600. http://www.bild.de/geld/wirtschaft/einbruch/immer-mehr-wohnungseinbrueche-in-deutschland-33870350.bild.html

    Kommentar von Campo-News — 18. Dezember 2013 @ 08:33

  601. 2012 wurden in Berlin 670 tatverdächtige Taschendiebe ermittelt. 74 Prozent von ihnen waren nicht deutscher Herkunft. Allein 43,1 Prozent stammten aus Rumänien und Bulgarien, andere aus Afrika, nur 11,7 Prozent aus Polen. Allenfalls diese könnten so aussehen wie der blonde Dieb im Video. Alle anderen sehen natürlich nicht mitteleuropäisch aus. Der blonde Dieb repräsentiert also nicht die Mehrheit der Taschendiebe.

    Dennoch muss er herhalten, aus rein politischen Gründen. Ursprünglich nämlich hatte die Berliner Polizei ein Video im U-Bahn-Fernsehen eingesetzt, in dem echte Szenen aus Überwachungskameras gezeigt wurden. Zum Beispiel diese: Eine Asiatin in einem Bekleidungsgeschäft greift in den Rucksack eines anderen Kunden. Ein Schwarzer beklaut in einem Supermarkt eine ältere Frau und eine dunkelhäutige Frau bestiehlt einen Fahrgast beim Einsteigen in einen BVG-Bus.

    Der Türkische Bund erklärte diese Bilder für rassistisch, Linkspartei und Grüne fielen sofort in den Chor mit ein. Da bekam es Innensenator Frank Henkel (CDU) mit der Angst und zog das Video aus dem Verkehr. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_wirklichkeit_ist_rassistisch_und_muss_deswegen_zensiert_werden

    Kommentar von Campo-News — 18. Dezember 2013 @ 08:46

  602. “Die hart arbeitende britische Öffentlichkeit ist zu Recht besorgt darüber, dass Migranten herkommen, um unsere Sozialleistungen auszunutzen”, sagte Cameron. Die Labour-Opposition kritisiert nicht die Maßnahme an sich, sondern den Zeitpunkt: “Labour hat diese Einschränkungen schon vor neun Monaten gefordert” - http://www.spiegel.de/politik/ausland/david-cameron-schraenkt-arbeitslosenhilfe-fuer-eu-auslaender-ein-a-939741.html

    Kommentar von Campo-News — 18. Dezember 2013 @ 10:23

  603. Das Trio war so bepackt, dass eine Täterin „wie eine Ente“ watschelte, so eine Kassiererin. - http://www.bild.de/regional/hannover/betteln/richter-schickt-bettlerin-hinter-gitter-33916836.bild.html

    Kommentar von Campo-News — 19. Dezember 2013 @ 18:09

  604. http://www.stern.de/panorama/lehrerin-schickt-brandbrief-an-eltern-ich-komme-mir-vor-wie-ein-schweinetreiber-2078906.html und Augsburg - http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Fluechtlingsprotest-Selbst-den-Betreuern-reicht-es-id28161292.html

    Kommentar von Campo-News — 21. Dezember 2013 @ 08:37

  605. Deutschland heißt Analphabeten willkomen und bildet gern andere Völker aus http://www.focus.de/finanzen/news/arbeitsmarkt/arbeitsmigranten-willkommen-heissen-ba-vorstand-will-volle-sozialleistungen-fuer-rumaenen-und-bulgaren_id_3503923.html

    Kommentar von Campo-News — 25. Dezember 2013 @ 10:38

  606. http://www.welt.de/debatte/kommentare/article123278754/Recep-Tayyip-Erdogan-der-ewige-Muslimbruder.htmlr

    Kommentar von Campo-News — 25. Dezember 2013 @ 11:38

  607. Die CSU werde deshalb „falsche Anreize zur Zuwanderung verringern“. Dazu prüfe man „eine generelle Aussetzung des Bezuges von Sozialleistungen für die ersten drei Monate des Aufenthaltes in Deutschland“. Außerdem sollen künftig Wiedereinreise-Sperren verhängt werden können. Dazu heißt es in dem CSU-Papier: „Wenn beispielsweise Dokumente gefälscht wurden oder Sozialleistungsbetrug nachgewiesen wurde, muss es eine Möglichkeit geben, die betroffenen Personen nicht nur auszuweisen, sondern auch an der Wiedereinreise zu hindern.“ Hier müsse gelten: „Wer betrügt, der fliegt.“ Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt sagte der „SZ“, die CSU stehe zwar zur Freizügigkeit in der EU, eine Zuwanderung in die sozialen Sicherungssysteme lehne sie jedoch ab. - http://www.focus.de/politik/deutschland/zuwanderung-von-rumaenen-und-bulgaren-csu-fordert-scharfe-regeln-gegen-armutszuwanderer-wer-betruegt-der-fliegt_id_3507667.html

    Kommentar von Campo-News — 28. Dezember 2013 @ 09:28

  608. Marcus Tullius Cicero,42 v.Chr.

    “Eine Nation kann ihre Dummköpfe und sogar ihre Ehrgeizigen überleben,aber nicht den Verrat von innen. Ein Feind am Tor ist weniger schrecklich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahne für alle sichtbar. Der Verräter hingenen bewegt sich frei im Hause, sein listiges Geflüster raschelt durch alle Gänge und wird sogar in den Hallen der Regierung gehört.
    Der Verräter erscheint nicht als Verräter, er spricht die Sprache seiner Opfer und er hat ihre Züge, trägt ihre Kleider,er spricht die Gefühle tief im Herzen dieser Menschen an. Er verdirbt die Seele des Landes. Er arbeitet im Geheimen, unbekannt und untergräbt die Säulen des Hauses. Er verdirbt die Politik, so dass sie nicht länger widerstehen kann. Einen Mörder braucht man weniger zu fürchten.”

