Der neue Blog ist unter http://campodecriptanablog.apps-1and1.net erreichbar




17. August 2013

Prognose für die Alternative für Deutschland

Abgelegt unter: Allgemein — Campo-News @ 10:04

Die Alternative für Deutschland wird bei den Bundestagswahl zwischen 2,4 und 3,6% erreichen. Selbst wenn sie erfolgreich wäre, hätte der geneigte Wähler dies zu erwarten -

- Keinen Euro-Ausstieg, keine Rückkehr zur DM
- Keine Steuer und Abgabensenkungen trotz übervoller Kassen
- Unangetastete Brüsseler Administration inklusive ihrer Geldverteilung
- Keinen Stopp der EU-Erweiterung, keinen Rückbau der Mitgliedsländer
- Einen Schuldenschnitt, also Geldverlust deutscher Investoren, Anleger und Steuerzahler
- Eine Veto-Republik
- Keine Bekämpfung der Klimerwärmungshysterie und somit steigende Energiekosten
- Keine Suche nach dem Worten „Dschihad“ oder „Bombe“.
- Steigende Belastung der Rentenkassen
- Entrechtung von sexuellen Minderheiten
- Keine Beendigung der Subventionspolitik
- Keinen nennenswerter Einwanderungsstopp Unqualifizierter oder Extremisten
- Noch mehr Sozialkitsch!
- „Frühkindliche Bildung“ durch weitere Entfremdung der Kleinkinder von der Familie.
- Wiederbelebung des ZK und des Führerprinzips

Abgesehen davon, darf man sie schon wegen dieser Vorfälle nicht wählen.

573 Kommentare »

  1. Es ist mir offen gesagt ziemlich unverständlich, warum die AFD so gut in der Kritik abschneidet. Leider erfährt man nicht darüber, inwieweit diese Organisation positive Inhalte vertreten soll. Ich sehe sie stattdessen als leeres Fass ohne Boden.

    Die Partei will einen Schuldenschnitt (besonders Frau Storch), der bedeutet schon JETZT Verzicht auf alles verliehenes Geld und wird zurecht von Merkel bis Steinbrück abgelehnt! Zudem: es wird keine Steuersenkungen geben! Es wird die Schweiz heim ins EU-Reich geholt! Die EU wird erweitert und die AfD jubelt (wie im Falle Kroatiens)! Die Energiewende wird nicht gewendet! Der Euro auch nicht abgeschafft. Das Rentensystem durch die Mütterrente noch mehr belastet! Es kommt die Veto-Republik! Es wird auch das Krippensystem nicht angetastet. Es wird null, gar nichts geändert und auch nicht auf ein Einwanderungssystem gedrängt. Ja, es wird in Moscheen Fastenbrechen veranstaltet - schon jetzt.

    Durch den Beitritt vieler Linker und vor allem von Piratten, kippte die Partei zusehends. Die Partei ist partiell kapitalfeindlich, versimpelt internationalistisch, sozialkitschig und sie hat recht wenn sie behauptet: Wir wollen Europa retten! Genau dazu ist sie von der Politik auserkoren. Sie fischt bei den Konservativen den Protest ab und driftet ins sozialistische und etatistische Lager derjenigen, die über die Erweiterung der EU und der Verteiler von Transfergelder Politik machen. Die AfD ist UNUNTERSCHEIDBAR und nur dazu da um den Protest zu kanalisieren. Ein Erfolg ein Verhängnis, weil sie NICHTS macht und eher schlimmere Prinzipien durchsetzt. Sie ist DIE Europäische Einheitspartei! Die Wagenknechtschen linken Einflüsterungen haben die sozialistische und antideutsche AfD längst erobert. Wer sich über Eigentumsrecht von Anlegern und Steuerzahlern hinwegsetzt, stellt ein Verhängnis dar. Die AfD ist eine Partei, die griechische Interessen wahrnimmt. Die 5. Kolonne Athens! Warum sollte man die AfD wählen? Damit sie von vornherein verloren gibt, was sie angeblich durch den Euro-Ausstieg retten will? Wer etwas Gutes in die Standpunkte der Partei hineininterpretiert, kennt sie nicht wirklich.

    Kommentar von Campo-News — 25. August 2013 @ 08:55

  2. Lucke - “Attentat” - Solche Vorfälle allein können die AfD retten. Das war auch nicht schön und zu verurteilen. Vermummte habe ich keine gesehen, nur zwei Männer, die auch beide sehr schnell verschwanden und von denen einer schubste. Es ist aber auch schon provozierend, wenn da dauernd jemand reiche Russen in Zypern hetzt, die im Gegensatz zu vielen anderen ihren Lebensunterhalt selbst verdienen. Die Gesamtgemengelage in Zypern ist sehr kompliziert, aber die Hetze gegen Personengruppen sollte auch endlich aufhören. Schuld haben die jeweiligen Staaten mit ihrer Bevölkerung selbst - keine anderen.

    Kommentar von Campo-News — 25. August 2013 @ 08:55

  3. http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/bundestagswahl-2013/forsa-reaktion-auf-manipulationsvorwurf-afd-chef-lucke-spinnt-hochgradig-seite-all/8719378-all.html

    Kommentar von Campo-News — 31. August 2013 @ 11:39

  4. Da sich die Affdee immer auf das Wahl-O-Meter bezieht, ist das hier interessant - http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/statistik-zwischenruf-twitter-sagt-nicht-das-wahlergebnis-vorher-a-919915.html

    Kommentar von Campo-News — 2. September 2013 @ 15:58

  5. Elsässer: “Man hört, Sie haben sich ganz gut mit Sahra Wagenknecht verstanden?”
    Lucke: “Das Gespräch mit ihr lief sehr zu meiner Zufriedenheit…”

    Kommentar von Campo-News — 13. September 2013 @ 14:03

  6. „Sechs bis sieben Vermummte, vermutlich dem linksautonomen Lager zuzurechnen, von denen wenigstens einer mit einem Messer bewaffnet war“, hätten die Bühne gestürmt und „versprühten Reizgas, wodurch ein dutzend Personen Atemwegsverletzungen davontrug“. Von 20 bis 25 Autonomen ist die Rede; ein Helfer sei mit einem Messer verletzt worden.

    Die Bremer Polizei, die die Angaben zunächst bestätigt und so für bundesweite Berichte gesorgt hatte, korrigierte diese Darstellung nun. Ihre Meldung habe auf AfD-Angaben beruht, erklärte sie diese Woche. „Ein Messer war keineswegs im Spiel“, sagt Polizeichef Lutz Müller, auf der Bühne waren nur „drei bis vier Protestierer“.

    Kommentar von Campo-News — 14. September 2013 @ 13:08

  7. AfD Sprüche

    Bernd Lucke, 22.9. 2013: „Wir sind keine konservative Partei und wollen es auch nicht sein.“

    Bernd Lucke, Wirtschaftswoche 28.11. 2013: “Wir sind weder rechts von der Union, noch links und auch keine FDP 2.0.”

    Compact-Magazin - Jürgen Elsässer, 5.9. 2013: „ Man hört, Sie haben sich ganz gut mit Sahra Wagenknecht verstanden?“
    Bernd Lucke: „Das Gespräch mit ihr lief sehr zu meiner Zufriedenheit.“

    Jürgen Elsässer: „Ich (habe) 2009 die Piraten und 2005 Die Linke (wegen des Übertritts von Lafontaine) gewählt…Bei der Stimmabgabe am 22. September gibt es aus meiner Sicht nur eine sinnvolle Möglichkeit, dem System unsere Ablehnung zu zeigen – und das ist die Wahl der AfD!“

    14.4 Handelsblatt, Bemerkung: „Aber die Linken haben sich gegen die Rettungsschirme positioniert.“
    Lucke: „Wir sind uns mit den Linken auch in einem großen Teil der Analyse einig.“

    22. 3. 2014, FAZ zu Gauland: “Das „Sammeln russischer Erde“, welches in der russischen Geschichte üblich gewesen sei, habe nichts mit Stalinismus zu tun. „In unserer postheroischen Zeit mag es so sein, dass wir das nicht mehr verstehen können“, sagte Gauland.” O-Zitat Gauland: “Der russische Präsident hat sich, nach dem die Friedensordnung ausgeblieben ist, auf eine alte russische, zaristische Tradition besonnen: das Einsammeln russischer Erde. Die Geschichte Russlands seit dem Ende des Mongolensturms ist eine des Sammelns russischer Erde. Das hat nichts mit Stalin, dem Sowjet- Imperium oder dem kalten Krieg zu tun.”

    25. 2. 2014, Lucke bei Maischberger: „Nein, im Augenblick ist es nicht spürbar, dass die Zuwanderungszahlen quantitativ ein Problem sind.” ebenda “Die AfD ist eine Partei der Mitte.”

    24. 2. 2014 Frau von Storch, eigentümlich frei: “Welche Europäische Union ist gut für die Bürger? Der Binnenmarkt und die Freizügigkeit in der Europäischen Union haben sich bewährt.”

    21.02. 2014, Lucke im Focus: “Als ich darauf hinweisen wollte, dass einige unserer Pläne zum Beispiel zur Bankenrettung sogar eher als linkspopulistisch bezeichnet werden könnten, wollte er das nicht hören“, so der Mitbegründer der Alternative für Deutschland.”

    21.02. AfD-von Storch-Netzwerker Christian Rogler (früher NPD-Deutsche Stimme): “”Ich pflege in der Tat gute Kontakte in die türkische bzw. islamische Community. Und bin durchaus der Meinung, dieses in hohem Maße unternehmertumsaffine und konservative Potenzial soll nicht weiter den Linken überlassen bleiben. George W. Bush hat 2000 unter Muslimen eine Mehrheit erhalten. So etwas soll auch eine konservative Kraft in Deutschland schaffen können.”

    4. 3. 2014, Müncher Merkur: “Es wird immer so getan, als hätten wir Zulauf überwiegend von Unionswählern oder von der FDP. Aber das stimmt nicht. Viele Mitglieder und Wähler kommen auch von der SPD oder den Linken.”

    18.4. Wirtschaftsnachrichten - AfD-Chef Lucke: Zugriff auf Bank-Guthaben „im Prinzip richtig“..„So etwas muss man heimlich, still und leise vorbereiten und dann überraschend umsetzen.“

    1.6. Abendblatt, Lucke: „Im Gegenteil ist die FDP populistisch, die die Steuern senken und Schulden tilgen will.“

    8.4. Cicero, Lucke: „Dass ich mich (..) auch von Ausdrücken wie EU-Diktatur (distanziere), ist ganz klar. Das ist keine Position der Partei.…„Deutschland braucht Zuwanderung…Wir wollen auch eine politische Union. Gerade mit Blick auf eine gemeinsame Außen-und Verteidigungspolitik. Dies sind Kompetenzen, die auf der europäischen Ebene sinnvoll angesiedelt sind.“

    Alexander Dilger, 1.7. NRW-Vorsitzender und Spitzenkandidat: „Willkommen in der EU, Kroatien! Seit heute ist Kroatien das 28. Mitglied in der Europäischen Union (EU). Ich finde das grundsätzlich gut und beglückwünsche sowohl Kroatien als auch die EU dazu.“

    Bernd Lucke: „Grundsätzlich bejahen wir die Europäische Union.“

    10.9. Wirtschaftswoche, Bernd Lucke: „Alles, was in Europa sinnvoll ist, bleibt aber aufrecht erhalten: der Binnenmarkt, der freie Kapitalverkehr, die gemeinsame Außen-und Sicherheitspolitik und der freie Personenverkehr…Die Niederlassungsfreiheit hat sich in Europa bewährt.“

    15. Juli, Süddeutsche: „Die AfD, stellt Lucke klar, “stellt nicht grundsätzliche die Tatsache in Frage, dass es wissenschaftliche Evidenzen gibt, das CO2 ein Klimakiller ist.” FAZ: „Es wird von der AfD nicht bezweifelt, dass es eine erhebliche Evidenz gibt für CO2 als Treiber des Klimawandels.“

    AfD-Programm: „Wir fordern, dass hoffnungslos überschuldete Staaten durch einen Schuldenschnitt entschuldet werden.“

    11.9. Bernd Lucke, Son of Libertas-Interview: „Wir schlagen nicht eine Rückkehr zur DM vor…Es ist sinnvoll Geldpolitik so zu gestalten, dass immer ein kleiner Wertverfall da ist….Sie werden nicht eignet, Sie werden besteuert, das ist insofern nicht sonderlich schlimm, dass das passsiert…“

    9.9., Focus, Starbatty: „Eine Zuspitzung der Krise würde klärend wirken. Der Euro ist ja nicht das Problem…Wenn ein Land in einer Rezession steckt, dann darf man nicht die Lage auch noch durch einen aufgezwungenen Sparkurs verschärfen. Der Euro an sich ist ja eine gute Sache. Deutschland muss nicht zur D-Mark zurück.“

    10.9. DIE WELT – AfD-„Positionspapier“: “Deutschland und Europa haben kein Interesse an einer weiteren Schwächung Russlands und damit auch des gesamten euroasiatischen Raumes. Das Verhältnis zu Russland sollte uns immer eine sorgfältige Pflege wert sein.“ Gauland – „Er riet dazu, sich auf Bismarck zu besinnen und künftig “Elemente seiner Rückversicherungspolitik gegenüber Russland” zu pflegen.“ „Vor dem Hintergrund des Syrien-Konflikts bezeichnete er das Verhältnis Deutschlands zu Israel als “eine der offenen Fragen” der deutschen Außenpolitik. “Wenn es stimmt, was die Bundeskanzlerin bei mehreren Gelegenheiten betont hat, dass die Existenz Israels Teil deutscher Staatsraison ist, dann muss sie auch die Frage beantworten, was im Falle einer Existenzbedrohung Israels zu geschehen hat, wenn der Satz keine hohle Phrase bleiben soll.” Deutschland sei heute weder rechtlich noch strategisch in der Lage, “den Satz mit Leben zu erfüllen”. „Auch in der Sicherheitspolitik setzt die Partei neue Akzente. Sie will alle deutschen Soldaten aus Afghanistan abziehen und ist gegen jeden weiteren Einsatz der Bundeswehr außerhalb des Nato-Gebietes.“

    23.7. Göppingen, AfD: „Sprecherin Bouchra Nagla und Bundestagskandidat Volker Münz folgten gerne der Einladung und genossen leckere orientalische Köstlichkeiten in angenehmer Atmosphäre. Bouchra Nagla sagt: „Als Sprecherin der Alternative für Deutschland in Göppingen setze ich mich für die Belange aller Mitbürgerinnen und Mitbürger ein. Ich denke dass Pluralität der religiösen Gruppen und kulturellen Interessen eine Bereicherung für unsere Gemeinde ist.”

    Sari Saleh, Islamwissenschaftler, („er wählte bisher grün“, BZ) AfD-Direktkandidat: „Ich glaube, dass wir ein Europa nur dann bauen können, wenn wir Staaten haben, die miteinander mit Respekt und Anerkennung umgehen“… Jeder kenne die Bilder von mit Hakenkreuzen verschmierten Deutschlandfahnen und die Kanzlerin mit dem Hitlerbärtchen. Am meisten schockiert aber habe ihn, in einer griechischen Zeitung zu lesen, dass der Plan der Deutschen, Europa zu übernehmen, nicht gescheitert sei. Er sei wieder da, nur diesmal nicht mit der Wehrmacht, sondern mit dem Euro. „Und an dem Punkt habe ich gesagt: Nicht in meinem Namen…Um ehrlich zu sein: Ich kann die Griechen verstehn“

    Basibüyük Aslan, AfD-Direktkandidat: „Jedoch bin ich für das zweisprachige Plakat, weil eine Mehrheit der Minderheit an Ausländern bei uns Türken sind und es nicht schadet, Leuten, die nicht dümmer sind als wir, eine gewisse Wertschätzung entgegenzubringen….Das Zweisprachige beschreibt den Ist-Zustand.”

    Amir Haddad, Schatzmeist AfD, Bonn:”Ich glaube, dass die zitierte Aussage, dass “der Islam für eine offene und tolerante Gesellschaft steht“, mich zum Islamisten gemacht hat. Dazu kann ich aber sagen, dass ich Muslime kenne, die offen und tolerant sind und die westliche Welt und die Entwicklung der Kirche als Vorbild für den Islam ansehen.”

    Focus, 22. 10. 2013 - “Lucke: Nein, ich denke nicht, dass die deutsche Wirtschaft unter dem Euro leidet. Ich glaube allerdings, dass Europa und insbesondere die südeuropäischen Staaten ganz massiv unter dem Euro leiden.”

    Interview “Eurokritiker”, Lucke: ” Es gibt viele Rumänen, die gut ausgebildet zu uns kommen und hier völlig unauffällig leben.”

    Gründungsparteitag April 2013, Lucke: “Das Asylrecht ist vor Jahren in einer so extremen Art eingeschränkt worden, dass ich persönlich mich dafür schäme.”

    28. 6. 2013, Handelsblatt: “Ex-BDI-Chef Henkel betont hingegen…„In der Asylpolitik ist diese Partei zum Beispiel linker als die Grünen und die SPD zusammen“, sagt er. Was die Einwanderungspolitik betreffe, vertrete die AfD eine „eindeutig neutrale Position“. Und in Bezug auf die Europolitik würde er die AfD eher als „geradeaus“ statt „links“ oder „rechts“ bezeichnen.

    14.11. 2011, Wirtschaftwoche, Hans-Olaf Henkel: “Deshalb erinnere ich daran, dass ich immer noch für den Beitritt der Türkei zur EU bin – dann stöhnen meine Zuhörer immer auf.”

    Hans-Olaf Henkel in der „Welt“ vom 14. August 2003 unter der Überschrift „Geliebtes Kunstwerk“ : „Mein Lieblingskunstwerk ist 2.40 Meter hoch, 500 Kilo schwer, aus Aluminium und grau. Es stellt die unverwechselbare Jacke dar, die sich Mao Tse Tung in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts schneidern ließ. Die Faszination, die für mich von dieser Skulptur ausgeht, hat viele Gründe. Da ist natürlich die historische Bedeutung Maos selbst: der lange Marsch, der Kampf gegen Tschiang Kai Schek, dann jahrzehntelange unumschränkte Herrschaft über ein Imperium mit einer Milliarde Chinesen . . . Von meinem Sofa aus habe ich das Jackett immer im Blick.“

    Henkel laut Deutsch-Türkische Nachrichten 2012: “Die Türkei boomt, die Arbeitslosigkeit sinkt, die Zahl der Unternehmensgründungen explodiert, die Steuerbasis verbreitert sich, die Staatsschuldenquote ist nur noch halb so hoch wie bei uns. Lange vor Kanzlerin Merkel wird Ministerpräsident Erdoğan einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen.“

    HO Henkel, 6.2. 2014, Stimme Russlands: “…wir sind nicht EU-skeptisch, wir sind Euro-skeptisch….Die AfD ist ja für eine Erweiterung der Europäischen Union…Also wir sind selbstverständlich für die Aufnahme der Ukraine in die Europäische Union…Ich bin davon überzeugt, dass auch die Ukraine irgendwann mal ein sehr sehr gutes Mitglied der Europäischen Union sein wird und ich persönlich freue mich auch darauf.”

    Henkel, Stuttgarter Zeitung u.a., 11.2. “Der frühere Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie betonte, er selbst hätte bei einer vergleichbaren Abstimmung in Deutschland gegen eine Zuwanderungsbegrenzung nach Schweizer Vorbild gestimmt.”

    Zur politischen Glaubwürdigkeit der AfD - Geltendes Parteiprogramm der AfD: „Wir fordern, Kinder stärker bei der Rentenberechnung zu berücksichtigen.“ „Kath. Netz“, 18. Dezember 2013 „Luckes politische Ziele….er (trete) auch für eine familienfreundliche Politik ein, etwa für die Mütterrente.“ 5. März 2014, Junge Freiheit: „Scharf geißelte der AfD-Chef die Pläne der Großen Koalition zur Einführung der Mütterrente. Diese sei eine Umverteilung zu Lasten der jüngeren Generation. Statt dessen solle man die Lasten hin zu den Kinderlosen verschieben.“

    Jetzt will er nur noch “prüfen und hinterfragen”!!!!!!!!! Fließen sollen die Gelder weiter!!!!! Focus, 26.5. 2014: “Einen Euro-Ausstieg Deutschlands lehnt der AfD-Chef hingegen ab: Aber man muss natürlich auch eine wirksame Drohung in der Hinterhand haben, um notwendige Veränderungen durchzusetzen.” Lucke betonte zugleich, weitere Hilfsleistungen an pleitebedrohte Länder stärker überprüfen zu sollen. “Wir müssen hinterfragen, was mit den Geldern geschieht, die beispielsweise nach Zypern, Griechenland und spanien fließen und wir müssen fragen, wieso die Menschen dort nach wie vor so stark leiden.”

    Lucke spricht sich jetzt auch gegen die AfD aus - Gegenüber der “Leipziger Volkszeitung” (Dienstag-Ausgabe) sagte Lucke: “Ich bedauere die Wahlerfolge der rechtspopulistischen und rechtsradikalen Gruppierungen außerordentlich. Das ist schädlich für Europa.”

    Lucke erklärt bei Plasberg (26.5.2014) die Ausrichtung der Partei: „Keine konservative Kraft, lassen Sie uns doch erklären was wir sind:…Sie ist nicht entstanden als eine konservative Partei oder als eine Partei rechts von der CDU, sondern sie ist entstanden als eine Sammelbewegung von Bürgern aus unterschiedlichen politischen Richtungen. Auch sehr viele Sozialdemokraten sind zu uns gekommen, sehr viele Linke sind zu uns gekommen, auch Grüne sind zu uns gekommen. Wir setzen uns tatsächlich aus allen politischen Richtungen zusammen mit vielen Forderungen die zum Teil mehr im Bereich der linkstehenden Parteien angesiedelt sind als im bürgerlichen Bereich. Unsere Positionen welche die Rolle der Banken gespielt haben oder auch der direkten Demokratie sind weit eher Positionen der Linken….Es ist so, dass sie Alternative für Deutschland, sich aus vielen enttäuschten Wählergruppen zusammensetzt, von denen konservative Wähler nur ein Teil sind. Selbstverständlich haben wir auch konservative Wähler,…aber wir haben eben auch Wähler aus dem liberalen Bereich des politischen Spektrums…wir haben viele Leute die bei der SPD die soziale Verpflichtung vermisst haben..ich erinnere an die Folge der Eurorettungspolitik für Südeuropa, alles das führen wir zusammen in der Alternative für Deutschland….Lesen Sie unsere Programme: Wir haben ganz klare Positionen zur Einwanderung. Die Alternative für Deutschland bejaht die Einwanderung…wir sind keine einwanderungsfeindliche Partei. Selbstverständlich ist Deutschland ein Einwanderungsland!…Ich möchte das nochmal klarstellen, die Partei von Herrn Wilders macht Stimmung gegen Menschen und das unterscheidet sie fundamental von der AfD die das nie tut…Ich möchte das noch einmal betonen: Die AfD ist für Europa!“
    Wilfried Scharnagl in der gleichen Sendung über die AfD: „Das ist ein Sammelsurium undefinierter Art, ohne eine klare Linie zu haben…“

    Handelsblatt 30. Mai 2014: “Wo steht die Junge Alternative im Parteienspektrum? „Das lässt sich nicht so leicht beantworten“, sagt ihr Vorsitzender Philipp Ritz. Die Junge Alternative sei zwiegespalten in der Frage, ob Cannabis-Konsum legalisiert werden soll….”

    Wallstreet-online, 3. Juni 2014, Lucke: “Ich würde mich Gesprächsangeboten aus den Reihen der SPD sicher nicht verschließen.” Die AfD habe auch Zulauf aus den Reihen der SPD und wolle Politik mit einer stark sozialen Komponente machen. Eine Vorbedingung auf Bundesebene für jedwede Koalition sei jedoch die “grundlegende Korrektur der Euro-Rettungspolitik”. Lucke wies darauf hin, dass nach den bevorstehenden Landtagswahlen in Thüringen, Sachsen und Brandenburg wahrscheinlich sowohl CDU als auch SPD Koalitionspartner benötigten. Er werde den dortigen Landesverbänden empfehlen, auf etwaige Gesprächsangebote einzugehen.”

    FAZ, 4.6. 2014: “Eine Koalition mit der SPD sei ebenso denkbar, „wenn wir mit ihr eine vernünftige Wirtschafts- und Sozialpolitik machen könnten“, sagte Lucke.”

    Reuters, 6.6. 2014: Lucke: “daher halte ich es für richtig, dass man den Leitzinssatz auf 0,15 Prozent gesenkt hat.”

    Frauke Petry, 4.7. JF: „Wenn Rot-Rot oder Rot-Rot-Grün stark genug werden, dann kann es auch da eine Tolerierung geben.“

    DTJ, 1.8. 2014: Lucke: “Also: Ich bejahe Integration ganz entschieden, ja ich erwarte dies von den Einwanderern. Aber ich erwarte keine Assimilation. Einwanderer sollen sich integrieren und in allen Dimensionen normalen Umgang mit Einheimischen pflegen. Aber sie müssen uns Deutschen nicht in jeder Hinsicht gleich werden.“ Es sei „völlig in Ordnung, ja sogar bereichernd, wenn die Einwanderer ihre kulturellen, religiösen und sprachlichen Wurzeln pflegen“ – solange sie die deutsche Kultur achten, die christliche Religion respektieren und die deutsche Sprache sprechen. Repräsentative Prachtbauten, so Lucke, gehörten zwar sicherlich nicht zur Religionsfreiheit, aber „sie können Ausdruck der Kultur, insbesondere der Architektur der Einwanderer sein. Selbstverständlich dürfen Moslems hier Moscheen errichten und wenn sie das dürfen, warum sollen sie es nicht auch architektonisch anspruchsvoll und ästhetisch befriedigend tun?“

    FR: 20.8. 2014: Bernd Lucke: “Bei einem Angriff auf türkisches Territorium wäre es unsere Pflicht, der Türkei beizustehen.”

    nty, Frauke Petry 25. 8. 2014: “Migration hat es zu allen Zeiten gegeben. Und wenn die Einwanderer sich gut integrieren, dann war es in den allermeisten Fällen eine Bereicherung für die Länder, in die sie eingewandert sind.”

    ntv, Frauke Petry: Sie haben im Wahlkampf mehrfach positive Seiten der DDR betont; zum Beispiel die Förderung von Familiengründungen, die berufsnahen Praktika im DDR-Schulsystem und die Polikliniken. Wie viel DDR steckt in der sächsischen AfD?

    Es steckt die Lebenserfahrung vieler Mitglieder darin…in der AfD Sachsen herrscht das Gefühl vor, dass man die Lehren aus der Wende nicht gezogen hat, dass man nicht geschafft hat, was sich viele im Osten gewünscht haben: das Gute aus beiden Systemen im vereinten Deutschland zu bewahren. Zu dem Guten, das man der DDR abgewinnen kann, gehörte das Bildungssystem … Aber auch die durchaus fortschrittliche Familienpolitik.

    Stern, 2.9. 2014 - “Eineinhalb Wochen vor den Landtagswahlen in Thüringen und Brandenburg hat sich der Chef der eurokritischen Partei Alternative für Deutschland, Bernd Lucke, offen für Koalitionen auch mit der SPD gezeigt. “Wir sind keineswegs der geborene Koalitionspartner der CDU”, sagte Lucke am Dienstag im ZDF-”Morgenmagazin”. Die AfD könne sich “durchaus auch andere Koalitionen vorstellen - mit der SPD beispielsweise”….Lucke bestritt zudem, dass es parteiinternen Streit um die Russland-Politik gebe. Auch er halte Sanktionen gegen Moskau derzeit für verfrüht, betonte der Parteichef. Es sei dafür, “das Pulver trocken zu halten” für den Fall, dass ein russischer Einmarsch in der Ukraine “wirklich unstreitig” festgestellt werde. Deswegen sei er “zum jetzigen Zeitpunkt” nicht für Sanktionen.”

    Alexander Gauland, Interview Handeslblatt, 10.9.2014: “…es gibt Vertreter wie Frau Wagenknecht, die mit ihrer Haltung zur Euro-Rettungspolitik und ihrer Kritik an den Großbanken gut zur AfD passen.”

    Bernd Lucke im Landestagswahlkampf, Video Heute Show: “Die Innere Sicherheit, die war damals besser in der DDR.”

    Bernd Lucke am 21. August in Borna: “Die Sachsen haben gezeigt, dass sie sich Politiker vom Halse schaffen können, von denen sie sich nicht vertreten fühlen, von denen sie sich vielleicht sogar verrraten fühlen. Und dass sie dafür dann auch auf die Straße gehen und eine friedliche Revolution machen. Soweit sind wir noch nicht. Ich schlage vor, wir bleiben zunächst bei den demokratischen Mitteln.”

    Armin Laschet, Focus 5. 10. 2014: “Laschet: Nein, denn die AfD ist keine Partei rechts von der CDU, sondern eine Partei, die in allen politischen Lagern auf Stimmenfang geht. Die Wahlkämpfe in Sachsen, Thüringen und Brandenburg haben zudem gezeigt, dass die AfD auch hemmungslos in die Propagandakiste der Linken greift, wenn sie dadurch Stimmen gewinnen kann.”

    MDR Sachsen, 4.11. 2014: Zumindest der Standpunkt zu den anderen beiden Oppositionsparteien ist klar. Sowohl mit der Linken als auch mit Bündnis90/Die Grünen wolle die AfD zusammenarbeiten. Frauke Petry sagt: “Wir werden Gemeinsamkeiten mit beiden ausloten, wenn die Bereitschaft bei beiden dazu da ist. Von unserer Seite aus wird es da keine Scheuklappen geben…. Die Linke sind eine starke Oppositionspartei in Sachsen, die wir definitiv auch ernst nehmen. Da müssen wir sehen. Es gibt sicherlich große Kritikpunkte, weil die AfD viele Mitglieder hat, die sicherlich der Linken sehr kritisch gegenüberstehen. Aber sollten sich Sachthemen zeigen, dann sollten wir auch auf die Politiker der Linken offen zu gehen.”

    Unternehmen heute: Der Sprecher der Alternative für Deutschland (AfD), Bernd Lucke, teilt die Sorge von Bundespräsident Joachim Gauck vor einem Erstarken antieuropäischer Parteien: Wir pflichten Bundespräsident Gauck bei, denn die AfD ist eine pro-europäische Partei, sagte Lucke dem Handelsblatt (Online-Ausgabe).

    Hans-Olaf Henkel: „Ich kenne keine Partei, die sich so eine Kakofonie leistet wie die AfD“.

    26.11.2014. Focus über Frauke Petry bei Maischberger: “Frauke Petry von der in dieser Hinsicht sehr erfolgreichen AfD schlug überraschend milde Töne an. Man müsse Vorurteile abbauen, bestenfalls “durch Begegnungen” mit den Fremden. Es klang gerade so, als plane ihre Partei eine Quote für Ausländer in den eigenen Reihen.”

    9.12. 2014: “Die AfD wird ganz bestimmt mit Frau Merkel weder kooperieren noch koalieren”, sagte Lucke. Spon

    Lucke SPON, 15.1.2014: “Lucke: Ich habe keine Angst, aber ich sehe durchaus Probleme in unserer Zuwanderungs- und Integrationspolitik. Teilweise sehe ich auch Probleme, die eher aus einer Entislamisierung der jüngeren Generation folgen.

    SPIEGEL ONLINE: Wie sollen wir das verstehen?

    Lucke: Die Elterngeneration ist oft arm, fromm, konservativ, traditionell. Die junge Generation erlebt hier das Gegenteil: Eine reiche, säkulare, materialistische, permissive Gesellschaft. Nicht wenige verlieren das islamische Wertegerüst ihrer Eltern und erliegen den Versuchungen der modernen Welt. Manche von ihnen missverstehen Toleranz und Liberalität; sie testen die Grenzen aus. Dann nehmen normale Bürger wahr, dass diese Jugendlichen Probleme machen, mit Drogen, Diebstahl, vielleicht auch Zuhälterei. Das hat dann mehr mit einer Abwendung vom Islam als mit dem Islam zu tun.”

    SPIEGEL ONLINE: Wollen Sie jetzt Pegida-Positionen übernehmen? In Dresden werden auch Schilder hochgehalten, auf denen Moscheen durchgestrichen sind. Das ist klar ausländerfeindlich.

    Lucke: Das ist klar islamfeindlich, und damit möchte ich absolut nichts zu tun haben.

    25.1.2015: “Ich freue mich sehr über das sich abzeichnende Wahlergebnis in Griechenland.” Tricks von Strolch, AfD

    Lucke: “Fünf Jahre voller Entbehrungen für das Volk, fünf Jahre vergeblicher Anstrengungen…Es gibt Grenzen für das, was man einem Volk zumuten kann. Heute hat das Volk gesprochen.”

    Kommentar von Campo-News — 14. September 2013 @ 13:29

  8. Auch die Inszenierung wird angesprochen, ansonsten: Lügen-Lucke - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-kassiert-schlappe-im-rechtsstreit-mit-forsa-a-922554.html

    Kommentar von Campo-News — 17. September 2013 @ 06:12

  9. http://www.neues-deutschland.de/artikel/833452.afd-du-opfer.html

    Kommentar von Campo-News — 17. September 2013 @ 15:28

  10. Sie lügen und betrügen - http://www.stern.de/politik/deutschland/vorwuerfe-der-afd-die-alternative-wahrheit-2058281.html

    Kommentar von Campo-News — 18. September 2013 @ 07:31

  11. Mein finaler Artikel zur AfD -

    Die Alternative für Deutschland – der größte Bluff der Parteiengeschichte

    Als am 14. April 2013 in Berlin die Parteigründung öffentlich zelebriert wurde, stellte schon dies eine mediale Showeinlage dar, denn die Partei wurde bereits im kleinen, aber dafür um so weniger nachvollziehbaren Kreis, am 6. Februar 2013 gegründet. Es war der Beginn einer Kaderpartei, bei der die öffentliche Kommunizierung interner Vorgänge nie über Losungen und Sprüche hinausgehen sollte, es sei, eruptive Vorgänge innerhalb einiger Landes, Bezirks oder Kreisverbände durchbrachen das nach außen bunt und fröhlich wirkende, auch darin einer Sekte gleichende Kartell. Ein Programm war auch sogleich gefunden, eines, das kaum den Namen verdient und dessen Herkunft bis heute im Dunkeln liegt. Eine gestanzte Folie für alles und nichts, hauptsächlich aber Phrasen über den Euro, die im Folgenden verwaschen und beliebig erschienen. Dazu später mehr.

    Aus einem ähnlichen Nichts heraus wurden überall Figuren präsentiert, die wie eingesetzte Handpuppen einer ebenfalls kaum materiellen Zentrale wirkten. Das Prinzip des Zentralismus ward wohl seit Gründung der SED nie in ähnlich stringenter und nebulöser Form gehandhabt und bis in die organisatorischen Details von einem ZK mit weniger als drei Dutzend Personen durchadministriert. Die dabei eintretenden Beschädigung von Menschen und Strukturen wurden billigend in Kauf genommen, sofern sie dem Machterhalt der sich selbst als Elite generierenden Personen dienten. Kreisgründungen mit unliebsamen, selbstdenkenden und daher gefährlichen Mitgliedern wurden verschleppt, in der Hälfte der Wahlkreise verzichtete man auf Bundestagsdirektkandidaten, nicht zuletzt auf Grund befürchteter medialer Präsentation unliebsamer Kandidaten. Früh schon sicherte sich jedoch die selbsternannten Elite in bisweilen offenkundig nach dubioser Parteiregie verlaufenden Wahlveranstaltungen die sichersten Plätze, wurde der Basis anschließend die Aufgabe zuteil, im Wahlkampf Flyer zu kaufen(!) und zu verteilen, Plakate selbst zu finanzieren(!) und diese anschließend zu kleben.

    Vor allem im Internet fällt die rege Aktivität der Partei auf, deren Mitglieder sich anscheinend geschlossen darauf verständigten nicht wirklich zu diskutieren, sondern Losungen, Parolen und Sprüche vor allem ihres Anführers Lucke zu posten, „liken“ oder sonst zu bejubeln. Wenn der Führer der 5. Kolonne Athens durch Deutschland hetzt, auf hastig zusammengeschusterten, kleinen Guck-Kasten-Bretterbühnen, wird jedes Nichtereignis zu einer angeblich eindrucksvollen Massenveranstaltung auch dann aufgebläht, wenn sich nur 50 ältere Fußgängerzonen-Darsteller matt am Bier oder Kaffeepott festhaltend, zu gruseliger Wahlkampfsong-Schlepp-Rap langweilend, umrandet lediglich von einigen offiziösen Claqueuren aus dem Tross der umherreisenden Sektenmachern, ehe der Heilsbringer im weißen Hemd in belehrendem Quetsch-Ton antideutsche Ressentiments der Griechen gegen die Hauptfeindin Merkel verwendend, unter dem Beifall der überschaubaren Masse, die dabei das Denken, aber nicht das Verdauen einstellte, lau nach vorne spricht. Wer jedoch darauf hofft, diese Partei würde Änderungen anstreben oder gar durchsetzen wollen, hat entweder nicht zugehört oder sämtliche Urteilskraft bis zur Vor-Weihnachtzeit ausgesetzt.

    Als ausgegebenes Hauptziel erscheint inzwischen die Verhinderung einer Wiederauflage von Schwarz-Gelb? Doch mit welcher Alternative? Da bleibt eigentlich nur Rot-Rot-Grün. Zufall oder Absicht? Ist eigentlich jemanden schon mal aufgefallen, dass die Partei fast sämtlich ehedem rechts von der Mitte organisierten Menschen den Parteizutritt untersagte, aber ALLE und JEDEN aufnahm, mochte er in der Vergangenheit, zum Teil bis in die Tage seines Beitritts hinein, eine linke bis ultralinke Vita aufweisen. Durch den Beitritt vieler Linker und vor allem von Piratten, kippte die Partei zusehends. Die Partei ist partiell kapitalfeindlich, versimpelt internationalistisch, sozialkitschig und sie hat recht wenn sie behauptet: Wir wollen Europa retten! Genau dazu ist sie von der Politik auserkoren. Sie fischt bei den Konservativen den Protest ab und driftet ins sozialistische und etatistische Lager derjenigen, die über die Erweiterung der EU und der Verteiler von Transfergelder Politik machen. Die AfD zeigt sich ununterscheidbar und dürfte nur den Zweck verfolgen den gesellschaftlichen Protest zu kanalisieren und verpuffen zu lassen. Schlimmer noch, sie bringt die Ursache der verhängnisvollen Entwicklung zur Macht! Ihr Wesen ist das einer wirklichen, DER ECHTEN ULTIMATIVEN Europäischen Partei! Die Wagenknechtschen linken Einflüsterungen haben die sozialistische und antideutsche AfD längst erobert. Wer sich über Eigentumsrecht von Anlegern und Steuerzahlern hinwegsetzt, stellt ein Verhängnis dar. Die AfD ist eine Partei, die griechische Interessen wahrnimmt. Warum sollte man die AfD wählen? Damit sie von vornherein verloren gibt, was sie angeblich durch den Euro-Ausstieg retten will? Wer etwas Gutes in die Standpunkte der Partei hineininterpretiert, kennt sie nicht wirklich. Es muss jedoch auch angemerkt werden, dass jene, die vereinzelt von rechts kommen, ebenfalls eine desaströse Figur abgeben, da sie ein verschrobenes, verschwörungstheoretisches und antimodernes Weltbild favorisieren, dabei eine unfassbare Aggressivität zur Verteidigung ihrer Partei offenbaren.

    Fassen wir kurz zusammen. Die Partei wird keinen Euro-Ausstieg, keine Rückkehr zur DM in Angriff nehmen. Frühestens 2020 will sie das abgeschlossen haben, dann aber werden eher die Verhältnisse selbst die Partei überrollen, als dass sie selber zielgerichtet aktiv wird, denn in Wirklichkeit hat sie längst mit dem Euro ihrer Frieden gemacht. Nächtliche Zugriffe auf Spareinlagen zur Schuldenbegleichung wird sie ebenso bejubeln wie die unerbittliche Jagd auf jeden Euro, den angebliche oder tatsächliche Steuersündern ins Ausland brachten, während sie das hiesige System nur vereinfachen, aber nicht verändern will. Denn es wird ausdrücklich mit ihr keine Steuer und Abgabensenkungen trotz übervoller Kassen geben, die FDP sei „populistisch“ wenn sie dies fordere und die Subventionspolitik auf allen Ebenen wird nicht angetastet. Sie belässt die Brüsseler Administration inklusive ihrer Geldverteilung, fordert auch keinen Stopp der EU-Erweiterung, keinen Rückbau der Mitgliedsländer, im Gegenteil: sie bejubelte den Beitritt Kroatiens. Dagegen fordert sie einen Schuldenschnitt, also Geldverlust deutscher Investoren, Anleger und Steuerzahler. Mit ihr kommt auch die Veto-Republik und ebenso der Verzicht auf die Suche nach den Worten „Dschihad“ oder „Bombe“ in der Kommunikation. Die Bekämpfung der Klimaerwärmungshysterie und somit gegen steigende Energiekosten fällt aus, denn die offizielle Propaganda wird vom großen Vorsitzenden nicht bezweifelt. Steigende Belastungen der Rentenkassen werden hingegen durch die nicht gegenfinanzierte „Mütterrente“ erfolgen. Es wird keinen nennenswerter Einwanderungsstopp Unqualifizierter oder Extremisten geben, das Asylrecht eher lockerer gehandhabt. Schon jetzt folgt man Einladungen zum Fastenbrechen oder bewirbt Migranten zweisprachig auf Wahlplakaten. Die frühkindliche Bildung wird intensiviert und somit der Kleinkinder von der Familie weiter entfremdet.

    Fazit: Die Alternative für Deutschland ist keine, jedenfalls nicht für liberal-konservativ denkende Menschen. Als WASG von Unzufriedener aller Art und jedweder Ideologie, verbreitet sie Sozialkitsch, Ressentiments und Irrationalität. Scheitert sie bei der Bundestagswahl und darauf deutet vieles hin, wird die Programmdebatte die angeschlagene und ungefestigte Partei, die in allen Kreisen nur durch die Aktivitäten von fünf bis sieben Funktionären lebt, in Stücke reißen.

    Erschienen im Preußischen Anzeiger

    Kommentar von Campo-News — 18. September 2013 @ 14:47

  12. Vieles trifft - http://www.cicero.de/berliner-republik/afd/55762

    Kommentar von Campo-News — 22. September 2013 @ 11:44

  13. Bei Citizen Times erschienen unter dem Titel “Ideal und Wirklichkeit” - http://www.citizentimes.eu/2013/10/18/ideal-und-wirklichkeit/

    Als am 14. April 2013 in Berlin die Parteigründung der Alternative für Deutschland (AfD) öffentlich zelebriert wurde, war dies nur noch eine mediale Showeinlage. Denn die Partei wurde bereits im kleinen, aber dafür umso weniger nachvollziehbaren Kreis, am 6. Februar dieses Jahres gegründet. Es war der Beginn einer Kaderpartei, bei der die öffentliche Kommunikation interner Vorgänge nie über Losungen und Sprüche hinausgehen sollte. Es sei denn, eruptive Vorgänge innerhalb einiger Landes-, Bezirks- oder Kreisverbände durchbrachen das nach außen bunt und fröhlich wirkende, auch darin einer Sekte gleichende, Kartell. Ein Programm war auch sogleich gefunden, allerdings eines, das kaum den Namen verdient und dessen Herkunft bis heute im Dunkeln liegt. Eine gestanzte Folie für alles und nichts, hauptsächlich aber Phrasen über den Euro, die im Folgenden verwaschen und beliebig erschienen.

    Aus einem ähnlichen Nichts heraus wurden überall Figuren präsentiert, die wie eingesetzte Handpuppen einer ebenfalls kaum materiellen Zentrale wirkten. Das Prinzip des Zentralismus ward wohl seit Gründung der SED nie in ähnlich stringenter und nebulöser Form gehandhabt und bis in die organisatorischen Details von einem ZK mit weniger als drei Dutzend Personen durchadministriert. Die dabei eintretenden Beschädigungen von Menschen und Strukturen wurden billigend in Kauf genommen, sofern sie dem Machterhalt der sich selbst als Elite generierenden Personen dienten.

    Kreisgründungen mit unliebsamen, selbstdenkenden und daher gefährlichen Mitgliedern wurden verschleppt, in der Hälfte der Wahlkreise verzichtete man auf Bundestagsdirektkandidaten, nicht zuletzt auf Grund befürchteter medialer Präsentation unliebsamer Anwärter. Dadurch verspielte man in 50 Prozent der Wahlkreise die Chance, dass Direktkandidaten in den vor der Wahl überall stattfindenden öffentlichen Diskussionsrunden oder Pressebefragungen präsent waren, um sich und die Partei bekannt zu machen. Ein verhängnisvoller Fehler, wenn wir uns anschauen, wie knapp man an der Fünfprozenthürde scheiterte. Früh schon sicherte sich jedoch die selbsternannte Elite in bisweilen offenkundig nach dubioser Parteiregie verlaufenden Wahlveranstaltungen die sichersten Plätze. Der Parteibasis wurde anschließend die Aufgabe zuteil, im Wahlkampf Flyer zu kaufen(!) und zu verteilen, Plakate selbst zu finanzieren(!) und diese anschließend zu kleben.

    Vor allem im Internet fällt die rege Aktivität der Partei auf, deren Mitglieder sich anscheinend geschlossen darauf verständigten, nicht wirklich zu diskutieren, sondern Losungen, Parolen und Sprüche vor allem ihres Anführers Bernd Lucke zu posten, zu „liken“ oder sonst zu bejubeln. Wenn der AfD-Parteichef durch Deutschland hetzte, auf hastig zusammengeschusterten, kleinen Guck-Kasten-Bretterbühnen, wurde jedes Nichtereignis zu einer angeblich eindrucksvollen Massenveranstaltung aufgebläht. Selbst wenn sich nur 50 ältere Fußgängerzonen-Darsteller einfanden und matt am Bier- oder Kaffeepott festhaltend zu gruseliger Wahlkampfsong-Schlepp-Rap langweilten. Umrandet war das Ganze lediglich von einigen offiziösen Claqueuren aus dem Tross der umherreisenden Sektenmachern, ehe der Heilsbringer im weißen Hemd in belehrendem Quetsch-Ton Ressentiments der Griechen gegen die Hauptfeindin Merkel verwendend, unter dem Beifall der überschaubaren Masse (die dabei das Denken, aber nicht das Verdauen einstellte) lau nach vorne sprach.

    Wer jedoch darauf hofft, die AfD würde Änderungen anstreben oder gar durchsetzen wollen, hat entweder nicht zugehört oder sämtliche Urteilskraft bis zur Vor-Weihnachtzeit ausgesetzt. Als ausgegebenes Hauptziel erschien von vornherein die Verhinderung einer Wiederauflage von Schwarz-Gelb. Doch mit welcher Alternative? Da bleibt eigentlich nur Rot-Rot-Grün. Zufall oder Absicht? Als sich Lucke am Wahlabend des 22. September trotz der Niederlage wie der neue Bundeskanzler feiern ließ, machte er das, weil die Verhinderung von Schwarz-Gelb das einzige Ziel und dieses erreicht war? Er sagte an diesem Tag auch für alle, die es bisher nicht verstanden hatten: „Wir sind keine konservative Partei und wollen es auch nicht sein.“ Ergänzend müsste man hinzufügen: Und wirtschaftsliberal ist sie auch nicht!

    Wie aber schaute die Taktik aus? Fast sämtlich ehedem rechts von der Mitte organisierten Menschen wurde formell der Parteizutritt untersagt, aber alle und jeder aufgenommen, der in der Vergangenheit, zum Teil bis in die Tage seines Beitritts hinein, eine linke bis ultralinke Vita aufwies. Nun agiert die Partei partiell kapitalfeindlich, versimpelt internationalistisch („Die Griechen leiden“), sozialkitschig und sie hat Recht wenn sie behauptet: Wir wollen Europa retten! Sie fischt damit bei den Konservativen den Protest ab und driftet so ins sozialistische und etatistische Lager derjenigen, die über die Erweiterung der EU und die Verteilung von Transfergeldern Politik machen. Wer hätte das vermutet?

    Die AfD zeigt sich somit letztlich ununterscheidbar von der sonstigen Politikerkaste und dürfte nur den Zweck verfolgen, den gesellschaftlichen Protest zu kanalisieren und zu verpuffen zu lassen. Ihr Wesen ist tendenziell das einer wirklichen, der echten, ultimativen europäischen Partei! Die Wagenknecht‘schen linken Einflüsterungen haben die sozialistische und gegen Merkel arbeitende AfD längst erobert. Wer sich über Eigentumsrecht von Anlegern und Steuerzahlern hinwegsetzt, wie sich Lucke sich mehrfach äußerte, stellt die Erwartung auf den Kopf!

    Warum sollte man die AfD gewählt haben oder künftig wählen? Damit sie von vornherein durch den „Schuldenschnitt“ verloren gibt, was sie angeblich durch den Euro-Ausstieg retten will? Wer etwas anderes in die Standpunkte der Partei hineininterpretiert, kennt sie nicht wirklich.

    Es bedarf aber auch der Bemerkung, dass jene, die vereinzelt von rechts in die Partei kommen, ebenfalls eine desaströse Figur abgeben, da sie ein verschrobenes, weil religiös-orthodoxes, verschwörungstheoretisches (Schuld sind immer die Banken der „Ostküste“ und 9/11 war sowieso ein „Inside-Job“) und antimodernes Weltbild favorisieren, in dem Psychologie und Sexualität nicht stattfinden. Dabei offenbarten sie bisweilen eine derartige Aggressivität zur Verteidigung ihrer Partei, dass im Wahlkampf selbst aus der Zentrale öffentlich zur Mäßigung aufgerufen werden musste.

    Fassen wir kurz zusammen und dabei betone ich, dass jede Behauptung mit einem Zitat belegt werden kann (was hier zu einer Ausuferung führen würde): Die Partei wird keinen Euro-Ausstieg, keine Rückkehr zur D-Mark in Angriff nehmen. Frühestens 2020 will sie das abgeschlossen haben, dann aber werden eher die Verhältnisse selbst die Partei überrollen, als dass sie selber zielgerichtet aktiv wird, denn in Wirklichkeit hat sie längst mit dem Euro ihrer Frieden gemacht.

    Nächtliche Zugriffe auf Spareinlagen zur Schuldenbegleichung hat sie und wird sie ebenso bejubeln wie die unerbittliche Jagd auf jeden Euro, den angebliche oder tatsächliche Steuersünder ins Ausland brachten, während sie das hiesige System nur vereinfachen, nicht aber verändern will. Denn es wird ausdrücklich mit ihr keine Steuer- und Abgabensenkungen trotz übervoller Kassen geben, die FDP sei „populistisch“ wenn sie dies fordere. Ja, nicht einmal die Subventionspolitik auf allen Ebenen wird angetastet.

    Die AfD belässt die Brüsseler Administration inklusive ihrer massiven, trägen und teuren Geldumverteilung, fordert auch keinen Stopp der EU-Erweiterung, keinen Rückbau der Mitgliedsländer, im Gegenteil: Sie bejubelte den Beitritt Kroatiens und gerade dort bahnt sich ein neues Desaster an! Dagegen fordert die AfD einen Schuldenschnitt, also Geldverlust deutscher Investoren, Anleger und Steuerzahler.

    Mit ihr kommen auch die Veto-Republik und ebenso der Verzicht auf die Suche nach den Worten „Dschihad“ oder „Bombe“ in der Kommunikation. Die Bekämpfung der Klimaerwärmungshypothese und somit gegen steigende Energiekosten fällt aus, denn die offiziellen Verlautbarungen werden vom großen Vorsitzenden nicht bezweifelt. Steigende Belastungen der Rentenkassen sollen hingegen durch die nicht gegenfinanzierte „Mütterrente“ erfolgen.

    Es wird keinen nennenswerter Einwanderungsstopp Unqualifizierter geben, das Asylrecht eher lockerer gehandhabt und auf die Thematisierung menschenfeindlicher Ideologien – die übrigens völlig unabhängig von der Qualifikation der Zuwanderer zu sehen sind – verzichtet man komplett. Schon jetzt folgt man Einladungen zum Fastenbrechen oder bewirbt Migranten zweisprachig auf Wahlplakaten. Die frühkindliche Bildung wird intensiviert und somit der angeblich konservative Familienentwurf unterlaufen.

    Fazit: Die Alternative für Deutschland ist keine, jedenfalls nicht für liberal-konservativ denkende Menschen. Sie ist weit davon entfernt jene „Sarrazin-Partei“ zu sein, die sich viele Menschen in der Bevölkerung und insbesondere bei ihrem Parteibeitritt erhofften. Als WASG voller Unzufriedener aller Art und von jedweder Ideologie, verbreitet die AfD Sozialkitsch, Ressentiments und Irrationalität. Nach ihrem Scheitern bei der Bundestagwahl, das die Partei erheblich schwerer traf als sie zugeben will (es gab keinen Aktiven, der am Einzug der Partei in den Bundestag zweifelte), wird die Programmdebatte die angeschlagene und ungefestigte Partei, die in allen Kreisen nur durch die Aktivitäten von fünf bis sieben Funktionären lebt, in Stücke reißen.

    Kommentar von Campo-News — 18. Oktober 2013 @ 10:51

  14. Darauf läuft es hinaus - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/liberale-afd-landesverbaende-wollen-die-fdp-verdraengen-a-930471.html

    Kommentar von Campo-News — 30. Oktober 2013 @ 13:14

  15. Genau, das ist schon richtig: sie wollen Europa retten - http://www.focus.de/finanzen/doenchkolumne/stimmungsmache-der-parteien-euro-kritiker-sind-keine-feinde-europas_aid_1148141.html

    Kommentar von Campo-News — 5. November 2013 @ 16:26

  16. Der gut alte Schweinsbraten dichtete jetzt —-und zwar genau über jene Bälger die auch ich benannte -

    Die AfD hat, das ist glasklar der Fall,
    zig islamische U-Boote in ihrem Stall!
    In Göppingen zur DITIB-Zuckerfestleier;
    Morde begründen die Raubüberfallfeier.
    Am Vieh, an Kindern, Weib und Mann
    setzte Mohammed sein Schwert damals an!
    Die Schlachterei von Badr feiert man so;
    Marokkanerin Bouchra Nagla frömmelnd froh.
    In Rheinland-Pfalz war einer noch frecher,
    ein Türke der dreiste Nachvorneprescher.
    Er druckte seinen Landsleuten Plakate
    in osmanisch-islamischer Türkensprache.
    Aslan Basibüyük spielte sich listig auf;
    Dawa und Taqiya nahmen den üblichen Lauf.
    In Kiel da trieb man es noch bunter,
    dort mischte sich ein Neger unter.
    Er soll angeblich Dolmetscher sein,
    was er stammelt versteht kein Schwein!
    Er kam vor acht Jahren aus Benin her,
    solche gibt´s in Deutschland noch mehr.
    Auch in Berlin treibt´s die AfD rund
    Dort ist man mit Sari Saleh im Bund.
    Er studierte gerne Islamwissenschaft,
    Bunt hat er in die Bundeswehr gebracht.
    Er ist Lehrer und umerzieht auch Kinder,
    als zweiten Vornamen Christoph führt er.
    Die AfD watet dümmlich durch Pfützen;
    möchte moslemische Wühlmäuse schützen!
    vor einigen Sekunden · Gefällt mir

    Kommentar von Campo-News — 21. November 2013 @ 18:08

  17. Irrtum bei der Gründung der AfD? - http://www.blu-news.org/2013/11/22/es-reicht-liebe-afd/

    Kommentar von Campo-News — 23. November 2013 @ 21:21

  18. http://alternativernewsletter.wordpress.com/2013/11/24/alternative-diktatur-werden-sie-fuhrer-teil-1-parteigruendung/

    Kommentar von Campo-News — 25. November 2013 @ 14:05

  19. http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/klopfzeichen_aus_der_welt_der_sozialwissenschaften_29

    Kommentar von Campo-News — 18. Dezember 2013 @ 13:09

  20. Die Griechen leiden! Ich habe jetzt meine Lebensversicherungszwischenbilanzprognose erhalten. Bis 2011 blieb der voraussichtliche Auszahlungsbetrag auf demselben Niveau. In den letzten beiden Jahren sank er dann um zusammen 8,86 %! Wenn wir von einer durchschnittlichen Lebensversicherungshöhe von rund 60 000 Euro ausgehen, wären das 5316 Euro Verlust pro Vertrag! Es existieren etwa 90 Millionen Lebensversicherungen in Deutschland. Der Verlust beläuft sich also für alle Versicherten schon jetzt auf rund 478 Milliarden Euro. Die Griechen leiden!

    Kommentar von Campo-News — 23. Dezember 2013 @ 18:04

  21. Die Freunde der AfD blockieren, aber es gibt gute Vorschläge - http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/krise-in-griechenland-euro-krisenmanager-regling-widerspricht-athen-a-942029.html

    Kommentar von Campo-News — 7. Januar 2014 @ 07:49

  22. http://www.welt.de/politik/deutschland/article123594187/AfD-Politiker-verteidigt-Putin-im-russischen-TV.html

    Kommentar von Campo-News — 8. Januar 2014 @ 08:21

  23. http://www.blu-news.org/2014/01/14/wie-steht-die-bonner-afd-zum-salafismus/

    Kommentar von Campo-News — 14. Januar 2014 @ 14:24

  24. Wer auf die Gefahren von Fundamentalislamisten aufmerksam macht, kann das sehr neutral tun; da gibt es genügend Anhaltspunkte. Wer allerdings diese Kritik aus einer Überhöhung seiner eigenen Religion als Christ vornimmt, ist in ähnlicher Weise aufgestellt wie die, die er kritisiert: Wer die Auswüchse des Islam als Religion kritisiert, der kann als liberaler und aufgeklärter Mensch nicht umhin, die Auswüchse des Christentums und Fundamentalpositionen in ähnlicher Weise zu kritisieren! Der Islam ist eine besonders freiheitsfeindliche Religion! Aber das Christentum ist eben auch kein Hort der Freiheit!

    Als Liberaler kann man sehr wohl gegen den Islam als Religion sein und ihn als bedrohlich empfinden; fundamentale Christen, die ihre Werteordnung aus der normativen Vorstellung des Christentums als Religion generieren und das mit Tradition verwechseln, gehen hingegen auch den Weg in die Unfreiheit für die Menschen! Wer auch meint, die gleichgeschlechtliche Lebensweisen würden die traditionelle Familie zerstören, begreift nichts. Das sind semantische Strategien zur Freisetzung inhumaner Motivation, die immer zu Unfreiheit führen. Wenn die traditionelle Familie in der Krise ist, dann liegen die Dinge wohl woanders. Hier in primitivster Art und Weise eine Sündenbocktheorie zu etablieren, ist für liberale, freie Menschen fatal! Das ist extremster Konservatismus, wie er in früheren Zeiten, die noch niemand vergessen hat, gang und gäbe waren!

    Richtig ist, dass Deutschland Nachwuchssorgen hat: die Geburtenrate ist viel zu niedrig, um den Bestand der autochthonen Deutschen zu gewährleisten. 50 Prozent der Ehen in Deutschland werden zudem geschieden. Immer mehr Deutsche treten aus der Kirche aus. Das sind Fakten! Wie geht man damit um? Auch hier spielt das „Christsein“ bei dem Personenkreis um Lucke in der AfD eine entscheidende Rolle. Die sogenannten „christlichen Werte“ werden sehnsuchtsvoll hochgehalten und gesellschaftlich reinstantiiert gewünscht. Den Widrigkeiten der Moderne mit ihrem Wertewandel und der damit einhergehenden gesellschaftlichen Veränderung wird fundamentalreligiös entgegnet – die empfundene Krise der Familie, die angebliche Bedrohung durch diejenigen, die nicht in das Schema „Vater, Mutter, Kind“ passen, alles, was als Neuerung ausgelegt werden kann, wird fundamental abgelehnt!

    Moderne als als Dauerquelle der Bedrohung

    Die Moderne mit ihrem Individualismus, der Emanzipation von Frauen und Gleichgeschlechtlichen mitsamt sexueller Selbstbestimmung, die Fehlbarkeit wissenschaftlicher Paradigmen, kritische Wissenschaft und Traditionsverlust werden als Dauerquelle der Bedrohung empfunden – denn dem gegenüber steht das Bedürfnis des Erlebens von Kontingenz zur eigenen Daseinsbewältigung – „Glaube“ ist eine mögliche Quelle für dieses Befürfnis. Auch wenn wir in einem säkularisiertem Staat leben, so sind die Ansprüche der Kirchen und Glaubensgemeinschaften beispielsweise an Sexualmoral und Familienleben eklatant – und hier auch von großen Teilen der AfD! Dies hat tiefgehende Auswirkungen auf die programmatische Entwicklung der AfD! Hier gibt es eine Metamorphose, die eben von vielen Liberalen in der Partei nicht mitgetragen wird. Hier gibt es eine Inkonsistenz innerhalb der AfD, die nicht – wie etwa bei der Tea Party als bloß lockere Verbindung ihrer Protagonisten – einfach sprachlich übertüncht werden kann. Die Vorstellungen sind disparat! Die Liberalen werden sich in dieser Partei immer unwohler fühlen!

    Wie vollzieht sich die Ausbildung also des Markenkerns der AfD? In welche Richtung geht die tatsächliche Konstruktion der kollektiven Identität der Parteimitglieder – womöglich initiiert von den Vorgaben der Altvorderen, aber später unkontrollierbar?

    Eine durchaus spannende Überlegung vor dem Hintergrund des spirituellen Aufgeladenseins, des „Christseins“ auch bei den Bundessprechern der Partei. Es geht einfach um die Frage, wohin sich die AfD entwickelt. Haben die Liberalen in der Partei noch eine Chance? Die augenblickliche Entwicklung der Partei entscheidet darüber, ob die AfD tatsächlich eine moderne Alternative ist, oder eine verträumt rückwärtsgewandte Partei, die der teilweise unzulänglichen Entwicklung der Gesellschaft mit Rückgriff auf eine religiös verbrämte Mottenkiste mit den angeblich so bedeutenden „christlichen Werten“ wieder ins Lot bringen will.

    Kreationisten bei der AfD

    So nimmt es auch kein wunder, dass mittlerweile auch schon Kreationisten bei der AfD auftauchen und sich auch in lokalen Familienarbeitskreisen Gehör verschaffen wollen! Hier zeigt sich, für welches Potential die sich so aufstellende AfD attraktiv ist. Aufgeklärte Personen erkennen natürlich, dass dieser Versuch zum Scheitern verurteilt ist! Er geht an der Lebenswirklichkeit vorbei! Aber durch dieses Potential werden Gruppenprozesse in der Partei initiiert, die Solidarität, Kooperation und Kohäsion erfordern. Die Ausrichtung der Partei geht damit immer weiter in eine bestimmte Richtung! Und von den Erzkonservativen nachhaltig unterstützt! Es ist eine Metamorphose!

    Die sozialen Medien wie Facebook, aber auch der Online-Journalismus mit der Möglichkeit der direkten Interaktion der Leserschaft mit den Autoren, darf in ihrer Wirkmächtigkeit für die Metamorphose der AfD nicht unterschätzt werden! Die Moderatoren der AfD-Facebookseite beispielsweise geben Inhalte vor, die dann „geliked“ werden können – hier werden kollektive Identitäten geschaffen durch die kognitive Verstärkung durch die mögliche Interaktion mittels Kommentierung, Verlinkung, etc. Wichtig ist hier die Identifikation der Stoßrichtung der Protagonisten beispielsweise innerhalb sozialer Medien wie Facebook.

    Es ist zu erkennen, dass hier die konservative, fundamentalreligiöse Seite in der Ausprägung des „Christseins“ der Haupteinfluss in der Moderation der Facebookseite ist. Und damit ist schon das Potential für Diskriminierung immanent angelegt! Diskriminierung ist immer abhängig von der Perspektive der Urteilenden – die herangezogenen Werte sind entscheidend. Wenn es die „christlichen Werte“ sind, die fundamental und in Reinkultur hochgehalten werden, dann kann die Entwicklung der AfD – hier beispielhaft skizziert, weil diese Themen medial gerade präsent sind – in Richtung Islamophobie und Homophobie gehen; verwurzelt im christlichen Glauben, der die soziale Identität stiftet und über die sozialen Medien in der Mitgliederschaft verbreitet und verstärkt wird.

    Fremdeln mit „Andersseienden“

    Die sozialen Medien wie Facebook sind also mit maßgebend für die Entwicklung der kollektiven Identität und damit der politischen Ausrichtung der AfD. Es setzt voraus, dass ein ähnlichkeitsstiftender Selbstaspekt gegeben und verstärkt wird, der die kollektive Identität festigt. Hier ist es vor allem das „Christsein“ und den sich daraus ergebenden politischen Vorstellungen zu Familienpolitik, Sexualerziehung, Homosexualität, Fremdeln mit „Andersseienden“.

    Die Ausbildung der politischen Identität der AfD wird bestimmt von den konservativen Mitgliedern und stark durch christlichen Glauben geprägte Personen, die mit entsprechender Vernetzung über Blogs und sozialen Medien präsent sind. Identitätskonstruktion geht immer einher mit Alteritätskonstruktion; der Kontrast ist immer die Selbstbeschreibung und Festlegung, was man eben nicht ist. Wer nicht dazu gehören kann, weil gruppendeterminierende Attribute nicht vorhanden sind, der muss notwendig aus dieser Perspektive der Identitätskonstruktion diskriminiert werden.

    Man muss sich nur die Kommentare auf Facebook und im Online-Journalismus der AfD-Anhänger und –Mitglieder anschauen, um die Illustration und Evidenz für diese Ausführungen zu erhalten – sicherlich auch unter diesem Beitrag! Damit werden die schroffen Gegensätze sichtbar – und vor allem die Kraft, die AfD immer weiter in die erzkonservative Ecke zu bringen. Die Liberalen werden kaum Chancen haben – schon deshalb, weil die Erzkonservativen den Liberalismus gern als modernes Etikett haben, aber der logische Widerspruch bleibt: Wer den normativen Anspruch der Religion zur Lebensgestaltung zu neuer Stärke verhelfen will, strebt damit Unfreiheit der Menschen an; Selbstbestimmung über die eigenen Belange, Toleranz und Freiheit stehen diesen normativen Ansprüchen diametral entgegen! Der Islam erhebt ähnliche Ansprüche!
    http://www.geolitico.de/2014/02/03/die-deutsche-tea-party/

    Kommentar von Campo-News — 4. Februar 2014 @ 07:55

  25. Oje - http://ef-magazin.de/2014/02/04/4928-alternative-fuer-deutschland-interview-mit-marcus-frohnmaier

    Kommentar von Campo-News — 4. Februar 2014 @ 17:55

  26. Auch heute ziehe ich das Fazit: Sie ist als “Freies Wähler”-minus Euro-Projekt gegründet und hat objektiv eine Mehrheitsbeschafferrolle für rot-rot-grün gespielt. Darum wird sie öffentlich auch so gefördert und ist überall im TV präsent, obwohl sie nichts, null vorweisen kann. Sie sollte der alten FDP/CDU-Koalition schaden und deshalb wird so getan, als würde sie diese Positionen vertreten. Das ist aber nicht der Fall. Sie ist eine Gruppe, die Links - und Rechtsextreme anlockt, weil sie verschwörungstheoretische Thesen und Antikapitalismus verbreitet. Das hat NICHTS mit liberal-konservativer, bürgerlicher Politik zu tun.

    Kommentar von Campo-News — 5. März 2014 @ 09:11

  27. Wetten, dass die sich selbst als „Alternative für Deutschland“ bejubelnde, in Wirklichkeit der deutsche Ableger von „Einiges Russland“ darstellende Partei, bei den anstehenden Europawahlen NICHT über ihr Bundestagswahlergebnis von 4,7041685 % hinaus kommt!? Mein Tipp: 3,95 %. Meine Hoffnung: unter 3,5%!

    Kommentar von Campo-News — 9. März 2014 @ 12:58

  28. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-machtkonzentration-lucke-will-basis-entmachten-a-958950.html

    Kommentar von Campo-News — 16. März 2014 @ 18:25

  29. http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-03/afd-parteitag-lucke-parteiprogramm

    Kommentar von Campo-News — 24. März 2014 @ 11:40

  30. http://www.focus.de/politik/deutschland/chaoshaufen-wie-bei-den-gruenen-frueher-thilo-sarrazin-laesst-die-afd-abblitzen_id_3855455.html

    Kommentar von Campo-News — 20. Mai 2014 @ 07:37

  31. http://www.focus.de/politik/deutschland/europawahl-2014/der-waehler-moechte-das-nicht-afd-will-ploetzlich-nicht-mehr-raus-aus-dem-euro_id_3860264.html

    Kommentar von Campo-News — 21. Mai 2014 @ 11:16

  32. Die AfD manipuliert nach Strich und Faden, ist jetzt sogar für ungefragte Organentnahme - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-will-auslaender-und-schwulenfeindliches-image-korrigieren-a-970188.html

    Kommentar von Campo-News — 21. Mai 2014 @ 14:07

  33. Gestern charakterisierte die stellvertretende Vorsitzende der AfD Rheinland-Pfalz Beatrix Klingel in einem SWF-Portrait den angeblichen Euro-Ausstieg lediglich als überwundenen “PR-Knaller”. Wer ist Beatrix Klingel? In einer Eigendarstellung heißt es: “Mit Leidenschaft und Energie engagiert sie sich für den Aufbau langfristiger und verlässlicher Geschäftsbeziehungen zwischen Europa und dem arabischen Raum. Dafür bringt sie nicht nur ihre Erfahrung aus Vertrieb, Projektentwicklung und Geschäftsführung mit, sondern auch ihr besonderes Gespür für Menschen und Situationen….Frau Klingel ist verantwortlich für die Bereiche Geschäftsentwicklung, Marketing, PR und Customer Relationship Management. Vertraut mit den Werten und Normen beider Kulturen, betreut sie im Rahmen der interkulturellen Wirtschaftskommunikation Akquisition und Projektentwicklung im arabischen Raum, unterstützt das gegenseitige Verstehen und hilft bei Krisen und Konflikten….Von Kindheit an mit der arabischen Welt vertraut, pflegt Beatrix Klingel seit jeher Kontakte mit dem Nahen Osten. Das gemeinsame Ziel, die Geschäftsbeziehungen zwischen den Regionen zu intensivieren, führte schließlich zur Gründung von Klingel Consult.”

    Kommentar von Campo-News — 22. Mai 2014 @ 07:11

  34. http://www.zeit.de/wirtschaft/2014-05/bernd-lucke-oekonom-europawahl-afd

    Kommentar von Campo-News — 23. Mai 2014 @ 17:26

  35. Gemeinsam mit antideutschen Polen - http://www.welt.de/wirtschaft/article128015680/Bei-Polens-PiS-Partei-wird-AfD-Chef-Lucke-fuchsig.html

    Kommentar von Campo-News — 26. Mai 2014 @ 10:32

  36. Die AfD ist nach Lucke gestern bei Plasberg DIE Anti-Austeritätspartei und damit bekennt sie sich zu dem, was ich ihr immer unterstellte, resp. was ich anhand der vorliegenden Aussagen analisierte: Sie ist DIE neosozialistische Fraktion, die zugunsten der ach so leidenden Südländer eingreift und die böse Sparpolitik beenden will. Sie zeigt damit ihren gesamten antibürgerlichen und antikapitalistischen Charakter.

    Kommentar von Campo-News — 27. Mai 2014 @ 07:47

  37. Die AfD ist für Merkel irrelevant, vor allem im EU-Parlament. Wir haben auf den DWN vor ziemlich genau einem Jahr analysiert, warum die CDU sogar ein großes Interesse an der Existenz einer bürgerlichen Protest-Partei wie der AfD hat. Die AfD deckt Merkel den Mittelstand ab, in einer Weise, wie sie ihn perfekt kontrollieren kann. Oder glaubt jemand allen Ernstes, der ehemalige BDI-Chef Olaf Henkel will der deutschen Wirtschaft schaden? Dieser Mittelstand ist seit jeher sehr eurokritisch. Das weiß natürlich auch Merkel. Für sei war es wichtig, die Euroskeptiker zu kanalisieren. Bernd Lucke ist kein Farage und schon gar kein kleiner Le Pen. Er verehrt Helmut Kohl – und zwar für sein wichtigstes Vermächtnis, nämlich die EU. Gibt es eine bessere Alternative für Merkel, um nach dem Motto agieren zu können: Wasch mir den Pelz, aber mach nicht nicht nass! Wir zitieren aus den DWN vom April 2013: - http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/05/26/warum-der-erfolg-der-afd-perfekt-in-merkels-raffinierte-eu-taktik-passt/

    Kommentar von Campo-News — 28. Mai 2014 @ 18:15

  38. AfD FÜR Zinssenkung!!! Die AfD hat ihr Outing als Pendant der 5-Sternebewegung, zeigt also ihr echtes Gesicht als Pro-Schuldenmacher-Partei und agiert gegen die deutschen Sparer und die Sparpolitik an sich. Genau DAS sage ich ohne Unterlass, seit ich sie von innen kennenlernte! Es ist eine sozialistische Organisation, deren wahres Gesicht aus Lug und Betrug besteht, aus Wählertäuschung und einem bösen Spin, der nichts wollte als die Brechung der formal liberal-konservativen Regierung in Deutschland (was sie schaffte, denn es gibt jetzt eine Rot-Rot-Grüne Mehrheit) und den Wirtschafts-Prinzipien in Europa, nicht zuletzt verbunden mit einer Schwächung des Verteidigungsbündnis zugunsten post - und präsozialistischer Staaten. Jetzt ist es amtlich und ES KANN DAZU KEINE ZWEI MEINUNGEN MEHR GEBEN!

    Reuters, 6.6. 2014: Lucke: “…daher halte ich es für richtig, dass man den Leitzinssatz auf 0,15 Prozent gesenkt hat.”

    FAZ, 4.6. 2014: “Eine Koalition mit der SPD sei ebenso denkbar, „wenn wir mit ihr eine vernünftige Wirtschafts- und Sozialpolitik machen könnten“, sagte Lucke.”

