Der neue Blog ist unter http://campodecriptanablog.apps-1and1.net erreichbar




26. Juli 2012

Sensation! Die Inflationsheiligen sind wieder da!

Abgelegt unter: Allgemein — Campo-News @ 08:40

Sensation! Die Inflationsheiligen sind wieder da! Ihr erster Guru: Sahra Wagenknecht! http://de.wikipedia.org/wiki/Inflationsheiliger

24 Kommentare »

  1. Und DAS, ist ihnen völlig egal! - - - Der Durchschnittsbürger wird dadurch schleichend enteignet, seine Ersparnisse werden von der Inflation aufgefressen. Eine ganze Generation muss um ihre Altersvorsorge bangen. http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/politik-der-ezb-niedrige-zinsen-belasten-die-sparer-a-846833.html

    Kommentar von Campo-News — 27. Juli 2012 @ 17:56

  2. Endlich einmal eine qualifizierte Kritik: “Sahra Wagenknecht vereinnahmt den Vater des westdeutschen Wirtschaftswunders mit demselben Recht, wie einst die FDP Rosa Luxemburg, nämlich mit gar keinem.” - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fakten-check-sahra-wagenknecht-ludwig-erhard-und-die-linkspartei-a-880253.html

    Kommentar von Campo-News — 30. Januar 2013 @ 14:55

  3. Soweit ok, denn wir haben bereits Nachteile genug auszuhalten, aber gerade ihre Partei will Anleihen maroder Staaten aufkaufen und Geld drucken, dreht also in Wirklichkeit an der Inflationsschraube. Von den Steuererhöhungsforderungen bis hinunter zum gut durchschnittlichen Verdiener ganz zu schweigen. Dazu kommen die Maßnahmenforderungen des “ökologischen” Umbaus, auch für Hausbesitzer und so auch den Mietern: “Die Krisen-Kassandra Sahra Wagenknecht echauffiert sich sogleich, dass es einer EU-Richtlinie zufolge bis 2018 eben keine Gläubiger-Haftung geben solle – also die Einbeziehung der Guthaben von Sparern, die finanztechnisch natürlich Gläubiger ihrer Bank sind. Weil sie ihrer Bank faktisch Geld leihen, wenn sie dort ein Sparkonto befüllen. „Stattdessen soll im Fall Zypern der Steuerzahler bluten“, zürnt Wagenknecht.” http://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-maybrit-illner-sparer-apokalypse-mit-krisen-kassandra-wagenknecht_aid_950274.html

    Kommentar von Campo-News — 5. April 2013 @ 09:26

  4. Berlin (ots) - Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht hat erneut die Möglichkeit eines Euro-Ausstiegs thematisiert. Es sei »ganz einfach legitim, vor dem Hintergrund einer sozialen und humanitären Katastrophe, in die die Krisenländer durch die Troika getrieben werden, über Notwehrmaßnahmen wie ein Schuldenmoratorium oder einen Euro-Ausstieg nachzudenken«, schreibt sie in einem Beitrag für die Tageszeitung »neues deutschland« (Dienstagausgabe). Zwar dürfe man »kein Land zum Ausstieg aus der Eurozone drängen, doch ebenso wenig sollte man Länder zum Verbleib in der Eurozone nötigen oder jene Kräfte, die für einen solchen Ausstieg plädieren, pauschal in die rechte Ecke stellen«. Den Euro zu erhalten »ohne den Sozialstaat und die Demokratie in den Ländern des Südens zu zerstören«, hält die stellvertretende Partei- und Fraktionsvorsitzende der Linken nur unter der Voraussetzung für möglich, »dass zentrale Forderungen der Linken umgesetzt werden«. Zu diesen gehöre, die Schulden der Krisenstaaten zu reduzieren, die »Kürzungsdiktate« zu beenden und an ihrer Stelle »umfangreiche Invesitionsprogramme« aufzulegen. In Deutschland müsse ein Mindestlohn von zehn Euro eingeführt, die »gewerkschaftliche Durchsetzungsmacht« gestärkt und die Agenda 2010 zurückgenommen werden.

    Die kontroverse Debatte um einen Euro-Ausstieg beschäftigt seit einiger Zeit die Linkspartei. Dietmar Bartsch, Kollege von Sahra Wagenknecht im Fraktionsvorstand, hatte kürzlich gegenüber einer anderen Zeitung davor gewarnt, man solle »so eine Debatte nicht so kurz vor der Wahl führen«.

