Der neue Blog ist unter http://campodecriptanablog.apps-1and1.net erreichbar




5. August 2022

1945 2.0

Abgelegt unter: Allgemein — Campo-News @ 11:03

 von Tanja Krienen - 116576127_3101614743240722_1884061788415540201_n.jpg titel0622_klein.jpg

 

 

Zum konkret- Heft Nr. 6/2022

 

Durchwinken! 1945 2.0! Friedensvertrag! Abziehen! Freiheit!

 

„Propagandastaffel – Deutsche Medien im Ukraine-Krieg“ schrillt es verheißungsvoll vom Titel und macht Lust auf Zerlegung der Täterschwadronen, deren Hauptmerkmal nicht  der Umstand auf irgendeiner Seite zu stehen ist, sondern: auf der historisch treibenden, antreibenden. Und: auf der Seite wieder eingesetzter Großmannsschnauzen. Was dann folgte, hielt nur zum Teil was man sich erhoffen durfte und verschafft bei manchen einen Einblick, warum die Linke ins Bodenlose fällt. Abgesehen davon, dass die Presse so handelt, wie sie immer agierte und darum schon jede Relativierung ihres Tuns auf anderen Gebieten nichts ist als ihren Kritikern in den Rücken zu fallen, fehlt vollständig die Analyse über das Wesen derjenigen, die dieser Presse Stichworte geben oder als Behelfs-Rosenbergs barbarossern. Soviel Zeit muss sein, um das Werk des liberalen Eliten-Clowns mit seinen germanophilen Preisboxern zu durchleuchten.

 

Entscheidend für die Bewertung „Grad noch ausreichend“ ist aber das Fehlen jedweder Zusammenhänge über die tieferen Gründe der ausgerufenen Zeitenwende. Wer sich über den Spin der coronalen Autokratur nicht im Klaren ist, wird auch weiter unklar denken und schreiben. Der Krieg als Fortsetzung gescheiterter Politik mit anderen Mitteln ist der Punkt, auf den die deutsche Kanaille – und nicht nur sie – über zwei Jahre zustrebte. Und wer sich vor dem Götzen Klimawandel nass macht und dieses Geflecht aus miefiger Veganer-Ideologie, von von hirschhausenden Dampfes und klüngeliger Kalorienzähler der Kraft durch Freude-Weiner im Brechtschen Sinne, der kommt auf nicht auf die zweite, die eigentliche Vorderseite der Medaille, die da heißt:

Folgen die Herrn Mediziner

Menschverächter, Elitendiener

Fordernd, daß man ihnen buche

Alle Menschen für Versuche.

 

Und überhaupt! Das ganze Helft hätte genauer ins Schwarze getroffen, würde es nur aus diesen Zeilen bestehen –

„Begreifen Sie doch endlich
Diesmal sind wir nicht allein
Diesmal ist der AMI doch auf unserer Seite
Wollen mal sehn
Was er dann für Augen macht der IWAN
Wenn auf einmal NATO-PANZER
Auf dem Rasen stehen
In unserem KÖNIGSBERG.
Ja, es denken die Leute von gestern wieder an morgen“

Franz-Josef Degenhardt, 1981. Diese morgen ist JETZT!

 

Darum schrieb auch ich, die unverdächtig des Putinismus ist, Ende Februar nach dem Ausbruch der Kriegshandlungen unter dem Titel „Durchwinken! 1945 2.0! Friedensvertrag! Abziehen! Freiheit! : „Die Baerbock rief, und alle, alle kamen.

Was tun? Eine wirklich revolutionäre Arbeiterklasse würde sagen: „Die halbe Strecke nach Berlin ist schon geschafft. Die zweite Hälfte schafft ihr auch noch. Macht´s noch einmal Ivans! Seid freundlicher dabei als damals, aber befreit uns vom Coronaregime. Teilt uns noch einmal in zwei Teile. Gebt uns schnell die Freiheit wieder, aber erst nach der Beseitigung des verbrecherischen Regimes und seiner Philister.“