    Das hatte die AfD dagegen im November 2013 erklärt:
    Pressemitteilung zur Zinssenkung

    Berlin, 8. November 2013 – „Das Problem der mangelnden Wettbewerbsfähigkeit werden selbst niedrigste Zinsen nicht beheben“, so Bernd Lucke, Sprecher der Alternative für Deutschland, über die gestrige Zinssenkung der EZB….Niedrige Zinsen bieten einen starken Anreiz sich zu verschulden und einen äußerst geringen Anreiz, Ersparnisse aufzubauen. Dabei wäre das genaue Gegenteil ökonomisch vernünftig. Bereits jetzt ist die Verschuldung, sowohl der Staaten als auch der Privatleute, das elementare Problem….Zeitgleich aber werden jene, die sich ökonomisch vernünftig verhielten und Ersparnisse aufbauten, real enteignet: Die niedrigen Zinsen garantieren nicht einmal mehr einen Inflationsausgleich. Dies sei insbesondere hinsichtlich der Altersvorsorge fatal, so der AfD-Sprecher weiter. Zudem stiegen durch Niedrigzinsen und Inflationsängste die Immobilienpreise. Das wiederum führe zu den stark steigenden Mieten, die jetzt in akuten Situationen Markteingriffe wie Mietpreisbremsen notwendig machten. Im Zuge der Eurokrise würden so immer mehr marktwirtschaftliche Mechanismen außer Kraft gesetzt, kritisierte Lucke.

    Kommentar von Campo-News — 6. Juni 2014 @ 16:31

  39. Aha, ich sag es doch! http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/fdp-attackiert-alternative-fuer-deutschland/

    Kommentar von Campo-News — 4. Juli 2014 @ 12:24

  40. http://journalistenwatch.com/cms/2014/07/03/die-afd-im-nirwana-politscher-richtungslosigkeit-wie-demokratischer-willkuerhaftigkeit-der-fisch-stinkt-immer-vom-kopf-her/

    Kommentar von Campo-News — 4. Juli 2014 @ 12:40

  41. http://www.theeuropean.de/christoph-giesa/8747-die-neuen-eu-abgeordneten-von-der-afd?utm_content=buffer2e841&utm_medium=social&utm_source=facebook.com&utm_campaign=buffer

    Kommentar von Campo-News — 8. Juli 2014 @ 13:21

  42. Ich war überrascht Bernd Lucke zu sehen und fragte ihn, welche Regie es möglich machte, dass ausgerechnet er als einfacher Abgeordneter, den neuen und umstrittenen Kommisionschef EU-Kommisionschef Jucker als erster zur Wahl gratulieren konnte - und das noch mit einem Diener!? Ob ich das nur geträumt habe, setzte ich fragend nach. Er lächelte sanft und spitzbübisch zugleich. Das sei der Plan, einfach der Plan. Ich wollte noch ein paar Fragen stellen, aber er drehte er sich zur Weinkönigin neben ihm. Ich wachte schweißgebadet auf.

    Kommentar von Campo-News — 16. Juli 2014 @ 07:20

  43. http://www.geolitico.de/2014/07/04/die-afd-im-politischen-nirwana/

    Kommentar von Campo-News — 21. Juli 2014 @ 15:42

  44. http://michael-mannheimer.info/2014/08/06/afd-schreibt-liebesbrief-an-antifa-und-betont-gemeinsame-ziele/

    Kommentar von Campo-News — 7. August 2014 @ 13:01

  45. http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/2864982/anti-euro-partei-will-den-euro-behalten.html

    Kommentar von Campo-News — 12. August 2014 @ 10:22

  46. Lucke weiß nichtmal, warum die Krise in Spanien wütet, hat zudem das Abgreifen von Spareinlagen für richtig geheißen, hält seine Bankenkritik selbst für linkspopulistisch, lehnt Steuersenkungen ab, will deutsche Steuergelder in Griechenland per Schuldenschnitt verschenken, findet Inflation nicht weiter schlimm, hält die Einwanderung nicht für ein Problem und Deutschland für ein Einwandererland, lehnt Assimilation von Einwanderern ab, findet die Leitzinssenkung auf 0,15% völlig ok, meint “Eine Koalition mit der SPD sei ebenso denkbar, wenn wir mit ihr eine vernünftige Wirtschafts- und Sozialpolitik machen könnten“ und plädiert für große und hübsche Moscheen. Logisch, dass von dieser Seite aus nichts zur Islamisierung kommt, es ist aber ein Gerücht, sie hätte etwas zur Wirtschaft zu sagen.

    Kommentar von Campo-News — 13. August 2014 @ 12:04

  47. Viele Gerede, manches ist richtig, entscheidend aber seine Parteinahme gegen universelle Rechte und für regionale Zurückgebliebene - http://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2014/neues-gleichgewicht/

    Kommentar von Campo-News — 17. August 2014 @ 08:14

  48. ND 20.8. 2014: “Der Bundesvorsitzende der AfD, Bernd Lucke, rechnet derweil mit dem Einzug seiner Partei in alle drei ostdeutschen Landtage und sagte, dass seine Partei niemandem »ein Koalitionsangebot machen« werde. »Aber wenn CDU oder SPD vernünftig mit uns sprechen wollen«, werde seine Partei sich »dem nicht verweigern«, sagte Lucke dem »Kölner Stadt-Anzeiger«.”

    Kommentar von Campo-News — 20. August 2014 @ 07:44

  49. “Bei einem Angriff auf türkisches Territorium wäre es unsere Pflicht, der Türkei beizustehen.” Bernd Lucke

    Und wenn Lucke das nicht weiß, ist er kein Politiker einer wie auch gearteten Alternative, sondern ein Sicherheitsrisiko!!!!!! http://www.spiegel.de/politik/ausland/extremisten-von-is-isis-rekrutieren-in-istanbul-dschihadisten-a-980122.html

    Kommentar von Campo-News — 22. August 2014 @ 13:34

  50. Bei Liane Bednarz: Lucke hat sich genau so viele unfassbare Dummheiten erlaubt wie seine Gegner. Er steht auch gar nicht wirklich auf der anderen Seite, wie seine wachsweiche Erklärung zeigt, die er nach seinem Contra-Putin-Voting abgab. Auch wird seine ökonomische Analysefähigkeit völlig überschätzt. Wer ausschließlich den Euro für Teile des Niedergangs - von könnte auch sagen “eine gesunden Anpasssung an frühere Zustände” - z.B. in Spanien verantwortlich macht, hat schlicht keine Ahnung wie es dort schon immer zuging, klammert auch aus, wie sehr das Land vom Euro profitierte. Lucke Vorgehen ist populistisch, da er Merkel für alles die Schuld zuweisen will um sich als Retter aufzuspielen. Die AfD hat KEINEN anderen Zweck als schwarz-gelb als einigermaßen realen Politansatz (den man sicher in unzähligen Details kritisieren kann) zu zerstören - mitsamt der ganze FDP (die sich das bis zu einem gewissen Grad leider auch selbst verdient hat). Aber letztlich führt und führte das Auftauchen der AfD nur zu einer Rot-Rot-Grünen Mehrheit, wie wir es jetzt schon im Bundestag erleben. OBJEKTIV ist ihre Funktion die eines Mehrheitsbeschaffers der Linken und oft wird das - auch durch Lucke oder Petry - mehr oder weniger verklausuliert gesagt.

    Kommentar von Campo-News — 23. August 2014 @ 07:32

  51. Und das ist die neue Türkei - http://dtj-online.de/turkei-verschworungstheoretiker-yigit-bulut-wirtschaftspolitiker-ali-babacan-35282

    Kommentar von Campo-News — 23. August 2014 @ 17:03

  52. Und so sehen Volksabstimmungen dann im Ergebnis als Kompromiss aus - http://www.spiegel.de/politik/ausland/was-wurde-aus-der-schweizer-initiative-gegen-masseneinwanderung-a-986956.html

    Kommentar von Campo-News — 24. August 2014 @ 18:43

  53. Oje, die deutsche Stimme Russlands meldet sich - http://ef-magazin.de/2014/08/22/5677-russland-verhandlungen-statt-sanktionen

    Kommentar von Campo-News — 25. August 2014 @ 16:35

  54. Friedrich Lucke, Sohn von nach SPON: “Er sei mit sehr vielem einverstanden, was sein Vater fordere: dem Abschied vom Euro, einer stärkeren Basisdemokratie, einer neutraleren Position Deutschlands in der Weltpolitik.” Aha, der Vater ist als für Neutralität.

    Kommentar von Campo-News — 2. September 2014 @ 10:02

  55. http://www.rolandtichy.de/allgemein/nach-der-landtagswahl-ist-vor-der-wahl-und-sachsen-ueberall/

    Kommentar von Campo-News — 2. September 2014 @ 12:37

  56. Die AfD ist die Partei der Bankenzerschlager a la Occupy, Gegner des Handelsabkommen mit den USA, Fans des post - und präkommunistischen Russlands, sowie Sozialkitsch-Wütburgertum gegen alles, was sie nicht verstehen. Sie ist eine Partei Marke Grillo, gegen die “Eliten”, gegen den Druck auf die Schuldenländer, für einen “Volks-Sozialismus”. Das alles ist seit mehr als einem Jahr absolut klar und es gibt eine Reihe von Zitaten aus den ach so kundigen Professoren-Mündern.

    Kommentar von Campo-News — 2. September 2014 @ 12:41

  57. Bei Matthias Matussek - Er sitzt nicht nur in einem Boot mit den Linken, er ist auch einer. Hieße er auch noch Wilhelm, würde sein Kürzel BWL lauten. Er ist ein Linksliberaler der in Wirklichkeit Banken zerschlagen und Steuergelder als “Schuldenerlässe” verschenken will. Als er sich über die Probleme Spaniens ausließ, zeigt er, wie wenig er von den Fakten und von der Politik insgesamt versteht. Wer sich gegen den erfolgreichen Kurs von PP-Chef Rajoy stellt ist kein Konservativer - und das will er auch gar nicht sein. Die ganze AfD ist ein breit angelegter Etikettenschwindel der in Wirklichkeit den Stempel “Sozialistische Querfront” tragen müsste.

    Kommentar von Campo-News — 8. September 2014 @ 10:35

  58. Mario, ich kann das nicht verstehen!!! Da winkt als Erstes die Parteimeute mit Anti-Banken-Plakaten, wird DDR-Nostalgie verbreiten, bekannt, der ganze Landesverband sei für Russland usw. und du erzählst mir, das habe mit der CDU zu tun. Die Partei ist eine klassisch linke, sozialistische mit einem Hang zum “kleinen Mann”, der auch wieder rechts zu finden ist.

    Kommentar von Campo-News — 15. September 2014 @ 06:17

  59. T-online 21.9. 2014 - Die Partei hatte bei den Landtagswahlen am vergangenen Sonntag 12,2 Prozent erreicht und damit elf Sitze im Landtag errungen. Bei vier der elf Kandidaten für den Landtag ist mittlerweile öffentlich, dass sie zuvor Mitglied in rechtspopulistischen oder rechtsextremen Parteien waren. Einer von Gaulands engsten Vertrauten erarbeite gerade einen Plan, sie zur Aufgabe ihres Mandats zu drängen, so der “Spiegel”. Man wolle beispielsweise anonym Strafanzeige stellen, um Druck aufzubauen.

    Kommentar von Campo-News — 21. September 2014 @ 11:09

  60. Nehmen wir als Beispiel die Forsa-Umfragen. Innerhalb eines Monats stieg die AfD dort von 5 auf 10%. Und die anderen? SPD minus 2, Grüne minus 2, FDP minus 1, Linke minus 1, CDU 1 PLUS! Was sagt uns das? Genau das!

    Kommentar von Campo-News — 23. September 2014 @ 08:48

  61. Jetzt beginnt erst die große Säuberung - http://www.focus.de/politik/deutschland/falschinformation-und-geheimtreffen-afd-chef-geht-gegen-querulanten-in-den-eigenen-reihen-vor_id_4180234.html

    Kommentar von Campo-News — 4. Oktober 2014 @ 16:39

  62. Ein guter Kommentar zur AfD - Für einige Kleinbürger, sozial Abgehängte und seit Jahren in Verschwörungstheorien Denkende ist der Jude da nicht weit. In Form amerikanischer Banker……denn das beunruhigende ist nicht die dümmliche Karikatur eines stramm Konservativen, sondern der gemeinsame Nenner, auf den er mit Islamisten kommt: Antisemitismus. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/afd_zwischen_islamisten_und_linken

    Kommentar von Campo-News — 10. Oktober 2014 @ 06:45

  63. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-henkel-schaemt-sich-fuer-eigene-partei-a-999911.html

    Kommentar von Campo-News — 29. Oktober 2014 @ 13:26

  64. In allen Veranstaltungen werde er nach der Feindstaatenklausel gefragt und danach, ob Deutschland überhaupt souverän sein dürfe. Unter den AfD-Anhängern gebe es eine “deutliche anti-amerikanische Unterströmung”, und zwar nicht nur im Osten, sondern auch im Westen. “Ich war kürzlich in Ludwigsburg in einem vollen Saal. Ich habe meine außenpolitische Rede mit den bekannten Russland-Positionen gehalten und erhielt viel Beifall”, sagt Gauland. Kritik habe es keine gegeben. “Und genau das ist einigen in der Partei inzwischen unheimlich geworden”, sagt Gauland. - http://www.welt.de/politik/deutschland/article133860763/AfD-Spitze-zerlegt-sich-im-Richtungsstreit.html

    Kommentar von Campo-News — 1. November 2014 @ 08:17

  65. http://www.cicero.de/berliner-republik/scham-und-schande-afd-lucke-wird-zum-einzelfall/58422

    Kommentar von Campo-News — 3. November 2014 @ 10:56

  66. http://www.blu-news.org/2014/11/06/luckes-wahrheits-luecken/

    Kommentar von Campo-News — 6. November 2014 @ 17:25

  67. http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/mein_henkel_gefuehl

    Kommentar von Campo-News — 16. November 2014 @ 07:34

  68. http://www.blu-news.org/2014/11/30/afd-hessen-vorstand-feuert-landessprecher-muench/

    Kommentar von Campo-News — 1. Dezember 2014 @ 07:31

  69. http://www.stern.de/politik/deutschland/afd-chef-bernd-lucke-im-stern-ich-bin-ueberhaupt-kein-rechter-2157219.html

    Kommentar von Campo-News — 3. Dezember 2014 @ 16:09

  70. Aha, warum nicht gleich - http://www.rolandtichy.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/ist-die-afd-bereits-tot/

    Kommentar von Campo-News — 9. Dezember 2014 @ 17:07

  71. http://www.geolitico.de/2014/12/17/bernd-lucke-will-die-afd-kapern/

    Kommentar von Campo-News — 18. Dezember 2014 @ 13:19

  72. Zugleich bestritt Kauder, dass die AfD rechts von der Union verortet sei. “Sie hat sich aus einer europakritischen Haltung heraus entwickelt. Das hat mehr mit deutschnationalen oder linken Ansichten zu tun als mit Rechts”, betonte er. Focus

    Kommentar von Campo-News — 23. Dezember 2014 @ 12:38

  73. Bei Gregor Grezel: Die AfD ist eben nicht konservativ, sondern fischt in allen Gewässern, weil sie alles nur oberflächlich und vieles falsch anspricht. Warum aber die Kanzlerin - mit Ausnahme der Worte gegen Russland - richtig lag, erschließt sich mir nicht. Die Einwanderung ist von einem größeren Übel als der Kölner Dom hoch ist, die Bilanz ist verheerend für das Land, für die Kassen und für die Alltagspsyche der Menschen und der Euro ist in dieser Form ein extremes Desaster. Die politische Kaste erweist sich entweder als handlungsunfähig oder arrogant oder Rotfrontkämpferbund-affin. Henkel und Lucke stehen nicht einmal für Wirtschaftsliberalität, wie ich in unzähligen Zitaten nachwies, sondern maximal für einen FDP-Liberalismus. Die Rechten in der AfD sind es oft nicht, sondern nur post - und präsozialistische Leute Marke “5-Sterne-Bewegung”. Wirklich Konservative sind selten, sie müssten Anti-Kommunisten sein, für die Marktwirtschaft, für das Nordantlantische Bündnis (Kritik im Detail nicht ausgeschlossen), Pro-Israel und dezidiert anti-islamisch. Wie groß ist sie Schnittmenge bei der AfD? 10%? Kaum höher als in der gesamten Bevölkerung. Wenn überhaupt…

    Kommentar von Campo-News — 3. Januar 2015 @ 07:17

  74. http://www.focus.de/politik/deutschland/hoffe-sie-treten-von-der-buehne-henkel-beschimpft-afd-chef-adam-per-mail_id_4381031.html

    Kommentar von Campo-News — 4. Januar 2015 @ 13:44

  75. Feige - http://www.geolitico.de/2015/01/08/afd-will-pegida-nicht-umarmen/

    Kommentar von Campo-News — 9. Januar 2015 @ 12:31

  76. 25.1.2015: “Ich freue mich sehr über das sich abzeichnende Wahlergebnis in Griechenland.” Tricks von Strolch, AfD. Und der große Ökonom Lucke, der Weltdenker, sagt:“Fünf Jahre voller Entbehrungen für das Volk, fünf Jahre vergeblicher Anstrengungen…Es gibt Grenzen für das, was man einem Volk zumuten kann. Heute hat das Volk gesprochen.”

    DARUM paktiert nun die griechische AfD mit der griechischen Linkspartei. Ich sagte schon IMMER, dass diese beiden Enden zusammengehören. Sie agieren gegen die deutsche Ökonomie, gegen den Sparer, gegen das deutsche Volk und geben selbst übelsten Ausfällen der Griechen recht. Dazu sind sie sozialistisch bis zur Wurzel.

    Kommentar von Campo-News — 26. Januar 2015 @ 11:24

  77. Kaspar Hauser und Theobald Tiger über das Bündnis von AfD und Linkspartei

    Das Lied vom Kompromiß

    Manche tanzen manchmal wohl ein Tänzchen
    Immer um den heißen Brei herum,
    Kleine Schweine mit dem Ringelschwänzchen,
    Bullen mit erschrecklichem Gebrumm.
    Freundlich schaun die Schwarzen und die Roten,
    Die sich früher feindlich oft bedrohten.
    Jeder wartet, wer zuerst es wagt,
    Bis der Gregor zu dem Bernie sagt:*

    »Schließen wir nen kleinen Kompromiß!
    Davon hat man keine Kümmernis.
    Einerseits – und andrerseits –
    So ein Ding hat manchen Reiz …
    Sein Erfolg in Deutschland ist gewiß:
    Schließen wir nen kleinen Kompromiß!«

    Seit dem Euro tanzt man Menuettchen,
    Wo man schließen, bremsen, stürzen sollt.
    Heiter liegt der Bürger in dem Bettchen,
    Die Regierung säuselt gar zu hold.
    Rechts hat Bernie schon so lang gefackelt,
    Links kommt Papa Gysi angewackelt.
    Wasch den Pelz, doch mache mich nicht naß!
    Und man sagt: »Du, Gysi, weißt du was:

    Schließen wir nen kleinen Kompromiß!
    Davon hat man keine Kümmernis.
    Einerseits – und andrerseits –
    So ein Ding hat manchen Reiz …
    Und durch Deutschland geht ein tiefer Riß.
    Dafür gibt es keinen Kompromiß!

    *Wahlweise auch Sahra zur Trixi usw.

    Feldfrüchte

    Sinnend geh ich durch den Garten
    Unsrer deutschen Politik;
    Suppenkohl in allen Arten
    Im Kompost der Republik.
    Bonzen, Brillen, Gehberockte,
    Parlamentsroutinendreh …
    Ja, und hier –? Die ganz verbockte
    Liebe gute AFD.
    Bernie Lucke, Strolchens Trixchen
    Blühn so harmlos, doof, halbtot
    Wie bescheidene Radieschen:
    Außen weiß und innen rot.

    Kommentar von Campo-News — 26. Januar 2015 @ 16:11

  78. Frauke Petry spricht sich aktuell gegen die Vorratsdatenspeicherung und gegen das TTIP-Abkommen aus. Die AfD ist so nutzlos zur Verteidigung der Marktwirtschaft wie Grönemeyer oder Naidoo zur Hebung des deutschen Kulturniveaus.

    Kommentar von Campo-News — 28. Januar 2015 @ 09:12

  79. Wer für die Griechen Verständnis aufbringt und ihren Betrug, das Schmieren ihrer sozialistischen Staatsmaschinerie bei gleichzeitigem Verbleib im Euro absegnet, der hat sich als liberaler, libertärer oder konservativer Mensch endgültig diskreditiert. Von der AfD erwartete ich nichts anderes, denn sie verrät im Verbund mit der Linkspartei die deutschen und europäischen Interessen am Stärksten und kann als der natürliche Koalitionpartner der Linkspartei mit sehr ähnlichen wirtschaftlichen Vorstellungen angesehen werden.

    Vor rund 1,5 Jahren schrieb ich schon, was man von der AfD zu erwarten hat und ALLE Punkte wurden restlos erfüllt -

    - Wiederbelebung des ZK und des Führerprinzips
    - Keinen nennenswerter Einwanderungsstopp Unqualifizierter oder Extremisten
    - Keine Suche nach dem Worten „Dschihad“ oder „Bombe“.
    - Keinen Euro-Ausstieg, keine Rückkehr zur DM
    - Keinen Stopp der EU-Erweiterung, keinen Rückbau der Mitgliedsländer
    - Einen Schuldenschnitt, also Geldverlust deutscher Investoren, Anleger und Steuerzahler
    - Eine Veto-Republik
    - Keine Bekämpfung der Klimerwärmungshysterie und somit steigende Energiekosten
    - Steigende Belastung der Rentenkassen
    - Keine Beendigung der Subventionspolitik
    - Keine Steuer und Abgabensenkungen trotz übervoller Kassen
    - Noch mehr Sozialkitsch!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/keine-zusammenarbeit-und-keine-allianz-afd-lehnte-mitgliedsantrag-von-ex-pegida-organisatorin-oertel-ab_id_4443146.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-politik&fbc=facebook-focus-online-politik&ts=201501310927

    Kommentar von Campo-News — 1. Februar 2015 @ 10:17

  80. Die AfD ist komplett unterwandert und tickt völlig anders als es den Leuten weisgemacht wird - Drei Viertel der Deutschen lehnen neue Hilfen für Griechenland ab. 73 Prozent der Deutschen sind der Auffassung, dass die Europäische Union den Forderungen Griechenlands nach weiteren finanziellen Hilfen nicht nachgeben darf. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA im Auftrag der „Bild“-Zeitung von Mittwoch. Besonders stark ausgeprägt ist diese ablehnende Haltung demnach unter Anhängern der CDU/CSU (86 Prozent) und der SPD (80 Prozent). Wähler von Linkspartei (56 Prozent) und AfD (58 Prozent) sehen weiteren Griechenland-Hilfen hingegen insgesamt weniger kritisch.

    Kommentar von Campo-News — 4. Februar 2015 @ 07:46

  81. http://freie-waehler-frankfurt.de/artikel/index.php?id=804

    Kommentar von Campo-News — 4. Februar 2015 @ 13:51

  82. Die AfD-Wähler wollen lediglich zu 58% den Griechen keine weiteren Kredite geben - bei der CDU sind es 80%! Die AfD und die Linkspartei sind auch die einzigen, die den Schuldenschitt wollen - nichtmal die Griechen beharren darauf. Warum also soll man die AfD wählen, die eher noch alles lockerer handhaben will? Von ihrer Anpassung an den Islam ganz zu schweigen. Es sind einfach nur sozialistische Wutbürger, keine FDP 2.0, sondern eine Freie Wähler-Gemeinschaft in Richtung 5 Sterne oder Podemos.

    Kommentar von Campo-News — 4. Februar 2015 @ 14:50

  83. http://www.wiwo.de/politik/deutschland/stephans-spitzen-die-vertane-chance-der-afd/11316958-all.html

    Und - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/lasst_uns_pleite_gehen_jetzt_mit_einem_laecheln

    Kommentar von Campo-News — 4. Februar 2015 @ 15:31

  84. Der gesammelte Lucke - Bernd Lucke, 22.9. 2013: „Wir sind keine konservative Partei und wollen es auch nicht sein.“

    Bernd Lucke, Wirtschaftswoche 28.11. 2013: “Wir sind weder rechts von der Union, noch links und auch keine FDP 2.0.”

    14.4 Handelsblatt, Bemerkung: „Aber die Linken haben sich gegen die Rettungsschirme positioniert.“
    Lucke: „Wir sind uns mit den Linken auch in einem großen Teil der Analyse einig.“

    25. 2. 2014, Lucke bei Maischberger: „Nein, im Augenblick ist es nicht spürbar, dass die Zuwanderungszahlen quantitativ ein Problem sind.” ebenda “Die AfD ist eine Partei der Mitte.”

    21.02. 2014, Lucke im Focus: “Als ich darauf hinweisen wollte, dass einige unserer Pläne zum Beispiel zur Bankenrettung sogar eher als linkspopulistisch bezeichnet werden könnten,

    18.4. Wirtschaftsnachrichten - AfD-Chef Lucke: Zugriff auf Bank-Guthaben „im Prinzip richtig“..„So etwas muss man heimlich, still und leise vorbereiten und dann überraschend umsetzen.“

    1.6. Abendblatt, Lucke: „Im Gegenteil ist die FDP populistisch, die die Steuern senken und Schulden tilgen will.“

    8.4. Cicero, Lucke: „Dass ich mich (..) auch von Ausdrücken wie EU-Diktatur (distanziere), ist ganz klar. Das ist keine Position der Partei.…„Deutschland braucht Zuwanderung…Wir wollen auch eine politische Union. Gerade mit Blick auf eine gemeinsame Außen-und Verteidigungspolitik. Dies sind Kompetenzen, die auf der europäischen Ebene sinnvoll angesiedelt sind.“

    11.9. Bernd Lucke, Son of Libertas-Interview: „Wir schlagen nicht eine Rückkehr zur DM vor…Es ist sinnvoll Geldpolitik so zu gestalten, dass immer ein kleiner Wertverfall da ist….Sie werden nicht eignet, Sie werden besteuert, das ist insofern nicht sonderlich schlimm, dass das passsiert…“

    Focus, 22. 10. 2013 - “Lucke: Nein, ich denke nicht, dass die deutsche Wirtschaft unter dem Euro leidet. Ich glaube allerdings, dass Europa und insbesondere die südeuropäischen Staaten ganz massiv unter dem Euro leiden.”

    Interview “Eurokritiker”, Lucke: ” Es gibt viele Rumänen, die gut ausgebildet zu uns kommen und hier völlig unauffällig leben.”
    Gründungsparteitag April 2013, Lucke: “Das Asylrecht ist vor Jahren in einer so extremen Art eingeschränkt worden, dass ich persönlich mich dafür schäme.”

    „Kath. Netz“, 18. Dezember 2013 „Luckes politische Ziele….er (trete) auch für eine familienfreundliche Politik ein, etwa für die Mütterrente.“ 5. März 2014, Junge Freiheit: „Scharf geißelte der AfD-Chef die Pläne der Großen Koalition zur Einführung der Mütterrente.

    Lucke gegenüber der “Leipziger Volkszeitung” (Dienstag-Ausgabe) sagte Lucke: “Ich bedauere die Wahlerfolge der rechtspopulistischen und rechtsradikalen Gruppierungen außerordentlich. Das ist schädlich für Europa.”

    Lucke erklärt bei Plasberg (26.5.2014) die Ausrichtung der Partei: „Keine konservative Kraft, lassen Sie uns doch erklären was wir sind:…Sie ist nicht entstanden als eine konservative Partei oder als eine Partei rechts von der CDU, sondern sie ist entstanden als eine Sammelbewegung von Bürgern aus unterschiedlichen politischen Richtungen. Auch sehr viele Sozialdemokraten sind zu uns gekommen, sehr viele Linke sind zu uns gekommen, auch Grüne sind zu uns gekommen. Wir setzen uns tatsächlich aus allen politischen Richtungen zusammen mit vielen Forderungen die zum Teil mehr im Bereich der linkstehenden Parteien angesiedelt sind als im bürgerlichen Bereich. Selbstverständlich ist Deutschland ein Einwanderungsland!…Ich möchte das nochmal klarstellen, die Partei von Herrn Wilders macht Stimmung gegen Menschen und das unterscheidet sie fundamental von der AfD die das nie tut…Ich möchte das noch einmal betonen: Die AfD ist für Europa!“

    Wallstreet-online, 3. Juni 2014, Lucke: “Ich würde mich Gesprächsangeboten aus den Reihen der SPD sicher nicht verschließen.” FAZ, 4.6. 2014: “Eine Koalition mit der SPD sei ebenso denkbar, „wenn wir mit ihr eine vernünftige Wirtschafts- und Sozialpolitik machen könnten“, sagte Lucke.”

    Reuters, 6.6. 2014: Lucke: “daher halte ich es für richtig, dass man den Leitzinssatz auf 0,15 Prozent gesenkt hat.”

    DTJ, 1.8. 2014: Es sei „völlig in Ordnung, ja sogar bereichernd, wenn die Einwanderer ihre kulturellen, religiösen und sprachlichen Wurzeln pflegen…Selbstverständlich dürfen Moslems hier Moscheen errichten und wenn sie das dürfen, warum sollen sie es nicht auch architektonisch anspruchsvoll und ästhetisch befriedigend tun?“

    FR: 20.8. 2014: Bernd Lucke: “Bei einem Angriff auf türkisches Territorium wäre es unsere Pflicht, der Türkei beizustehen.”

    Bernd Lucke im Landestagswahlkampf, Video Heute Show: “Die Innere Sicherheit, die war damals besser in der DDR.”
    9.12. 2014: “Die AfD wird ganz bestimmt mit Frau Merkel weder kooperieren noch koalieren”, sagte Lucke. Spon

    Lucke SPON, 15.1.2014: “Lucke: Ich habe keine Angst, aber ich sehe durchaus Probleme in unserer Zuwanderungs- und Integrationspolitik. Teilweise sehe ich auch Probleme, die eher aus einer Entislamisierung der jüngeren Generation folgen.

    SPIEGEL ONLINE: Wie sollen wir das verstehen?

    Lucke: Die Elterngeneration ist oft arm, fromm, konservativ, traditionell. Die junge Generation erlebt hier das Gegenteil: Eine reiche, säkulare, materialistische, permissive Gesellschaft. Nicht wenige verlieren das islamische Wertegerüst ihrer Eltern und erliegen den Versuchungen der modernen Welt. Manche von ihnen missverstehen Toleranz und Liberalität; sie testen die Grenzen aus. Dann nehmen normale Bürger wahr, dass diese Jugendlichen Probleme machen, mit Drogen, Diebstahl, vielleicht auch Zuhälterei. Das hat dann mehr mit einer Abwendung vom Islam als mit dem Islam zu tun.”

    SPIEGEL ONLINE: Wollen Sie jetzt Pegida-Positionen übernehmen? In Dresden werden auch Schilder hochgehalten, auf denen Moscheen durchgestrichen sind. Das ist klar ausländerfeindlich.

    Lucke: Das ist klar islamfeindlich, und damit möchte ich absolut nichts zu tun haben.

    Lucke über die Griechenwahl: “Fünf Jahre voller Entbehrungen für das Volk, fünf Jahre vergeblicher Anstrengungen…Es gibt Grenzen für das, was man einem Volk zumuten kann. Heute hat das Volk gesprochen.”

    Kommentar von Campo-News — 5. Februar 2015 @ 15:59

  85. Was kam dabei herum? 30% der Stimmen, mehr nicht. All eure “Kaperung” und der Adaption des Maoismus oder der Grünen ist nicht nur inhaltlicher Unfug, sondern strategisch gescheitert. Bevor ihr Lucke-Sprüche nicht entlarvt und/oder widerlegt, wird gar nichts geschehen, nicht einmal eine Aussicht auf Besserung wird vorher sichtbar.

    Ja, er hat von Beginn die Prawda-Methoden gehandhabt und OFFEN gedroht, was uns passieren wird. Er kam von den “Freien Wählern” und wird ein Freier-Wähler-Ideologe bleiben, man sehe sich das Programm derer an, für die er noch Ende 2013 antrat.

    Kommentar von Campo-News — 6. Februar 2015 @ 17:35

  86. http://www.sz-online.de/nachrichten/afd-lehnt-goetz-kubitschek-ab-3042514.html

    Kommentar von Campo-News — 21. Februar 2015 @ 17:46

  87. Hugo Müller-Vogg: “Ausgerechnet mit Hilfe der AfD ist die Bundesrepublik seit der Bundestagswahl 2013 noch weiter nach links gerückt. Die AfD-Gewinne auf Kosten von Union und FDP waren ein Wachstumsprogramm für Rot-Grün. SPD und Grüne verdanken ihr einen Ausbau ihrer Machtpositionen im Bund und in einigen Ländern.”

    “Gleich drei Mal hat die mit dem Auftreten der AfD verbundene Schwächung der FDP dazu geführt, dass schwarz-gelbe Regierungen abgelöst wurden: im Bund und in Sachsen durch Große Koalitionen, in Hessen durch Schwarz-Grün. Hier haben die AfD und ihre Wähler genau das Gegenteil dessen erreicht, was sie anstreben, nämlich eine konservative Kurskorrektur. Geradezu grotesk sind die Auswirkungen im Bundestag. Weil die AfD der FDP genügend Stimmen abgenommen hat, haben SPD, Grüne und Linke eine knappe Mehrheit. Wenn er will, kann SPD-Chef Sigmar Gabriel die Union also mit der Aussicht auf Rot-Rot-Grün erpressen. Mindestlohn, Mietpreisbremse, Frauenquote und andere Errungenschaften der GroKo verdanken wir also letztlich der AfD.”

    Kommentar von Campo-News — 2. März 2015 @ 14:53

  88. http://www.netzplanet.net/afd-die-angeblich-letzte-hoffnung-gibt-den-geist-auf-und-entlarvt-sich/16427/

    Kommentar von Campo-News — 4. März 2015 @ 07:54

  89. AfD Pro-Kopftuch http://www.alternativefuer.de/gauland-ein-gutes-urteil-fuer-deutschland/

    Kommentar von Campo-News — 13. März 2015 @ 15:33

  90. Jane, Putin hat nicht direkt etwas mit Islam zu tun, aber man kann auch nicht sagen, er hätte es nicht. Das war aber auch nicht gemeint, sondern: es passt nicht! Man verneigt sich vor dem Kultursetzer Naidoo, hält Putin Händchen, nährt Schwulengruppen an der Brust und öffnet dem Islam die Tür. Man kann das nennen wie man es will, ich nenne es Freie Wähler 2.0. Wutbürgertum ohne Richtung und Verstand, doch eines nicht: konservativ oder liberal, wo es sein müsste.

    Kommentar von Campo-News — 13. März 2015 @ 16:43

  91. Focus: „Der Islam ist ein Thema“, sagt Lucke, „aber das kann man nicht in kurzen Statements erschlagen. Da müsse man mit Fingerspitzengefühl drangehen, „eine Demonstration ist nicht das richtige Format“, mahnt Lucke….Und dann sagt Lucke etwas, das man von ihm gar nicht erwarte hätte: Deutschland habe seine Nachbarn mit dem Euro ausgenutzt. „Beggar my neighbour“, nennt Lucke die deutschen Exportrekorde auf Kosten der Nachbarn, die viele unserer Produkte auf Pump gekauft hätten. „Das war unser Vorteil – aber in der Denke völlig uneuropäisch“, sagt Lucke. „Das war ein unfairer Vorteil, den wir uns erworben haben – auch durch die Lohnzurückhaltung in Deutschland seit 2005.“

    Kommentar von Campo-News — 17. März 2015 @ 12:18

  92. Zu Volksentscheiden, Räterepublik - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/claus_leggewies_traum_von_der_raeterepublik

    Kommentar von Campo-News — 20. März 2015 @ 07:06

  93. Die Zukunft der AfD - https://www.facebook.com/photo.php?fbid=754008574712545&set=a.605076529605751.1073741852.100003102297319&type=1&theater

    Kommentar von Campo-News — 3. April 2015 @ 07:13

  94. Wieder alles nur halbgar - AfD-Sprecher Bernd Lucke hat Griechenlands heute fällige Rückzahlung seines umgerechnet knapp 450 Millionen-Euro-Kredits an den Internationalen Währungsfonds (IWF) als Auftakt “einer Tilgungsspirale” bezeichnet, “die sich bis zum Sommer immer schneller dreht und an deren Ende der Grexit droht”. Anstatt den mutigen Schritt eines Schuldenschnitts zu wagen und somit Griechenland die Chance eines Neustarts aus eigener Kraft zu geben, werde der Tanz ums goldene Euro-Kalb fortgesetzt. “Und diesen finanzieren Europas Bürger: Leidtragende sind die griechische Bevölkerung sowie der deutsche Steuerzahler und Sparer”, kritisierte Lucke. Focus

    Kommentar von Campo-News — 9. April 2015 @ 15:38

  95. Am Einzug in den Bundestag im Spätsommer 2013 sollte sich schließlich das Schicksal der Partei entscheiden, ja, es war Deutschlands letzte Chance. Und deshalb haben wir, wie es sich für brave Parteisoldaten gehört, artig geschwiegen. Nur ein Professor für Sozialwissenschaft sprang schon damals ab. Seine kurze Begründung: Wer vor der Wahl so redet, der redet danach nicht anders.

    Als wir dann trotz oder, wie ich meine, u. a. wegen unserer Zurückhaltung in Sachen Islampolitik nicht in den Bundestag eingezogen sind, erwartete ich am Tag nach der Wahl die uns für diesen Fall vorausgesagte sofortige Implosion aller Parteistrukturen. Doch es geschah nichts. Die Partei blieb wider Erwarten trotz verfehltem Einzug in den Bundestag stabil, und nach einer Woche Katerstimmung machten wir weiter.

    Im Rückblick zeigte sich klar: Wir hatten einfach nur nichts riskiert und nichts gewonnen. Nun dachte ich, daß sich wenigstens mit der Niederlage politisch arbeiten ließe, um einen Kurswechsel hin zu einer neuen, eigenständigen Islampolitik zu erreichen. Statt von einer Niederlage sprachen aber auf einmal alle von einem Erfolg, und niemand dachte daran, irgendetwas an der Marschrichtung zu ändern. - http://derfluegel.de/fata-morgana-politik-oder-weshalb-die-erfurter-resolution-gerade-jetzt-notwendig-ist/

    Kommentar von Campo-News — 11. April 2015 @ 06:47

  96. “Bei seinem Auftritt wäre es ihm nicht zuerst um die AfD gegangen. Vielmehr hält es Demagbo für sinnvoll, wenn in dieser Debatte auch die Einwanderer, die Teil der deutschen Gesellschaft geworden sind, sagen können, welches Einwanderungsrecht sie sich wünschen.” Sichtplatz (Link über die Achse)

    Kommentar von Campo-News — 14. April 2015 @ 07:23

  97. DAS U-Boot ist gottlob draußen - http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/beatrix-klingel-ist-aus-der-afd-ausgetreten-13387518.html

    Kommentar von Campo-News — 16. April 2015 @ 07:37

  98. Henkel mal wieder - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-vize-hans-olaf-henkel-rechnet-mit-pegida-ab-a-1028984.html

    Kommentar von Campo-News — 17. April 2015 @ 13:13

  99. Der Untergang droht ihr AUCH wegen der vielen Henkels http://www.focus.de/politik/deutschland/wegen-rechtsideologen-stellvertretender-afd-vorsitzender-hans-olaf-henkel-tritt-zurueck_id_4634106.html

    Kommentar von Campo-News — 23. April 2015 @ 14:40

  100. Roland, alles Unsinn, “WIR” haben “ein” Problem: Dilger, Demolsky, Schmelzer, Demagbo, Welsch - aber auch die Roeskens, die Pispers sehen und liken und anti-kapitalistisch denken.

    Kommentar von Campo-News — 23. April 2015 @ 14:50

  101. Dieter Stein fabuliert - https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2015/merkel-stellt-den-sekt-kalt/

    Kommentar von Campo-News — 28. April 2015 @ 14:58

  102. Nicht ganz falsch. Es bleibt stecken, was steckt - http://www.welt.de/debatte/kolumnen/zippert_zappt/article134919756/NPD-AfD-und-Linke-bestehen-nur-aus-V-Leuten.html

    Kommentar von Campo-News — 29. April 2015 @ 15:33

  103. Hans-Joachim Mueller
    21 Std. ·

    Post von Müller,

    aus gegebenem Anlaß und für die Leutchen von der AfD.

    wer mich aus der FAZ, damals als noch Kritik an Merkel zugelassen war, kennt, der weiß daß ich weiterhin WA2013 bin und darüber nachdachte meine alten Tage mit einer Mitgliedschaft in der AfD zu belasten. Das endete bereits im Juni 2013, als ich die hilflose Stocherei des Herrn Lucke im Währungssumpf erleben mußte. Dies war nicht schlimm, man könnte dies vergessen, aber der Jubel und Personenkult um einen absoluten Laien auf dem Gebiet von Staatsfinanzen und sein Tanz um sich selbst widerten mich an, Punkt. Im Jahr 1989 , als Sprecher des Neuen Forum Leipzig, hätte ich ihn nach zwei Stunden aus dem Team geworfen, denn Veränderung heißt Teamarbeit. Ich nahm es keinem übel, viele waren noch nie in einer Partei und wer als in CDU/FDP/Linke… dort nichts erreicht hatte und sich hierbei einen Listenplatz ergatterte war bedeutungslos, die Hauptsache den Platz verlor einer aus dem Merkelteam. Irgendwann mußte die Partei sich outen und zwar mit einem Parteiprogramm. Dies verhinderte Lucke, seit Anbeginn befasst er sich 24 h am Tag mit dem Zuschnitt der Partei ,passend zu seinem Morgengebet.
    Ich gehe nicht auf die lächerlichen Parteitage ein, komme zum heutigen Bild. Pegida weckte Deutschland, jeder Wähler sah wie Kritik die Menschen sogar von der Couch hochbekommt, es wachten einige in der AfD auf, sie sahen sich als Mitglied einer neoliberalen Partei. Einer Partei die niemand außer Merkel braucht, einer Ersatz-FDP. Herr Lucke wachte auch auf, als Gauland, stur wie ein alter Bock, bürgerliche Werte mit dem kleinen Mann verband. Noch schlimmer der Herr Höcke, der gleich ein Papier beschrieb, was alles am Anfang der AfD als Parteilinie galt.
    Petry hatte vorher schon mit Pegida einen Fotografen-Termin, das signalisierte höchste Gefahr für den in Brüssel, weit ab von jeder Einflußnahme auf D, Gehalt beziehenden Herrn Lucke und seine Kofferträger auch Mir ist das alles recht, denn ich warte immer noch auf die Partei mit der Erfurter Resolution, ich bekomme sie auch, denn Lucke übertreibt, er handelt wie ein Eigentümer der AfD, er versteht nicht das geringste von dem was eine Partei ausmacht, nichts von Teamarbeit.
    Jeder weiß das die AfD sich spalten muß, wenn Lucke auf der Brücke stehen bleibt und dort seinen Schlaf ins Bett von Frau Merkel träumt.
    Auch die treuen Mitglieder können ihm nicht mehr helfen, die Ära Lucke ist vorbei. Sollte er Führer bleiben, so werden die drei Landtagsfraktionen im Osten und alle noch an Wahlsiege denkenden Westverbände sich abspalten müssen, denn Wähler gibt es für Lucke nur aus dem Pool der FDP. Wenn die AfD erhalten bleiben soll, so bedarf es einer integrativen person, das kann jeder aus dem Osten oder Pretzel und auch Frau v.Storch sein, allerdings hätte es wenig Sinn. Gauland ist zu alt, die Brüsseler Spitzen am falschen Platz, Höcke zu impulsiv, es bietet sich lediglich Petry an und genau deshalb, weil sie für garnichts steht, sie steht für laß sie mal alle machen, hauptsache mich geht keiner an. Genau das braucht die AfD einen Sammelpunkt für Ideen welche die Wähler interessieren, unterschiedliche Meinungen, Meinungen gegen den Merkelstrom. Zusammenarbeit mit UKIP, mit Strache, mit Le Pen, mit pegida, Endgame und den Identitären, die Partei selber braucht sich nicht einmal offiziell dazu äußern, es reicht wenn es Personen gibt, die dies tun.
    Diese Partei muß auch nicht AfD heißen, falls eine Spaltung kommt dann wird natürlich Höcke eine wichtige Person, dann kann sich Petry nur anschließen sonst ist sie in Sachsen weg vom Ball, keiner im Osten steht für Luckes Wischiwaschi bereit, ihnen steht pegida im Nacken, die können wenn es sein muß auch Partei. Denkt aber im Hinterstübchen daran, der Lucke hat kein Problem mit einer Spaltung, er braucht liebend gern den Namen AfD, denn es hängt viel Steuergeld (Parteienfinanzierung)daran.

    Kommentar von Campo-News — 1. Mai 2015 @ 15:37

  104. Wolfgang Hübner: Über zwei Jahre nach ihrer Gründung hat die Alternative für Deutschland noch immer kein Programm, mit dem sie dokumentieren könnte, auch wirklich eine Alternative zu sein – ein Skandal! - http://www.pi-news.net/2015/05/huebner-lucke-als-parteifuehrer-gescheitert/

    Kommentar von Campo-News — 2. Mai 2015 @ 06:52

  105. Strolch und Petry meinen - https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/afd-gauland-und-petry-ruecken-von-hoecke-ab/

    Kommentar von Campo-News — 7. Mai 2015 @ 17:10

  106. Tpisches AfD-Verhalten - http://www.blu-news.org/2015/01/28/afd-fordert-willkommenskultur/

    Kommentar von Campo-News — 8. Mai 2015 @ 06:01

  107. https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/lucke-fordert-hoecke-zum-parteiaustritt-auf/

    Kommentar von Campo-News — 8. Mai 2015 @ 13:51

  108. http://www.focus.de/politik/zwist-in-der-afd-lucke-und-henkel-im-streit-mit-dem-rechten-fluegel-der-partei_id_4674546.html

    Kommentar von Campo-News — 11. Mai 2015 @ 12:13

  109. Man stelle sich vor diese Leute hätten Macht - https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/afd-amtsenthebungsverfahren-gegen-hoecke-eingeleitet/

    Kommentar von Campo-News — 12. Mai 2015 @ 11:06

  110. Dieser Stein - https://jungefreiheit.de/debatte/streiflicht/2015/die-entscheidung/

    Kommentar von Campo-News — 12. Mai 2015 @ 11:31

  111. Es passt halt vorne und hinten nicht http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-bernd-lucke-rechnet-mit-seiner-partei-ab-a-1033156.html

    Kommentar von Campo-News — 12. Mai 2015 @ 11:43

  112. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/henkel-sieht-unueberbrueckbare-differenzen-an-der-afd-spitze-a-1033901.html

    Kommentar von Campo-News — 16. Mai 2015 @ 11:40

  113. Interessant ist allerdings, wie die Medien auf diesen Auflösungsprozess reagieren. Selbst Blätter wie Die Welt, die die AfD immer unbarmherzig schlecht geschrieben haben, oft auch in recht unfairer Weise, publizieren nun lange und durchaus noble Nachrufe auf die Partei. Manchen, nicht allen Journalisten scheint nun doch der Gedanke zu kommen, dass irgendetwas in der politischen Landschaft der Bundesrepublik nicht ganz stimmt, dass es sich eigentlich um eine Art Monokultur handelt. Deutschland hat in den letzten ca. 15 Jahren in Europa zunehmend einen Sonderweg beschritten. Die politischen Auseinandersetzungen z. B. in Frankreich und England, aber auch in kleineren Ländern wie den Niederlanden, Belgien, Dänemark oder Finnland mögen oft überspitzt erscheinen. Auch wird man sich kaum darüber freuen können, dass in Frankreich der FN 25 % der Wähler hinter sich versammeln kann, aber immerhin wird über drängende Probleme offen diskutiert, kontrovers und scharf. Über Deutschland hingegen liegt eine Bleidecke seit Merkel regiert, eine Art indirekte Allparteienregierung (CDU, SPD, Grüne) hat sich darauf geeinigt, keines der essentiellen Probleme unseres Landes mehr offen diskutieren zu lassen. Auch die FDP, mögen auch die Beine ihrer Politikerinnen länger und schöner und das Lächeln dieser Politikerinnen betörender geworden sein, wird sich in diese Einheitsfront wieder eingliedern, wenn sie wieder im Bundestag sitzt, denn eine wirkliche programmatische Erneuerung der Partei hat es in den letzten Jahren keineswegs gegeben, und ist unter Christian Lindner, einem Mann des Ancien Régime, auch nicht möglich. - http://www.freiewelt.net/das-ende-der-afd-und-der-deutsche-sonderweg-in-europa-10059701/

    Kommentar von Campo-News — 18. Mai 2015 @ 07:57

  114. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/partei-vor-der-spaltung-lucke-gruendet-verein-zum-kollektiven-austritt-aus-der-afd-13598488.html

    Kommentar von Campo-News — 18. Mai 2015 @ 12:43

  115. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bernd-luckes-weckruf-afd-kritiker-fuehlen-sich-an-zeugen-jehovas-erinnert-a-1034366.html

    Kommentar von Campo-News — 19. Mai 2015 @ 08:41

  116. ….dass Lucke seinen Aufruf nicht über den Parteiserver an die Mitglieder versenden kann. Die Zugänge des gesamten Bundesvorstandes seien derzeit gesperrt, so ein Pressesprecher. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-henkel-macht-petry-und-gauland-ein-versoehnungsangebot-a-1034396.html

    Kommentar von Campo-News — 19. Mai 2015 @ 10:38

  117. Lucke und Co sind klar links einzuordnen: Neutral bis positiv zum Islam als neo-spirituelle Ordnungskraft, Schuldenerlässe für Griechenland, Einwanderung fast ohne Einschränkungen bis hin zum Schulterschluss mit der offiziellen Politik, Vermeidung jedweder patriotischen Regung inklusive der Verweigerung des Bestandschutzes für die derzeitige Bevölkerung usw.. Das alles haben wir schon und brauchen wir nicht in einer weiteren Variante. Verschroben rechts brauchen wir auch nicht, sondern eine angemessene liberal-konservative Politik, wie wir sie mit kleinen Abstrichen bis in die 80er Jahre hatten, aufgeklärt, grundgesetztreu, modern, nicht postmodern…

    Kommentar von Campo-News — 21. Mai 2015 @ 11:14

  118. Immerhin zitiert Augstein Nietzsche richtig und ist ansonsten selbst der Geist, den Lucke rief - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-bernd-lucke-hat-die-geister-gerufen-augstein-kolumne-a-1034878.html

    Kommentar von Campo-News — 21. Mai 2015 @ 14:37

  119. Dilger ergeift Partei für die Piratte Lauer, die sich über Proleten aufregt - Antwort: Wenn einer keine Ahnung und merkbefreit ist, dann Lauer. Wenn es eine Partei gab und gibt, die wilkürlicher agiert, dann die Piratten. Das alles ist elitäres dummes Zeug, ohne Qualität in Wort und Bild zu bieten.Jeder gebildete Prolet wird diese manieristische Type in einer offenen Debatte mit circa 85:10:5 schlagen.

    Kommentar von Campo-News — 21. Mai 2015 @ 14:56

  120. Höckes Pech mit Brecht

    Björn Höckes Aussage zu bestimmten NPD-Mitgliedern sei skandalös, meinte neulich der liberale, also linksextreme Mainstream. Was hatte Höcke gesagt? Zitat: “Ich halte es zudem schlicht für falsch, sämtliche Mitglieder dieser Partei über einen Kamm zu scheren und ihnen nicht zuzugestehen, dass auch sie in der Lage sind, einmal gewonnene falsche Überzeugungen zu überdenken und einen politischen Lernprozess erfolgreich zu absolvieren.” Da hat Höcke aber Pech. Würde die Linke das sagen und würde sich der rechte Proband dem ultralinken Aussteiger-Programm unterwerfen, in dem man die Dimitroffschen Auffassungen über die „Bürgerliche Gesellschaft“ mit der Muttermilch der Amadeo und anderer „Stiftungen“ einspritzt, so wäre es in Ordnung und der Mann bei der nächsten Wahl Kandidat der Linkspartei, der Piratten oder anderer Submilieus.

    Höcke sei nun selbst ein Nazi, so spricht die Masse, weil er andere „nicht einmal die auf ihn schossen, waren andere als er und (für) nicht ewig auch unbelehrbar“ hielt, um mit Brecht zu sprechen. So einfach ist es. Es diffamieren gern und vor allem jene, die das eigene Programm ihrer artverwandten Ideologie mit Millionen Euros ausstatten, in denen selbst Hardcore-Islamisten (nochmal mit Brecht gesprochen: „Blut und Dreck in Wahlverwandtschaft, zog das durch die deutsche Landschaft, rülpste, kotzte, stank und schrie: Islam und Democracy!“) wieder flott und “integrierbar” werden. Wenn Höcke, weil er Nazis für integrierbar hält ein Nazi ist, sind dann jene, die Islamisten für Lernprozesse offen bezeichnen Is..misten? Das wäre ja! Unaussprechlich! Nein, sprechen wir es uns: Kriegführer gegen die einheimischen europäischen Völker derer Fundament Aufklärung und Zivilisation bedeuten, für Islamismus, “Gerechtigkeit”, vaterlandslos und wurzeldumm bis in die zehnte Generation.

    Ein Mann, der Frau K. lange nicht gesehen hatte, begrüßte ihn mit den Worten: “Sie haben sich gar nicht verändert.” “Oh!” sagte Frau K. und erbleichte. - Bertolt Brecht

    Kommentar von Campo-News — 30. Mai 2015 @ 13:06

  121. Reinhard Wilhelm Erstens gehen Ihnen meine “Freundschaften” nichts an.
    Zweitens sind für mich facebook-”Freundschaften” keine Freundschaften, sondern Kommunikationsmöglichkeiten. Ich teile mit Herrn Trauten keine Partei und würde es auch nicht wollen. Aber es gibt keinen Grund mit ihm nicht kommunizieren können zu wollen. Ich glaube auch nicht, dass - wenn Sie in meiner Freundschaftliste wären - besonders viel verbinden würde.
    Drittens sehen Sie mir bitte nach, dass ich nicht mit einer Beleidigung antworte.

    Tanja Krienen Wieso ist eine Feststellung eine Beleidigung? Kleiner Tipp: gehen Sie zurück in die FDP, der Pirattenpartei oder den Freien Wählern, also dorthin, wo Sie herkommen, aber stehen Sie dem deutschem Volk beim Kampf gegen den Islam und anderer Schweinereien nicht auf dem Fuß.

    Kommentar von Campo-News — 3. Juni 2015 @ 15:01

  122. Es geht von Anfang an nur um Pöstchen und um “Verfahrensfragen”, immer ein Zeichen für die Installierung einer Nomenklatura.

    Kommentar von Campo-News — 3. Juni 2015 @ 15:35

  123. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-krise-vize-alexander-gauland-attackiert-bernd-lucke-a-1038262.html

    Kommentar von Campo-News — 11. Juni 2015 @ 16:05

  124. Die Ampeln sind übel, die Begründung bezüglich der Moslems auch - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/homo-ampeln-afd-wettert-in-hamburg-und-berlin-gegen-gruene-a-1039122.html

    Kommentar von Campo-News — 17. Juni 2015 @ 05:25

  125. Die AfD lehnt in Hamburg sexualisierte Ampelzeichen ab. Dagegen kann man nicht meckern, wenn man nur einen der zwei möglichen Jagdscheine besitzt. Interessant aber ist die Begründung, die u.a. angeführt wird, nämlich: Moslems könnten sich beleidigt fühlen. So die Befürchtung der AfD. So wichtig es auch ist Wichtigkeiten der circa 15. Stelle zu benennen, so dröhnend lärmt das Schweigen über andere Vorgänge, nicht zuletzt derer, die man selbst verbrach. Die AfD macht Spaß wie keine zweite Partei ohne Programm, denn darin ist die einzigartig. Ihr bekanntester Moslems vom Luckeflügel wirbt ja auch in seinem bekannt seriösen Umfeld mit der konsequenten Haltung seiner Partei gegen Homosexuelle. Da wächst zusammen, was zusammengehört. “So aus Mohammeds Geist wird von Lucke geschweißt, Umma hier, Umma da, Umma dort”.

    Kommentar von Campo-News — 17. Juni 2015 @ 08:18

  126. Nun fahre das “Pleite-Pärchen Petry und Pretzell nach Athen und suggeriert, dass es vor Ort den Grexit befördern könne”. Das aber, so der Europaabgeordnete und frühere BDI-Chef Henkel, sei “eine lächerliche Vorstellung, auf die kein Parteimitglied hereinfallen sollte”. - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-kein-treffen-von-frauke-petry-mit-vizeminister-in-athen-a-1039785.html

    Kommentar von Campo-News — 20. Juni 2015 @ 06:03

  127. Die AfD verbietet sich selbst - http://www.focus.de/politik/deutschland/umgehende-aufloesung-afd-verbietet-luckes-neuen-verein-weckruf-2015_id_4769522.html

    Kommentar von Campo-News — 23. Juni 2015 @ 10:40

  128. Doch weder die griechische Regierung noch die Regierungen der Eurozone würden diesem Anliegen in irgendeiner Weise gerecht. “Deshalb sollten wir im Augenblick genauso wenig ein demonstratives Treffen mit der griechischen Regierung machen wie mit Juncker, Schäuble oder Dijsselbloem”, mahnt Lucke. SPON

    Kommentar von Campo-News — 25. Juni 2015 @ 10:41

  129. https://www.youtube.com/watch?v=LK_KJ61tb3E

    Kommentar von Campo-News — 25. Juni 2015 @ 14:31

  130. http://www.welt.de/politik/deutschland/article143285808/Lucke-will-schwulen-Deutsch-Tuerken-als-General.html

    Kommentar von Campo-News — 29. Juni 2015 @ 15:36

  131. Unsere liebe gute, allseits bekannte Tante, die ach so fein ideologisch ziselierte Affdee, die schmunzelnd-verschämt wie Prof. Rath im Blauen Engel sich als Professorenpartei geriert, trifft heute in der Gruga-Halle auf die Realität. Da kommt mir doch ein Liedchen in den Sinn, welches darum bat, zu diesem Anlass einmal eingestellt zu werden. Wer könnte ihm diesen Wunsch abschlagen?

    Der Beschluss

    Knapp vor einem Monat saßen alle lang beisamm’
    Weil es an Beschluss zu fassen galt
    Einer sagte: “Ja!”, ein Andrer sagte: “Nein!”
    Ein Dritter sagte: “Ja – mit Vorbehalt!”
    Da die Sache schwer war und verbogen
    War es zwar für Alle ein Genuss
    Aber man hat “pro” und “con” gewogen
    Und erreichte trotzdem kan Beschluss!

    Der Schwarz war da und der Weiss war da
    Und der Gold war da und der Bär –
    Und alle sprachen alles durcheinander
    Denn der Gegenstand war sehr schwer!
    Der Baum sagt: “Ja!”, und der Böhm sagt: “Ja!”
    Doch der Grün sagt: “Nein!”, und der Blau
    Sagt gar nichts, und er kratzt sich nur am Kopfe –
    Das heisst bei ihm, er fragt erst seine Frau!

    Es war eine äußerst intressante Diskussion
    Geistvoll und gediegen und pikant –
    Schließlich fassten alle eine Resolution
    Darin schwarz auf weiss geschrieben stand:
    “Der Gross war da und der Klein war da
    Und der Katz war da und der Kohn!”
    Und ausserdem a gutes Dutzend Namen –
    Die standen alle in der Resolution! usw. https://www.youtube.com/watch?v=R-jMNwetmQM

    Kommentar von Campo-News — 4. Juli 2015 @ 09:41

  132. Die ist harmlos, einfach nur eine Technokratin mit Machtstreben. Tricks von Strolch dagegen ist eine Ideologin, aber es passt an keinem Ende zusammen. Weder kann man das wirtschaftsliberal nennen, denn Antiamerikanismus ist ihre Grundfärbung, noch wirklich konservativ, denn für erkennbare Werte oder vor allem Wissenschaftlichkeit stehen sie nicht. Gerade letztere aber sehe ich als konservativen Wert angesichts der Esoterisierung und Verdampfung des Ursache-Wirkungsprinzip. Sie sind allesamt Anti-Freudianer, spekulativ und irrational.

    Kommentar von Campo-News — 5. Juli 2015 @ 09:00

  133. 13. März 2015, 13:54 Uhr

    Berlin (dpa) - Die Alternative für Deutschland (AfD) begrüßt die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts gegen ein generelles Kopftuchverbot für Lehrerinnen.

    Der stellvertretende Bundesvorsitzende Alexander Gauland sagte: “Es ist vollkommen richtig, dass ein Kopftuch pauschal keine hinreichend konkrete Gefahr für den Schulfrieden oder die staatliche Neutralität in Deutschland darstellt.” Dies gelte allerdings auch für Kruzifixe.

    Die sächsische AfD-Fraktionsvorsitzende Frauke Petry erklärt, das Kopftuch-Urteil sei ein Ausdruck der religiösen Toleranz.

    Kommentar von Campo-News — 5. Juli 2015 @ 09:07

  134. Spon: “Ihre Wahl, hat Frauke Petry in Essen gesagt, sei “kein Sieg der Konservativen”.” Das hätte ich auch nie behauptet. Es ist ein Sieg der wutbürgerischen Linksrechten, die etaistisch denken und eher Podemos, der 5 Sternebewegung oder Syriza (plus Koalitionpartner) nahestehen. Mit dem alten liberal-konservativen Begriff hat das wenig bis nichts zu tun.

    Kommentar von Campo-News — 5. Juli 2015 @ 18:51

  135. 14% der AfD würden links wählen, 11% die AfD, CDU und rechts gleichermaßen - http://www.stern.de/politik/deutschland/die-forsa-umfrage-zur-afd-kurz-vorm-parteitag-6327510.html#mg-1_1435959724605

    Kommentar von Campo-News — 6. Juli 2015 @ 07:55

  136. Nein zu TTIP ist nicht so gut, aber die anderen Punkte sind nicht so klar. Gauland fand die DDR-Kinderkrippen toll, - das wäre das Gegenteil von “rechts”. “Sanktionspolitik”? “Maßlos”? Gegen IS oder Russland „wink“-Emoticon Die gegen Russland ist weder maßlos noch sind es echte Sanktionen. Hm….bei Linn Siebecke

    Linn Siebecke In der DDR hatte man die Möglichkeit die Kinder schon sehr früh in Krippen abzugeben. Man konnte es nutzen, musste aber nicht. Mein Sohn bekam seinen Kindergartenplatz erst mit 4 Jahren. Angemeldet hatte ich ihn, da war er 11 Monate alt. Als Alleinerzeihende war ich aber darauf angewiesen.
    Gefällt mir · Antworten · 1 Min

    Tanja Krienen Das muss verboten werden, wenn man in einer konservativen Werteordnung leben will. Keine junge Mutter muss nach 11 Monaten wieder arbeiten! Wer soll dem Kind die Brust geben? Kinderpfleger Kevin? Wann muss das Kind aufstehen?

    Kommentar von Campo-News — 7. Juli 2015 @ 15:14

  137. Ja und nein - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/frauke-petry-die-deutsche-sarah-palin-fleischhauer-kolumne-a-1042432.html

    Kommentar von Campo-News — 7. Juli 2015 @ 15:26

  138. https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/afd-chef-meuthen-es-gibt-keinen-rechtsruck/ Da es in Wirklichkeit immer nur um den Islam und Illegale und vom Volk finanzierte “EInwanderung” geht, stellt sich die Frage: Was ist denn konkret mit “Ausländerfeindlichkeit” gemeint? Die Zurückweisung von Illegalen, Straftätern und unberechtigt Beköstigten? Also der 95%, die von Rechts wegen nicht hier sein dürften!? Oder darf auch der Islam nicht in seinem Wesen beschrieben und auf die Tatsache hingewiesen werden, dass mehr als 2/3 der Türken hierzulande Ergodan-Leute oder Graue Wölfe sind?! Das sind die Fakten. Spricht die AfD auch zukünftig nicht darüber, ist sie überflüssig. Abgesehen von vielen weiteren Merkwürdigkeiten (Putinismus, Verschrobenheit), die sie mit sich trägt.

    Kommentar von Campo-News — 8. Juli 2015 @ 09:59

  139. Ihm geht es nur um Pegida, Islam usw. http://www.focus.de/politik/deutschland/afd-gruender-im-focus-online-interview-lucke-ueber-seinen-parteiaustritt-es-gibt-etwas-was-ich-mir-vorwerfen-muss_id_4805749.html

    Kommentar von Campo-News — 9. Juli 2015 @ 11:21

  140. Lustig - https://www.youtube.com/watch?v=9uKhaoZFqK0&feature=share

    Kommentar von Campo-News — 11. Juli 2015 @ 09:08

  141. Frauke Petry, MOPO24 - Über Flüchtlingsheime: “…die Menschen die dort untergebracht sind, nutzen ja nur geltendes Recht“, antwortet Petry, die als „Wirtschaftsflüchtling“ einst selbst Ausgrenzungserfahrungen machen musste.

    Anfang 1990 war das, kurz nach der Übersiedlung ihrer Familie in den Westen.

    „Ich habe ja nichts gegen die Leute aus dem Osten, aber müssen sie jetzt wirklich alle gleich zu uns kommen“, erinnert sich Petry an den abfälligen Kommentar einer Beamtin in der Meldestelle Dortmund.

    Kommentar von Campo-News — 13. Juli 2015 @ 12:10

  142. Kommentar: Norbert, du Held, zum geistigen Zustand der Irren in dieser Partei kann ich nichts, aber ich werde weiterhin darauf hinweisen. Fakt ist: Petry meint, alle Asylnomaden würden nur geltendes Recht nutzen und vergleicht die Situation mit DDR-Übersiedlern 1990. Irre! Irre! Irre! So, wie sie auch das Kopftuchurteil begrüßte. Wer auf diese Partei setzt, kann gleich die Linkspartei wählen und manche haben es wohl auch zuvor - und werden es danach auch wieder tun. Die AfD ist das Gegenstück zur staatszerstetzenden Podemos Partei in Spanien, der linken 5 Sterne-Bewegung oder zur Rechtslinken Koalition von Syriza und rechter Partei.

    Kommentar von Campo-News — 17. Juli 2015 @ 06:01

  143. Petry - Die Griechen selbst zahlen mit weiteren Einkommensverlusten und nochmals wachsender sozialer Not.

    Kommentar von Campo-News — 17. Juli 2015 @ 16:29

  144. Ja und jetzt? Du wiederholst den Satz ohne dich zu positionieren. Mir drängt sich der Verdacht eines allgemeinen Briefings bei der AfD auf. Es gibt keine Beweisführung sondern nur ein Ablenken mit irgendwelchen Sätzen. Nochmal: Was dachte sich Petry bei ihrer Einschätzung die Flüchtlingsnomaden nähmen nur geltendes Recht war und das alles habe sie auch so bei ihrer Umsiedlung nach Dortmund mitgemacht? Und warum begrüßte sie das Kopftuchurteil? Im Falle Griechenland spielt die AfD die antideutsche Karte, heuchelt deutsche Interesse zu vertreten - und macht das Gegenteil. Wir hatten aber VORHER klar gesagt, dass niemand für andere Schulden aufkommen muss und es keine Transferunion geben soll. Griechen die jetzt jammern, lügen bis zum Abwinken! “Die Griechen leiden” ist ein Schlag ins Gesicht des deutschen Steuerzahlers, der nach den baluen Schildern der AfD zu urteilen, noch nie litt.

    Kommentar von Campo-News — 19. Juli 2015 @ 07:06

  145. Der Grünen-Innenpolitiker Volker Beck warnte im “Handelsblatt” vor einer Unterschätzung der neuen Partei, die sich zu “Ressentiment-Partei-Projekten” am rechten Rand, wie AfD und NPD, geselle. Lucke warf er vor, bei der AfD selber die rechten Geister gerufen zu haben, “die dann das Ruder auf dem Geisterschiff übernommen haben”.

    SPD-Vize Ralf Stegner sprach der ALFA ab, eine demokratische Partei zu sein. Lucke sei als Politiker eine “gescheiterte Existenz”, der mit der AfD genau das geerntet habe, was er selbst angerichtet hatte, sagte er der Zeitung. “Ob er nun eine neue antieuropäische Splittergruppe gründet oder nicht, ist ziemlich schnurz.” http://www.spiegel.de/politik/deutschland/alfa-afd-gruender-bernd-lucke-gruendet-neue-partei-a-1044379.html

    Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner schloss eine Zusammenarbeit mit der neuen Lucke-Partei aus. “Für demokratische Parteien können solche Rechtspopulisten und Wirrköpfe niemals Partner sein”, sagte er dem “Handelsblatt”.

    Der Grünen-Innenpolitiker Volker Beck warnte in der Zeitung allerdings davor, die neue Partei zu unterschätzen. Die demokratischen Parteien müssten diese “Ressentiment-Partei-Projekte ernst nehmen” und den Kampf für Demokratie, Rechtsstaat und Menschenwürde verstärken. “Sie müssen jeden Tag im Netz, am Stammtisch und auf der Straße verteidigt werden.” http://www.focus.de/politik/deutschland/parteien-europaabgeordneter-starbatty-folgt-luckes-neuer-partei-alfa_id_4825800.html

    Kommentar von Campo-News — 20. Juli 2015 @ 06:03

  146. Du sagst uns: Du seist ja im Grund deines Herzens auf unserer Seit
    Wir seien nur bißchen zu weit gegangen
    Womöglich auch bißchen aus Eitelkeit
    Mein Lieber, das kommt von der Arbeitsteilung:
    Der eine schweigt,
    und der andere schreit
    Wenn solche wie du entschieden zu kurz gehen
    Dann gehn eben andre ein bißchen zu weit!
    Was hast du im Schädel Dreck oder Stroh?
    Bist du so dumm oder tust du nur so?

    Und hab ich Geschwüre am Staats-Steiß gefunden
    Erfunden,
    mein Freund, habe ich sie doch nicht!
    Und ich bin, verflucht nochmal, ein Verbrecher
    Weil ich auch von unsern Verbrechen bericht?
    Bin ich denn der Finsterling, weil ich, du Leuchte
    In all dieser Finsternis schreie nach Licht?
    Die Ballade ist gewidmet jenen sogenannten guten
    Wirklich tief besorgten Freunden: Revolutionäre Zittrer
    Die mich quälen, mürben, öden ….
    Sie haben im Schädel sowohl Dreck als auch Stroh
    Sie sind so dumm - und sie tun auch nur so

    Ballade für einen tiefbesorgten Freund, Auszug, 1973
    https://www.youtube.com/watch?v=DHzacViqGiI

    Kommentar von Campo-News — 21. Juli 2015 @ 13:15

  147. Es war einmal ein Mann der trat mit seinem Fuß mit seinem nackten Fuß in einen Scheißhaufen.

    Er ekelte sich sehr vor seinem einen Fuß er wollte mit diesem Fuß kein Stück mehr weiter gehn.

    Und Wasser war nicht da zu waschen seinen Fuß für seinen einen Fuß war auch kein Wasser da.

    Da nahm der Mann sein Beil und hackte ab den Fuß den Fuß hackte er ab in Eil mit seinem Beil.

    Die Eile war zu groß er hat den saubern Fuß er hat den falschen Fuß in Eile abgehackt.

    Da kriegte er die Wut und faßte den Entschluß auch noch den andern Fuß zu hacken mit dem Beil.

    Die Füße lagen da die Füße wurden kalt davor saß kreideweiß der Mann auf seinem Steiß.

    Es hackte die Partei sich ab so manchen Fuß so manchen guten Fuß abhackte die Partei.

    Jedoch im Unterschied zu jenem obigen Mann wächst der Partei manchmal der Fuß auch Wieder an. https://www.youtube.com/results?search_query=Wolf+Biermann%2C+vom+mann+der+sich

    Kommentar von Campo-News — 21. Juli 2015 @ 13:19

  148. Zu R.R. - “Nach dem Urlaub geht´s wieder an den Info-Stand” - Für Russland, NATO-Austritt, gegen den Freihandel, für Whistleblower, Bitcoins und religiöse Erweckung.

    Kommentar von Campo-News — 24. Juli 2015 @ 07:09

  149. Nicht alles ist richtg, aber immerhin - http://zuerst.de/2015/07/24/der-befreiungsschlag-der-afd-offenbart-die-irrtuemer-der-herren-lucke-und-stein/

    Kommentar von Campo-News — 28. Juli 2015 @ 13:01

  150. Prima, und es zeigt, dass Lucke NIEMALS ein LIBERALER Ökonome war, sondern immer ein LINKSliberaler, der NICHTS mit echter Wirtschaftliberalität zu tun hatte - http://www.huffingtonpost.de/burkhardt-brinkmann/kathedersozialist-lucke-modellrechnung-privatisierungen_b_7889276.html?utm_hp_ref=germany

    Kommentar von Campo-News — 2. August 2015 @ 18:00

  151. An Sebastian Schulze bei Martin Renner - Ach Herr Schulze, seit wann gehen Sie auf die Straße bei einer Sache, die wirklich Gegenwind verursacht? Seit wann redet ihre Partei Klartext? Gegen TTIP sind Sie, weil Putin ja so ein feiner Mann ist. Insofern passt es, dass Sie zu Sexisten wir in Soest schweigen. Im Übrigen ist die Anti-TTIP-Haltung Mainstream, von grün bis dunkelrot, also ventilieren Sie keine revolutionäre Haltung, die schlicht und schlicht ökosozialistisch ist - wie weite Teile ihrer Partei. Wutbürgertum gegen das Bürgertum!

    Kommentar von Campo-News — 4. August 2015 @ 06:38

  152. Bei Arndt Klapproth auf die Frage, was wir brauchen, geschrieben: Eine wirklich liberal-konservative Partei, die sich der Religionskritik annimmt und die Interessen der Mehrheitsgesellschaft im nicht sozialistischen Sinne vertritt.