    Kommentar von Campo-News — 30. Dezember 2013 @ 17:17

  609. Nach Angaben des Mikrozensus 2011, einer repräsentativen Haushaltsbefragung, haben nur 33 Prozent der Zuwanderer aus den beiden EU-Ländern eine Lehre oder Ausbildung abgeschlossen. Nur 21 Prozent besitzen einen Hochschulabschluss. Dafür haben 43 Prozent überhaupt keine abgeschlossene Berufsausbildung. Die Qualifikation ist damit gegenüber der Zeit vor dem EU-Beitritt gesunken.

    Kommentar von Campo-News — 31. Dezember 2013 @ 12:11

  610. SPD Dortmund mag es - http://www.focus.de/politik/deutschland/politisches-theater-hilft-nicht-weiter-armutszuwanderung-die-bundespolitiker-reden-die-kommunen-leiden_id_3517621.html

    Kommentar von Campo-News — 4. Januar 2014 @ 14:59

  611. http://www.tagesspiegel.de/berlin/scheibenputzer-angst-vor-der-roten-ampel/1527678.html

    Kommentar von Campo-News — 5. Januar 2014 @ 09:29

  612. http://ernstfall.org/2013/03/19/fruhe-warnungen-vor-einem-multiethnischen-deutschland/

    Kommentar von Campo-News — 5. Januar 2014 @ 09:41

  613. Eine aufschlussreiche Statistik, die zeigt, welches Ausmaß der Bevölkerungsausstausch hat - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/zuwanderung-nach-deutschland-so-hoch-wie-seit-20-jahren-nicht-mehr-a-941853.html

    Kommentar von Campo-News — 5. Januar 2014 @ 12:03

  614. http://www.wiwo.de/politik/deutschland/bettina-roehl-direkt-der-mensch-lebt-nicht-vom-brot-allein/9294494-6.html

    Kommentar von Campo-News — 7. Januar 2014 @ 11:54

  615. http://www.faz.net/aktuell/politik/ein-ueberblick-welche-sozialleistungen-bekommen-eu-buerger-12739826.html

    Kommentar von Campo-News — 7. Januar 2014 @ 18:16

  616. http://www.focus.de/politik/ausland/christen-verfolgung-nordkorea-kenia-kirche-nigeria-massaker-weltverfolgungsindex-2014-diese-laender-machen-jagd-auf-christen-1_id_3523365.html

    Kommentar von Campo-News — 8. Januar 2014 @ 08:33

  617. http://www.focus.de/politik/deutschland/kisslers-konter/armutsmigration-und-populismus-hoert-dem-stammtisch-zu_id_3522869.html

    Kommentar von Campo-News — 8. Januar 2014 @ 11:16

  618. http://m.welt.de/article.do?id=wirtschaft%2Farticle123649993%2FSkandalpolitiker-will-Zuwanderern-Stuetze-streichen

    Kommentar von Campo-News — 8. Januar 2014 @ 13:10

  619. http://www.vocer.org/de/artikel/do/detail/id/633/journalisten-im-fokus-der-salafisten-oder-salafismus-im-fokus-des-journalismus%E2%80%94%E2%80%94.html

    Kommentar von Campo-News — 9. Januar 2014 @ 13:28

  620. Alle erhalten Geld, VORAUSSETZUNGSLOS http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bruessel-fordert-hartz-iv-auch-fuer-arbeitslose-auslaender-a-942745.html

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/jan-fleischhauer-ueber-die-zuwanderungs-debatte-a-942628.html

    Kommentar von Campo-News — 10. Januar 2014 @ 07:13

  621. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hartz-iv-fuer-zuwanderer-csu-wettert-gegen-eu-kommission-a-942810.html

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/csu-generalsekretaer-schimpft-ueber-selbstbedienungsladen-deutschland-a-942855.html

    Kommentar von Campo-News — 10. Januar 2014 @ 13:25

  622. http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/multikulturelle_widerstandsfolklore

    Kommentar von Campo-News — 11. Januar 2014 @ 14:19

  623. http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_deutschen_haben_keine_probleme._das_ist_ihr_problem

    Kommentar von Campo-News — 14. Januar 2014 @ 09:13

  624. Fakt ist, dass es anderswo härtere Regelungen gibt und schon gar keinen EU weiten Standard, wie man uns weismachen will - http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/sozialleistungen-in-der-eu-das-bekommen-arbeitslose-eu-auslaender-a-943366.html

    Kommentar von Campo-News — 14. Januar 2014 @ 11:47

  625. Die Linken wollen ALLE - http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/linkspartei-einbuergerung-auch-von-verfassungsfeinden/

    Kommentar von Campo-News — 16. Januar 2014 @ 15:51

  626. http://www.focus.de/politik/ausland/kinderbraeute-empoeren-tuerkei-16-jaehrige-ehefrau-erschiesst-sich-nach-fehlgeburt_id_3550509.html