Die Linke ist tot, weil sie keine Klassenvertreter besitzt, sondern nur Klassenbuchträger. Sie stolpert, weil sie Stolperkönige mit der Angst vor dem nächsten Schritt hofiert. Sie hat bis auf wenige Ausnahmen in der nachtschwarzen Corona-Zeit jegliche Reputation verloren, sonst müsste man doch nicht ständig mit Rappern, Fischfiletierten oder Schrei und Stampfakteuren als Kulturerlöser kommen. Es gibt sie doch überall, aber meist selbst vom eigenen Lager übersehenen Kulturschaffenden, die klar und deutlich sagen, warum ES geschieht. Menschen, wie den sauerländischen Liedermacher Christoph Holzhöfer, oder den Dresdner Straßenmusiker Yann Song King oder wie den Kulturpolitiker und Theatermann Bernd Rump, der, seiner Sache, wie auch der Partei treu geblieben, jüngst ein Buch (Der Traum zuvor) vorlegte, das mit vorzügliche Sprache und Detailgenauigkeit und kunstvollem Arrangement DEN (linken) gesamtdeutschen Klassiker schuf, der alle Feuilleton-Blasen platzen lässt. Dass wir einen Ernst Busch haben, weiß sowieso nur eine Minderheit in der Minderheit. Der Linken sind heute die Vertreter ihrer Klasse komplett egal, weil sie pauschal gesagt selbst so woke ist, dass man nur hoffen kann, sie stellt dem nicht, wie die derzeitige Fensterlederjackenheilsarmee der so genannten Bündnisgrünen, irgendwann ein A-Woke voran…

32 Kommentare »

  1. https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/analyse-unseres-partnerportals-economist-wladimir-putin-steht-im-bann-eines-einzigartigen-russischen-faschismus_id_129948359.html

    Kommentar von Campo-News — 7. August 2022 @ 10:54

  2. https://www.focus.de/politik/ausland/das-ukraine-update-am-8-august-ukraine-schnappt-sechs-verraeter-in-schwer-umkaempftem-bachmut_id_72885571.html

    Kommentar von Campo-News — 8. August 2022 @ 05:46

  3. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj forderte in seiner täglichen Ansprache alle Behördenvertreter zu Verschwiegenheit auf. Sie sollten sich mit Kommentaren zur militärischen Lage zurückhalten, um Operationen nicht zu gefährden. „Krieg ist definitiv nicht die Zeit für Eitelkeiten und laute Stellungnahmen“, so Selenskyj. https://www.focus.de/politik/ausland/das-ukraine-update-am-12-august-selenskyj-erteilt-mitarbeitern-maulkorb-russland-verdoppelt-angriffe_id_72885571.html Nach den Explosionen auf einen russischen Luftwaffenstützpunkt auf der Krim hatten die „New York Times“ und „Washington Post“ unter Berufung auf nicht genannte Regierungsmitarbeiter berichtet, ukrainische Streitkräfte seien dafür verantwortlich. Die Regierung in Kiew verweigert eine Aussage darüber, wer hinter den Explosionen steckt.

    Kommentar von Campo-News — 12. August 2022 @ 06:51

  4. https://www.rnd.de/politik/offener-brief-an-scholz-wollen-sie-wirklich-fuer-die-ukraine-ihr-land-opfern-VZY3TYOSKRF6LPY53RDUDCLFFY.html

    Kommentar von Campo-News — 19. August 2022 @ 13:23

  5. https://politsatirischer.blogspot.com/2022/08/die-finanzministerin-aus-brandenburg.html?m=1&fbclid=IwAR1jp1YxccvT63-ZNmFe6wyf1kBdhyUAGBHyAhKExzOALKWHMYIQ2kz76mQ

    Kommentar von Campo-News — 25. August 2022 @ 09:39

  6. https://www.focus.de/politik/ausland/das-ukraine-update-am-08-september-ukraine-bekennt-sich-zu-krim-angriffen-und-erobert-doerfer-im-osten-zurueck_id_72885571.html

    Kommentar von Campo-News — 8. September 2022 @ 07:36

  7. https://www.focus.de/politik/wladimir-klitschko-auf-der-digital-x-wenn-wir-fallen-fallt-ihr-europaeer-auch_id_146674369.html