    Pressekontakt:

    neues deutschland

    Kommentar von Campo-News — 20. Mai 2013 @ 16:06

  5. Nun dürfte eigentlich gerade Sahra Wagenknecht wissen, dass sich viel Geld nicht nur in Aktien und Immobilien, sondern auch hervorragend und obendrein sorglos in Hummer umwandeln lässt. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/wie_das_leistungsprinzip_aus_der_mode_kam

    Kommentar von Campo-News — 17. Juni 2013 @ 09:21

  6. Da hat sie sogar Recht - http://www.focus.de/politik/deutschland/erst-verlorene-generation-ausbilden-linkspartei-lehnt-lehrstellen-fuer-suedeuropaeer-ab_aid_1030614.html

    Kommentar von Campo-News — 1. Juli 2013 @ 07:01

  7. Gegenmeinung - http://ef-magazin.de/2013/07/01/4323-staat-und-oekonomie-wir-sind-jetzt-alle-keynesianer

    Kommentar von Campo-News — 1. Juli 2013 @ 11:56

  8. Hier bekämpft sie die Inflation - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sahra-wagenknecht-posiert-in-gala-als-frida-kahlo-a-921676.html

    Kommentar von Campo-News — 11. September 2013 @ 14:58

  9. Bei einer Fortschreibung der 1990 gültigen Art der Inflationsberechnung würde die Teuerungsrate laut dieser Website heute bei fünf Prozent liegen und nicht, wie offiziell ausgewiesen, bei 1,5 Prozent. Basierend auf der Berechnungsmethode von 1980 wäre die Teuerungsrate heute übrigens sogar bei etwa neun Prozent. Das hätte natürlich drastische Folgen für die aktuelle Situation. Die gute Nachricht: Deflationsängste wären damit vollkommen unbegründet. Die Schlechte: Der amerikanischen Notenbank würde jede Grundlage für ihre aktuelle Politik fehlen. -
    http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/kann-man-der-offiziellen-inflationsrate-trauen-_H1692819264_65666/

    Kommentar von Campo-News — 28. Januar 2014 @ 11:34

  10. Ein Grund für die statistische Verbilligung gerade bei technischen Produkten ist auch die sogenannte Qualitätsbereinigung. Hat ein neuer Laptop einen schnelleren Prozessor oder mehr Speicherplatz als das Vorgängermodell, wird dies von den Statistikern als Preissenkung gewertet, auch wenn der eigentliche Verkaufspreis gleich bleibt. Ähnlich ist es bei Autos, deren Standardausstattung sich verbessert. Sie werden vielleicht nominal teurer, es gibt aber auch mehr Qualität fürs Geld. All das rechnen die Statistiker mit ein - selbst wenn der Kunde nicht die Wahl hat, das Auto wirklich für weniger Euro zu kaufen. - http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/inflation-welche-preise-sind-gestiegen-welche-gefallen-a-978806.html

    Kommentar von Campo-News — 3. Juli 2014 @ 06:52

  11. http://www.welt.de/wirtschaft/article129744243/Das-Maerchen-von-den-sinkenden-Preisen.html

    Kommentar von Campo-News — 3. Juli 2014 @ 16:29

  12. Vergessen wir dabei nicht, dass die Konsumentenpreisinflation in den letzten Jahrzehnten mehr als 20-mal geändert und damit im Sinne der US-Regierung verfälscht wurde. Da wird die Inflation “hedonisch” berechnet, wobei der technische Fortschritt die Preissteigerungsrate senkt. Oder es wird der Surrogatansatz angewandt. Steigt beispielsweise der Schweinefleischpreis viel stärker als der für Putenfleisch, streicht man ersteren einfach zugunsten des zweiten aus dem Warenkorb. Nicht zu vergessen die Interventionsmethode. Wenn die Statistiker einen Preisanstieg eines Produkts für nur vorübergehend halten, ignorieren sie ihn einfach. Glaube eben keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast!
    - http://www.focus.de/finanzen/experten/thorsten_schulte/zoegerliche-geldpolitik-die-notenbanken-lassen-die-inflation-von-der-leine_id_3977924.html

    Kommentar von Campo-News — 9. Juli 2014 @ 12:19

  13. Unterschied zwischen Vermögenspreisen und anderen - http://www.focus.de/finanzen/boerse/interview-das-nimmt-kein-gutes-ende_id_3975014.html

    Kommentar von Campo-News — 9. Juli 2014 @ 14:55

  14. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/is-im-irak-gysi-erntet-widerspruch-fuer-waffenvorschlag-a-985683.html

    Kommentar von Campo-News — 12. August 2014 @ 14:50

  15. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linken, Sahra Wagenknecht, verlangt die völlige Abschaffung der Troika aus EU-Kommission, Internationalem Währungsfonds (IWF) und Europäischer Zentralbank. Wagenknecht bezeichnete das Dreiergremium am Dienstag in Berlin als illegale “Mafia”.

    Mit Blick auf Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sagte sie: “Nur wer die Demokratie und den Rechtsstaat verachtet und die griechische Bevölkerung demütigen will, kann ernsthaft eine Rückkehr der Troika-Mafia nach Athen verlangen.”