    Kommentar von Campo-News — 18. Januar 2014 @ 15:44

  627. http://www.focus.de/finanzen/recht/verfassungsgericht-kippt-regelung-behoerden-duerfen-nicht-ueber-vaterschaft-entscheiden_id_3579848.html

    Kommentar von Campo-News — 30. Januar 2014 @ 15:04

  628. Bundespräsident Joachim Gauck hat vor indischen Schülern für die Zuwanderung nach Deutschland geworben. “Wir haben Platz in Deutschland”, sagte er am Samstag in Bangalore. Die deutsche Bevölkerung werde immer kleiner, weil viele Familien nur noch ein Kind oder gar keinen Nachwuchs hätten. “Deshalb warten wir auch auf Menschen aus anderen Teilen der Welt, die bei uns leben und arbeiten wollen. Darauf freuen wir uns schon.” http://www.welt.de/politik/ausland/article124661961/Gauck-lockt-Inder-Wir-haben-Platz-in-Deutschland.html

    Kommentar von Campo-News — 9. Februar 2014 @ 09:11

  629. In Nordrhein-Westfalen leben 4,3 Millionen türkischstämmige Bürger. Anders als in Baden-Württemberg hat die Landesregierung in NRW bislang nicht verbindlich geregelt, wann welche Sprache am Gymnasium angeboten werden muss; die Ausbildungsordnung sieht verbindlich lediglich Englisch ab der fünften und weitere Fremdsprachen in der sechsten und der achten Klasse vor. Über das genaue Angebot entscheiden die Schulen dann selbst. “Damit ist bei uns Türkisch als zweite oder dritte Fremdsprache schon jetzt möglich”, sagte ein Sprecher von NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne). - http://www.rp-online.de/nrw/landespolitik/tuerkisch-unterricht-an-allen-gymnasien-aid-1.3613050

    Kommentar von Campo-News — 26. Februar 2014 @ 07:30

  630. http://www.focus.de/finanzen/news/sarrazin-im-interview-multikulti-freaks-verdraengen-blutrache-und-christenverfolgung_id_3645443.html

    Kommentar von Campo-News — 27. Februar 2014 @ 12:38

  631. http://www.cicero.de/berliner-republik/einwanderung-die-arbeiter-der-integration/57249

    Kommentar von Campo-News — 19. März 2014 @ 11:19

  632. http://www.focus.de/politik/deutschland/armutseinwanderung-zuwanderer-erschleichen-sich-in-deutschland-kindergeld_id_3708425.html

    Kommentar von Campo-News — 22. März 2014 @ 07:11

  633. http://www.focus.de/immobilien/wohnen/horror-im-trauten-heim-in-diesen-regionen-schlagen-einbrecher-am-haeufigsten-zu_id_3736071.html

    Kommentar von Campo-News — 1. April 2014 @ 16:08

  634. http://www.berliner-zeitung.de/meinung/kommentar-zur-situation-von-fluechtlingen-in-berlin-toedliche-politik-in-kreuzberg,10808020,26973684.html

    Kommentar von Campo-News — 29. April 2014 @ 15:19

  635. http://www.tagesspiegel.de/berlin/deutsche-in-wedding-zu-hause-geblieben-und-fremd-geworden/4504750.html

    Kommentar von Campo-News — 28. Mai 2014 @ 19:46

  636. Das sind die Fakten - http://www.focus.de/finanzen/news/albtraum-einbruch-das-groesste-problem-sind-roma-clans_aid_776150.html

    Kommentar von Campo-News — 7. Juni 2014 @ 09:13

  637. http://www.bild.de/regional/berlin/betteln/es-geht-nicht-un-not-und-elend-sondern-um-organisierte-kriminalitaet-36334628.bild.html

    Kommentar von Campo-News — 12. Juni 2014 @ 09:17

  638. BERLIN. Mehr als die Hälfte (53 Prozent) der 30- bis 34jährigen türkischen Einwanderer in Deutschland hat keinen beruflichen Bildungsabschluß. Dazu zählen laut Statistischem Bundesamt unter anderem der Abschluß einer Lehre, die Ausbildung an Fachhochschulen oder ein Universitätsabschluß.

    Bei allen Einwanderungsgruppen lag der Wert im Durchschnitt bei 35 Prozent. Unter den Deutschen hatten lediglich elf Prozent keinen beruflichen Bildungsabschluß. Jeder fünfte junge Türke hat dabei nicht einmal einen Schulabschluß.

    Kommentar von Campo-News — 16. Juni 2014 @ 08:14

  639. http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/kommentar-wolkenkuckucksheim-13001065.html

    Kommentar von Campo-News — 21. Juni 2014 @ 13:22

  640. http://www.focus.de/panorama/fuer-die-polizei-kein-thema-poebeln-und-treten-die-dreisten-autoscheibenputzer-von-berlin_id_3933100.html

    Kommentar von Campo-News — 21. Juni 2014 @ 14:37

  641. “2009 wurde die “U17″ der Schweiz mit “Spielern aus 13 verschiedenen Nationen” Junioren-Weltmeister, rechnete deren deutscher Trainer Ottmar Hitzfeld vor.” Ach so, es sind also tatsächlich verschiedene Nationen, die ein Nationalteam bilden können. Aha.