    Kommentar von Campo-News — 14. September 2022 @ 18:08

  8. Beflügelt von den aktuellen Erfolgen der ukrainischen Armee gegen ihren russischen Feind segeln Deutschland, die EU und der Westen Tag für Tag dem dritten Weltkrieg ein bisschen näher https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/ukraine-um-nicht-in-den-weltkrieg-zu-schlittern-muss-der-westen-auch-selenskyj-grenzen-setzen_id_152203728.html

    Kommentar von Campo-News — 24. September 2022 @ 05:44

  9. https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/experten-zur-explosion-auf-krim-bruecke-das-ist-ein-meisterstueck-geheimer-sabotage_id_161375705.html

    Kommentar von Campo-News — 8. Oktober 2022 @ 09:00

  10. https://musikguru.de/franz-josef-degenhardt/songtext-warum-denn-auch-nicht-630347.html

    Kommentar von Campo-News — 8. Oktober 2022 @ 16:58

  11. https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/krieg-oberbefehlshaber-walerij-saluschnyj-foto-traegt-der-ukrainische-armeechef-ein-hakenkreuz-am-armband-was-bedeutet-das-symbol-li.275112?fbclid=IwAR07-gbwOx6wC_q-vcp8cdW9_sTkGiFNafYl2TNeIelcRSKGH7NYdrL7iNg

    Kommentar von Campo-News — 11. Oktober 2022 @ 15:30

  12. https://www.focus.de/finanzen/news/focus-online-serie-deutschland-2025-goldthau-es-geht-um-nichts-weniger-als-die-neuerfindung-unserer-wirtschaft_id_163291892.html

    Kommentar von Campo-News — 12. Oktober 2022 @ 09:51

  13. Heimtückegesetz

    Kommentar von Campo-News — 26. Oktober 2022 @ 12:23

  14. https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/videoanalyse-von-ulrich-reitz-stopp-herr-melnyk-die-forderung-nach-einem-nuklearen-schutzschirm-geht-zu-weit_id_179375520.html

    Kommentar von Campo-News — 11. November 2022 @ 13:35

  15. Pseudobürgerliche (bourgeoise) Steuerung „grüner“ „Eliten“

    29%
    28 Stimme(n)

    Die US-Administration

    21%
    21 Stimme(n)

    Sozialistische Tendenzen

    14%
    14 Stimme(n)

    Der Kapitalismus

    12%
    12 Stimme(n)

    “Putins Krieg”

    8%
    8 Stimme(n)

    “Corona” und die Folgen

    7%
    7 Stimme(n)

    Etwas anderes

    4%
    4 Stimme(n)

    Das Schicksal

    2%
    2 Stimme(n)

    Nichts von alledem

    1%
    1 Stimme(n)

    Keine Ahnung

    1%
    1 Stimme(n)

    Kommentar von Campo-News — 13. November 2022 @ 06:42

  16. Die Fragen der linken Bundestagsabgeordneten Sahra Wagenknecht nach Nato-Schiffen, die sich zum Zeitpunkt des Anschlags in der Gegend befanden, beantwortete die Bundesregierung so: Sie sei nach sorgfältiger Abwägung zu dem Schluss gekommen, dass Auskünfte aus Gründen des Staatswohls nicht erteilt werden können.

    „Die erbetenen Auskünfte unterliegen den Restriktionen der Third Party Rule, die den internationalen Austausch von Informationen der Nachrichtendienste betrifft.“ Die Regel besagt, dass Geheimdiensterkenntnisse nicht transparent gemacht werden müssen.

    Unmittelbar nach dem Anschlag hatten deutsche Politiker Russland der Sabotage beschuldigt. Russland dagegen behauptet, die USA und Großbritannien steckten hinter dem Anschlag.

    Tatsächlich hatte US-Außenminister Antony Blinken die Folgen des Anschlags als „enorme Chance“ für die USA bezeichnet, die nun mehr Gas nach Europa liefern könnten. Beweise für die eine oder andere Anschuldigung stehen bislang jedoch aus.

    Kommentar von Campo-News — 4. Dezember 2022 @ 19:15

  17. The Ukraine-Song - https://youtu.be/6msLqfk5ZuI

    Kommentar von Campo-News — 12. Dezember 2022 @ 16:21

  18. Wolfgang Borchert schrieb unmittelbar nach Krieg die Kurzgeschichte AN DIESEM DIENSTAG. Wir sehen: im Prinzip hat sich nichts geändert.