    Kommentar von Campo-News — 19. August 2015 @ 15:39

  153. Zur Mitte will sie - http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/7215772/afd-will-unter-ihrer-neuen-chefin-petry-mehr-in-die-mitte.html

    Kommentar von Campo-News — 30. August 2015 @ 09:58

  154. “Die AfD ist nachweislich nicht gegen die Windenergie”, sagt der “Sachkundige Bürger Pohl. Und Kreistagsmitglied Blankenhahn, ehemals Zentrum und “christ-sozial(istisch) bis zu den Zehen: “Die gern zitierte Hilfsbereitschaft der Bundesbürger an der Basis ist in der Tat erfreulich.”

    Kommentar von Campo-News — 5. September 2015 @ 05:55

  155. AfD wie immer wischi-waschi: JF: Skeptisch äußerte sich der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland über die zahlreichen freiwilligen Helfer, die in den vergangenen Tagen Asylbewerber an den Bahnhöfen begrüßt hatten. Er habe „hohen Respekt“ vor diesen Menschen…

    Kommentar von Campo-News — 8. September 2015 @ 15:45

  156. Frauke Petry, 8. Juli 2015, DIE ZEIT -

    ZEIT ONLINE: Einer schlug am Mikrofon in Essen vor, mit dem Geld für minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge lieber wichtigere Dinge zu finanzieren…

    Petry: Solche Vergleiche sind immer grenzwertig….Wir wollen diese Partei keinesfalls mehr nach rechts rücken, sondern den liberal-konservativen Kurs beibehalten.

    Kommentar von Campo-News — 15. September 2015 @ 09:57

  157. Mein Kommentar bei PI - Die AfD wird nicht totgeschwiegen, sondern erhält als nicht einmal im Bundestag (das hatte sie dilettantisch selbst verhindert, nicht zuletzt durch Ausbootung der aktivsten Kräfte) vertretene Partei, sehr viele Auftritte im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, also dem Staatsfunk. Ansonsten spaltet sie, versucht eigene Aktivitäten meist extrem harmloser Art vorzuzeigen, anstatt sich Pegida anzuschließen. Das hat sie schon historisch verbockt, denn hätte sie im letzten Herbst dazu aufgerufen, wäre es vielleicht anders ausgegangen. Die Partei schlittert jetzt seit 2,5 Jahren völlig uneffektiv und inhaltlich beliebig herum. Bleibt das so, ist sie überflüssig. Pressekonferenzen vor drei Presseleuten und einer Kamera, sind nur Inszenierungen einer Öffentlichkeitsarbeit.

    Kommentar von Campo-News — 16. September 2015 @ 06:16

  158. PAZ: “Wohl auch deshalb hat Petry in einem parteiinternen Rundschreiben dazu aufgerufen, sich nicht an Demonstrationen vor Aufnahmestellen zu beteiligen: „Es ist wichtig, dass wir einen seriösen Ruf behalten“, sagte sie dazu in Berlin.” Gut, über den Sinn solcher Aktionen kann man auch streiten und besser wäre es wohl vor Rathäusern zu demonstrieren - in jeder Stadt, aber auch dazu ruft die Placebopartei AfD nicht auf. Was aber dieser Rundbrief auch zeigt: Die Mitglieder werden getrimmt. Es ist anzunehmen, dass sie auch sonst gebrieft werden und sich vieler Aussagen enthalten MÜSSEN oder auch nur bestimmte Inhalte ausgesuchter Leute liken dürfen. http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/angst-vor-der-eigenen-courage.html

    Wer zu Hause bleibt, wenn der Kampf beginnt
    Und lässt andere kämpfen für seine Sache
    Der muss sich vorsehen: denn
    Wer den Kampf nicht geteilt hat
    Der wird teilen die Niederlage.
    Nicht einmal den Kampf vermeidet
    Wer den Kampf vermeiden will: denn
    Es wird kämpfen für die Sache des Feinds
    Wer für seine eigene Sache nicht gekämpft hat.

    Bertolt Brecht

    Kommentar von Campo-News — 19. September 2015 @ 10:53

  159. Bei der JF - Typisch halbherzige AfD. Anfang des Jahres, im Februar, konnte man noch das lesen: „Die Erstaufnahme ist eine Pflichtaufgabe des Freistaates. Deshalb muss er ihr auch nachkommen“, sagt auch der Görlitzer AfD-Landtagsabgeordnete Sebastian Wippel zum Thema Außenstelle in der Stadt.

    Kommentar von Campo-News — 29. September 2015 @ 14:10

  160. Gute Darstellung der sozialistisch-christlichen Unterwanderungsmethode - http://www.pi-news.net/2015/09/auf-die-traenendruese-druecken-wie-der-feind-im-inneren-unser-mitgefuehl-gegen-uns-verwendet/

    Kommentar von Campo-News — 29. September 2015 @ 14:19

  161. Nur zur Erinnerung: Heute hat sich die Wachtel mit der kompletten Asylindustrie getroffen (also allen Kriegsgewinnlern der 3.-Welt-Invasion) und sie mit einem fröhlichen „weiter so“ belobigt. Dabei waren: Pro Asyl, Unicef Deutschland, Amnesty International, Bundesverband Deutscher Stiftungen (da ist Bertelsmann etc. dabei), Deutsches Rotes Kreuz, Malteser-Hilfsdienst, Johanniter Unfallhilfe, Zentralverband des Deutschen Handwerks, Kardinal Reinhard Marx, Caritas-Präsident Peter Neher, Vertreter des Rats der Evangelischen Kirche in Deutschland, der Orthodoxen Bischofskonferenz, der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden. - Das schreibt jemand bei PI und listte auf, wer im Grunde verboten oder bereinigt gehört -

    Kommentar von Campo-News — 29. September 2015 @ 14:55

  162. Der war gut - Dass unter den Demonstranten Anhänger der rechtsextremen Szene mitlaufen, nimmt die Parteiführung hin. “Wenn ein Pfarrer vor seiner Gemeinde predigt, weiß er auch nicht, ob ein Teufelsanbeter darunter ist”, sagt Björn Höcke, Landesvorsitzender und Fraktionschef im Erfurter Landtag….Höcke versteht es, die rechtspopulistische Klaviatur zu bedienen, zuletzt hatte er auf der Großkundgebung in Erfurt ausgerufen: “Erfurt ist schön deutsch, und Erfurt soll schön deutsch bleiben.” Focus

    Kommentar von Campo-News — 1. Oktober 2015 @ 08:49

  163. Na endlich einmal - Gauland wird in seinen Forderungen noch deutlicher als Höcke: “Lassen Sie sich nicht einreden, dass Mauern nichts bringen.” Er sei dem ungarischen Regierungschef Viktor Orbán dankbar, dass dieser die Grenze zu Serbien zugemacht habe. Mit “Orbán! Orbán!”-Rufen füllt die Menge die anschließende rhetorische Pause. Deutschland müsse “die Grenzen dichtmachen” und Asylsuchende, deren Anträge abgelehnt wurden, schneller abschieben. Gauland beendet unter Beifall seine Rede: “Es wird Zeit, dass wir das Schicksal des deutschen Volkes, damit es ein deutsches Volk bleibt, aus den Händen dieser Bundeskanzlerin nehmen.” http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-demo-in-erfurt-tausende-protestieren-gegen-fluechtlingspolitik-a-1056729.html

    Kommentar von Campo-News — 8. Oktober 2015 @ 08:43

  164. Immerhin, mit diesem Unterführer hätte ich mich nicht im Albtraum getroffen und das zeigt, wo die verdammte, abscheuliche, irre AfD steht. Momentan herrscht die Pest, die Herrschaft der AfD wäre aber satanisch, jedenfalls, wenn ich das Lachen und die offene, schmutzigste aller vorstellbaren Liaison hier sehe - https://www.facebook.com/BeatrixVonStorch/photos/a.741122952595819.1073741847.549796328395150/984920248216087/?type=3&theater

    Kommentar von Campo-News — 8. Oktober 2015 @ 14:49

  165. Freunde des alternativen Betruges! Wenn eure Führung so schamlos lächelnd den Schmieranten des Erdballs die Füße küsst, ist das ein hundertfach schlimmerer Landesverrat als ihn Merkel derzeit begeht und die Befürchtung entsteht, hier werkelt eine Ideologie, die alles übertrumpfen wird. https://www.facebook.com/BeatrixVonStorch/photos/a.741122952595819.1073741847.549796328395150/984920248216087/?type=3&hc_location=ufi

    Das muss man noch wissen - http://blog.zeit.de/joerglau/2007/12/14/ein-modischer-knubbel-auf-der-stirn_939

    Zu Freddy Kühne - Iiiich? Wer sich unglaubwürdig macht, ist hier nicht unklar! Von Strolch zitiert ihn genüsslich und triumphieren, posiert lächelnd mit ihm und spielt seine Aussage, die eines Islamisten(!!!), gegen unsere Regierung aus! Das ich doch hochgradig grotesk, zumal die Emirate durchaus an den Abläufen dort beteiligt sind. Das ist einfach eklig hoch drei! Es geht nicht um stillschweigende Kontakte, oder um einen KRITISCH reflektierenden, entlarvenden Kontakt, es liegt hier eine Art der ZUSAMMENARBEIT vor!!! Und das siehst du als Atlantiker nicht? Was seid ihr “Atlantiker” wert? Wenn nicht ihr, wer sonst? Es zeigt, wie es um die Fake-Partei, dem größten Schwindel aller Zeiten, bestellt ist.

    Kommentar von Campo-News — 8. Oktober 2015 @ 15:05

  166. Focus - Die Deutschlandfahne in der Hand oder über der Lehne. Das war am Sonntag bei “Günther Jauch” das “Markenzeichen” von Björn Höcke. Der Fraktionschef der AfD in Thüringen bezeichnet sich gerne als “Stimme des Volkes”. Für seine Partei soll er auf Bundesebene aber keine Rolle mehr spielen. “Er ist nicht legitimiert, für die Bundespartei zu sprechen”, schreiben die AfD-Bundesvorsitzenden Frauke Petry und Jörg Meuthen am Mittwochabend in einer Email an die Parteimitglieder, die dem Mediendienst „kress.de“ vorliegt.

    In einer Email, schreiben die AfD-Bundesvorsitzenden Frauke Petry und Jörg Meuthen, dass sie sich “wie die große Mehrheit der AfD Mitglieder” vom “derzeitigen Stil des Auftretens des thüringischen Landesvorsitzenden Björn Höckes nicht vertreten” fühlen.
    Erfurter wenden sich von AfD ab

    Weiter heißt es in der Nachricht wörtlich: “Er ist legitimiert für den Landesverband Thüringen zu sprechen, nicht aber für die Bundespartei. Öffentliche Fernsehauftritte dienen vorrangig einem Ziel: Dem Gewinnen neuer Bevölkerungsschichten für die Ziele der AfD. Es mag mancher als befriedigend empfunden haben, dass das, was er schon immer mal selbst gesagt haben wollte, nun durch Björn Höcke zum Ausdruck gebracht wurde. Das Befriedigen persönlicher Gefühle unserer eigenen Klientel, bzw. besser gesagt einer Teils derselben, ist aber gerade nicht Zweck solcher Auftritte”, heißt es in der Email, die „kress.de“ vorliegt.

    Kommentar von Campo-News — 22. Oktober 2015 @ 05:42

  167. Ziel der AfD sei es, sich „nicht nur inhaltlich, sondern auch sprachlich deutlich von denjenigen unterscheiden, die zu Recht im politischen Diskurs Deutschlands als Extremisten gebrandmarkt und damit ausgeschlossen sind“, betonten Petry und Meuthen. https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/afd-spitze-distanziert-sich-von-bjoern-hoecke/

    Kommentar von Campo-News — 22. Oktober 2015 @ 13:01

  168. An Wolfram A. Zabel: Kleinbürgertum? Sind Sie ein Großbürger? Wie wäre es mit der Frage, was die alte Arbeiterklasse wählen soll, also die abhängig beschäftigen Arbeitnehmer, die normalen Angestellten, die Facharbeiter usw..? Nicht, dass ich die Proletenkarte spielen will, aber jene, die auf die soziale Frage nur arrogant herabsehen, ehedem mit spitzer Feder (zurecht) nachrechneten, aber jetzt aus Gründen eines pervertierten Liberalismus JA zur (anti)nationalen Entwicklung sagen, die schmecken mir! Dabei werde ich wohl auch weiterhin die AfD nicht wählen und dennoch ist grad die FDP gut beraten, endlich wieder zur kämpferischen Vernunft zu kommen.

    Kommentar von Campo-News — 26. Oktober 2015 @ 06:46

  169. #14 lorbas - Ich gebe der AfD jede Chance, die sie bisher nicht nutzte, ohne subjektiv zu denken. Bislang wählte man 5 Feinde von 7 ins EU-Parlament und unzählige Schweiger in die Stadträte, die sich, z.B. in meiner kleinen Stadt, dem Diktat der Verwaltung klitzekleinbürgerlich unterwarfen. Im Osten mag das anders sein, im Westen sehe ich nur Potemkinsche Dörfler.

    Kommentar von Campo-News — 3. November 2015 @ 18:25

  170. Vera Lensgfeld - Kannten sie Schürmann?

    Nein? Ich auch nicht. Aber jetzt muss ich ihn kennen, denn das ist der tapfere Journalist vom Tagesspiegel, der vor einigen Tagen mitten in Charlottenburg von einem Rechtsradikalen niedergeschlagen wurde. Der Täter soll ihn attackiert haben mit den Worten:
    „Du bist doch der linksradikale Schürmann vom Tagesspiegel, Du Drecksau.“ Da ist sich Schürmann ganz sicher. Etwas weniger sicher scheint er zu sein, was ihm denn nun passiert ist, denn in diesem Punkt differiert die Berichterstattung. Mal wird er nur attackiert, mal niedergeschlagen, mal sauste eine Faust in seinen Nacken. Macht nichts, die Verurteilung dieser rechtsradikalen Schandtat, für die es keine Zeugen gibt, ist jedenfalls einhellig. Nicht nur die Journalistenkollegen, auch Justizminister Maaß, der zu den jüngsten Brandanschlägen auf Autos von Politikerkolleginnen und Aktivistinnen vernehmlich geschwiegen hat, der alle linksradikalen Angriffe in Leipzig der letzten Monate, einschließlich einer brutalen Attacke auf eine Polizeistation, schweigend überging, kann diesmal mit seiner Empörung und seinem Abscheu nicht hinter den Berg halten.

    Die Botschaft von Schürmanns Ungemach ist also nicht zu überhören. Warum nur fehlt mir der Glaube?
    Wenn sich der Überfall in Lichtenberg in der Weitlingstraße abgespielt hätte, wäre ich geneigt, trotz aller Zweifel, Schürmanns Story eine gewisse Wahrscheinlichkeit einzuräumen. Der Kiez ist stadtbekannt für seine Neonazidichte. Aber Charlottenburg, in Kudammnähe?
    Nun zu meinen Zweifeln. Der typische Neonazischläger, darin stimmen alle Kenner und Experten überein, ist eher einfach gestrickt, von geringer Schulbildung. Er liest vielleicht die Überschriften von Bild, aber ganz gewiss keinen Tagesspiegel. Ich würde Schürmann nicht erkennen, selbst wenn ich ihm stundenlang in der Bahn gegenübersitzen müsste. Liegt das daran, dass ich zu wenig rechtsradikal bin, um über dieses Insiderwissen zu verfügen? Es gibt von dem Vorfall nur Schürmanns Schilderung. Er kann weder Personenbeschreibungen liefern, noch gibt es Zeugen. Tatsache aber ist, dass sich der Tagesspiegel in schwersten wirtschaftlichen Schwierigkeiten befindet, wie die Chefredakteure unlängst mitteilen mussten. Es gibt gravierende Einschnitte beim Personal. Wer wird aber einen Kollegen feuern, der Opfer einer rechtsradikalen Attacke wurde? Niemand.

    Es gibt mehrere Blaupausen für den Schürmann- Vorfall. Erinnert sich noch jemand an den süddeutschen Kriminalkommissar, der vor seiner Haustür in sein eigenes Brotmesser gefallen ist und behauptete, Rechtsradikale hätten ihn attackiert? Der Fall erschüttete wochenlang alle neudeutschen Medien. Die eingesetzte 50-köpfige Sonderkommission konnte allerdings nichts anderes herausfinden, als dass es nur Fingerabdrücke der Familie auf der Tatwaffe gab.
    Oder die Rollstuhlfahrerin aus Halle, der Rechtsradikale ein Hakenkreuz auf die Wange geschnitten haben sollen? Nach einem beispiellosen medialen Erregungssturm kam heraus, dass die Dame sich das Hakenkreuz selbst beigebracht hat.
    In Mittweida war es ein Hakenkreuz auf der Hüfte. Dem Opfer dieser rechtsradikalen Schandtat wurde daraufhin ein Preis für Zivilcourage verliehen, bevor herauskam, dass auch dieser Vorfall erfunden worden war.

    Nun also Schürmann, der meint, seine Kolumnen gegen die Dunkeldeutschen wie Pegida, AfD & Co hätten ihn bei den Rechtsradikalen so populär gemacht, dass sie ihn unbedingt am „Anschreien“ gegen die braune Flut hindern müssten. Allerdings wurde Schürmann nicht ernsthaft behindert. Er konnte sich sogleich auf Facebook mitteilen. Für meine Meinung, dass der rechtsradikalen Angreifer Schürmanns niemals gefunden wird, lege ich meinen Kopf unter die Ttip- Guillotine, die dem Tagesspiegel keine Erwähnung wert war. Dafür ist das Blatt im helldeutschen Eifer des Kampfes gegen “rechts“ jüngst so weit gegangen, nicht nur international renommierte Professoren , sondern sogar eigene Autoren als rechtsradikal abzustempeln, ohne zu merken, dass sie sich damit selbst bezichtigen, Rechtsradikalen ein Forum zu geben.
    Kein Wunder, dass die Auflage eines solchen Qualitätsblattes in den Keller rauscht.
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/kannten_sie_schuermann

    Kommentar von Campo-News — 6. November 2015 @ 09:45

  171. http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/der_neue_volkssport_afd_provozieren

    Kommentar von Campo-News — 23. November 2015 @ 11:10

  172. Die unzulängliche AfD will nichts tun - https://www.contra-magazin.com/2015/12/afd-vize-gauland-syrien-einsatz-ist-kopfloser-irrsinn/

    Kommentar von Campo-News — 2. Dezember 2015 @ 08:07

  173. Aber: Ist Ramelow ein roter Staubsauger, der ganz bewusst mit verbalen Anleihen am Rot-Front-Jargon spielt? http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-bodo-ramelow-nimmt-bjoern-hoecke-nach-afrika-rede-aufs-korn-a-1067560.html

    Laden zur Fehledeutung ein, weil die Linke aus ausschlachtet? http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-bundesspitze-ruegt-landeschef-bjoern-hoecke-a-1067616.html

    Es kann tatsächlich nicht um Genetik gehen, sondern um die Kultur. Da sind sie 100 Jahre zurück und das ist es. Und noch ein paar andere Dinge.

    Kommentar von Campo-News — 14. Dezember 2015 @ 07:51

  174. Was ist passiert? AfD-Spitzenpolitiker Björn Höcke hatte bei einer Tagung in Schnellroda (PI berichtete) gesagt, die Afrikaner hätten mehr Kinder als die Europäer. Das war eigentlich alles. Aber es war total rassistisch und nazi, denn er hatte Fachbegriffe aus dem Forschungsgebiet Populationsdynamik verwendet, wo zwei Strategien unterschieden werden, die r-Strategie und die K-Strategie. Witzigerweise stammen die Ausdrücke ausgerechnet aus der grünen Ökowissenschaft!

    Aufgeregt haben sich zunächst zwei Rote Socken aus der Amadeu-Antonio-Stiftung, die von der bolschewistischen Stasibraut und Antifakuh Anetta Kahane geleitet wird, dann sprang die staatliche Lügenglotze ARD und die gleichgeschaltete Lügenpresse auf, die ausgeschamten roten FAZkes zeigten sogar ein Foto von Höcke mit einem angedeuteten Hitlergruß!

    Und was tut die AfD? Sie distanzierte sich eiligst wie Petry-Freund Pretzell oder halblebig, wie ein paar andere Doofe, man lädt Höcke (laut Lügenpresse jedenfalls) zu einer Vorstandssitzung ein, um ihn zu rüffeln, die AfD-Jugend in Bayern fordert sogar seinen Ausschluss, die Sezession nimmt über Nacht verstohlen das Video mit Höckes Rede aus dem Netz, die JF bringt Nicolaus Fest in Stellung, und die Schmierenjournaille spekuliert über seinen Parteiausschluss. http://www.pi-news.net/2015/12/bjoern-hoecke-und-die-afd-mal-wieder-schwarze-schnackseln-halt-gern-stimmt/

    Kommentar von Campo-News — 14. Dezember 2015 @ 16:30

  175. Der Vorstand mißbilligte, daß Höcke dem Front National zu seinem guten Abschneiden in der ersten Runde der Regionalwahlen gratuliert hatte.

    AfD-Bundessprecherin Frauke Petry hatte sich mit der direkten Forderung nach Höckes Rücktritt nicht durchsetzen können. Petry erklärte für den Vorstand, dessen Geduld in bezug auf die in Rede stehenden Äußerungen sei „am Ende“ https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/hoecke-scharf-abgemahnt/#comment-423136

    Kommentar von Campo-News — 19. Dezember 2015 @ 08:33

  176. “Jetzt amtlich: Hitler hatte einen Hoden” schreit die BILD-Zeitung heute. Von mir aus. Das lässt mich kalt. “Dr. Schädel vermutet: Frauke Petry hat nur einen Hoden.” DAS wäre eine Schlagzeile! DAFÜR gäbe ich meine Groschen her!

    Kommentar von Campo-News — 19. Dezember 2015 @ 13:18

  177. Dieter Stein versicht sich weiter abzugrenzen. https://jungefreiheit.de/allgemein/2015/online-kommentare-nerven/

    Kommentar von Campo-News — 20. Dezember 2015 @ 09:06

  178. Wir schafften die Philosophie ab
    Wir schafften die Soziologie ab
    Wir schafften die Psychologie ab
    Wir schafften die Biologie ab
    Wir schafften die Genetik ab
    Wir schafften die Physik ab
    Wir schafften die Geologie ab
    Wir schafften die Geometrie ab
    Wir schafften die Mathematik ab
    Wir schafften die Pädagogik ab
    Wir schafften auch die Botanik und die Staatsterritorien ab
    Wir schafften auch die Musik ab
    Wir schafften die Pulliblizzistik…verdammt, wie schreibt sich das nochmal?
    Ja wir schafften sogar die Rechtschreibung ab!
    Wir schafften einfach alles ab ab ab ab!
    Und damit das klar ist: wer irgendeine dieser Kategorien noch weiter benutzt, ist ein altes weißes…Dings…wie heißt das doch gleich: Natzischwein!
    Rohes Fresst!

    http://a2e.de/ius/15/12/rindermann/#hoecke

    http://einwanderungskritik.de/asymmetrische-demobilisierung-die-wahre-ursache-hinter-dem-afd-streit/

    Kommentar von Campo-News — 21. Dezember 2015 @ 15:52

  179. Wie die JF gegen Konservative schießt https://jungefreiheit.de/debatte/interview/2015/sonst-endet-die-afd-als-lega-ost/#comment-425440

    Kommentar von Campo-News — 22. Dezember 2015 @ 08:43

  180. Es wird immer grotesker! Helfer von Illegalen werden jetzt durch die AfD befeuert! DARUM scheut man jede Konsequenz - https://jungefreiheit.de/allgemein/2015/was-ich-will-ist-helfen/

    Kommentar von Campo-News — 23. Dezember 2015 @ 16:11

  181. Thüringens AfD-Chef Björn Höcke provoziert mit rechten Parolen. Was wirkt wie eine politische Masche, ist in Wahrheit tiefe Überzeugung. Jahrelang tarnte er seine politische Gesinnung

    Hans-Olaf Henkel erinnert sich noch genau an diesen Tag. An die Überraschung. Die Ungläubigkeit. Das Entsetzen.

    Es ist der 14. September 2014, und Henkel, damals AfD-Vize, ist in Feierlaune. Gerade hat die Partei Traumergebnisse bei den Landtagswahlen in Brandenburg und Thüringen eingefahren. Zweistellig, aus dem Stand. Ein perfekter Abend, denkt Henkel noch. Dann tritt Björn Höcke ans Mikrofon. Thüringens AfD-Chef ist überwältigt vom Erfolg, er redet sich in einen Rausch. Die AfD habe einen „vollständigen Sieg“ errungen, sagt er. Eine „neue Epoche der Parteiengeschichte“ habe begonnen. Und er nennt die AfD eine „blaue Bewegung, die unser gesamtes Vaterland in eine bessere Zukunft“ führen werde.

    „Oh Gott, dachte ich damals“, sagt Henkel heute, „der Kerl redet ja wie Joseph Goebbels.“
    Es gibt Momente, in denen Höcke die Kontrolle verliert

    Meistens hat sich Björn Höcke im Griff. Meistens schafft er es, den biederen Geschichtslehrer zu geben. Stramm konservativ - ja, ein bisschen schrullig - vielleicht, im Großen und Ganzen aber ein Vertreter des Bürgertums.

    Doch es gibt diese Momente, in denen Höcke die Kontrolle verliert. Wenn er von seinen Anhängern umgeben ist, wenn die Emotionen ihn übermannen, wenn er sich am eigenen Pathos berauscht. Der Abend des Wahlsiegs gehört dazu, die nächtlichen Auftritte vor dem Erfurter Dom und die Rede, in der Höcke Afrikanern eine auf Bevölkerungsüberschuss abzielende Reproduktionsstrategie andichtete.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/sein-kampf-wie-bjoern-hoecke-zum-kopf-der-thueringer-afd-wurde_id_5196213.html

    Kommentar von Campo-News — 24. Januar 2016 @ 06:25

  182. Was ist das? - http://schutzengel-orga.de/presse-news/wahlbetrug-keine-chance-geben/

    Kommentar von Campo-News — 27. Januar 2016 @ 14:28

  183. Der Pseudokonservative Fleischhauer wieder - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-unsere-gruenen-von-rechts-kolumne-a-1075216.html

    Kommentar von Campo-News — 2. Februar 2016 @ 15:16

  184. Polizei ist notwendig, um die AfD vor Antifa-Gewalt zu schützen

    Auch gut organisierte Antifa-Truppen werden gegen die AfD aufgefahren, um Demonstrationen, Versammlungen, Vortragsveranstaltungen und Parteitage der AfD zu stören und möglichst zu verhindern. Verwaltungen von Hallen und Hotelräumen haben Angst, der AfD ihre Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen; sie befürchten Zerstörungen, weil die Antifa auch vor Gewalt nicht zurückschreckt. Man fühlt sich an die Sturmabteilungen (SA) von Hitlers Nationalsozialisten erinnert, die Versammlungen der politischen Gegner ebenfalls massiv und gewalttätig gestört haben, obwohl sich die Antifa als Gegner dieses Nationalsozialismus gebärdet. Polizei ist notwendig, um AfD-Veranstaltungen vor dieser Gewaltbereitschaft zu schützen.

    Der Sturm der Entrüstung über eine Äußerung im Interview

    In diesem aufgeheizten Umfeld ist es unvermeidbar, dass alles, was Führungsmitglieder der AfD von sich geben, unter die Lupe genommen und auf Verwertbarkeit im Wahlkampf geprüft wird. Dabei kann es auch vorkommen, dass AfD-Politiker im Interview oder in einer Fernseh-Gesprächsrunde zu Aussagen gedrängt werden, die sie schließlich auch machen und hinterher bereuen, wenn diese einseitig ausgeschlachtet werden. So ist es der AfD-Bundessprecherin Frauke Petry im Interview mit dem „Mannheimer Morgen“ („MM“) geschehen, als sie – immer wieder bedrängt – sagte, ein Grenzpolizist müsse beim illegalen Grenzübertritt notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. Mit der Wiedergabe meist nur dieser Äußerung bliesen sich gegnerische Politiker und System-Medien zu einem Sturm der Entrüstung auf, dem auch viele AfD-Sympathisanten und -Mitglieder nicht widerstanden. http://ef-magazin.de/2016/02/05/8367-petry-interview-der-erfundene-schiessbefehl

    Kommentar von Campo-News — 5. Februar 2016 @ 16:22

  185. Abgesehen von der Asylkritik, geth hier ziemlich viel schief und grad solche Leute sehe ich als normal für die AfD an - warum es letztlich nicht funktioniert - http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/ex-gruener-unterstuetzt-die-afd-auch-bei-den-gruenen-habe-ich-strohpuppen-brennen-sehen-14060118.html

    Kommentar von Campo-News — 10. Februar 2016 @ 13:43

  186. So haben insbesondere zwei invasions- und faschismuskritische Reden von ihm (PI berichtete hier und hier), für Aufruhr unter seinen Fraktionskollegen gesorgt. Wohl deshalb, weil der Ältestenrat der Bürgerschaft der AfD-Fraktion zu verstehen gegeben hat, dass sich durch diese Reden Mohammedaner beleidigt gefühlt hätten. Ebenfalls den Ältestenrat beschäftigt hat ein satirischer Beitrag, der auf der Facebook-Seite von Dr. Flocken zu finden ist. Und was den Ältestenrat erregt, erregt auch die AfD-Fraktionskollegen. http://www.pi-news.net/2016/02/hamburg-ludwig-flocken-verlaesst-afd-fraktion/

    Kommentar von Campo-News — 11. Februar 2016 @ 08:27

  187. Da weiß man, um was es dem Dunkelrot-Deutschland geht -
    Geradlinigkeit, Gerechtigkeitssinn, Ehrlichkeit, Disziplin, Pünktlichkeit, Ordnungssinn, Fleiß, Pflichtbewusstsein (und Heimatliebe sowieso) http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-das-programm-in-sachsen-anhalt-heisst-heimatliebe-a-1076817.html

    Kommentar von Campo-News — 11. Februar 2016 @ 20:09

  188. Wenn der Teufel mit den Engelein Ringelrein spielt

    Nun muss ich doch einmal eine kleine Lanze für die AfD brechen. Wie jeder weiß, ist es ja nicht so, dass mir die Partei total sympathisch wäre oder ich ihr nahestünde. Es fehlt ihr auch weiter an einem Programm, an stimmigen Positionen auf vielen Gebieten und auch an echter Streitlust, gar manchen Karrieristen wähne ich zudem unter falscher Flagge. Und es ist ja nicht so, als wäre die Behauptung, wie sie jetzt der Politikwissenschaftlers Everhard Holtmann aufstellt, die Partei zöge vor allem Protestwähler an und die AfD werde “nicht wegen ihrer Sachkompetenz oder ihrer Personen gewählt”, gänzlich aus der Luft gegriffen. Das mag nämlich alles so sein, aber in der Not frisst der Teufel nicht nur Fliegen, sondern spielt mit den Engelein Ringelrein.

    Doch welches Personal zeigt sich in der Regierung oder der etablierten Opposition “sachkompetent” und in welcher Frage? Die Asylkatastrophe strotzt durch die Bank von Infantilismus, die Euro-Krise würde jeder Drittklässler im Jahre 1970 als dilettantisch gemanagt und fatal von A bis etwa Y charakterisieren und die Verwaltung der Substanz dieses Landes wird so sachfremd gehandhabt, das es einem Ausverschenk gleicht. Würde die AfD einmal vorübergehend bei 30 plus x Prozent liegen, wäre der Wirbel zu begrüßen, denn die Karten würden neu gemischt und gelegt. Vorletzte Hoffnung.

    Kommentar von Campo-News — 18. Februar 2016 @ 15:31

  189. Mat Smart “Parteien” können überhaupt nicht sympathisch oder unsympathisch sein. Allenfalls die Menschen, die sie repräsentieren.

    Tanja Krienen Da wäre ich mir nicht so sicher, denn meist denken wir doch bei dem Stichwort “Parteien” an die Gesamtgemengelage: dazu gehören sehr wohl die passenden Gesichter, das Programm und natürlich die intuitive Stellung zu ihr, die oft mit Traditionen und Interessen zusammenhängen.

    Kommentar von Campo-News — 19. Februar 2016 @ 17:32

  190. Politik, Meinungsfreiheit, Schule: Bericht eines Schülers

    Von Christoph Schrön

    In dem Achse-Beitrag “Niedersächsischer Denunzianten-Stadl” erfuhr ich, was passiert, wenn ein Lehrer die “falsche Meinung” vertritt. Mit diesem Artikel will ich einmal aus der Sicht eines Schülers schildern, wie sehr an Schulen versucht wird, die Schüler zu beeinflussen.

    Ich bin Neuntklässler an einem württembergischen Gymnasium. Dort erlebe ich tagtäglich, wie Indoktrination von ideologisierten Lehrkräften an Schulen in großem Stile betrieben wird. http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/politik_meinungsfreiheit_schule_der_bericht_eines_schuelers

    Kommentar von Campo-News — 20. Februar 2016 @ 08:58

  191. Wie bei Strixner, die ganze Fragwürdigkeit der AfD - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/clausnitz-bruder-von-thomas-hetze-liefert-container-fuer-fluechtlingsunterkunft-a-1078739.html

    Kommentar von Campo-News — 24. Februar 2016 @ 07:03

  192. Spiegel - Immer wieder erfahren Vorstandsmitglieder aus den Medien von Petrys Soloaktionen.

    Als sie jüngst in einem Interview anmerkte, ein deutscher Grenzpolizist “muss den illegalen Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen”, fasste der Bundesvorstand einen Beschluss: Die AfD lehne es “strikt ab, dass auf Menschen geschossen wird, die friedlich Einlass in das Bundesgebiet begehren”.

    Leidtragender ist auch ihr Co-Vorsitzender Jörg Meuthen, Landeschef in Baden-Württemberg. Der Professor der Volkswirtschaft gilt als Moderater in der AfD: Nach Petrys Schusswaffen-Äußerungen sprach er von einem “Paradebeispiel unglückseliger Kommunikation”. Er sagte aber auch, Petry hätte sich gar nicht äußern müssen, weil die Rechtslage völlig klar sei.

    Gestörtes Verhältnis zu Teilen der Partei

    Das Verhältnis Petrys zu Teilen der eigenen Partei ist seit Längerem gestört. Vor allem die Verbindung zu ihrem Lebensgefährten Marcus Pretzell, die sie im Herbst vergangenen Jahres öffentlich gemacht hatte, droht ihre Position an der Spitze zu belasten. Unterkühlt wurde auf dem Bundesparteitag in Hannover die Teilnahme des Paares am Bundespresseball aufgenommen. Petry rechtfertigte sich - politische Präsenz sei notwendig, ob im Ballsaal, Kreißsaal oder Hörsaal.

    Als Pretzell jüngst auf seiner Facebookseite den “Welt”-Journalisten Günther Lachmann beschuldigte, sich der AfD als Medienberater angedient zu haben und dieser seinen Job bei der Zeitung verlor, wurde das in Teilen des Bundesvorstands als Affront aufgefasst. Manche vermuteten dahinter auch Petry

    Kommentar von Campo-News — 25. Februar 2016 @ 07:16

  193. Das glaube ich niemals, nicht in dieser Situation - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hans-olaf-henkel-erhielt-drohbrief-von-afd-armee-fraktion-a-1083266.html

    Kommentar von Campo-News — 20. März 2016 @ 10:35

  194. nja Krienen Wenn die AfD dafür steht?! Nichts Genaues weiß man nicht…
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 2 Std.
    Ragin Chiron Allraun
    Ragin Chiron Allraun Die müssen sich jetzt erstmal beweisen in der Oppositionsarbeit. Nur - die gängige Politmischpoke CDU/SPD/Grüne und auch Linke stehen definitiv für das erste Modell.
    Gefällt mir · Antworten · 1 Std
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Sie müssen SOFORT mitregieren wollen und ein Programm vorlegen! Es sind schon drei Jahre vertrödelt worden. Ob es sich wirklich lohnt, werden wir am Programm sehen.
    Gefällt mir · Antworten · 26 Min
    Ragin Chiron Allraun
    Ragin Chiron Allraun …das was ich gehört habe über den ersten Entwurf des Programms fand ich gut.
    Gefällt mir · Antworten · 6 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Schwulen AG, Sozialismus, Russophile, Frauenpower…
    Gefällt mir · Antworten · 3 Min
    Ragin Chiron Allraun
    Ragin Chiron Allraun habe ich nicht gesehen „wink“-Emoticon
    Gefällt mir · Antworten · 3 Min
    Ragin Chiron Allraun
    Ragin Chiron Allraun Wehrpflicht, Familie, Islamisierungsstopp, Kopftuchverbot, etc. - aber wie gesagt, schaun wir mal was wirklich kommt ohne Scheisshausparolen zu quirrlen.
    Gefällt mir · Antworten · 1 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Kopftuchverbot? Ich nehme JEDE Wette an, dass dies NICHT im Programm stehen wird. Topftuchverbot wo? Im Unterricht? Geschenkt! Ich will das insgesamt so nicht, wie Massen im Hakenkreuzshirt! Wehrpflicht? Kein Austritt aus der NATO? Wie verträgt sich das? Familien mit Schwulenadoption? Islam? Mal sehen…vielleicht soeben 55 zu 40 zu 5.

    Kommentar von Campo-News — 21. März 2016 @ 16:15

  195. Fleischhauers Wischi Waschi - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wie-mit-der-afd-umgehen-vorbild-linkspartei-kolumne-a-1083554.html

    Kommentar von Campo-News — 23. März 2016 @ 12:36

  196. Na, wenn der Stern das sagt - http://www.focus.de/politik/deutschland/kontakte-zu-rechtsradikalen-afd-bundesvorstand-loest-saar-landesverband-auf_id_5384518.html

    Kommentar von Campo-News — 25. März 2016 @ 11:02

  197. http://www.pi-news.net/2016/03/welcher-teufel-reitet-frauke-petry/

    Kommentar von Campo-News — 26. März 2016 @ 15:24

  198. Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ralf Fennig AfD und Linkspartei korrespondieren nicht nur in der TTIP-Frage, vor allem viele Mitglieder beider Parteien haben gemeinsam demonstriert. Das ist doch gar keine Frage! Erzähl mir nichts anderes und wie du selbst sagst, war auch Frau Storch involviert. Aber das geht alles. Nur nicht gemeinsam - und ich würde auch keinen Linksparteiler ausschließen - gegen den islam.
    Gefällt mir · Antworten · 37 Min
    Ralf Fennig
    Ralf Fennig Klar - Du würdest auch mit der Antifa gegen den Islam demonstrieren. Und mit dem Islam gegen die Antifa. Und mit den Braunen gegen den Islam.
    Wäre doch was!
    Die AfD organisiert den Kampf gegen extremistische politische Ideen: …Mehr anzeigen
    Gefällt mir · Antworten · 34 Min
    Ralf Fennig
    Ralf Fennig So wie Churchill mit Stalin gegen Hitler gekämpft hat - und anschließend die deutsche Abwehr, Gestapo und andere Geheimdienste von den Amis und den Sowjets ausgeschlachtet wurden um gegeneinander zu kämpfen.
    Churchill und sein “empire” haben dabei nur verloren.
    Gefällt mir · Antworten · 32 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Deine Haltung ist verachtenswert! Du fällst Kollegen in den Rücken, denen überhaupt nichts in der Sache nachgewiesen wurde und die Opfer der politischen Korrektness wurden. Der ULTRALINKE STERN pfeiftt, also jene Zeitung, die AKTIVEN KOMMUNISTISCHEN ANTIFASCHMUTZ TÄGLICH unterstützt und die nie davor zurückschreckte mit Viertelwahrheiten zu lügen. Dazu kommt die totalitäre Art einen ganzen Landesverband aufzulösen - und du stehst dabei! Übel hoch drei!
    Gefällt mir · Antworten · 31 Min
    Ralf Fennig
    Ralf Fennig Unfug. Es geht nicht um den STERN - es geht um Dörr. Und um das Ergebnis einer INTERNEN Untersuchung.
    Wenn es um den STERN ginge hätten wir schon ganz andere Leute entfernen müssen.
    Gefällt mir · Antworten · 30 Min
    Ralf Fennig
    Ralf Fennig Und meine Haltung ist einfach nur klar:
    Es gibt sinnvolle Beschlüsse - und die müssen eingehalten werden. Sonst kann man nicht zusammenarbeiten.
    Gefällt mir · Antworten · 29 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Es geht um eine ULTRALINKE Kampagne des EXTREMISTISCGEN STERN, um nichts anderes. Und die blöde AfD spring über das Stöckchen. Leute wie du verhindern ein Vorgehen aller Deutschen, die mir solange recht sind, wie sie keine Parteifahnen schwenken. “Wir …Mehr anzeigen
    Gefällt mir · Antworten · 26 Min
    Ralf Fennig
    Ralf Fennig Nochmal (Frauenhirne sind ja weniger auf ratio als auf Emotion getrimmt - deshalb hilft vielleicht die Wiederholung):
    Es geht um das Ergebnis einer INTERNEN Prüfung.
    Gefällt mir · Antworten · 21 Min
    Ralf Fennig
    Ralf Fennig Und ich werde bestimmt KEINEN Deutschen (und niemand anderen) daran hindern sich für Rechtsstaatlichkeit und Demokratie einzusetzen.
    Die Partei dafür ist momentan die AfD.
    Wer aus welchen Gründen auch immer irgendwann im braunen Sumpf gelandet ist - …Mehr anzeigen
    Gefällt mir · Antworten · 16 Min
    Ralf Fennig
    Ralf Fennig Ich kenne übrigens auch jemanden der vor 20 Jahren mal eine “dumme Episode” hatte und deshalb nicht Mitglied werden kann. Auch nicht kandidieren kann.
    Pech gehabt. Leider.
    Entweder er unterstützt die AfD anders (das er mittlerweile Demokrat ist weiß ich) - oder er lässt es bleiben.
    Gefällt mir · Antworten · 14 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ich denke rationaler als du! Wie eine aktuelle Studie aussagt, denken religiöse Leute weniger scharf, weil sie durch Gefühl geleitet werden. Nichtreligiöse Menschen denken rationaler, kälter. Du aber denkst vor allem unredlich, lavierend und typisch wie der Luckeflügel. Du fällst Kollegen in den Rücken, gibst dich naiv angesichts ultralinken Kampagnen und hast nicht einen einzige konkreten Beleg für eine Verfehlung. Wie so viele Israelfahnenschwenker bist du ein Antideutscher, der NIEMALS wirklich nationale Interessen wahrnehmen würde. Hiermit entfreunde ich mich. Derartige Parteigänger, die bei der Dreckskampagne gegen die eigenen Leute mit derartiger gespaltener Zunge reden, möchte ich auf meiner Freundesliste haben. Du fällst nicht zum ersten Mal auf. Geh zur FDP oder zu den Freien Wählern, aber lass die Finger von einer Partei, die eine echte Alternative sein soll. Lucke hat zwei Jahre auf dem Schlauch gestanden, sodass der Garten beinahe vertrocknet war, noch immer gibt es Leute, die Bewegungen das Wasser abgraben wollen, weil sie als U-Boot lieber durch den Acker furchen.

    Ralf Fennig Bist ja ziemlich heftig.
    Ich glaube das ich zu den Wenigen gehöre die tatsächlich die nationalen Interessen und nichts Anderes im Blick haben. Mit der Linie eines Herrn Dörr könnten wir diesen Interessen binnen kürzester Zeit für weitere zwei Jahrzehnte jede Chance rauben.
    Wenn Du das nicht verstehst ist das Dein persönliches Problem.
    Gefällt mir · Antworten · 22 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Du gehst dem linksextremen Stern auf den Leim, es gibt überhaupt keinen Beleg. Die Gegenseite fragt nie, mit wem demonstriert wird. Ich habe mit Herrn Dörr - der formal aus linken(!) Bezügen stammt - wohl kaum etwas zu schaffen, aber hier agiert eine f…Mehr anzeigen
    Gefällt mir · Antworten · 8 Std.
    Ralf Fennig
    Ralf Fennig Und Dir kann man wahrscheinlich tausendmal belegen das wir Leute wie Höcke stützen und Leute wie Dörr stürzen weil wir uns nicht auf die Presse sondern auf interne Verfahren verlassen.
    Du wirst in hundert Jahren noch nicht verstehen worum es geht.
    Gefällt mir · Antworten · 4 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ralf Fennig Oh, ein Echolot aus dem inneren Zirkel. Donnerwettertetertertertêteàtête..
    Gefällt mir · Antworten · Gerade eben

    Kommentar von Campo-News — 26. März 2016 @ 17:21

  199. Dr. Jacoby zu einer Diskussion an einer Gymnasium - “Mit den ehrenwerten Teilnehmern, die nun voraussichtlich das Gespräch führen, ist die notwendige Breite der Diskussion vermutlich nicht zu erwarten. Sie sind vollauf beschäftigt, die humanitäre Aufgabe zu lösen, die die plötzliche Ankunft einer großen
    Anzahl von Hilfsbedürftigen in einer kleinen Gemeinde stellt. Ihnen und ihren zahlreichen Helfern ist bei der Lösung selbstverständlich aller Erfolg zu wünschen.”

    Kommentar von Campo-News — 28. März 2016 @ 11:34

  200. http://www.bild.de/politik/inland/alternative-fuer-deutschland/null-toleranz-fuer-rechtsextreme-45072398.bild.html

    Kommentar von Campo-News — 29. März 2016 @ 17:23

  201. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-mitglied-hat-kontakt-zu-extremen-rechten-partei-sieht-von-konsequenzen-ab-a-1085345.html

    Kommentar von Campo-News — 4. April 2016 @ 13:51

  202. Linker kehrt in den Schoß zurück und darf plärren - http://www.focus.de/politik/deutschland/ex-afd-vorstandsmitglied-warnt-bjoern-hoecke-will-einen-fuehrer-staat_id_5410380.html

    Kommentar von Campo-News — 6. April 2016 @ 10:53

  203. Nun äußert sich auch Bernd Lucke zur Causa Böhmermann. Auf seiner Homepage schreibt der Alfa-Vorsitzende und ehemalige AfD-Politiker einen langen Kommentar über das Erdogan-Schmähgedicht von Jan Böhmermann. Seinen Text, der in großen Teilen vor allem von der Türkei unter Erdogan handelt, überschreibt er mit: “Was man nicht sagen darf: Böhmermann ist eine feige Drecksau”.

    Der ZDF-Moderator sei für ihn ein “Feigling”, der genau wisse, dass Erdogan der Buhmann der Nation sei. Böhmermann erinnere ihn an jene Schulkinder, die immer nur Außenseiter hänseln und herumstoßen würden. http://m.welt.de/politik/article154429025/Fuer-Bernd-Lucke-ist-Boehmermann-eine-feige-Drecksau.html

    Kommentar von Campo-News — 17. April 2016 @ 10:20

  204. Luckes Aussätze - http://www.focus.de/politik/experten/lucke/causa-boehmermann-bernd-lucke-boehmermann-ist-eine-feige-drecksau_id_5443153.html

    Kommentar von Campo-News — 17. April 2016 @ 18:50

  205. Wer findet ein Zitat von Gülle mit “extreme Mobilisierungsdefizite bei der CDU” und wie ist es gemeint? - http://www.focus.de/politik/deutschland/neues-umfrage-beben-afd-bei-20-prozent-union-im-fuenfjahrestief-forsa-chef-erklaert-wo-das-noch-hinfuehrt_id_5460318.html

    Kommentar von Campo-News — 22. April 2016 @ 17:09

  206. http://www.blauenarzisse.de/index.php/anstoss/item/5591-pretzell-gegen-mohr

    Kommentar von Campo-News — 24. April 2016 @ 06:27

  207. SPIEGEL ONLINE: Machen wir es konkret: Mesut Özil, Sami Khedira und Ilkay Gündogan aus der deutschen Fußballnationalmannschaft - gehören diese Spieler zu Deutschland?

    Meuthen: Selbstverständlich gehören sie zu Deutschland.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-chef-joerg-meuthen-anti-islam-partei-wieder-so-ein-schlagwort-a-1089575.html

    Bei Ingo Biener - Tanja Krienen Aha, Mustafi, der kein Interview gibt, wenn eine Bierwerbung im Bild ist, gehört also zu Buntschland? Meuthen ist ein Liberalalalalist. Ich sah in einmal in einer Talkshow - es gab 20 Stellen von ungefähr 25, in denen ich fragte, warum er schweigt oder Unfug erzählt.

    Kommentar von Campo-News — 28. April 2016 @ 14:56

  208. Zudem machte die AfD-Chefin die Verbände der Muslime für Integrationsprobleme verantwortlich. Zugleich übte sie scharfe Kritik am Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek: „Herr Mazyek täte gut daran, mal in den eigenen Reihen nach den Ursachen von Antisemitismus zu forschen und die Frage nach dem Existenzrecht Israels zu klären“.

    Sie reagierte damit auf Mazyeks Vorwurf, wonach die AfD eine ganze Religionsgemeinschaft in Deutschland – den Islam – bedrohe. Viele Muslime stünden dem Existenzrecht Israels eindeutig negativ gegenüber, betonte Petry. „Auch das erschwert den Diskurs der Religionen in Deutschland. Gerade die Verbände der Muslime stehen der Integration im Weg“, sagte die AfD-Vorsitzende.
    Focus

    Kommentar von Campo-News — 29. April 2016 @ 09:32

  209. “Die politische Klasse Deutschlands”, heißt es im Programmentwurf, “hat das Wahlrecht und die Wahlverfahren im Laufe der Zeit immer perfekter ausgenutzt und angepasst, um den Einfluss des Volkes zu minimieren.” http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-programm-so-sieht-die-partei-die-welt-a-1089976.html

    Kommentar von Campo-News — 30. April 2016 @ 07:08

  210. Lässt der Staat das zu? Fördert er es?

    400 Demonstranten blockieren AfD-Parteitag mit Eisenstangen und Holzlatten http://www.focus.de/politik/deutschland/live-ticker-zum-afd-parteitag-400-demonstranten-blockieren-afd-parteitag-mit-eisenstangen-und-holzlatten_id_5486032.html

    Kommentar von Campo-News — 30. April 2016 @ 07:14

  211. In Stuttgart versuchte die AfD, selbstbewusst aufzutreten. Im vergangenen Sommer 2015 war die Partei nach der Abspaltung des Flügels um Mitgründer Bernd Lucke in Umfragen auf zwei Prozent abgesackt. Bei den jüngsten Landtagswahlen erreichte sie - wie etwa in Sachsen-Anhalt - aber mit knapp über 24 Prozent Rekordergebnisse. Das, so Parteivize Alexander Gauland, seien Erfolge, die die “etablierten Parteien inzwischen das Fürchten lehren”. Man habe “die Nase voll von Merkels Politik, ohne Regeln, ohne Verantwortung, ohne Zukunft”, griff er die Kanzlerin und CDU-Chefin an. Die AfD sei in der Gesellschaft angekommen und werde dort bleiben, “was immer die Konsensparteien wollen”, sagte der frühere hessische CDU-Staatssekretär. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-verkauft-sich-als-anti-establishment-partei-a-1090210.html

    Kommentar von Campo-News — 1. Mai 2016 @ 06:14

  212. !!!! Frauke Petry schon am Ende des ersten Tages unmissverständlich unterstrichen: „Immer wieder werden wir als deutschnational beschrieben. Ich denke, für eine deutsche Partei ist das keine so schlechte Beschreibung.“ Stuttgarter Parteitag

    Kommentar von Campo-News — 1. Mai 2016 @ 18:36

  213. Hahaharrr - Zentralrats-Präsident Schuster sagte am Abend in Berlin, die Beschlüsse hätten die religionsfeindliche Haltung der Partei deutlich gemacht. Vor allem die gegen den Islam gerichteten Programm-Passagen zeigten die Intoleranz und Respektlosigkeit vor religiösen Minderheiten. Dies drücke sich auch in der Ablehnung des Schächtens aus. Die Beschlüsse stellten daher auch einen Angriff auf das Judentum in Deutschland dar. https://www.tagesschau.de/inland/afd-parteitag-reaktionen-101.html

    Kommentar von Campo-News — 2. Mai 2016 @ 10:10

  214. AfD - Zwischenzeugnis: Versetzung gefährdet

    Das Land benötigt eine sozial-liberal-konservativ-patriotische Alternative, in der die genannten Stichworte angemessen vertreten sind und fast widerspruchsfrei nebeneinander stehen könnten. Nun hat die AfD, endlich, nach mehr als drei Jahren, ein Teilprogramm beschlossen, in dem nur wenige Punkte angerissen werden, diese auch nicht immer klar kommuniziert werden und nicht deutlich wird, inwieweit diese als Richtschnur für alle gelten soll. Schauen wir uns die erbrachte Leistung einmal etwas genauer an.

    Abtreibung Note 5 -

    Wenn dieser Tage die SPD für ihren Vorstoß, künftig Diebstähle als Ordnungswidrigkeit durchgehen zu lassen, kritisiert wird, so ist es wenig überzeugend, wenn eine Partei, die zur nachlassenden Rechtstreue der Politik eine Alternative sein will, in der Abtreibung nicht einmal die ansprochene Deliktumschreibung sehen will. Ein bisschen mehr Beratung, ein wenig mehr gutes Zureden, etwas weniger Schlachten - das würde fast jeder “Naturfreund” (Oköpaxer) unterschreiben, mit Ausnahme der Hardcore-Fötentöten-Fraktion, inklusive des verhängnisvollen Schwarzer-Lagers, dem man, weil es sich ein wenig islamkritisch gibt, oft recht unkritisch auf den Leim geht.

    Wirtschaft, Soziales und Familie 5 +

    Wenn der linke Flügel über die Akzeptanz des Mindestlohns jubelt, fragt man sich: wo ist die Alternative? Nicht, dass es nicht schön wäre, wenn Menschen für ihre Arbeit einen angemessenen Lohn erhielten. Was aber, wenn dieser bei einem 75jährigen, der einen Durchgang, ein Blumenbeet oder eine Gemälde bewacht, mit sechs oder sieben Euro erreicht wäre? Oder bei der alten Frau, die sich vom 14jährigen Nachbarsjungen den Rasen mähen oder den Einkauf erledigen lässt? Und wie verhält es sich mit den so genannten Trinkgeldjobs, also Tätigkeiten, die immer auch ein Ergebnis der Freundlichkeitsentlohnung mittels Trinkgeld darstellten? Wer denkt an den Restaurant- oder Gaststättenbetreiber, der zahlen muss, wenn keiner zum Zahlen kommt? Wer denkt an die Kunden, die das alles bezahlen müssen? Wer die ganze Palette nicht debattieren will, hat nichts zu sagen. Die Steuern will man senken, aber wie? Gleichzeitig möchte man Frauen mit Kindern besserstellen? Wird das Geld dazu doch zusätzlich gedruckt oder die Rentenkasse durch noch mehr Fremdleistungen belastet? Positiv ist das klare Ja zur Marktwirtschaft, doch zu welcher, wenn alles andere unangetastet bleibt? Kitas findet man auch ok. Dann gibt der Papa dem fünfmonatigen Kinde zu Hause auch unter AfD-Vorzeichen die Brust? Zumindest ein Verbot von Kindertagesstätten unter der Altersgrenze von zwei Jahren wäre ein Akt gewesen, an dem man die Alternative hätte schmecken können. Nichts davon, so weit ich es sehe. Und zur Genderpolitik herrschte ebenfalls großes Schweigen. Selbst AIDS-Anwerbestuben bleiben unangetastet.

    Klima und Atom 2 +

    Die AfD bekennt sich zur Atomkraft und vor allem zur weiteren Forschung auf diesem und artverwandten Gebieten. Das ist löblich. Ebenso die kategorische Verneinung des so genannten Klimawandels mit all seinen kuriosen Begründungen abseits des gesunden Menschenverstandes, aber auch der vorliegenden Fakten.

    Islam und Zuwanderung 2 -

    Wichtiger als die Kaprizierung auf Minarette, wäre die Thematisierung des Kopftuches angebracht, das als auffälligstes Merkmal der Politreligion den Alltag belastet. Besonders in der Schule, vor allem im Unterricht auf dem Kopf der Kinder, hat diese Sicht-, Hör und Denkbehinderung nichts zu suchen. Die aktive Vergrämung des Islams mittels öffentlicher Einschränkungen, vor allem der Zurückweisung fataler Einmischungen durch seine Träger, muss deutlicher in den Vordergrund rücken. Wie auch die antiislamische, aufklärerische Erziehung! Es muss der säkularen, resp. laizistischen Gesellschaft egal sein, welche Kritik an ihr durch ausländische rechtsextremistische und extremreligiöse Kräfte geübt wird. Eine Kappung von Fremdfinanzierungen religiöser Bauten und fremdstaatlicher Organisationen muss auf die Tagesordnung. Als STEP-BY-STEP-Programm sehe ich einen guten und ausbaufähigen Einstieg gegeben, der, da bin ich mir sicher, von einer starken Minderheit nicht konsequent umgesetzt wird. Bezüglich der Zuwanderung hat man sich - zurecht - für qualifizierte Zuwanderung ausgesprochen, leider aber nicht ein Wort über die irrationale Akademisierung der Ausbildung verloren und über vorhandene Ressourcen älterer deutscher Arbeitnehmer.

    Euro und EU 2 -

    Die Türkei soll nicht in die EU, der Euro eventuell abgeschafft und die Nationalstaaten wieder zu mehr Rechten kommen. Die Frage nach dem Wie wird umgangen, aber die Absicht scheint vorhanden. Viele einzelne Aussagen und Faktoren sprachen in der Vergangenheit nicht dafür, dass dies tatsächlich von einer breiten Mehrheit getragen wird. Klare Sätze zur Geldabwertung durch südländisch-sozialistische Ökonomie, hätte auch zur Klärung des wirtschaftspolitischen Standpunktes beitragen können, damit “Die Griechen leiden” endlich als Verirrung abgehakt wird.

    Außen und Innenpolitik 3

    Der Natoverbleib wurde nicht bestätigt. Ein gutes Verhältnis zu anderen Staaten und eine partielle Zusammenarbeit z.B. gegen den Terror, sprich Ausbreitung des Islams, steht einer Einbindung in der westliche Wertegemeinschaft nicht entgegen. Das Problem heißt Obama und seine Linksauslegung, resp. seine infantile Sichtweise auf die islamische Welt, nicht die Vereinigten Staaten. TTIP-Kritik ist nötig, sofern es die Einmischung durch Gerichte und die mangelnde Transparenz betrifft, eine Bejahung grundsätzlicher niedriger Handelsschranken wäre der andere Teil des Komplexes. Die Sicherung der Außengrenzen, aber auch der Kontrollen innen, wird von der AfD zurecht angesprochen.

    Innerparteiliche Demokratie: 6 +

    Wegen eines unbewiesenen Kontaktes zu einer Gruppe rechts der AfD, wurde der Landesverband Saarland aufgelöst. Die Option ein Schiedsgericht anzurufen wird eingeräumt. Gäbe es eine derartige Entscheidung auch im umgekehrten Fall? Hat nicht z.B. Herr Strixner in Bayern viele Kontakte zu Fluchthelfern oder Linken? Gibt es auf Anti-TTIP-Demonstrationen keine Kontakte zu Mitgliedern der Linkspartei? Fakt ist: Ex-DKP-Mitglieder wurden reihenweise in die AfD aufgenommen, was auch ok ist, denn jeder kann sich ändern. Doch ehemalige Mitglieder der Republikaner wurden zunächst unter Generalverdacht gestellt und nicht aufgenommen. Schon dies darf als Kotau vor der offiziellen Politik und als Einreihung in die Einheitsfront gewertet werden.

    Fazit: Der große Wurf ist das nicht nicht, es hat etwas Fragmentarisches. Viele Punkte sind unausgegoren, schwammig, nach drei Jahren ein insgesamt mäßiges Ergebnis. Um manche Fragen macht man einen weiten Bogen, gibt Spielraum für Interpretationen von verschiedenen Seiten.

    Betragen: viel zu gut
    Beteiligung: ungenügend
    Politikverständnis: mangelhaft
    Philosophie: welche?

    Gesamtnote 4-
    Anmerkung: Versetzung gefährdet, Nachhilfe dringend erforderlich.

    Kommentar von Campo-News — 2. Mai 2016 @ 10:55

  215. Wer von einem Begriff des Staatsvolks ausgeht, das mehr ist als die Summe der zufällig auf einem Territorium anwesenden Individuen, wer deshalb Eingliederungsbereitschaft zu einem zentralen Einwanderungskriterium erhebt und klarstellt, daß das individuelle Grundrecht auf Glaubens- und Religionsfreiheit keine institutionellen Sonderrechte für „den Islam“ begründen kann, steht jedenfalls fester auf dem Boden des Grundgesetzes als jene, die notwendige Differenzierungen leugnen und den Souverän der Verfassung zum „völkisch-nationalistischen“ Konstrukt erklären. https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/kampfansage-an-die-links-gruene-diskurshegemonie/

    Kommentar von Campo-News — 2. Mai 2016 @ 15:08

  216. Hagen Ernst Es ist - einmal mehr - die Wahl zwischen Pest und Cholera. Einige Punkte sehe ich ähnlich, andere weitaus differenzierter als Tanja. Die Debatte ums Kopftuch - wie will man ein Kopftuchverbot umsetzen? Sollen jetzt ostpreussische Damen auf ihr Haartuch verzichten?
    Es ist - einmal mehr - ein herumdoktern an den Symptomen. Wer da eine Zensur sich aufwärts der 4 erhofft, ist systemintegriert.
    Gefällt mir · Antworten · 8 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ostrpreußische Damen? Jetzt argumentierst du aber wie die Integrationsbeauftragte Meier-Hassendiek. Es geht um das Kopftuch in der Schule! Seit wann haben wir mit Hüten oder Tüchern im Unterricht auf der Bank gesessen? Zudem geht es um politische Zeichen! Oder glaubst du, man wüsste nicht, wie man einen Schüler mit Thor Steinar-Shirt nach Hause schickt oder die weißen Schnürbänder entfernen lässt. Ich erwarte von einer Alternative, dass sie zumindest ein befriedigendes Programm vorlegt, DAS hier, ist keines,da dürfte wohl die CSU eine klarere Sprache sprechen. Was dabei herauskommt ist etwas anderes, aber wenn schon das Programm für Abtreibungen, für Genderpolitik usw. eintritt, und nur ein klein wenig Kosmetitik betreiben will, dann macht alles keinen Sinn.
    Gefällt mir · Antworten · Gerade eben

    Kommentar von Campo-News — 3. Mai 2016 @ 07:31

  217. Tanja Krienen Also steht sie links, denn der Mainstream steht links. Wenn sie sich nicht dagegen positioniert und das geschieht im Grunde nicht, darf sie sich dort einreihen. “Mitte” wollen alle sein, da drängelt es schon jetzt. Doch wo ist die Alternative? Es liegt…Mehr anzeigen
    Gefällt mir · Antworten · 7 Min
    Sandra Kristin Meier
    Sandra Kristin Meier Das derzeitige “System” ist ein weltweit bewundertes Erfolgsmodell und ein Magnet. Wann hat es diese individuellen Freiheitsgrade in Deutschland je gegeben? Der gegenwärtige ungezügelte Massenimport untergräbt es. Ich richte mich gegen die sich abzeichnenden Perversionen des sog. “Systems”.
    Gefällt mir · Antworten · 2 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Sandra Kristin Meier Sowohl als auch. Es gab eine Zeit, da waren Freiheit, Kultur und Erfolg kein Widerspruch. Die Decadence, das “Anything goes”-Prinzip, die Postmoderne, haben die hinterfragte Existenz, den Intellekt und die Moderne zerstört.
    Sandra Kristin Meier
    Sandra Kristin Meier Daran ist aber nicht das “System” schuld, sondern seine Perversionen, die durch uns alle verschuldet sind; ok, vom einen mehr und vom anderen weniger. Die Kultur wird im Zustand des “Anything goes” als Kompass vielleicht wieder wichtiger? Ich fühle mich jedenfalls sauwohl, denn diese Zeit bietet ungeahnte Möglichkeiten der Distinktion eben durch Kultur und Bildung. Ein bisschen Dekadenz ist im übrigen auch nicht verkehrt. Und sei es nur, um die Spießer zu ärgern! „smile“-Emoticon
    Gefällt mir · Antworten · 22 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Die Spießer werden zu unrecht gescholten, zumal sie auch historisch diejengen sind, die die Gesellschaft schützten. Die derzeitige Kultur hat einen Wert von NULL(!!!),,es gibt NICHTS von Dedeutung. Alles schreit nach Decadence, , Niedergang, Werteverfall und Esoterik, also postmodernem Einerlei. Die große Krise hat nichts mit der Flüchtlingsproblematik zu tun, sie betrifft seit den Nuller-Jahren, Recht, Ordnung, Logik, Wissenschaft, Ökonomie und Werte. Darum geht es zuallererst.

    Kommentar von Campo-News — 4. Mai 2016 @ 10:21

  218. “Dialog ist immer gut, ich für meinen Teil stehe bereits in Kontakt zu weiteren muslimischen Spitzenverbänden”, sagte Meuthen SPIEGEL ONLINE über seinen Besuch…..Petrys Co-Vorsitzender Meuthen…begrüßte das Angebot des Zentralrats: “Wir haben uns über die Einladung gefreut.” http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-chef-joerg-meuthen-besucht-moschee-a-1090822.html

    Kommentar von Campo-News — 6. Mai 2016 @ 08:57

  219. http://www.focus.de/politik/ausland/debatte-im-live-ticker-emotionale-abgeordnete-europaparlament-diskutiert-ueber-asyl-und-moegliches-schengen-ende_id_5522299.html

    Kommentar von Campo-News — 11. Mai 2016 @ 14:56

  220. Dieser unerträgliche Meuthen - http://www.focus.de/politik/deutschland/islam-streit-in-der-moschee-was-haben-sie-gegen-uns-muslim-konfrontiert-meuthen-mit-afd-aussagen_id_5505895.html

    Kommentar von Campo-News — 16. Mai 2016 @ 10:08

  221. Konsequent - http://www.focus.de/politik/deutschland/eklat-bei-treffen-in-berlin-afd-bricht-gespraech-mit-zentralrat-der-muslime-ab_id_5557236.html

    Kommentar von Campo-News — 23. Mai 2016 @ 11:49

  222. Gut, dass er weg ist http://www.huffingtonpost.de/2016/05/23/yorulmaz-afd_n_10102560.html?utm_hp_ref=germany

    Kommentar von Campo-News — 23. Mai 2016 @ 16:17

  223. Gauland mit Schmackes! Sehr gut! https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/gauland-wir-sind-keine-christliche-partei/

    1Detlef Gründel
    Kommentare
    Ragin Chiron Allraun
    Ragin Chiron Allraun Endlich spricht es einer aus. Endlich. Fehlt nur doch der Anhang das wir auch kein christliches Land (mehr sein) wollen. Hängst den Jesus an den Nagel !
    Gefällt mir · Antworten · 2 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Von mir aus können wir bestimmte Elemente des Christentums als Hintergrundrauschen behalten, außerdem gefällt mir oft die christliche Symbolik und Bilderschwere. Und wir sollten die Religionen nicht relativieren, um den Islam nicht aufzuwerten. Aaaaber zuerst kommt die säkulare, resp. laizistische Welt mit ihren guten, zivilisatorischen und logischen Inhalten!

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/der-moderne-heilige/

    Kommentar von Campo-News — 25. Mai 2016 @ 13:26

  224. Von Storch befragt zur Scharia - http://www.pi-news.net/2016/05/beatrix-von-storch-offener-brief-an-mazyek/

    Kommentar von Campo-News — 26. Mai 2016 @ 12:29

  225. http://www.huffingtonpost.de/2016/05/28/die-afd-im-kleinkrieg-mit-den-kirchen-parteivize-gauland-nennt-den-ekd-vorsitzenden-ein-gefaehrliches-irrlicht_n_10180146.html

    Kommentar von Campo-News — 29. Mai 2016 @ 06:24

  226. Die Parteivorsitzende der rechtspopulistischen AfD, Frauke Petry, entschuldigte sich bei Boateng und verwies auf Erinnerungslücken ihres Stellvertreters: “Herr Gauland kann sich nicht erinnern, ob er diese Äußerung getätigt hat. Ich entschuldige mich unabhängig davon bei Herrn Boateng für den Eindruck, der entstanden ist.” http://www.spiegel.de/politik/deutschland/alexander-gauland-habe-jerome-boateng-nie-beleidigt-a-1094721.html

    Kommentar von Campo-News — 29. Mai 2016 @ 15:50

  227. Wer Ghetto-Rapper-Verschnitte, ihre Ästhetik, sowie Ethik mag und diese als Nachbarn und Kulturbereicherung bejaht, solllte sich auf dem Absatz von mir entfreunden, zumal, wenn eine Distanzierung wie sie Petry (die sich schon für einen “Eindruck” demütigte) oder Gauland nachschoben, nachdem der Staatssicherheitsmann im Amt des Innenministers pfiff, begrüßt wird. Die Pseudorechte weiß nicht, was ihre Linke tut und verhält sich so opportunistisch, unwählbar und antideutsch im Sinne des kalkuliertem Staats-Antirasssimus, dass jeder denkende Mensch erschaudern muss. Holt sie nach Haus! Rahmt sie euch ein! Aber bitte: bürgt für sie und jeden Sachschaden! Dieser Antirassimus, nicht selten von Geistesbrüder der Nation of Islam bzw. den Blackpanthers, richtet sich ja nicht nur gegen Weiße, sondern alle erfolgreichen Modelle nicht sozialistischer Ideologie und laizistischen Gesellschaftsordnungen und allen, die sich nicht dem Prinzip des “Edlen Wilden” unterordnen. Der Deutsche Fußball, aber auch der WDR, fördern diese Ideologie seit Jahren, auch wenn der Abfall der Qualität überall sichtbar wird. Ob Boateng (Halbkrimineller Halbbruder Prince konvertierte zum Islam, spielt für Ghana), Mekkas Özil, Khedira oder Moustafi, der keine Bierflasche neben sich duldet, alle werden dem deutschen Volk solange als ihre Vertreter eingebläut, bis auch der letzte dumme, feige Afdler JA sagt, aber dem gleichen dummen feigen Volk erzählt, er würde zur Masseneinwanderung NEIN sagen und die Kölner Vorfälle in einen logischen Zusammenhang bringen können. Die sechsköpfige Alimentierungsfamilie Boateng, deren Ernährer sich obligatorisch dünnne machte, wird nun begrüßt, so wie alle, die jetzt eindringen, weil ja ein halbes Dutzend talentierter Balltreter darunter sein könnten. Die Herunterbrechung des deutschen Volkes auf Ghetto-Schokostrolch-Niveau, seine Ästhetik und Ethik, inklusive der kompletten Stil-Änderung und des Vergessens, was es einst auszeichnete, verdient Widersprüche und keine Anbiederung. Ich will die Ghetto-Rapper nicht, auch keinen ölig-pseudochristlichen Xavier Naidoo mit dem das Problem begann, sowie ich auch keine Burkafrauen möchte. Der Grund ist nicht rassistisch bedingt, sondern kulturell, dies aber vehement, kompromisslos und konsequent. Wenn Kulturrelativisten, Liberallala-Ideologen und Regierungsbeauftragte das sagen, wär es wegzustecken, unerträglich ist aber die Masse der Afdler, die auch schon auf dem Parteitag zu 60% völlig dubiose Programmpunkte absegnete, und nur als Alternative für die Linke, nicht aber für eine Bürgerliche Gesellschaft deutscher Länder nach der Vorlage 1949 bis 1989 entschied. Meine Zeit ist mir zu kostbar um mich mit Deppen aufzuhalten (eher werde ich Blumengißerin nach Adenauers Vorbild) und jeder das anders sieht, wird aktiv entfreundet. Jede Multi-Kulti-Truppe (sprich Kulturrelativierer, Dekadenzler und Protagonisten des Niedergangs) bei der Europameisterschaft ist das Scheitern zu wünschen. Nein, ich will das nicht und respektiere es nicht, toleriere es auch nicht. Ich polemisiere, agitiere, höhne, spotte und Spucke auf die Träger der Schattenwelt - http://image4-cdn.n24.de/image/5101496/3/large16×9/91w/boateng-hofft-auf-loew-verbleib-als-bundestrainer-image_620×349.jpg

    Kommentar von Campo-News — 29. Mai 2016 @ 16:26

  228. Bei Martin Renner - Was hat das damit zu tun, dass Papateng unnachgefragt einwanderte, tropfte und die Ergebnisse unserem Sozialstaat vermachte? Der ältere Bruder wurde halbkriminell, spielt für Ghana und konvertierte zum Islam. Welche Fähigkeit als Fußballspieen überschätzt) hat Boateng? Wer Ghetto-Rapper-Ästhetik und Ethik will, sollte solche Leute aufnehmen. Ich nicht. Hinzu kommt die ultralinke Anti-Rassismuskampagne des DFB. Man versucht das Land umzukrempeln und die “Mannschaft” der Millonäre ist das Vorzeigeobjekt. In seinem Umfeld folgen Mekka-Özil, Mustafi (der keine Bierflasche auf einer Pressekonferenz duldete), Khedira, der negroide Rüdiger, Tah usw. usf.Wehret den Anfängen! Ich sehe, dass die AfD oppurtunistisch agiert. Wer hier einknickt, braucht mir mit Einwanderungsstopp nicht zu kommen, denn: ich sehe da viele “Nationalspieler”. Haha.

    Zu Reinhard Rupsch. Es gilt aktiv zu sagen, was wir nicht wollen! Papateng kam, tropfte, überließ die Folgen dem Staat. Bruder Prince bekennt sich zu Ghana und Islam, ist ein Rüpel. Beide leben die Gangsta-Rapperkultur, die NICHTS mit unserer Kultur zu tun hat. Warum sollte ich soetwas als Nachbarn wollen? Ich bin nicht sadomasochistisch veranlagt.

    Wolfgang Luley Doch, DAS ist eines der wichtigsten Themen: der Umbau unserer Nation durch den Millionärs-Fußballsport durch die Etablierung einer Lumpenproletarier-Ästhetik und Ethik und durch eine Islamisierung (Bruder Prince Boateng, Özil, Khedira, Mustafi) usw.