    Kommentar von Campo-News — 23. Juni 2014 @ 10:04

  642. http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Frankfurter-Richter-beklagen-zunehmende-Verrohung;art675,909779

    Kommentar von Campo-News — 27. Juni 2014 @ 07:27

  643. Zukunft von Berlin - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/hier_sehen_sie_die_zukunft_von_berlin

    Kommentar von Campo-News — 3. Juli 2014 @ 14:04

  644. http://www.bild.de/regional/duesseldorf/bigamie/familie-zwei-ehefrauen-islam-31553186.bild.html

    Kommentar von Campo-News — 5. Juli 2014 @ 16:35

  645. http://www.tagesspiegel.de/meinung/besetzte-schule-in-kreuzberg-nicht-jeden-aufnehmen-der-an-die-tuer-klopft/10157684.html

    Kommentar von Campo-News — 6. Juli 2014 @ 12:30

  646. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hartz-iv-fuenf-milliarden-euro-gehen-an-nicht-eu-auslaender-a-970905.html

    Kommentar von Campo-News — 15. Juli 2014 @ 18:37

  647. Bundespräsident Joachim Gauck hat vor indischen Schülern für die Zuwanderung nach Deutschland geworben. “Wir haben Platz in Deutschland”, sagte er am Samstag in Bangalore. Die deutsche Bevölkerung werde immer kleiner, weil viele Familien nur noch ein Kind oder gar keinen Nachwuchs hätten. “Deshalb warten wir auch auf Menschen aus anderen Teilen der Welt, die bei uns leben und arbeiten wollen. Darauf freuen wir uns schon.” - http://www.welt.de/politik/ausland/article124661961/Gauck-lockt-Inder-Wir-haben-Platz-in-Deutschland.html

    Kommentar von Campo-News — 25. Juli 2014 @ 14:31

  648. http://www.focus.de/finanzen/doenchkolumne/der-anstrengende-kampf-gegen-zuwanderer-wie-armutszuwanderer-mit-ihren-profi-tricks-den-deutschen-staat-betruegen_id_4054018.html

    Kommentar von Campo-News — 12. August 2014 @ 09:58

  649. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/sozialstaat-deutschland-unter-drogen-13094486.html

    Kommentar von Campo-News — 13. August 2014 @ 06:48

  650. http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/gaza_und_der_dgb

    Kommentar von Campo-News — 15. August 2014 @ 12:35

  651. http://www.focus.de/politik/deutschland/politik-endstation-deutschland_id_4033933.html

    Kommentar von Campo-News — 17. August 2014 @ 12:14

  652. Kirchentrommler und - http://www.rosenheim24.de/rosenheim/wasserburg/wasserburg-verschmaehte-liebe-ausloeser-angriff-junge-frau-3783756.html

    Kommentar von Campo-News — 18. August 2014 @ 16:38

  653. http://www.focus.de/politik/deutschland/gegen-sozialmissbrauch-einreisesperre-strafen-kindergeld-das-will-der-bund-fuer-armutszuwanderer-aendern_id_4088454.html

    Kommentar von Campo-News — 27. August 2014 @ 17:42

  654. http://www.rp-online.de/politik/deutschland/90-prozent-migranten-eine-lehrerin-erzaehlt-aid-1.2293104

    Kommentar von Campo-News — 28. August 2014 @ 07:26

  655. Warum wohl - http://www.focus.de/politik/deutschland/wirtschaftsstandort-in-gefahr-desolate-finanzlage-der-staedte-gefaehrdet-deutschland_id_4096422.html

    Kommentar von Campo-News — 30. August 2014 @ 07:54

  656. http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/markus_somm_willkommen_in_der_wirklichkeit_liebe_nachbarn

    Kommentar von Campo-News — 30. August 2014 @ 12:59

  657. Wir sehen an den sinkenden Verbraucherpreisen bei der Milch oder dem Käse, dass ein geringer Export - hier verursacht durch den Russland-Boykott - durchaus gute Seiten haben kann. Auch muss die Fleischindustrie nicht auf deutschen Boden in dieser Form produzieren, was in vielerlei Hinsicht gut wäre, zuletzt durch den verhinderten Eintritt von zehntausenden Billigarbeiter aus Osteuropa, die durch ein paar Jahre hier den Einsteig mitsamt ihrer Familie in unser Sozialsystem schafften - nur weil der Schalker Gazprommer und Putin-Intimus seine Betriebsbilanz verbessern will. Für Deutsche bringt das nichts! Es bringt auch nichts Millionen Arbeitsplätze zu schaffen, um für Millonen Ausländer Zuzugsmöglichkeiten zu organisieren. Zudem kaufen viele Staaten bei uns - mit vorher an sie verliehenem Geld. Alles völlig unsinnig!

    Kommentar von Campo-News — 8. September 2014 @ 13:51

  658. http://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/sozial-irrsinn-familie-kostet-60000-franken-im-monat-id3126847.html

    Kommentar von Campo-News — 15. September 2014 @ 12:58

  659. http://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/so-sieht-es-aus-wenn-die-gruenen-regieren

    Kommentar von Campo-News — 15. September 2014 @ 15:08

  660. Nun ist das mit der Diskriminierung und der Ächtung so eine Sache. Auch in Deutschland haben Sinti und Roma nicht den besten Ruf. Auf viele von ihnen wird sich das aber selten bis gar nicht auswirken. Mir fallen auf Anhieb 2 junge Frauen aus meinem persönlichen Umfeld ein, von denen ich wohl nie erfahren hätte dass sie der Volksgruppe der Sinti und Roma angehören, wenn sie nicht offen dazu gestanden hätten und es mir gesagt hätten. Beide sind gesellschaftlich voll intergiert und erfolgreich. Was wohl in erster Linie daran liegt, dass sie gepflegt aussehen und arbeiten statt in am Bahnhof rumzuhängen und gewerbsmäßig zu betteln oder auf dem Weihnachtsmarkt zu klauen.