    An diesem Dienstag (im Winter 2024)

    Die Woche hat einen Dienstag.
    Das Jahr ein halbes Hundert.
    Der Krieg hat viele Dienstage.

    An diesem Dienstag übten sie in der Schule die großen Buchstaben. Die Lehrerin hatte eine Brille mit dicken Gläsern. Die hatten keinen Rand. Sie waren so dick, dass die Augen ganz leise aussahen. Wie tote Fische.

    Zweiundvierzig Mädchen saßen vor der schwarzen Tafel und schrieben mit
    großen Buchstaben:

    FRAU MINISTERIN LAMBRECHT HAT EINEN TRINKBECHER AUS BLECH WIE DER ALTE FRITZ. DIE DICKE BERTA SCHOSS BIS PARIS. RICARDA NUR BIS IN DIE KLOSCHÜSSEL (hatte jemand klein darunter gekritzelt) IM KRIEGE SIND ALLE VÄTER ENDLICH WIEDER SOLDAT.INNEN.

    Aishe kam mit der Zungenspitze bis an die Nase. Da stieß die Lehrerin sie an. Du hast Krieg mit CH geschrieben, Aische. Krieg wird mit G geschrieben. G wie Grube. Wie oft habe ich das schon gesagt. Die Lehrerin nahm ein Buch und machte einen Haken hinter Aishe Namen. Zu morgen schreibst du den Satz zehnmal ab, schön sauber, verstehst du? Ja, sagte Aishe und dachte: Die mit ihrer Brille. Auf dem Schulhof fraßen die Nebelkrähen das weggeworfene Brot.

    An diesem Dienstag
    wurde Leutnant Ehlers zum Bataillonskommandeur befohlen.
    Sie müssen den roten Schal abnehmen, Herr Ehlers.
    Herr Major?
    Doch, Ehlers. In der Zweiten ist so was nicht beliebt.
    Ich komme in die zweite Kompanie?
    Ja, und die lieben so was nicht. Da kommen Sie nicht mit durch. Die Zweite ist an das Korrekte gewöhnt. Mit dem roten Schal lässt die Kompanie Sie glatt stehen.
    Hauptmann Hesse trug so was nicht.
    Ist Hesse verwundet?
    Nee, er hat sich krankgemeldet. Fühlte sich nicht gut, sagte er. Seit er die siebente Impfung erhielt, ist er ein bisschen flau geworden, der Hesse. Versteh ich nicht. War sonst immer so korrekt. Na ja, Ehlers, sehen Sie zu, dass Sie mit der Kompanie fertig werden. Annalena hat angerufen, sie setzt auf uns.
    Hesse hat die Leute gut erzogen. Und den Schal nehmen Sie ab, klar?
    ‘türlich, Herr Major. Darf es vielleicht ein grüner Schal sein?
    Ach machen sie doch was Sie sowieso nicht wollen!
    Und passen Sie auf, dass die Leute mit den Zigaretten vorsichtig sind. Da muss ja jedem anständigen Scharfschützen der Zeigefinger jucken, wenn er diese Glühwürmchen herumschwirren sieht. Vorige Woche hatten wir fünf Kopfschüsse.
    Also passen Sie ein bisschen auf, ja?
    Jawohl, Herr Major.
    Auf dem Wege zur zweiten Kompanie nahm Leutnant Ehlers den roten Schal ab und band sich grünen um.
    Er steckte eine Zigarette an. Kompanieführer Ehlers, sagte er laut.
    Da schoss es.

    An diesem Dienstag
    sagte Herr Hansen zu Fräulein Severin:
    Wir müssen dem Hesse auch mal wieder was schicken, Severinchen. Was zu rauchen, was zu knabbern. Ein bisschen Literatur. Ein Paar Handschuhe oder so was. Die Jungens haben einen verdammt schlechten Winter draußen. Ich kenne das. Aber wat mutt, dat mutt. (Er lachte laut)
    Vielen Dank.
    Hölderlin vielleicht, Herr Hansen?
    Unsinn, Severinchen, Unsinn. Nein, ruhig ein bisschen freundlicher. Robert Habeck oder so. Hesse war doch mehr für das Leichte. Lacht doch gern, das wissen Sie doch. Mein Gott, Severinchen, was kann dieser Hesse lachen!
    Ja, das kann er, sagte Fräulein Severin.

