Der neue Blog ist unter http://campodecriptanablog.apps-1and1.net erreichbar




11. April 2006

Mullah Markus

Abgelegt unter: Allgemein — Campo-News @ 16:44

Noch dreht sich die Erde um die Sonne. Noch leben wir auf einem runden Planten. Noch schwimmen Hexen niemals oben.

(ots) Die Rheinische Post meldet - Die CSU spricht sich gegen die Ausstrahlung der umstrittenen Comicserie “Popetown” im Fernsehsender MTV. aus. Generalsekretär Markus Söder machte sich zugleich in der “Rheinischen Post” (Mittwochausgabe) für ein schärferes Blasphemie-Verbot im Strafrecht
stark. “Wir brauchen mehr Sensibilität im Umgang mit religiösen
Gefühlen - auch mit unseren eigenen”, sagte er. Wenn Kirche und Papst
in einer Zeichentrickserie für Jugendliche lächerlich gemacht würden,
habe das “nichts mehr mit Satire zu tun”, so Söder weiter. Seine
Forderung: “,Popetown’ darf in Deutschland nicht gesendet werden. Es
kann nicht angehen, dass jede noch so geschmacklose
religiöse Beleidigung unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit
durchgeht.” Deshalb müssten “alle zentralen religiösen Symbole”
besser vor ungehemmten Verunglimpfungen geschützt werden, forderte
Söder. Er bezog dies nicht allein auf christliche Elemente. “Wir
brauchen ein klares Blasphemie-Verbot im Strafrecht. Dazu muss § 166
StGB um konkrete Schutztatbestände erweitert werden.”

Södex

Anfang des Jahres hat er etwas Weltbewegendes getan, nämlich den FOCUS-Fragebogen Nr. 2/2006 ausgefüllt, der doch bekanntlich frisch und freudig drauf los proustet von wichtigen Personen inspiriert zu sein, um dann doch nur gehenselt zu werden.

„Wildbad Kreuth“ (nicht nur einfach „Bad Kreuth“) – das klingt nach Gämsen, die hier noch im Sprung erschossen werden, nach Hirschen, ganz leicht zu pirschen, bis auf eine Elle Elchgröße erreichend, nach Pilzen, mit Schirmen wie im Märchenlande, auch nach mondsüchtigen Wölfen, die belfernd im Rudel durch die dichten Wälder streifen, nach dem stets verlorenen Kampf gegen die Maul - und Klauenseuche, - wo aber inmitten dieser majestätischen Wildnis der große wilde, doch partiell gutmütige Kong herrscht, den man hier CSU ruft.

Und da steht er ja auch, der Wächter, den man General nennt, um sogleich ein „Sekretär“ hinzuzufügen, damit man weiß, dass er auch schreiben kann! Sein Name klingt jedoch nicht so ganz wie ein bayrischer Frühlingsmorgen, eher wie öd, öder, Moder, Sud, Sodbrennen – er sollte, so denken wir, die wir flugs an die Vermarktungsmöglichkeiten denken, seinen Namen patentieren lassen. Tippex, Unkraut-Ex, die Ex an sich – alles passé: Jetzt gibt es SÖDEX! In flüssiger Form wäre er der Renner!

Der Verwendungsmöglichkeiten sind quasi keine Grenzen gesetzt:

- Haben Sie das Gefühl lachen zu müssen?

Nehmen Sie einfach einen Messbecher SÖDEX!

- Sind Sie schwanger?

Kein Problem! Ein Schluck aus der handlichen, blau-weiß etikettierten, 0,5 Liter Pulle SÖDEX und der Fötus schwimmt schon im Eimer.

- Ihrem Kind bescheinigt die Lehrerin in der Schule musische Begabung, Sensibilität und Kreativität?

Reiben Sie es doch von Kopf bis Fuß mit SÖDEX ein und ihr komplett verrückter Spross wird nie wieder irgendwelche überflüssige Faxen machen.

- Die Sonne scheint?

Öffnen Sie den Korken der formintensiven SÖDEX-Flasche, heben Sie diese für etwa zehn Sekunden in die Höh` und der Himmel verfinstert sich garantiert (Niederschlagsrate 95%, Schneefall wahrscheinlich)

- Ihre Tochter hat ein Rendezvoux mit dem Nachbarsjungen Ali?

Träufeln Sie ihr heimlich eine halbe Pipette SÖDEX auf ihren Kopf, bevor sie das Haus verlässt.

- Sie sind für einen bisher erfolgreichen Fußballclub verantwortlich und möchten gern ihren Job loswerden?

Reiben Sie die Trainingsbälle mit SÖDEX ein und ihr geliebter FCN steigt chancenlos ab.

- Ihr Chef ist eine Niete in Nadelstreifen?

Nun, da hilft nichts – der ist SÖDEX resistent.

- Ihr 13jähriger Sohn onaniert da herinnen zuviel auf die nackerten Weibsbilder von die Sexhefterln da heraußen?

Geben Sie ihm SÖDEX rektal – das reicht für das ganze diesseitige Leben.

- Ihr Nachbarshund bellt ohne Unterlass?

SÖDEX drauf!

- Die Schwiegermutter macht Ärger?

Ja haben Sie denn etwa immer noch kein SÖDEX im Haus?!