    Kommentar von Campo-News — 10. März 2015 @ 16:13

  16. http://www.focus.de/finanzen/news/preise-irrtum-3-die-berechnung_id_3441920.html

    Kommentar von Campo-News — 27. April 2015 @ 07:03

  17. Luther - „Jawohl, sie halten uns in unserem eigenen Land gefangen, sie lassen uns arbeiten in Nasenschweiß, Geld und Gut gewinnen, sitzen dieweil hinter dem Ofen, faulenzen, pompen und braten Birnen, fressen, sauffen, leben sanft und wohl von unserm erarbeiteten Gut, haben uns und unsere Güter gefangen durch ihren verfluchten Wucher, spotten dazu und speien uns an, das wir arbeiten und sie faule Juncker lassen sein […] sind also unsere Herren, wir ihre Knechte.“

    Dann fragte er: „Was sollen wir Christen nun tun mit diesem verdammten, verworfenen Volk der Juden?“ Er schlug sieben Schritte als „scharfe Barmherzigkeit“ vor. Man solle:

    • ihre Synagogen niederbrennen,

    • ihre Häuser zerstören und sie wie Zigeuner in Ställen und Scheunen wohnen lassen,
    • ihnen ihre Gebetbücher und Talmudim wegnehmen, die ohnehin nur Abgötterei lehrten,
    • ihren Rabbinern das Lehren bei Androhung der Todesstrafe verbieten,
    • ihren Händlern das freie Geleit und Wegerecht entziehen,
    • ihnen das „Wuchern“ (Geldgeschäft) verbieten, all ihr Bargeld und ihren Schmuck einziehen und verwahren,
    • den jungen kräftigen Juden Werkzeuge für körperliche Arbeit geben und sie ihr Brot verdienen lassen.

    Kommentar von Campo-News — 31. August 2015 @ 07:03

  18. http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/linkspartei-ist-sahra-wagenknecht-noch-links-14018254.html

    Kommentar von Campo-News — 22. April 2016 @ 12:39

  19. Dabei geht es eigentlich um einen zentralen Punkt des Parteitags. Hinter den Themen Wagenknecht und Flüchtlinge steht die Frage, wie die Linke darauf reagieren will, dass ihre Wähler zunehmend zur rechtspopulistischen AfD abwandern - vor allem im Osten und vor allem Stammklientel: Arbeiter und Erwerbslose. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/linke-in-magdeburg-tortenwurf-auf-parteitag-bremst-debatte-a-1094684.html

    Kommentar von Campo-News — 29. Mai 2016 @ 06:06

  20. Vor Journalisten sagte sie, der Tortenangriff sei eine “saudämliche Aktion” gewesen. Sie werde sich durch solche Aktionen nicht davon abhalten lassen, sich weiter für die Linke zu engagieren.

    Wagenknecht gab sich in ihrer knappen Erklärung betont locker. Am schlimmsten sei es für sie, dadurch mit jemandem wie der AfD-Vizechefin Beatrix von Storch auf eine Stufe gestellt zu werden. Das zeige, so Wagenknecht, “dass hier völlige politische Analphabeten am Werk waren”. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sahra-wagenknecht-nennt-tortenangriff-saudaemliche-aktion-a-1094669.html

    Kommentar von Campo-News — 29. Mai 2016 @ 06:11

  21. Abgesehen davon, wie wenig hier eine Armlänge Abstand half, zeigt es auch, dass die Genossen selbst nicht eingreifen, sondern auf die offizielle Schutztruppe hoffen. Der deutsche Linke prügelt nur mit Hassmaske. Für Sahra Wagenknecht war es etwas schlimmm, aber nur soweit, als dass sie mit Frau von Storch nicht auf eine Stufe gestellt werden will. Jeder hat seinen eigenen Ehrbegriff.

    Kommentar von Campo-News — 29. Mai 2016 @ 07:03

  22. Die Peng-Tortenwurf-Antifaverbrecher werden im Zeitraum von zwei Jahren von der Bundeskulturstiftung mit 150 000 Euro gefördert. Soweit, so typisch. Wenn wir uns aber die Wurzeln dieses “linken Faschismus” (Habermas) ansehen, stoßen wir unweigerlich auf die Definition des “Antifaschismus” den die Komintern propagierte. Sahra Wagenknecht war und ist Teil dieses Systems insoweit, wie es das Schwein Schneeball in Orwells “Animal farm” war. Napoleon, kein anderer als Stalin, zog aber bereits im Geheimen (2016 geschieht das in aller Öffentlichkeit und wird medial befeuert) eine scharfe Truppe von Kettenhunden heran, die er von kleinauf abrichtete und im geeigneten Moment, da politisch alle Felle davonzuschwimmen schienen, in tötender Absicht losließ. Ganz wie im realen Leben damals und heute im Ansatz wieder. Man schaue sich die Szenen zwischen der 26. und 29. Minute an. Wer sich wundert, dass diese Partei in Deutschland verboten wurde, wird auch andere Dinge nicht verstehen. https://www.youtube.com/watch?v=gDmkd7SWyI8

    Kommentar von Campo-News — 29. Mai 2016 @ 07:24

  23. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/linke-flirtet-mit-autokraten-wie-wladimir-putin-nicolas-maduro-und-co-a-1162200.html

    Kommentar von Campo-News — 10. August 2017 @ 15:33

  24. http://www.focus.de/finanzen/banken/zinsen-banken-haben-noch-ueber-jahre-mit-mini-zinsen-zu-kaempfen_id_7533244.html

    Kommentar von Campo-News — 30. August 2017 @ 15:34

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.

kostenloser Counter

Weblog counter