    An diesem Dienstag
    trugen sie Hauptmann Hesse auf einer Bahre in die Entlausungsanstalt. An der Tür war ein Schild:
    0B GENERAL, OB GRENADIER:
    DIE HAARE BLEIBEN HIER.
    Er wurde geschoren. Der Sanitäter hatte lange dünne Finger. Wie Spinnenbeine. An den Knöcheln waren sie etwas gerötet. Sie rieben ihn mit etwas ab, das roch nach Apotheke. Dann fühlten die Spinnenbeine nach seinem Puls und schrieben 60 in ein dickes Buch: Temperatur 41,6. Puls 116. Ohne Besinnung. Fleckfieberverdacht. Der Sanitäter schüttelte den Kopf und machte das dicke Buch zu. Seuchenlazarett Smolensk stand da drauf. Und darunter: Vierzehnhundert Betten.
    Die Träger nahmen die Bahre hoch. Auf der Treppe pendelte sein Kopf aus den Decken heraus und immer hin und her bei jeder Stufe. Und kurz geschoren. Und dabei hatte er immer über die Russen gelacht. Der eine Träger hatte Schnupfen.

    An diesem Dienstag
    klingelte Frau Hesse bei ihrer Nachbarin. Als die Tür aufging, wedelte sie mit dem Brief. Er ist Hauptmann geworden. Hauptmann und Kompaniechef, schreibt er.
    Und sie haben über 40 Grad Kälte. Neun Tage hat der Brief gedauert. An Frau Hauptmann Hesse hat er obendrauf geschrieben. Sie hielt den Brief hoch. Aber die Nachbarin sah nicht hin. 40 Grad Kälte, sagte sie, die armen Jungs. 40 Grad Kälte. Und das nur wegen der beiden Preisboxer und diesem Sperenzki

    An diesem Dienstag
    fragte der Oberfeldarzt den Chefarzt des Seuchenlazarettes Smolensk: Wie viel sind es jeden Tag?
    Ein halbes Dutzend.
    Scheußlich, sagte der Oberfeldarzt.
    Ja, scheußlich, sagte der Chefarzt.
    Und Annalena war noch immer nicht hier, raunte der Oberfeldarzt gedankenverloren.
    Sie spielt Völkerball, murmelte der Chefarzt zurück.
    Dabei sahen sie sich nicht an.

    An diesem Dienstag
    spielten sie die Zauberflöte. Frau Hesse hatte sich die Lippen rot gemacht.

    An diesem Dienstag
    schrieb Schwester Elisabeth an ihre Eltern: Ohne Gott hält man das gar nicht
    durch. Aber als der Unterarzt kam, stand sie auf. Er ging so krumm, als trüge er
    ganz Russland durch den Saal.
    Soll ich ihm noch was geben?, fragte die Schwester. Nein, sagte der Unterarzt. Er sagte das so leise, als ob er sich schämte.
    Dann trugen sie Hauptmann Hesse hinaus. Draußen polterte es. Die bumsen immer so. Warum können sie die Toten nicht langsam hinlegen. jedes Mal lassen sie sie so auf die Erde bumsen. Das sagte einer. Und sein Nachbar sang leise:
    Zicke zacke juppheidi.
    Schneidig ist die Infanterie.
    Der Unterarzt ging von Bett zu Bett. jeden Tag. Tag und Nacht. Tagelang. Nächte durch. Krumm ging er. Er trug ganz Russland durch den Saal. Draußen stolperten zwei Krankenträger mit einer leeren Bahre davon. Nummer 4, sagte der eine. Er hatte Schnupfen.

    An diesem Dienstag
    saß Aishe abends und malte in ihr Schreibheft mit großen Buchstaben:
    IM KRIEG SIND ALLE VÄTER ENDLICH WIEDER SOLDAT:INNEN.
    IM KRIEG SIND ALLE VÄTER ENDLICH WIEDER SOLDAT.INNEN.
    Zehnmal schrieb sie das. Mit großen Buchstaben. Und Krieg mit G. Wie Grube. Oder UGRAINE.

