Der neue Blog ist unter http://campodecriptanablog.apps-1and1.net erreichbar




26. Februar 2005

Die kretiniative PDS-Jugend

Abgelegt unter: Allgemein — Campo-News @ 09:33

Die der PDS assoziierte „solid“-Jugend versucht sich an der Umgestaltung der Geschichte durch einfaches Kopfschlagen an harten Gegenständen, will sagen: Sie möchten „Rosa“ (gemeint ist wahrscheinlich nicht Praunheim), Che, und Brecht(!), die sie kühn als „die drei Symbolfiguren der jungen wie alten Linken“ bezeichnen (sicher, schon Bebel war bekannt für seinen Satz: “Chenken wir dem Bourgeois nichts, brecht die Ketten!”), als „moderne Computeranimation, in der alle drei Köpfe immer noch gut zu erkennen sind“ auf einem Plakat zusammenanimieren.

Das soll „mit viel ästetisch-gestalterichem Gesprür“ (drei Schreibfehler in einer gequälten Drehung, wobei das „Gesprür“ noch das Beste ist, stelle man sich das vor „Fräulein Smillas Gesprür für Schnee“), für eine Aktion in Bielefeld(!), die den urkomischen Namen „besser: sozialistisch wirtschaften“ trägt, von einfaltsreichen Genossen konzipiert werden. Nun haben sie unbestritten viele Genossen, die an Einfalt reich sind, und der erste Preis „eine Ehrenkarte bei der Premiere von Diether Dehms Musical “stars” in der alten Oper Erfurt plus freie Fahrt dahin“, kann ohne Zweifel nur jemanden treffen, der mit dem Geist des Stasiverdächtigen Dehm so korrespondiert, wie der Müll mit dem Eimer (siehe den CAMPO-Artikel in der Printausgabe „Dehmlich gelaufen - http://www.campodecriptana.de/index…sgabe3_dehmlich )

Die PDS-Jugend stellt dem Sieger in Aussicht „eine solches Werk“ (Originalumschreibung) könne möglicherweise noch weitere Verwendung finden und versteigt sich zu der Option – „Den Gewinner/ die Gewinnerin bestimmen die PDS Landesvorsitzenden von NRW und Niedersachsen als Jury- unter Ausschluss von Schiedskommission, Wettbüros und Rechtsweg“, wobei offen ist, ob der Wettbewerbssieger von nun an die Landesvorsitzenden bestimmen darf, oder sie selbst eine Jury bilden sollen; jedenfalls ist der Rechtsweg ausgeschlossen – soviel ist deutlich heraus zu lesen - weil doch der Rechtsweg grundsätzlich bei der sozialistisch gebrechten, che – und rosafarbenden Jugend ausgeschlossen ist.

Ein User im Forum der PDS-Jugend, der auf den Namen „Schlingelchen“ hört, scheint sich zwar nicht mit Computeranimationen auszukennen, doch versteht sich der Schlingel gar zu gut auf Dichtung und schlug vor, ein paar Sprüche dazu zu stellen, - wie folgt –

Rosa, Che und Brecht
Alles andere ist schlecht

Che, Brecht und Rosa:
Besser als jede Prosa

Brecht, Rosa und Che
Tun den Reaktionären weh!

Na denn: Viel Erfolg! Auf so eine Aktion hat die Welt seit dem 9. November 1989 gewartet.

Mein Vorschlag zur Güte wäre –

Gysi, Bisky und Kutzmutz
Übertreffen jeden Putzschmutz

In diesem Sinne

Tanja Krienen

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.

kostenloser Counter

Weblog counter