    Wenn wir mit einer Verbesserung unseres Asylrechts warten wollen, bis marodierende Banden und überzeugte Sozialleistungsempfänger überall mit der Herzlichkeit behandelt werden, wie sie sich die Grünen und die Linken wünschen, wird Otto Normalflüchtling wohl noch eine Weile auf bessere Lebensbedingungen warten müssen. Bis dahin habe ich mich vielleicht auch daran gewöhnt, dass ausgerechnet ich einen alten spießigen Öko-Katholiken wie Winfried Kretschmann verteidigen muss. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_leiden_des_alten_kretschmann

    Kommentar von Campo-News — 21. September 2014 @ 07:03

  661. Der Pressekodex, eine Selbstverpflichtung deutscher Medien auf ethische Standards, empfiehlt tatsächlich, bei Straftaten die Nationalität der Beteiligten nicht herauszustellen, um keine Vorurteile gegen Minderheiten zu schüren. Allerdings sagt der Kodex auch, dass die Nationalität, wenn sie zum Verständnis des Vorgangs erforderlich ist, sehr wohl genannt werden sollte. - http://www.nordkurier.de/ueckermuende/warum-der-nordkurier-lieber-die-fakten-nennt-229880509.html

    Kommentar von Campo-News — 25. September 2014 @ 07:43

  662. Es ist alles unfassbar - http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/kreuzberg-blog/chaos-sitzung-in-friedrichshain-kreuzberg-bitte-verlassen-sie-den-bvv-saal/10753804.html

    Kommentar von Campo-News — 25. September 2014 @ 17:58

  663. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/jakob-augstein-ueber-susanne-gaschke-und-ihr-scheitern-in-kiel-a-993680.html

    Kommentar von Campo-News — 26. September 2014 @ 05:47

  664. Benachteiligung von Biodeutschen - http://sichtplatz.de/?p=1183

    Kommentar von Campo-News — 28. September 2014 @ 18:31

  665. Ziercke führte weiter aus, dass rund 5000 russische Gefangene in deutschen Gefängnis inhaftiert. Gerade Diebesbanden russischen Ursprungs wären zu einem echten Problem in Deutschland geworden. Durch sie entstehe ein Versicherungsschaden von 480 Millionen Euro für durchgeführte Wohnungseinbrüche. “Viele Bewohner traumatisiert”, so Ziercke. “Die international organisierte Kriminalität ist an unserer Haustür angekommen.” - http://www.focus.de/politik/deutschland/bka-chef-ziercke-die-internationale-kriminalitaet-ist-an-unserer-haustuer-angekommen_id_4173002.html

    Kommentar von Campo-News — 1. Oktober 2014 @ 11:33

  666. Manches ist nicht konsequent, aber immerhin - - - Ich habe einmal etwas trivialer formuliert, dass derjenige, der in einen Fußballverein eintritt und dort Handball spielen will, ein Problem bekommen wird.

    Genau an dieser Stelle sind wir. Daraus resultieren viele gesellschaftliche Diskussionen und Reibungen. Allerdings treten diese nicht durchgängig bei allen Einwanderern auf. In Neukölln lebt eine erstaunlich große Zahl von Menschen, die hinduistisch orientiert sind, es gibt russisch-orthodoxe, Juden und Muslime. An dieser Stelle nähern wir uns einem hochsensiblen Thema, nämlich dem von Religion, speziell dem Islam.

    Ich bin inzwischen zu der Überzeugung gelangt, dass der Islam für mich nur bedingt als eine reine Religion zu betrachten ist. Für seine Anhänger ist er eher eine Weltanschauung, eine Weltordnung, eine Schöpfung der Gesellschaft nach göttlicher Fügung. So sehen sie ihn.

    Der Islam gibt seinen Gläubigen nicht nur eine spirituelle Ebene vor, sondern er beansprucht auch bis in die heutige Zeit, der bestimmende Faktor des täglichen Lebens und der täglichen Handhabungen für sich selbst oder gegenüber den Mitmenschen zu sein.

    Dies kollidiert in eklatanter Weise mit den Grundüberzeugungen westlicher Demokratien, wie es auch Deutschland eine ist. Dort setzen irdische Instanzen die Normen und erwarten für diese Respekt und Normentreue. Davon kann die Berufung auf eine höhere Gewalt niemanden freisprechen.

    Dieser Beitrag ist ein Auszug aus dem Buch “Die andere Gesellschaft” von Heinz Buschkowsky, Ullstein Verlag, 19,99 Euro. - http://www.huffingtonpost.de/heinz-buschkowsky/einwanderer-haben-sich-anzupassen_b_5900408.html?utm_hp_ref=germany

    Kommentar von Campo-News — 3. Oktober 2014 @ 09:06

  667. So ist es - http://www.focus.de/immobilien/wohnen/politik-der-staat-versagt_id_4196533.html

    Kommentar von Campo-News — 20. Oktober 2014 @ 08:34

  668. Staatlicher Suizid - http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/hartz-iv-urteil-sozialamt-deutschland-13234971.html

    Kommentar von Campo-News — 29. Oktober 2014 @ 08:03

  669. Wirklich rassistisch? - http://www.focus.de/politik/ausland/rassistischer-vorstoss-in-italien-linker-buergermeister-fordert-sonderbus-fuer-roma_id_4235070.html

    Kommentar von Campo-News — 29. Oktober 2014 @ 13:39

  670. Herrmann Otto Solms: Doch anstatt zukunftsweisende Entscheidungen zu treffen, werden die Kassen immer weiter geöffnet. Deutschland wird darüber hinaus immer mehr zum Sozialamt für Europa. Das zeigt das jüngste Urteil des Bundessozialgerichts über Hartz IV für im Ausland lebende Kinder.