    Und was wäre falsch daran zu sagen, dass man Ghetto-Rapper, die hier geboren wurden und eine Sprache kauen, die niemand kennt, aber Ghetto-Ästhetik, wie auch Ethik, plus ulttralinke Rassismus-Kampagnen ventilieren und dessen Brüder zum Islam übertreten und konsequenterweise für ausländische Mannschaften spielen, nicht gern als bevorzugten Nachbarn hätten?

    Michael Wiesner Ok, so ist es, aber eine Allternative sollte doch mehr sein. Ich bin im Übrigen auch für das System, aber nicht für die Verräter des Systems. Und darum geht es. Multi-Kulti ist Verrat, Abstieg, Krieg. Man kann sogar innerhalb des Systems gescheit rrgumentieren, wenn ich aber darauf verzichte eine Kulturdebatte zu führen und diese Propaganda der gewesenen National- Mannschaft schlucke, dannn kann ich nicht einmal mehr ernsthaft Widersprüche gegen die unkontrollierte Masseneinwanderung formulieren.

    Kommentar von Campo-News — 30. Mai 2016 @ 07:37

  229. Wer Ghetto-Rapper-Verschnitte, ihre Ästhetik, sowie Ethik mag und diese als Nachbarn und Kulturbereicherung bejaht, solllte sich auf dem Absatz von mir entfreunden, zumal, wenn eine Distanzierung wie sie Petry (die sich schon für einen “Eindruck” demütigte) oder Gauland nachschoben, nachdem der Staatssicherheitsmann im Amt des Innenministers pfiff, begrüßt wird. Die Pseudorechte weiß nicht, was ihre Linke tut und verhält sich so opportunistisch, unwählbar und antideutsch im Sinne des kalkuliertem Staats-Antirasssimus, dass jeder denkende Mensch erschaudern muss. Holt sie nach Haus! Rahmt sie euch ein! Aber bitte: bürgt für sie und jeden Sachschaden! Dieser Antirassimus, nicht selten von Geistesbrüder der Nation of Islam bzw. den Blackpanthers, richtet sich ja nicht nur gegen Weiße, sondern alle erfolgreichen Modelle nicht sozialistischer Ideologie und laizistischen Gesellschaftsordnungen und allen, die sich nicht dem Prinzip des “Edlen Wilden” unterordnen. Der Deutsche Fußball, aber auch der WDR, fördern diese Ideologie seit Jahren, auch wenn der Abfall der Qualität überall sichtbar wird. Ob Boateng (Halbkrimineller Halbbruder Prince konvertierte zum Islam, spielt für Ghana), Mekkas Özil, Khedira oder Moustafi, der keine Bierflasche neben sich duldet, alle werden dem deutschen Volk solange als ihre Vertreter eingebläut, bis auch der letzte dumme, feige Afdler JA sagt, aber dem gleichen dummen feigen Volk erzählt, er würde zur Masseneinwanderung NEIN sagen und die Kölner Vorfälle in einen logischen Zusammenhang bringen können. Die sechsköpfige Alimentierungsfamilie Boateng, deren Ernährer sich obligatorisch dünnne machte, wird nun begrüßt, so wie alle, die jetzt eindringen, weil ja ein halbes Dutzend talentierter Balltreter darunter sein könnten. Die Herunterbrechung des deutschen Volkes auf Ghetto-Schokostrolch-Niveau, seine Ästhetik und Ethik, inklusive der kompletten Stil-Änderung und des Vergessens, was es einst auszeichnete, verdient Widersprüche und keine Anbiederung. Ich will die Ghetto-Rapper nicht, auch keinen ölig-pseudochristlichen Xavier Naidoo mit dem das Problem begann, sowie ich auch keine Burkafrauen möchte. Der Grund ist nicht rassistisch bedingt, sondern kulturell, dies aber vehement, kompromisslos und konsequent. Wenn Kulturrelativisten, Liberallala-Ideologen und Regierungsbeauftragte das sagen, wär es wegzustecken, unerträglich ist aber die Masse der Afdler, die auch schon auf dem Parteitag zu 60% völlig dubiose Programmpunkte absegnete, und nur als Alternative für die Linke, nicht aber für eine Bürgerliche Gesellschaft deutscher Länder nach der Vorlage 1949 bis 1989 entschied. Meine Zeit ist mir zu kostbar um mich mit Deppen aufzuhalten (eher werde ich Blumengießerin nach Adenauers Vorbild) und jeder das anders sieht, wird aktiv entfreundet. Jede Multi-Kulti-Truppe (sprich Kulturrelativierer, Dekadenzler und Protagonisten des Niedergangs) bei der Europameisterschaft ist das Scheitern zu wünschen. Nein, ich will das nicht und respektiere es nicht, toleriere es auch nicht. Ich polemisiere, agitiere, höhne, spotte und Spucke auf die Träger der Schattenwelt

    http://preussischer-anzeiger.de/2016/05/30/tanja-krienen-kommentar-gaulandboateng-andere/

    Kommentar von Campo-News — 30. Mai 2016 @ 11:06

  230. Mariano Barbato Ich habe keine Glaubensbrüder und die Boatengs sind diesbezüglich unspezifisch aufgestellt. Sie Kernmutiger, ganz toll. Sippenhaft ist es also KONKRET mit ECHTEN Fakten ein Urteil zu fällen!? Zu ihren Gunsten nehme ich an, dass Sie so ahnungslos wie Gauland sind und gar nicht wissen, was im Hintergrund alles abläuft. Wer hier KOLLEKTIV ständig mit rassistischer Terminologie hantiert, kann ich ihnen gern am Beispiel von Kevin (hahaharrrrr) “Prince” (pruuuussssttt) Boateng aufzeigen: “„Rassismus muss aktiv bekämpft werden, er verschwindet nicht von selbst. Als ich in der Nationalmannschaft Ghanas spielte, habe ich gelernt, Malaria zu bekämpfen. Impfungen genügen nicht. Man muss die Teiche trocken legen, in denen die Malaria-Mücken gedeihen. Ich denke, dass Malaria und Rassismus vieles gemeinsam haben.“

    Na sehen Sie. Wenn Lumpenproletarier zu Ansehen kommen, imponiert mir das allgemein nicht. Im Übrigen halte ich es mit Botho Strauß, der sinngemäß sagte, die neuen Bewohner dieses Landes, seien genauso kulturlos wie die meisten der alten und darum passten sie gut zueinander. Mir geht es um die Kultur und ich werde ums Verrecken den Kniefall vor Decadence-Elementen nicht ausführen, nur weil es opportun erscheint. Und: nach welchen christlichen Maßstäben lebt der Herr, dessen Vatersprache wir hier im Beitrag vernehmen dürfen? - https://www.youtube.com/watch?v=YEoED0XsT2A

    Kommentar von Campo-News — 30. Mai 2016 @ 13:25

  231. Seit Kurzem wissen AfD-Mitglieder: Ihre Parteivorsitzende Frauke Petry ist Fußballfan und große Anhängerin der deutschen Nationalmannschaft.

    Nach den Äußerungen ihres Vizes Alexander Gauland über den schwarzen Nationalspieler Jérôme Boateng, die einen Sturm der Entrüstung in der Öffentlichkeit auslösten, entschuldigte sie sich nicht nur für ihren Parteikollegen. Wenig später twitterte sie, Boateng sei “ein Klasse-Fußballer” und “zu Recht” Teil der deutschen Nationalmannschaft. “Ich freue mich auf die EM”, so die AfD-Vorsitzende. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-und-jerome-boateng-alexander-gauland-und-frauke-petry-zoffen-sich-a-1094861.html Es hat sich viel aufgestaut: Jüngst sorgte Petry im Bundesvorstand dafür, dass ein Auftrittsverbot der AfD auf Kundgebungen der antiislamischen Pegida-Bewegung beschlossen wurde, nachdem der rechte Flügel um den Thüringer Landes- und Fraktionschef Björn Höcke einen Vertreter auf eine AfD-Kundgebung eingeladen und zuvor der sachsen-anhaltische AfD-Landespolitiker Hans-Thomas Tillschneider auf einer Pegida-Veranstaltung in Dresden gesprochen hatte. Gauland wiederum ist ein enger und regelmäßiger Gesprächspartner Höckes. Gauland selbst hatte dessen Pegida-Kontakte noch kürzlich verteidigt. Unterdessen kündigte Tillschneider an, gegen den Vorstandsbeschluss vor das Parteischiedsgericht zu ziehen.

    Im AfD-Kleinkrieg wirkt Petry plötzlich als Gralshüterin liberaler Werte.

    Kommentar von Campo-News — 31. Mai 2016 @ 06:18

  232. Zu Achim Hecht - Der ist nicht nur kulturfremd, der hat keine. Integriert? Ist das jemand, der keine Mercedessterne abreißt? Ok, das war nur sein Bruder, aber der trat ja auch zum Islam über und spielt für Ghana. Austauschbre Identitäten halt. Seine Mutter hat mehrere Kinder von verschiedenen Negroiden. Er heiratete die Mutter seiner Kinder auch nicht. Gene oder Tradition? Ghetto-Rap-Ästehtik, wie auch die dauugehörden Ethik. Herrr Hecht sollte sich die armen Jungs, die Freunde des guten, wenngleich schlecht sprechenden Jerome, mal nach Hause einladen - https://www.youtube.com/watch?v=YkwgtbBpPl4

    Kommentar von Campo-News — 31. Mai 2016 @ 11:43

  233. Bei Klaus Kelle Wer möchte einen Ghetto-Rappper mit der entsprechenden Ästhetik, zu der auch die Ethik gehört und dessen Bruder sich für den Islam und Ghana entschied? Ich brauche solche Familien nicht in meinem Umfeld. Wer meint, Boateng mit seiner Family sei seriös, soll sie doch mal in seinen Garten einladen - https://www.youtube.com/watch?v=YkwgtbBpPl4

    Kommentar von Campo-News — 31. Mai 2016 @ 12:40

  234. BILD, Februar 2009: “„Wenn die Leute dahin kommen, wo wir aufgewachsen sind, werden sie sehen: Entweder du wirst Gangster und Drogendealer – oder eben Fußballspieler!“

    So erklärt Kevin-Prince Boateng (21), warum er so ist wie rüberkommt - als Rüpel-Kicker von Borussia Dortmund. Erst der Tritt gegen Miro Klose, dann der Tritt gegen Schalkes Mladen Krstajic. Und jetzt schlägt sich sein Bruder Jerome (20) auch noch beim HSV-Training mit Mitspieler Albert Streit.” das erinnert mich an “Der Opitz und der Tschwirschina” von Gerhard Bronner “Wir wolten sehr berühmt werdn und in der Zeitung stehn. Egal obs als Verbrecher oder Bundeskanzler war, drum wählten wir den mittleren Weg und wurden Fußballstar.”

    Kommentar von Campo-News — 31. Mai 2016 @ 13:51

  235. Petra Stüben Es ist nicht rassistisch, wenn Sie ironisch schreiben “Freude” beim Anblick von Bushido zu empfinden, sondern die Summe ihrer Erfahrungen. Es gibt unzählige gute Gründe die Boatengs kritisch zu sehen und Bauchschmerzen zu bekommen, wenn sie sich in der Gegend niederlassen (es geht doch um den “Typ”. Meine Güte, wir haben doch alle Auugen im Kopf und ein Hirn zum Faktenspeichern! Schauen Sie sich “das Meeting” mit den bunten Herrn an, in dem die Fäuste geballt werden - uns Jerome mittendrin. Nein, nein nein, ich übe Kulturkritik und diese Unkultur stammt direkt aus der Vorzivilisation! Basta! Rasssismus ist ein Kampfbegriff aus der untersten Schublade der Jünger Dimitroffs.

    Kommentar von Campo-News — 31. Mai 2016 @ 14:36

  236. Der linke Befreiungstheologe auf dem Stuhle Petris. Scheint, als müsste auf den Stuhl Petrys auch bald ein anderer.

    Kommentar von Campo-News — 31. Mai 2016 @ 15:07

  237. “Eine Weile redete Jérôme eine Art Türksprech, er sprach in rudimentären Sätzen ohne Artikel.” Spiegel, 2010. Ist das jetzt anders?

    Kommentar von Campo-News — 31. Mai 2016 @ 15:18

  238. Genau, und der nennt Stalinisten Stalinisten und sagt welche Methoden das sind und woher sie kommen. So muss man ihnen reden! https://www.youtube.com/watch?v=u6hGhXhXUFQ

    Kommentar von Campo-News — 31. Mai 2016 @ 15:24

  239. Wenn sie das ernst meinen, ist meine Stimme endgültig verloren - Das bestätigte gegenüber der Huffington Post auch der Sprecher der AfD-Berlin Ronald Gläser. Zum Grund für die Einladung sagte er: “Bushido ist die gelebte Provokation in der Rap-Szene, wir sind die fleischgewordene Provokation auf der politischen Bühne. Das passt gut zusammen.”
    Kontakte zu Araber-Clans?

    Die Aussage offenbart einiges über das Politikverständnis der AfD in Berlin. Konstruktive Politik zu machen scheint demnach nicht an erster Stelle der Parteiziele zu stehen. Den Eindruck vermittelt im Übrigen auch die Parteispitze auf Bundesebene seit Wochen. Provokationen scheinen ihr mehr am Herzen zu liegen als vernünftige politische Vorschläge.

    Dass Bushido dabei nicht ganz in Law-and-Order-Image der Partei passt, scheint den Berliner Landesverband nicht zu stören. Bushido wird immer wieder nachgesagt, Kontakte zur Unterwelt zu haben, auch zu kriminellen arabischen Clans in Berlin. Auch wegen Steuerhinterziehung war der Rapper schon vor Gericht.

    Gläser hat aber auch dafür eine Erklärung: “Menschen machen Fehler”, sagt er. Außerdem sei Bushido “eine Kunstfigur”, seine Kontakte zur zwielichtigen Szene gehörten damit quasi zur öffentlichen Inszenierung. http://www.huffingtonpost.de/2016/05/31/afd-bushido-wahlparty-ber_n_10217534.html?utm_hp_ref=germany

    Kommentar von Campo-News — 1. Juni 2016 @ 05:35

  240. Zu Manuel Frey -Es gibt kaum/keinen Rassismus, das ist ein Kampfbegriff der Linken. Sag den Kölner Frauen mal, Schwarze seien gleich. Es geht hier um einen Ghetto-Rap-Affinen, dessen Bruder zum Islam konvertierte, der sich selbst Ghana eintätowierte, unsere Hymne nicht singt, schlecht deutsch spricht, dessen Vater kam, sah und tropfte und das Ergebnis der Staatskasse auflud, und er ist einer, der nicht mit der Frau seiner Kinder verheiratet ist. Integriert? Jemand, der sagt, er lebe beide Kulturen gleichzeitig? Wer will sich diese Family nach Hause einladen https://www.youtube.com/watch?v=YkwgtbBpPl4

    Kommentar von Campo-News — 1. Juni 2016 @ 06:01

  241. er Fußball-Nationalspieler Jérôme Boateng hat sich erfreut gezeigt über die klare Aussage von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) über die Äußerung des AfD-Vizevorsitzenden Alexander Gauland. “Das hat mich natürlich gefreut. Vor allem, weil sie sich so klar und deutlich geäußert hat, was, glaube ich, auch wichtig ist. Nicht nur für mich, sondern auch für unser Land”, sagte Boateng den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

    Gauland hatte laut “Frankfurter Allgemeiner Sonntagszeitung” (FAS) mit Bezug auf den Nationalspieler gesagt: “Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben.” Regierungssprecher Steffen Seibert sagte in Merkels Namen dazu: “Der Satz, der da gefallen ist, ist ein niederträchtiger und ein trauriger Satz.” http://web.de/magazine/politik/jerome-boateng-erfreut-merkel-31592258

    Kommentar von Campo-News — 1. Juni 2016 @ 06:45

  242. Gefällt mir · Antworten · 3 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Thomas A Frank Nehmen Sie es mir ab: für mich müssen Sie keine Steuern zahlen, ich weiß auch nicht, wie Sie darauf kommen. Nein, ich habe mir nicht die Umrisse eines fremden Staates eintätowieren lassen, niemand aus meiner Familie konvertierte zum Isla…Mehr anzeigen
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 1 Std · Bearbeitet
    Thomas A Frank
    Thomas A Frank Ich weiß nicht ob sie da richtig liegen Frau Krienen, schauen sie woher die USA ihre Stärke nimmt… Aus der Vielschichtigkeit seiner Kulturen (auch wenn man gerade in Deutschland immer wieder mit stiller Freude darauf hinweist was “alles” nicht klapp…Mehr anzeigen
    Gefällt mir · Antworten · 21 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Thomas A Frank Ich mag die USA sehr, doch geht die Integration dort anders vonstatten, wenngleich in der Ägide des Negerpräsidenten vieles falsch lief. Ich hoffe, Trump wird es wieder richten. Und nein, ich habe keine Gemeinsamkeiten mit den Boatengs u…Mehr anzeigen
    Gefällt mir · Antworten · 14 Min · Bearbeitet
    Thomas A Frank
    Thomas A Frank Tanja Krienen das Video ist gut… Aber der historische Kontext ist falsch… Boll mag ein netter Mann gewesen sein, aber er lebte im 20. Jahundert jetzt im 21. Jahrhundert sind die Texte im sozialen Kontext falsch…. Das würde Ihnen auch ein Albaner…Mehr anzeigen
    Gefällt mir · Antworten · 12 Min
    Thomas A Frank
    Thomas A Frank Aber als Pädagogin muss Ihnen über die möglichen schweren Folgen ihres Lehrens bewusst sein…
    Gefällt mir · Antworten · 9 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Thomas A Frank Böll traf in diesem Fall allgemeingültige Aussagen, denn nie war das heuchlerische Gutmenschentum virulenter als heute. Als Pädagogin halte ich mich an die Schriften der Klassiker der Psychoanalyse und der Entwicklungspädagogik.
    Gefällt mir · Antworten · 8 Min
    Thomas A Frank
    Thomas A Frank Sie kreieren mit ihren Schriften jedoch eigene Gedanken.. Und aus denen entstehen taten und für die will später keiner verantwortlich sein, weder die hutos, noch die nazis, noch die stalinisten….
    Gefällt mir · Antworten · 6 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Thomas A Frank Meine eigenständigen Gedanken können sich sehen lassen. Sie sind, da ich als Linke sozialisiert wurde, orientiert an den besten Ideen der Moderne. Meine Abneigung gilt den meisten Erscheinungsformen der Postmoderne, den destruktiven Dekonstrukteuren, dem Naturvölkertum und somit der Herabbrechung zivilisierter Gesellschaften auf das Niveau von Stämmen, mitsamt der daraus folgenden Ästhetik und Ethik.

    Kommentar von Campo-News — 1. Juni 2016 @ 10:20

  243. Beid er JF zu Klonovski - Mir scheint hier Konfliktscheuheit vorzuliegen. Seit wann debattieren wir nicht klar über Erscheinungsformen, die zur Ablehnung führen und seit wann wird nicht mehr im Stile des 19. Jahrhunderts polemisiert? Müssen unsere philosophischen Klassiker umgeschrieben werden? Fakt ist: ich möchte keine Ghetto-Rappper, deren “Family” in Teilen zum Islam konvertiert in meiner Nachbarschaft. Wer sich die Umrisse Ghana eintätowiert, unsere Hymne nicht singt, schlecht deutsch spricht,und sagt er lebe beide Kulturen gleichzeitig, ist nicht in einer integriert? Wer will sich diese Family nach Hause einladen? https://www.youtube.com/watch?v=YkwgtbBpPl4

    Kommentar von Campo-News — 2. Juni 2016 @ 13:07

  244. So geht man humorvoll mit dem Thema um, aber hierzulande wären alle bei adäqauten Witzen beleidigt https://www.youtube.com/watch?v=xZdSsqhq6-Q&list=PLEavFYc_ZGyFPYu-HCC73m5djlN0jk_2V

    Kommentar von Campo-News — 2. Juni 2016 @ 13:24

  245. So geht man in den Staaten mit Witzen über stereotype Verhaltensweisen um! Da würde die AfD als erste Partei pflichtgemäß protestieren, sich distanzieren, paralysieren, abservieren - mit Genosse Maas und der Kanzlerin solidarisieren! Abstrakte Satiren über sich selbst, Schwarze, Indianer, den Dalai Lama oder Mütter, dürfen nach dem Reinlichkeitsgebot 08/15 niemals stattfinden. https://www.youtube.com/watch?v=xZdSsqhq6-Q&list=PLEavFYc_ZGyFPYu-HCC73m5djlN0jk_2V

    Kommentar von Campo-News — 2. Juni 2016 @ 15:18

  246. Ich kritisieren mehr, dass die Afd nur partiell eine Alternative zu sein scheint und Debatten um unsere tradierte Werte mit Anbiederung beantwortet. Warum wir Menschen mit einem Einwanderungshintergund, die sich die Umrisse Ghanas, aber nicht Deutschlands, die bei der Abspielung der Nationalshymne nicht an das Land, sondern an die Jugendzeit mit ihrem zum Islam konvertierten Bruder erinnern, die Ghetto-Depp-Rap, statt die Musik des Zielvolkes hören, die sich phonetisch mehr ihres Vaters Sprache, statt der Sprache meines Vaters, geschweige Muttersprache orientieren und die in ihrer kultuellen Ausprägung, besonders auf der massenwirksamen stets bedohliche wirkenden und damit diametral der unseren entgegenstehenden, dazu führen kann, das man eines ihrer Mitglieder nicht als Bereicherung des Wohnumfeldes bewerten mag und nicht herbeiwünscht. Wie man sich sprachlich verbiegen muss um zu sagen, dass man das Land durch chamäleonartigen “Typen” unterwandert sieht.

    Kommentar von Campo-News — 2. Juni 2016 @ 16:52

  247. DIESE AfD braucht man nicht. Wieviele Chancen will sie noch vergeben? Es gilt aktiv zu sagen, was wir nicht wollen! Papateng kam, tropfte, überließ die Folgen dem Staat. Bruder Prince bekennt sich zu Ghana und Islam, ist ein Rüpel. Beide leben die Gangsta-Rapperkultur, die NICHTS mit unserer Kultur zu tun hat. Warum sollte ich soetwas als Nachbarn wollen? Ich bin nicht sadomasochistisch veranlagt. Und es ist eines der wichtigsten Themen: der Umbau unserer Nation durch den Millionärs-Fußballsport durch die Etablierung einer Lumpenproletarier-Ästhetik und Ethik und durch eine Islamisierung (Bruder Prince Boateng, Özil, Khedira, Mustafi) usw.

    Kommentar von Campo-News — 2. Juni 2016 @ 18:08

  248. Sarpei - http://www.jetzt.de/netzteil/hans-sarpei-laestert-ueber-die-afd

    Kommentar von Campo-News — 3. Juni 2016 @ 11:51

  249. “Ich glaube nicht, dass die Nationalmannschaft dafür das passende Symbol ist.” Das Lebensgefühl der meisten Deutschen sei nicht “so multikulti”.

    Gauland: “Da gibt es noch immer eine starke Verbundenheit zu Land und Leuten und Geschichte und Tradition. Sie fiebern zwar mit dem Fußball mit, aber diese multikulturelle Welt ist den meisten noch immer fremd.”

    Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) reagierte zunächst nicht auf Gaulands neue Aussagen. Zuletzt hatte der Verband in der Debatte um den Angriff auf Boateng das Thema für beendet erklärt. http://www.focus.de/sport/fussball/em-2016/em-neue-gauland-provokationen-nationalelf-schon-lange-nicht-mehr-deutsch_id_5592863.html

    Kommentar von Campo-News — 3. Juni 2016 @ 14:12

  250. Gauland legt nach und liegt (fast) richtig. Und nein, auch ein Spieler, der in Mekka im Bademantel posiert und sich vor jedem Spiel auf dem Platz in Gesichtswischerei übt, kann kein Repräsentant einer deutschen Nationalmannschaft sein, derer Trikot zu tragen eine Auszeichnung sein sollte.

    “Ist jemand, der nach Mekka geht, in einer deutschen Demokratie richtig aufgehoben? Liegt die Loyalität beim deutschen Grundgesetz, oder liegt sie bei einem Islam, der ein politischer Islam ist?”

    Für Gauland ist der Profifußball “keine Frage der nationalen Identität mehr”, sondern “letztlich eine Geldfrage”: “Eine deutsche oder eine englische Fußballnationalmannschaft sind schon lange nicht mehr deutsch oder englisch im klassischen Sinne”, sagte der AfD-Vize.” http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-alexander-gauland-kritisiert-pilger-reisen-von-beamten-und-politiker-nach-mekka-a-1095675.html

    Kommentar von Campo-News — 3. Juni 2016 @ 14:23

  251. Aber er hat doch kein Gefühl für die deutsche Sprache - http://www.focus.de/sport/videos/jerome-boateng-dfb-star-fordert-deutschen-wortschatz-auf-rassismus-zu-pruefen_id_5593229.html

    Kommentar von Campo-News — 3. Juni 2016 @ 15:03

  252. Pluspunkt für Petry, sie bezeichnet den Islam als grundgesetzwidrig. http://www.bild.de/politik/inland/alternative-fuer-deutschland/wegen-mekka-reise-afd-chefin-petry-kritisiert-oezil-46128404.bild.html

    Kommentar von Campo-News — 4. Juni 2016 @ 13:41

  253. „Und wenn sie sich mit Religionswissenschaftlern, die in diesem Thema tief verwurzelt sind, unterhalten, dann werden Sie ganz klar wissen, dass alle Muslime auf der Welt, auch die allermeisten, die vielleicht den Koran gar nicht im Detail kennen – leider auch in Deutschland – ganz klar konstatieren werden, dass ohne den Koran und ohne die Scharia der Islam nicht existiert.

    Wenn Sie aber religionswissenschaftlich genau diese Werke durchdringen, dann werden Sie sehen, dass dort die Wurzeln für Gewalt und Radikalismus angelegt werden. Und solange der Islam sich davon nicht distanziert – und das tut er immer wieder nicht –, solange kann es eine Reform dieser Religion nur von innen heraus geben. Und dafür sind wir nicht zuständig.“ http://m.welt.de/politik/deutschland/article155854254/AfD-verfolgt-Strategie-der-gezielten-Radikalisierung.html

    Kommentar von Campo-News — 5. Juni 2016 @ 06:29

  254. Gauland bezeichnete Merkel als „Kanzlerin-Diktatorin“. Er warf den Parteien im Bundestag vor, sie verträten „eine Politik der menschlichen Überflutung“. Es handele sich um den „Versuch, das deutsche VolkGehe zu Amazon für weitere Produkt-Informationen! allmählich zu ersetzen durch eine aus allen Teilen dieser Erde herbeigekommene Bevölkerung“. http://www.focus.de/politik/deutschland/parteien-afd-vize-gauland-greift-merkel-mit-npd-spruch-an_id_5596484.html

    Kommentar von Campo-News — 5. Juni 2016 @ 09:54

  255. Auch Gauland hat es nicht besonders mit Veränderungen. “Ich bin nicht bereit, diesen Unsinn mit der Globalisierung mitzumachen”, sagte er. Und dass er Deutschland so “behalten” wolle, wie er es “von seinen “Vätern ererbt” habe. Angela Merkel wolle das nicht. Die Kanzlerin will laut Gauland stattdessen “das deutsche Volk ergänzen und ersetzen”. http://www.spiegel.de/kultur/tv/anne-will-mit-alexander-gauland-entschuldigung-sie-haben-mich-reingelegt-a-1095993.html

    Kommentar von Campo-News — 6. Juni 2016 @ 05:12

  256. Völkisch ist auch nur hier ein Schimpfwort und Fleischhauer beweist wiieder einmal, dass er kein Konservativer ist. Hayali ist vor allem keine echte Deutsche - und das gilt auch für andere - weil sie gedanklich in anderen Ländern lebt. Auch wurde die namen früüher eingedeutscht - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/was-alexander-gauland-uns-sagen-will-kolumne-a-1096025.html

    Kommentar von Campo-News — 7. Juni 2016 @ 06:01

  257. Sixt, nie mehr mieten - http://www.focus.de/politik/videos/nach-boateng-zitat-fuer-alle-die-einen-gauland-in-der-nachbarschaft-haben-sixt-startet-freche-kampagne_id_5602036.html

    Kommentar von Campo-News — 7. Juni 2016 @ 06:23

  258. Hat Gauland nun kurz vor der EM einen dunkelhäutigen deutschen Nationalspieler be­leidigt? Unsinn. Das wäre nicht einmal dann der Fall, wenn die ihm unterstellten Zitate stimmten. Gauland soll gesagt haben, dass es in Deutschland Leute gebe, die nicht einen Schwarzen zum Nachbarn haben wollen. Ein solcher Satz wäre kein Aufruf zum Hass, sondern lediglich eine Feststellung, und vermutlich sogar eine, die stimmt. Es gibt in Deutschland, aber auch in Frankreich, in den USA oder in der Schweiz bestimmt Leute, die nicht neben Schwarzen wohnen wollen. Das auszusprechen, ist kein Indiz für eine kriminelle Gesinnung. Es sei denn, man hat es darauf angelegt, dem Absender eine solche anzudichten. http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2016-22/artikel/gesinnungs-mafia–die-weltwoche-ausgabe-222016.html?gclid=CM_sxbXJlc0CFUQcGwodmecL4Q

    Kommentar von Campo-News — 7. Juni 2016 @ 10:13

  259. Aber sicher würden wir gern neben Herrn Öger, Ex-Europaabgeordneter der SPD, wohnen, ein Musterbeispiel an Integrität http://www.focus.de/finanzen/news/hoehle-der-loewen-juror-gericht-erlaesst-arrestbefehl-gegen-unternehmer-oeger_id_5602582.html Das wird jetzt wohl ohne ihn stattfinden: “”Im Jahr 2100 wird es in Deutschland 35 Millionen Türken geben. Die Einwohnerzahl der Deutschen wird dann bei ungefähr 20 Millionen liegen. Das, was Kamuni Sultan Süleyman 1529 mit der Belagerung Wiens begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen verwirklichen.” 2004

    Öger: “Solche Äußerungen wie die von Herrn Seehofer und Thilo Sarrazin sind sehr kontraproduktiv…Ich finde es traurig, dass Menschen, die hier bei uns geboren sind, dieses Land wieder verlassen aufgrund dieser Atmosphäre, die leider von den Seehofers und Sarrazins immer wieder vergiftet wird….Manche Politiker in Deutschland sagen, bei uns in Deutschland leben wir nicht nach der Scharia, sondern nach dem Grundgesetz. Welcher Türke lebt einfach nach der Scharia? In der Türkei gilt auch ein Grundgesetz, dass dem in europäischen Ländern geltenden Grundgesetzen sehr ähnelt - also, was soll dieses Gerede?

    sueddeutsche.de: Was ist Ihre Vermutung?

    Öger: Ich finde es populistisch. Diese Art geistiger Brandstiftung ist sehr gefährlich, schürt Fremdenangst und grenzt an Volksverhetzung.” Süddeutsche, 2010

    Kommentar von Campo-News — 7. Juni 2016 @ 10:44

  260. http://www.compact-online.de/mordaufrufe-gegen-compact-chefredakteur/

    Kommentar von Campo-News — 7. Juni 2016 @ 15:39

  261. Bushido und die AfD. Wer von beiden spielt mehr? Wer gewinnt, wer verliert? Die oder wir? Der Proll-Rapper Bushido provozierte jüngst mit dem Satz, er wolle künftig die AfD wählen. Leicht feixend bei Dunkelheit. Es gibt jene Feixerei, die vom Zynismus nicht zu unterscheiden ist und jene, die sich damit vor dem gefürchteten Klartext schützt. Sodann gibt es jene, die für bare Münze nehmen was kalkuliert hingerotzt und vorgelegt wird und jene, die auch schlechte Gerüchte für gute Publicity halten. Vor denen sollte man sich füchten.

    Muss man jeden Kakao, durch den man gezogen wird trinken; soll man jeden Schmier der auf der Straße liegt aufsaugen; muss man jede Pissecke zum Treffpunkt benennen, nur weil auch sie gemieden wird? Wer glaubt, Oppositionellsein wäre aus Prinzip etwas Gutes, der ist entweder doof, infantil oder hat einen anderen, sehr spezifischen Schaden. Es gibt nämlich auch eine Opposition, die ist schlimmer als das Eablierte, vor allem wennn sie lügt, betrügt und gerade das herosiert, was intakte Hirne als den Grund des Übels ausmachten.

    Vielleicht hat die AfD das ernster genommen als der Gangsta-Rapper selbst und lud ihn spontan zur nächsten Wahlparty ein, mit der Aussicht auf einen guten Platz. Alle ernsten Nachfragen prallen ab wie ein Gedanke, im - sagen wir - Kopf von Dunja Halali verdunstet. Bleibt das dabei, kann sie Stimmen aus dem nahostaffinen Luxus-Milieu des Herrn Anis Mohamed Youssef Ferchichi oder des Abou-Chaker-Clan generieren - auf meine wird sie dann endgültig verzichten müssen.

    Sprechgesänge sind keine Erfindung aus der Bronx, sondern entstammen der vielfältigen Form der Kunstlieder, meist deutscher Herkunft. Rap ist nicht gleich Rap, aber der Mainstream mieft vor Sozialkitsch, negativer Konditionierung, plattnasiger Selbstbeweihräucherung, plakativer Gewalt - und Neidliturgien und Delinquenz-Berauschung. Auch bei den Identitären ist die Adaption des dunkel raunenden rudimentalsprachlichen Schlepp-Rappertums angekommen. Diesselben Reizworte, diegleiche Optik - logisch, wenn sich treffen würde, was gleich tickt. Letztere habe ich immer als unausgegorene und schlecht durchdachte Melange von Ursuppe, Stammumherschmeißertum und Kapuzenträger anderer Art eingeschätzt, für die alles gleich ist, wenn es sich nur separiert und “identisch” daherkommt.

    Wer sein Wesen verleugnet oder anpasst oder gar nicht weiß, worin er sich anpasste, wer also den Feind adaptiert oder ihn umarmen will, damit er nicht gefressen wird, wurde bereits verdaut und ausgeschieden. Wer meint, es sei vorbei und damit alles einerlei und aus Kalkül sich nicht vor Wählern schämt, statt sie vergrämt und zusammenfügt, zusammenlügt, was nicht zusammengehört, weil es sich nicht gehört und weil es den Nachdenker stört, der verrät so gewiss, wie es ist, dass die Heimat in Gefahr ist.

    https://www.youtube.com/watch?v=lrRMlVGX-GA

    Kommentar von Campo-News — 8. Juni 2016 @ 10:14

  262. JF schreibt nur liberalen Unsinn - https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/skylla-und-charybdis/

    Kommentar von Campo-News — 9. Juni 2016 @ 10:56

  263. Bei der JF Als die AfD sich als liberale Alternative verkaufte, lag sie bei 3-4%. Als sie einen notwendigen Schwenk zu klareren Positionen vollzog, z.B. den “grundgesetzwidrigen” (Petry) Islam, als das bezeichnete was er ist, nämlich erfassungsfeindlich, erreicht sie 12-15%. Wer Gauland in der Causa Boateng kritisiert, sollte bitte vor allem sagen wie es wirklich verhielt und zudem genau schreiben, was es mit der “Familie” derer von B auf sich (Bruder konvertierte z.B. zum Islam und wurde Spieler von Ghana). Wer bitte will sich diese Family nach Hause einladen? https://www.youtube.com/watch?v=YkwgtbBpPl4

    Kommentar von Campo-News — 9. Juni 2016 @ 11:55

  264. Einladen, Nachtruhe suchen, Tagträume finden, Hey Man, das sind die Nachbar die du brauchst - Einzelgespräche nach Training mit Klopp
    Heute lebst du dein Job
    Jeder liebt dich im Block
    Man erlebt so was oft wenn man bettet zu Gott
    Wie Änis Ben-Hatira
    Hertha Berliner
    Vom Brennpunkt des Ghettos in die 1. Liga
    1A Spieler wie Sami Khedira
    Boateng-Brüder
    Bayern oder Milan
    Weisst du noch damals One Touch am Bolzplatz
    Barfuss, Dramas, die keiner von uns wollte man
    Doch das machte uns hart und stabil
    Weil der Wille auch sieht wenn die Wahrheit betrügt Yeah
    Diese Zeilen gehen an Deutschlands Ghettos
    Let’s Go wenn du das peilst dann leg jetzt los
    Ob es schneit oder regenet
    Frost oder Nebel
    Schnürr deine Nikes und befrei deine Seele

    Hör zu mein Freund, hör gut zu man
    Genau du da draussen, ball deine Fäuste zusammen

    https://www.youtube.com/watch?v=YkwgtbBpPl4

    Kommentar von Campo-News — 11. Juni 2016 @ 12:33

  265. Bei Klaus Kelle Der übelste Artikel des Dieter Stein überhaupt, der den Phantomschmerz nach dem Lucke-Verlust noch immer nicht überwand. VORHER lage die AfD bei 3-4%, JETZT steht sie bei 12-15%, würde sie konsequent denken und handeln, hätte sie die 35% der FPÖ!!!!!!!!!!!!!!!

    Kommentar von Campo-News — 11. Juni 2016 @ 17:01

  266. Tanja Krienen Der übelste Artikel des Dieter Stein überhaupt, der den Phantomschmerz nach dem Lucke-Verlust noch immer nicht überwand. VORHER lage die AfD bei 3-4%, JETZT steht sie bei 12-15%, würde sie konsequent denken und handeln, hätte sie die 35% der FPÖ!!!!!!!!!!!!!!!
    Gefällt mir · Antworten · 2 · 2 Std. · Bearbeitet
    Klaus Kelle
    Klaus Kelle Ich wusste gar nicht, dass Du Dein Herz für die AfD geöffnet hast, Tanja…
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 1 Std
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Klaus Kelle Wenn du das, was ich schrieb, richtig liest und interpretierst, würdest du bemerken, dass ich die Heuchelei und Faschspielerin der AfD kritisiere, nicht aber, wenn sie ein ehrliches und konsequentes Engagement für die richtigen Thema zeigt. Stein aber kritisiert gerade das und fällt deutlich hinter seine eigenen Positionen zurück, die er noch vor wenigen Jahren vertrat. Wer aber der AfD taktische Fehhler, noch dazu auf ihrem richtigen Weg unterstellt, unter stellt sich damit selbst der herrschaftlichen Weisung, denn dies ist nachweislich eine irre Positon. Dabei verweise ich auf die meine Zahlenkette “3-4″-”12-15″- 35%! Auch sage ich deutlich, an welchen Stellen - die ich vor drei Jahren nicht andere umschrieb - die AfD auf einem unguten Weg sehe: Abtreibung, Marktwirtschaft NACH INNEN, Westbindungskritik, Mindestlohn, Esoterik, Inkonsequenz usw…

    Kommentar von Campo-News — 11. Juni 2016 @ 19:10

  267. Eine seiner Rettungstaten ging schief, der Ball segelte aufs Tor zu, der Tor-Alert von SPIEGEL ONLINE bimmelte auf meinem Handy und verkündete den Ausgleich für die Ukraine, das 1:1, aber dann flog Boateng hinter den Ball und verhinderte akrobatisch das eigene Eigentor. Mein Handy bimmelte erneut, korrigierte den Spielstand, immer noch 1:0 für Deutschland. Mehr denn je wäre Boateng mein Lieblingsnachbar. Spon

    Kommentar von Campo-News — 13. Juni 2016 @ 05:54

  268. Dieter Stein - Umgekehrt beobachtet die Petry-Fraktion mit Empörung, daß sich Meuthen gemeinsam mit Alexander Gauland ausgerechnet auf ein Bündnis mit dem Rechtsaußenflügel um den für seine unfreiwillig komischen Volksreden berühmten Björn Höcke einläßt – nur um Petry, die eine Gegnerin Höckes ist, auszubremsen.

    Kommentar von Campo-News — 16. Juni 2016 @ 16:33

  269. Dr. Konrad Adam

    +++ Jagdszenen aus aller Welt im Jahre 2016 +++

    In Orlando erschießt ein Mann 49 Barbesucher, nachdem er sich öffentlich zum IS bekannt hat; Motiv unklar. In Paris ersticht ein strenggläubiger Moslem einen Polizisten und schlägt dessen Ehefrau der Kopf ab; Motiv unklar. In der Nähe von Kaiserslautern ermordet ein Syrer auf offener Strasse seine von ihm getrennt lebende Ehefrau; Motiv unklar. In Weil am Rhein vergewaltigen Asylsuchende aus Nordafrika ein minderjähriges Mädchen; Motiv unklar. In Dacca erschlagen und zerstückeln fanatisierte Moslems einen Konvertiten; Motiv unklar. In Essen wird ein Sikh-Tempel von einer Meute jugendlicher Moslems überfallen, mehrere Menschen werden niedergeschlagen und schwer verlezt; Motiv unklar.

    Ein Mitglied der ‪#‎AfD‬ zitiert aus dem Koran Texte, in denen die Gläubigen dazu aufgerufen werden, die Ungläubigen zu belagern und zu verfolgen, ihnen die Finger abzuhacken, ihnen die Haut abzuziehen und ihnen die Köpfe abzuschlagen. Sein Motiv ist klar: Rassismus, Fremdenhass, Islamophobie. Die Polizei ist eingeschaltet, der Staatsanwalt ermittelt, der Verfassungsschutz beobachtet; und so weiter.

    Kommentar von Campo-News — 17. Juni 2016 @ 16:26

  270. Ja, ein Milieu das man gern nebenan im Haus haben möchte - http://www.spiegel.de/panorama/justiz/gina-lisa-lohfink-neue-details-im-vergewaltigungs-fall-a-1098238.html

    Kommentar von Campo-News — 18. Juni 2016 @ 07:57

  271. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz, wirft dem AfD-Politiker Alexander Gauland “absurde Aussagen” zum Islam vor. Gauland hatte jüngst im SPIEGEL Lehrer, Beamte und Politiker vor einer Pilgerreise nach Mekka gewarnt - dann stelle sich die Frage, wo ihre Loyalität liege. “Wenn jemand gläubig ist, ist er dadurch nicht undeutsch oder illoyal gegenüber seinem Land”, sagte die SPD-Politikerin, die Muslimin ist. (Lesen Sie hier das vollständige Interview im neuen SPIEGEL.)

    “Wenn jemand auf dem Jakobsweg wandert, würde Herr Gauland ja auch nicht auf die Idee kommen, dass das ein Problem ist”, sagte sie. Der Jakobsweg ist der Sammelbegriff für eine Reihe von christlichen Pilgerrouten in Europa, der bekannteste ist der “Camino de Santiago”, der zum mutmaßlichen Grab des Apostels Jakobus in der Kathedrale von Santiago de Compostela in Spanien führt.

    Özoguz sagte, sie selber sei bisher noch nicht auf einer Pilgerfahrt gewesen. “Das bedauere ich sehr. Ich möchte gern mal nach Mekka reisen”, fügte sie hinzu. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/aydan-oezoguz-wirft-alexander-gauland-absurde-aussagen-zum-islam-vor-a-1098245.html

    Kommentar von Campo-News — 18. Juni 2016 @ 11:24

  272. Nun stehen sie Schlange, die Jungs mit ihren Smartphones und die Mädchen, die sich mit leicht verdrehtem Körper an ihn schmiegen. Viele haben das, was noch immer ein Migrationshintergrund genannt wird. Boateng ist auch Sohn ihrer Stadt, die Projektionsfläche eines Lebens, das sie für sich selbst erträumen. http://www.stern.de/sport/fussball/em-2016/j%C3%A9r%C3%B4me-boateng-im-portraet—der-coolste-nationalspieler-der-naechsten-30–40-jahre–6894572.html

    Kommentar von Campo-News — 18. Juni 2016 @ 11:27

  273. Unser heiligster Ballerer, der goldene Jerome Boateng, Orakel des ganzen deutschen Volkes, liebster Nachbar der neuen Nation, ist wieder ein kleines bisserl aufgefallen. Sein vollschwarzbärtiger aserbeidschanischer Freund Pardis F., sicher Muslim, was sonst, hängt gern mit ihm da und dort ab und manchmal passieren da Dinge…also….ich möchte das schon gern in der Nachbarschaft erleben. So ein Treiben in der Nachbarschaft, wenn die ganzen Freunde aus der Berliner Szene vorbeikommen, vor allem die, die es nicht schafften, das wäre doch ein Spaß, denn sie alle gehören doch dazu und zusammen! Noch mehr Spaß als bei Breno. Oder? Nicht. “Gina-Lisa Lohfink bezichtigt Pardis F. der Vergewaltigung. Nach SPIEGEL-Informationen traf das Model ihn einen Abend nach der mutmaßlichen Tat erneut - mit dabei war auch Fußballnationalspieler Jérôme Boateng…” http://www.spiegel.de/panorama/justiz/gina-lisa-lohfink-neue-details-im-vergewaltigungs-fall-a-1098238.html

    Das Ganze hat eine Vorgeschichte - http://www.bild.de/sport/fussball/gina-lisa-lohfink/es-tut-mir-leid-dass-jerome-boateng-jetzt-aerger-hat-24569750.bild.html

    Kommentar von Campo-News — 18. Juni 2016 @ 12:19

  274. Hier erfahren wir, wie und warum der Supermann, der Held, der Überflieger, der ÜBERMENSCH so ist, wie er ist - “Warum der Innenverteidiger des FC Bayern so viel einstecken kann? Sein Berliner Tätowierer Tim Derobertis verriet nun ein entscheidendes Detail über den deutschen Abwehrchef. Derobertis sagte im Podcast „Der 13. Mann“ des TV Moderators Micky Beisenherz: „Jerome hat kein Schmerzempfinden. Der spürt gar nichts. Er legt sich hin, schläft ein, und wenn ich fertig bin mit dem Tattoo, dann kann ich ihn wecken. Für Jerome ist das Tätowieren eher Entspannung.“ Focus

    Kommentar von Campo-News — 19. Juni 2016 @ 11:24

  275. http://www.focus.de/politik/deutschland/abstimmung-ueber-parteiausschluss-streit-um-antisemitischen-afd-abgeordneten-afd-chefin-petry-kritisiert-ihren-vize-meuthen_id_5648879.html

    Kommentar von Campo-News — 19. Juni 2016 @ 18:29

  276. Bei Horst Noll - Tanja Krienen So läuft es seit 3 1/3 Jahren. Es gibt keine Linie, manches erinnert mehr an Podemos oder 5 Sterne, die innerparteiliche Demokratie ist mäßig, eine offene und kritische Debatte findet nicht statt, ein Programm existiert noch immer nicht - und die unterschiedlichen Fraktionen werden NIEMALS zusammen finden. Die Partei kanalisiert die Wut, mehr aber auch nicht, sehen wir von ein bisschen Islam und Völkerwanderungskritik ab.

    Kommentar von Campo-News — 6. Juli 2016 @ 05:57

  277. Ingo Plewa Ich spüre in Soest eine Tanja frohlocken, die AfD haut sich selbst aus den Socken :-)
    Gefällt mir · Antworten · 34 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Nein, nein, überhaupt nicht. Trotz grenzwertiger Erfahrung habe ich nach der Abwahl Luckes gedacht, dass sich etwas entwickeln könnte. Doch meist wurde ich enttäuscht. Umwälzungen sind kompliziert und ich halte mich gern zurück, wenn die Gesamtsituation verbessert werden kann.
    Gefällt mir · Antworten · 23 Min
    Horst Noll
    Horst Noll Da hat Tanja (leider) nicht ganz unrecht. Deswegen ist es jetzt die letzte Chance, mit einer parlamentarischen Alternative für eine Veränderung in Deutschland zu Sorgen. Nur dafür braucht es andere Leute innerhalb der Partei. Die Partei hatte zu Beginn wirklich fähige Leute. Leider spielen die aktuell keine Rolle in Sachen Think-Tanks.
    Gefällt mir · Antworten · 21 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Horst Noll Nein, gerade zu Beginn habe ich fast nur Flachpfeifen und Karrieristen gesehen. Mit der Zeit mendelten sich ein paar gute Leute heraus - neben den alten Flachpfeifen und Karrieristen. Es ist zu früh aufzugeben, denn es drängt die Wahrheit nach vorn - und die altten Flachpfeifen und Karrieristen sollten endlich gehen.
    Gefällt mir · Antworten · Gerade eben
    Tanja Krienen
    Schreibe eine Antwort …

    Toni Rebel
    Toni Rebel Ich würde es so formulieren: Bis auf Björn Höcke als alleinigen Führer (welch böses Wort) der AfD könnt ihr alle gehen :-).
    Gefällt mir · Antworten · 17 Min · Bearbeitet
    Tanja Krienen
    Schreibe eine Antwort …

    Tanja Krienen
    Kommentieren …

    Kommentar von Campo-News — 8. Juli 2016 @ 16:19

  278. Gibt es so einen Beschluss auch zu einer Mitgliedschaft in Greenpeace, Verdi oder AWO?

    http://www.faz.net/aktuell/politik/junge-alternative-afd-jugendorganisation-distanziert-sich-von-identitaerer-bewegung-14333981.html

    Kommentar von Campo-News — 11. Juli 2016 @ 12:57

  279. Philister in der Petrischale!

    Die so genannte Junge Alternative für Deutschland hat sich jetzt scharf von der “Identitären Bewegung” distanziert. Es gibt gute Gründe die “Identitären” nicht zum Maß aller Dinge zu stilisieren und ich habe darüber ja auch schon geschrieben, bzw. in Interviews Auskunft dazu gegeben. Doch die Begründung lässt aufhorchen, denn hier zeigt sich, wie alternativ und mutig die junge Schar der Karrieristen ist. „Wir sind es den Soldaten, Polizisten und Beamten unter uns schuldig, eine klare Linie zu ziehen,” wird der Co-Vorsitzende Tritschler in der FAZ zitiert, die es auf den Punkt bringt “Sie (die JA) denkt dabei an die berufliche Zukunft einiger Mitglieder.” Wir können auch sagen, sie, die Liberalen, haben Angst - vor ihrer Courage und vor allem vor den Nachteilen, denn sie sind ja nicht in die Politik gegangen um Rückgrat zu zeigen und nicht, um Müttern, Vätern, Kindern etwas schuldig zu sein, sondern ihrer eigenen Eliten Vorteile suchend. Sie lassen sich also lieber bei jeder erstbesten Gelegenheit durchs Dorf treiben, wie das kleine unschuldige Ferkel zur Schlachtbank. Feigheit vor dem Feind als Empfehlung zur Karriere! Welcher Feind, fragen sie? Wir sind nur Konkurrenten! Sie fremdeln nur mit manchen, aber nicht, wenn einige von ihnen gegen TTIP mit Mitgliedern der SED marschieren oder Parteimitglieder ihren quasi vollendeten Schlepperdienst in “Hilfsorganisation” leisten. Interessant wäre es jetzt zu erfahren, ob es derartige Unvereinbarkeitsbeschlüsse auch hinsichtlich Greenpeace, Ver.di, dem LSVD oder der AWO gibt!? Nein? Ach so! Das hieße ja…..das wäre ja….unaussprechlich. Schuldig wollen sie sein und ja, schuldig sind sie! Und ich dachte, man habe dieser Tage ein Grab der Philister entdeckt, nicht aber ihre Petrischale. http://preussischer-anzeiger.de/2016/07/11/philister-petrischale/

    Kommentar von Campo-News — 11. Juli 2016 @ 13:52

  280. Es gab bereits einen Anschlag auf das Haus von Gauland und ein Bekennerschreiben, die taz macht munter weiter mit Empfehlungen für Straftaten, die ihr angemessen erscheinen. Die Zeitung, die sofort eine Forderung nach Verbot der AfD verfassen würde, käme jemand dort auf die Idee, den Einsatz von Buttersäure gegen ein Migrantenheim in der Nachbarschaft zu empfehlen – diese Zeitung rät zu Kartoffeln im Auspuff. Was im besten Fall Sachbeschädigung und ein gefährlicher Eingriff in den Strassenverkehr ist. http://blogs.faz.net/stuetzen/2016/06/09/mit-buttersaeure-und-vergewaltigern-gegen-europas-inzest-6468/

    Kommentar von Campo-News — 13. Juli 2016 @ 07:33

  281. Meuthen sagt Extremismus in der AfD den Kampf an
    “Ich werde nicht mein Gesicht für eine Partei hergeben, die in den Extremismus abgleitet”, sagte der AfD-Sprecher. Vom Begriff Lügenpresse distanziert er sich. http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-07/afd-meuthen-extremismus

    Kommentar von Campo-News — 18. Juli 2016 @ 08:38

  282. Nach den jüngsten, mutmaßlich islamistischen Anschlägen will AfD-Vize Alexander Gauland das Asylrecht für Muslime aussetzen. “Wir können es uns aus Sicherheitsgründen nicht mehr leisten, noch mehr Muslime unkontrolliert nach Deutschland einwandern zu lassen”, sagte der stellvertretende AfD-Vorsitzende am Mittwoch.

    Deshalb müsse “das Asylrecht für Muslime umgehend ausgesetzt werden, bis alle Asylbewerber, die sich in Deutschland aufhalten, registriert, kontrolliert und deren Anträge bearbeitet sind”. http://www.spiegel.de/politik/ausland/afd-alexander-gauland-will-asylrecht-fuer-muslime-aussetzen-a-1104990.html

    Kommentar von Campo-News — 27. Juli 2016 @ 16:46

  283. Wer hätte ihn nicht gern als Nachbarn gehabt - http://www.sport1.de/internationaler-fussball/premier-league/2016/08/ex-aston-villa-spieler-dalian-atkinson-getasert-und-verstorben

    Kommentar von Campo-News — 15. August 2016 @ 14:42

  284. http://www.focus.de/panorama/welt/spuren-bis-ins-rapper-milieu-schuesse-stiche-axthiebe-so-eskalierte-der-streit-in-der-koelner-innenstadt_id_5828526.html

    Kommentar von Campo-News — 16. August 2016 @ 12:31

  285. Wer möchte Dennis Schröder nicht zum Nachbarn ? - http://www.sport1.de/boulevard/2016/08/hawks-star-dennis-schroeder-gangster-rapper-xatar-ist-familie

    Kommentar von Campo-News — 16. August 2016 @ 14:43

  286. Die Ratlosigkeit der Etablierten ist Ausdruck ihres Unvermögens, auf die drängenden Fragen der Zeit Antworten zu geben, welche die Wahlberechtigten überzeugten. Diese Fragen der Zeit gehen über die Migrationskrise weit hinaus. Sie sind ratlos, weil sie das eigene Politikversagen nicht erkennen, das die Ursache der Wahlabsicht AfD ist. Ihre eigene Ratlosigkeit macht sie immer noch weiter ratlos. Wie das Kaninchen starren sie auf die Schlange, unfähig und unwillens, bei sich selbst nach Fehlern zu suchen.

    Die Schweigespirale von Noelle-Neumann erklärt die Diskrepanz zwischen öffentlicher und veröffentlichter Meinung. Ihr Zwilling ist die Ratlosigkeitsspirale. http://www.rolandtichy.de/kolumnen/goergens-feder/die-ratlosigkeit-der-etablierten-ist-der-treibsatz-der-afd/

    Kommentar von Campo-News — 17. August 2016 @ 13:21

  287. Solche Gesichter sind es - http://www.focus.de/regional/koeln/schiesserei-in-koeln-polizei-fahndet-mit-bildern-nach-verdaechtigem-duo_id_5844108.html

    Kommentar von Campo-News — 21. August 2016 @ 07:25

  288. “Ich bin und bleibe Sozi, ich bin strotzsozial eingestellt”, sagt der Bergmann und redet sich in schönstem Ruhrpott-Slang langsam in Rage. In Essen gebe es inzwischen in jedem Supermarkt Security, “sicher nicht, um den Flüchtlingen die Auslagen zu erklären”. Auf den Stadtteilfest habe es noch nie so viele sexuelle Übergriffe gegeben wie in diesem Jahr. Überall stehe jetzt Polizei “ohne Ende” und er wolle nicht in einem Polizeistaat leben. http://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-hart-aber-fair-fluechtlingstalk-nach-cdu-schlappe-zeigt-wieso-ein-sozialdemokrat-zur-afd-ueberlaeuft_id_5899248.html

    Kommentar von Campo-News — 6. September 2016 @ 08:09

  289. Sebastian Wiemann Mit den unnötigen Einlassungen Petrys zum Begriff des “Völkischen” (und mit der Forderung zum Wiedereinstieg in die Kernenergie) macht Ihr es euren Leuten aber auch nicht gerade einfach. :) Ich verstehe nicht, warum Leute wie Petry regelmäßig solche Debatten eröffnen, wo jedem klar denkenden Menschen klar sein muß, daß das nach hinten losgeht. Die AfD hat es doch überhaupt nicht nötig, am rechten Rand zu fischen oder eine solche Rhetorik zu adeln. Die Bürger sind doch schon froh, wenn sie eine CSU der 80er bekommen oder so. Zumindest in bestimmten Fragen. Ich finde das dilettantisch von der Petry.
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 7 Min · Bearbeitet
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Sie ist ja auch ein Dilettant, aber nun weinen sie nicht gleich, wenn jemand mal die 10 anpeilt um nur die 8 zu treffen. Was meinen Sie wohl, worauf die Stärke ihrer CSU in den 80er beruhte? Auf das Bekenntnis der bayrischen Volksmusik zur Kompatibilität mit Owambo Bongo Bongosspiel in Zentral-Absurdistan?

    Kommentar von Campo-News — 12. September 2016 @ 17:04

  290. Tanja Krienen Herr Birke sollte nicht so herumeiern. Typisch AfD-Funktionär in NRW.
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 11 Std. · Bearbeitet
    Simon Hoffmann
    Simon Hoffmann Nicht ganz normal, wenn man Jahrelang gegen AfD-Funktionäre wettert, wie insgesamt gegen die gesamte Partei, um sich dann aber gleichzeitig ständig auf Facebook-Seiten von AfDlern herum zu treiben!
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 9 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Simon Hoffmann Hoffmann, du Opportunist wirst es nie verstehen, zumal du keinen Anstand hast und gegen die verbrecherischen Handlungen deiner Partei, wie ich sie erlebte, auch nur im Ansatz das Maul aufzumachen. Ich treibe mich nicht herum - du vielleicht. Ich habe allerdings zu unzähligen Afdler einen enspannten Kontakt. Auch “wettere” ich gar nicht, im Gegenteil, habe oftmals positiv zur AfD Stellunge bezogen, du Nasenbär, was man wissen könnte, hätte man nicht den Kopf eines Sektierers. Doch über den Charakter der AfD-Mehrheit grad in NRW bin ich mit seit ewigen Zeiten im Klaren und niemand reinen Gewissens wird diesen opportunistischen Charakter leugnen können.
    Gefällt mir · Antworten · Gerade eben
    Tanja Krienen
    Schreibe eine Antwort …

    Weitere Kommentare anzeigen
    Tanja Krienen
    Kommentieren …

    Kommentar von Campo-News — 27. September 2016 @ 05:32

  291. Nicht, dass man nicht mit einer CDU koalieren sollte, die sich ihrer Wurzeln besinnt, zumal man auch eine Perspektive zur Änderung aufzeigen muss. Doch was weite Teile der fD leisten, ist so gut wie nichts. Auch an der Basis wird in den Stadträten kaum der offiziellen Politik widersprochen oder sonst irgendetwas organisiert. Es gibt Ausnahmen, aber die Mehrheit entstammt dem Volk der Pöstchenjäger.

    Kommentar von Campo-News — 6. Oktober 2016 @ 06:52

  292. https://jungefreiheit.de/debatte/streiflicht/2016/wolken-ueber-dresden/

    Kommentar von Campo-News — 6. Oktober 2016 @ 11:29

  293. Ehemals Bürgerliche gelten nun als Hassprediger. Wenn das kein Hass ist?!

    Spon - Hassprediger Fest

    Gestern trat Nicolaus Fest, der ehemalige Vizechef der “Bild am Sonntag”, mit großem Aplomb der AfD bei. Die Partei hatte dafür eigens einen Saal in der Bundespressekonferenz gemietet. Fest, promovierter Jurist und Sohn des ehemaligen FAZ-Herausgebers Joachim Fest, soll so etwas wie das bürgerliche Aushängeschild der Partei werden. Sein Auftritt war dann allerdings eher ein Weckruf für den Verfassungsschutz. Fest stellte den Islam in eine Reihe mit dem Nationalsozialismus. Er will Moscheen verbieten und Kopftücher aus dem Straßenbild verbannen - “genauso wie ich die SS-Runen der Nazis im öffentlichen Raum nicht sehen will”. Hassprediger, soviel wurde gestern klar, müssen nicht Bart und Turban tragen.

    Kommentar von Campo-News — 7. Oktober 2016 @ 05:27

  294. Es gibt wohl keine Alternative zu den Alternativen. Und dennoch beschleicht den Beobachter das Gefühl, dass irgendetwas mit ihnen nicht stimmt. Wie gern würde man mehr darüber erfahren, wie innerhalb der Partei über die Themen Rente, Steuern, Abtreibung, Außenpolitik u.v.m. diskutiert wird und wie denn nun die abklopfbaren Positionen und Beschlüsse ausschauen. Doch auch ein echtes Programm liegt noch immer nicht vor. Da alle Parteien auch Flügel haben, wäre es schön, man würde Debatten, die den Namen auch verdienen, um Standpunkte einmal in Erfahrung bringen können. Aber wenn, so erlebt man nur Grabenkämpfe, aber keinen Austausch von Standpunkten. Es macht mich unruhig, wenn ich bemerke, dass ein übler opportunistischer Auftritt des NRW-Spitzenmannes Pretzell bei Friedman so gänzlich ohne Echo bleibt. Die Aufnahme von Nicolaus Fest ist ein Pluspunkt, wenn er die klare Linie gegenüber dem Islam beibehält. So muss es gehen. Deutliche und verbindliche Positionen in puncto Islam, illegale Aufenthalte usw.. wären schon ein starkes Wahlkriterium. Leider fehlt bei der Mehrheit der AfD-Mitglieder jeglicher Biss. In meiner Stadt z.B., drang noch nicht ein kritisches Wort der AfD im Stadtrat in die Presse und das würde es, wäre dieses zu den Themen Islam, “Flüchtlinge” oder Haushalt gefallen (der AfD-Abgeordnete enthielt sich und verweigerte die Stellungsnahme, da schon alles gesagt worden sei). Meist herrscht eine ideologische Unbedarftheit, die entschieden einen politische Richtungsstandpunkt zurückweist. Würde die AfD wollen, wäre der Widerstand größer, doch sie ruft nicht zu gemeinsamen Demonstrationen auf oder versucht aktiv Bündnisse zu schließen. Merkwürdig auch das Auftreten ihrer Vertreter in Fernsehdebatten. Entweder wollen sie nicht oder sie können nicht, denn die Mischung aus Zurückhaltung, Verdruckstheit und fehlendem Mut, sowie vielleicht auch mangelnde Argumente, sind doch offensichtlich. Erfreut über das Anwachsen der AfD, erwarte ich dennoch nicht mehr als einen Anstoß zum Besseren, die Lösung wird in diesem Zustand jedenfalls keine Gestalt annehmen. Der große Wurf steht noch aus.

    Kommentar von Campo-News — 7. Oktober 2016 @ 10:32

  295. http://www.achgut.com/artikel/bilanz_nach_dresden_die_demokratie-offensive_nimmt_gestalt_an

    Kommentar von Campo-News — 7. Oktober 2016 @ 16:54

  296. http://www.focus.de/sport/videos/jerome-boateng-bayern-star-verraet-intime-details-ueber-seinen-glauben_id_6058336.html

    Kommentar von Campo-News — 12. Oktober 2016 @ 08:11

  297. Stein mäkelt wieder - https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/die-trimmung-aendert-sich/

    Kommentar von Campo-News — 13. Oktober 2016 @ 15:40

  298. Völlig richtig, obwohl es der AfD zum Vorteil geriete, denn sie wird sicher stärker - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-frauke-petry-soll-sachsen-wahl-ungueltig-gemacht-haben-a-1116691.html

    Kommentar von Campo-News — 15. Oktober 2016 @ 10:48

  299. So einen Nachbarn brauche ich nicht - http://www.spiegel.de/sport/fussball/bild-1117876-1062804.html

    Kommentar von Campo-News — 23. Oktober 2016 @ 05:04

  300. “Reichsbürger bei der AfD?” oder Pressekampagne? “Niemand, so die Grünen, solle Mitglied in einem gewählten Parlament sein dürfen, der sich nicht zu Grundgesetz und Landesverfassung bekenne”, echotet der Soester Anzeiger (SA) und nimmt in mehreren Artikeln den Motor einer Kampagne der ökostalinistischen Grünen ein, ohne zu fragen, wieviele Grüne oder Linke nach diesen Kriterien nicht mehr Mitglied eines Parlamentes sein dürften. Reichsbürger kaprizieren sich sektiererisch, es fehlt eine schlüssige und faktenressistente, sachlich fundierte Begründung, aber gefährlich erscheinen sie nicht. Vielmehr verschleudern sie wertvolle Energie, anstatt auf der Basis dieses Staates einen seriösen Kampf gegen tatsächlich stattfindene Aufweichungen des Rechts zu führen. Aber darum soll es auch jetzt nicht gehen, sondern: Ich habe heute um 9 Uhr mit dem AfD-Kreistagsabgeordneten Bergelt, den ich noch aus meiner Anfangszeit in der AfD kenne, gesprochen und er hat mir glaubhaft versichert, dass an diesen Vorwürfen rein gar nichts ist. Das sollte man wissen und auch die typischen “Friendy-Fire” Heckenschützen aus der eigenen Reihen einordnen, da es hier wohl um jemanden geht, der sich etwas konsequenter als der AfD-Schnitt äußert. Ich würde gern mehr wissen und hoffe, es kommt für mein Webradio zu einem Interview mit Hans Jürgen Bergelt, der die Staatsmacht als ehemaliger inhaftierter in der DDR schon zur Genüge kennenlernte und weiß, was das Wort “Zersetzung”*** bedeutet, doch zunächst muss er andere Dinge ordnen, was ich auch erst einmal verstehe. Das Schlusswort ist also noch nicht nicht gesprochen, doch der erste Eindruck zeigt: es ist nicht so, wie die Kampagne-Presse, die im Kampf gegen die AfD vor Ort, mit der neuen Sturmabteilung aus Piratten, Trotzkisten, Ökostalinisten und Kirchensubjekten, schon oft als deren Verlautbarungsorgan an der Organisierung von Nötigungen gegen friedliche Zusammenkünfte der Partei mitwirkte, raunt und kalkuliert mutmaßt. http://www.soester-anzeiger.de/lokales/kreis-soest/erklaerungsnot-kreistagsmitglied-bergelt-erwitte-soll-sympathisant-reichsbuerger-sein-6905552.html

    ***„[Die operative Zersetzung ist eine] operative Methode des MfS zur wirksamen Bekämpfung subversiver Tätigkeit, insbesondere in der Vorgangsbearbeitung. Mit der Z. wird durch verschiedene politisch-operative Aktivitäten Einfluß auf feindlich-negative Personen, insbesondere auf ihre feindlich-negativen Einstellungen und Überzeugungen in der Weise genommen, daß diese erschüttert und allmählich verändert werden bzw. Widersprüche sowie Differenzen zwischen feindlich-negativen Kräften hervorgerufen, ausgenutzt oder verstärkt werden. Ziel der Z. ist die Zersplitterung, Lähmung, Desorganisierung und Isolierung feindlich-negativer Kräfte, um dadurch feindlich-negative Handlungen einschließlich deren Auswirkungen vorbeugend zu verhindern, wesentlich einzuschränken oder gänzlich zu unterbinden bzw. eine differenzierte politisch-ideologische Rückgewinnung zu ermöglichen. Z. sind sowohl unmittelbarer Bestandteil der Bearbeitung Operativer Vorgänge als auch vorbeugender Aktivitäten außerhalb der Vorgangsbearbeitung zur Verhinderung feindlicher Zusammenschlüsse. Hauptkräfte der Durchführung der Z. sind die IM. Die Z. setzt operativ bedeutsame Informationen und Beweise über geplante, vorbereitete und durchgeführte feindliche Aktivitäten sowie entsprechende Anknüpfungspunkte für die wirksame Einleitung von Z.-Maßnahmen voraus. Die Z. hat auf der Grundlage einer gründlichen Analyse des operativen Sachverhaltes sowie der exakten Festlegung der konkreten Zielstellung zu erfolgen. Die Durchführung der Z. ist einheitlich und straff zu leiten, ihre Ergebnisse sind zu dokumentieren. Die politische Brisanz der Z. stellt hohe Anforderungen hinsichtlich der Wahrung der Konspiration.“ – Ministerium für Staatssicherheit: Wörterbuch zur politisch-operativen Arbeit, Stichwort: „Zersetzung“, Quelle: Wkipedia

    Kommentar von Campo-News — 26. Oktober 2016 @ 08:47

  301. Aber “Köterrasse” darf man sagen ja? https://www.facebook.com/photo.php?fbid=674310179386743&set=a.353272408157190.1073741828.100004233015452&type=3&theater

    Kommentar von Campo-News — 26. Oktober 2016 @ 16:32

  302. Die AfD nimnmt Stellung…äh, geht in Deckung - Zu Herrn Hans-Jürgen Bergelt:

    Frühere Indizien, die für eine geistige Nähe des Herrn Bergelt zu den Inhalten der so genannten Reichsbürgerbewegung sprechen, wurden dem KV erst lange nach seiner Nominierung und Wahl in den Kreistag bekannt.

    Aufgrund der zunehmend deutlich werdenden Problematik dieser geistigen Orientierung, die durch die schlimmen Vorfälle in Sachsen-Anhalt und Bayern dramatisch ins Bewußtsein gerückt ist, wurde der Landesvorstand über Indizien, Herrn Bergelt betreffend, bereits deutlich vor der aktuellen Berichterstattung informiert.

    Dies Verfahren war notwendig, weil Herr Bergelt auch Beisitzer im Bezirksvorstand ist, somit nur die nächsthöhere Parteiinstanz Parteiordnungs-maßnahmen gegen ihn ergreifen kann. Parteiengesetz, Satzungen und Ordnungen bauen hier – wie aus anderen Parteien hinlänglich bekannt – hohe Hürden auf, um Willkür und Mißbrauch vorzubeugen.

    Angesichts der aktuellen Bedeutung einer zeitnahen Klärung, wurde der Landesvorstand vom Kreisvorstand aufgefordert, sich umgehend mit der Causa Bergelt zu befassen und uns ein Ergebnis mitzuteilen, ebenso Herr Bergelt, sich kurzfristig in dieser Angelegenheit zu erklären.

    Für den Vorstand des Kreisverbands Soest der AfD

    Dr. Wilfried Jacobi (Sprecher)
    Berengar Elsner von Gronow (Stellvertretender Sprecher)

    Kommentar von Campo-News — 1. November 2016 @ 14:20

  303. “Was tun”, fragte schon Lenin. Die AfD ist nach wie vor eine Partei, die wie ein kleiner Flegel wirkt: wütend, aber ohne genau zu wissen warum und letztlich doch nur sauer, weil man ihn nicht mitspielen lässt. Ansonsten ungelenk, ziemlich unkonkret bleibend, wenn man nachfragt, wo der Schuh drückt und auch ein bisschen feige, weil er nicht zugibt, dass er es war, der die Vase vom Tisch fegte. Seit 3 1/2 Jahren behaupte ich, dass die Mehrheit der Partei eigentlich nur ein Unbehagen spürt, dies meist nicht einmal nach außen artikuliert, sondern maximal innerhalb der eigenen Reihen, dabei ziemlich systemlos agierend. Darum wird auch jetzt wieder die Presse ausgeladen, weil man Angst vor dem Bekanntwerden der eigenen Bandbreite hat, bzw. nie offensiv den Ball zurückschlagen kann. Nur den Presseball, den möchte man gern…besuchen. Die Partyrepublik wird nicht infrage gestellt. Die Kanzlerin hatte den Presseball immer verachtet. Zurecht. Warum handelt die AfD so? Es fehlt wohl an Argumenten, an der verbalen Kommunikation in Form von gängigen Kategorien - letztlich auch am Hintergrundwissen, das oft nur in Form von Plattitüden und Sprechblasen in Slogans gegossen daherkommt. Es gibt außerhalb von Wahlkämpfen, in denen oft hochdotierte Pöstchen winken und/oder der Protest verwaltet werden kann, so gut wie keine Basisaktivitäten. Keinen Infostand, keine Aktion, keinen Aufbau alternativer Medien, keine Interviews außerhalb der öffiziösen Medien, keine oppositionelle Ansprache in den Stadt oder Kreisparlamenten, dort, wo die Macht der Presse noch besondern persönlich zu spüren ist.

    Anderseits fehlt auch jeglicher strategische Ansatz im Großen, will sagen: Machtoptionen werden nur unter dem Tisch gehandelt. Weitgehend scheint man schier ohne Taktik, ohne Wissen um die Nutzung von gesellschaftlichen Raumgewinnen zu sein. Lediglich der “Genosse Trend” hilft, also die Unzufriedenheit im Volk, die sich ihren Kanal sucht. Ansonsten verspielt man eine Chance nach der anderen. Und dann diese Basis!!! Wie groß war jetzt der Aufschrei, als es jetzt hieß, einige seien auf eine Koalition mit der CDU aus!? Ja bitte: mit welcher politischer Kraft soll eine Änderung des Status Quo sonst erreicht werden? Selbstverständlich wird auch die Union nicht dieselbe sein, wenn sie zu ernsthaften Gesprächen mit der AfD bereit wäre und sicher wäre dieser Fakt auch das Ende der Merkelei. Doch nur weinige AfDler begreifen, wie wichtig es wäre, würde die AfD genügend Unions-Leute als Gesprächspartner gewinnen. Leider haben zu wenige Parteimitglieder Lenin gelesen, um zu wissen, wie man “Zwei Schritte vorwärts und einen Schritt zurück” geht, um dann wieder zwei nach vorn zu machen. Alle Afdler in Fernsehrunden (soweit ich es sehe, meist schaue ich zugegeben gar nicht mehr hin), wirken merkwürdig gebremst, gehemmt oder opportunistisch bis zum Fremdschämen. Sie haben nicht das Angriffs-Gen, das die 68er stark machte, sie sind selten konfliktfähig, weil sie den Widerspruchsgeist nur im Rahmen von zaghaften Einsprüchen kennen, sie scheuen das klare Wort, weil sie die Reaktion nicht aushalten. Doch wer nur warten will bis die Wasser abgeflossen, die doch ewig fließen, wer also warten will bis 50.1% der Stimmen erreicht sind, handelt letztlich unpolitisch oder abenteuerlich. Die Union als Ganzes bindet noch immer die Mehrheit der bürgerlichen Wähler und nur mit diesem Milieu wird man mehrheitsfähig. Wer allerdings nicht weiß wo er steht, und linken insgeheim mehr zu jubelt als altbürgerlichen Einsprüchen, der scheut vielleicht eine Koalition mit der Union, weil er gar nicht konservativ denkt. “Was tun”, fragte schon Lenin und schrieb: “Ohne revoutionäre Theorie, kann es auch keine revolutionäre Bewegung geben.” Wenngleich der Satz aus vielerlei Gründen unzureichend ist, so stimmt doch Folgendes: Solange man im Nebel stochert, wird das Ergebnis nebulös sein; solange man nicht weiß man man will, kommt auch mit großer Wahrscheinlichkeit nicht das richtige heraus. Nur das eigene Pöstchen als verlängerter Arm der Bürokratie. Manchem mag das reichen, wir, die wir eine Stimme zu vergeben haben, sollten uns damit nicht zufrieden geben.