    Vorlage Wolfgang Borchert, aktualisiert (aber nur wenig) von Tanja Krienen. Dezember 2022

    Kommentar von Campo-News — 18. Dezember 2022 @ 08:08

  19. Ulrich Reitz, Hetzer - https://www.focus.de/politik/deutschland/kommentar-von-ulrich-reitz-nur-mut-herr-kanzler-vor-russland-muessen-sie-keine-angst-haben_id_182309392.html

    Kommentar von Campo-News — 7. Januar 2023 @ 12:52

  20. https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/david-frum-achse-des-boesen-historiker-zeigt-warum-die-ukraine-nicht-verhandeln-sollte_id_183759310.html

    Kommentar von Campo-News — 22. Januar 2023 @ 19:56

  21. https://www.welt.de/politik/deutschland/article243421273/Annalena-Baerbock-Wir-kaempfen-einen-Krieg-gegen-Russland-und-nicht-gegeneinander.html

    Kommentar von Campo-News — 26. Januar 2023 @ 12:33

  22. https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/baerbocks-kriegsaussage-schlaegt-wellen-sie-denkt-wohl-wirklich-so_id_184292470.html

    Kommentar von Campo-News — 29. Januar 2023 @ 09:04

  23. https://www.focus.de/kultur/kino_tv/tv-kolumne-spd-mann-kuehnert-wehrt-sich-im-tv-nicht-so-tun-als-haetten-wir-knallerbsen-in-die-ukraine-geliefert_id_184408155.html

    Kommentar von Campo-News — 31. Januar 2023 @ 08:31

  24. https://www.focus.de/politik/experten/gastbeitrag-von-gabor-steingart-wenn-in-osteuropa-die-kanonenkugeln-donnern-klingelt-in-amerika-die-kasse_id_184530171.html

    Kommentar von Campo-News — 1. Februar 2023 @ 08:32

  25. https://www.lyrix.at/t/hanns-dieter-husch-zuerst-kommen-die-130

    https://matthiasseifert.posthaven.com/gleichgewicht-des-schreckens-1981-hanns-dieter-husch

    Kommentar von Campo-News — 14. Februar 2023 @ 20:04

  26. https://youtu.be/8yQB7kex8xw

    Kommentar von Campo-News — 15. Februar 2023 @ 20:23

  27. Es ist schon erstaunlich, wie ein einziger Mann, ich meine den Kriegsminister-Darsteller, nur mit seinem – so empfundenen - entschlossen-männlichen Gesicht, diese Regierung der Lüge, Heuchelei und des Risikos, in eine tendenzielle Erfolgsgeschichte verwandelt. Wie viele Frauen, Oppositionsclowns oder auch alte L&O-Recken alles und sich selbst vergessen, wenn jemand den Blick des Wolfes nachzuahmen imstande ist, trübt mich und das Weltgewissen doch sehr. ;)

    Kommentar von Campo-News — 16. Februar 2023 @ 15:07

  28. https://www.spiegel.de/ausland/joe-biden-raetselhafte-flugobjekte-waren-wohl-fuer-forschung-im-einsatz-a-a3239202-b105-43a3-ae71-fa62470b3740

    Kommentar von Campo-News — 17. Februar 2023 @ 00:01

  29. https://www.focus.de/perspektiven/eine-kolumne-von-kristina-lunz-ohne-feminismus-kann-es-keinen-frieden-geben_id_163377497.html

    Kommentar von Campo-News — 17. Februar 2023 @ 10:10

  30. https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krieg-militaerexperte-errechnet-wann-der-krieg-zu-ende-ist-und-wer-gewinnt_id_57275780.html

    Kommentar von Campo-News — 1. März 2023 @ 09:18

  31. https://www.achgut.com/artikel/umsturz_von_oben_Absolutistischer_Groessenwahn

    Kommentar von Campo-News — 3. März 2023 @ 17:42

  32. https://www.focus.de/politik/deutschland/helmut-markworts-tagebuch-warum-uebersteht-baerbock-eigentlich-ihre-ganzen-pannen-auf-der-weltbuehne_id_187335521.html

    Kommentar von Campo-News — 5. März 2023 @ 15:47

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.

kostenloser Counter

Weblog counter