    Die Ausgestaltung der Sozialsysteme sowie die Arbeitspolitik ist aber Sache der Nationalstaaten und nicht Gegenstand der europäischen Politik. Grenzüberschreitende Sozialpolitik ist in den europäischen Verträgen nicht vorgesehen. - http://www.focus.de/finanzen/experten/solms/wohlstand-fuer-alle-umverteiler-und-geldausgeber-so-schamlos-schroepft-die-grosse-koalition-deutschland_id_4238461.html

    Kommentar von Campo-News — 31. Oktober 2014 @ 08:08

  671. http://www.nachrichten.com/index.php?main=nav&ort=270&sparte=2&selsparte=2&selort=13-263-270&selnews=84376

    Kommentar von Campo-News — 1. November 2014 @ 12:56

  672. Raus damit - http://www.morgenpost.de/berlin/article133926371/Protestaktion-Mauerkreuze-an-EU-Aussengrenze-gebracht.html

    Kommentar von Campo-News — 4. November 2014 @ 09:47

  673. So muss es gehen - http://www.fr-online.de/politik/daenemark-kopenhagen-sperrt-muslime-aus,1472596,4815748.html

    Kommentar von Campo-News — 6. November 2014 @ 08:17

  674. http://jungefreiheit.de/politik/ausland/2014/nichteuropaeische-einwanderung-kostete-120-milliarden-pfund/

    Kommentar von Campo-News — 6. November 2014 @ 17:33

  675. “Soft rechts” - http://www.focus.de/politik/deutschland/ressentiments-bei-deutschen-verbreitet-studie-afd-waehler-neigen-verstaerkt-zu-rechten-ansichten_id_4290441.html

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-und-rechtsextremismus-studie-stellt-zusammenhang-her-a-1003938.html

    Kommentar von Campo-News — 21. November 2014 @ 07:13

  676. Sarrazin: Bei all dem freut man sich, dass man eine deutsche Polizei hat, die einen hohen Ausbildungsstand besitzt, deren Bewerber einer scharfen Auslese unterliegen, und die allein dem deutschen Gesetz dient. Die Freude ist voreilig, denn diese Standards werden in Berlin gegenwärtig ausgehöhlt. Das wird man nicht sofort merken, dafür aber in 10 oder 20 Jahren umso mehr. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/wie_man_in_berlin_polizist_wird_und_bleibt

    Kommentar von Campo-News — 13. Dezember 2014 @ 14:26

  677. - Die Behauptung „Einwanderung ist ein Gewinn für uns alle“ hebt Angela Merkels Strategie der Diskussionsverweigerung auf ein neues Niveau. Natürlich weiß jeder, dass Einwanderung nur dann ein Gewinn ist, wenn die Richtigen einwandern und sich entsprechend integrieren. Die Diskussion sollte ja gerade darum gehen, wer die Richtigen sind und wie man die Falschen aus dem Lande hält. Darüber möchte aber die amtliche Politik nicht reden, denn das wäre ihr Offenbarungseid. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/angela_merkel_bestreitet_gerne_debatten_indem_sie_ihnen_ausweicht

    Kommentar von Campo-News — 10. Januar 2015 @ 08:15

  678. Es dauerte noch weitere vier Jahre, bis es bundesweit eine Debatte über den Zuzug von Roma aus dem Balkan gab. Diese erstickte aber bald in politischer Korrektheit. Die Zeitungsleser und Fernsehzuschauer bekamen zu hören, dass Deutschland Zuwanderung brauche, um seine Geburtenlücke zu füllen, außerdem seien die Zustände in den Roma-Dörfern des Balkans wirklich nicht zumutbar. Zumeist hielt man es für diskriminierend, von Roma zu reden, und sprach stattdessen lieber von Einwanderern aus Rumänien und Bulgarien.

    Fünf Jahre nach meinem Treffen mit Heinz Buschkowsky leben Zehntausende rumänischer und bulgarischer Roma in der Stadt. Über den Erfolg des Schulbesuchs der Kinder, über die Integration der Eltern in den Arbeitsmarkt oder die Inanspruchnahme von Sozialleistungen gibt es keine offiziellen Daten. Im Straßenbild sichtbar wird der Zuzug durch die Zunahme von Bettlern, vor allem Kinder und junge Mütter mit Säuglingen .

    Seinen Niederschlag findet der Zuzug seit einigen Jahren in der Berliner Kriminalstatistik: 2014 stieg die Zahl der gemeldeten Diebstähle in Berlin um 7,3 % an, darunter der Taschendiebstahl um 55 % und der Diebstahl aus Wohnungen um 5,1 %. (Berlin allein hat mittlerweile doppelt so viele Wohnungseinbrüche wie ganz Bayern) Der Berliner Polizeipräsident teilte dazu mit, es handele sich um „reisende Tätergruppen, die kaum unter Kontrolle zu bekommen sind und fast alle aus Südosteuropa kommen.“ Hätte er die Tätergruppe präziser eingekreist, wäre er wohl in Schwierigkeiten gekommen.