    Kommentar von Campo-News — 17. November 2016 @ 06:45

  304. Tanja Krienen Traurig ist ja, dass sich nur 100 “brave Bürger” finden, die unter dieser Losung demonstrieren wollen, aber locker zehnmal soviel, die sich aktiv für die Etablierung von Rechtsbrüchen einsetzen und sie sogar vor Ort begehen. Die Frage ist allerdings: w…Mehr anzeigen
    Gefällt mir · Antworten · 2 Std.
    Hardy Rupsch
    Hardy Rupsch Warum schaft es die AfD nicht, wenigstens ihre Mitglieder zu mobilisieren?
    Ganz einfach:
    Weil brave Bürger sich nicht mit Wasserbomben und Feuerwerkskörpern ihren guten Wintermantel versauen lassen wollen,
    weil sie nicht am nächsten Morgen am Arbeitsplatz von ihren Kollegen und Chefs dumm angemacht werden wollen, da sie an einer “Nazi-Demo” teilnahmen,
    weil brave Bürger an ihre rechtsstaatlich verbriefte Unversehrtheit glauben können, wenn sie nach Auflösung der beiden Demos zu ihrem Auto rennen müssen,
    weil sie um ihre Reputation fürchten müssen, wenn sie die Nerven verlieren, den Linksfaschisten ihre Wut entgegenschreien und dann ihr Foto in der nächsten Zeitung wieder finden…

    Das habe ich alles selbst am eigenen Leibe erfahren und sehr, sehr teuer dafür bezahlt.
    Diesen 100 Aufrechten gebührt mein Respekt!

    Mensch, Tanja, das weißt Du doch…! 3:)
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 9 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ja, das habe ich auch nicht bestritten, ich behaupte nur, dass die anderen 500 Mitglieder in Hamburg, feige sind. Ich gehe fest davon aus, dass zum Wahlnominierungsparteitag mehr Leute waren als auf dieser Demonstration. Wenn führende Köpfe der JA, aber nicht nur sie sagen, sie würden aus Rücksicht auf ihre Karriere nichts Konkretes tun, dann sage ich ihnen: Macht Schluss, legt euren Posten nieder, macht den Platz frei für Leute, die aktiv werden wollen und die in klarem, angemessen und treffenden Ton die Probleme benennen. Wenn man sich so abgrenzt, so eine Hinterzimmerpolitik macht, dann kann das nichts werden. Ich hasse feige Menschen.
    Gefällt mir · Antworten · Gerade eben
    Tanja Krienen
    Schreibe eine Antwort …

    Tanja Krienen
    Kommentieren …

    Kommentar von Campo-News — 20. November 2016 @ 13:12

  305. So läuft es - http://www.stern.de/politik/deutschland/whatsapp-gruppe-afd-nordrhein-westfalen—demokratie-ist-nur-gut–wenn-sie-einem-nuetzt–7206824.html

    Kommentar von Campo-News — 23. November 2016 @ 15:06

  306. Junge, AfD, Bla bla - https://www.welt.de/politik/deutschland/article159751476/AfD-Landeschef-lehnt-Abschiebung-nach-Afghanistan-ab.html

    Kommentar von Campo-News — 26. November 2016 @ 18:15

  307. Tanja Krienen Das ist wirklich gut, ändert aber nichts daran, auch wenn ich z.B. finde, dass sie über die Ursachen von Homosexualität durchaus hätte etwas sagen können, wenn sie es denn weiß, und es ändert auch nichts daran, dass sich Partei ansonsten sehr opportuni…Mehr anzeigen
    Gefällt mir · Antworten · 9 Min · Bearbeitet
    Andreas Lapehn
    Andreas Lapehn mit Junge gebe ich dir recht aber bedenke bitte den zusammenhang. er meinte natürlich die christlich verfolgten die ermordet werden und da gibt es nicht viel unter den flüchtlingen.
    Gefällt mir · Antworten · 8 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Andreas Lapehn Dann soll er das sagen. Hat er aber mal wieder nicht! Und so genießen sie ALLE erstmal den Vollkaskoschutz, obwohl sie zu 95% aus Tätermileus stammen! Und wenn jemand in Haushaltdebatten, auich im Stadtrat oder im Kreisparlament, diese Zusammenhänge nicht nennt, wenn es um die immensen Kosten geht, dann habe ich das satt! So ticken leider, soweit ich das überblicke, die Mehrheit der aktiven Parteileute. Sie kämpfen nicht wirklich, schon gar nicht mit den richtigen Argumenten. Frauke Petry hat das sehr gut gemacht, warum nicht immer so, z.B. im Fernsehen? DIESE Haltung, diese “aggressive” und den eigenen Standpunkt offensiv und stringent vertretend, vermisse ich fast immer.
    Gefällt mir · Antworten · Gerade eben
    Tanja Krienen
    Schreibe eine Antwort …

    Tanja Krienen
    Kommentieren …
    Gefällt mir · 11 Std. · Bearbeitet
    Andreas Lapehn
    Andreas Lapehn mit Junge gebe ich dir recht aber bedenke bitte den zusammenhang. er meinte natürlich die christlich verfolgten die ermordet werden und da gibt es nicht viel unter den flüchtlingen.
    11 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Andreas Lapehn Dann soll er das sagen. Hat er aber mal wieder nicht! Und so genießen sie ALLE erstmal den Vollkaskoschutz, obwohl sie zu 95% aus Tätermileus stammen! Und wenn jemand in Haushaltdebatten, auich im Stadtrat oder im Kreisparlament, diese Z…Mehr anzeigen
    Gefällt mir · 10 Std.
    Andreas Lapehn
    Andreas Lapehn Tanja Krienen das hat er so gesagt und wurde wieder mal durch die diffamierende Presse anders wiedergegeben. Es ist immer das selbe. Übrigens hat er dazu Stellung bezogen im Radio. Am besten wenn Du Ihn oder den Kreisverband kontaktierst und ein Statement einforderst. Mehr kann ich jetzt leider auch nicht tun. Die AfD tritt dort nicht auf der Stelle und wie schon erwähnt, schreibe sie an.
    10 Std. · Bearbeitet
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Andreas Lapehn Ich habe das Interview gelesen. Er hat sich nicht für Zuzüge ausgesprochen, aber ansonsten pauschal über die Afghanen geredet und sie nirgendwo dort sicher sind. Ebenso in Eritrea oder Syrien (wo in weiten Teilen absolute Normalität herrscht). Die Wahrheit ist: sie haben nicht den Mut gegen die erdrückende Zahl der guten Menschen aufzutreten.
    Gefällt mir · 1 · 10 Std.
    Andreas Lapehn
    Andreas Lapehn stimmt nicht…das haben wir in Sachsen im Kreisverband diskutiert und Junge hat Stellung bezogen. er meint die verfolgten Christen. Die Richtigstellung im Radio ist dabei entscheidend. Keine Panik. Wir haben ein Parteiprogramm und das ist bindend.
    10 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Andreas Lapehn Was er dann wieder richtiggestellt hat, kann ich nicht beurteilen, die Quelle ist nicht vorhanden. Die Aussagen in der Presse waren eindeutig. Bitte: wo gibt es den Antrag der AfD alle Illegalen sofort zurückzuschicken, wenn sie nicht Ch…Mehr anzeigen
    Gefällt mir · 8 Std.
    Andreas Lapehn
    Andreas Lapehn Welche Presse meinst du?
    6 Std.
    Andreas Lapehn
    Andreas Lapehn Mainstream?
    6 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Maisntream hin oder her, ein autorisiertes Interview ist ein Interview. DIE WELT war es.
    Gefällt mir · 6 Std.
    Andreas Lapehn
    Andreas Lapehn Unglaubwürdig…Gib mir bitte glaubwürdige Nachrichten
    5 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Google mal nach. Wieso ist immer als unglaubwürdig, selbst wenn die AfD im O-Ton zitiert wird. Es gibt totale Schwächen in der Argumentation, Tricksereien und Ideologieschwächen en masse.
    Gefällt mir · 5 Std.
    Andreas Lapehn
    Andreas Lapehn Muss ich nicht Google on machen
    5 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Muss dich schon etwas bemühen, zudem sind die Äußerungen inzwischen bei vielen Leuten bekannt. Es gibt da nichts zu deuteln.
    Gefällt mir · 5 Std.
    Andreas Lapehn
    Andreas Lapehn Geschwafel von Gutmenschen…. Wenn du mir beweisen kannst, dass was er gesagt hat, dann auch so gemeint ist und es nur falsch verstanden wurde, erst dann hast du mich überzeugt. Solange du mir das nicht beweisen kannst, solange glaube ich dir nichts. Junge sein Wort, wo er dazu steht wie es die Medien ausgeben. Lügenpresse!
    4 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Andreas Lapehn Bist du jetzt blind oder Apparatschik. Was Junge sagte ist schwarz auf weiß nachzulesen. Recherchiere, bevor du peinlich wirst. Der Gutmensch und Mann des System heißt Junge.
    Gefällt mir · 2 Std.
    Andreas Lapehn
    Andreas Lapehn Nein, wir haben eine andere Aussage von ihm persönlich…
    2 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Andreas Lapehn Ich lösche dich, solltest du jetzt nicht endlich Ruhe geben! Ich habe anderes zu tun! Solche Realitätsverweigerer werden JEDES Verbrechen mitmachen, das im Namen einer Sache geschieht. Diese Aussagen sind OBJEKTIV gefallen, mein Freund. Alles andere gehört in die Kategorie Lug und Trug, die es ab und zu auch in deiner Partei gibt.
    Gefällt mir · 2 Std.
    Andreas Lapehn
    Andreas Lapehn Keine Argumente?
    2 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Andreas Lapehn Du Ast! Ich habe dir ein halbes Dutzend Mal alles vor-buch-sta-biert. Das wars für dich.
    Gefällt mir · 2 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Die Union hat ein konsequenteres Bild von afghanischen Eroberung als die Linksrechtsmischung AfD.

    Kommentar von Campo-News — 27. November 2016 @ 08:01

  308. Ojemineeee, das ist also der konservative Vordenker der AfD, Klonovsky -

    Der muslimische AfD-Symphatisant, der muslimische FPÖ- oder Front National-Wähler, das sind Menschen, mit denen die Aufrechterhaltung bzw. die Wiederherstellung des sozialen Friedens möglich ist. Diese Leute sind oft erfreulich normal in ihrem Familienbild, ihrem Gesellschaftbild und ihrem Unwillen, sich für das Elend der Welt verantwortlich zu fühlen und in Haftung nehmen zu lassen (ich habe gelegentlich gehört, dass türkischstämmige Polizeibeamte „schärfer“ seien, als ihre biodeutschen Kollegen). Den Muslim zum Feind zu erklären, ist nicht nur unmoralisch gegenüber denjenigen, die dieses Land als Heimat annehmen, sondern auch politisch dumm. Ein allmählich vergreisendes Volk muss mit seinen Beständen rechnen und realistisch sein. Es geht nicht um christlich/deutsch gegen muslimisch, sondern um Zivilisation gegen Barbarei. Nicht Deutsche zuerst! ist der angemessene Wahlspruch, sondern: Zivilisierte zuerst! http://www.pi-news.net/2016/11/michael-klonovsky-zivilisierte-zuerst/comment-page-2/#comment-3787999

    Kommentar von Campo-News — 28. November 2016 @ 08:21

  309. Tanja Krienen Liberale wissen meist nicht, was der Kampf für etwas bedeutet, da sie alles als gleichberechtigt ansehen. Konservative sind oft Angstpersonen und fürchten sich vor der Repression.

    Kommentar von Campo-News — 30. November 2016 @ 08:42

  310. An Klonovsky http://www.pi-news.net/2016/11/zivilisierte-zuerst-wirklich/

    Kommentar von Campo-News — 1. Dezember 2016 @ 06:55

  311. Jana Schneider

    Da draußen quakt und brüllt ein Kind rum und singt schief Weihnachtslieder mit falschem Text. Wäre es sozial unangemessen, dahin zu gehen, das Kind zu nehmen und in den Fluss zu werfen?

    Kommentar von Campo-News — 1. Dezember 2016 @ 12:17

  312. „Der Verein hat das Recht, auch mal in der Öffentlichkeit zu kritisieren”, sagte der 55-Jährige, der bei Boatengs Lebenstil ebenfalls Bedenken hat: “Wenn ein Spieler verletzt ist, hat er nichts bei GQ-Partys zu suchen, sondern dann sollte man alles machen, um seine Verletzung so auszukurieren, dass man schnellstmöglich fit wird.” http://www.soester-anzeiger.de/sport/fussball/fc-bayern-matthaeus-kritisiert-jerome-boateng-zr-7034522.html

    Kommentar von Campo-News — 1. Dezember 2016 @ 12:56

  313. Ich bin ja keine Compact-Leserin oder Ideologin aber das stimmt - Doch das am Wochenende aus Protest gegen die Manipulationen zurückgetretene Landesvorstansmitglied David Eckert (siehe seine Rede im Video) ist anderer Meinung und fürchtet eine Nichtzulassung der AfD zur Landtagswahl, wie er im Interview mit COMPACT (siehe unten) ausführt. Auch der Leiter des Landesschiedsgerichts, Alexander Zorn, legte sein Amt nieder. Er halte eine Neuwahl für unvermeidlich, sagte Zorn der FAZ. „Das Risiko kann keiner tragen. Wenn die AfD nicht umgehend Neuwahlen ansetzt droht mit Blick auf die wenigen noch verbleibenden Wochen die Nichtteilnahme an der Landtagswahl.“

    *** COMPACT gibt der schweigenden Mehrheit eine Stimme. Unterstützen Sie unseren Mut zur Wahrheit durch ein Abonnement.***

    Überall gibt es Rücktritte. Andre Monkol, Vize im Bezirk Arnsberg, hat hingeschmissen. Im Bezirk Ostwestfalen-Lippe sind vier von zehn Vorstandsmitglieder von ihren Ämtern zurückgetreten…

    Doch die Zurückgetretenen kämpfen weiter. Am kommenden Wochenende wird die Wahl der Kandidaten zur Landtagswahl im Mai fortgesetzt. Die ehrliche Basis – übrigens vollkommen unabhängig von den Parteiflügeln – gerade Eckert betont, dass er sich keiner Strömung zurechnet – wird wieder einen Antrag auf komplette Neuwahl der Liste stellen. Am letzten Wochenende gab es dafür bereits eine Mehrheit – die aber nicht zum Tragen kam, weil die Pretzellianer sich mit Satzungstricks retteten. Es wird wichtig sein, diese Abstimmung am kommenden Sonnabend zu wiederholen und die Mehrheit noch größer zu machen – und nicht aus Frust nicht hinzugehen… Wer nicht zum Parteitag geht, nützt nicht der AfD, sondern nur den Karrieristen. Jetzt ist die entscheidende Schlacht um die Zukunft der AfD, jetzt hat die Stunde de Basis geschlagen… https://juergenelsaesser.wordpress.com/2016/12/01/aufstand-der-afd-basis-in-nrw-gegen-pretzellianer-und-karrieristen/

    Kommentar von Campo-News — 1. Dezember 2016 @ 16:08

  314. Sabine Bätz Uwe Scholz - die AfD in einer Koalition zum jetztigen Zeitpunkt….das wäre das AUS für mögliche Änderungen DURCH die AfD.
    Gefällt mir · Antworten · 2 · 13 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Sabine Bätz Lachhat! So verhindern die U-Boote in der AfD eine echte Politik des Handelns! Sie schädigen das deutsche Volk, sichern lediglich ihr eigenes Pöstchen und agieren letztlich nicht konservativ, da ihre Prinzipien in einer ganz andere Ecke angesiedelt sind.
    Gefällt mir · Antworten · 3 Min · Bearbeitet
    Sabine Bätz
    Sabine Bätz Tanja Krienen - Ihr Vorschlag, bitte mit Begründung.
    Gefällt mir · Antworten · 2 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Sabine Bätz Das bürgerliche Lager mit offensiver Politik aufbrechen, die CDU ansprechen wie: “Hier ist dieser oder jener konkrete Vorschlag von uns, stimmen Sie zu!” Man muss ihnen eine Zusammenarbeit anbieten und sie daran messen, auch Bereitschaft zeigen zur Koalition, weil die Union allein eine seriöse Perspektektive bietet, um mit knapp 25 % für die Union und knapp für die AfD, eine struktuerelle Mehrheit für eine andere Politik zu erreichen. Doch viele AfDler wollen bewusst nur Opposition betreiben, weil das einfacher ist und sie nicht an Taten gemessen werden wollen. Wohl auch, weil sie zum Teil links von der Union stehen.
    Steffen Koal
    Steffen Koal Tanja Krienen Ok, dann Klartext:
    Die AfD besitzt weder ein fertiges Programm noch eine sich tragende Ideologie.Also ist sie keine Partei im klassischen Sinne!!
    Ihre Politdemenz scheint fortgeschritten und taugt nicht für eine inhaltliche Diskussion. Sorry.
    Gründen Sie weiterhin Musiksender aber bitte reden Sie nie mehr von “wir” wenn Sie von der AfD sprechen.
    Habe die Ehre!
    Gefällt mir · Antworten · 2 Std.
    Uwe Scholz
    Uwe Scholz Es ist gewiss vieles dabei, was gewiss einer genaueren Prüfung der Fakten oder durch die Zeit zu unterwerfen wäre.
    Ich halte es daher für unnötig, hier große Geschütze aufzufahren. Zumal ich denke, dass in wesentlichen Anliegen Konsens herrscht. Trennendes zu betonen nützt im Moment nur dem politischen Gegnern.

    Um es auf den Punkt zu bringen:
    1. Eine Partei, und als solche sehe ich auch die AfD, die sich der Wahl stellt, hat auch Regierungsverantwortung zu übernehmen. Ansonsten ist das, wie sooft, Betrug am Wähler.

    2. Wir haben eine politische Situation, die sich in einer Dramatik verschärft, die von einer Opposition wohl nicht im notwendigen Maß veränder- oder gestaltbar ist.

    Daher setze ich auf einen Machtwechsel durch die AfD im Bund mit allen verfügbaren konservativen Kräften, auch Teilen der CDU. Alles andere scheint mir Wunschdenken zu sein.
    Gefällt mir nicht mehr · Antworten · 1 · 2 Std. · Bearbeitet
    Steffen Koal
    Steffen Koal Ja? Sie müssen doch erkennen, was alles die AfD als einzige Opposition bisher an Umdenken in der Gesellschaft bewerkstelligte. Und dies ging nur in der Opposition!!
    Stellen Sie sich bitte vor, es gäbe eine Koalition in Bayern CSU/AFD .
    Man würde nach wenigen Monaten den Unterschied dieser Parteien nicht mehr erkennen. Der Anpassungsprozess wäre so gewaltig, dass die anderen zu Recht von der Einheitspartei reden würden. Genau dies aber ist es, was die AfD immer der jetzigen Regierung vorwirft. Diese Koalition wäre dann tatsächlich Wahlbetrug!
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 1 Std · Bearbeitet
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Steffen Koal Tatsächlich hat die AfD kein Programm, aber gerade DAS ist ja das tragische für eine PARTEI, die eine Alternative sein will. Koala, du bist eine Attrappe! Seit wann bist du dabei? Sag! Leute wie du sollten sich trollen, damit eine PARTEI als echte Alternative entstehen kann! Wer keine Verantwortung übernehmen will, wird nicht von mir gewählt. Niemanden werde ich ein euroschweres Mandat dafür erteilen! Zur Sache selbst sagst du nichts. Geht ja auch nicht, hast ja NULL Ahnung.

    Kommentar von Campo-News — 3. Dezember 2016 @ 10:13

  315. AfD-Junge hätte den nicht ausgewiesen! http://www.focus.de/panorama/welt/ermordete-studentin-tatverdaechtiger-im-fall-maria-l-gefasst-polizei-gibt-pressekonferenz_id_6291157.html

    Kommentar von Campo-News — 3. Dezember 2016 @ 17:52

  316. Werner Kurzner Ein direktes Opfer von Merkel. So, als hätte Angela selbst durchgeladen, angelegt, abgefeuert… und dass die Eltern selbst noch den Waffenstahl poliert haben… Nun ja, das müssen sie mit sich selbst ausmachen.
    Gefällt mir · Antworten · 7 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ein Opfer zuvorderst der Asylindustrie, also in gewisser Weise hat sie sich geselbstmordet. Merkel hat nur nachgezogen, Schuld tragen genauso Leute von der AfD wie Flüchtlingshelfer Strixner oder Herr Junge, der - IM GEGENSATZ ZUR UNION - niemanden zurück nach Afghanistan schicken will. Nein, dieses Merkelgeschreie ist AUCH eine Ablenkung von unklaren Positionen im eigenen Lager und von der Schuld der Millionen, die das tragen. So falsch Merkel auch handelt, andere verkörpern die Ursache für den Wahn mehr als sie, auch wenn sie die im Zuge der Ereignisse die Hauptschuld als Hauptverantwortliche des Staates trägt.
    Gefällt mir · Antworten · Gerade eben
    Tanja Krienen
    Schreibe eine Antwort …
    Tanja Krienen Steffen Koal Seit wann willst du in der Partei, die es angeblich nicht ist bzw. sein soll, sein? Erzähl doch nichts! Du springst Leuten ins Gesicht, die aus der CDU kommen, während du Wagenknecht-Zeug postest! Irre! Wir sind befreundet gewesen du Narr!
    Gefällt mir · Antworten · 13 Std.
    Steffen Koal
    Steffen Koal Mädelchen, wenn es Sie etwas angehen würde, würde ich es Ihnen sagen. 😎
    Gefällt mir · Antworten · 2 · 12 Std. · Bearbeitet
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Steffen Koal Ja, so bist du! Und zeigst, wie das Fake AfD tickt. Die Leute werden noch dahinter kommen!
    Gefällt mir · Antworten · 2 Min
    Tanja Krienen
    Schreibe eine Antwort …

    Sabine Bätz
    Sabine Bätz Da mir das Niveau von Tanja Krienen absolut nicht liegt, beende ich meine Teilnahme an dieser Diskussion die von ihr auf niedrigster Ebene geführt werden möchte. Vielen Dank an Steffen Koal und Nora Tamas für die realistische Einstellung zum derzeitigen politischen Leben.
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 11 Std.
    Nora Tamas
    Nora Tamas 👍👍👍👍👏👏👏
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 11 Std.
    Uwe Scholz
    Uwe Scholz Mir gefallen diese überzogenen Aggressionen auch nicht. Unnötig wie schädlich.
    Gefällt mir · Antworten · 2 · 10 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Du hast den Ton hineingebracht. Politsche Erfahrunge gleich null, Fähigkeit zur Reflektion null, eigenständige Gedanken: nicht vorhanden. Von der Redlichkeit sich einer Debatte zu stellen ebenfalls nichts zu sehen. Für Leute wie dich ist die Hinterzimmerpolitik der AfD genau das richtige, nur so können sie existieren. Darum reden sie auch nicht mit den Medien, weil dann der unausgegorene Scheiß in seiner ganzen Primitivität sichtbar würde.
    Gefällt mir · Antworten · Gerade eben
    Kommentieren …

    Kommentar von Campo-News — 4. Dezember 2016 @ 07:09

  317. Tanja Krienen
    6. Dezember 2014 um 14:22 ·

    Manche aus der AfD ausgeschiedenen Linksliberalen (eigentlich ganz normale Linke mit ein bisschen mehr Faible für den Markt), geifern nun gegen die CDU und AfD in Thüringen und fordern mehr Respekt vor jenen, die dort den Sozialismus wiederaufbauen wollen. Diese Ex-AfDler zeigen, dass sie nichts als eine Art “Freie Wähler”-Gemeinschaft haben wollten, also eine Partei, welche die FDP killt und sich an ihre Stelle aufschwingt um neue Pfründe zu verteilen. Diese Strategen schafften es tatsächlich die FDP auszubooten, obwohl sie selbst weit unter der Reputation der FDP stehen und sorgten schon jetzt für eine rot-rot-güne Mehrheit im Bundestag (ihr eigentliches Ziel, wie ich IMMER behauptete). So eine AfD aber brauchen wir nicht, sondern nur eine, die sich als liberal-konservative Kraft versteht, um mit der CDU das Land wieder in Ordnung zu bringen und jene in die Pflicht zu nehmen. Alles andere war und ist überflüssig.

    Kommentar von Campo-News — 6. Dezember 2016 @ 14:35

  318. Gefällt mir · Antworten · 8 Std.
    Jochen Schweizer
    Jochen Schweizer Es würde ja schon reichen, wenn die AfD möglichst viele Stimmen erhält. 15% sind realistisch, mehr wäre besser. Dazu darf sich die AfD keine Skandale leisten, keine Streitereien etc. Dann wird sich irgendwann der Politikwechsel ganz von allein ergeben. Schliesslich haben die Grünen damals genauso angefangen….und sie haben fast alle ihre Ziele erreicht, ob sie in der Regierung sassen oder nicht, das ist letztlich egal. Eigentlich haben sie gerade in den Zeiten am meisten durchgesetzt, in denen sie nicht an der Regierung beteiligt waren!
    Gefällt mir · Antworten · 8 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Jochen Schweizer Nein, und Diskussionen sind keine Skandale. Die AfD muss endlich einige Punkte AUSDISKUTIEREN! Und 15% ohne Option, ohne Drohkulisse, ohne eine echte Machtperspektive, sind nichts, und weniger als null. Damit kann das System leben, es ändert nichts! Es schafft nur Pöstchen für Leute, die bis an ihr Lebensende mit diesen 15% gut leben können, weil sie den Protestbesenstil spielen. Mehrheitlich haben sie keinen Pfeffer. Ausnahmen bestätigen die Regel. Man muss ins bürgerliche Lager einbrechen, Widersprüche nutzen, aber auch eine realistische Perspektive eröffnen.

    Kommentar von Campo-News — 7. Dezember 2016 @ 17:53

  319. Alle Stichworte die ich schon 2013 nannte, sind drin: Hintezimmerpolitik, Etikettenschwindel usw. usf. https://www.compact-online.de/neues-vom-nrw-afd-sumpf-interview-mit-thomas-matzke/

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-in-nrw-gegner-von-marcus-pretzell-wollen-sonderparteitag-a-1124814.html

    Kommentar von Campo-News — 8. Dezember 2016 @ 07:16

  320. AfD - Politik vor Ort. Der Vertreter, immerhin Leiter des Bundeskonvent der Partei, trägt mit seiner Stimme widerspruchslos den Haushalt. Hätte es eine nötige fundierte Rede gegeben, so würde die Presse aufjaulen. Muss sie aber nicht. Denn ohne Not enthält sich Herr von Gronow nicht, sondern sagt JA! zum alltäglichen Wahn, zur Schröpfung des Normalbürgers durch Steurerhöhungen, zur Verpulverung von Volksvermögen. AfD wählen? Wozu? http://www.soester-anzeiger.de/lokales/soest/soester-haushalt-2017-nach-ratssitzung-unter-dach-fach-7115953.html

    Kommentar von Campo-News — 15. Dezember 2016 @ 10:19

  321. Bei PI - Ein merkwürdiges Ergebnis. Konsequente Leute sind wohl nicht gewünscht. Und nebenbei. Die beste Strategie wäre es, eine seriöse Option zur Regierung zu entwickeln, will sagen: die Union zu spalten und somit aktiv und offensiv eine Koalition mit ihr zu bewerben. So würde klar, auf wen man zählen kann und die Union wäre nach einem JA zu dieser Option, auch nicht mehr die, die sie war. Solange aber die AfD in der westdeutschen Provinz ohne den Mund aufzumachen Haushalte durchwinkt und als Opposition nicht in Erscheinung tritt oder sich bis zur Unkenntlichekeit opportunistisch verhält, wird sie hier vergeblich auf meine Stimme hoffen.

    Kommentar von Campo-News — 16. Dezember 2016 @ 07:21

  322. #319 TanjaK (16. Dez 2016 08:49)

    #313 siglindewohlfahrt Opportunistischer Quatsch. Die Menschen hier warten genauso so auf klares Handeln, wie anderswo. Es sind die so genannnten Eliten der AfD, die das verhindern. Aber auch vor Ort wird geschweigen, dass sich die Balken biegen und da sind auch Leute mit dabei, die, wie der Leiter des Bundeskonvent, überregional mitspielen. So ist die AfD eine Truppe, die ebenfalls nur nach „fürstlich entlohnten Pöstchen“ schielt, aber in Teilen weniger macht als die anderen. Rheinland-Pfalz Vorsitzende Junge will doch auch keine Afghanen abschieben – im Gegensatz zu Merkel – und so könnte man sich ihn bei den Contra-Krakeelern im Frankurter Bahnhof vorstellen: Afghanistan ist nicht sicher! Doch dies als Beispiel – AfD – Politik vor Ort. Der Vertreter, immerhin Leiter des Bundeskonvent der Partei, trägt mit seiner Stimme widerspruchslos den Haushalt. Hätte es eine nötige fundierte Rede gegeben, so würde die Presse aufjaulen. Muss sie aber nicht. Denn ohne Not enthält sich Herr von Gronow nicht, sondern sagt JA! zum alltäglichen Wahn, zur Schröpfung des Normalbürgers durch Steurerhöhungen, zur Verpulverung von Volksvermögen. AfD wählen? Wozu? http://www.soester-anzeiger.de/lokales/soest/soester-haushalt-2017-nach-ratssitzung-unter-dach-fach-7115953.html

    Kommentar von Campo-News — 16. Dezember 2016 @ 08:49

  323. Kein Thema http://www.focus.de/sport/videos/ex-box-weltmeister-dariusz-michalczewski-festnahme-wegen-haeuslicher-gewalt_id_6393261.html

    Kommentar von Campo-News — 22. Dezember 2016 @ 17:41

  324. Drum seid mit meiner Ungeduld
    Nicht ungeduldig, ihr alten Männer;
    Geduld
    Geduld ist mir die Hure der Feigheit
    Mit der Faulheit steht sie auf Du und Du
    Dem Verbrechen bereitet sie das Bett
    Euch aber ziert Geduld –
    Setzt eurem Werk ein gutes Ende
    Indem ihr uns
    Den neuen Anfang lasst! http://www.achgut.com/artikel/biermann-memoiren_ein_bisschen_von_diesem_mut

    Kommentar von Campo-News — 9. Januar 2017 @ 15:55

  325. Wer möchte schon Geschäfte mit ihm machen? Er kapiert nicht, dass hier nicht Geschäfte per Handschlag und Feilschen abgeschlossen, sondern nach den Buchstaben des Gesetzes vorgegangen wird. Würde er als Nachbar die Nachtruhe einhalten? https://www.tz.de/sport/fc-bayern/fc-bayern-jerome-boateng-von-makler-verklagt-es-geht-um-provision-von-300-000-euro-7205155.html

    Kommentar von Campo-News — 11. Januar 2017 @ 16:01

  326. https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/petry-hoecke-ist-eine-belastung-fuer-die-partei/

    “Nun soll in der Mitte der wiedergewonnenen Hauptstadt Berlin ein Mahnmal an unsere fortwährende Schande erinnern. Anderen Nationen wäre ein solcher Umgang mit ihrer Vergangenheit fremd. Man ahnt, daß dieses Schandmal gegen die Hauptstadt und das in Berlin sich neu formierende Deutschland gerichtet ist. Man wird es aber nicht wagen, so sehr die Muskeln auch schwellen, mit Rücksicht auf die New Yorker Presse und die Haifische im Anwaltsgewand, die Mitte Berlins freizuhalten von solch einer Monstrosität.” (Rudolf Augstein im “Spiegel”, 30.11.1998) Und Walser - http://afd-thl.de/2017/01/18/persoenliche-erklaerung-von-bjoern-hoecke-zu-seiner-dresdner-rede/

    “Dabei hat er fast wortgleich gesagt, was im September 2016 die Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) bei einer Podiumsdiskussion zum Thema „Denkmalkultur in Deutschland“ sagte. Grütters zitierte damals den britischen Kunsthistoriker Robert Neil MacGregor (Foto), ehemaliger Direktor des British Museums: „Neil MacGregor hat anhand dieses Beispiels auf eine Besonderheit deutscher Denkmalkultur aufmerksam gemacht. Er kenne, schrieb er im Buch zu seiner Ausstellung „Deutschland. Erinnerungen einer Nation“, er kenne „kein anderes Land, das in der Mitte seiner Hauptstadt ein Mahnmal der eigenen Schande errichtet hätte.“” PI

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/das-hoecke-problem/

    Kommentar von Campo-News — 18. Januar 2017 @ 14:28

  327. http://www.focus.de/finanzen/news/dld-focus-nightcap-die-einflussreichen-von-davos-treffen-sich-bei-der-burda-party_id_6513580.html

    Kommentar von Campo-News — 18. Januar 2017 @ 14:34

  328. Bei Martin Renner, der sich negativ über die Frankfurter Schule ausließ - Die Frankfurter Schule ist pauschal nicht zu verurteilen. Die heute wirkenden, negativen Kräfte, entstammen der feminstischen Ideologie, der Esoterik und einer postmodernen Auffassung der Beliebigkeit, letztlich einem Vulgär-Trotzkismus. Adorno und Horkheimer würden heute auf unserer Seite stehen.

    Kommentar von Campo-News — 22. Januar 2017 @ 13:02

  329. Nach den der TA vorliegenden Informationen sollen acht von elf anwesenden Vorstands-Mitgliedern am Freitag in Berlin gegen den Thüringer AfD-Vorsitzenden gestimmt haben – auch Parteichefin Frauke Petry. Die habe nicht nur für Höckes Ausschluss votiert, sondern den von Vorstandsfrau Alice Weidel eingebrachten Vorschlag “leidenschaftlich” unterstützt, so die Insider-Information. Für Höcke hätten drei der schärfsten Petry-Gegner gestimmt: ihr Ko-Vorsitzender Jörg Meuthen sowie die Landeschefs von Brandenburg und Sachsen-Anhalt, Alexander Gauland und André Poggenburg. Bei dem Freitagstreffen soll es allerdings “etwas chaotisch” zugegangen sein. Nach der Abstimmung sei einigen das Votum offenbar nicht mehr geheuer gewesen. Es habe sich die Meinung durchgesetzt: “So haben wir es auch nicht haben wollen.” Thüringer Allgemeine

    Kommentar von Campo-News — 23. Januar 2017 @ 12:17

  330. Der Focus kann nicht bis 8 zählen

    Sieben Zitate zeigen, wie radikal der 44-jährige Geschichtslehrer wirklich ist

    1. „Im 21. Jahrhundert trifft der lebensbejahende afrikanische Ausbreitungstyp auf den selbstverneinenden europäischen Platzhaltertyp.“ (in einem Vortrag über Asylbewerber aus Afrika, 21. November 2015)

    2. „Ich will, dass Deutschland nicht nur eine tausendjährige Vergangenheit hat. Ich will, dass Deutschland auch eine tausendjährige Zukunft hat.“ (auf einer Kundgebung im Oktober 2015)

    3. „Thüringer! Deutsche! 3.000 Jahre Europa. 1.000 Jahre Deutschland – ich gebe euch nicht her!“ (auf einer Demonstration in Erfurt, September 2015)

    4. „Der Syrer, der zu uns kommt, der hat noch sein Syrien. Der Afghane, der zu uns kommt, der hat noch sein Afghanistan. Und der Senegalese, der zu uns kommt, der hat noch seinen Senegal. Wenn wir unser Deutschland verloren haben, haben wir keine Heimat mehr!“ (ebenfalls auf einer Demonstration in Erfurt, September 2015)

    5. „Christentum und Judentum stellen einen Antagonismus dar. Darum kann ich mit dem Begriff des christlich-jüdischen Abendlands nichts anfangen.“ (auf einer Veranstaltung der „Jungen Alternative Berlin“ am 26. September 2015)

    6. „Sigmar Gabriel, dieser Volksverderber, anders kann ich ihn nicht nennen.“ (auf einer Demo in Erfurt, März 2016. Den Begriff „Volksverderber“ verwendete Adolf Hitler bereits in „Mein Kampf“)

    7. „Unsere einst geachtete Armee ist von einem Instrument der Landesverteidigung zu einer durchgegenderten multikulturalisierten Eingreiftruppe im Dienste der USA verkommen.“ (Dresden, 17. Januar 2017)

    8. „Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“ (Dresden, 17. Januar 2017, über das Holocaust-Denkmal in Berlin)

    Kommentar von Campo-News — 24. Januar 2017 @ 06:55

  331. Ich bin nicht der Meinung Wolfgang Hübners, denn wenn, sollte es vorher zur Spaltung kommen, damit die unzähligen Pöstchenjäger in der Partei VORHER sichtbar werden. http://www.pi-news.net/2017/01/afd-fuehrung-es-reicht/

    Kommentar von Campo-News — 25. Januar 2017 @ 06:42

  332. Für was steht die AfD?

    Noch immer bin ich völlig überfragt, für welche konkreten Positionen die AfD steht. Hinweise auf das Parteiprogramm helfen da wenig, wie auch der hilflose Versuch, offensichtliche Lücken mit dem nicht zutreffenden Argument beiseite kehren zu wollen, hier arbeite eine “junge Partei” an ihrem Erstlingswerk. Eine offene Diskussion ist nicht zu sehen. So ergeben sich viele Fragen, auf die es selten eine originäre, lebendige und auf Eigenständigkeit beruhende Antwort gibt. Es ist leicht Kritik an anderen zu äußern und selbst keine Lösungen zu präsentieren, weshalb es nett wäre, würden sie endlich einmal verbindlich formuliert.

    Aber wie, so fragt man sich, könnte eine kulturelle Wende unter einer AfD-Regierung aussehen? Noch mehr Wahlkampf-Rapsongs oder Kokettierung mit Bushido und dem Mannheimer Wimmerschinken Naidoo? Hat die Partei ein schlüssiges Konzept zur Rettung der Rente - außer das Gegenteil, wie z.B. eine Erhöhung der Mütterrente, also für Frau Petry? Wie soll die Steuerpolitik aussehen? Heißt das schmale Familienprogramm nur: “Mehr Geld für Mütter”, also für Frau Petry? Will sie alle Alleinstehenden, Nichtverheiratete und Nichteltern noch mehr belasten, als dies jetzt schon geschieht, außer Frau Frauke? Welchen Stellenwert hat das Eigentum abseits von Phrasen für die AfD? Will sie ein neues Asylrecht und wie steht sie zur “Integration” Illegaler? Ist die AfD an wissenschaftlichen Lehrplänen orientiert und wie bewertet sie die Inklusion? Besitzt die AfD ein geschichtstheoretisches Weltbild, eine Leitlinie, eine Standortpositionierung in der Historie? Wird sie die Finanzierung homöopathische Mittel kürzen? Was sagt sie zum Kreationismus? Wie gegendert ist die AfD, meint: Wie bewertet sie die Genderpolitik abseits der spärlichen Sätze über die Ablehnung dieser Politik in der Schule? Macht die AfD Politik für das Volk, die Bevölkerung oder die Menschheit? Welche Maßnahmen will sie konkret - falls sie diese überhaupt will - für eine Änderung der Energiepolitik umsetzen? Will sie auf kommunaler Ebene für Kürzungen von Ausgaben einsetzen - und warum tut sie das nicht?

    Viel Fleisch hängt noch nicht am Skelett der AfD. Sie umschleicht zuletzt die große Frage, wie sie Änderungen herbeiführen will. Eine Partei ohne Koalitionsoption war mittelfristig noch nie erfolgreich. Ich möchte keine Partei wählen, die sich dazu nicht äußert, weil ich nicht mit einer Linkspartei/AfD-Koalition, wie sie z.B. in Sachsen rein rechnerisch fast möglich wäre (derzeit 41%) aufwachen möchte. Solange sie diese Frage nicht beantwortet, bleibt sie eine Kristallkugel, die nur von Hexen gedeutet wird.

    Kommentar von Campo-News — 25. Januar 2017 @ 10:38

  333. Marc Stegherr
    Marc Stegherr Es war, ist und bleibt nicht die Aufgabe einer Oppositionspartei, zur Größe der Gartenzwerge, die Geschwindigkeit in Wohngebieten und der Farbe von Reihenhäusern programmatische Festlegungen zu treffen. Das ist für mich nicht das was eine demokratische Opposition auszeichnet. Sie soll dort wo die Regierung versagt, darauf hinweisen, daß sie versagt. Nicht mehr und nicht weniger. Die Grünen sind gewählt worden, weil sie die Untätigkeit der Regierung in der Umweltpolitik anprangerte. Der ganz andere “pragmatische Käse” kommt früh genug.
    Gefällt mir · Antworten · 2 · 1 Std
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Vehementer Widerspruch! Ich habe konkrete Beispiele genannt! Warum stimmt “meine AfD” vor Ort nicht gegen Mehrausgaben? Für den Haushalt? Also auch für den Millionenausbau der “Flüchtlings”heime? Warum hält sie die Steuern hoch? Warum will sie die Klimabeauftragte, die Frauenbeauftragte, die AIDS-Büros, also die schwulen Anwerbestuben, nicht abschaffen? Warum?

    Tatjana Festerling
    Tatjana Festerling Höcke kommt nach Dresden, scheisst Petry ins Nest und liefert eine perfide, auf Spaltung und hochkochende Emotionen kalkulierte Rede ab, ohne sich dafür jemals einer innerparteilichen Diskussion gestellt zu haben, dh die Mitglieder u zukünftigen Wahlka…Mehr anzeigen
    Gefällt mir · Antworten · 2 Min
    Roger Lebien
    Roger Lebien Ich hab nix gegen Höcke persönlich. Woher auch? Kenne ihn ja nicht persönlich.

    Aber Herr Höcke ist LEHRER. Der weiß also - und zwar aus erster Hand - um die totale Indoktrination der Massen, beispielsweise - aber keineswegs alleine - in unserem staatlichen Bildungsapparat, der ein zutiefst links-grün versiffter ist.

    Und aus dem rekrutieren sich Antifa und Willkommensklatscherparteien ihren Nachwuchs.

    Zu glauben, mit ein zwei provokanten Reden könnte man jahrzehntelangem, systematischem Brainwash begegnen ist lächerlich.
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 2 Min · Bearbeitet
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Roger Lebien Womit, statt mit Reden, begegnen wir ihnen sonst? Was nicht heißt, ich würde die Reden so reden wie er. Ich schreibe sie ja nicht. Niemand in der AfD fragt mich um eine Rede. Dabei schreibe ich offenkundig besser als 99% der Afdler reden. Reden kann ich besser, als 99,9% der Afdler schreiben. Warum also?

    Kommentar von Campo-News — 25. Januar 2017 @ 15:59

  334. Fleischhauer will die AfD beobachten lassen - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-und-verfassungsschutz-ab-wann-ist-man-verfassungsfeind-kolumne-a-1132294.html

    Kommentar von Campo-News — 31. Januar 2017 @ 11:42

  335. http://www.rp-online.de/politik/deutschland/poggenburg-vs-petry-in-der-afd-tobt-der-naechste-machtkampf-aid-1.6576691

    Kommentar von Campo-News — 2. Februar 2017 @ 12:48

  336. AfD- Aktivistin http://www.express.de/duesseldorf/leyla-bilge-von-der-kaempferin-zur-helferin-250698

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/aylan-kurdi-cousin-des-toten-fluechtlingsjungen-lebt-in-krefeld-aid-1.5377655

    http://nrw-direkt.net/leyla-bilge-helferin-und-kritikerin/

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=239049486548521&set=a.129072170879587.1073741828.100013304145978&type=3&theater

    Kommentar von Campo-News — 2. Februar 2017 @ 16:11

  337. Ich werde die AfD weder in NRW und schon gar nicht in Soest wählen. Diesen Bereich kann ich überblicken. Im Bund gibt es einige passable Leute, aber bis zu Wahl im Herbst, kann noch viel passieren. Jedenfalls: Solange die Partei über die vielen Strixners und Junges nicht debattiert und solche Gestalten wie folgt anzieht, kann sie sich als Partei des Sozialkitsches und deren schlimmere Alternative trollen wohin sie will. Wenn eine solche Type noch ein Abwahlverfahren gegen Martin Renner anstreben kann und dies nur darum nicht zur Abstimmung kommt, weil sie nur ein Fördermitglied ist, dann fragt man sich, wo eigentlich der Unterschied zwischen anderen Parteien zu sehen ist. Mir reicht es (fast) endgültig. Man schaue sich die Links einmal an -

    “Wie groß in Nordrhein-Westfalen das Interesse an Alternativen zur rotgrünen Landespolitik ist, zei­gen neben den Umfragewerten auch die stetig steigenden Mitgliederzahlen: Alleine vom 01. Januar bis Mitte Juni 2016 gewann die AfD NRW 897 neue Mitglieder. Zwei prominente Neuzugänge stell­ten sich in Werl persönlich vor: Der ehemalige SPD-Ratsherr Guido Reil und die durch ihre enga­gierte Flüchtlingshilfe bekannte kurdische Muslima Leyla Bilge.” AfD NRW. Ja, es IST eine rot-grüne Alternative, eine sehr rot-grüne

    AfD- Aktivistin Leyla Bilge - http://www.rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/aylan-kurdi-cousin-des-toten-fluechtlingsjungen-lebt-in-krefeld-aid-1.5377655
    http://www.express.de/duesseldorf/leyla-bilge-von-der-kaempferin-zur-helferin-250698
    http://nrw-direkt.net/leyla-bilge-helferin-und-kritikerin/
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=239049486548521&set=a.129072170879587.1073741828.100013304145978&type=3&theater

    Georg Jacobsen
    Georg Jacobsen Mal an alle in diesem Thread: ich habe jetzt, nachdem ich hier auch als Quasi-Unterstützer einer angeblich von Leyla Bilge gegen die AfD-Prinzipien mit getragenen illegalen Einwanderung angegriffen wurde, mit Leyla persönlich darüber gesprochen. Das war für mich eine Frage des Anstandes und der Fairness - BEVOR man urteilt. Und siehe da: die Fakten sehen ERHEBLICH anders aus als hier kolportiert. Es wäre also besser gewesen, erst einmal einfach den Ball flach zu halten - und anständiger. Mehr dazu morgen, denn heute habe ich keine Zeit mehr.
    Gefällt mir · Antworten · 12 Std. · Bearbeitet
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Es reicht mir bald! Die Fakten sind allein die, die in der Presse zu lesen waren. Und wenn du weiter stänkerst und deinen Multi-Kultu-Mist hier absonderst und Rechtsbrüche bejahst, dann werde ich dich entfreunden. Wer so eine hartnäckige Uneinsichtigkeit zeigt, muss schon ein fanatischer Anhänger der Hilfsindustrie sein, auch wenn er sich tarnt. Du kannst auch Frau Marita Krusenbaum-Firlefanz vom evangelischen Ring des Heiligen Opossums fragen - die hat auch gute Gründe. Es zeigt nur, wie du persönlich involviert bist und soetwas kann ich nicht brauchen. Hat mir gestern und heute schon eine Stunde meiner Lebenszeit gekostet, von meinem Steueranteil an Experimenten die auch deine Partei durchzieht, ich denke da auch z.B. an den Fall Strixner, mal ganz zu schweigen.

    Georg Jacobsen Oh - seit wann glaubst Du der Presse? Der stehst Du doch sonst so kritisch gegenüber. Mal zur Klarstellung die Fakten nach einem persönlichen Gespräch: Leyla Bilge hat den Jungen NICHT nach Deutschland gebracht - der war bereits dort, und zwar registriert in einer Aufnahmestelle in Passau! Von dort hat er sie angerufen, da ihre Telefonnummer über die Hilfsorganisation bekannt ist. Vorher kannte sie den Jungen gar nicht. Sie hat dann, da er im gleichen Alter wie ihr Sohn ist und die gleiche Sprache spricht, den Jungen in Absprache mit der Aufnahmestellenleitung und der Registrierungsbehörde amtlich ganz korrekt bei sich aufgenommen, wobei sie 700,- Euro vom Jugendamt, die man ihr angeboten hatte, mit dem Hinweis abgelehnt hat, daß sich der Staat sonst doch unbegleitete Minderjährige 5000,- pro Monat kosten lässt. Sie hat also weder eine illegale Einreise unterstützt noch davon proftiert. Es geht aber noch weiter, und das haben die Medien dann NICHT berichtet: nach ein paar Wochen, die der Junge dann gemeinsam mit ihrem Sohn bei ihr lebte, hat sich zufällig herausgestellt, daß die Angaben des Jungen sämtlich erstunken und erlogen waren: seine Eltern sind nicht tot, sondern leben in der Türkei. Er ist auch nicht der Cousin des toten kleinen Jungen, sondern hat mit diesem gar nichts zu tun. Leyla Bilge hat daraufhin sofort Anzeige bei der Polizei erstattet, in Absprache mit der Polizei der jungen Mann beim Jugendamt abgeliefert und obendrein auch Ausländerbehörde und Gericht informiert, damit ein Asylantrag des Jungen wegen Betruges abgelehnt wird. Er ist also gar nicht mehr bei ihr. Das sind die tatsächlichen Abläufe - und die sehen mithin doch ein wenig anders aus als in den Medien kolportiert. Wenn Du jetzt immer noch meinst, ich sei uneinsichtig oder gar ein Anhänger der Hilfsindustrie, dann ist Dir kaum zu helfen. Ansonsten wäre, denke ich, mal eine Entschuldigung angebracht - das nennt man Anstand!
    Gefällt mir · Antworten · 1 Std
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen NIEMAND hat hehauptet, sie hätte den Jungen eingeschleust, aber der Fakt, dass sie ihr UNBEKANNTEN ADOPTIERT ist DER Skandal - wie auch das prinzipielle Engament in der Flüchtlingsindustrie. Zu “gaaaanz zufällig” haben die ihre Telefonnummer, WEIL sie Bestandteil des Apparates ist! Interessant zu hören, dass sie ihn für 700 Euro nicht zu füttern imstande ist, sondern maulte, da sie 5000 Euro VON UNSEREM GELD wollte! Geht es noch schlimmer? Aha! Noch mehr Interessantes! ALS WÄRE ES NICHT KLAR DASS DER LÜGT; WEIL WIR ALLE WUSSTEN; DASS DER VATER DES KINDES LOG!!!! DARUM EMPÖRE ICH MICH WEIL DANACH(!!) NACH DIESEM MIST DIE AFD NOCH IMMER KEINEN ABSTAND NIMMT! Ich fasse es nicht! ICH sage doch von vornherein, dass das ALLES ALLERS ALLES Lug und Betrug ist! Du führst doch immer noch eine große Backe!
    Gefällt mir · Antworten · Gerade eben

    Kommentar von Campo-News — 2. Februar 2017 @ 16:25

  338. http://www.derwesten.de/staedte/essen/facebook-star-serge-menga-wollte-in-die-afd-eintreten-id12042031.html

    Kommentar von Campo-News — 7. Februar 2017 @ 16:43

  339. http://www.focus.de/politik/videos/marcus-pretzell-gegen-martin-renner-ich-kille-dich-bring-dich-unter-die-erde-schlammschlacht-in-nrw-afd-eskaliert_id_6620223.html

    Kommentar von Campo-News — 9. Februar 2017 @ 11:58

  340. Tanja Krienen Wenn ihr das nicht unterscheiden könnt, dann könnt ihr es nicht.
    Gefällt mir · Antworten · 2 Std.
    Haio Forler
    Haio Forler Merkels Taktik ist die selbe. Die wärde auch Fukushima plötzlich wieder loben, wenn’s Stimmen brächte. Sie hat kein Rückrat. Merkel weiß Freitags nicht mehr, was sie Montags gesagt hat.

    Nein, es ist nicht so, daß sie ihre Meinung geändert hätte.
    Es ist ehr so, daß man die Meinung von diesem Sprechroboter gar nicht kennt. Schmilt sie ein, gießt sie neu, vielelicht wird dann was Vernünftiges daraus.

    Und nein, ich werde nicht Merkel wählen, auch wenn dies Schulz begünstigen würde. Wo sind wir denn, daß ich mich erpressen lasse. Die stoppeln sich ihre Koalitionen sowieso schon derart zusammen, da muß ich nicht auch noch genschern.
    Gefällt mir · Antworten · 2 · 1 Std
    Alexander Ditscher
    Alexander Ditscher Das sogenannte Stockholmsyndrom ist ein vollkommen normaler psychologischer Prozess: Man klammert sich an das Bestehende, redet es sich schön, aus blanker Furcht, dass es schlimmer kommen könnte. Und natürlich geht das - natürlich kann es immer schlimmer kommen. Und wenn es so kommt, dann ist es auch gut. Alles Dysfunktionale geht früher oder später zugrunde, die unausweichliche Logik der Evolution. :)
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 1 Std
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Haio Forler Niemand verlangt von dir Merkel zu wählen, aber zwischen der Ursache und der Wirkung zu unterscheiden, also das verlange ich doch. Fakt ist, Merkel trägt weniger Schuld als er hier - https://jungefreiheit.de/…/2015/was-ich-will-ist-helfen/
    „Was ich will, ist helfen“
    Schließen sich AfD-Mitgliedschaft und ehrenamtliches Engagement in der…
    Von jungefreiheit.de

    Gefällt mir · Antworten · Vorschau entfernen · 1 · 54 Min
    Caroline Vogt
    Caroline Vogt Hätte Merkel nicht die ganze 3. Welt eingeladen mit ihrer Politik der offenen Grenzen und ihrem nach wie vor eisernen Festhalten an keiner Obergrenze, müsste sich ein Herr Strixner jetzt nicht als blauer Engel inszenieren. Fragt sich also, wer hier nicht zwischen Ursache und Wirkung zu unterscheiden vermag.
    Gefällt mir · Antworten · 47 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Caroline Vogt Nein, Merkel hatte nicht die Welt eingeladen, sondern “nur” fatale Entschlüsse bezüglich der Situation in Ungarn getroffen. Alles schlimm genug. Doch die Strixners sind schon vorher da - und bleibe auch und niemand bremst sie.
    Gefällt mir · Antworten · 4 Min
    Alexander Ditscher
    Alexander Ditscher Tanja Krienen, meines Erachtens trägt jemand, der von konservativ eingestellten Menschen ins Vertrauen gezogen wurde, um in deren Interesse konservative Politik zu betreiben, und dieses Vertrauen immer und immer wieder brach (nicht nur bezüglich dieser Drittweltinvasionsgeschichte) eine gehörige Portion Schuld. Eigentlich ist dieser Vertrauensbruch schändlicher, als das, was die Linken tun. Die stehen wenigstens zu ihrem Wort, dass sie Deutschland verrecken sehen wollen.
    Gefällt mir · Antworten · 4 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Alexander Ditscher Diese Logik ist keine, sonder: irre. Wenn der mit Absicht handelnde Mörder weiter mordet, soll er schlimmer als der, der seine fahrlässig verschuldete Tat verschleiert? Mehr noch: während Letztere zumindest verspricht künftig brav zu sein, kündigen die Erstgenannten weitere Morde an! Gehts noch?
    Alexander Ditscher
    Alexander Ditscher Tanja Krienen, Mord bleibt natürlich Mord. Wenn ich allerdings zwei Mörder habe: Einer, der mir vorher ins Gesicht sagt, dass er mich ermorden will, und einen anderen, der mir freundlich lächelnd die Raute zeigt und mich dann hinterrücks ermeuchelt, dann bevorzuge ich den Ersteren. Da weiß ich, woran ich bin. Im Fall der Bundestagswahl gibt es allerdings eine echte Alternative zum Mord an der deutschen Bevölkerung.
    Gefällt mir · Antworten · 7 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Alexander Ditscher Ja, aber nicht diese - http://www.focus.de/…/fall-in-berlin-gericht-gibt-klage…
    Gericht gibt Klage von Kopftuch tragender Lehrerin Recht
    focus.de|Von FOCUS Online
    Gefällt mir · Antworten · Vorschau entfernen · 3 Min
    Alexander Ditscher
    Alexander Ditscher Tanja Krienen, dass die Justiz vollkommen unterminiert ist, ist auch ein Problem, ja. Auch daran trägt die Christliche Dhimmi-Union eine gehörige Mitschuld.
    Gefällt mir · Antworten · 2 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Alexander Ditscher Ja und nein, die weitaus größte Schuld trägt die Polit-Juristerei der Linken! Nur dort herrscht die Willkür über den Rechtsstaat - abgesehen von naiven, meist christlich orient….orientierter Christen, die der Union nahestehen. Versprengte.

    Haio Forler liked Unfug -

    Gefällt mir · Antworten · 1 · 4 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Nach was sonst als nach “liberalem Recht” waltet sie? Nach kommunistischem Geiste ist die “Opposition”, die eigentlchen Herrscher! Den unterschied sollten wir uns gönnen, wenn wir nicht ins Irrenhaus kommen wollen!

    Kommentar von Campo-News — 9. Februar 2017 @ 14:29

  341. Leider ist der einst explizit konservative Bernd Stelter auch beim Protest der Narren dabei, was sicher einige meiner FB-Freunde interessieren müsste (Dietrich Kantel, Klaus Kelle) - und wenn Beatrix von Storchs völlig treffende Worte (”erbärmliche antidemokratische Gutmenschenfanatiker”) als “Unfassbare Hetze” aphostrophiert wird, dann muss ich sagen: Bei mir würden die Kölschen Jecken, dieser fieseste Schmand der deutschen Unkultur, diese inkarnierten Luftnummern des frohsinnigen Schunkeltums nicht so leicht davon kommen. Dankt Gott, ihr linken linksrheinischen Narren, dass ich nicht Kulturministerin bin. Euch würde ich mit einem Federstrich auf den Rhein jagen, vereist oder nicht. – Quelle: http://www.express.de/25700616 ©2017als http://www.express.de/koeln/einfach-unfassbar–so-hetzt-afd-politikerin-von-storch-gegen-koelner-karnevalisten-25700616

    Kommentar von Campo-News — 11. Februar 2017 @ 11:16

  342. Das wars dann http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-vorstand-will-bjoern-hoecke-ausschliessen-a-1134280.html

    Manfred Strossner
    Manfred Strossner Also benötigt man Schattenverbände hinter den Reihen, um Linienübertretungen rechtzeitig aufzuzeigen bzw. ….ahnden….zu können
    Gefällt mir · Antworten · 14 Min · Bearbeitet
    Michael Wiesner
    Michael Wiesner Wenn man es ernst meint (das tut die AfD m.E. nicht!) , dann sollten selbstverständlich Regularien im Hintergrund installiert werden - wie immer diese aussehen - um ein Erreichen des gesetzten Zieles gewährleisten zu können. Aber diese Regularien gibt es in jeder Partei. In der SPD nennt man sie Seilschaften. 😁
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 7 Min · Bearbeitet
    Manfred Strossner
    Manfred Strossner Oh, ich habe da schon ein klares Bild vor Augen
    Gefällt mir · Antworten · 3 Min
    Michael Wiesner
    Michael Wiesner Der größte Fehler ist wohl, dass viele Parteimitglieder davon ausgehen, Mann müsse eine demokratische Partei demokratisch führen. Nach über 20 Jahren SPD kann ich sagen, dass das nicht so ist. Aber dazu kann ich ein Buch schreiben. ist. Fakt ist, wenn jeder kleine Aushilfspolitiker, der sich für einen Bundesminister in spe hält uneingeschränkt agieren kann, dann wird eine Partei von innen heraus zersetzt.
    Gefällt mir · Antworten · 1 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen “Schattenverbände”, “Seilschaften” - alles daneben! Es muss offen debattiert werden können. Das war bei der AfD nie bis selten der Fall. Von Beginn an. Und von Beginn wurde nur nach einer Seite geschlagen! Ex-Reps wurde von vornherein die Tür zugeknallt, während ich mit DKP-Vergangenheit aufgenommen wurde. Ich habe noch nicht einmal erlebt, dass man einem Ex-Linken-Mitglied Probleme bereitete, aber unzähligen Ex-”Rechten”. Auch wurden nur rechte Ausfälle thematisiert, während linke Sozialutopisten oder auch Flüchtlingshelger schalten und walten konnten - bis zum heutigen Tag.

    Kommentar von Campo-News — 13. Februar 2017 @ 10:08

  343. Meuthen sagte, er habe gegen den Parteiausschluss gestimmt, trage ihn jetzt aber mit. “Der Beschluss ist in der Sache überzogen”, sagte Meuthen weiter. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-vorstand-will-bjoern-hoecke-ausschliessen-a-1134280.html

    Kommentar von Campo-News — 13. Februar 2017 @ 11:50

  344. Der Kanzler lacht (1997) - leider ist im Netz nur die 76er Variante (von der LP “Rette sich wer kann”) zu finden. Macht aber nichts, das Prinzip ist dasselbe. In einer 2017er Neufassung müsste z.B. “Die ganze Party kreischt”, durch “Die dicke Petry kreischt” ersetzt werden….

    Der Kanzler lacht
    Man hat ihn lang’ nicht so gelöst geseh’n –
    Auch Rudolf Scharping ist voll Übermut!
    Die Süssmuth kugelt sich
    Der Kinkel kichert
    Die ganze Party kreischt –
    Selbst Wolfgang Schäuble lächelt!

    Eberhard Diepgen springt in den Pool
    Und Claudia Nolte tanzt mit Oskar Lafontaine –
    Champagner fließt!
    Die Birgit Schrowange macht Interviews
    Auch Manfred Stolpe ist wie stets dabei!
    Leutheusser-Schnarrenberger und Wieczorek-Zeul sind im Abendkleid
    Und Volker Rühe scherzt mit Alfred Biolek!

    Es strahlt der Blüm
    Es sprüht der Rau
    Mit Berti Vogts und Uschi Glas –
    Auch Möllemann hat Spaß!
    Theo Waigel fühlt sich wohl
    Mit einem Erzbischof
    Aus Bosnien!
    Und wer ist das?
    Der heißt Westerwelle!
    Der flirtet jetzt mit Hannelore Kohl!

    Ich sag’ mir nur, wenn die Politiker so fröhlich sind
    Dann steht’s mit uns wahrscheinlich schlimmer als man glaubt!

    Schau, wie der Kanther gackert!
    Wie ein Huhn!
    Der Heiner Geißler springt jetzt in die Luft!
    Man müsste etwas tun!
    Jetzt kommt der Schröder dazu –
    Ja, das sind frohe Feste!

    Wir sind das Publikum –
    Fürchten wir das Beste! https://www.youtube.com/watch?v=5BLSgDCyqQY

    Kommentar von Campo-News — 13. Februar 2017 @ 12:46

  345. http://www.focus.de/politik/deutschland/interview-mit-steffen-kailitz-experte-zu-hoecke-auschlussverfahren-petry-schaufelt-sich-ihr-eigenes-grab_id_6639143.html

    Kommentar von Campo-News — 13. Februar 2017 @ 16:26

  346. https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/afd-vorstand-will-hoecke-aus-partei-ausschliessen/

    Kommentar von Campo-News — 13. Februar 2017 @ 18:34

  347. https://www.welt.de/print/die_welt/debatte/article161961094/AfD-ohne-Kopf-und-Erzaehlung.html

    Kommentar von Campo-News — 13. Februar 2017 @ 18:48

  348. Bei Uwe Junge -

    Tanja Krienen Opportunist. Wer keine Abschiebungen nach Afghanistan möchte, DER ist inakzeptabel!
    Gefällt mir · Antworten · 8 · 3 Std. · Bearbeitet
    Markus Müller
    Markus Müller Nein, so jemand differenziert und das ist, was wir brauchen: Kein Schwarz-Weiß-Denken!
    Gefällt mir · Antworten · 2 Std.
    Stefan Hansch
    Stefan Hansch Wenn ein Land, dem wir seit 16 Jahren die Freiheit und Demokratie bringen, kein sicherer Staat ist, welches Land denn dann?
    Gefällt mir nicht mehr · Antworten · 2 · 1 Std
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Markus Müller Sie scheinen eher schwarz zu denken.
    Gefällt mir · Antworten · 40 Min
    Markus Müller
    Markus Müller Tanja Krienen Nein, ich differenziere.
    Gefällt mir · Antworten · 3 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Markus Müller Da gelangen Sie irgenwann zur Selbstteilung. Nur zu. Ihr Herz reicht als Speise für die Welt.
    Gefällt mir · Antworten · Gerade eben

    Kommentar von Campo-News — 14. Februar 2017 @ 16:18

  349. https://www.pi-news.net/2017/02/will-die-afd-sich-kastrieren/

    Kommentar von Campo-News — 15. Februar 2017 @ 07:28

  350. JF Paulwitz - https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/riskanter-warnruf/

    Kommentar von Campo-News — 16. Februar 2017 @ 08:28

  351. https://jungefreiheit.de/debatte/2017/die-afd-und-bjoern-hoecke-ein-beziehungsstreit/

    Kommentar von Campo-News — 17. Februar 2017 @ 12:49

  352. Weißmann, der sich als Anti-Trump gibt und sonst… https://jungefreiheit.de/debatte/2017/quertreiber-vom-hof-jagen/

    Kommentar von Campo-News — 17. Februar 2017 @ 16:55

  353. https://www.compact-online.de/skandal-frauke-petry-geht-juristisch-gegen-compact-vor/

    Kommentar von Campo-News — 17. Februar 2017 @ 17:44

  354. Björn Höcke sagt in einem Spiegel-Online, er leide jetzt auch “so sehr, dass ich mich dabei ein bisschen verloren habe, denn eigentlich war ich immer ein introvertierter und auf Ausgleich bedachter Mensch. Zu diesem Menschen will ich nun zurückfinden.” Hm meint er: “Ich finde die Vielfalt in der Welt wunderbar.” und macht auf Sozialkitsch mit einem Hilfsorganisationen Misereor und Brot für die Welt. “Die Fotos zeigen ein lächelndes Mädchen aus Südostasien, eine Gruppe verschleierter afrikanischer Frauen auf Fischerbooten, einen südamerikanischen Bauern auf dem Feld” schreibt SPON. Höcke redet sich warm: “Es geht um Menschen, die in einer Tradition leben, die über viele Hundert und Tausend Jahre gewachsen ist. Es geht um Menschen, die wirtschaftliche und soziale Hilfe brauchen. Und es geht darum, ihnen diese Hilfe zuteilwerden zu lassen, ohne ihre großartige Kultur zu zerstören, sondern so weit wie möglich zu erhalten und zu bewahren.” und: “Ich bin nicht gegen Zuwanderung, aber sie muss geregelt sein. Was ich nicht möchte, ist Multikulturalismus. Kulturen, die uns als schön gegenübertreten, wie in diesem Kalender, brauchen viele Jahrhunderte, um zu wachsen, und sie brauchen dafür einen Raum und eine Heimat. Wenn Sie Multikultur zu Ende denken, dann haben Sie irgendwann keine Kulturen mehr.” Nö. Dialektisch denken kann er nicht.

    Kommentar von Campo-News — 18. Februar 2017 @ 06:34

  355. Vor einem Jahr anja Krienen
    18. Februar 2016 um 16:17 ·

    Wenn der Teufel mit den Engelein Ringelrein spielt

    Nun muss ich doch einmal eine kleine Lanze für die AfD brechen. Wie jeder weiß, ist es ja nicht so, dass mir die Partei total sympathisch wäre oder ich ihr nahestünde. Es fehlt ihr auch weiter an einem Programm, an stimmigen Positionen auf vielen Gebieten und auch an echter Streitlust, gar manchen Karrieristen wähne ich zudem unter falscher Flagge. Und es ist ja nicht so, als wäre die Behauptung, wie sie jetzt der Politikwissenschaftlers Everhard Holtmann aufstellt, die Partei zöge vor allem Protestwähler an und die AfD werde “nicht wegen ihrer Sachkompetenz oder ihrer Personen gewählt”, gänzlich aus der Luft gegriffen. Das mag nämlich alles so sein, aber in der Not frisst der Teufel nicht nur Fliegen, sondern spielt mit den Engelein Ringelrein.

    Doch welches Personal zeigt sich in der Regierung oder der etablierten Opposition “sachkompetent” und in welcher Frage? Die Asylkatastrophe strotzt durch die Bank von Infantilismus, die Euro-Krise würde jeder Drittklässler im Jahre 1970 als dilettantisch gemanagt und fatal von A bis etwa Y charakterisieren und die Verwaltung der Substanz dieses Landes wird so sachfremd gehandhabt, das es einem Ausverschenk gleicht. Würde die AfD einmal vorübergehend bei 30 plus x Prozent liegen, wäre der Wirbel zu begrüßen, denn die Karten würden neu gemischt und gelegt. Vorletzte Hoffnung.

    Kommentar von Campo-News — 18. Februar 2017 @ 07:06

  356. Tanja Krienen Bernd Altmann Frauke Petry, 8. Juli 2015, DIE ZEIT -

    ZEIT ONLINE: Einer schlug am Mikrofon in Essen vor, mit dem Geld für minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge lieber wichtigere Dinge zu finanzieren…

    Petry: Solche Vergleiche sind immer grenzwertig….Wir wollen diese Partei keinesfalls mehr nach rechts rücken, sondern den liberal-konservativen Kurs beibehalten
    Gefällt mir · Antworten · 9 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Bernd Altmann Frauke Petry, MOPO24 - Über Flüchtlingsheime: “…die Menschen die dort untergebracht sind, nutzen ja nur geltendes Recht“, antwortet Petry, die als „Wirtschaftsflüchtling“ einst selbst Ausgrenzungserfahrungen machen musste.
    Gefällt mir · Antworten · 8 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Bernd Altmann 26.11.2014. Focus über Frauke Petry bei Maischberger: “Frauke Petry von der in dieser Hinsicht sehr erfolgreichen AfD schlug überraschend milde Töne an. Man müsse Vorurteile abbauen, bestenfalls “durch Begegnungen” mit den Fremden. Es klang gerade so, als plane ihre Partei eine Quote für Ausländer in den eigenen Reihen.”
    Gefällt mir · Antworten · 4 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Bernd Altmann “Die Griechen leiden” - Petry - Die Griechen selbst zahlen mit weiteren Einkommensverlusten und nochmals wachsender sozialer Not
    Gefällt mir · Antworten · 1 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Bernd Altmann Dez. 2015(!!!) AfD-Bundessprecherin Frauke Petry hatte sich mit der direkten Forderung nach Höckes Rücktritt nicht durchsetzen können. Petry erklärte für den Vorstand, dessen Geduld in bezug auf die in Rede stehenden Äußerungen sei „am Ende“ https://jungefreiheit.de/…/hoecke-scharf-abgemahnt/…

    Kommentar von Campo-News — 19. Februar 2017 @ 07:18

  357. Grünes Tätermilieu gern gesehen - https://www.pi-news.net/2017/02/ex-gruene-antje-hermenau-kriminelle-machen-sich-ungeprueft-bei-uns-breit/#comment-3932385

    Kommentar von Campo-News — 19. Februar 2017 @ 12:06

  358. Die Verzwergung des Björn Höcke vor dem Riesen Media

    So begab es sich, dass der Riese in der Höhle des bösen Mannes vorbeischaute. Sogleich begann der Riese zu donnern als er den bösen Mann sah und warf ihm seine Gedankenverbrechen vor. Und siehe: da weinte der böse Mann bitterlich und schrumpfte, beeilte sich zu sagen, er habe sich “ein bisschen verloren” und: “Denn eigentlich war ich immer ein introvertierter und auf Ausgleich bedachter Mensch. Zu diesem Menschen will ich nun zurückfinden.” Schon wurde er einen weiteren ganzen Kopf kleiner und konnte kaum noch über den Tisch blicken. Doch der Riese schaute noch immer böse. Da rief der böse Mann Björn - und seine Stimme klang immer fiepsiger:“Ich finde die Vielfalt in der Welt wunderbar.” Er lief mit seinen Beinchen zu seinem Tisch und holte den großen großen Misereor “Brot für die Welt-Kalender” hervor. Schau lieber Riese: “Die Fotos zeigen ein lächelndes Mädchen aus Südostasien, eine Gruppe verschleierter afrikanischer Frauen auf Fischerbooten, einen südamerikanischen Bauern auf dem Feld. Es geht um Menschen, die in einer Tradition leben, die über viele Hundert und Tausend Jahre gewachsen ist. Es geht um Menschen, die wirtschaftliche und soziale Hilfe brauchen. Und es geht darum, ihnen diese Hilfe zuteilwerden zu lassen, ohne ihre großartige Kultur zu zerstören, sondern so weit wie möglich zu erhalten und zu bewahren.” Und bitte lieber lieber Riese: “Ich bin nicht gegen Zuwanderung. Kulturen, die uns als schön gegenübertreten, wie in diesem Kalender, brauchen viele Jahrhunderte, um zu wachsen, und sie brauchen dafür einen Raum und eine Heimat.” Da lächelte der Riese mild und verließ ihn, ohne noch einmal laut zu donnern. Doch das war gar nicht mehr nötig. Der böse Mann Björn Höcke war nicht mehr zu sehen.