Fachkundig und gern erklärt der General mit seinem berühmten sympathischen Schmunzeln den anwesenden Journalisten die heimische Flora und Fauna: „Heut Nacht hat es wieder kräftig geschneit, was für die Tierwelt nicht immer Gottes Segen ist.“ Alle Herumstehenden nicken interessiert und verständnisvoll. „Sehen Sie genau her! Dies hier ist der typische Abdruck einer bayrischen Siamkatze.“ Leichte Unruhe. „Bis hier her ist sie vorsichtig und ganz sanft auf ihren Pfoten geschlichen, dann an dieser Stelle um die Ecke gebogen und…äh….hier verlieren sich ihre Spuren…äh…oh…ja und von dort muss sie wohl geflogen sein.“

Anschließend posiert er mit einem gemächlich-bayerischen Zossen-Gespann. Eine Attacke wird schwarz auf blauweiß nicht geritten, aber irgendwie der Eindruck geschunden, hier agiere einer mit sehr viel Kraft an seiner Seite. Der schwarze Gaul neigt ob der zupackenden Hand des Generals ein wenig den Kopf, das zweite Pferd - anarchistisch gescheckt - lächelt salopp in die Kamera; flott wirft es sein langes Haar hinter die schelmischen Augen und wiehert widerspenstig: „Opposition! Opposition!“ Im Hintergrund ruht der Schnee bedächtig auf den prächtigen Dächern und erinnert an alte bayrische Gepflogenheiten: Hier stürzt nichts ein, hier ändert sich nix, hier trägt man blaue Krawatten zu den blau-weißen Hemden.

Aber wenn er so im FOCUS-Fragebogen ins Plaudern gerät, da ist er dann ganz der Kosmopolit. In New York möchte er gern wohnen, den Warhol mag er - den Captain Kirk auch (wobei wir schwer vermuten, dass er den schon damals mit Mister Spock verwechselte). Dass er Machiavelli liebt, überrascht nicht wirklich, aber das Faible für Allendes „Geisterhaus“ ist schon ein echter Knüller, kannten wir ihn bislang als scharfzügigen Kritiker der Folter…weniger. Auf die Frage nach der Henkersmahlzeit hatten wir als Antwort jedoch etwas Anderes, etwas Scharfes mit ganz viel SÖDEX erwartet, z.B. „Ich bin ein staatstreuer Bürger und käme nie in eine derartige Situation, weshalb ich ihre Frage als unverschämte Provokation zurückweise.“

Ja, man sagt ihm nach, er sei etwas launisch. Wie wäre es da mit einer warmen Tasse Södex? Soll helfen!

Tanja Krienen

4 Kommentare »

  1. Der Helgoländer Vorbote hat den Södex-Beitrag veröffentlich:
    http://www.helgolaender-vorbote.de/1407.html

    Kommentar von Campo-News — 17. April 2006 @ 09:01

  2. Heute gab’s im BR-Radio ‘n Bericht zu dieser Zeichentrickserie. Die hat offenbar nichts außer total billigen und äußerst abgeschmackten Gags zu bieten. Nicht alles, was aus UK oder USA stammt, hat jene Qualität, die du dort anscheinend immer vermutest. Mein Tipp: einfach ignorieren, den faden Käse.

    Kommentar von Berzelmayr — 21. April 2006 @ 21:00

  3. FOCUS Online: Herr Söder, Österreich bereitet sich auf die Schließung des Brenners vor. Der Brenner ist auch Symbol der europäischen Einigung. Glauben Sie, dass es soweit kommen wird?

    Markus Söder: Es könnte sein, dass eine Schließung unvermeidlich wird, denn das Durchwinken ist keine Alternative mehr.

    FOCUS Online: Bayern hat Österreich Hilfe angeboten, um die Grenze am Brenner zu sichern, falls der Flüchtlingszulauf aus Italien außer Kontrolle geraten sollte. Wie soll diese Hilfe aussehen?

    Söder: Wir prüfen gerade, wie wir am besten am Brenner unterstützen können.

    FOCUS Online: Grenzschutz ist Bundesangelegenheit. Ist Berlin einverstanden mit der bayerischen Amtshilfe am Brenner?

    Söder: Auch das werden wir mit der Bundesregierung klären können. Klar ist auf jeden Fall, dass die Politik des Durchwinkens, wie sie von Italien bislang praktiziert wurde, vorbei ist.

    Kommentar von Campo-News — 18. April 2016 @ 15:28

  4. Irre -

    SPIEGEL ONLINE: Können Zuwanderer mitmachen bei dieser Heimat?

    Söder: Jeder kann mitmachen.

    SPIEGEL ONLINE: Jeder darf kommen?

    Söder: Jeder, der einen rechtlichen Anspruch hat, in Deutschland zu sein und seinen Beitrag erbringen will für die Gesellschaft.

    SPIEGEL ONLINE: Deutsche Auswanderer haben in Amerika ihre Siedlungen nach deutschen Städten benannt.

    Söder: Wir wollen keine Assimilation, sondern Integration. Natürlich darf jeder seine eigenen kulturellen Wurzeln behalten. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/markus-soeder-ueber-heimat-und-integration-egal-woher-du-kommst-a-1165463.html

    Meine Güte - https://www.focus.de/politik/deutschland/politik-das-ansehen-der-groko-faellt-woche-fuer-woche_id_10779165.html

    https://www.br.de/nachrichten/bayern/soeder-fordert-kohleausstieg-bereits-bis-2030,RU7IA87

    Kommentar von Campo-News — 7. September 2017 @ 14:09

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.

kostenloser Counter

Weblog counter