    Der betroffene Bürger tappt im Dunkeln. Nimmt er die Aussagen der Politiker wörtlich, so mag er sich damit trösten, dass auch der Zuzug aus dem Balkan Beitrags- und Steuerzahler generiert und so seine künftige Rente sichert. http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/kindergeld_fuer_kesselflicker……… denn es wird dazu in Berlin bestimmt keine Statistik geben. Nach dieser bewährten Methode vermeidet man zuverlässig genaue Kenntnisse über unerwünschte Sachverhalte.

    Kommentar von Campo-News — 21. März 2015 @ 07:06

  679. Sarrazin: Alles, was ich in Deutschland schafft sich ab geschrieben habe, hat sich nicht nur voll bestätigt, es ist weitaus schlimmer geworden….Die Radikalisierung des Islams geht weiter, das Auseinanderklaffen in der Bildungsleistung, die Veränderung ganzer Stadtteile gehen unverändert weiter. Das wird sich jetzt alles noch verstärken durch die Zuwanderung. Insofern bin ich natürlich sehr besorgt. http://www.zeit.de/2015/37/thilo-sarrazin-interview-fluechtlinge-zuwanderung-integration-frontex Parallel dazu muss das Asylrecht so eingeschränkt werden, dass es für politische Aktivisten gilt oder für Menschen, die im Rahmen eines Völkermords verfolgt werden, aber nicht für jeden, der in einer Diktatur oder einer unvollkommenen Demokratie irgendwie unterdrückt wird. Ein Asylrecht wie das gegenwärtige bedeutet, dass im Grunde 80 Prozent der Weltbevölkerung wegen ihrer heimatlichen Verhältnisse bei uns sein können. Das ist auf Dauer nicht haltbar.

    Kommentar von Campo-News — 14. September 2015 @ 12:25

  680. Wulffs berüchtigte Islam-Rede vom 3. Oktober 2010 war eine eindeutige Vorwärtsverteidigung des Establishments. Wenige Wochen zuvor war Sarrazins „Deutschland schafft sich ab“ erschienen, das Buch war damals Thema Nummer 1. Das Establishment musste reagieren: Entweder man musste eigene Fehler eingestehen, was Machtmenschen aber nur im äußersten Notfall tun. Oder man musste die Front auf Biegen und Brechen halten. Entschieden wurde für letzteres: Keinen Meter Macht preisgeben. Die Sarrazin-Welle auslaufen lassen und dann zum Gegenangriff übergehen.

    Wulffs Rede war genau dieser Auftakt zum Gegenangriff, eine trotzige Antwort auf Sarrazin. Wulffs „Bunte Republik Deutschland“ bedeutete in klare Worte übersetzt: Ja, Deutschland schafft sich ab, und das ist gut so! http://www.pi-news.net/2015/10/fuenf-jahre-bunte-republik-deutschland/

    Kommentar von Campo-News — 4. Oktober 2015 @ 06:01

  681. Sarrazin hätte nur besser vom Lumpenproletariat gesprochen - In der großen Koalition gelingt es offenbar nicht, schärfere Regeln zum Familiennachzug durchzusetzen. Wenn eine Million Asylbewerber bleiben dürfen, werden daraus schon auf diesem Wege - durch Kettenwanderung und natürliche Fruchtbarkeit - in einigen Jahren fünf Millionen werden. Kommen im nächsten Jahr 500.000, so werden daraus irgendwann 2,5 Millionen etc. So entstehen im Nu sehr große Zahlen am unteren Rand der Gesellschaft, ein wachsendes kulturfremdes Proletariat. http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/grosse_zahlen_am_unteren_rand_der_gesellschaft_ein_wachsendes_kulturfremdes

    Kommentar von Campo-News — 7. Dezember 2015 @ 08:19

  682. Waren frühere Generationen von Sozialdemokraten wie selbstverständlich Anhänger der bewussten Zuchtwahl von Menschen (Eugenik), so wurde die Frage nach genetischen Grundlagen von sozialem Aufstieg oder Niedergang im gleichmacherischen Wohlfahrtsstaat europäischer Prägung später irgendwann zum absoluten Tabu. http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/was-aerzte-ihnen-nicht-erzaehlen/edgar-gaertner/intelligenz-wird-vererbt-unsere-iq-gene.html

    Kommentar von Campo-News — 18. Januar 2016 @ 08:15

  683. Sarrazin: Es ist schon ein bisschen pervers: Die Bundeswehr soll im vom Bürgerkrieg zerrissenen Mali auf “Friedensmission” gehen, sie soll Aufklärungsflüge in Syrien fliegen, sie bildet kurdische Kämpfer im Irak aus. Nur die Grenzen des eigenen Landes verteidigen, das soll sie offenbar nicht. http://www.swg-hamburg.de/Beitrage_aus_der_Rubrik_-_Poli/Thilo_Sarrazin_Grosse_Zahlen_am_unteren.pdf

    Kommentar von Campo-News — 8. Februar 2016 @ 09:46

  684. http://www.focus.de/politik/deutschland/in-neuem-buch-wunschdenken-thilo-sarrazin-rechnet-mit-merkels-fluechtlingspolitik-ab_id_5451573.html

    Kommentar von Campo-News — 20. April 2016 @ 06:26

  685. Wörtlich schrieben sie: „Die von Sarrazin angegebenen Zahlen, die sich auf die Bedeutung der Genetik für Intelligenzunterschiede beziehen, sind korrekt.“[1] Das interessierte aber niemanden, die Aufregung ging weiter.