    Kommentar von Campo-News — 20. Februar 2017 @ 09:06

  359. Gala Hohind Höcke hat sich für das schlechte Timing entschuldigt, nicht für den Inhalt seiner Rede! Er geht einen wichtigen Schritt auf seine Parteifeinde zu, das kann sich positiv versöhnlich auswirken. Ich finde es soweit ok, an der inhaltlich rechtlichen Seite seiner Rede lässt er keinen Zweifel und mit seinem Bierzeltredevergleich trifft er es ganz gut. Ich freue mich auf zukünftige, immer genauer pointierte Reden von ihm, mir persönlich liegt seine Tonlage.. !
    Gefällt mir · Antworten · 3 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Die Tonlage gefällt mir gar nicht so und ich bin auch kein Fan, sondern meine, dass eine Partei wie die Affdee breit aufgestellt sein muss. Vor allem fällt mir auf, dass die Attacken auf den anderen Flügel immer nur von einer Seite ausgehen. Außerdem muss man alles intelligenter sagen. Das aber heißt nicht, die Tiraden würden geringer, eher ist es umgekehrt: je gefährlicher man wird, desto mehr lügen und betrügen sie, desto aggressiver und verleumderischer werden sie.

    Tanja Krienen Gert Heinz Teska Warum schrumpft die AfD derzeit?
    Gefällt mir · Antworten · 34 Min
    Alfons Sterr
    Alfons Sterr Nein, seit Höckes Rede hat sie sogar noch zugelegt und legt immer noch zu
    Gefällt mir · Antworten · 33 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Alfons Sterr Ja, nach der Rede! Dann kam Schlunz und seine Anziehungskraft auf linke Protestwähler - ungefähr 30% der AfD-Wähler.
    Alfons Sterr 30% der AfD-Wähler sollen jetzt SPD wählen? Das kann ja nie stimmen.
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 28 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Alfons Sterr Doch! Vielleicht sogar mehr. Sie ist von 13% auf 9% geknallt, das ist ein Unterschied von etwa 30,7%!!! Fast ein Drittel!
    Gefällt mir · Antworten · 23 Min
    Alfons Sterr
    Alfons Sterr Wer sagt das? Eine Umfrage? Hahaha
    Gefällt mir · Antworten · 22 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Umfragen stimmen tendenziell - wie auch 2013! Hört man überall hinein, so gibt es viele Leute, die plötzlich wieder ihr Herz für die Sozis entdecken. Sie waren nie tot.
    Gefällt mir · Antworten · Gerade eben
    Alfons Sterr Wer sagt das? Eine Umfrage? Hahaha
    Gefällt mir · Antworten · 34 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Umfragen stimmen tendenziell - wie auch 2013! Hört man überall hinein, so gibt es viele Leute, die plötzlich wieder ihr Herz für die Sozis entdecken. Sie waren nie tot.
    Gefällt mir · Antworten · 12 Min
    Alfons Sterr
    Alfons Sterr Wie war das mit den Umfragen zu Trumps Wahl, dem Brexit, 80% der Deutschen lieben Merkel? Schon vergessen?
    Gefällt mir · Antworten · 10 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Alfons Sterr Da ging es um plus minus 2 oder 3%, hier aber um eine größere Tendenz. Warum sollten die Leute AfD wählen? Warum sollte der Zuwachs für die SPD nicht auf derselben Unzufriedenheit beruhen, die auch die AfD reklamiert?
    Gefällt mir · Antworten · 8 Min
    Alfons Sterr
    Alfons Sterr Warum sollten die Leute die AfD nicht wählen? Sie kämpft dafür, Deutschland nicht mit Afrikanern zu fluten. Die SPD holt höchstens noch mehr ins Land.
    Gefällt mir · Antworten · 5 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Alfons Sterr Weil die SPD die soziale Karte spielt. Außerdem fragt sich mancher, warum viele AfDler keine Afghanen abschieben wollen - im Gegensatz zur Bundesregierung. Und warum sie Höcke rausschmeißen will, nicht aber Junge oder Strixner. Oder warum sie Renner abservieren möchte, aber Pretzell pusht?

    Kommentar von Campo-News — 20. Februar 2017 @ 17:12

  360. Bei PI
    #227 TanjaK (21. Feb 2017 11:45)

    Die AfD hat schon 2013 nicht den Einzug geschafft, weil sie missliebigen Personen ausschloss, nicht aufnahm, kaltstellte oder bewusst die Kreisgründungen verschleppte. Dadurch wurde in dutzenden Kreisen keine Erststimmenkandiaten aufgestellt, was zur Folge hatte, dass dort kein Wahlkampf stattfand, bzw. Kandidaten nicht eingeladen wurden. Das waren die fehlenden 0,3%!!!!

    Kommentar von Campo-News — 21. Februar 2017 @ 11:46

  361. Wir sehen daran, wie heuchlerisch ihre Empörung ist - http://www.rp-online.de/politik/deutschland/afd-chefin-frauke-petry-trifft-wladimir-schirinowski-in-moskau-aid-1.6621343

    Kommentar von Campo-News — 21. Februar 2017 @ 13:41

  362. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-streit-um-gauland-rundmail-an-afd-mitglieder-a-1135649.html

    Kommentar von Campo-News — 22. Februar 2017 @ 07:39

  363. Kann es der Höcke denn gar nicht lassen? -”Die aktuelle Verengung der deutschen Erinnerungskultur auf die Zeit des Nationalsozialismus ist zugunsten einer erweiterten Geschichtsbetrachtung aufzubrechen.” Hmm, kann auch sein, das steht unter 7.4. im AfD Programm. Eigenartig.

    Brigitta Vetter genau - ich habe keine Meinung zu Höcke- aber was ich von ihm lese- ist es GANU DIESER PUNKT- auf den er die öffentliche Aufmerksamkeit lenken will. Und da stimme ich ihm voll zu. Die Deutschen, ein Volk der Innovation, der Technologien, weltführend un…Mehr anzeigen
    Gefällt mir nicht mehr · Antworten · 5 · 38 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Brigitta Vetter Sie muss zumindest durch eine 180 Grad Wende andere Nuancen finden.
    Gefällt mir · Antworten · 2 · 28 Min
    Alexander Süß
    Alexander Süß Brigitta Vetter diese “häßlichen” Steinblöcke errinnern nun mal an ein ziemlich dunkles Kapitel in der Geschichte, was ist daran verkehrt? Und es geht auch darum, dass so etwas nie wieder geschehen darf. Und gerade in Berlin gibt es soviele andere Orte, wo an die deutsche Geschichte errinnert wird. Und das nicht nur in Berlin, in ganz Deutschland gibt es Museen zu hauf…
    Gefällt mir · Antworten · 11 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Alexander Süß Es ist der Stellenwert, den diese Steine erhalten; es ist die Penetranz mit der sie drüclen; es ist der Spin dahinter, der zu eigenen Taten schweigt u.v.m.

    Kommentar von Campo-News — 22. Februar 2017 @ 10:48

  364. Wat is dat? Dat gibbet doch gar nich! Der Steiger kommt! Ex-Professoren-Partei und getz sonne Ansprache des Adolf Tegtmeiers 2.0. Die AfD hat jetzt eine Arbeiterplattform, mehr platt als Form, nach der Schwulentruppe warte ich jetzt noch auf die “AG - Einbeiniger lesbischer MigrantInnen”. Der Herr Genosse im Video möchte mit seiner Plattform den “Einsatz von Leiharbeitnehmern nur zu einem Stundenlohn von 20% über dem der Stammbelegschaft, bzw. des jeweiligen Tariflohnes”. (Offizielle Forderung der AVA)!!! Einen höheren Mindestlohn! Die “Mindestrente, ich persönlich stell mir so 1300 Euro vor” - “Finanzierung durch Umlage.” Er möchte also alles das, was die SPD nicht umsetzte und bevor er zur Kommunistischen Plattform geht, gründet er lieber eine in der AfD! DARUM kritisiert er die SPD! Sie ist ihm zu rechts, zu realpolitisch! Ein paar weitere Stichworte: “Schulz kommt locker und sympahisch rübber, dat is wieklich so.” “Kleine Leute” Spitze Schreie des Weibsparteivolks. SPD entdeckt “Soziale GerÄchtigkeit” (von Rache) - AfD wirkt.” “Hauptproblem ist Leih und Zeitarbeit das ist moderne Sklaverei - das hat die SPD eingeführt!” (was natürlich eine Lüge ist) “Billigjobs! Seine Gewerkschaft sei angeblich gegen die Energiewende. Er ist gegen Familiensplitting und übernimmt eine urgrüne Forderung. Alles frei für Kinder! “Der Punkt SOZIALE GERÄCHTIGKEIT ist ein ganz wichtiger” “Dat is gans wichtich, die AfD muss Volkspartei wern, wir müssen in die Mitte der Gesellschaft”. SPD und AWO-Sprech durch und durch. Doch der Mann wird sich keinen Rüffel der Parteispitze einfangen. Da binnich gaans sicha.

    Da holt jemand SPD-Wähler ab und bringt sie auch wieder hin, wenn die Zeit gekommen ist. Diese Politik ist das genaue Gegenteil dessen, was die liberal-konservative AfD sein wollte und sein müsste. So ist sie komplett überflüssig und zumindest in NRW, wo diese Leute ihren Schwerpunkt haben, unwählbar. https://www.youtube.com/watch?v=pAc1_I7mRt4

    Hallo Tanja,
    ich danke Dir für deinen Hinweis auf Reils Rede!
    Tja, was soll ich dazu sagen, ich verstehe Dich und viele andere AfD Mitglieder und Anhänger werden deine Ansicht über Teile Guido Reils- Aussagen in dieser Rede teilen….Mehr anzeigen
    Gefällt mir · Antworten · 20 Std. · Bearbeitet
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Nee, dann ist sie keine Alternative mehr! Wir brauchen eine knallharte liberal-konservative Truppe, deren ökonomische Rechnungen aufgehen! Wer 20% mehr für Leiharbeiter, die fast alle einen nicht optimalen Hintergrund haben und erst einmal angelernt werden müssen fordert, will das Gegenteil einer funktionierenden Wirtschaft. Dazu kommen die Polemiken gegen Leiharbeit an sich. Und dann diese Mindestenrentenforderung…1300 Euro usw. Irre! Das NRW auf diesen kaputten Prinzipien aufgebaut ist, ist klar. Aber wer sie nicht brechen will, stellt keine Alternative dar. Diese Forderungen übersteigen ja sogar die sozialdemokratische, verhängnisvolle Praxis. Der Ton funktioniert, das liegt an deinen Einstellungen.
    Gerhard Samuel Philipzik
    Gerhard Samuel Philipzik Geschätzte Tanja,

    gegenüber dem durch CDU/CSU und SPD herrschenden Unrecht in Deutschland und besonders gegen die SPD- Seilschaften in NRW, stellt selbst das Aufretten der NRW- AfD eine deutliche und die einzige wahre Alternative dar!…Mehr anzeigen
    Gefällt mir · Antworten · 19 Std. · Bearbeitet
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Deutliches NEIN. Renten sind privat erworbene Ansprüche. Wer sich aus der Rentenkasse bedient um Sozialpolitik zu machen, verrät die Interessen aller Arbeitenden. Jedem 1000 Euro für nichts schenken zu wollen, ist ein Affront gegen jeden Arbeitenden und Steuerzahler. Und nein, niemand belegt das, außer gewerkschaftsnahe Gefälligkeitsgutachten. Die Aussetzung solcher Forderungen wäre schlimmer als die SPD-Politik. Schröders Agenda war richtig, eher noch zu wenig.
    Gerhard Samuel Philipzik
    Gerhard Samuel Philipzik Bitte Tanja,

    Rentner mit sehr niedrigen Renten, können diese doch heute schon ohne Probleme auf die Höhe des Hartz IV- Satzes aufstocken lassen!…Mehr anzeigen
    Gefällt mir · Antworten · 12 Std. · Bearbeitet
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Das sind linke Phrasen. Die “Würde” müssen ALLE bezahlen. Wo war die “Würde”, als sich diese Leute einen Lenz machten und nicht arbeiteten? Die Rentenhöhe ist total fair, sie richtet sich nach Wertpunkten, die man für Arbeit erhält. Da gibt es schon viel zu lockere Richtlinien z.B Anrechnung für Erziehungszeiten, Behindertenarbeit oder politische Haft - das müsste, wenn überhaupt, aus Steuern bezahlt werden. Die Altersarmut wird heute extrem übertrieben dargestellt. Wer normal arbeitete, dem geht es blendend. Frauen erhalten Renten von ihren Männern - zukünftig wird das gottlob nicht mehr in dieser Form stattfinden, weil auch das nicht mit dem direkten Erwerbsleben zusammenhängt. Wer aber wirklich nur, sagen wir mal 600 Euro Rente erhält, der bekommt circa 200 Euro dazu, muss sich eine demtentsprechende Wohnung nehmen und halt etwas sparen. Das ist machbar. “Altersarmut” meint meist nicht arm, sondern, einen etwas geringerem Lebenstandard als früher. Wer Hartz4 abschaffen will, muss den Leuten sagen, dass man früher zum Sozialamt gehen musste. Wir sehen: als Sozialkitsch.

    Robert Gorny
    Robert Gorny Knallhart konservativ bin ich ebenfalls nicht. War ich nie und werde ich nie werden. Für mich ist das eine Allianz aus Notwehr. Ich ertrage einen Reil, ich ertrage einen Höcke. Was ich nicht werde ertragen können: weitere Masseneinwanderung, mehr Islam, Ausländerwahlrecht, Bargeldvebot. Das sind so die Dinge, die auf uns zukommen.
    Gefällt mir · Antworten · 1 Std
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ich habe ja auch “liberal-konservativ” geschrieben, doch sozialistisch-konservativ brauchen wir nicht. Es ist schon richtig, ein Mindestprogramm in wichtigen Punkten wäre eine Basis, doch inwieweit sich die zur Wahl Stellenden den angesprochenden Punkten verpflchtet fühlen, ist die große Frage. Im Gegensatz zur Bundesregierung möchte Höcke-Gegner Junge aus Rheinland-Pfalz ja nichtmal nach Afghanistan abschieben und türkische AfD-Plakate gab es auch schon, wie auch die Mitarbeit in der Helferindustrie. Jedenfalls muss man aufpassen, dass nicht “Unzufriedene” aller Art eine beliebige Protestpartei bilden, die letztlich für nichts steht oder nicht schlimmer: für mehr Dirigismus.

    Horst Noll Wähl Deine Merkel und gut is.
    Gefällt mir · Antworten · 6 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ulrika Braukmann Das ist doch alles irre verrückt. Dann kann die AfD ja gleich überall immer dort mit den Parolen antreten, die gerade in der Region beliebt sind. Opportunismus pur. Genauso schätze ich die Partei aber auch ein. Entweder ich stelle eine…Mehr anzeigen
    Gefällt mir · Antworten · 1 Std
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Horst Noll “Meine Merkel” ist das nicht, aber ich würde fast alles akzeptieren, wenn uns Rot-Rot-Grün unter Schlunz erspart bleibt. Wenn dir das egal ist, verstehst du wenig von Politik oder hast eine falsche Grundeinstellung. Gewinnt die SPD, ist dieses Land rettungslos verloren - alles was in den letzten Jahren passierte ist auf ihrem Mist im Verbund mit den Grünen und Linken gewachsen, zu einem ganz kleinen Teil hat die CDU das ursächlich verbockt, wenngleich Merkel eine schwere persönliche Schuld trifft. Doch sie korrigiert dies und das, während das gesamte SPD-Milieu als Täter anzusehen ist.

    Ulrika Braukmann
    Ulrika Braukmann Tanja Krienen Ich kenne Reil noch aus seinen SPD Tagen. Bis auf die Flüchtlingsfrage ist er seinen SPD Positionen treu geblieben. Davon konnte ich mich in mehreren Gespächen mit ihm überzeugen. Er ist ehrgeizig. ich bin heiß waren seine genauen Worte. Deshalb wahrscheinlich auch das zweite Standbein in der AfD mit der AvA. Dabei gibt es schon eine Arbeitnerhmervertretung innerhalb der AfD, AIDA .Ich glaube Reil möchte innerhalb der AfD Karriere machen. Er schätzt, meiner Meinung nach, die Basis und Stimmung dort völlig falsch ein.So wie es aussieht wird er in den Landtag einziehen. Warten wir ab was dann passiert.
    Gefällt mir · Antworten · 10 Std.
    Karsten Patenge
    Karsten Patenge “…Wähl Deine Merkel und gut is…” der ist gut :D ja. Und wohl so wahr. Irgendwie. :-(
    Gefällt mir · Antworten · 9 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Karsten Patenge Will ich ja auch eigentlich nicht, aber es geht dabei um die Frage, ob man Schulz wählt oder sogar links überholt, wie Reil von der AfD.
    Gefällt mir · Antworten · 7 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ulrika Braukmann Ja, so schätze ich das auch ein. Er ist ein Sozi der jetzt auf einem anderen Tickett Karriere machen will - und hat die SPD über die Jahre hinweg VON LINKS kritisiert! Übrigens wird Essen von einem CDU - Mann regiert, es ist also nicht so, dass er nicht mit konservativen Themen ankäme. Er jedoch vertritt sie nicht.

    JF - https://www.youtube.com/watch?v=urd6a8P4qvk

    Kommentar von Campo-News — 23. Februar 2017 @ 06:34

  365. Frederick Forsyth, Wikipedia: “In einem Offenen Brief vom 7. Juli 2000 an den damaligen Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Erwin Teufel, schrieb Forsyth, dass er als Konservativer die drei politischen Extreme schmähe und verachte, die er in seinem Leben kennengelernt habe: Nazismus, Faschismus und Kommunismus: „Alle drei sind pervertierte Abkömmlinge des Sozialismus. Alle drei sind brutale und grausame Glaubensbekenntnisse. Auch sonst haben sie viel gemeinsam; sie sind einer Political Correctness verpflichtet und der Bestrafung eines jeden, der von der vorgeschriebenen Lehre abweicht. So funktioniert auch die Political Correctness von heute. Somit sind alle diese vier politischen Orthodoxien dem Konservatismus diametral entgegengesetzt.“ „Ich lehne die Political Correctness auch deshalb ab, weil sie sich als Glaubensbekenntnis der Toleranz vorzustellen versuchte, doch zum genauen Gegenteil pervertiert ist.“ Er befürchte, dass die Political Correctness das Denken der Mehrheit in Deutschland dominiere.

    Kommentar von Campo-News — 23. Februar 2017 @ 12:38

  366. Es schwächt Petrys Position, wenn sie in Russland mit Leuten wie Schirinowski zusammentrifft, im Vergleich mit dem Höcke nachgerade ein Mann der Mitte ist. http://www.focus.de/politik/deutschland/interview-mit-werner-patzelt-zuhause-attackiert-petry-hoecke-im-ausland-hofiert-sie-rechtsextreme_id_6689179.html

    Kommentar von Campo-News — 24. Februar 2017 @ 06:58

  367. Wolfgang Herles - Die gefallsüchtige Presse bildet den Stimmungswechsel ab. Sie wünscht sich keine Alternative für Deutschland, sondern eine Alternative für Merkel. http://www.tichyseinblick.de/kolumnen/herles-faellt-auf/von-der-sehnsucht-nach-der-verlorenen-zeit/

    Kommentar von Campo-News — 25. Februar 2017 @ 11:51

  368. Auch sind laut Forsa gemäßigte AfD-Anhänger zur SPD abgewandert, weil sie deren Kanzlerkandidaten Martin Schulz zutrauten, die ihnen so verhasste Kanzlerin Angela Merkel abzulösen. Auch bei den Nichtwählern - bislang ein Reservoir der AfD in den Landtagswahlen - legt die SPD zu. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-brandbrief-der-afd-landeschefs-an-die-basis-a-1136479.html

    Kommentar von Campo-News — 27. Februar 2017 @ 17:15

  369. https://correctiv.org/blog/ruhr/artikel/2016/11/26/guido-reil-der-nuetzliche-stimmenfaenger-der-afd/

    Kommentar von Campo-News — 28. Februar 2017 @ 16:20

  370. Ich bin und bleibe Sozi - https://www.youtube.com/watch?v=65MRgRDtt_I

    Kommentar von Campo-News — 28. Februar 2017 @ 16:21

  371. Der Strotzsoziale

    AfD-Arbeiterführer Guido Reil (”Ich bin und bleibe Sozi - in der AfD! Ich bin strotzsozial eingestellt.” Hart aber fair, 5.9.16) und sich selbst als “GewerkschaftLer” bezeichnender

    https://www.youtube.com/watch?v=HQczO_Xyuvk

    Kommentar von Campo-News — 1. März 2017 @ 10:45

  372. Strixner - https://diskurskorrekt.wordpress.com/2015/12/11/ein-linker-multikulturalist-im-afd-vorstand/

    Kommentar von Campo-News — 1. März 2017 @ 12:10

  373. Gefällt mir · Antworten · 1 Std
    Dieter Rheude
    Dieter Rheude Es gibt nichts gutes,außer man tut es und das tut der Reil!!
    Gefällt mir · Antworten · 59 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Dieter Rheude Für wen? Für die Oma, die ihren Rasen gern für 5 Euro gemäht haben möchte? Für den 75jährigen, der gern noch für 5 Euro die Stunde auf dem Parkplatz hockt, ehe er sich vom Amt finanzieren oder vom Betreiber wegrationalisieren lässt? Oder für den armen Starter, der sich selbst kaum bezahlen kann, aber gern einen Mitarbeiter für 50 Euro (das sind HUNDERT MARK) in acht Stunden hätte, weil er sich die grad noch leisten kann? Oder für den Sozi, der noch nie einen Arbeitsplatz schuf und erst froh ist, wenn er alle Rentner bei 350 Euro wieder in der Box hat!?

    Kommentar von Campo-News — 2. März 2017 @ 15:07

  374. Die Macht in der Partei konzentriert sich laut Amann um die Bundesvorsitzende Frauke Petry und ihren Ehemann Marcus Pretzell, AfD-Chef in NRW. Das „Power-Paar“ – in der Partei nur „Doppel P“ genannt – hat vor allem eine Gemeinsamkeit: Hätten die beiden keine Landtagsmandate, sowohl Petry als auch Pretzell steckten wahrscheinlich in finanziellen Schwierigkeiten. Amann berichtet über Pretzells „Wurschtigkeit“ und seine „Schlampereien“ in finanziellen Fragen. Die Folge: Pfändung eines AfD-Kontos durch das Finanzamt Bielefeld, drei „Offenbarungseide“ zwischen November 2014 und Juli 2015. Zugleich fordert er von der nordrhein-westfälischen Landesregierung Haushaltsdisziplin. „In seinem Glashaus wirft Pretzell keine Steine, sondern Felsbrocken“, schreibt Amann.

    Ähnlich sieht es bei Frauke Petry aus, die 2013 Privatinsolvenz anmelden musste. Zu ihrem Glück gelte in der AfD „die Regel, dass die Kreisverbände Auftritte der Bundesvorstände finanzieren“, erklärt Amann. So habe sich Petry vor ihrer Wahl in den sächsischen Landtag finanziell über Wasser gehalten. Die AfD-Chefin interessiere sich nur wenig für Inhalte, stellt Amann heraus. Sie verfolge eher persönliche Interessen. Dadurch gebe es in der AfD ein „programmatisches Vakuum, das Ideologen nach Lust und Laune füllen können“.

    Die Ideologen in der AfD – zum Beispiel der Rechtsaußen Björn Höcke – befänden sich in einem ständigen Kampf mit den Karrieristen in der Partei, analysiert Amann. https://www.vorwaerts.de/artikel/afd-wirklich-sagen-hat

    Kommentar von Campo-News — 3. März 2017 @ 12:31

  375. http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.afd-landesparteitag-partei-steht-vor-richtungsweisender-entscheidung.75b12da3-68a0-4ac6-ba07-c2bf6faa39a4.html

    Kommentar von Campo-News — 4. März 2017 @ 06:55

  376. Gefällt mir · Antworten · Gestern um 06:48
    Wolfgang Wächter
    Wolfgang Wächter Die Dialoge grenzen ja schon an Prophetie im März des Vorjahres - alle Achtung!
    Gefällt mir nicht mehr · Antworten · 1 · 16 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Wolfgang Wächter Genau so kam es! Ich hätte wetten sollen! ;)
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 16 Std.
    Wolfgang Wächter
    Wolfgang Wächter Aufgrund welcher Beobachtung kamen Sie zu dieser Erkenntnis? Alle Wahlprognosen sprachen voll dagegen!
    Gefällt mir · Antworten · 16 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Weil er sich deutlich durchzusetzen begann und die Republikaner prinzipiell gute Chancen hatten. Zudem habe ich Trump immer als einen absoluten Medienprofi gesehen, der in diesem Bereich aus viele gute Bekannte hat - er spielte doch in unzähligen Serien und Filmen mit und hat Shows inszeniert. Die Wahrheit war schon immer eine andere, als uns man hierzulande glauben machen wollte. Unmittelbar vor der Wahl habe ich aber auch nicht mehr daran geglaut, wie ich gestehen muss….
    Gefällt mir · Antworten · 2 · 16 Std.
    Wolfgang Wächter
    Wolfgang Wächter Haben Sie auch schon Vorahnungen zu den diesjährigen Wahlen in Deutschland?
    Gefällt mir · Antworten · 16 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Wolfgang Wächter Es wird wieder eine CDU/SPD-Regierung geben, weil die AfD nicht aktiv, aggressiv und offensiv die Union mit einem Angebot spaltet, sondern selbst viel zu gespalten ist um ein maßgeblicher Faktor zu werden.

    Norbert Gehrig Also ich war mal auf AFD Veranstaltung. Die zwei Mann der Security hatten Bärte bis zum Bauch..
    Gefällt mir nicht mehr · Antworten · 2 · Gestern um 13:40
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Die AfD ist stolz auf die 25% Wähler mit Migrantelhintergrund.
    Gefällt mir · Antworten · 1 · Gestern um 14:03
    Christa Kahn
    Christa Kahn Tanja Krienen ich habe da keine Araber und Orientalen gesehen, höchstens Russen und Polen
    Gefällt mir · Antworten · 20 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Christa Kahn Norbert meinte den Saalschutz.
    Gefällt mir · Antworten · 8 Std.
    Werner Wolf
    Werner Wolf Tanja Krienen , nein Security…wer immer die waren
    Gefällt mir · Antworten · 11 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Werner Wolf Tschetschenen sind Russen UND Islamisten. Die AfD freut sich über jeden, sofern er sich selbst ernährt. Das Wie ist der AfD partiell egal. Zumindest tut sie so.

    Kommentar von Campo-News — 5. März 2017 @ 10:03

  377. AfD gut - Gottfried Curio https://www.youtube.com/watch?v=7SESh9fLQ20

    Kommentar von Campo-News — 5. März 2017 @ 11:30

  378. http://www.achgut.com/artikel/deutschlands_beliebtestes_sado-maso-setting

    Kommentar von Campo-News — 5. März 2017 @ 11:49

  379. http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.schockierende-aussagen-hoecke-ueber-hitler-es-war-doch-nicht-alles-schlecht.eb66d8e8-f0f5-4827-b15f-5f36cfb89632.html

    Kommentar von Campo-News — 6. März 2017 @ 15:52

  380. Politischer Waschzwang – Die “Junge Freiheit” und Björn Höcke

    Es gibt Leute, die das Geschäft des Gegners betreiben, wenn sie sich auf der Zielgeraden wähnen. Dieter Stein ist so ein Fall.

    Götz Kubitschek ist Verleger (Antaios) und seit 2003 verantwortlicher Redakteur der Sezession.

    Er leidet seit Jahren unter politischem Waschzwang und wird über seinem Wunsch, dem Establishment zu beweisen, daß er die Spielregeln begriffen habe, zum Denunzianten. Vielleicht gibt es in unserem Milieu (das trotz aller Hygienemaßnahmen noch immer von liberal-konservativ und libertär über identitär und neurechts hin zu nationalkonservativ und traditional reicht) keinen Mann, der zugleich so eifrig und nervtötend ist.

    Die Junge Freiheit hingegen verschweigt Petrys Anteil an Troianovskis Artikel. Vielmehr macht die JF Höckes Äußerung über die Grauanteile jedwedes historischen Gegenstands zum einzigen und damit zentralen Inhalt des Berichts und ordnet ihn nicht relativierend, sondern suggestiv in den Zusammenhang der Dresdner Rede. Höcke wird so als Wiederholungstäter, der sich dann sogar seiner Worte nicht mehr erinnern will und mit dem Verweis auf ein Tonbandprotokoll der Lüge überführt werden könnte.
    Damit ist Höckes Aussage samt Wahrnehmungslenkung in der bundesdeutschen Presselandschaft angekommen, und sollte eine neuerliche Lawine daraus werden, wird man sagen müssen: Es waren die eigenen Leute, die sie auslösten.
    Diese Lawine scheint nun tatsächlich abzugehen: Bild hat den JF-Bericht samt Tonband-Argument aufgegriffen und fragt: “War es das für Höcke?”

    So leid es mir tut: Der Begriff »Lückenpresse« muß diesmal und mit Berechtigung auf das Flaggschiff der rechten Milieupresse angewandt werden, und der ganze Vorgang reiht sich nahtlos in Steins Bemühen ein, die AfD als harmloses Korrektiv zum Bestehenden, als kritische Ergänzung der politisch-medialen Klasse zu entwickeln. http://sezession.de/57019

    Kommentar von Campo-News — 7. März 2017 @ 11:31

  381. Zu Reil - https://www.youtube.com/watch?v=urd6a8P4qvk

    Kommentar von Campo-News — 7. März 2017 @ 16:41

  382. Klaus Kelle
    Klaus Kelle gerade weil er kein “Höcke-Fan” ist… :)
    Gefällt mir · Antworten · Gerade eben
    Tanja Krienen
    Schreibe eine Antwort …

    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ja, die Schwungmasse war da, jetzt sucht man sie vergebens und die JF dreht Videos mit dem “strotzsozialen” Linken Reil (Ich bin und bleibe Sozi - in der AfD! Ich bin strotzsozial eingestellt.” Hart aber fair, 5.9.16), Tegtmeier 2.0 und bewusste “antirechts” eingestellten Oppositionsdarsteller, der 1300 Euro für alle fordert, den Mindestlohn erhöhen möchte und Leiharbeiter schon beim Einstieg mit 20% mehr als die Stammbelegschaft entlohnen will. Irre. Das ist die “bürgerliche Mitte” - wie laut soll man da lachen?

    Kommentar von Campo-News — 8. März 2017 @ 10:45

  383. https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/hitler-aeusserung-gauland-verteidigt-hoecke/

    Kommentar von Campo-News — 9. März 2017 @ 08:16

  384. Tanja Krienen hat auf Manfred Strossners Kommentar geantwortet.

    Wie geht das: richtig machen? Natürlich macht es Höcke nicht optimal und ich hätte auch allgemeine Fragen und Vorbehalte. Doch derzeit sehe ich nichts als eine Kampagne. Nochmal: das alles steht im AfD-Programm und Petry sagte jüngst kaum etwas anderes. Was gesagt werden müsste habe ich oben erwähnt. Es wird nicht gesagt, weil dann Konflikte mit Russland ausbrächen, denn es rührt an russische Gewisssheiten. Für mich eine Lose-Lose-Situation.

    Die Wiederkehr der Stalin-Note nach 65 Jahren? Von Jesko Matthes - http://www.achgut.com/artikel/die_wiederkehr_der_stalin_note_nach_65_jahren

    Kommentar von Campo-News — 10. März 2017 @ 13:21

  385. http://www.focus.de/sport/videos/plattenhardt-reagiert-scharf-afd-mann-trickst-ahnungslosen-hertha-held-mit-foto-aus_id_6771141.html http://www.theredcard.de/aktuelles/plattenhardt/ Der Weg des Kriegers, lautet die wörtliche Übersetzung von Bushido. Die Musik des Berliner Rappers, der mit bürgerlichen Namen Anis Mohamed Youssef Ferchichi heißt, hört Marvin Plattenhardt am liebsten. http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.marvin-plattenhardt-der-weg-des-kriegers.5060bb9a-8d08-4f0c-87bc-afe9f9a2468f.html

    Kommentar von Campo-News — 12. März 2017 @ 11:14

  386. http://nrw-direkt.net/afd-stellt-russlanddeutschen-auf/

    Kommentar von Campo-News — 13. März 2017 @ 15:42

  387. Gauland pro Aufhebung Kopftuchverbot - http://www.presseportal.de/pm/110332/2971874

    Kommentar von Campo-News — 13. März 2017 @ 15:46

  388. Diana Becker - wie was? Bin ich schuld daran, dass Gauland das damals sagte? Mache ich den Streit in der AfD? Agiere ich wacklig oder opportunistisch? Was soll das? RomzenShneider - komischer Name. Über Merkels Verfehlungen weiß ich bescheid, doch schweige ich nicht über andere. Ich habe unzählige Argumente benannt, auch hier. Merkel hat niemanden eingeladen, das war das linke Milieu von Pro-Asyl bis zur Friedrich Ebert Stiftung. Merkel hat allerdings fatal und ungesetzlich gehandelt - unter dem Beifall ALLER aus der offiziellen Politik. Immerhin hat sie Teile davon korrigiert, während die Linke sich bis heute querstellt. Würde es die AfD besser machen? Darauf hoffe ich noch immer, aber ich habe große Zweifel, wenn ich mir das Verhalten der gewählten AfD-Vertreter im Westen anschaue. Hier in Soest wird NICHTS, aber auch rein NICHTS Kritisches in der Öffentlichkeit gesagt, niemand mischt sich in den Kommentarspalten der hiesigen Presse ein oder sagt etwas in der Stadtverordnetenversammlung. Das Agieren der AfD-Spitze ist bisweilen oppportunistisch, inkonsequent und überhaupt nicht nachvollziehbar. Hinterzimmerpolitik von Beginn an. Rentenpolitik unseriös, Sozialpolitik jetzt mit sozialistischem Einschlag, Familienpolitik - kompletter Mainstream und eher antibürgerlich. Dennoch überlege ich sie im Bund zu wählen..Ach ja, es war die AfD die “DIe Griechen leiden” plakatierte, nicht Merkel.

    Kommentar von Campo-News — 14. März 2017 @ 07:23

  389. http://die-afd-und-deutschlands-zukunft-999.blogspot.de/2017/03/die-verlogene-schein-ehe-von-frauke.html

    Kommentar von Campo-News — 15. März 2017 @ 11:32

  390. Der theoretisch große Pretzell - https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/pretzell-die-afd-muss-sich-entscheiden/

    Kommentar von Campo-News — 16. März 2017 @ 17:02

  391. https://www.facebook.com/wiebke.muhsal/posts/1271616842918908

    Kommentar von Campo-News — 17. März 2017 @ 13:41

  392. Die AfD ist gegen ihr eigenes Programm - “Die deutsche Erinnerungskultur ist international vorbildlich und bedarf keine Drehung um nur ein Grad”, fügte er an. Der zweite direkte Vorstoß gegen Höcke. Wieder Applaus. http://www.n-tv.de/politik/AfD-bemueht-sich-um-Debatte-und-Selbstkritik-article19753380.html

    Die AfD unterwirft sich dem Mainstream. Mit der Flüchtlingshelferin Bilge zu koperieren ist geradezu skandalös und an einer einseitigen, weil kommunistisch geprägten “Erinnerungskultur” keine Revision durchführen zu wollen, verstößt sogar klar gegen die eigene Programmatik. Wieviele Merkwürdigkeiten werden sich erst nach der Wahl zeigen?

    Kommentar von Campo-News — 19. März 2017 @ 07:01

  393. Zu Störern Kommnear bei PI und man fragt sich, wie die AfDler wohl regaiert hätten, wenn sie eine Veranstaltung der Linken besucht hätten -
    #20 NieWieder (18. Mrz 2017 11:44)

    @ #11 Heisenberg73 (18. Mrz 2017 11:38) :
    Ich war bei einer AfD Veranstaltung, wo man sich vorher per Namen anmelden musste. Am Eingang musste man dann einen Ausweis oder dergleichen herzeigen, um sich zu legitimieren.
    Dann wäre der für die Zukunft per Namen bekannt und man könnte ihn rausfiltern.

    Kommentar von Campo-News — 19. März 2017 @ 07:19

  394. Weil die Partei damals finanziell klamm war, soll es im Landesvorstand Absprachen gegeben haben, dass alle Listenkandidaten der AfD vorab einen Betrag von bis zu 3000 Euro leihen mussten. Laut Medienberichten soll zu den Absprachen auch gehört haben, dass Kandidaten, die es in den Landtag schafften, ihr Geld nicht zurückfordern durften, sondern der AfD spenden mussten.

    Hierzu wurde Petry ein gutes Jahr nach der Wahl, im November 2015, im Wahlprüfungsausschuss des Landtags befragt, unter Eid. Da gab es laut „Spiegel“ zwei Auffälligkeiten. Zum einen sei Petry gefragt worden, ob die AfD-Kandidaten nach erfolgreichem Wahlkampf ihr Geld zurückfordern konnten. Petry habe dies bejaht. Tatsächlich aber, so der Bericht, habe in den Kreditverträgen gestanden, dass das Geld nach einem Erfolg der Kandidaten nicht zurückgezahlt, sondern als Spende verbucht werde.

    Zum andern gibt es Widersprüche bei der Frage, ob Petry wissen wollte, wer von den Kandidaten den Kredit wirklich gewährte. Petry sagte, sie habe „erst circa ein Jahr nach der Wahl von den tatsächlichen Darlehen Kenntnis erhalten“. Doch der sächsische AfD-Generalsekretär Uwe Wurlitzer sagte dem Ausschuss, Petry hätte „nachgefragt, wer schon alles bezahlt hat“. Hat Petry also die Unwahrheit gesagt? Und war das Meineid? Die Beantwortung dieser Fragen durch die Staatsanwaltschaft – und eventuell durch ein Gericht – entscheidet über Petrys politisches Schicksal. https://www.welt.de/politik/deutschland/article158812581/Frauke-Petry-muss-um-ihre-Aemter-fuerchten.html

    Kommentar von Campo-News — 19. März 2017 @ 19:54

  395. https://leylabilge.wordpress.com/2017/02/25/leyla-bilge-bittet-um-ihr-vertrauen/

    Kommentar von Campo-News — 20. März 2017 @ 10:31

  396. So ist es. http://zuerst.de/2015/03/20/die-kultur-des-verrats-oder-warum-abgrenzung-nach-rechts-nicht-funktioniert/

    Kommentar von Campo-News — 21. März 2017 @ 06:27

  397. http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/leyla-bilge-muslima-kurdin-und-afd-mitglied-vom-repraesentativen-medienliebling-zur-unbequemen-stimme-a2075658.html

    Mit dem Strotzsozialen zusammen https://afdmuenster.wordpress.com/2017/02/16/frauenrechtlerin-leyla-bilge-bei-der-afd-muenster/

    Kommentar von Campo-News — 21. März 2017 @ 07:05

  398. Die Mutation der AfD zum Allesfresser

    Mit ihrem “Anti-Extremistenkongress” am Wochenende, hat die AfD ihr Profil weiter ununterscheidbar nach links gerückt (“Die deutsche Erinnerungskultur ist international vorbildlich und bedarf keine Drehung um nur ein Grad”). Die “Mitte” ist ihr Ziel, was immer das auch sei. Sie räumt undurchsichtigen Mitgliedern der Asylindustrie wie Leila Bilge nicht nur Rederecht ein, sondern heroisiert sie. Lässt den “Strotzsozialen” (Selbstbezeichnung) Sozialisten Reil (”1300 Euro für alle”) hinein und schenkt ihm einen aussichtsreichen Listenplatz. Sie wählt Spitzenkandidaten, die den türkischen Namen ihrer Frau annahmen und stellt wie alle anderen migrantische Exemplare mit musel-manischem Hintergrund in den Mittelpunkt des bunten Interesses. Keiner ihrer Kandiaten hat einen niederländischen, schwedischen, britischen oder sonstwie zivilisierten Background, sondern der Focus liegt dort, wo er bei allen anderen Parteien im Raumschiff Berlin liegt. Jene, die deutschen Bezugsrahmen in den Vordergrund stellen, werden oft bekämpft, gegen ihre Ausschließung beim Kongress wird nicht einmal protestiert - es ist der Partei ja recht. Sie hat sie von Beginn an Patrioten draußen lassen wollen, während Ex-DKPisten, Piratten oder andere vaterlandslose Gesellen gern gesehene Mitglieder sind. Hoffnung machen ein paar ostdeutsche Funktionäre, ganz wenige im Westen, die wir als Vertreter unserer alten, gewachsenen Zivilisation werten können. Der Rest ist Schweigen, doch schweigen sollte man darüber nicht. Auch nicht zu absurdesten Forderungen wie die Abschaffung des Ehegattensplittings oder einer ominösen Sichtweise auf den Rentenkomplex. Über eine Partei des Mainstreams wundert und ärgert man sich kaum noch, der Verrat eines großen Teiles derjenigen, die als Alternative antraten und sich und uns alle verkaufen, gehört als Thema auf die Tagesordnung. Bevor es zu spät ist. Denn die Mitglieder schweigen kollektiv und scheinen die Mutation der AfD zur Allesfresserpartei zu akzeptieren, solange für einige tausend von ihnen ein Pöstchen abfällt. Foto: Der “Strotzsoziale”, Bilge und ein Jubelpersianer https://afdmuenster.files.wordpress.com/2017/02/leyla11.jpg?w=300&h=214

    http://preussischer-anzeiger.de/2017/03/22/mutation-afd-allesfresser/

    http://ef-magazin.de/2017/03/28/10760-afd-kongress-in-berlin-die-rechtsextremismus-angst

    Kommentar von Campo-News — 21. März 2017 @ 07:20

  399. https://www.welt.de/politik/deutschland/article163002398/AfD-Machtkampf-wird-zu-hart-fuer-die-Basis.html

    Kommentar von Campo-News — 21. März 2017 @ 07:25

  400. Bonnie and Clyde
    They lived a lot together
    And finally together -
    https://www.youtube.com/watch?v=cONe-suGgP0

    Kommentar von Campo-News — 21. März 2017 @ 07:33

  401. Bei Rainald Grebe, der bei Puff Paff Frauke Petry einen linksradikale Hebamme wünschte -

    Tanja Krienen Bah! Man muss Frauke Petry nicht mögen. Aber solche Sprüche sind verkommen: Fühlen Sie sich gepuff pafft!

    Kommentar von Campo-News — 21. März 2017 @ 11:55

  402. “Lichtschlag ist völlig wirr. Seine ehemals liberalen Ansätze gibt er auf zu Gunsten von autoritär-vulgär-nationalen Positionen. Der Kampf gegen das einengende System hat nur noch Protest-Charakter. Mit Überzeugungen kann das nichts mehr zu tun haben.”

    – Pretzell (LOL!)

    Kommentar von Campo-News — 21. März 2017 @ 11:56

  403. Arschloch - https://www.facebook.com/AnjaHeussmann/videos/vb.100007957806640/1848375038771072/?type=2&theater

    Kommentar von Campo-News — 21. März 2017 @ 12:20

  404. http://www.wn.de/Muenster/2741887-Mark-Bellinghaus-Sein-Jahr-bei-der-AfD-Schraeger-Ausflug-in-die-rechte-Szene

    Kommentar von Campo-News — 22. März 2017 @ 07:18

  405. Die Junge Freiheit auf dem Gipfel der Neuorientierung - https://www.facebook.com/jungefreiheit/photos/a.431214844941.223524.13479664941/10155967536229942/?type=3&theater

    Kommentar von Campo-News — 22. März 2017 @ 16:07

  406. Petry kommt nicht immer durch - http://m.bild.de/politik/inland/alternative-fuer-deutschland/petry-bricht-in-traenenaus-51015756.bildMobile.html

    Kommentar von Campo-News — 27. März 2017 @ 06:40

  407. Bei PI

    Die Partei scheint nicht wirklich zu wollen, zudem gibt es zu viele Spalter, die vor allem ganz oben sitzen. Außerdem sind viele Punkte diffus: Ultralinke Forderung nach Abschaffung des Ehegattensplitting degeneriert ältere Ehepaare zur Fürung einer losen Beziehung, eine Rentenreform, die genauso ein Selbstbedienngsladen werden wird wie bei anderen, weniger Rüstung, mehr Sozialklimbim wie z.B. Kitaplätze, mehr Sozialleistungen, mehr unrealistische Forderungen. Plus: Islamkritik, aber von vielen nur halbherzig vorgetragen – oder gar nicht.

    Kommentar von Campo-News — 30. März 2017 @ 05:56

  408. Jetzt kritisiert sie sogar Nikolaus Fest, ich dachte, der ist ihr Berater? http://www.focus.de/politik/deutschland/frauke-petry-afd-chefin-denkt-offenbar-ueber-rueckzug-aus-der-politik-nach_id_6857424.html Ach nee, das ist der Klonovski.

    Kommentar von Campo-News — 30. März 2017 @ 17:09

  409. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-chefin-frauke-petry-sinniert-ueber-alternativen-zu-einem-leben-in-der-politik-a-1141225.html

    Kommentar von Campo-News — 31. März 2017 @ 05:05

  410. Ex-Pirattin Prömm http://www.taz.de/!490191/

    Kommentar von Campo-News — 31. März 2017 @ 12:07

  411. Tanja Krienen
    Tanja Krienen -”Die aktuelle Verengung der deutschen Erinnerungskultur auf die Zeit des Nationalsozialismus ist zugunsten einer erweiterten Geschichtsbetrachtung aufzubrechen.” Hmm, das steht unter 7.4. im AfD Programm. Eigenartig.
    Gefällt mir · Antworten · 2 · 14 Std.
    Tatjana Festerling
    Tatjana Festerling Ja, da steht was von “aufbrechen”, aber nichts von 180° Grad Drehung.
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 14 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Tatjana Festerling Das ist Wortklauberei. Willst du etwa keine Drehung? Ist die Art und Weise der Gedenkpropaganda etwa ok? Und wie steht es mit der Einseitigkeit des Gedenkens, deren Stichworte die Vorläufer der heutigen Antifa vorgeben? Reg dich lieber darüber auf, dass die AfD Mitglieder der Asylindustrie oder Neo-Sozialisten aufnimmt

    Kommentar von Campo-News — 1. April 2017 @ 06:14

  412. http://www.bild.de/politik/inland/politik/politik-eilmeldung-hoecke-51097856.bild.html

    Kommentar von Campo-News — 1. April 2017 @ 06:23

  413. Antworten · 22 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Oliver Marc Schwarzenbach Selbst wenn es so wäre: ja und? Soldaten sind wichtig! Du hast aber “soldatisch” mit “solidarisch” verwechselt. Wiki: “Kamerad: Person, zu der eine solidarische Beziehung innerhalb einer Gruppe besteht.”
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 20 Std.
    Oliver Marc Schwarzenbach
    Oliver Marc Schwarzenbach Rechte Sozialisten will aber niemand. Dann musst du zur NPD.
    Antworten · 9 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Oliver Marc Schwarzenbach Sag mal, kapierst du irgendetwas? Das ist eine ALLGEMEINE OFFIZIELLE UND ZEITLOSE Definition des Wortes “Kameraden”. Du bist denkfaul und nazifixiert, beschmutzt dazu noch andere. Zisch ab, ich entfreunde dich!
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 5 Min · Bearbeitet
    Oliver Marc Schwarzenbach
    Oliver Marc Schwarzenbach Spinn nicht herum. Der völkische Scheiß verhindert die Wachablösung. Schalte dein Gehirn ein und denk ein wenig weiter. Was meinst du wieviel Höcke es noch braucht um die AfD unter 5% zu drücken? Die AfD muss sich als als konservative Partei bis in die Mitte aufstellen um eine große Koalition zu verhindern.
    Antworten · 3 Min · Bearbeitet
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Oliver Marc Schwarzenbach Ach, du bist auch noch in der AfD. Hahaharrr. Hier steht kein Wort von Höcke und ich gehöre auch gar nicht zu den Fans. Die Gründe für das Niedergehen der AfD sind aber eher in der Zerfleischung der Partei, ausgehend vom Anti-Höcke-Flügel zu suchen und im Hype um Schulz. VOR diesen beiden Ereignisse und NACH den Höckeäußerungen, stand die AfD bei 12% im Schnitt. Deine Zuordnung des Wortes “Kameraden” zum “völkischen Scheiß” zeigt, dass du NICHTS verstanden hast und ALLES mitmachen wirst, sofern es DEINE Pfründe als Pöstchenjäger sichert.

    Kommentar von Campo-News — 1. April 2017 @ 06:39

  414. Ich zähle mich gar nicht zu den Höcke-Fans im engen Sinne. Aber die Gründe für das Niedergehen der AfD sind in der Zerfleischung der Partei, ausgehend vom Anti-Höcke-Flügel zu suchen und im Hype um Schulz. VOR diesen beiden Ereignisse und NACH den Höckeäußerungen, stand die AfD bei 12% im Schnitt - jetzt bei 7%. Bei PI

    Kommentar von Campo-News — 1. April 2017 @ 06:59

  415. http://www.focus.de/politik/deutschland/bjoern-hoecke-innere-zerissenheit-thueringer-afd-chef-schiesst-gegen-parteispitze_id_6871679.html

    Kommentar von Campo-News — 1. April 2017 @ 16:59

  416. Friedhelm Bestek
    Friedhelm Bestek Tanja Krienen: Ad nauseam usque - wie wäre es, wenn Du aufhörtest, Dich an der AfD abzuarbeiten?! Fehlt dann etwas am psychischen Einkommen?
    Gefällt mir · Antworten · 12 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Das wars für dich, Pseudophilosoph. Es ist schon interessant, dass Typen aus dem der Führung in allen Lebenslagen treu ergebenen Kriechermilieu, differenzieren wie die Antifa - nur umgekehrt, aber dafür genauo inhaltlich gegen null tendierend. Wie jeder außer dir merken kann, bin ich der AfD nicht feindlich gesonnen (hatte bis vor wenigen Wochen sogar damit geliebäugelt sie bundesweit zu wählen), schieße aber satirische Spitzen gegen jede Partei oder öffentliche Personen, so sich Gründe finden. Petry ist so einer. Sie spaltet die Partei und gehört ganz und gar nicht in die von ihr bekleidete Position. In der 3. Reihe könnte sie vielleicht eine sinnvolle Arbeit machen. Greifst du mich an, wenn ich etwas gegen Merkel sage? Oder gegen Schulz? Diese erbärmliche Haltung zeigt, dass es in der AfD genauso, wenn nicht so schlimmer so geht als anderswo: Diffamierungen kritischer Sympathisanten und niemals eine Äußerung des eigen Standpunktes. Wieviele Leute haben deinesgleichen schon vergrault? Wieviele Tausende redlicher Menschen sind ausgetreten oder wurden ausgespuckt? DAHER auch die Umfragewerte! Leute wie du werden nicht durchkommen!

    Kommentar von Campo-News — 2. April 2017 @ 05:54

  417. Wie kann die AfD eine erfolgreiche Partei werden? Der Stufen-Plan zur erfüllten Harmonie!

    1. Rausschmeißen! Höcke! Poggenburg! Gauland! Hampel! Alle raus! Raus! Raus! Raus! Und alle die damit zusammenhängen!

    2. Pretzell und Petry raus! Raus damit! Wegen der Kontakte zu Le Pen, Schießbefehl - und Berliner Attentatsäußerungen! Das ist alles schädlich! Also raus damit!

    3. Alle nichtliberalen und irgendwie konfliktträchtigen Personen müssen raus! Raus! Raus! Raus!

    4. Der Parteislogan heißt von nun an: “Die Partei, die Partei, die hat immer recht!”

    5. Auf einem Sonderpartei “Unsere Partei wird föner” fusionieren Bernd Luckes LKR und die Rest-AfD. Die Partei führt nun den Namen “Liberal liberale Liberalisierer” “LiLiLi”.

    6. Die Doppelspitze Bernd Lucke und Leila Bilge wird mit 99,9% der Stimmen gewählt. Drei offen auftretende Widerständler werden sofort ausgeschossen.

    7. Die allseitige Harmonie des früheren Zustandes wurde nun wiederhergestellt.

    8. Die LiLiLi erzielt bei der Bundestagswahl satte 0,9%. Die Doppelspitze verkündet: “Wir haben unser Ziel erreicht”!

    Kommentar von Campo-News — 2. April 2017 @ 10:18

  418. Höcke war es auch, der als einziger bekannter AfD-Politiker dem FN zum Sieg in der ersten Runde der Regionalwahlen gratuliert hatte. Und das, obwohl Petry noch vor kurzem erklärte, der Front National sei eine linke Partei. Dessen Wirtschaftsverständnis sei „sozialistisch“, weshalb die AfD nichts mit ihm gemein habe. http://www.tagesspiegel.de/politik/petry-hoecke-und-der-front-national-was-le-pens-erfolg-fuer-die-afd-bedeutet/12721750.html

    http://www.huffingtonpost.de/2017/02/22/meuthen-petry-kritik_n_14937704.html

    Kommentar von Campo-News — 2. April 2017 @ 11:05

  419. Leyla Bilge
    Leyla Bilge · Mit Ingo Plewa und 881 weiteren Personen befreundet
    soooo viel Aufmerksamkeit wegen meiner Person, ich werde ganz rot 😉
    Gefällt mir · Antworten · 4 · 22 Std.
    Thomas Rösken
    Thomas Rösken Die ist doch in der PKK oder ?
    Gefällt mir · Antworten · 15 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Thomas Rösken PKK und AfD korrespondieren in Teilen gut ;)
    Gefällt mir · Antworten · 7 Min
    Leyla Bilge
    Leyla Bilge · Mit Ingo Plewa und 881 weiteren Personen befreundet
    Herr Rösken gäääääääähn !!!!!!!
    Gefällt mir · Antworten · 5 Min
    Leyla Bilge
    Leyla Bilge · Mit Ingo Plewa und 881 weiteren Personen befreundet
    Frau oder Herr Krienen, oder was Sie auch immer sein mögen gäääääääähn!!!!!
    Gefällt mir · Antworten · 4 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Leyla Bilge Das ist wieder typisch. Stammt dieses Verhalten vom AfD-Lehrgang “WIe ich alles abprallen lasse. Rhetorikkurs für 50 Cent.”? Wie wäre es mal mit einer seriösen Antwort? Und jetzt beleidigst du mich noch sexistisch. Läufst du mir über den Weg, gibt es eine Kopfnuss dafür.

    Im September 2015 nahm sie Ahmad Hassan (16), den Cousin des Tage zuvor tot an die türkische Küste bei Bodrum angespülten kleinen syrischen Jungen Aylan Kurdi (5) bei sich auf, beantragte die Vormundschaft für den Jungen, der im gleichen Alter wie ihr eigener Sohn war. Sie kannte die Familie bereits seit 2014 aus Kobane. Ahmad Hassan flüchtete auf dem teureren, aber sichereren Landweg nach Deutschland. Dort erst erfuhr er vom Tod seines kleinen Cousins, wie die „Rheinische Post“ berichtete. Freunde von Leyla Bilge brachten ihn dann von Passau zu ihr nach Krefeld.

    Wieder jubelten die Medien, verkörperte sie doch den gern promoteten hilfsbereiten und sich aufopfernden Menschentyp – eigentlich eine sehr gute Sache. http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/leyla-bilge-muslima-kurdin-und-afd-mitglied-vom-repraesentativen-medienliebling-zur-unbequemen-stimme-a2075658.html

    Ahmads Flucht über den Landweg dauerte zwei Monate. Inzwischen ist er in der Nähe von Düsseldorf bei der Kurdin Leyla Bilge und ihrem Sohn Deniz (16) angekommen; sie hat ihn am Freitag am Düsseldorfer Hauptbahnhof in Empfang genommen. Über private Kontakte hat sie von dem schweren Schicksal des Jungen erfahren. Sie kümmert sich mit ihrem Verein Leyla e.V. schon lange um Flüchtlinge, die vor dem IS-Terror geflohen sind und war schon viele Male im Irak. In Deutschland wird sie nach Informationen des Express deshalb von Islamisten bedroht. http://www.wz.de/lokales/duesseldorf/nach-zwei-monaten-auf-der-flucht-endlich-sicher-1.2013007

    Kommentar von Campo-News — 3. April 2017 @ 13:08

  420. Micro Welsch und sein Milieu - https://www.vice.com/de/article/schwuler-afd-funktionaer-knutscht-mit-npd-politikerin-567

    Kommentar von Campo-News — 3. April 2017 @ 16:42

  421. https://www.derwesten.de/politik/wie-afd-kandidaten-zur-nrw-wahl-an-unterschriften-scheitern-id210115369.html

    Kommentar von Campo-News — 4. April 2017 @ 12:22

  422. Gefällt mir · Antworten · 17 Min · Bearbeitet
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Detlef Nolde Man MUSS den Kampf gegen rechts führen, sonst gehört man selbst dazu? Meine Güte, da “argumentierst” wie ein Antifa-Mitglied. Übel.
    Gefällt mir · Antworten · 12 Min
    Detlef Nolde
    Detlef Nolde @Tanja Krienen, zum wiederholten Male: Wo steht hier etwas von einem notwendigen “Kampf gegen rechts”? Ist das Dummheit, gespielte Dummheit oder Lesefaulheit?
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 8 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ich antwortete auf deine Antwort an die Adresse Carsten Härles.
    Gefällt mir · Antworten · 6 Min · Bearbeitet
    Thomas Wömpner
    Thomas Wömpner Detlef Nolde - das kann ich nun gerade nicht nachvollziehen. Wo soll die “Irreführung” sein? Die Distanzierung von rechts ist schlicht insofern falsch weil “rechts” eine Allzweck-Propagandabegriff wurde und zwischenzeitlich ist und gleichzeitig niemand…Mehr anzeigen
    Gefällt mir · Antworten · 6 Min
    Arminius Grimberg
    Arminius Grimberg die ganze AfD wird unglaubwürdig, es fehlt eine ganz klare Richtung. Wenn Ich als AfD wähler schreibe Wilders, Petry & Pretzell gefallen mir nicht, so bekomme Ich einen Ultrarechten Stempel, genau das ist der innere Kampf gegen rechts und kostet unheimlich viele wähler. Wer möchte freiwillig diesen Stempel tragen wegen einer anderen Meinung? es kostet so schon für einige Überwindung zur AfD zu stehen. (schnelltipp)
    Gefällt mir nicht mehr · Antworten · 1 · 5 Min
    Thomas Wömpner
    Thomas Wömpner Tanja Krienen - schön. Dann definiere bitte was “Kampf gegen rechts” sein soll! Und schon sind wir dann bei völlig anderen Themen und Problemen als die gegenwärtig wichtigen.
    Gefällt mir · Antworten · 4 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Thomas Wömpner Gegen rechts kann kein Schwerpunktthema sein, weil wir in einer ökosozialistisch-stalinistisch-trotzkistischen Gesellschaft leben, in der es weder relevante Rechte gibt, noch irgendein Problem mit diesen. Eine absolute Marginale. Aber wer das aufbauscht und Bewegungen madig machen will, nur weil am Rande irgendwelche Leute herumlaufen, betreibt die Sache des Gegners. Die AfD macht nichts(!!!), weil sie vor Angst erstarrt rechts zu sein bzw. sich zu kontaminieren. Zur gleichen Zeit paktiert der Feind offen mit Straftätern bis hin zu Terroristen der Linken.

    Kommentar von Campo-News — 4. April 2017 @ 13:28

  423. https://conservo.wordpress.com/2017/03/27/die-afd-im-saarland-kritische-bemerkung-eines-insiders/

    Kommentar von Campo-News — 6. April 2017 @ 12:18

  424. Bei PI zu einem Bericht über Beck und Göring- Eckardt - Zur Wahrheit gehört auch: die AfD hat mehrere Fluchthelfer, Abschiebungsverweigerer, Homo-Ideologen und sonstige Relativierer in ihren Reihen. Noch schlimmer: es ist kein Ausschlussgrund. Im Gegenteil.

    Bei Hanno Borcherts - Gefällt mir · Antworten · 20 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ich bin “Westler”, aber alter Prägung: weiß, eurozentristisch, wissenschaftlich orientiert, modern und damit auch kosmospolitisch, aber nur, soweit es den Fortschritt der Vernunft repräsentiert und nicht den Rückschritt in vorzivilisatorischer Weise.

    Kommentar von Campo-News — 6. April 2017 @ 15:00

  425. Bei PI zu Petrys Versuch eine koalitionsfähige Partei zu schaffen: “Sachlich gesehen hat sie nicht unrecht. Ich würde keine Partei wählen, welche eine Verantwortung nicht übernehmen würde. Man MUSS koalitionsfähig und kompromissbereit sein, nämlich dort, wo man gute Fakten unterstützen kann. Eine Fundamentalopposition ohne Option aus Prinzip, ist blanker Unsinn.”

    #74 TanjaK (07. Apr 2017 15:52)

    Die AfD muss politikfähig werden und sich in bestimmten Sachfragen kompromissbereit und als Koalitionspartmer empfehlen. Der Spagat zwischen Opposition und Realpolitik kann und muss gelingen. Eine Nur- und Fundamentalopposition würde ich nicht wählen.

    Kommentar von Campo-News — 7. April 2017 @ 06:57

  426. Über ihr schwarzes Juwel - http://www.taz.de/!5347730/

    Kommentar von Campo-News — 7. April 2017 @ 07:15

  427. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/marcus-pretzell-strafanzeige-gegen-afd-politiker-a-1142248.html

    Kommentar von Campo-News — 7. April 2017 @ 11:59

  428. Gefällt mir · Antworten · 1 · 2 Std.
    Raimund Maria Schroeder
    Raimund Maria Schroeder Die AfD sollte erst einmal ihre unbestreitbar vorhandenen Nazis entfernen, bevor sie über Realpolitik nachdenkt
    Gefällt mir · Antworten · 1 Std
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Hat sie mehr Nazis oder Sozialisten? Fakt ist: jeder der links organisiert war, gleich wo, wurde freundlich aufgenommen, jeder der in “rechten”, gleich wer, nicht.

    Kommentar von Campo-News — 7. April 2017 @ 15:06

  429. http://ef-magazin.de/2017/04/07/10814-eine-raspelkurze-anmerkung-zu-herrn-marcus-pretzell-von-einem-betroffenen-der-afd-saubermann-aus-nrw

    Kommentar von Campo-News — 8. April 2017 @ 12:16

  430. Auch der Essener AfD-Mann Guido Reil sprach auf der Veranstaltung. In seiner Rede ging er darauf ein, dass seit dem Jahr 2000 die Hälfte der Industriearbeitsplätze verlorengegangen seien. „Wir brauchen die Industrie, da arbeiten die richtigen Malocher“ sagte Reil.

    Reil inszenierte sich als Bergarbeiter

    Insgesamt schien es Reils Thema zu sein. Denn im Vorhinein inszenierte er sich auf Wahlplakaten als Bergarbeiter mit schmutzigem Gesicht und Stirnlampe. http://www.derwesten.de/staedte/essen/afd-veranstaltung-in-essen-gestartet-polizei-ist-mit-grossaufgebot-vor-ort-id210196797.html

    Kommentar von Campo-News — 9. April 2017 @ 06:01

  431. Gefällt mir nicht mehr · Antworten · 1 · 1 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Gerlinde Gronow Naja, Flüchtlingshelferinnne wie Bilge sind doch schon eingeführt, Sozialisten ebenso und der Migrantenanteil ist bei keiner Partei höher. Inhaltlich weiß ich nicht so recht was die Partei genau will: das Ehegattensplitting hat sie bei den linksradikalen Grünen abgeschaut, das Rentenkonzept ist es Desaster und die Familienpolitik klingt eher nach Linkspartei mit Bekenntnis zur normalen Ehe. Und während die CDU abschieben will, kommt ein Petry-Junge daher und möchte keinen Afghanen in sein schönes Heimatland abschieben….

    Kommentar von Campo-News — 10. April 2017 @ 06:15

  432. Weil die Essener Band kurzfristig abgesagt hatte, musste Schlagersänger Marco Kloss aus Ruppichteroth einspringen („Du hast mich gewärmt wie alter Whiskey“).Während oben am Himmel ein Flugzeug mit AfD-Banner kreiste, tanzten sie unten eine Polonaise, aber die wollte einfach nicht in Fahrt kommen.

    Einzig Guido Reil („ich hab’ richtig Gänsehaut“) gelang es, den Nerv der versammelten AfD-Kader zu treffen. Ihm zu Ehren sangen sie das Steigerlied, und obwohl schon x-Mal gehört, folgten sie auch dieses Mal mit entzückter Miene den bekannten Leidensgeschichten aus 26 Jahren SPD und Awo. https://www.waz.de/staedte/essen/afd-legt-in-essen-mueden-start-in-den-nrw-wahlkampf-hin-id210209445.html

    Kommentar von Campo-News — 10. April 2017 @ 06:43

  433. https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/468-8-april-2017

    Kommentar von Campo-News — 10. April 2017 @ 09:29

  434. http://www.focus.de/politik/deutschland/streit-um-bjoern-hoecke-afd-spitze-vergleicht-rechtsaussen-mit-hitler_id_6929293.html

    Kommentar von Campo-News — 10. April 2017 @ 10:33

  435. https://www.kwick.de/arab24/blog/entry/44921463/gedicht-von-bonnie-kurz-vor-ihrem-tod/

    Kommentar von Campo-News — 10. April 2017 @ 12:07

  436. https://www.soester-anzeiger.de/lokales/soest/kommentar-afd-wahlkampf-gegendemo-soest-8124937.html

    Kommentar von Campo-News — 10. April 2017 @ 13:29

  437. Als der Mitteldeutsche Rundfunk die Landesvorsitzende und AfD-Sprecherin Frauke Petry mit der Personalie konfrontierte, zeigte diese sich überrascht, versprach aber ,”die Reihen zu säubern”. Tatsächlich ist Koschkar heute nicht mehr im neu gewählten Vorstand der Jugendorganisation vertreten. Auch sonst hat sich der Kontakt von einst verflüchtigt: Da die Mitglieder ihren Stammtisch mittlerweile nach den Pegida-Demonstrationen in Dresden abhalten, kommt der Leipziger Koschkar nur noch selten mit ihnen Berührung. Er läuft lieber bei Legida mit, erzählt er.

    Doch auch die aktuelle Vorsitzende der sächsischen AfD-Jugendorganisation, Franziska Schreiber, ist manchem in der Mutterpartei suspekt. Akkurat frisiert und im grauen Blazer posiert sie auf Facebook. “Könnte aus der Vogue sein”, kommentiert ein anderes JA-Mitglied anerkennend unter ihrem Foto. Auch Petry weiß den seriösen Auftritt der 24-Jährigen zu schätzen. http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-01/junge-alternative-sachsen

    Franziska Schreiber
    Franziska Schreiber Tanja Krienen Und zur Versöhnung vielleicht noch eine kleine Anekdote zum Thema Generationenkonflikt. Als ich noch jünger (13-15) war, habe ich häufig bei meiner Oma übernachtet und als die sich einen PC zugelegt hat, war ich da oft im Internet. Irgendwann kam sie mal abends um 23 Uhr in mein Zimmer und meinte: jetzt geh doch mal aus diesem Internet raus, da kommt doch um diese Uhrzeit schon gar nichts gescheites mehr. Die gleiche Frau hat mich ein paar Jahre später gefragt, warum sie mich nicht auf facebook adden kann. Der Grund war einfach: ich war noch nicht angemeldet.
    Gefällt mir · Antworten · 9 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Franziska Schreiber Zum Konservativen gehört auch eine klare Sprache - und die liest sich böser als sie ist. Zumal wir im Ruhrgebiet immer deutlicher reden als im Rest der Welt. Mir sind diese Generationskonflikte keineswegs fremd, aber inzwischen sind wir an einem Punkt angelangt, bei dem es um den Kern unserer Kultur geht. Da seid auch ihr “Identitären” leider alles andere als eine echte Hilfe. Und was die Oma-Anekdote angeht: Liebe Franziska, wir sind nur 33 Jahre auseinander und ich war sicher vor dir im Netz. Bin zudem aktiv auf allen Ebenen (Videos, Radios, Onlinemedien usw. usf.) da erzählt offensichtich ein Ei, wie es als Huhn sein müsste. Du lebst von den kulturellen Vorgaben, die wir vorlebten und zwar alledem klarer, schneller, universeller, aber auch intellektueller, als ihr es je tun werdet. Doch die Vorgänge der letzten 25 Jahre, die nur wenige Leute so wie ich beschrieben haben, WEIL ich sie offenen Augens durchlebte und zwar mit dem Verstand einer Aktiven, die politisch aus einer anderen Ecke kommt, kennen nur eine Richtung und das ist Dekonstruktion, Abstieg und Abklärung.

    Franziska Schreiber
    Franziska Schreiber Tanja Krienen Ich habe dich doch gar nicht als rückständig oder veraltet dargestellt. Auch habe ich mich nicht als besonders modern bezeichnet- bin ich nämlich auch nicht. Einen gewissen Dekonstruktivismus bemerke ich in der postmodernen Kultur natürlich auch. Aber jede Entwicklung leitet eine Gegenentwicklung ein. Dafür muss sie es aber erstmal bis zum Unaushaltbaren übertrieben haben. Das erleben wir derzeit: aus den Rebellen der 68er ist das Establishment von heute geworden und wie nicht anders zu erwarten war versucht man diese Macht mit moralischen Imperativen, ausgrenzenden Narrativen und Isolation oder Diskreditierung der Kritiker zu verfestigen. Die Mittel die man dabei anwenden muss um offensichtliche Widersprüche und Missstände zu überdecken und zu relativieren werden irgendwann so extrem, dass sich wiederum eine Counterculture bildet und das vorhergegangene verdrängt. Das erleben wir derzeit überall auf der Welt.
    Gefällt mir · Antworten · 11 Min
    Barbara Räder Kimmel
    Barbara Räder Kimmel Franziska Schreiber, dann outet sich unsere Jugend als voll verblödet. Gehören Sie da auch dazu???
    Gefällt mir · Antworten · Gerade eben
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Wir müssen nicht übertreiben, damit eine Gegenreaktion erfolgt. Was wir müssen ist: den Istzustand beschreiben und analysieren, durch positive Beispiele dagegen halten und die politische Ebene - siehe obiges Beispiel - entlarven und bekämpfen. Und ja, ich bin “veraltet”, aber das Alter einer Sache hat überhaupt nichts mit der Qualität ihres Wesens zu tun. Ich bin absolut MODERN, aber die Postmoderne ist der Untergang jedweder Basis. Übrigens bin ich ein großer Dada-Fan, doch was dort in der Kunst - aus meiner Sicht spaßeshalber und bewusst artifziell - prodiziert wurde, hat nichts mit echter Postmodernität zu tun. Die Gleichzeitgkeit aller Dinge z.B. in einem Kunstwerk zu beschreiben, ist etwas völlig anderes als sie zu leben, resp. ihre Prinzipien als Istzustand anzuerkennen. Ich hoffe, deine Oma sah das ähnlich ;)
    Gefällt mir · Antworten · Gerade eben

    Franziska Schreiber
    Franziska Schreiber Wir müssen es nicht übertreiben. Aber wir brauchen uns auch nicht darüber aufregen, dass es das Establishment gerade übertreibt (was ich an vielen Sachen aber nun wirklich nicht an diesem Schild festmachen würde). Denn je mehr es das Establishment übertreibt, umso schneller und erfolgreicher wird die Counterculture sein. “Ein System, das dem Untergang geweiht ist, tut instinktiv vieles, was diesen Vorgang beschleunigt.” Genau genommen müssen wir uns über das scheinbar (und tatsächlich) verrückte Handeln unserer Regierung freuen. Das bedeutet nämlich, dass immer mehr Leute es checken und sich abwenden.
    Gefällt mir · Antworten · 7 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Franziska Schreiber Leider sieht man an der ökosozialistischen ideologie, dass das nicht stimmt. Zudem gilt: eine erfolgreiche Aggression wirkt aggressionsverstärkend. Will sagen: diese Leute haben durch Dreistheit und durch die Trägheit der unideologischen Masse, stets neue Pflöcke eingerammt um Landgewinne zu erzielen. Selten haben sie ein Stück wieder preisgegeben., selten ist es gelungen, verlorenes Terrain wiederzugewinnen. Und mit jedem Tag schwindet die Hoffnung dass es anders wird, zumal sie längst - siehe diese Debatte - auch beim besseren Teil partiell landen konnten.

    Kommentar von Campo-News — 10. April 2017 @ 14:48

  438. Petrys Ehe-Problem

    Ein enger Mitarbeiter von Frauke Petry klagt, er sei von ihrem Mann um das versprochene Gehalt geprellt worden. Stürzt die AfD-Vorsitzende über die Liebe zu einem Hasardeur? http://www.spiegel.de/politik/deutschland/frauke-petry-stuerzt-die-afd-politikerin-ueber-die-liebe-zu-marcus-pretzell-kolumne-a-1142652.html Würden an das Spitzenpersonal die normalen Kriterien der bürgerlichen Wohlanständigkeit angelegt, wären die Reihen schon längst deutlich gelichtet.

    Kommentar von Campo-News — 11. April 2017 @ 05:45

  439. Schmieriger Bericht: “Islamfeinde” seien es, wird unter Bildern der Antifa gesagt und auch sonst - http://www.focus.de/politik/videos/aggressionen-in-den-sozialen-medien-vor-landtagswahl-so-ungehemmt-hetzen-afd-kandidaten-in-der-oeffentlichkeit_id_6941292.html

    Kommentar von Campo-News — 12. April 2017 @ 06:36

  440. Ohne Worte -

    Bist Du einer von uns
    Magst Du das harte Berlin
    Und findest Du auch, Ballack hat es verdient?

    Songtext von Rapper George Boateng, Jérôme Boatengs Halbbruder

    http://www.spiegel.de/spiegel/jerome-boateng-und-die-bedeutung-der-hautfarbe-fuer-seine-karriere-a-1142668.html

    Kommentar von Campo-News — 12. April 2017 @ 08:37

  441. „Frau Petry mag vielleicht die talentierteste Politikerin der AfD sein, aber wem das Schicksal der Partei am Herzen liegt, der darf diese Frau nicht unterstützen. Frauke Petry sollte weder Spitzenkandidatin der AfD für die Bundestagswahl werden noch einem Kandidatengremium angehören, denn auch das würde sie im Nu spalten.“ http://www.focus.de/politik/deutschland/petry-und-pretzell-in-der-kritik-focus-ex-spin-doktor-von-frauke-petry-rechnet-mit-der-spitzenpolitikerin-und-ihrem-mann-ab_id_6950190.html

    Kommentar von Campo-News — 13. April 2017 @ 06:33

  442. eilt
    13 Kommentare
    Kommentare
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Bist du jetzt unter die Schlapphüte gegangen? Gibt es keine anderen Probleme. Du örtelst ganz schön derzeit.
    Gefällt mir · Antworten · 3 · 16 Std.
    Vasil Levski
    Vasil Levski Siehste, das frage ich mich derzeit bei den einigermaßen Cleveren auch, was eigentlich deren Motivation ist, bei Höcke auf blind zu machen! Von eitlen, peinlichen Selbstinszenierungen, gezieltem Verwenden von Hitler-Rhetorik und NS-Symboliken bis hin z…Mehr anzeigen
    Gefällt mir · Antworten · 3 · 12 Std. · Bearbeitet
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ich verteidige ihn überhaupt nicht, sondern kritisiere diese plumpe Jagd und das ganze Diffamierungsgesabbele, das ich als rein machtpolitsches von der Seite von “Bonnie & Clyde” sehe.
    Gefällt mir · Antworten · 12 Std.
    Vasil Levski
    Vasil Levski Ach spinn nicht rum, Tanja Krienen, das ist Bachmann-Niveau. Ich wundere mich nur sehr, dass dir der Sinn so gar nicht nach Aufklärung steht. Komisch. Sehr komisch. Passt nicht zu einem kritischen Geist wie dir. (TF)
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 11 Std. · Bearbeitet
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Vasil Levski Ich bin kritisch aber du machst dich zum Erfüllungsgehilfen von “Bonnie & Clyde”. Nochmal: ”Die aktuelle Verengung der deutschen Erinnerungskultur auf die Zeit des Nationalsozialismus ist zugunsten einer erweiterten Geschichtsbetrachtung aufzubrechen.” Hmm, kann auch sein, das steht unter 7.4. im AfD Programm. Eigenartig. Kümmere dich lieber um das Einsickern von Flüchtlingshelfern und Sozialisten in die einst wirtschaftsliberale Partei. An DIESEM Punkt könntest du auch Höcke kritisieren.
    Martin Hoffman
    Martin Hoffman Landolf Ladig ist seit 2013 in der Versenkung verschwunden und FERTIG !
    Gefällt mir · Antworten · 11 Std.
    Vasil Levski
    Vasil Levski Tatjana Festerling
    Ach, das ist ja ne praktische “Lösung”. Dann können wir ja auch einen Horst Mahler einfach mal wieder vor ein Mikrofon zerren, der war auch schon lange “in der Versenkung verschwunden”.

    Schon interessant, dass die Höcke-Nazis kein Problem in dem langen, entbehrungsreichen Weg der Fundamentalopposition sehen, den der Führer vorgibt. Sie wollen sich an der politischen Gestaltung also aktiv gar nicht beteiligen, sondern erst dann, wenn die unsympathischen Bilder des weitaufgerissenen Mundes und irren Blicks die 51%-Marke geknackt haben. In 20-30 Jahren also circa. Bis dahin gibt es Deutschland nicht mehr, Ihr ignoranten Vollpfosten!
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 11 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Du weißt doch selbst wie die Presse mit Fotos manipuliert. Rechts hast du in dem Punkt der Mitgestaltung. Man MUSS sich kompromissbereit geben und auch Regierungsmitverantwortung tragen wollen. Den Gegner unter Druck setzen UND einige Punkte durchsetzen, müssen kein Widerspruch sein. Die Grünen und Linke haben das erfolgreich bewiesen.

    Kommentar von Campo-News — 13. April 2017 @ 06:57

  443. “Für ein brüderliches Europa souveräner Staaten”. Wer schreibt das? Die FDP? Die CDU? Die Orthopädischen Strumpffabriken in Neubiberach? Nein, die AfD Germersheim - http://alternative-ger.de/was-wir-tun/

    Kommentar von Campo-News — 13. April 2017 @ 07:51

  444. Sooo? “…beide Weltkriege - von denen der zweite nach Auffassung aller seriösen Historiker ohne jeden Zweifel vom damaligen Deutschen Reich begonnen wurde -” Die AfD ist damit im Antifaspektrum angekommen - http://www.n-tv.de/politik/AfD-Spitze-Hoecke-lobte-als-Ladig-NPD-article19791947.html

    Kommentar von Campo-News — 13. April 2017 @ 08:10

  445. Aber JETZT geht es um Kemper! Sie sollten die Bürger, statt sich der parteischädigenden Kampagne von Bonnie & Clyde anzuschließen, über die Notwendigkeit der Verteidigung unseres Landes aufklären. Und: worum geht es Kemper? Man lese die Artikel! Angeblich würden alle seriösen Historiker sagen, Deutschland habe den 1. Weltkrieg begonnen! Das Gegenteil aber ist der Fall! KEIN seriöser Historiker behauptet das noch. Aber auf dieser Lüge ist die ganze antideutsche Propaganda der letzten 100 Jahre aufgebaut.

    Kommentar von Campo-News — 13. April 2017 @ 11:26

  446. http://www.journalistenwatch.com/2017/04/09/ist-markus-pretzell-ein-luegner/

    Kommentar von Campo-News — 13. April 2017 @ 12:16

  447. “Bonnie & Clyde” - ICH war die erste. https://www.pi-news.net/2017/04/michael-klonovsky-bonnie-und-clyde-der-afd/#comment-4027867

    eteilt
    Kommentare
    Manfred Strossner
    Manfred Strossner Zum Kotzen
    Gefällt mir nicht mehr · Antworten · 3 · 22. März um 14:47
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Das wäre zu wenig. Bonnie & Clyde haben den Rückwärtsgang eingelegt, helfen wird es nicht.

    Bonnie and Clyde
    They lived a lot together
    And finally
    https://www.youtube.com/watch?v=cONe-suGgP0

    Kommentar von Campo-News — 21. März 2017

    https://michael-klonovsky.de/16-michael/artikel/474-bonnie-und-clyde-der-afd

    Kommentar von Campo-News — 13. April 2017 @ 15:54

  448. Junge legt es drauf an - http://mobil.stern.de/politik/deutschland/afd-machtkampf–petry-vertrauter-spricht-offen-ueber–spaltung–7412146.html

    Kommentar von Campo-News — 13. April 2017 @ 18:48

  449. Henkel hatte sich für harte Sanktionen gegen Pretzell ausgesprochen, nachdem das Finanzamt Konten des NRW-Verbandes vorübergehend gesperrt hatte. Pretzell, der wie Lucke und Henkel im Europaparlament sitzt, hatte Henkel seinerseits vorgeworfen, sich so gut wie nie in Brüssel blicken zu lassen, sondern ständig im Urlaub zu sein.

    Beim internationalen Kontakt mit Zulieferern wollen Mittelständler nicht nur auf die Zuverlässigkeit vertrauen. Kreditinstitute stellen Absicherungsinstrumente zur Verfügung, die im weltweiten Geschäftsverkehr anerkannt Mehr…

    „Ich habe schon beim Ausscheiden aus dem Bundesvorstand klargestellt: Wo Petry draufsteht, ist Pretzell drin“, sagte Henkel dem Handelsblatt. Auch in den sozialen Medien sei „PPPP, das Pleitepärchen Petry/Pretzell“ schon lange thematisiert worden. „Und natürlich wussten die meisten meiner ehemaligen Kollegen aller Gremien längst Bescheid“, fügte Henkel hinzu.
    Netzwerk der AfD-Hardlinerin von Beatrix von Storch

    „Pretzells Methoden, sich Einfluss auf weibliche Mitglieder in der Partei zu verschaffen, sind Legende“, sagte der Europaabgeordnete weiter. Von Anfang an habe Pretzell versucht, Lucke zu bekämpfen. „Und wer sich damals fragte, warum sich Petry über Nacht zu einer intriganten Gegnerin Luckes verwandelte, findet darauf jetzt ebenso eine Antwort wie auf die Frage, warum Petry immer wieder zu seinen Gunsten eingriff.“

    So habe Petry versucht, den Bericht der vom Bundesvorstand eingesetzten Untersuchungskommission zur Untersuchung von „Pretzells Machenschaften in NRW“ den Mitgliedern vorzuenthalten, und sie habe Pretzells „wahrheitswidrige Darstellung der Ergebnisse“ gedeckt. „Noch schlimmer: sie hat gegenüber Vorstand, Landesverband und Mitgliedern gegenüber immer wieder behauptet, sie sei Pretzell gegenüber nicht befangen“, erinnerte sich Henkel und fügte mit Blick auf die jetzt zugegebene Liaison hinzu: „Pretzell hat Petry im Griff und beide die AfD. Jetzt sollte aber auch dem letzten AfD-Mitglied klar sein, wie moralisch verrottet die Führung dieser Partei ist.“ http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/alternative-fuer-deutschland-pretzell-hat-petry-im-griff-und-beide-die-afd/12426048-3.html

    Kommentar von Campo-News — 14. April 2017 @ 06:46

  450. http://www.anonymousnews.ru/2017/04/12/dumm-duemmer-petry-afd-chefin-distanziert-sich-von-patrioten-innerhalb-der-eigenen-partei/

    Kommentar von Campo-News — 14. April 2017 @ 11:02

  451. Klaus Kelle sehr schwach - http://denken-erwuenscht.com/die-partei-die-intriganten-das-paar-und-die-tragoedie/

    Kommentar von Campo-News — 14. April 2017 @ 13:48

  452. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-frauke-petrys-gegner-halten-geheimtreffen-ab-a-1143380.html

    Kommentar von Campo-News — 14. April 2017 @ 14:28

  453. Tanja Krienen
    Tanja Krienen Bonnie & Clyde werden die Partei in den 4% - Lucketurm kapitulieren.
    Gefällt mir · Antworten · 48 Min
    Lothar Vau
    Lothar Vau Katapultieren?
    Gefällt mir · Antworten · Gerade eben
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Lothar Vau Wortspiel.

    Kommentar von Campo-News — 14. April 2017 @ 14:35

  454. http://www.achgut.com/artikel/der_mut_der_spaetgeborenen_antifaschisten

    Kommentar von Campo-News — 14. April 2017 @ 15:06

  455. Wieder einmal der angebliche Christ Boateng und sein antisemitischer Freund Dejagah http://www.focus.de/sport/videos/star-des-fc-bayern-faellt-aus-war-jerome-boateng-nach-pleite-gegen-real-madrid-feiern_id_6960669.html

    Kommentar von Campo-News — 14. April 2017 @ 16:12

  456. Bei PI führt das Wort “Piratten” zur Moderation -

    Leider hat die AfD noch immer kein verbindliches Programm und ich sagte schon 2013, dass sie sich eher spaltet als zu einigen. Dann kam 2015 und man durfte hoffen, dass es besser wird. Doch das war nur vorübergehend. Der Prozess ist noch immer nicht abgeschlossen. Auch viele Programmpunkte sind weiterhin schwammig und weiche deutlich von dem ab, was die Basis zu Gründungszeiten wollte. Zudem hat man sich partiell mit der Antifa verbündet, resp. bedient sich ihrer Demagogiekeulen. Von Beginn an wurden Menschen aus rechteren Parteien wie Reps oder “Die Freiheit” abgelehnt, während jeder Linke, egal ob aus DKP oder Piraten, problemlos aufgenommen wurde. Das ist KEIN ZUfall, es ist vielmehr Programm.

    Kommentar von Campo-News — 15. April 2017 @ 06:09

  457. http://barrynoa.blogspot.de/2017/03/weg-mit-frauke-petry.html

    Kommentar von Campo-News — 15. April 2017 @ 09:08

  458. FAZ - Kronzeuge verloren

    Die AfD-Führung sucht nach einer Möglichkeit, um Björn Höcke endgültig aus der Partei zu verbannen. Dem Fraktionsvorsitzenden wird Nähe zum Nationalsozialismus vorgeworfen. Doch die Beweislage ist dürftig.
    14.04.2017, von Justus Bender http://www.faz.net/aktuell/politik/npd-vorwuerfe-gegen-hoecke-bleiben-ubestaetigt-14972092.html

    Kommentar von Campo-News — 15. April 2017 @ 09:55

  459. Petry hat in ihrem Antrag zugunsten einer Richtungsentscheidung erklärt, dass ein weiteres Nebeneinander der Flügel der AfD nicht im Sinne der Partei sein könne.

    Kurz vor dem Treffen in Köln wird zudem der Ton der Auseinandersetzungen in der AfD erneut schärfer. So rechnet der frühere Berater Michael Klonovsky öffentlich und auf persönlicher Ebene mit Petry und ihrem Mann Marcus Pretzell ab. Er nennt Pretzell, Landesvorsitzender der AfD in Nordrhein-Westfalen, eine “Hochstaplerfigur mit krankhaftem Drang zur Intrige und zum Schüren von Konflikten”. Laut Klonovskys Darstellung lässt Petry sich politisch von Pretzell steuern, sie entscheide nichts, ohne sich mit ihm abzustimmen. Ihr früherer Berater warnt die Partei deshalb vor einer Wahl Petrys zur Spitzenkandidatin.

    Der frühere Focus-Redakteur war für die Parteichefin seit dem letzten Jahr als politischer Berater tätig. Laut seiner Darstellung war er aus Überzeugung in die Dienste von Petry und Pretzell getreten. Inzwischen habe er gegen Pretzell Klage eingereicht, weil ihm Gehalt nicht gezahlt worden sei. Pretzell und Petry reagierten bisher öffentlich nicht auf die Vorwürfe. http://www.sueddeutsche.de/politik/afd-es-wird-einsam-um-frauke-petry-1.3464434

    Kommentar von Campo-News — 16. April 2017 @ 10:48

  460. http://www.bz-berlin.de/deutschland/bernd-lucke-mein-fehler-war-dass-ich-frauke-petry-vertraute

    Kommentar von Campo-News — 17. April 2017 @ 15:38

  461. Wie kann man sich das erklären? Der so erfolgversprechende liberale Ableger der AfD, die “Liberal-Konservativen-Reformer” (LKR), vorher ALFA, wurde nicht zur NRW-Wahl zugelassen (im Saarland neulich 0,22%), aber z.B. die “Lilafarbenen Plattköpfe”, Verzeihung “die Violetten”, oder die NPD ganz locker. Was sagt uns das? Sagt es uns etwas? Wer suchet, der findet. Aber was und wo? https://de.wikipedia.org/wiki/Landtagswahl_in_Nordrhein-Westfalen_2017

    Kommentar von Campo-News — 17. April 2017 @ 15:43

  462. https://www.derwesten.de/staedte/essen/warum-sich-die-afd-im-nrw-landtagswahlkampf-in-tiefes-schweigen-huellt-id210287247.html

    Kommentar von Campo-News — 19. April 2017 @ 14:06

  463. Mir ist kein Beispiel in der Geschichte Deutschlands bekannt, da ein Parteivorsitzender eine derart parteischädigende Aktion durchführte, wie sie heute Frauke Petry vorgestellte. Dabei geht es sowohl um den Zeitpunkt, die Form und den Inhalt, der in nie dagewesener Form Mitglieder der eigenen Partei beschmutzt. Im Normalfall müsste ein Parteiausschlussverfahren erfolgen.

    Kommentar von Campo-News — 19. April 2017 @ 17:50

  464. Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ja, DAS ist ein Punkt, der zu kritisieren wäre, der Linksrutsch zu sozialistischen Phrasen, die Heroisierung des Ruhrgebiets-Phrasendreschers Reil, die Ikonisierung Bilges usw..

    Kommentar von Campo-News — 20. April 2017 @ 06:40

  465. http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/befremdend-afd-gruender-adam-warnt-waehler-vor-nordrhein-westfalens-spitzenkandidat-pretzell-a2097947.html

    Kommentar von Campo-News — 20. April 2017 @ 13:33

  466. 2015 -
    05/30/15–05:06: Von: Campo-News

    Höckes Pech mit Brecht Björn Höckes Aussage zu bestimmten NPD-Mitgliedern sei skandalös, meinte neulich der liberale, also linksextreme Mainstream. Was hatte Höcke gesagt? Zitat: “Ich halte es zudem schlicht für falsch, sämtliche Mitglieder dieser Partei über einen Kamm zu scheren und ihnen nicht zuzugestehen, dass auch sie in der Lage sind, einmal gewonnene falsche Überzeugungen zu überdenken und einen politischen Lernprozess erfolgreich zu absolvieren.” Da hat Höcke aber Pech. Würde die Linke das sagen und würde sich der rechte Proband dem ultralinken Aussteiger-Programm unterwerfen, in dem man die Dimitroffschen Auffassungen über die „Bürgerliche Gesellschaft“ mit der Muttermilch der Amadeo und anderer „Stiftungen“ einspritzt, so wäre es in Ordnung und der Mann bei der nächsten Wahl Kandidat der Linkspartei, der Piratten oder anderer Submilieus. Höcke sei nun selbst ein Nazi, so spricht die Masse, weil er andere „nicht einmal die auf ihn schossen, waren andere als er und (für) nicht ewig auch unbelehrbar“ hielt, um mit Brecht zu sprechen. So einfach ist es. Es diffamieren gern und vor allem jene, die das eigene Programm ihrer artverwandten Ideologie mit Millionen Euros ausstatten, in denen selbst Hardcore-Islamisten (nochmal mit Brecht gesprochen: „Blut und Dreck in Wahlverwandtschaft, zog das durch die deutsche Landschaft, rülpste, kotzte, stank und schrie: Islam und Democracy!“) wieder flott und “integrierbar” werden. Wenn Höcke, weil er Nazis für integrierbar hält ein Nazi ist, sind dann jene, die Islamisten für Lernprozesse offen bezeichnen Is..misten? Das wäre ja! Unaussprechlich! Nein, sprechen wir es uns: Kriegführer gegen die einheimischen europäischen Völker derer Fundament Aufklärung und Zivilisation bedeuten, für Islamismus, “Gerechtigkeit”, vaterlandslos und wurzeldumm bis in die zehnte Generation. Ein Mann, der Frau K. lange nicht gesehen hatte, begrüßte ihn mit den Worten: “Sie haben sich gar nicht verändert.” “Oh!” sagte Frau K. und erbleichte. - Bertolt Brecht

    Kommentar von Campo-News — 20. April 2017 @ 13:36

  467. Na, wenn der Vorwärst das sagt… und von der Formulierung her - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-saechsischer-afd-bundestagskandidat-relativiert-taten-von-anders-breivik-a-1144153.html

    Kommentar von Campo-News — 21. April 2017 @ 06:07

  468. Man sehe sich das Foto an: warum wird so eine schwarze SA überhaupt geduldet - http://www.focus.de/politik/deutschland/ausnahmezustand-vor-bundesparteitag-4000-polizisten-50-000-afd-gegner-koelner-polizei-befuerchtet-eskalation-der-gewalt_id_6994841.html

    Kommentar von Campo-News — 21. April 2017 @ 06:11

  469. https://www.pi-news.net/2017/04/bild-konstruiert-neuen-hoecke-skandal/#more-564127

    Kommentar von Campo-News — 21. April 2017 @ 06:51

  470. “Eine Parteivorsitzende, die sich weigert, im Spitzenteam bei so einer wichtigen Wahl mitzuarbeiten, gibt ihren Führungsanspruch in der Partei auf”, sagte Bundesvorstand Armin Paul Hampel dem SPIEGEL. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-frauke-petry-soll-auf-fraktionsvorsitz-verzichten-a-1144215.html

    http://www.spiegel.de/video/videoanalyse-afd-nach-petrys-rueckzieher-zerstritten-video-1760146.html

    Kommentar von Campo-News — 21. April 2017 @ 11:31

  471. Tanja Krienen: Liebe Frauke Pretzell! Oder soll ich Sie Petry nennen? Egal. Ich möchte jedenfalls ihre verschwätzte Unaufmerksamkeit auf einen kleinen, fast hundert Jahre alten Text lenken. Er ist von Erich Mühsam und heißt “Streit und Kampf”. Lesen Sie und ihr Mann gern Gedichte?

    Frauke P.: Wir lesen uns mühsam von Gedicht zu Gedicht.
    Nur Erich Mühsam lesen wir nicht. Wir bleiben tumb!
    Wir nehren uns kärglich von Rohkostnahrung.
    Und hegen die Seele. Und pflegen die Paarung.*

    Tanja Krienen: Ach so. Das dachte ich mir. Muss ja auch mal sein. Doch wie dem auch sei: es schadet nicht zuzuhören, aber wenn man nicht für die richtige Sache kämpft und der Inhalt wurscht ist, weil es nur um das Pöstchen geht, dann - - - aber vielleicht fällt ja doch der Groschen -

    Streit und Kampf

    Nicht nötig ist’s, nach Schritt und Takt
    Gehorsam vorwärts zu marschieren.
    Doch wenn der Hahn der Flinte knackt,
    Dann miteinander zugepackt
    Und nicht den Nebenmann verlieren!

    Schlagt zwanzig Freiheitstheorien
    Euch gegenseitig um die Ohren
    Und singt nach hundert Melodien –
    Doch gilt es in den Kampf zu ziehen,
    Dann sei der gleiche Eid geschworen!

    Aktionsprogramm, Parteistatut,
    Richtlinien und Verhaltungslehren –
    Schöpft nur aus allen Quellen Mut!
    Ein jedes Kampfsystem ist gut,
    Das nicht versagt vor den Gewehren!

    Darum solang kein Feind euch droht,
    Verschont einander nicht mit Glossen.
    Doch weckt euch einst der Ruf der Not,
    Dann weht das einige Banner rot**
    Voran den einigen Genossen!***

    *Werner Finck, Wandervogel-Parodie
    ** ***Steht so im Original, müsste man mal modifizieren.

    Kommentar von Campo-News — 21. April 2017 @ 11:43

  472. https://correctiv.org/blog/ruhr/artikel/2017/04/20/afd-spaltung-nach-der-bundestagswahl/

    Kommentar von Campo-News — 21. April 2017 @ 12:25

  473. Frauke Petrys Rückzug aus der vordersten Reihe des AfD-Wahlkampfs beschert der Partei einen Umfrage-Schock: Jeder zweite Bürger (50 Prozent) denkt, dass Petrys Entscheidung die Partei eher schwächen wird.

    Nur 17 Prozent meinen, dass der überraschende Rückzug die Partei eher stärkt. BILD

    Kommentar von Campo-News — 21. April 2017 @ 14:11

  474. Später sagte Gauland, die deutsche Fußballnationalmannschaft sei “schon lange nicht mehr deutsch” im “klassischen Sinne”.

    Die provokativen Äußerungen Gaulands sorgten auch innerhalb der AfD für Ärger. Berichten zufolge soll er in einem Strategiepapier aus den Reihen des Bundesvorstandes ermahnt worden sein, “unnütze Provokationen durch verfehlte Sprachbilder” zu vermeiden.

    Mitunterzeichnerin des Papiers soll Alice Weidel gewesen sein. http://www.focus.de/politik/deutschland/afd-parteitag-im-news-ticker-weidel-und-gauland-ein-neues-duo-fuer-die-bundestagswahl_id_6999629.html

    Kommentar von Campo-News — 21. April 2017 @ 14:15

  475. Völlig antifaktisch: Nicht Höcke kostet Zuspruch, sondern die mediale Kampagne zugunsten des Internationalen Martin Schlunz und, mehr noch, die stalinistischen Aktionen zum Ausschluss missliebiger Parteimitglieder durch Frau Pretzell. Der Artikel desinformiert und bezieht nachträglich Partei für den ominösen Bund Freier Bürger, der im Gegensatz zu den Republikanern als bewusst “rechter” Entwurf hochgeschaukelt wird. https://jungefreiheit.de/debatte/forum/2017/aus-schaden-klug-werden/

    Kommentar von Campo-News — 21. April 2017 @ 15:34

  476. http://www.focus.de/politik/experten/kelle/gastbeitrag-an-die-afd-gegner-in-koeln-zivilgesellschaft-darf-auch-linke-gewalt-nicht-zulassen_id_7004401.html

    Kommentar von Campo-News — 22. April 2017 @ 06:37

  477. Dieselben Spinner demonstrieren wahrscheinlich gegen die AfD - http://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga1/bundesliga-hoffenheim-anfeindungen-gegen-hopp-trueben-europapokal-freude_id_7006180.html

    Kommentar von Campo-News — 22. April 2017 @ 10:09

  478. “Frauke Petry ist der beste Mann, den die AfD derzeit besitzt. Oder schon immer besaß. Sie ist das Gesicht, sie ist klug, sie ist schlagfertig, schnippisch und sexy. Ein politisches Naturtalent, das man auch noch vor eine Kamera setzen kann, ohne sich wie früher Lucke-mäßig zu langweilen, Höcke-mäßig fremdzuschämen oder Gauland-mäßigen Brechreiz zu bekommen.”
    Birgit Kelle über Dr. Frauke Petry

    Kommentar von Campo-News — 23. April 2017 @ 07:09

  479. Die Narren und “Der Meuthenmensch”. Zwei Bemerkungen zum AfD-Parteitag

    1. In der Berichterstattung über “Proteste”, wie man Pöbeleien und Hassreden jetzt nennt, gegen den Parteitag der AfD in Köln, ließ die “Tagessschau 24″ unfreiwillig ein Stückchen Wahrheit in die deutschen Wohnzimmer. Es seien dort “bunt und friedlich” - ich hingegen sah nur unifarbend rot - “Kirchen, Gewerkschaften und Karnevalsvereine” auf die Straße gegangen. Dass sie die medial hochgeputschte Quantitätserwartung um 80% verfehlten, sagte die Versprecherin nicht. Aber halten wir noch einmal die Reihung fest: “Kirchen, Gewerkschaften und Karnevalsvereine”. Sie hätte auch kurz zusammenfassen können: Narren! Gefährlicher als Horror-Clowns!

    2. Das Schicksal John Merricks wurde durch die Verfilmung “Der Elefantenmensch” weltbekannt und verbreitete die volkstümliche Erklärung für Missbildungen, nach der Schwangere ein gezeichnetes Kind gebären, das so aussieht wie das Objekt, über welches sie sich erschreckten. Der Film zeigt zweimal in kurzen, nachtmahrschen Sequenzen, einen Elefanten, der die visionenimaginirende Person niedertrampelt. Meine Oma, die manche “Dönekes” von sich gab, welche sich erstaunlicherweise meist als wahr herausstellten, erzählte mir eine Begebenheit aus ihrer Zeit als Briefträgerin in den 40er Jahren. Da habe es in ihrem Bezirk ein Haus gegeben, in dem, so die tuschelnden Nachbarn, ein Kind vor den Augen der Welt versteckt gelebt haben soll. Und tatsächlich! An irgendeinem Tag in irgendeinem Jahr, will meine Oma es ganz kurz - schwupps und husch - hinter einer Gardine gesehen haben: einen kindlichen Kopf mit einer Löwenmähne! Denn, so hieß es, die Mutter habe sich einst im Zoo vor einem heranspringenden Löwen erschrocken. So wars. Ich schwörs. Nun begab es sich auf dem Parteitag der AfD, dass Frauke Petze(ll) sich auf hohem Stuhle spreizte. Doch da! Plötzlich! Man wird eines Tages sagen: “Das Kind sieht aus wie Jörg Meuthen!” - “Der Meuthenmensch”!

    Kommentar von Campo-News — 23. April 2017 @ 11:08

  480. Die Partei will eine gentechnikfreie Landwirtschaft. Wie die Grünen.

    Ein Antrag, der “unwissenschaftlichen Hokuspokus” und “Alternativmedizin” aus dem Wahlprogramm verbannen wollte, wurde dagegen abgelehnt. Auch Frauke Petry stimmte gegen den Antrag.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/afd-parteitag-im-live-ticker-afd-chefin-petry-geht-auf-distanz-zur-eigenen-partei_id_7011112.html

    Kommentar von Campo-News — 23. April 2017 @ 12:29

  481. Auch die von Petry angestrebte Antirassismusklausel wurde für die Tagesordnung zugelassen. Mit ihr sollte das Grundsatzprogramm der AfD um folgende Passage ergänzt werden:

    ,,Das Bekenntnis zur deutschen Leitkultur ist verbunden mit der Erkenntnis, daß im Hinblick auf die Kulturleistungen anderer Völker kein Anlaß besteht, den nationalen Gedanken zu überhöhen. Die Politik der AfD ist unvereinbar mit politik-philosophischen Strömungen, die eine totale Alternative zum pluralistischen demokratischen System entwickeln. Insbesondere ist in der AfD für rassistische, antisemitische, völkische und nationalistische Ideologien kein Platz.“

    Auch sollte sich die AfD in ihrem Grundsatzprogramm zu Folgendem bekennen:

    ,,In der deutschen Erinnerungskultur hat die Zeit des Nationalsozialismus einen besonderen Platz, ohne daß damit eine Verengung in der Geschichtsbetrachtung einhergehen darf. Diese Geschichtsbetrachtung umfaßt die positiven, identitätsstiftenden Aspekte der deutschen Geschichte.“ https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/afd-verschiebt-richtungsentscheidung/

    Kommentar von Campo-News — 23. April 2017 @ 17:28

  482. Die Abstimmung sagt klar: ohne Petry geht es besser - http://www.focus.de/politik/deutschland/so-kommentiert-deutschland-afd-parteitag-die-afd-will-nicht-gestalten-sondern-spalten_id_7014234.html

    Kommentar von Campo-News — 24. April 2017 @ 06:04

  483. Eine Stadt steht auf - und setzt sich wieder. Köln ist das Käseloch NRWs: drum herum der Käse und zwischendrin das ganz große Nichts. Pfui Teufel. Da demonstrieren die guten Menschen und in diesem, ihrem Geist(!) handeln sie genau so. Das ist nur konsequent - http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/676415/artikel_hoffenheim-fordert-dfb-zum-handeln-auf.html

    Kommentar von Campo-News — 24. April 2017 @ 12:54

  484. n-tv: Frauke Petry hat den Vorschlag gemacht, über die Zukunft der Partei zu sprechen. Das Gremium ist offenbar der Meinung, man möchte lieber über das Programm sprechen. Was ist das für ein Signal der Partei an Frauke Petry?

    André Poggenburg: Es gab berechtigte Kritik an dem Antrag unserer Bundesvorsitzenden. Er war nicht gut formuliert, er hat nur Unruhe gestiftet und deswegen ist er ganz gekonnt und wohlverdient von der Tagesordnung genommen worden.

    Frauke Petry sieht ziemlich geknickt aus. Erleben Sie das auch so?

    Geknickt nicht, sondern nachdenklich. Wenn sie darüber nachdenkt, was sich die Delegierten hier gewünscht haben, ist das ja auch richtig für eine Bundesvorsitzende. Vielleicht zieht sie ja die richtigen Schlüsse daraus und erkennt, dass es innerhalb der AfD eben mehrere Strömungen gibt, die sie akzeptieren muss.

    Es ist ja auch der Antrag heruntergenommen worden, dass man das Ausschlussverfahren von Björn Höcke noch einmal diskutiert. Halten Sie das für eine gute Entscheidung, dass weiter geprüft wird, wie man mit ihm umgeht?

    Ich finde das nicht schlimm, dass der Antrag heruntergenommen wurde. Das Schiedsgericht Thüringen wird sich damit befassen. Ich glaube, es wird ein klares Ergebnis gegen das Parteiausschussverfahren bringen. Und ich werde sehr dafür kämpfen, dass dann an dieser Stelle Schluss ist. http://mobil.n-tv.de/politik/Vielleicht-zieht-sie-ja-die-richtigen-Schluesse-article19804761.html

    Kommentar von Campo-News — 24. April 2017 @ 14:29

  485. Eine Einmannshow mit Wattendatt-Kumpel, der TV-NRW-Deutsch spricht. Irgendwann wird herauskommen, dass die sich einen Spaß machten und zwei Kabarettisten dahinterstecken. https://www.youtube.com/watch?v=yKRBhC-IXik&feature=share&app=desktop

    Kommentar von Campo-News — 24. April 2017 @ 15:23

  486. „Viele Vogelarten können sich nicht gegen die ursprünglich in Deutschland nicht heimischen, wildernden Katzen schützen. Ihr Abschuss gehört zu den zahlreichen zusätzlichen Aufgaben, zu denen die Jägerschaft verpflichtet ist. Das Jagdrecht muss sich der Nachhaltigkeit, d.h. dem Einklang von Tier und Natur, widmen und darf nicht aus ideologischen Gründen eingeschränkt werden.” AfD, Wahl-O-Mat

    Kommentar von Campo-News — 24. April 2017 @ 18:51

  487. “Und wenn ich an einem Samstagmittag im Zentrum meiner Stadt unterwegs bin, mit offenen Augen, wissen Sie, was ich dann sehe? Ich sage das wirklich ohne jede Übertreibung: Ich sehe noch vereinzelt Deutsche. Und wenn ich darüber erschrecke, nicht aus irgendeiner Ausländerfeindlichkeit, die mir völlig fremd ist, sondern weil dieses ungeheure Maß an wie auch immer in unser Land gekommenen Migranten, offensichtlich mehrheitlich aus anderen Kulturkreisen stammend, mein Land zwangsläufig und unwiderruflich in ein ganz anderes verwandelt, das kaum mehr etwas mit dem Land zu tun hat, in dem ich groß geworden bin.” (Jörg Meuthen)”

    Kommentar von Campo-News — 25. April 2017 @ 06:46

  488. Der NRW-Landesvorsitzende der AfD Pretzell, hat jetzt eine Beinahe-Onemanshow als Wahlspot(t) mit Guido Reil, dem Parteibergmann, als (Ab)-Steiger inszeniert. Man sollte diese Propaganga ausbauen. Vorschlag.

    Wahlspot(t) Nr. 2: Die AfD und das Gesundheitswesen

    Darsteller: Pretze, Guido R. und Leily B.

    Guido kommt in das Behandlungszimmer: “Lieber Dr. vonne Affdee, bitte helf mich wegen datt rumoren in mein Bauch. Datt tut mich so piesacken!”

    Pretze: “Professor, lieber Freund! (Wendet sich zur Kamera): “Wir sind nämlich eine Professorenpartei.” (zurück zum armen Guido): “Wenn wir in den Landtag von NRW kommen, müssen Sie nicht mehr leiden. Das sage ich ihnen auch als verantwortungsvoller Vater.”

    Guido: “Mach ja allet sein, libba Professor, aber getz hab ich sonne Piene, keär keär Keärlokiste…!

    Pretze: “Schauen wir uns das mal an! Ist es eine Stopfleber von all dem ungesunden und imperialistischen US-Fraß…?”

    Guido: “Nä, kommt wo äher durch die Pilskes…?

    Pretze: “…oder von den gesellschaftlichen Verhältnissen!? Wir wissen doch: Merkel muss weg! Die ist an allem schuld! Wir werden uns das einmal genauer anschauen! Wozu sind wir denn eine Professorenpartei?”

    Scharfer Schnitt - Der arme Guido liegt im OP, weißes Gewand, Bauch teilweise frei

    Guido: “Ich bin ja strotzsozial, aba scheiße datt, die ganze Apparattemedzin is fürn Asch. Muttendatt sein?”

    Pretze: “Nein, das muss nicht sein. Damit sind schon mitten in der Politik oder “in die Politik” wenn ihnen das lieber ist, lieber Guido! (Wendet sich wieder direkt zur Kamera): Mit uns, mit der AfD, bekommen Sie auch die alternative Medizin auf die sie schon lange gewartet! Was Apparate? Was Operation? Was helfende Medizin? Nehmen Sie Kügelchen und lassen Sie sich die Hand auflegen, das wird wirken. Wir lieben Yin und Yang, Homöopathie, Apathie, Anti-Empathie und Spökenkiekereien ohne Ende.”

    Guido: “Wenn datt ma gut gehn tut.”

    Pretze: “Ganz sicher und wenn nicht, haben wir noch unsere Schwester Leila!”

    Leila B. kommt herein.

    Guido: “Wat ist dat dann? Sieht ja aus wie bei mir um de Ecke auße Dönerbude.”

    Leila: “Nix verstehn. Herr Professor, Tupfer weg.”

    Pretze: “Brauchen wir auch nicht. (Wendet sich abschließend zur Kamera) Denn wenn SIE uns am 14. Mai wählen, so wählen SIE auch die Alternative Medizin, ohne jeden Gen-Schnickschnack, weil >Diese können bei Einhaltung von zu definierenden Qualitätsstandards eine sinnvolle Ergänzung zur herkömmlichen Medizin darstellen. In jedem Fall ist eine ganzheitliche Betrachtung und Behandlung des Patienten notwendig, um der Zunahme von chronischen Erkrankungen und von Therapieresistenzen entgegenzuwirken.<

    Guido: “Wat heißt das nu für mich?

    Leila: “Klappse!”

    Guido: “Au nä, die Piene sin immer noch da.”

    Pretze: “Und ich muss jetzt schnell in den Kreißsaal. Meine Frau kreischt.”

    Abspann: Am 14. Mai 2017 AfD wählen!

    Wahlspot(t) Nr. 3: Die AfD und die Jagd!

    Darsteller: Pretze und Frau Wackler-Demenzki

    Tusch! Pretzes Kopf kommt langsam ins Bild: Schaut nach links, nach rechts, dann in die Kamera: “Da sind Sie ja wieder und ich bin der Förster.” Nun sieht man ihn vollständig in grün-brauner Robe, das Gewehr lässig über die Aktentasche gelehnt, der Schritt griffig federnd. Förster im Forst.

    Plötzlich geht mit lauten Krawumm der Boden auf: Frau Wackler-Demenzki steht vor ihm: “Lieber Herr Professor! Wir leiden bei uns in Bochum so an den bösen und herumstreuenden Katzen.”

    Pretze: “Haben Sie wirklich streuend gesagt?”

    Wackler-Demenzki: “Ja, das sagen wir so in Bochum, fragen Sie mal den Guido von nebenan! Also: diese Viecher. Mein Mann sagt das auch. Mein Mann und ich haben zwei Vögel. Beide. Wir wollen das nicht. Das hat absolulle Prilozität”!

    Pretze. “Da können Sie sich auf uns verlassen. Fragen Sie mal unsere russlanddeutschen Freunde! Wir knallen ab, was uns vor die Flinte läuft. Die Musels machen das auch gar nicht so schlecht. Bubikopf und ich waren mal dort. Ganz sauber da und hoch hinaus bauen sie alle. Wo war ich stehen geblieben? Die AfD sagt ganz klar (dreht sich wieder zur Kamera): „Viele Vogelarten können sich nicht gegen die ursprünglich in Deutschland nicht heimischen (zwinkert kurz), wildernden, Katzen schützen. Ihr Abschuss gehört zu den zahlreichen zusätzlichen Aufgaben, zu denen die Jägerschaft verpflichtet ist. Das Jagdrecht muss sich der Nachhaltigkeit, d.h. dem Einklang von Tier und Natur, widmen und darf nicht aus ideologischen Gründen eingeschränkt werden.”

    Abspann: Wählen Sie am 14. Mai die AfD! Nur sie schießt scharf auf die verdammten Katzenvieher! Reiben wir darauf einen Salamander!

    Kommentar von Campo-News — 25. April 2017 @ 07:02

  489. Tanja Krienen: Frank Haubold Außerdem bashte ich jüngst nicht “die Partei”, sondern nur den Bubikopf und Bubi.

    Kommentar von Campo-News — 25. April 2017 @ 07:09

  490. Homöopathie, Erbauung und Erquickung sind Stichworte für die intellektuelle Statur Jongens. Er bescheinigt seinem Lehrer darin einen „Seminar- und Vortragsstil“ mit „Merkmalen dessen, was in Indien ‚Satsang‘ genannt wird: Zusammenkunft von Wahrheitssuchern bei einem spirituellen Meister.“ Den „sphärenbildenden Zauber“ der „Sloterdijk-Essenz“ Jongens bildet die „Synthese aus Aufklärung und Spiritualität (aus Ost und West)“, wobei die Aufklärung verstanden wird „als Klärwerk der verdüsterten, verzweifelten, miserabilistischen Bewusstseinssuppe, zu der der spätmoderne Geist […] heruntergekommen […] ist“.

    Durch „Sloterdijk-Essenz“ gestärkt, versetzte sich Jongen in „die besinnliche Ekstase unseres Ausgesetztseins ins Offene, […] Größere, Weitere, Geräumigere – aber auch ins Kältere, Äußerliche, Ungeheure.“ Den Seriösen unter den 40 Beiträgern der Sloterdijk-Festschrift sollte man Nachfragen zu ihrer Peinlichkeitsschwelle beim Mitmachen nicht ersparen. http://www.taz.de/!5303601/

    Kommentar von Campo-News — 25. April 2017 @ 14:26

  491. SPON - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-alice-weidel-und-der-scheinbar-liberale-fluegel-a-1144724.html

    Kommentar von Campo-News — 26. April 2017 @ 17:22

  492. “Biodeutscher” nicht tragbar http://www.faz.net/aktuell/politik/mecklenburg-vorpommern-afd-mahnt-abgeordneten-ab-14990421.html

    Kommentar von Campo-News — 27. April 2017 @ 15:03

  493. Deshalb sei es falsch, der Partei mit einem ständigen “Nazi-Gebrüll“ entgegenzutreten. Ideologisch gebe es in der AfD nämlich völlig unterschiedliche Strömungen. Schumacher plädierte für mehr Gelassenheit im Umgang mit den Rechtspopulisten.

    “Lasst sie machen, sie haben sicherlich die Fähigkeit, sich in Zukunft noch weiter selbst zu zerlegen – und dabei sollte man ihnen ganz entspannt zusehen“, sagte der Publizist.
    …über Parteichefin Petry

    “Ich finde es ein bisschen eigenartig, dass das jetzt die arme Opfer-Frauke ist“, sagte Schumacher über die politische Niederlage der Parteichefin Frauke Petry, deren Versuch, die Partei ideologisch neu auszurichten, gescheitert war. “Die ist glas- und stahlhart“, erklärte der Journalist.

    Es sei zwar ein hartes Wochenende für Petry gewesen, gab Schumacher auf Nachfrage von Lanz zu. “Aber das ist Politik.“ http://www.huffingtonpost.de/2017/04/27/hajo-schumacher-afd-lanz_n_16284010.html?obref=outbrain-www-fol-panorama&ncid=focus|referral|outbrain&cm_ven=focus|referral|outbrain

    Kommentar von Campo-News — 28. April 2017 @ 05:56

  494. “Biodeutscher” für AfD nicht tragbar. Nach dem Parteibeschluss, der “Rassismus” (wahrscheinlich nach der Komintern-Defintion von 1935) ablehnt und sich damit in die Phanlanx der Antifa einreiht, macht die Partei ernst. “Der Landesvorstand befand am Mittwochabend, Weber habe die Grundsätze der Partei verletzt: „Er fügt der Partei dadurch schweren Schaden im öffentlichen Ansehen zu. Die Bezugnahme auf ,Biodeutsche‘, mit zwei deutschen Eltern und vier deutschen Großeltern, lässt Raum für Spekulationen auf rassistischen Hintergrund.“ Der AfD gehe es zwar um die Bewahrung der deutschen Kultur. Aber: „Hier mitzutun, sind nicht nur alle Bürger mit zwei deutschen Vorgenerationen eingeladen.“ Der Landesvorstand drohte Weber mit „härteren Ordnungsmaßnahmen“, sollte er seine Worte wiederholen oder Vergleichbares äußern. http://www.faz.net/aktuell/politik/mecklenburg-vorpommern-afd-mahnt-abgeordneten-ab-14990421.html

    Franz Eichenbrenner
    Franz Eichenbrenner dann ist der Özdemir Biotürke…?
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 3 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Wenn Menschen anderen Völkern entstammen, werden sie geradezu heroisiert, da sind alle Debatten überflüssig.
    Gefällt mir · Antworten · 1 · 3 Std.
    Franz Eichenbrenner
    Franz Eichenbrenner Bin ich dann auch ein “Herero”..?
    Gefällt mir · Antworten · 2 Std.
    Ralf G. Jahn
    Ralf G. Jahn Özdemir ist Tscherkesse in ethnischer Hinsicht.
    Gefällt mir · Antworten · 1 Std
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ralf G. Jahn Das ist mir alles egal, auch ob jemand sich als “Süd-Sachse Schirrlakowskischer Prägung” bezeichnet.

    Kommentar von Campo-News — 29. April 2017 @ 07:00

  495. Betrachten wir nun die öffentlichen Auftritte von Marine Le Pen. Sie wirkt – unterstützt durch ihre tiefe, rauchige Stimme – sehr selbstsicher und kraftvoll. Ihre ausladenden Gesten auf der Bühne wirken, als wolle sie ihr Volk umarmen, es gleichzeitig beschützen und ihm zuzurufen: „Nur ruhig. Ich mache das für euch.“ Selbst in journalistischen Kreuzverhören bleibt sie gelassen und präsentiert ihre nationalistischen Thesen und Überzeugungen mit einer Selbstverständlichkeit, als hätte sie in ihrem Leben nie etwas anderes getan.

    Ihre Körpersprache am Rednerpult ähnelt in erstaunlichem Ausmaß der von Gerhard Schröder. Der Alt-Bundeskanzler trat ebenfalls sehr selbstüberzeugt, manchmal gar selbstherrlich auf und brachte seinen Machtanspruch (á la „der Staat bin ich“) durch Kommandos („hol mir mal ne Flasche Bier“) oder auch nonverbal (in Form von ausladenden, gönnerischen Gesten) zum Ausdruck.

    Bei Frauke Petry, dem deutschen Pendant Le Pens in Sachen Populismus, können wir beobachten, wie ihr Kampfeswille beinahe aus jeder Pore ihres Körpers zu strömen scheint. Marine Le Pen hingegen tritt wie eine Königin auf - nicht wie eine Rebellin. http://www.focus.de/politik/experten/marine-le-pen-warum-die-front-national-kandidatin-so-agiert-und-was-das-ueber-sie-aussagt_id_7049955.html

    Kommentar von Campo-News — 30. April 2017 @ 12:04

  496. Wie auch bei der AfD, es ist nicht so gemeint, zumal Frankreich mit dem Euro besser darsteht - http://www.spiegel.de/politik/ausland/marine-le-pen-kehrtwende-in-sachen-euro-ausstieg-a-1145548.html

    Kommentar von Campo-News — 1. Mai 2017 @ 06:09

  497. Alice Weidel - Meine Schweizer Partnerin arbeitet in der Schweiz, weswegen es völlig normal ist, dass ich dort einen Zweitwohnsitz habe. Unsere Kinder leben bei ihrer Mutter, so dass ich mich wie jedes berufstätige Elternteil selbstverständlich darum bemühe, die wenige freie Zeit bei meiner Familie zu verbringen, wenn meine Familie nicht bei mir in Deutschland ist. http://www.mmnews.de/index.php/politik/112066-fake-news-hetzkampagne-gegen-alice-weidel

    Kommentar von Campo-News — 2. Mai 2017 @ 06:37

  498. Nicht, dass man nicht gegen Beleidgungen frontaler Art vorgehen sollte, dann Recherchen bezüglich des Aufenthaltes und der Steuerpflicht sind doch ok, zumal die Rechte ja sonst Aufkärung in solchen Fragen fordert https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/kampagnen-ohne-hemmungen/ Und Schwulsein wird fast schon herosisiert.

    Kommentar von Campo-News — 3. Mai 2017 @ 06:49

  499. Heilpraktikerin und allerlei - Denn Iris Dworeck-Danielowski hatte einst ihre politische Heimat in der PDS, so hieß die Linkspartei damals im Westen, eine zeitlang war sie auch bei einem linksgrünen Jugendverband aktiv. 2014 startete sie dann in der Kölner AfD durch. Dort wurde sie erst Pressesprecherin, später dann stellvertretende Vorsitzende. Von politischen Gruppen, die sich für politische und sexuelle Minderheiten einsetzen, ging sie zu einer Partei, der Minderheitenschutz weitgehend fremd ist. Auf der Internetseite Kaufmich.com, auf der Frauen sexuelle Dienste gegen Geld anbieten, bot sich auch Dworeck-Danielowski unter dem Namen „bigbottomblondy“ an. In dem Inserat heißt es, sie habe in „Swingerclubs, SM und Fetischszene” Erfahrungen gemacht.
    https://correctiv.org/blog/ruhr/artikel/2017/05/02/der-sexskandal-der-afd-nrw/
    http://kandidatencheck.wdr.de/kandidatencheck/?kandidat=684027&wahlkreis=15

    Kommentar von Campo-News — 3. Mai 2017 @ 10:42

  500. Auch Köppel stimmte, bei aller Kritik an den EU-Institutionen, in das allgemeine Europa-Bekenntnis ein, während Feldenkirchen auf die neuen pro-europäischen Bewegungen verwies und von einer revitalisierenden Wirkung der Herausforderungen durch die Populisten sprach. Kornblum erinnerte daran, dass er Trump bereits als “Europas letzte Chance” bezeichnet habe. http://www.spiegel.de/kultur/tv/sandra-maischberger-zu-trump-und-co-die-hysterischen-deutschen-a-1146007.html

    Kommentar von Campo-News — 4. Mai 2017 @ 05:49

  501. https://correctiv.org/blog/ruhr/artikel/2017/05/01/der-arbeiterkampf-der-afd/

    Kommentar von Campo-News — 4. Mai 2017 @ 08:59

  502. http://preussischer-anzeiger.de/2017/04/23/v-mann-pretzellv-frau-petry/#

    Kommentar von Campo-News — 5. Mai 2017 @ 13:58

  503. Mehr! Mehr! Mehr!

    Das Desaster der NRW-Politik, das durchaus auf die Verhältnisse Gesamt-Buntschlands übertragbar erscheint, wurde gestern in der zweistündigen Wahldebatte des WDR deutlich sichtbar.

    Das Fazit vorweg: in NRW schwebt das große Bestreben über allen Themen, das man auf die kurze Formel bringen könnte “Wie können wir noch mehr Geld ausgeben ohne uns um die Folgen nicht zu kümmern und auch nicht die Frage beantworten zu müssen, wer die Rechnung zahlt?” Der Reihe nach, aber wirklich nur kurz, denn die Beschäftigung damit grenzt an Zeitverschwendung.

    Geleitet von einem Moderatorinnen-Duo, das man als direkte Folge der Quotenpolitik ansehen muss und das darum auch nicht mal mehr paritätisch besetzt war, plapperten beide drauflos, dazwischen und selbstverständlich insistierend, wo immer es möglich schien. Auf der Linken ein schon von Gottes Gnaden morphologisch schlecht bedachtes Exemplar der migrantischen Linken, daneben der übliche Vertreter der Pirattenpartei, der sich über zitternde blonde Frauen lustig machte, ohne dass auch nur einer dies als Skandal benannte. In der Mitte das mopsigflapsige Duo Kraft und Löhrmann, das alle Einwände gespielt-arrogant und dummdreist-rotzig wegbiss - und dies jedesmal mit dem Argument “mehr Geld” ausgegeben zuhaben. Das zieht in NRW immer.

    Armin “Lasche” Laschet begann wie ein Diesel-Löwe um als schnurrendes E-Imitatswägelchen nach 99km den Geist aufzugeben. Wenig souverän, manchmal aufblitzend und als einer von zweien auf der Vereinigten Linken, der soetwas wie Vernunft in den Ring warf, z.B. in seinem engagierten, wenngleich hilflos wirkenden Beitrag zur Diskrepanz der regierungsamtlichen Darstellung und dem tatsächlich erlebten Niedergang auf allen Gebieten. Der andere war C. Lindner. Einer, der alle Register der großen Gesten des Politdarstellers beherrscht, einbimmst geradezu in den “Competence Centern” bei den “Impulstagen für gesteigerte Performance“. In der Sache wachsweich, lediglich auf dem Gebiet der Ökonomie punkten könnend.

    Und dann war da noch der blasse Herr Pretzell von der AfD, der nicht ein Wort (NICHT EIN WORT) zum Themenkomplex “Flüchtlinge” verlautbaren ließ, sich lediglich auf Nachfrage zum Thema “Innere Sicherheit” äußerte und dabei schlechter aussah als Klitschko neulich in Runde 11 und ansonsten einräumen musste, immer anders gelebt zu haben, als das Parteiprogramm es vorsah, welches in NRW überhaupt anders gehabthabt werde. Tausend Chancen ließ er liegen. Ein Jäger, der zum Jagen getragen werden muss und so zum Ballast der anderen wird.

    Insgesamt hatte man immer den Eindruck, dass beständig am Kern der Probleme vorbeigeredet wurde, “kultursensibel” sowieso. Das Land NRW scheint schon einen Schritt weiter als der Rest des Landes. Danach folgt nur das Chaos, dessen Einbrechen in die Realität derzeit durch den spitzen Schrei nach mehr Geld benebelt wird. Nachdenkende Mahner sind mariginalisiert, finden nirgendwo statt, dürfen nicht zu Wort kommen, sind längst aus dem System ausgeschieden. Gute Nacht!

    Kommentar von Campo-News — 6. Mai 2017 @ 05:53

  504. Peter Lancester
    Peter Lancester Die AfD war eine Chance. Vielleicht ist sie das immer noch. Was das Wahlverhalten angeht, ist sie einzig wählbare Partei, trotz allerRückschläge und Kritikpunkte.
    Die einzig wählbare Partei!
    Was das allgemeine Verhalten von uns allen angeht: Rechnet ni…Mehr anzeigen
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten ·
    2
    · 13 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Es kommt darauf an und sicher hat sie noch eine Chance. Aber nicht überall sollte sie ihr gegeben werden. NRW gehört derzeit dazu.
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 1 Std
    Peter Lancester
    Peter Lancester Da die anderen Parteien nur Islamisierung im Sinn haben, sehe ich das anders: Doch, auch in NRW die wählen und niemanden anders!
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 14 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Peter Lancester Was macht die AfD schon groß gegen Islamisierung? Hier in Soest widersprach sie nicht einmal!!!! Pretzell sagte ebenfalls NICHTS!!! Nein, Demolsky, Jacobi, Pretzell, Reil oder Dworeck-Danielowski werde ich nicht mit meiner Stimme zu einem sorgenfreien Einkommen verhelfen. Geh mal auf die NRW-Seite der Partei und sag mir, was du außer Selbstbeschäftigung und Lamentierei über die Medien, innenparteiliches Gezänk und Stellungsnahmen in eigener Sache findest!?

    Kommentar von Campo-News — 7. Mai 2017 @ 06:58

  505. Es geht nicht an, keine Verantwortung übernehmen zu wollen, aber dicke auf Besserwissen machen zu wollen.

    Kommentar von Campo-News — 7. Mai 2017 @ 09:29

  506. Gab es sonst noch etwas Erwähnenswertes?

    Ja, gab es. Einen beeindruckenden Auftritt legte AfD-Sprecher Martin Renner hin – allerdings beeindruckend schlecht. Egal, was Renner für eine Meinung gehabt haben könnte, er schaffte es nicht, sie mitzuteilen.

    Statt klarer Worte erging sich Renner mit einem Oberlehrerduktus allzu oft in Andeutungen, Ironieversuchen und nebulösen Formulierungen. Argumentativ war er ein fast vollständiger Ausfall und die AfD dürfte sich überlegen, ob sie ihn noch einmal in eine Talkshow schickt. https://web.de/magazine/politik/politische-talkshows/hart-fair-nrw-parteiencheck-32313726

    Kommentar von Campo-News — 9. Mai 2017 @ 12:08

  507. reissen heisst in Wien abstürzen.
    #178 TanjaK (10. Mai 2017 07:13)

    Die AfD ist und bleibt ein Fake, wie ich vier monatigen Mitgliedschaft bereits im Juli 2013 verkündete. Wer die Basis erlebte, weiß, dass daraus niemals etwas werden kann. Seitdem ist es noch schlimmer geworden, man hat alle Definitionen der Gegner übernommen und ist so politkorrekt wie alle anderen. Ich plädiere dennoch nicht für einen irrationalen und verbalradiaklen Kurs – darum geht es nicht.

    Kommentar von Campo-News — 10. Mai 2017 @ 06:13

  508. Die Moschee wertet Duisburg auf, es ist dort jetzt sauberer, sagt die AfD und warum sollen Moslems nicht in einer Moschee beten, solange es keine Salafisten sind? Ein AfD-Moslem und ein typischer AfDler aus NRW ab etwa 9.00. Mehr Multikulti als diese beiden Fakes anbeten, geht kaum noch. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-bei-nrw-wahl-warum-waehlen-migranten-die-alternative-fuer-deutschland-a-1146782.html

    Kommentar von Campo-News — 11. Mai 2017 @ 10:32

  509. Dass der AfD-Spitzenkandidat für den NRW-Landtag, Marcus Pretzell, nicht mehr als Rechtsanwalt arbeiten kann, ist schon länger bekannt. Freiwillig gab er seine Zulassung jedoch offenbar nicht ab. http://www.rp-online.de/nrw/landespolitik/nrw-warum-marcus-pretzell-afd-kein-rechtsanwalt-mehr-ist-aid-1.6811723

    Kommentar von Campo-News — 11. Mai 2017 @ 13:58

  510. Endspurt in NRW. Es geht darum die Achse des Bösen und Blöden zu verhindern. Kraft-Löhrmann-Jäger-Lauterbach. Mein Tipp:

    SPD 32 %
    Grüne 7,5 %
    Linkspartei 6,0 %
    CDU 32,5 %
    FDP 11 %
    AfD 6,0 %
    Sonstige 5,0 %

    Kommentar von Campo-News — 11. Mai 2017 @ 15:34

  511. Sundermeyer wurde stehend im Einzelgespräch einvernommen, genau wie die Bochumer Polizistin Tania Kambouri, die ungewohnt zurückhaltende von Storch und schließlich die als Salafismus-Forscherin vorgestellte Religionswissenschaftlerin Nina Käsehage, die darüber spekulieren durfte, dass der Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter womöglich ein V-Mann gewesen sei. http://www.spiegel.de/kultur/tv/maybrit-illner-spezial-zur-kriminalitaet-mit-sicherheit-ist-wahlkampf-a-1147290.html

    Kommentar von Campo-News — 12. Mai 2017 @ 05:12

  512. Tanja Krienen Solange sie nicht so verzweifelt sind Pretzell zu wählen, ist es doch ok.
    Gefällt mir
    · Antworten ·
    1
    · 22 Min
    Gregor Grezel
    Gregor Grezel Pretzell in der Opposition könnte nützlich sein, in die Regierung kommt er eh nicht.
    Gefällt mir
    · Antworten · 19 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Gregor Grezel Wozu soll er nützlich sein? Nützlich ist die Opposition nur für ihn allein. Was hat er im TV-Duelle gesagt? Was? NICHTS hat er gesagt, NICHTS zu den Themen Asyl und Innere Sicherheit. Schau dir die AfD-NRW-Homepage an: Keine Inhalte außer Selbstdarstellungen und Jammereien über die Presse.
    Gefällt mir
    · Antworten ·
    1
    · 13 Min · Bearbeitet
    Gregor Grezel
    Gregor Grezel Es ist die einzige Partei der ich zutraue, dass sie die Themen Islamisierung und die Kriminalität der illegalen Migranten auf die politische Agenda bringt. Alle anderen werden doch nach dem Sieg diese Themen sofort vergessen.
    Gefällt mir
    · Antworten · 5 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Gregor Grezel Ich weiß nicht, wie du ohne Fakten vorzulegen darauf kommst? Nochmal: die Auftritte Pretzells, aber leider selbst auch Renners, waren der größte Blödsinn und ohne Bezug auf die Kernthematik. In Duisburg behauptet die AfD, durch die neue Moschee sei es jetzt sauberer und alles wäre auch ok, solange dort keine Salafisten beteten. Es gibt eine Reihe Moslems in den Reihen der AfD und auch sonst manche Merkwürdigkeit. Die Partei ist alles, nur keine liberal-konservative, antisozialistisch und antiislamische. Im Osten gibt es Lichtblicke, bundesweit will man die Höckes entfernen oder Parteimitglieder, die das Wort “Biodeutscher” in den Mund nehmen.
    Gregor Grezel Tanja Krienen das Parteiprogramm ist das Gegensatz von dem was Du schreibst, also so schlimm scheint es nicht zu sein. Ich wähle eine Partei für ihr Parteiprogramm und nicht einzelne Politiker. Alternative zu AfD?
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten ·
    1
    · 13 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Gregor Grezel Es gibt gar kein echtes Parteiprogramm, zu einer ganzen Reihe von Punkten schweigt sich die Partei aus. Ich habe dir jetzt auch mehrere Fakten genannt, die im Gegensatz zu dem von dir positiv adaptierten Programm stehen. Alternativen sind alle diejenigen Optionen, die Kraft-Löhrmann und Jäger beiseite schaffen. Die Afd will doch gar nicht regieren, warum sollte man sie dann wählen? Es ist von ihr nichts zu erwarten. Sie will auch nichts. Genau so treten ihre Vertreter im TV aus. Auf der Straße sind sie sowieso kaum…
    Gregor Grezel
    Gregor Grezel sie haben sich eine Chance verdient, wenn sie versagen, dann wählen wir sie nicht mehr, so einfach ist das in einer Demokratie
    Gefällt mir
    · Antworten · 9 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Gregor Grezel Sie versagen doch schon jetzt und haben sich gar nichts verdient! Im Osten haben sich einige ihren Sitz verdient, ja, hier von der NRW-Liste maximal zwei oder drei. Es ist schade, dass man nicht komulieren und paschieren kann, dann könnte…Mehr anzeigen
    Gefällt mir
    · Antworten · 1 Min · Bearbeitet
    Gregor Grezel
    Gregor Grezel ich sehe immer noch keine Alternative
    Gefällt mir
    · Antworten · 1 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Gregor Grezel Ja, zu den Piratten vielleicht, aus dem Dunstkreis, aus dem manche AfDler kommen. Ansonsten dominieren ja SPD, DKP usw..

    Kommentar von Campo-News — 12. Mai 2017 @ 11:47

  513. Der ehemalige Bundessprecher Konrad Adam nennt ihn einen „Spieler“, der die Immunität des Parlamentariers nicht verdiene. http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-nrw/afd-in-nordrhein-westfalen-wenigstens-dagegen-15012047-p2.html

    Kommentar von Campo-News — 12. Mai 2017 @ 15:47

  514. 12 Antworten verbergen
    Franziska Schreiber
    Franziska Schreiber Weder seine Indemnität noch die Immunität muss ein Parlamentarier sich verdienen. Beides sind ureigene, verfassungsgemäße Rechte. Und Adam war und ist ein Idiot. Ein gebildeter Idiot, aber ein Idiot!
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 30 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Franziska Schreiber Blöd seid ihr. Und verbrecherisch. Die Immunität kann aufgehoben werden, Ossi!
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten ·
    1
    · 21 Min
    Franziska Schreiber
    Franziska Schreiber Natürlich kann sie aufgehoben werden. Das heißt aber nicht, dass man sie nicht erstmal hat. Transe!
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 18 Min · Bearbeitet
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Franziska Schreiber Lesben-Fickfack. Euch sollte man total ausräuchern du Fake!
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 17 Min
    Franziska Schreiber
    Franziska Schreiber Das ist alles was du kannst, Omi? Nicht dein Ernst? 😂😂😂
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 15 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Franziska Schreiber Ist doch so. Auf welchem Gebiet sollen wir uns messen, Ossi? Laufen? Fußball? Politquiz? DU bist ein Opfer, immer. Und ein innerer Feind.
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 14 Min
    Franziska Schreiber
    Franziska Schreiber “Opfer” ich hau mich weg. Jetzt macht der auf Jugendsprache. Gibt es in dem Alter eigentlich irgendwas Peinlicheres?
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 11 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Franziska Schreiber Was weißt den du von Jugendsprache. ICH habe zehn Generationen davon erlebt und weißt, das alles schon da war. Auch solche Lügner wie du, Fake!
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 10 Min
    Franziska Schreiber
    Franziska Schreiber Na das mit den zehn Generationen sieht man!
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 9 Min
    Peter Köhler
    Peter Köhler Die Schreiber ist ja noch schlimmer als ich dachte. Naja, kommt ja auch aus dem entsprechenden Umfeld.Kann sich die Brezel ja freuen über solche Unterstützer. Aber der ist ja genauso drauf.
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 2 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Franziska Schreiber Niemals! Außerdem sind zehn Generationen von Jugendmoden gemeint, du öglige Ossi-Null! Alles was du denkst, haben Leute wie ich eingeführt, überhöht, angewendet, tausendmal artifizieller angewendet als öggle-Ossinulls wie du und die andere, die schon mit 22 nicht mehr aus eigenen Augen genau gucken kann.
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · Gerade eben
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Peter Köhler Ja, so sind diese Viecherrrrastas.
    Gefällt mir
    · Antworten ·
    1
    · Gerade eben

    Kommentar von Campo-News — 12. Mai 2017 @ 16:24

  515. Demolsky ist in der AfD in NRW nicht irgendwer. Er ist Pretzells Mann fürs Grobe. Demolsky war an den Whats-App-Gruppen beteiligt, mit deren Hilfe die Listenaufstellung zum Landtag manipuliert wurde, wie der Stern aufdeckte.

    Keuter warf Demolsky als Reaktion auf die Fragen nach seiner Vermögenssituation vor, die Partei zu spalten – und wurde auf die Landesliste gewählt.

    Angesprochen auf die damalige Auseinandersetzung, sagt Keuter gegenüber CORRECTIV.RUHR: „Es ist richtig, dass ich mit Herrn Scheer finanziell verbunden bin.“ Der Parteifreund Marcus Scheer kommt wie Demolsky aus Bochum. Scheer wollte sich gegenüber CORRECTIV.RUHR dazu nicht äußern, da dies „das Ergebnis eines privaten Geschäftes“ gewesen sei. https://correctiv.org/blog/ruhr/artikel/2017/05/12/pleiten-pech-und-pannen-der-afd-nrw/

    Kommentar von Campo-News — 13. Mai 2017 @ 09:58

  516. https://www.nrz.de/staedte/duesseldorf/marcus-pretzell-in-duesseldorf-hamm-gemeldet-id210553281.html

    Kommentar von Campo-News — 14. Mai 2017 @ 05:50

  517. Was tun?

    Das etablierte bürgerliche Lager, bestehend aus CDU und FDP, hat selbst mit diesem guten NRW-Wahlergebnis (45,5%) Schwierigkeiten eine parlamentarische Mehrheit zu erzielen und erreicht sie rechnerisch nur äußerst knapp, weil die Linke den Einzug nicht schaffte. Im Bund sieht das im September anders aus. Da wird die parlamentarische Breite mit dem Einzug der AfD noch größer werden und somit weniger “sonstige Stimmen” unter den Tisch fallen, sodass die Parteien mehr Stimmen zur Regierungsbildung benötigen - wahrscheinlich mindestens 47%. Wenn also die völlig unzulängliche “Große Koalition” oder sonstiger Stilllstand unter Beteilung irgendeiner linken Partei vermieden werden soll, muss sich die AfD ihrer Verantwortung, aber auch ihrer großen Chance bewusst werden. Der AfD wäre zu raten, bei jeder sich ergebenen Gelegenheit die Vertreter von CDU und FDP, mit der Option auf die Möglichkeit zur Durchsetzung gemeinsamer Vorstellungen auf dem Gebiet der Inneren Sicherheit, der Bekämpfung des Asylmissbrauchs, der Entbürokratisierung und Bevormundung und des Primats der Ökonomie vor der Ideologie der Ökologie, hinzuweisen und zu erklären: “Wenn Sie eine Änderung möchten, so unterlassen Sie ihre Polemik und bekämpfen sie endlich gemeinsam mit uns die Gegner einer liberal-konservativen Gesellschaft. Tun Sie dies nicht, tragen Sie die Schuld an einer Vertiefung der Spaltung der Gesellschaft und der Tendenz zum Niedergang in allen relevanten Punkten!” Gleichzeitig sollte die AfD ihr eigenes Wesen als pluralistische Partei erkennen und verteidigen und dafür sorgen, dass Mitglieder der eigenen Partei nicht durch Polemik, die dem Wortschatz des Gegners, ja sogar des Feindes entstammt, diffamiert werden. Sie muss sich also ihren intellektuellen Schärfe bemächtigen und plakative Diffamierung klug zurückzuweisen. Derzeit hat man den Eindruck, dass diese zur Bekämpfung innerparteiliche Gegner hingenommen oder sogar willkommmen sind. Sich kompromissbereit zu zeigen und gleichzeitig eine konsequent Politik zu machen, muss kein Widerspruch sein und macht eine echte Volkspartei aus. Die Deutschen haben keine weiteren vier, fünf Jahre Zeit: die AfD muss jetzt alles daran setzen um das Schlimmste zu verhindern. Sie muss zeigen, dass sie mitregieren will und sei es, in dem sie ein neueingerichtetes Ministerium “Luft pumpen” für sich reklamiert. Sie muss das Kontakttabu brechen, koste es, was es wolle. Wichtig ist auch, dass sie sich endlich vom Sozialkitsch, Bergbau-Romantik und Schuldzuweisungen löst, sondern den eigenen Wahlspruch “Mut zur Wahrheit” beherzigt und frech, klug und schöpferisch die Probleme beim Namen nennt. Dann kommt der Durchbruch von allein. http://preussischer-anzeiger.de/2017/05/15/tun/

    Kommentar von Campo-News — 15. Mai 2017 @ 09:09

  518. http://die-afd-und-deutschlands-zukunft-999.blogspot.de/2017/05/hochbrisante-neue-informationen-uber.html

    Kommentar von Campo-News — 15. Mai 2017 @ 15:48

  519. Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ich muss mich korrigieren: Herr Nobis, Frau Jana Schneider und ihre Frau Verbündete L. Franziska Schreiber sollten sofort gehen müssen.

    Kommentar von Campo-News — 15. Mai 2017 @ 16:14

  520. Hat eigentlich, am Rande, überhaupt noch jemand Sinn für die hohe Komik, welche darin besteht, dass dieser Hochstapler und Primus unter den Zwielichtigen, der dreimal von Gläubigern zum Offenbarungseid aufgefordert und dem die Anwaltszulassung entzogen wurde (hier), der Verträge nicht einhält, die Öffentlichkeit belügt (”Klonovsky hat nie für mich gearbeitet”), seine Immobilienfirma unter der Adresse des Leipziger AfD-Büros laufen ließ, dass dieser Schelm nun die Landtagsfraktion einer Partei führt, die angetreten ist, den Rechtsstaat wiederherzustellen, dass unser Filou sich in seriöser Pose vor die Mikrophone stellt und sagt, er stehe für einen “realpolitischen Kurs”, und gemeinsam mit seinem Ehegespons von künftigen “realpolitischen” Koalitionen mit der CDU, also der Partei u.a. der momentan bedeutendsten Realpolitikerin und großen Patriotin Ursula von der Leyen, tagträumt? Wozu eigentlich noch ins Kabarett gehen?

    Und nochmals am Rande: Die Sollbruchstelle der AfD ist Björn Höcke. Nicht weil dessen Einfluss so groß wäre, sondern wegen des radikalen Meinungsfreiheitsverständnisses in weiten Teilen der Partei, das schon den Gedanken eines Ausschlusses nicht zulässt. Wer diese Partei spalten will, mit welchem persönlichen Ziel oder auf wessen Geheiß auch immer, muss beharrlich auf diese Bruchstelle zielen, mit Parteiausschluss-Anträgen, dem Ziehen roter Linien, Isolations- und Zukunftsanträgen. Wer tut das am nachdrücklichsten, am aggressivsten, am “realpolitischsten”? Und bewegt sich, trotz aller persönlichen Anrüchigkeit, zugleich mit bemerkenswerter Rotzfrechheit auf dem sog. politischen Parkett, kündigt innerparteilichen Gegnern das Karrierende an etc., als stünden der Leibhaftige, ein auf die Beseitigung von Selbstzweifeln spezialisierter Guru oder die Organisation Gehlen hinter ihm? Ts ts ts… https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

    Kommentar von Campo-News — 16. Mai 2017 @ 11:26

  521. Tanja Krienen Lindner hat den Kern der Debatte und den Wesenskern in all seinem hektischen Ernst nicht durchdrungen.