    Anderthalb Jahre später widmete Dieter E. Zimmer der Frage “Ist Intelligenz erblich?” ein ganzes Buch und zog das Fazit: „Es ist so robust erwiesen, wie etwas in den Naturwissenschaften überhaupt etwas erwiesen sein kann, dass die Unterschiede in der von IQ-Tests gemessenen Intelligenz bei Erwachsenen zu mindestens 60 bis 75 Prozent, bei Kindern zu 40 Prozent auf Unterschiede im Genotyp zurückgehen … Was die Gene vorherbestimmen, ist kein fester IQ-Wert, sondern ein Potential, aus und mit der Umwelt zu lernen, wie man analytisch denkt. … Lernen und Trainieren erhöhen die Intelligenz, aber nur in Grenzen.“[2] Zimmers Buch fand nur eine lauwarme Aufnahme. Widersprüche zu seinen Schlussfolgerungen in der politischen Publizistik oder in den Feuilletons habe ich damals nicht registriert.

    Der Grund für den publizistischen und politischen Zorn auf mich war mir natürlich klar: Ich hatte in Frage gestellt, dass der Mensch beliebig formbar ist und im Wesentlichen durch seine Umwelt bestimmt wird. Damit hatte ich ein zentrales Tabu des herrschenden Zeitgeistes verletzt und wurde entsprechend abgestraft. Was Wissenschaftler folgenlos schreiben durften, durfte eine ehemaliger Politiker wie ich noch lange nicht öffentlich sagen. 2014 widmete ich dieser Frage in „Der neue Tugendterror“ erneut längere Passagen. http://www.achgut.com/artikel/das_neue_alte_wunschdenken_intelligenz_darf_nicht_erblich_sein

    Kommentar von Campo-News — 16. Juni 2016 @ 07:29

  686. http://www.achgut.com/artikel/die_tuecken_des_erblichkeitsbegriffs_eine_antwort_auf_thilo_sarrazin

    Kommentar von Campo-News — 17. Juni 2016 @ 19:07

  687. http://www.achgut.com/artikel/genetik_intelligenz_vererbung_wenn_forschung_fuer_den_zeitgeist_hingebogen_

    Kommentar von Campo-News — 22. Juni 2016 @ 13:53

  688. http://www.achgut.com/artikel/das_establishment_spielt_auf_zeit

    Kommentar von Campo-News — 20. Dezember 2016 @ 06:42

  689. Sarrazin: Ja, aber die meisten Medien der Provinzpresse sind gar nicht in der Lage, das überhaupt zu reflektieren. Die nehmen das hin wie Tag und Nacht und sind völlig fassungslos, wenn jemand ihre Überzeugungen in Zweifel zieht. Was natürlich zeigt, dass leider sehr viele Menschen, die in den Medien oder in der Politik tätig sind, eine erhebliche naturwissenschaftliche, soziologische und historische Unbildung haben. http://www.theeuropean.de/sarrazin-thilo/12046-interview-mit-thilo-sarrazin

    Kommentar von Campo-News — 9. April 2017 @ 11:38

  690. http://www.achgut.com/artikel/wenn_politiker_zu_viel_reisen_und_zu_wenig_denken

    Kommentar von Campo-News — 17. Mai 2017 @ 15:42

  691. In den islamischen Ländern Afrikas und Asiens werden jedes Jahr 46 Millionen Menschen neu geboren. Die Bevölkerung dieser Länder wächst jedes Jahr um 34 Millionen Menschen. Dagegen werden in ganz Europa bis zum Ural jährlich nur 8 Millionen Menschen geboren, davon in Deutschland 700.000. Das zeigt: Selbst Auswanderungszahlen, die der islamischen Welt kaum demographische Entlastung bringen, würden Europa und Deutschland hoffnungslos überfordern: Neukölln, Duisburg-Marxloh, Bradford oder Marseille wären dann sehr schnell überall.

    Speziell in Afrika verdoppelt sich die Bevölkerung gegenwärtig alle 30 Jahre, und die Zahl der Geborenen steigt Jahr für Jahr. Der Einwanderungsdruck wird also weiter steigen. Es ist für das europäische Modell zu einer Überlebensfrage geworden, diese Einwanderung nicht zuzulassen, Wer das nicht sehen will, ist ein Traumtänzer. Wer unterstellt, wir könnten von Europa aus die Fluchtursachen wirksam bekämpfen, verhält sich wie ein Rosstäuscher. Wer sich vor diesem Hintergrund darauf zurückzieht, man könne Grenzen nicht schützen, gibt die Interessen des eigenen Landes und der europäischen Völker mehr oder weniger kampflos auf. http://www.achgut.com/artikel/anmerkungen_eines_nicht_hilfreichen

    Kommentar von Campo-News — 24. Juni 2017 @ 10:34

  692. on Gutmenschen lange übersehen: Koptuchmädchen http://ef-magazin.de/2017/10/11/11699-verspaetete-einsichten-ueber-das-scheitern-von-multikulti-linke-blitzgneisser

    Kommentar von Campo-News — 12. Oktober 2017 @ 10:12

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.

kostenloser Counter

Weblog counter