    Kommentar von Campo-News — 16. Mai 2017 @ 16:59

  522. NRW-Fraktion http://www.rp-online.de/nrw/landespolitik/landtagswahl-nrw-diese-afd-kandidaten-mischen-den-landtag-auf-aid-1.6821692

    Kommentar von Campo-News — 17. Mai 2017 @ 05:58

  523. Alexander Rotter
    Alexander Rotter Ach,, unter anderem finde ich es unangebracht, so über Pretzell herzuziehen, wenn im gegenüber liegenden Lager nicht minder zwielichtige Gestalten am Werk sind, wie zum Beispiel der gute Herr Poggenburg.
    Und was ist das Problem daran, sich heute schon …Mehr anzeigen
    Gefällt mir
    · Antworten · 6 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Alexander Rotter Damit kann ich etwas anfangen. Ja, die Verproletarisierung der AfD ist auch in NRW sehr deutlich zu spüren und auch hier ist es doch das Pretzelllager, dass den “Strotzsozialen” (Selbstbezichtigung) Reil am heftigsten puscht. Was deine…Mehr anzeigen
    Gefällt mir
    · Antworten · 5 Std.
    Alexander Rotter
    Alexander Rotter Ich bin nicht libertär, sondern freiheitlich. Soze Reil hin oder her, das Landesprogramm ist weitgehend frei von Sozualromantik und überwiegend fteiheitlich-konservativ - das ist der gut. 👍🏻
    Ich bin auch kein linker Antirassist oder gar Gendermensch, ich finde nur, daß Äußerungen zu weit gehen, wonach Homosexuelle nur geheilt werden müßten und es so etwas, wie Männer in Ftauenkörpern (oder umgekehrt) nicht geben könnte, auch wenn die Wissenschaft das mittlerweile sogar stützt (XXY-Frauen, neuronale Entwicklungen, …). Das anzuerkennen, bedeutet nicht, daß man im nächsten Atemzug Gendertoiletten, gendergerechte Sprache und den grünen Bildungsplan will.
    Und ja, Entwicklungshilfe läuft oft falsch und selbst richtig gut durchdachte kann nicht viel erreichen, wenn die EU-Landwirtschaftspolitik die afrikanischen Landirtschaften durch billige Warenexporte zerstört. Sich aber so menschenverachtend zu äußern, die “Bälger” (O-Ton) bewußt verhungern zu lassen und die Erwachsenen zwangsweise sterilisieren zu lassen, kann es wohl auch nicht sein! Die, die das äußern, verharmlosen andererseits Kriegsverbrechen der Wehrmacht, die ebenfalls auf das gezielte Aushungern von Menschen hinaus liefen und ignorieren die Tatsache, daß wir Deutschen nach dem letzten Weltkrieg nicht so schnell wieder auf eigenen Beinen hätten stehen können, wäre der Marschall-Plan nicht gewesen. Denn im Unterschied zum ersten Weltkrieg, haben unsere Gegner gelernt und uns nicht noch einmal verhungern lassen, wie 1918/1919 noch der Fall, durch die britische Handelsblockade. Aber klar, da wurden ja wir mit Lebensmitteln und so weiter versorgt und nicht irgendwelche “Neger”…
    Und was die Schwarzen, jetzt schreibe ich wieder in meiner Sprache, kann tatsächlich Träger deutscher Kultur werden, das sage ja auch ich. Ich kannte mal einen, der war Sohn eines GIs, der redetbestes Kölsch und geht fleißig auf dem Bau schaffen, während er zum Feierabend bei einem kühlen Bier in der klassischen deutschen Eckkneipe sitzt. Selbst die Fähigkeit, sich schon in erster Generation kulturell zu assimilieren, wird teilweise geleugnwt und selbst wenn es zugestanden wird, wird immer, geradezu zwanghaft, betont, daß so jemand dennoch kein Deutscher sein kann. Historisch eine dumme und an den geschichtlichen Tatsachen vorbei gehende Sicht, auf den Volksbegriff. Für mich und glücklicherweise auch die meisten in der AfD, ist derjenige Deutscher, der unsere Werte und Lebensart teilt. Ob hier geboren, wie der oben genannte Herr, oder in Afrika geboren, wie unser Parteimitglied Achille Demagbo.
    Gefällt mir
    · Antworten · 5 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Oh mein Gott! ALLES ist daran falsch! Das Programm ist einerlei, wenn die gelebten Fakten eine andere Sprache sprechen. Sozialkitsch dominiert! Nur ein Gendervertreter kann so schreiben, wie du es tust. Natürlich ist Homosexualität, wie Transsexualität eine psychische Krankheit, und es gibt keinerlei Fakten die etwas anderes belegen. Leider ist es so, dass Konservative in dümmster Selbstentsprechung ausgerechnet jene Fakten für sich reklamieren, die in Wirklichkeit das Gegenteil aussagen, nämlich: eine Determinierung ist NICHT gegeben, sondern alles ist psychischer Natur!!!! Ansonsten jammerst über Afrikaner wie ein Linker, der du auch bist - und zwar auf allen Gebieten. Dagegen ist Reil konservativ ;) Euer Parteimitglied AD ist a.D. für mich ein Fake, der nichtmal unsere Sprache beherrscht und schon gar nichts mit unserer Kultur zu tun hat. Auch hätte er gar keinen Zugang erhalten sollen. Aber nochmal: 95% erreichen den deutschen Status nicht, auch wenn du jemanden knnen sollest. (Ich auch, weil es früher einen Assimillierungsdruck gab und funkionierte, wenn sie hier geboren oder sozialisiert waren). AD gehört nicht dazu.
    Gefällt mir
    · Antworten · Gerade eben

    Kommentar von Campo-News — 17. Mai 2017 @ 15:36

  524. http://www.n-tv.de/politik/Petry-will-kleinen-Hoecke-aus-AfD-werfen-article19847960.html

    Kommentar von Campo-News — 18. Mai 2017 @ 15:06

  525. Eiskalter Engel mit Sinn fürs perfekte Timing

    Immer wenn man gerade hofft, dass Frauke Petry vielleicht doch noch begriffen hat, dass die AfD nicht das Spielzeug der Familie Pretzell-Petry ist, kommt der nächste Hammer. Offenbar in der gleichen Nacht, in der Petry ihr fünftes Kind Ferdinand zur Welt gebracht hat, stellte die “dämonenhaft Schöne” den lange befürchteten Antrag auf Ausschluss des sächsischen Listenzweiten zur Bundestagswahl, den Dresdner Landrichter Jens Maier (Foto l.).

    Das Vergehen des “kleinen Höckes” aus Dresden: Zusätzlich zum “Sakrileg” als Vorredner von Björn Höcke aufgetreten zu sein, soll sich Maier bei einer Compact-Veranstaltung missverständlich zum psychisch gestörten Massenmörder Anders Behring Breivik geäußert haben, was von seinen parteiinternen und externen Gegnern via Lügenpresse prompt zu “Verständnis für Breivik” umgedeutet wurde.

    Die wahren Gründe für Petrys Vorstoß dürften allerdings ganz woanders liegen: Richter Maier steht nach wie vor zum patriotischen Flügel in der AfD und ausdrücklich auch zum “Gottseibeiuns” Björn Höcke. Und das ausgerechnet als Listenzweiter in Petrys eigenem Landesverband! Ein deutlicheres Menetekel ihres Autoritätsverlustes nach dem Kölner Parteitag könnte es wohl nicht geben. Noch dazu wo ein sächsischer Landesparteitag Maier vor kurzem noch einmal ausdrücklich bestätigt und ein mögliches Auschlussverfahren gegen ihn abgelehnt hat.

    Das wollte Petry jetzt nicht mehr länger auf sich sitzen lassen. Zeitgleich zur lancierten Mitteilung der Geburt ihres fünften Kindes führte sie wenig mütterlich einen tiefen Haken gegen Maier. “Eiskalter Engel” beschreibt dieses Verhalten wohl ganz gut. Ob das Timing auf Rat ihres Ehemannes Marcus Pretzell erfolgte, muss dagegen Spekulation bleiben.

    Gutes Timing könnte für den Vorstoß von Petry/Pretzell auch deshalb gegeben sein, weil das angerufene Bundesschiedsgericht auf dem Kölner Parteitag durch einige ihnen eher gewogene Richter ergänzt wurde. Pikanterweise umging Petry dafür sogar satzungswidrig das eigentlich zuständige sächsische Schiedsgericht. Mit der offiziellen Begründung der Befangenheit, weil Maier dort selbst Mitglied ist. Eine mögliche Befangenheit von Richtern oder ganzen Kammern muss jedoch immer erst von den zuständigen Gerichten selbst beurteilt werden, wie jeder aus eigener Anschauung weiß, der schon mal vor Gericht im Clinch mit einem Richter lag.

    Was bedeutet das alles politisch? Der mühsam gehaltene Burgfrieden nach Köln ist von Petry wieder aufgekündigt worden. Schon zuvor hatten die ständigen “realpolitischen Sticheleien” seitens Petry und Pretzell trotz der eindeutigen Mehrheitsentscheidung auf dem Kölner Parteitag an der Einsichtsfähigkeit von “Doppel-P” erhebliche Zweifel aufkommen lassen. Diese Zweifel können nun wohl als ausgeräumt betrachtet werden. https://www.pi-news.net/2017/05/eiskalter-engel-mit-sinn-fuers-perfekte-timing/

    Nun hat Petry den Beschluss wieder aus der Schublade geholt, und das AfD-Bundesschiedsgericht angerufen - offenbar ohne Rücksprache mit ihren Vorstandskollegen. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-frauke-petry-will-jens-maier-aus-partei-ausschliessen-a-1148203.html

    Kommentar von Campo-News — 19. Mai 2017 @ 08:38

  526. http://www.mdr.de/sachsen/afd-samtleben-beschwerde-saechsisches-verfassungsgericht-100.html

    Kommentar von Campo-News — 21. Mai 2017 @ 17:43

  527. 6 Klaus J. Hensle, Sandra Schuster und 4 weitere Personen
    Kommentare
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Als FDP 2.0 holt man im Westen 3%, im Osten 1% macht zusammen 2,6%.
    Gefällt mir
    · Antworten · 13 Std.
    Reinhard Rupsch
    Reinhard Rupsch Wer will denn eine FDP 2. 0?
    Eine bundesweite straffer geführte CSU 2.0 schon eher.
    Gefällt mir
    · Antworten ·
    1
    · 12 Std. · Bearbeitet
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Dazu gehört ein klares Bekenntnis zur Nation. Patriotismus kann heute und ist es bereits, das Bekenntnis zum “Fußballland Deutschland”, zum bunten multikulturellen Einheitsbrei sein. Warum aber in Wirklichkeit unsere Nation auf dem Spiel steht und “Nationalismus” das Gebot der Stunde wäre, habe ich hier ja neu gesagt. Eine Partei ohne ein klares Bekenntnis dazu, ist überflüssig. Verliert die AfD ihrer natonal Flügel, stünde sie links von der Union - was schon jetzt weitgehend der Fall ist, seit sie den Sozialkitsch (dem auch der rechte Flügel anhängt), als Hauptstrom für sich adaptierte.

    Reinhard Rupsch
    Reinhard Rupsch Die Problematik und die Problemlösung bewegen sich auf zwei unterschiedlichen Ebenen.
    Es ist auch meine Überzeugung, dass wir - genau genommen seit 1968, spätestens aber seit Helmut Kohl - auf eine Katastrophe zuschlittern, die apokalyptische Dimensionen hat. damit meine ich nicht Klimaveränderung oder Rohstoffknappheit sondern nationale /regionale Probleme:
    Trotz der verschiedenen Stämme und Länder waren die Deutschen ein ziemlich homogenes Volk. Das hatte soziale und administrative Konsequenzen, die das Zusammenleben, Regieren und Arbeiten erfolgreicher machten als anderswo. Und das war auch notwendig, denn als rohstoffarmes Land mußten wir produktiver sein als andere Nationen um die Zukunft zu sichern.
    An diesem Ast wird seit 50 Jahren gesägt, ohne dass die bürgerliche Mehrheit begreift was passiert.
    Die weitaus größte Mehrheit der Deutschen sieht in einen Nanny-Staat, in dem alle Härten abgefedert werden und in dem die Umverteilung zu Lasten der produktiv Arbeitenden alle Probleme zu bewältigen scheint, die Lösung.
    Mutti und Lindner schaffen das schon!
    Die Deutschen wollen einfach nicht gerettet werden.
    Wieso auch? Es läuft doch alles bestens…

    Hier sind wir bei dem Problem, das den Unterschied zwischen Demokratie und Diktatur, zwischen links und rechts, zwischen AfD und NPD zum Thema macht.
    Um die Probleme in den Griff zu bekommen, müßte eine starke Mannschaft ober eben ein “starker Mann” das Ruder herumreißen und das Schlimmste verhindern. In der Kürze der Zeit sind die Probleme nur mit diktatorischen Vollmachten zu bewältigen.
    Das würde wie in den vergangenen 70 Jahren in China eine Revolution von oben bedeuten, deren Folge ein Gewaltregime mit Millionen Entwurzelten und hunderttausenden Toten sein könnte.
    Die Alternative wäre ein sanfter vorgehendes, demokratisches System, das auf die Einsicht und die Mitarbeit der Bürger baut.
    Dann aber darf man nicht absolutistisch voranschreiten, sondern man muß sich der vorhandenen Einsicht der Bürger Schritt für Schritt anpassen - auch auf die Gefahr hin, dass die Katastrophe nur gemildert, nicht aber verhindert werden kann.

    Als überzeugter Demokrat sehe ich unsere Chance nur in der Überzeugungsarbeit, nicht aber in der Diktatur der Retter.
    Es ist die Entscheidung zwischen NPD und AfD.
    Beide können letztendlich scheitern.
    Wir haben die Wahl.
    Bild könnte enthalten: Himmel und im Freien
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 3 Std. · Bearbeitet
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Als Versuch meine Antwort zu entkräften, sehe ich das nicht, denn es wird mit keinem Wort auf meinen Hinweis zur Notwehrsituation der Nation eingegangen. Und: nein, jedesfalls für meinen Teil will ich keinen “starken Mann”, aber auch keine schwache Frau wie derzeit. oder ein unwilliges Kollektiv, sondern einfach jemanden, der unsere Interessen ANGEMESSEN wahrnimmt und das aus einer bestimmten Richtung. Was du sonst beschreibst setzt eine idealisierte Bevölkerung voraus, doch die Realität sieht etwas anders aus. Eine Regierung muss auch einen gewissen “WIllen zur Macht” zeigen, sofern sie gewählt wurde um bestimmte Ziele durchzusetzen - auch darum lehne ich das “Prinzip permanenter Volksabstimmungen”, wie sie von der AfD favorisiert werden, ab. Wenn eine Regierung demokratisch gewählt wurde, ist sie auch autorisiert im Rahmen der Verfassung zu handeln. Man sollte also von denen, die sich klar zur Nation bekennen, weil DIESE Situation auch klare Worte benötigt, kein Schwarz-Weiß-Bild anfertigen und sie in einer Ecke stellen, in der sie der Feind drängte.
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · Gerade eben · Bearbeitet
    Reinhard Rupsch
    Reinhard Rupsch Verkürzt gesagt, meine ich:
    Wir können die Probleme nur noch mit einer Diktatur bereinigen, da wir aber Demokratie über alles stellen, werden wir unter gehen!
    Ein Staat, der mit rechtsstaatlichen Methoden unter harter Anwendung der Gesetze durchgreift, ist von der überwiegenden Mehrheit nicht gewollt….
    Gefällt mir
    · Antworten · 7 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Das aber müssen anstreben, es gibt dazu keine Alternative. Wir müssen die guten Prinzipien demokratisch und nicht diktatorisch wiederherstellen und den Staat in diesem Sinne ummodeln, bzw. revitalisieren, wie ich es immer umschrieb. Dazu muss man klar sagen, worin die Probleme wurzeln. Eine zugespitzte Situation wird eine neue historische Epoche einleiten. Es wäre schön, wenn es nicht so schlimm käme…

    Kommentar von Campo-News — 28. Mai 2017 @ 06:26

  528. http://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl_2017/bundestagswahl-am-24-september-sachsens-afd-beantragt-abwahl-von-petry-zur-direktkandidatin_id_7189162.html

    Kommentar von Campo-News — 29. Mai 2017 @ 16:20

  529. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/sarah-sauermann-verlaesst-afd-fraktion-in-sachsen-anhalt-15038450.html

    Kommentar von Campo-News — 30. Mai 2017 @ 05:34

  530. Tanja Krienen
    Tanja Krienen Abwählen heißt: die SPD kommt, also das größere Übel. Die AfD will ja nicht….
    Gefällt mir
    · Antworten · 5 Std.
    Hugo Haas
    Hugo Haas Also weiter so?
    Gefällt mir
    · Antworten · 2 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Hugo Haas Nein, und die Union scheint sich ja auch unter dem Druck der AfD zu bewegen. Auf jeden Fall ist die Losung “Merkel muss weg” halbgar, weil man immer fragen muss: Und was dann? Es muss sich also mehr ändern und es wäre ein Verhängnis, wenn die Linken ans Ruder kämen, denn ihre Organisationen sind es ja, die unter der Losung “Niemand ist illegal”, in den letzten Jahrzehnten zuerst den Schlamassel organisierten. Und wenn sich etwas ändern soll, müsste die AfD auch bereit sein mitzuwirken. Lehnt sie das ab, frage ich mich nochmal: Was dann?

    Kommentar von Campo-News — 1. Juni 2017 @ 11:37

  531. “Vor der Sitzung hatte Frauke Petry, die Frau des Fraktionsvorsitzenden Marcus Pretzell, die Blicke auf sich gezogen, als sie mit Kinderwagen auf der Besuchertribüne erschien und ihr Baby stillte. Pretzell gibt sich zunächst harmonisch, spendet bei der Rede von Alterspräsident Norbert Römer (SPD) sogar Beifall, als der erklärt, das Parlament könne stolz auf seine Kultur von Liberalität und Toleranz sein.” http://www.ksta.de/nrw/nrw-landtag-afd-kassiert-erste-niederlage—alle-antraege-abgelehnt-27021610?originalReferrer=https://www.facebook.com/

    Kommentar von Campo-News — 2. Juni 2017 @ 08:18

  532. “Mit Bedauern stelle ich seit einiger Zeit fest, dass es in der Partei viele Mitglieder gibt, welche die Partei vor allem als Möglichkeit zur eigenen Karriere sehen”, schreibt der nun ehemalige Kreisvorstand, und: “Diese Kräfte haben nach meiner Einschätzung in NRW mittlerweile die Oberhand erreicht.” Waniczek warnt. Und er bewertet auch jene Parteifreunde, die dem Kreisverband Köln entstammen und nun gut bezahlte Jobs als Parlamentarier anstreben: “Mein persönliches Urteil über die Kölner Listenkandidaten zum Landtag und auch zum Bundestag fällt dermaßen negativ aus, dass ich befürchte, dass die AfD mit diesem Personal politisch rein gar nichts bewirken wird.” Das Problem beim vernichtenden Urteil von Helmut Waniczek: Pretzell kann es nicht als falschen Pressebericht abtun. Hier äußert sich ein Insider, einer aus dem Inneren der NRW-AfD. Dort sitzen inzwischen Leute, die offen ansprechen, dass manche die Partei nur zum Gelderwerb nutzen. Und die sich deshalb um den “Ruf der Partei” sorgen.

    Kandidaten, denen die Unterschriften fehlen

    Der Ruf der Partei: In Nordrhein-Westfalen ist er längst nicht mehr als mittelmäßig zu bezeichnen, genauso wenig wie die Stimmung. Telefoniert man sich dieser Tage durch die Kreisverbände, hört man von Resignation und Verweigerung des Wahlkampfes. Man erfährt, dass es Listenkandidaten gibt, die auch als Direktkandidaten antreten wollten, aber nicht einmal die erforderlichen 100 Unterschriften zusammen brachten. Man kann mit Funktionären sprechen, die sagen, sie könnten diesmal nicht für die eigene Partei stimmen und die AfD auch nicht anderen empfehlen, nicht bei dieser Landtagswahl, nicht mit dieser Mannschaft. http://www.stern.de/politik/deutschland/afd-vor-der-nrw-wahl–erste-ruecktritte-in-der-xx-affaere-7451214.html

    Kommentar von Campo-News — 3. Juni 2017 @ 07:13

  533. Tanja Krienen Thomas Wawerka Vor allem haben sie eine Wischiwaschi-Partei als Alternative, die nur eigene Pfründe sichern will.
    Gefällt mir
    · Antworten · 3 Std. · Bearbeitet
    Bearbeiten
    Niels Dettenbach
    Niels Dettenbach Full ACK,
    zumindest mit unserem heutigen Parlamentarismus ist das aussichtslos - der gilt inzwischen von den Blockparteien als “dauerhaft geknackt”…
    …umso naiver die durchaus enormen Erwartungen vieler Deutscher zur Bumstachswahl 2017…
    Gefällt mir
    · Antworten · 1 Std
    Entfernen
    Horst Dettmer
    Horst Dettmer Das mit den Inseln halte ich für eine gute Idee, Gleichgesinnte suchen, ein Gebiet besiedeln und wenn nötig, dieses auch verteidigen.
    Gefällt mir
    · Antworten · 1 Std
    Entfernen
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Niels Dettenbach Wer Lenin kennt, weiß, wie man es taktisch angehen an, auch wenn ich da selbstverständlich nicht bis zum Ende mitgehen würde. Aber die Tribüne nutzen, sie spalten, vor sich her jagen - das alles könnte man. Doch die meisten Parlamentarier der AfD HABEN NUR DAS GEWOLLT, UND ZWAR EIN SCHATTIGES VERSORGUNGSPLÄTZCHEN!!!
    Tanja Krienen Thomas Wawerka Vor allem haben sie eine Wischiwaschi-Partei als Alternative, die nur eigene Pfründe sichern will.
    Gefällt mir
    · Antworten · 3 Std. · Bearbeitet
    Bearbeiten
    Niels Dettenbach
    Niels Dettenbach Full ACK,
    zumindest mit unserem heutigen Parlamentarismus ist das aussichtslos - der gilt inzwischen von den Blockparteien als “dauerhaft geknackt”…
    …umso naiver die durchaus enormen Erwartungen vieler Deutscher zur Bumstachswahl 2017…
    Gefällt mir
    · Antworten · 1 Std
    Entfernen
    Horst Dettmer
    Horst Dettmer Das mit den Inseln halte ich für eine gute Idee, Gleichgesinnte suchen, ein Gebiet besiedeln und wenn nötig, dieses auch verteidigen.
    Gefällt mir
    · Antworten · 1 Std
    Entfernen
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Niels Dettenbach Wer Lenin kennt, weiß, wie man es taktisch angehen an, auch wenn ich da selbstverständlich nicht bis zum Ende mitgehen würde. Aber die Tribüne nutzen, sie spalten, vor sich her jagen - das alles könnte man. Doch die meisten Parlamentarier der AfD HABEN NUR DAS GEWOLLT, UND ZWAR EIN SCHATTIGES VERSORGUNGSPLÄTZCHEN!!!

    Also ist perspektivisch vom Staat offensichtlich nichts mehr zu erwarten, also muss man sich mal nach anderen Leitbildern umschauen. Was wollen wir, wie setzen wir es um? Sezession? Rojava? Eigene Siedlungen? Ungarn?
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 6 Min
    Entfernen
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Thomas Wawerka Sowohl als auch. Es gibt eine Reihe Leute an der Spitze, beginnend beim Paar “Bubikopf und Bubi” auch als “Bonnie & Clyde” gehandelt, über die eigentlich Liberalen oder sogar Fakes, die für nichts stehen, bis hin zu den schamlos auf Pöstchen gierenden Leisetretern, die die Basis bewusst verwirren. Viele Menschen haben es satt und sie warten auf Leute, die das alles ANGEMESSEN, MUTIG, KLUG UND KONSEQUENT formulieren. Wo die AfD das im Ansatz machte, war sie erfolgreich. Im Westen ist sie es nicht, weil die Spitzen schon nicht wirklich alternativ agieren. Wir müssen um unser Land kämpfen, dazu gibt es keine Alternative.

    Kommentar von Campo-News — 3. Juni 2017 @ 10:03

  534. Geld kassiert, aber keine Büros eingerichtet - https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/AfD-Abgeordnete-Kassieren-ohne-Grund,afd1142.html

    Kommentar von Campo-News — 3. Juni 2017 @ 11:00

  535. Vorbild sind Imagekampagnen wie jene der RTL-Sendung “Bauer sucht Frau”, die in der Präsentation auch gezeigt wird. Wörtlich heißt es: “Wir setzten optisch auf die Buntheit z.B. von populären TV-Formaten wie ‘Bauer sucht Frau’. Wir kommen wie eine Lifestyle-Kampagne daher, präsentieren uns bewusst harmlos, um die Blockade der bürgerlichen Kreise zu überwinden.” http://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2017-afd-geht-mit-zwei-verschiedenen-kampagnen-in-den-wahlkampf_id_7217619.html

    Kommentar von Campo-News — 6. Juni 2017 @ 14:05

  536. http://digital.volksstimme.de/volksstimme/14732/article/587431/3/1/render/?token=f3c1abb386832c24d3dd00e2d132fd4f

    Kommentar von Campo-News — 9. Juni 2017 @ 13:07

  537. Wie bei der AfD. Eigentlich sind sie Linke - “…entscheidend waren auch die Hälfte der UKIP-Wähler, die Labour wählten und nicht – wie viele naive Beobchter glaubten – Tories ihre Stimme geben würden.” - http://www.achgut.com/artikel/zehn_fragen_und_antworten_zur_britannien_wahl

    Kommentar von Campo-News — 9. Juni 2017 @ 16:16

  538. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-marcus-pretzell-erhielt-finanzielle-unterstuetzung-aus-der-schweiz-a-1151391.html

    Kommentar von Campo-News — 10. Juni 2017 @ 06:11

  539. Wenn die Erde bebt, das Blut spritzt und zerbombte Menschen durch die Luft fliegen, wählen die Menschen nicht etwa jene, die mahnend auf diese Zustände hinwiesen, sondern besonders gern die, die in Zeiten einer sich auflösenden Gesellschaft “mehr Gerechtigkeit” und “mehr Geld” oder “mehr Rente” versprechen. Leider sind das aber tendenziell diesselben, die durch ihre “Niemand ist illegal”-Politik den Kladderadatsch des Istzustandes ursächlich verschuldeten. Die Menschen wählen ihre Schlächter selber, wenn der Metzger ruft und wahrscheinlich hat das auch sehr viel mit dem “Stockholm-Syndrom” zu tun, als Folge einer drückenden, unterdrückenden Medienpolitik, die, je mehr ihre eigene halbkriminelle Involvierung in die Gesamtgemenge offenbar wird, um so übler um sich schlägt. Labour, also die Sozialisten, gewann nun in GB fast 10% hinzu, wie auch zur Zeit des “Schulz-Effektes” brechen gleichzeitig die Anteile der islamkritischen Opposition ein. UKIP zerdampfte auf 1,8% verlor 10,8%!!! So rächt es sich, wenn man, wie die AfD, zunehmend nicht konservativ, sondern selbst sozialistisch und das Paradies auf Erden versprechend, durch die Lande zieht. Benny Peiser analysiert auf der “Achse des Guten” scharf und richtig: “Eigentlich sind sie Linke - …entscheidend waren auch die Hälfte der UKIP-Wähler, die Labour wählten und nicht – wie viele naive Beobchter glaubten – Tories ihre Stimme geben würden.” So ist es. Und solange es so ist, haben wir verloren und werden geleimt.

    Kommentar von Campo-News — 10. Juni 2017 @ 12:42

  540. http://www.tagesspiegel.de/medien/doku-bei-zdfinfo-mitten-im-machtkampf-der-afd/19929742.html

    Kommentar von Campo-News — 14. Juni 2017 @ 08:40

  541. Ups, jetzt gehts dem Verbrechen an den Kragen? Oder wie? http://www.focus.de/politik/staatsanwaltschaft-ermittelt-aufhebung-der-immunitaet-frauke-petrys-beantragt_id_7257976.html

    Kommentar von Campo-News — 19. Juni 2017 @ 12:58

  542. http://faktenfinder.tagesschau.de/afdniedersachsen-101.html

    Kommentar von Campo-News — 19. Juni 2017 @ 16:54

  543. Fast nichts als Lobo-Zynismus - http://www.spiegel.de/netzwelt/web/afd-leaks-psychogramm-einer-partei-im-sinkflug-kolumne-a-1153365.html

    Kommentar von Campo-News — 22. Juni 2017 @ 14:47

  544. 2. Meineid-Verfahren in Sachsen
    Worum es geht

    Die Staatsanwaltschaft hat die Aufhebung der Immunität Petrys als sächsische Landtagsabgeordnete beantragt. Hintergrund sind zwei Strafanzeigen über widersprüchliche Aussagen unter Eid vor dem Wahlprüfungsausschuss des Landtages. Dabei geht es um die Aufstellung der AfD-Kandidatenliste zur Landtagswahl 2014. Es sollen Kandidaten von der Liste gestrichen worden sein, die sich weigerten, der Partei im Gegenzug Darlehen zu gewähren.

    Ob Petry den Meineid-Vorwurf unbeschadet übersteht, sei laut Patzelt „schwer abzuschätzen“. Petry habe sehr lange auf Zeit gespielt. Nachteilig könne sich für sie auswirken, dass sie in der entscheidenden Sitzung des Wahlprüfungsausschusses „schlecht vorbereitet war und arrogant daherkam“. Das Gefahrenpotenzial ist jedenfalls sehr hoch.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/afd-absturz-an-drei-fronten-muss-petry-angreifen-um-ihren-sturz-zu-verhindern_id_7279239.html

    Kommentar von Campo-News — 25. Juni 2017 @ 06:26

  545. Sabine Bätz
    Sabine Bätz Tanja Krienen - ernsthaft?
    Gefällt mir
    · Antworten · 9 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ja? Was denn sonst? Die AfD ist ein Fake, antipatriotisch, falschspielend und längst Antifa-Prinzipien verinnerlichend.
    Gefällt mir
    · Antworten ·
    1
    · 56 Min
    Sabine Bätz
    Sabine Bätz Tanja Krienen - leider muss ich zustimmen und das als Gründungsmitglied. Die Gründungvision der Alternative ist auf weiter Ebene abhanden gekommen, aus Gründen der Angleichung, Selbstdarstellung, Postenjagd und Machtgier
    Gefällt mir
    · Antworten ·
    1
    · 7 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Sabine Bätz So ist es, leider, da stimme ich voll mit ein, schließlich war ich ja auch von Beginn an dabei. Inzwischen ist die Partei vor lauter vorauseilendem Gehorsam so politkorrekt, dass es mehr schmerzt als bei einer Partei, von der man nie etwas anderes erwartete.

    Kommentar von Campo-News — 28. Juni 2017 @ 07:03

  546. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-alexander-gauland-und-alice-weidel-rufen-basis-um-hilfe-a-1154715.html

    Kommentar von Campo-News — 28. Juni 2017 @ 11:37

  547. Entfernen
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Die AfD wartet ebenso auf einen konservativen Aufstand, dort geschieht ein soziademokratischer Aufstand den Herr Reil “Watten, datten?” anführt.
    Gefällt mir
    · Antworten ·
    1
    · 30. Juni um 19:43 · Bearbeitet
    Bearbeiten
    Frank Magnitz
    Frank Magnitz Liebe Frau Tanja Krienen. Etwas weniger Defätismus und ein deutliches Plus konstruktiven Einbringens sind das Gebot der Stunde.
    Mitwirken, engagieren, teilnehmen, verändern.
    Gefällt mir
    · Antworten ·
    1
    · 13 Std.
    Entfernen
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Frank Magnitz Warum wollen Sie mich auf dieses Niveau ziehen? ;)
    Gefällt mir
    · Antworten · 10 Std.
    Bearbeiten
    Frank Magnitz
    Frank Magnitz Warum wollen Sie dort unten verharren? Aktive Teilnahme ist so viel wertvoller!
    Gefällt mir
    · Antworten · 8 Std.
    Entfernen
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Sie meinen, oben ist dort, wo man die deutsche Sprache so falsch handhabt, wie auch unsere Neubürger. Dann haben Sie jetzt den nächsten Beweis geliefert, warum die AfD falsch tickt.
    Gefällt mir
    · Antworten · 8 Min · Bearbeitet
    Bearbeiten
    Rüdiger Lessel
    Rüdiger Lessel Selbst wenn man nicht mit allem einverstanden ist, was in der AfD läuft, gibt es dennoch keine andere sinnvolle Möglichkeit, sich parteipolitisch zu engagieren. Daher kann auch ich nur dazu raten, weiterhin der AfD die Treue zu halten und das, was einem innerparteilich nicht passt, versuchen zu verändern. Ich habe ja schon eine ziemliche Erfahrung aus meiner Mitgliedschaft in mehreren Parteien. Bei manchen AfD-Mitgliedern, die bisher noch nie in einer Partei waren, erlebe ich, dass sie wenig Frustrarionstoleranz haben, wenn innerparteilich mal etwas nicht so läuft, wie sie sich das persönlich gedacht haben. Da kann ich nur sagen: wollte jeder Deutsche in der persönlichen “100-%-perfekt” Partei sein, müsste es tausende, wenn nicht sogar Millionen von Kleinstparteien in Deutschland geben…
    Gefällt mir
    · Antworten · 3 Min
    Entfernen
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Rüdiger Lessel Das Problem sitzt deutlich tiefer. Ich bin ein Gründungsmitglied in NRW und alles lief seitdem schief. Gottlob, dass ich es hinter mir habe. Ob Höcke - Maßnahmen, Poggenburg-Schelte, Fiechtner-Mobbing, des Linken Reils Quasselei, niemand in NRW würde rechts wählen oder das Verhalten von Bonnie & Clyde - nichts ist besser als anderswo, eher schlimmer, weil vier Jahre verloren wurden.

    Kommentar von Campo-News — 2. Juli 2017 @ 05:43

  548. Gauland sagte der “Bild am Sonntag”, die Ehe zwischen Menschen gleichen Geschlechts schaffe eine “Wertebeliebigkeit, die unserer Gesellschaft schadet”. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) habe sich wie auch schon in der Europa-, Flüchtlings- und Sicherheitspolitik von SPD und FDP treiben lassen und durch die “vorauseilende Befriedigung der Wünsche möglicher Koalitionspartner” die bürgerlich-konservativen Wähler verprellt. http://www.focus.de/politik/videos/verfassungsklage-nach-bundestagsbeschluss-afd-will-gegen-die-ehe-fuer-alle-klagen-und-hat-damit-gute-erfolgschancen_id_7306790.html

    Kommentar von Campo-News — 2. Juli 2017 @ 14:42

  549. http://www.goettinger-tageblatt.de/Goettingen/Uebersicht/AfD-Landesvorsitzender-Hampel-kuendigt-Ende-der-Zusammenarbeit-mit-der-Jungen-Alternative-an

    Kommentar von Campo-News — 6. Juli 2017 @ 07:27

  550. Samtleben führte das Vorgehen dagegen auf Intrigen und den Umstand zurück, dass er der Partei im Gegenzug für den Listenplatz kein Darlehen gewährt habe. http://www.mdr.de/sachsen/afd-samtleben-beschwerde-saechsisches-verfassungsgericht-100.html

    Kommentar von Campo-News — 6. Juli 2017 @ 07:33

  551. http://www.wissen.de/fremdwort/petrifizieren

    Kommentar von Campo-News — 8. Juli 2017 @ 15:55

  552. Eine Anfrage der “AfD”, die ich ablehnen musste. Das AfD-Umfeld fragte nun bei mir an, ob ich für eine Plakat-Aktion bereitstünde: “Bunte Vielfalt?” Haben wir schon. Trau Dich Deutschland! AfD” soll das Schmuckstück heißen - - - Auf dem Entwurfplakat sehen wir: einen “Onkel TomTom Schwitzhütte” -Verschnitt, “farbig” (wie es im AfD-Jargon heißt), mit vollem Bart und in Orange-Rot gekleidet, eine sehr weißhäutige Lack- und Leder-Jule und einen plationblonder Kussmund-Vogel aus der Rubrik “Tunten, Transen und Tragik pur”, ein Bartschattengewächs mit durchsichtigem Glitzerkleid, Conchita Wurst 2.0. Multikultitureller Multisex in Reinunkultur und leider nicht als Satire und angedeutetem Gegensatz, sondern: Wir, die so genannte Aternative, sind genauso wie ihr, also eine solche Alternative, wie die Kosher-Nostra zur Cosa-Nostra.

    Frage: “Hallo Tanja, du weißt ja… Sag mal könntest du dir vorstellen, bei diesem Motiv mitzumachen als eine der “Ladies”? Wir wollen das Plakat 18/1 konsequent in der Hauptstadt schalten. Eine Punkerin, ein Farbiger und ein Transsexueller. Wenn du mitmachen würdest, wäre das super.”

    Meine Antwort: “Nein. X#x?!x?#!?X…”

    Hei, nein, das kann ich nicht. Ich bin nicht anders als eine Frau, auch kaum unterscheidbar und diese Posen lehne ich komplett ab. Und EIN Transsexueller bin ich auch, sondern EINE - aber zuerst bin ich eine seit fast 20 Jahre NORMAL verheiratete Frau. Die AfD macht mir zuviel auf Sozialkitsch, ich werde sie nicht wählen können. Viele Grüße, Tanja

    Kommentar von Campo-News — 9. Juli 2017 @ 08:27

  553. https://www.merkur.de/politik/afd-gruppe-alternative-mitte-um-dirk-driesang-spaltet-sich-von-rechtspopulisten-ab-8471559.html

    Kommentar von Campo-News — 10. Juli 2017 @ 07:24

  554. Anders reagiert ihr Ehemann, der nordrhein-westfälische AfD-Fraktionschef Marcus Pretzell. In einer geschlossenen Facebook-Gruppe griff der 43-Jährige den Vorsitzenden des AfD-Kreisverbands Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Jan Zwerg, persönlich an, wie die Online-Ausgabe des “Stern” berichtet: “Was kann die Zwergenfraktion denn eigentlich überhaupt?”, schrieb Pretzell.

    Als die Ehefrau des Kreispolitikers, Daniela Zwerg, das Demokratieverständnis Pretzells auf Facebook infrage stellte, reagierte wiederum Pretzell mit den Worten: “Ich zähle 18 Hirntote und ein Steroidopfer. Das schrumpft halt nicht nur die Hoden, sondern auch das Hirn.” Sportler nehmen mitunter Steroide ein, um Muskelmasse aufzubauen.

    Mehrere Mitglieder der Facebook-Gruppe kommentierten daraufhin die Reaktionen Pretzells. Was Petrys Ehemann animierte, die internen Angriffe fortzuführen - mit Sätzen wie “Heult leise” oder “Schwächlinge ekeln mich an”. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-pretzell-attackiert-petry-gegner-nach-gescheitertem-abwahl-parteitag-a-1157125.html

    Kommentar von Campo-News — 11. Juli 2017 @ 10:00

  555. Olaf Reuthebuch
    Olaf Reuthebuch Die haben Dich das echt gefragt? Vermutlich keiner, der weiss, was 2013 war…
    Gefällt mir
    · Antworten · 11 Std.
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Weiß ich nicht. Abgesehen davon, stehe ich doch dem Programm der AfD gar nicht so entfernt und tedndierte zwischenzeitlich auch dazu sie zu wählen. Die einseitigen Ausschlussbestrebungen, die vielen ersichtlichen Heuchler und der unklare Spin, ließen mich wieder Abstand nehmen.

    Kommentar von Campo-News — 12. Juli 2017 @ 06:37

  556. https://www.facebook.com/photo.php?fbid=491479014254321&set=a.140867659315460.26987.100001766795833&type=3&theater&notif_t=photo_comment&notif_id=1500475057326815

    Kommentar von Campo-News — 19. Juli 2017 @ 15:44

  557. „Aber eigentlich glaub ich ja, dass die meisten Muslime hier einfach friedlich leben wollen.“

    Reil wettert jedoch selbst gern gegen den Islam. Er hantiert dann mit falschen Zahlen, verdreht Fakten, pauschalisiert, pöbelt. Jetzt aber sagt er, „dass die Christen ja auch mal Barbaren waren“ http://www.tagesspiegel.de/politik/landtagswahl-in-nordrhein-westfalen-wie-zwei-genossen-durch-die-afd-zu-rivalen-wurden/19773062.html

    Kommentar von Campo-News — 25. Juli 2017 @ 07:46

  558. https://www.ruhrbarone.de/nrw-landtag-mitarbeiter-wechseln-von-den-piraten-zur-afd/145352#

    Kommentar von Campo-News — 5. August 2017 @ 18:45

  559. “Ärrlich Sie”, würde Guido Reil, der AfD-Malocher sagen. “Die Tuss ist zwar bissken bescheuert und typhus für die ganze Degeneration heutzutage, abba wenn dat Teil bei uns in die AfD wären täte, täte uns dat gar nicht ma so ungut, weil ville von uns sind fiel so sär vakrampft in die Frage und wat meine Jungs von die SPD frühär ächt nich wollen, is, dattu rechts wähls, weil rechts würd bei uns im Pott keina wähln, worauf ich dir Gift geb. Un wenn ich mit die dicke Schwatte auf auflaufen täte, wäre der ganze Rassiphilis-Quatsch total am abkacken. Big Martina, komm zu uns in die AfD! Wir brauchen dich und mähr von die Schwatten getz ganz schnell! Machet schwatt selbst! Wähl AfD!” https://www.youtube.com/watch?v=LNlx-18vhfw

    Kommentar von Campo-News — 8. August 2017 @ 16:19

  560. Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten ·
    1
    · 10 Std.
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Linn Siebecke Nö, ich mache das immer an konkreten Dingen fest. Die AfD beurteile ich fair, gute Fakten habe ich stets auch gut besprochen.
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 2 Std.
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Günter Gunnar Witzmann Und? Wieder Esoterik statt Wissenschaft? Alternative, statt böser Schulmedizin. Darauf läuft es doch immer hinaus oder?
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 2 Std.
    Verwalten
    Günter Gunnar Witzmann
    Günter Gunnar Witzmann Tanja Krienen : da ich erhebliche Zweifel habe, ob Sie willens sind ,Tatsachen zu akzeptieren , nehme ich Sie als Kommentatorein nicht mehr ernst. Ihren gedanklichen Ausflügen werde ich nicht folgen.
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 19 Min · Bearbeitet
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Günter Gunnar Witzmann Sagen Sie doch etwas zur Sache! Das Programm der AfD stinkt nach Homöopathie und Anti-Wissenschaft! Etwa nicht? Inwieweit ist unser Gesundheitssystem schlecht? Erklären Sie das doch einer geneigten Wählerin wie mir!
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 13 Min
    Verwalten
    Günter Gunnar Witzmann
    Günter Gunnar Witzmann Tanja Krienen : Sie wollen einfach nur stänkern. Betteln Sie daher nicht weiter um Aufmerksamkeit. Denken Sie daran: google hat ein langes Gedächtnis. Besonders, was Sie angeht.
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 7 Min
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Günter Gunnar Witzmann Ja, ich hoffe, Sie haben meine vielfältigen publizisitischen Werke auch ordentlich registriert, wahrscheinlich aber landen Sie bei dem Dreck, der aus ihren Reihen kommen könnte. Sie dürfen aber mutmaßen wie Sie wollen, ich bin an Inhalten interessiert, und nicht, wie Sie, am Geraune des lichtscheuen Gesindels. Ich habe mir wirklich die Mühe gemacht, irgendeine echte politische Aussage aus ihrem Mund zu erhalten, irgendetwas zu ihrem Steckenpferd, der Gesundheitspolitik - aber da ist nichts! Null! Sie legen in keiner Weise auch nur im Ansatz dar, was Sie anders machen wollen. Insofern halte ich an das Programm der AfD, das mehr mit dem Grünen, als mit einer wissenschaftaffinen Partei zu tun hat.

    Kommentar von Campo-News — 9. August 2017 @ 09:53

  561. Mario Schattney
    Mario Schattney … warum eigentlich nicht “Russlanddeutsche und der Wolf” und “Wie böse ist die AfD – Gefahr aus dem Wald?” 😂
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten ·
    1
    · 46 Min
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Wir sehen, dass sie alle gegen die deutsche Mehrheitsgesellschaft sind. Mehr Rente ist das einzige Ziel. Und auf die Sprache kommt es auch nicht an, sagt der AfD-Mann. False Flag.
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 29 Min
    Verwalten
    Mario Schattney
    Mario Schattney Ich sehe die Russlanddeutschen völlig anders und habe mich für diese vergemerkelten Dumm-Grins-Visagen im Publikum geschämt!
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 27 Min · Bearbeitet
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Mario Schattney Es gibt gute Leute darunter, aber insgesamt schielen viele auf das Sozialsystem. Ihre Kinder haben die Kriminalitätsstatiskin auch in nicht geringer Weise angefacht.
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 26 Min
    Verwalten
    Mario Schattney
    Mario Schattney Sie sind überdurchschnittlich berufstätig und staatstreu und eine Bereicherung für dieses degenerierende Land.
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 25 Min
    Verwalten
    Mario Schattney
    Mario Schattney … eine ECHTE Bereicherung.
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 24 Min
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Mario Schattney Staatstreu? Putintreu! Sie haben mit dem Spin der alten BRD nix am Hut! Sind gegen die Nato und nie für Maßnahmen gegen ihre Heimat - wie die aus Ex-SED-Ideologie gezimmerte AfD.
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 22 Min
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Schreibe eine Antwort …

    Mario Schattney
    Mario Schattney Ich fürchte, du irrst dich mal wieder gewaltig, Tanja. Und du solltest meine (positive) Meinung zu Russland und Putin kennen? …
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 20 Min · Bearbeitet
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Kenne ich nicht. Ich versuche Putin fair zu bewerten und sehe Licht, aber auch viel Schatten. Jedenfalls hat das nichts mit MEINEM Land und unseren Interessen zu tun. Warum sollten WIR für Rentenansprüche aus Kasachstan zahlen? Warum ich fehlende Sprache mit Blumenkübel in deutschen Manier als Ausgleich akzeptieren? Und was fällt uns beim Stichwort “Russendisco” ein?
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 15 Min
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen http://www.juergen-roth.com/…/die-gefahrlichen…/
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 13 Min
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen 8-10% Russlanddeutsche unter den Knastis - https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article156934104/Russen-Mafia-breitet-sich-in-Deutschland-aus.html
    Russen-Mafia breitet sich in Deutschland aus
    welt.de
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · Vorschau entfernen · 11 Min
    Verwalten
    Mario Schattney
    Mario Schattney “Rentenansprüche aus Kasachstan”, “mein Land”, unsere Positionen sind Welten entfernt – – – und deine Arroganz ist nur schwer erträglich. “Vom Nutzen und Nachteil der Historie für das Leben” und den Leistungen der Russlanddeutschen scheinst du nur wenig zu verstehen. Diskussion (bereits im Ansatz) beendet!
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 5 Min
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Mario Schattney Ja, du diskutierst nicht, obwohl ich mehrere Argumente vorlegte und hart an der Sache blieb. Arroganz? Bist du arrogant gegenüber dem Islam? Siehst du, so grotesk sind solche Anwürfe. Nochmal: Russen leben hier weitgehend in Parallelgesellschaften, ihre Kriminalität ist immens hoch und sie haben eine gänzlich andere Agende als jene, die wir bis 1989 verfolgten. Ich halte ihnen durchaus zu gute, dass sich manche bemühen, anpassen und ihr hier geborener Nachwuchs ununterscheidbar wird - im Gegensatz zu den Türken. Aber ALLE machen mir MEIN Land kaputt, denn auch sie sprechen nicht deutsch auf der Straße, hören nicht meine Musik, leben nicht in der modernen deutschen Kultur zwischen 1950 und 2000.

    Verwalten
    Ruben Rupp
    Ruben Rupp Russlanddeutsche sind Deutsche, sie sehen sich auch selbst als Deutsche, ich sehe sie gar nicht als Minderheit. Unsere Hilfen für nachvollziehbare Forderungen sind nicht ein mehr an Auspressen, selbstverständlich werden Gender Studies, wie Milliarden f…Mehr anzeigen
    Gefällt mir
    · Antworten ·
    1
    · 30 Min · Bearbeitet
    Verwalten
    Eckhard Mackh
    Eckhard Mackh Ruben Rupp Kein Whatabuoutismus hier! Das Problem an der AfD ist ja eben, daß sie keine Linie hat - über die Frage der Rußlanddeutschen weiß ich nichts.
    Gefällt mir
    · Antworten · 27 Min
    Verwalten
    Ruben Rupp
    Ruben Rupp Eckhard Mackh -> Parteiprogramm, mehrheitlich verabschiedet, ganz klare Linien erkennbar. ;) Gegen zu starken Lobbyismus, illegale und oder aufgeblähte Parteifinanzierung, Amtszeitbegrenzung für Bundeskanzler und Parlamentarier, Reduzierung der Abgeord…Mehr anzeigen
    Gefällt mir
    · Antworten ·
    1
    · 20 Min · Bearbeitet
    Verwalten
    Eckhard Mackh
    Eckhard Mackh Ruben Rupp Die CDU? Wieso die CDU?
    Gefällt mir
    · Antworten · 23 Min
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ruben Rupp Die Situation der Russlanddeutschen ist grandios - abgesehen davon, dass sie fast 10% der Knastrologen stellen. Wer da lamentiert, man müssen nachbessern, will meinen Rentenfaktor verwässern. Dies ist - wie das Begehren der Türken - abzuweisen.
    Gefällt mir
    · Antworten · 23 Min
    Verwalten
    Ruben Rupp
    Ruben Rupp Tanja Krienen ich höre zumindest nicht von Polen und Russlanddeutschen, dass sie sich separieren, Terroranschläge von dem Glauben ausgehen, Zwangsheirat/Kinderehe, Genitalverstümmelung, Sprachprobleme usw. Im Gegensatz zu vielen integrationsfeindlichen traditionellen Muslimen werden diese Leute langfristig zu Deutschen, selbst wenn es keine richtigen Russlanddeutschen (im Herkunftssinne) sind.
    Gefällt mir
    · Antworten · 20 Min · Bearbeitet
    Verwalten
    Eckhard Mackh
    Eckhard Mackh Ruben Rupp Schon wieder Whatabuotismus!
    Gefällt mir
    · Antworten · 20 Min
    Verwalten
    Eckhard Mackh
    Eckhard Mackh Mann oh Meter!
    Gefällt mir
    · Antworten · 20 Min
    Verwalten
    Ruben Rupp
    Ruben Rupp Eckhard Mackh es ist kein Whataboutismus, wenn man Ausgaben insgesamt reduziert, jedoch an richtiger Stelle mehr sinnvolle Ausgaben tätigt - insgesamt sinken die Ausgaben. Oder auf was spielen Sie an? Oder z.B. mehr Ausgaben für bessere Bildung in (einem Sinne des Wettbewerbes, nicht die von der CDU mittlerweile mit getragene Gesamtschule) ist meiner Ansicht nach kein Aufplustern des Staatshaushaltes.
    Gefällt mir
    · Antworten · 15 Min · Bearbeitet
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ruben Rupp Ich sagte es heute an anderer Stelle: Ja, ihre Kinder werden ziemlich ununterscheidbar, das unterscheidet sie von Türken, doch der Istzustand der Leute ist mehr als bedenklich. Das alles wurde in der Hayali - Sendung gestern sehr deutlich: d…Mehr anzeigen
    Gefällt mir
    · Antworten · 15 Min
    Verwalten
    Ruben Rupp
    Ruben Rupp Tanja Krienen Diese Leute wählen uns primär, analog zu vielen CDUlern, weil die CDU eine sozialdemokratische Partei geworden ist. Andersherum gefragt, warum war das bei der CDU nie ein Skandal? Dort hat man ja rechts alles gerne angenommen, was so freiwllig gekommen ist. Höcke war auch mal in der Jungen Union, zur Info. Das alles wurde erst skandalisiert, als es aus Protest zur AfD ging.
    Gefällt mir
    · Antworten ·
    1
    · 12 Min · Bearbeitet
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ruben Rupp Die AfD ist auch eine sozialdemokratische Partei. JEDES WOrt des russischen AfD-Vertreters war ein Lamento über fehlende Chancen und Gleichstellung, vor allem finanzieller Art. Wieder einmal war ich auf der Seite des CDU-Vertreters (auch ein Russe).
    Gefällt mir
    · Antworten · 9 Min
    Verwalten
    Ruben Rupp
    Ruben Rupp Tanja Krienen da kann man definitiv unterschiedliche Ansichten haben. Diesen Teil über Willkommenskultur usw. teile ich auch in der gesagten Form, wie es rüber kam, nicht. Ich sehe das Hauptproblem eher darin, dass wir eine antipatriotische Kultur haben und deshalb Russlanddeutsche mit negativen Vorurteilen überzogen wurden, weil sie gerade ein besonders gutes Verhältnis zu ihrer alten/neuen Heimat Deutschland haben. Es ist also ein völliger Unterschied, was er vermutlich mit der Willkommenskultur meint. Sicherlich nicht das, was Bild und Co. während der illegalen Massenmigration damit meinten.
    Gefällt mir
    · Antworten · 4 Min
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ruben Rupp Ok, ich denke aber, er meinte: es ist noch nicht genug und seine Forderung waren in dem Sinne, wie ich es darlegte. Tatsächlich habe ich es kritisch gesehen, dass Leute mit dem berühmten deutschen Schäferhund, kurzerhand zu Deutschen erklärt wurden. Nicht, dass nicht wirklich welche darunter waren, so, wie es heute ja auch echte Flüchtlinge in Not gibt. Wie dem auch: nach der Ankunft der stolzen Neudeutschen, die zeitgleich mit der beginnenden Balkanisierung hier ankamen, schnellte die Kriminalitätsquote in die Höhe. SEITDEM; seit 25 Jahren, ist dieses Land sukzessiv zu einem mir fremden Ort geworden. Die Dämme brachen vor zwei Jahren endgültig.

    Verwalten
    Ruben Rupp
    Ruben Rupp Tanja Krienen das will auch keiner in der AfD schönreden. Aber wir müssen Prioritäten setzen und die sind derzeit garantiert nicht auf Migranten aus Osteuropa, die sich meiner Ansicht nach nicht in der Mehrheit sperarieren und deshalb langfristig als “Minderheit” in der “Mehrheit” verschwinden/ sich vermischen. Der Fokus liegt auf dem Terrorismus und gewisser Kulturen, die Integration ablehnen. Trotzdem stehen wir auch mit klarer Kante für die Bekämpfung dieser Entwicklungen im Bereich der Kriminalität, die Großstädte müssen wir betretbar werden. Dabei müssen auch kriminelle Familienclans aller coleur entschieden bekämpft werden.
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten ·
    1
    · 5 Min · Bearbeitet
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ruben Rupp Da sind wir uns einig, doch die Vorwürfe, wie in der Sendung erhoben, eine unausgegorene Klientelpoliitk zu betreiben, kann ich ihnen auch in unserem Dialog nicht ersparen. Ich habe rückblickend bemerkt, dass SÄMTLICHE Einwanderung zu Lasten der alten deutschen Bevölkerung geht. Wir hätten auf jedem Gebiet eine aktive Bevölkerungspolitik benötigt und keine, die entweder aus vorgeschobenen Volksgruppen-Gründen oder aus Rücksicht auf Verbündete oder sonst welchen kulturfremden Staaten und Ideologien beruhen.

    Ruben Rupp Tanja Krienen Nach der Logik müssten Sie ja auch die Wiedervereinigung eher ablehnen oder als Fehler sehen, weil das auch aufgrund der “Ideologie” der Wiedervereinigung Deutschlands erfolgte und unheimliche Kosten verursachte. Analog ist das mit den Russlanddeutschen zu sehen, wenn es auch einige gibt, die tatsächlich ohne großartige Prüfung als solche anerkannt wurden. Ich sehe darin keine Klientelpolitik und auch keine Abkehr von deutschen Interessen, da ich auch von den Russlanddeutschen erwarte, dass sie in erster Linie für Deutschland bessere Politik haben wollen und nicht für Russland. Macht auch Sinn, wenn man hier lebt.
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 18 Min · Bearbeitet
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ruben Rupp Es ist zynisch die Wiedervereinigung gegen den Subventionshunger von Auswärtigen auszuspielen - das kenne ich sonst nur von der Türkenlobby. Nein, mit dem unkontrollierten Anwachsen fremdstämmiger Gruppen wird der ursprüngliche Spin der alten Bundesrepublik zunehmend unterhölt - egal ob die Interessen Erdogans oder Putins hier über Mittelmänner Einfluss gewinnen. Ich dämonisiere Putin nicht, aber ich sehe, dass die Deutschrussen hier nicht - im Gegensatz zu Polen - ein kritisches Verhältnis zum ehemaligen Sowjetreich entwickelten. Insofern past es auch zur AfD, dass sie ALLE Linken aufnahm, aber noch gegen jeden alten bundesdeutschen Patrioten Amok lief.

    · Antworten · 1 Std
    Verwalten
    Ruben Rupp
    Ruben Rupp Tanja Krienen ich kenne genug Russlanddeutsche, die auch die Vorgänge in Russland kritisch sehen und diese hier nicht einführen wollen. Ich kann Ihre Argumentation nachvollziehen, sehe es aber anders. Die Russlanddeutschen haben keine weit verbreitete …Mehr anzeigen
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 1 Std · Bearbeitet
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Jedenfalls haben sie nicht meine Kultur, meine Wurzeln, auf der Straße und unter sich sprechen sie nicht meine Sprache und leben nicht in der Zeit der schönsten und freiesten Moderne zwischen 1950 und 2000. Keine Alternative!
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 1 Std
    Verwalten
    Ruben Rupp
    Ruben Rupp Tanja Krienen Ich denke wir haben wichtigere Probleme, als manch russischsprachige Gemeinschaft in Deutschland, die keinen Ehrenmord/Familiendrama begeht, wenn die Tochter einen Deutschen heiratet oder der Sohn plötzlich die Deutsche Flagge hisst.
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 1 Std
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Ruben Rupp Das ist aber eine arg verkürzte Darstellung, die gottlob nicht bei mehr als 7.9% der Deutschen und allen die man zum Deutschen mit der Plastikkarte schlug, verfangen wird. Die Mehrheitsdeutschen werden sich andere Parteien suchen - und finden.
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · Gerade eben

    Kommentar von Campo-News — 10. August 2017 @ 10:59

  562. ja Krienen Thomas Fink https://www.welt.de/…/Russen-Mafia-breitet-sich-in…
    BKA-Chef: Russen-Mafia breitet sich in Deutschland aus - WELT
    Russen-Mafia breitet sich in Deutschland aus
    welt.de
    Gefällt mir
    · Antworten · Vorschau entfernen · 5 Min
    Verwalten
    Dagmar Heinemann
    Dagmar Heinemann Ich verstehe icht, was Du damit sagen willst, Tanja Krienen. Was schließt Du aus der Tatsache, dass es eine russische Mafia gibt, für die Stellung der Russlanddeutschen?
    Gefällt mir
    · Antworten · 1 Min
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Dagmar Heinemann 😀 Ich verstehe Nicht, was Du damit sagen willst, Dagmar Heinemann. Was schließt Du aus der Tatsache, dass es eine Libanesen- Mafia gibt, für die Stellung der Libanesendeutschen?

    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 15 Min · Bearbeitet
    Verwalten
    Dagmar Heinemann
    Dagmar Heinemann Um auf die TV-Sendung zurückzukommen: Dort war es die CDU und eben nicht die AfD, die sich dafür rühmte, Rentenextrawürste für die Russlanddeutschen zu braten.
    Gefällt mir
    · Antworten · 8 Min
    Verwalten
    Dagmar Heinemann
    Dagmar Heinemann Ruben Rupp, die Aussage, dass osteuropäische Einwanderung keine Probleme verursacht hat, kann ich ebenso wenig wie @Tanja Krienen teilen. Doch, auch hier gibt es Probleme. Ich bin da nicht ausreichend im Bilde, wie groß der Rückhalt der Banden bei der jeweiligen Bevölkerungsgruppe ist. DAS ist für mich ein wichtiges Kriterium.
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · Gerade eben
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Dagmar Heinemann Das war ein Gegenbeispiel um die ganze Lächerlichkeit der AfD-Argumentation zu entlarven und zwar so einfach und für alle außerhalb der Selte sichtbar, wie auch für das TV-Publikum bei Dunja H. Fakt ist, dass “Russlanddeutsche” dies mit sowenig recht sind, wie Libanesen Deutsche und da es sich um zwei problmatische Gruppe handelt. WIR HABEN DIESE PROBLEME NICHT GEKANNT; BEVOR HIER DER BALKAN; ARABIEN UND RUSSEN EINMARSCHIERTEN.

    Dagmar Heinemann Nein, das ist rechtlich nunmal keineswegs dasselbe. Muss man nicht gut finden, ist aber so. Russlanddeutsche gelten als Deutsche. Libanesen nicht.
    Gefällt mir
    · Antworten · 1 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Dagmar Heinemann Ja, schon schlimm genug, um so schlimmer, dass es sich die verdammte AfD auf ihre Fahnen schriebt, das deutsche Staatsvolk NOCH STÄRKER zu belasten.
    Gefällt mir
    · Antworten · 1 Min
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Dagmar Heinemann Libanesen je nach auch, denn wer geboren ist, ist Deutscher. Fakt ist, dass BEIDE Gruppen Problem machen. WARUM WOHL? HInschauen und verstehen!!! Einkaufen gehen, durch dei Fußgängerzone laufen - und verstehen lernen!
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Dagmar Heinemann Weil der AfD-Mann keine Ahnung von Poliitk hat. Ja, die CDU hat schon versagt, aber die AfD behauptet, die CDU habe nicht genügend versagt, will sagen: nicht genug abgequetscht und die Komsomolzeiten von VOR 1965 müssten jetzt doppelt zählen ;)
    Gefällt mir
    · Antworten · Gerade eben · Bearbeitet
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Dagmar Heinemann Nein nein, Libanesen sind Deutsche, wenn sie hier geboren wurden. Und ja, man Leute aus der Ex-UDSSR zu Deutschen erklärt - doch es war falsch. So wie man heute Flüchtlinge zum Gut erklärt, aber in 90% falsch liegt. Leute, die sich untereinander nach 25 Jahren in einer Sprache unterhalten, gehören der Sprachnation an, die sie sprechen!

    Kommentar von Campo-News — 11. August 2017 @ 10:50

  563. Verwalten
    Dagmar Heinemann
    Dagmar Heinemann Alles richtig, alles Wahlkampf. Kampf um Gruppen. Seitens der AfD UND der CDU. Und Fakt ist: Die CDU redet nicht von Extrawürstzen für die Russlanddeutschen, sondern brät sie. Insofern ist es unlogisch, der AfD den Vorwurf zu machen
    Gefällt mir
    · Antworten · 7 Min
    Verwalten
    Dagmar Heinemann
    Dagmar Heinemann Warum meinst Du, hier geborene Libanesen seinen automatisch Deutsche? Das hier klingt anders:

    http://www.familien-wegweiser.de/…/stichwortverzeichnis…
    Zuwanderung: Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit durch Geburt - Familien-Wegweiser des Bundesfamilienministeriums
    familien-wegweiser.de
    Gefällt mir
    · Antworten · 3 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Dagmar Heinemann Die AfD brät die Extrawürste und verlangt eine zweite - so viel sollte man doch, wenn man von Logik redet, verstehen. Was die Grünen und Linken für die Araber, ist die AfD für die Russen. Ich weise beides zurück. Der ganze Schlammassel offenbart sich doch in der Äußerung des Russenvertreters der so genannten Alternative für Deutschland, in der grotesker und erheiternden Aussage, Sprache sei kein Integrationsfaktor. Wie irre ist das? Klar, für sine Klientel verlangt er das so! Das höre ich auch jeden Tag! Als Deutsche weise ich das zurück und setze alle gleich, mir reicht das Kauderwelsch, das ich seit 25 Jahren um die Ohren habe. Nochmal: Libanesen können, so sie hier geboren werden, leicht Deutsch werden. Ist aber auch egal: Russen insoweit bevorzeugt, als dass sie NICHTS nachweisen mussten und äußerst viele völlig unberechtigterweise hier sind.

    Dagmar Heinemann Ja, “leicht deutsch werden” ist eine völlig andere Aussage als “automatisch durch Geburt deutsch”.

    Und gut, dass Du es jetzt sagst, dass die CDU die Extrawurstbräterin ist. Im AfD-Programm steht nicht ein Wort von Extrawürsten und der AfD-Mann wusste…Mehr anzeigen
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 8 Min
    Verwalten
    Dagmar Heinemann
    Dagmar Heinemann Und mit braun hat das übrigens gar nichts zu tun. oder ist die CDU braun?
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 6 Min · Bearbeitet
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Dagmar Heinemann Wenn ein Elternteil formal deutsch ist oder hier acht Jahre lebt. Sei nicht so verdammt spitzfindig, denke daran, du säßest wie der AfD-Russe in einer Talkshow und alle raunten in deinem Rücken, weil es offensichtlich so grotesk ist, wie du dich aus der Schlinge zu ziehen versuchst! Eine klassische Vertretrerin von Migrantenintessen zu ungunsten der deutschen Bevölkerung - und darauf ist die AfD ja besonders stolz, dass sie 1/3 ihrer Stimmen von Migranten erhält. Das heißt: DIE DEUTSCHEN sind klüger als ihr denkt und wählen die Parteien, die zwar riesige Fehler machen, aber nicht das Fell des Bären so schamlos verteilen wollen, wie es die Alternativen machen. Sie wollten auch schon vor vier Jahren den Griechen nichts abverlangen und alle Schulden erlassen. Wenn also eine Partei landesverräterisch agiert, dann die AfD! Und ehrlich gesagt, mir reicht es: BRAUN ist die Wurst, DARUM GING ES!!! Zum Donner!

    Kommentar von Campo-News — 11. August 2017 @ 11:25

  564. http://www.sueddeutsche.de/bayern/kartelle-im-gefaengnis-wie-die-russenmafia-den-knast-kontrolliert-1.1512244

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/integrationsprobleme-die-russen-von-cloppenburg-a-346734.html

    http://gesellschaft.gofeminin.de/forum/konflikte-zwischen-deutschen-und-russlanddeutschen-fd63237

    http://www.juergen-roth.com/blog/die-gefahrlichen-strukturen-krimineller-russlanddeutscher/

    https://www.welt.de/welt_print/article1064871/Russische-Polizisten-sollen-Probleme-mit-Aussiedlern-loesen.html

    Kommentar von Campo-News — 11. August 2017 @ 15:51

  565. In der Tat wäre es ehrlicher gewesen, den Russland-Kongress einen „Antiamerika-Kongress“ zu nennen – oder wie es Robert Farle ausdrückt, jahrelanger Funktionär der moskautreuen Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) in Nordrhein-Westfalen, heute Parlamentarischer Geschäftsführer der AfD in Sachsen-Anhalt: einen Kongress „gegen den Versuch des US-Imperialismus, Europa zu unterjochen“. Das Vokabular jedenfalls musste Farle beim Parteienwechsel nicht ändern.
    Anzeige

    Schließt man die Augen (denn die Teilnehmer wären jünger und weiblicher, die Männer behaarter und mit einer Neigung zu Lederjacken und Jeans), könnte man sich tatsächlich auf einem Kongress der Außerparlamentarischen Opposition Ende der 1960er Jahre oder der antiimperialistischen Linken heute wähnen. https://www.welt.de/politik/deutschland/article167618073/Wenn-die-AfD-klingt-wie-die-antiimperialistischen-Linken.html

    Kommentar von Campo-News — 13. August 2017 @ 06:34

  566. Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 7 Min · Bearbeitet
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Sandra Kristin Meier NRW.jetzt wirst du Schmierast persönlich und zurrst 60 Jahre auf deinm dummen AfD-Strick herunter. Brandt habe ich 1965 gesehen und weil ich in einem Arbeiterhaushalt groß wurde, entwicklete sich daraus eine Mitgliedschaft in der DKP von 1978 und 1982. Du Splissnelke willst darüber richten? Zeig dch mal deinen Lebenslauf, du Hinterzimmerwäldlerin.
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 9 Min · Bearbeitet
    Verwalten
    Sandra Kristin Meier
    Sandra Kristin Meier Soviel zur Kinderstube der selbsternannten ‘Konservativen’. :-)P. S. Ich bin übrigens durch und durch freiheitlich und könnte der AfD schon aus diesem Grund nicht beitreten. Was mich aber nicht daran hindert, sie als Korrektiv und Werkzeug gegen den linken CDU-Zeitgeist zu unterstützen. Und zwar massivst.
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · 2 Min
    Verwalten
    Eckhard Mackh
    Eckhard Mackh Tanja Krienen Literarisch sehr wertvolller Kampfbeitrag gegen Sandra Kristin Meier (Schimierast, Splißnelke, Hinterzimmerwäldlerin :D :D :D ) - im übrigen halte ich mich da natürlich heraus.
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten · Gerade eben
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Sandra Kristin Meier Sprachliche Angriffe von Karl Kraus bis Franz Strauß können durchaus konservativ sein. Es ist ein großer Fehler der Konservativen nicht richtig schimpfen zu können. Darum bin ich ja auch so einzgartig ;) Nein, es gibt da schon einige und zu 90% sind es Ex-Linke!
    Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen
    · Antworten ·
    1
    · Gerade eben
    Verwalten
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Eckhard Mackh Nur Herbert Wehner konnte das besser.

    Kommentar von Campo-News — 14. August 2017 @ 15:38

  567. Engster Partner und Vereinsvorsitzender ist demnach der Chefredakteur des rechten Magazins “Zuerst!”, Manuel Ochsenreiter. Mitgründer seien der Chef der AfD-Jugendorganisation Junge Alternative, Markus Frohnmaier, sowie der Thüringer AfD-Landtagsabgeordnete Thomas Rudy, berichteten die Medien weiter. http://www.focus.de/politik/deutschland/umstrittene-osteuropa-reisen-lobby-arbeit-fuer-putin-afd-maenner-sollen-verbindungen-zu-russischem-spion-haben_id_7480861.html

    Kommentar von Campo-News — 17. August 2017 @ 05:20

  568. So wird es massenhaft passieren - Überhaupt verdankt das Bündnis seine gegenwärtig kappe Mehrheit einem ehemaligen AfD-Mann. Die nach der Wahl erzielte Ein-Stimmen-Mehrheit war verloren, als im Frühjahr eine SPD-Abgeordnete zur CDU gewechselt war. Nun garantiert Oskar Helmerich Rot-Rot-Grün das Überleben, einst die Nummer zwei hinter dem bundesweit wegen seiner nationalistisch-rassistischen Thesen bekannten Björn Höcke, bevor er zur SPD übertrat. http://www.focus.de/politik/deutschland/folgt-thueringen-bald-niedersachsen-ministerpraesident-ramelow-in-der-krise-kann-rot-rot-gruen-mehrheit-halten_id_7480254.html

    Kommentar von Campo-News — 17. August 2017 @ 05:21

  569. https://www.soester-anzeiger.de/nordrhein-westfalen/terrorismus-prozess-nach-festnahme-lippstadt-angeklagter-weist-alle-vorwuerfe-zurueck-8600311.html

    Kommentar von Campo-News — 17. August 2017 @ 05:22

  570. Tja, wer hätte ihn nicht gern als Nachbarn? Der Gauland gottlob wohl nicht - http://www.express.de/sport/fussball/bvb-aerger-demb%C3%A9l%C3%A9-vermuellt-haus-von-klopp—-verhalten-ist-mannschaftsschaedlich–28186668

    Kommentar von Campo-News — 18. August 2017 @ 17:09

  571. Melanie Amann, „Spiegel“-Redakteurin und Autorin des durchaus informativen Buches „Angst für Deutschland“ über ihr Spezialthema AfD, wählt in der aktuellen Ausgabe des Magazins einen vermeintlich erfolgversprechenderen Weg, Gauland zu isolieren und zum Verfassungsfeind zu deklarieren. Amann beklagt wortreich, dass Gauland faktisch Özoguz als „Minder-Deutsche“, also „nicht als vollwertige Staatsbürgerin“ betrachte und entsprechend behandeln wolle.

    Und dann kommt ein zentraler Satz in dem Kommentar der Journalistin:

    Dieses Menschenbild, das bald im Bundestag vertreten sein dürfte, ist nicht nur rassistisch, es ist völkisches Denken.

    Daraus lässt sich entnehmen: Für Amann ist „völkisch“ sogar noch schlimmer als „rassistisch“. In der Denkweise dieser „Spiegel“-Schreiberin und vieler ihrer Gesinnungsfreunde gibt es eben nichts, was so unzeitgemäß, störend und unbeachtlich wäre als jenes Volk, das zudem inzwischen in immer geringerer Zahl lesen, sehen und hören will, was die Lücken- und Lügenmedien hierzulande verbreiten. http://www.pi-news.net/fuer-deutschland-streiten-ist-nicht-voelkisch/

    Kommentar von Campo-News — 5. September 2017 @ 12:08

  572. http://www.focus.de/politik/deutschland/ehemaliges-afd-mitglied-die-afd-ist-ihr-zu-rechts-geworden-jetzt-macht-sie-wahlwerbung-fuer-die-fdp_id_7605187.html

    Kommentar von Campo-News — 19. September 2017 @ 05:25

  573. Wenn der Mucker in der Senke steht

    Michael Klonovsky nimmt die aktuellen Vorgänge in der AfD aufs Korn und dazu wäre zu ergänzen - Tatsächlich sind nicht die Positionen der “Alternativen Mitte” der AfD übel oder abwegig, sondern ihr Handeln. Noch mehr: ihre politisch nachprüfbare Praktik. Als wäre zum Beispiel der Vorsitzende der AM in NRW Berengar Elsner von Gronow. In den vier Jahren seiner Zeit im Soester Stadtrat, gab es nur eine einzige Meldung über ihn, die es in die Presse schaffte: seine Zustimmung zum Soester “Flüchtlingshaushalt”, der Millionen verpulverte und die Weichen in die neuen Zeit stellte. Ansonsten: kein Aufschrei der Presse, keine “Provokation” seinerseits, kein oppositionelle Polemik - ein politisches Leben entlang der Auf - und Erregung. Nun rutschte er dank der Ausgleichmandate in den Bundestag. So läuft das mit den Petrygängern. Da werden Menschen, die fast 20 Jahre gegen den aufziehenden Wahnsinn anschrieben und anhandelten aus der Partei gemobbt und - jedenfalls in weiten Teilen und besonders in Soest - durch willfährige Duckmäuse ersetzt, durch Plakatrauschebärte, Ausbremser, Abbremser und Sitzungsgeldeinstecker und das Ergebnis ist eine Verschleppung und Revidierung eines jedweder echten und begründeten Gegenentwurfes. Wo der Mucker obenauf ist, wird der Berg zur Senke.

    Die Grünen machen grüne Politik. Die Sozis pseudosoziale. Die CDU verwaltet. Die FDP ist liberal. Die Linke kommunistet wie eh und je - ohne das es jemand benennt. Das alles ist so und es ist mäßig, aber jeder Wähler erhält, was die Parteien vorgaben. Doch niemand, niemand, niemand weiß, wofür die AfD wirklich steht. Es gilt noch immer, was ich vor der vorletzten Bundestagswahl, also VOR VIER JAHREN schrieb: “Fazit: Die Alternative für Deutschland ist keine, jedenfalls nicht für liberal-konservativ denkende Menschen. Als WASG von Unzufriedener aller Art und jedweder Ideologie, verbreitet sie Sozialkitsch, Ressentiments und Irrationalität. Scheitert sie bei der Bundestagswahl und darauf deutet vieles hin, wird die Programmdebatte die angeschlagene und ungefestigte Partei, die in allen Kreisen nur durch die Aktivitäten von fünf bis sieben Funktionären lebt, in Stücke reißen.”

    Tanja Krienen

    Kommentar von Campo-News — 26. September 2017 @ 08:31

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.

kostenloser Counter

Weblog counter