Der neue Blog ist unter http://campodecriptanablog.apps-1and1.net erreichbar




21. Dezember 2008

Über die Korrelationen von Peergroups, Rasse, Kultur und Intellekt

Abgelegt unter: Allgemein — Campo-News @ 09:26

Brechen wir heute einmal ein Tabu! Juchuu!

Die besten Interviews des SPIEGELS finden leider selten Eingang auf „SPON“. Doch das Interview mit James Flynn, seines Zeichens Intelligenzforscher, ist es wert zitiert zu werden. Wir sehen, dass weniger die natürlichen Anlagen, als vielmehr die Zugehörigkeit zu Gruppen einen entscheidenden Einfluss auf die spätere Intelligenz von Menschen ausüben. Man könnte eine Reihe Grupppen benennen, bei denen der Umgang mit sich und seiner fatalen Sozialisation, einen verheerenden Einfluss auf die Denkleistung einnimmt, als da wären:

Der Freundeskreis von Schutzmann Fieselschweif
Die Plaudertaschen von Phoenix live                                                                                          Die Wasserträger von Mario Barth
Die Schweiger, wenn es mal wieder Christian klart
Total gutmütige Kirchentagsgruppen
Die opportunistischen Männerrechtstruppen
Ökoschisser
Tanja-Krienen-Disser
Günther Jauch-Zuschauer
Mauerbauer
Kosher-Schlächter
Hammel-Schächter
Föten-Töter
Torten-Horter
Paraolympioniken
Fettsüchtige Transvestiten
Gagalil-Leser
Xavier Naidoo-Hörer
Gesichtsziegen
Turnerriegen
Ballermänner
Bis-Mittags-Penner
Pennnäler
Kalorienzähler
Schalke-Anhänger
Rattenfänger
Antifa-Buben
Schnauzbart-Luden
Dalai-Lama-Verrückte
Von Gysi-Entzückte
Rosenstolz-Käufer
Parkbanksäufer
Szene-Schwuppen
Armenküchenspeisungs-Tussen
Klimahysteriker
Gegen-Alles-Allergiker
Dauerlächler
Luftzufächler
Gewerkschaftsleute
Werbemeute
Katholiken
Dicke Sunniten
Objektophile
Jungsenile
Sozial-Schmarotzer
Biathlon-Glotzer
Piercing-Träger
Rehejäger
Aufsichtsräte
Magisträte
Egalitäre
Libertäre
Nordic-Walking-Bunken
Gute Laune-Halunken
Pressefritzen
Die vor Castoren sitzen
Illusionisten
Sadomasochisten
Bundestagsabgeordnete
Nazikohortende
Paul-Potts-Gaffer
Garnichtsraffer
Muselmanen
Fuseldamen
Köllner
Zöllner
Achsen
Sachsen
Strucks
Mucks
Flips
Flops
- und viele andere die mitunter grad noch 1 + 1 zusammen zählen können, aber es schon nicht mehr bis drei schaffen.

Was aber sagt Flynn unter dem Titel „Intelligenz ist ein Tabu“ - Zusammenfassung:

Es gibt einen plötzlichen Einbruch beim IQ, und zwar in der Pubertät, wenn sich die schwarzen Jugendlichen an der schwarzen Peergroup orientieren – ganz egal, ob ihre Familie nun weiß ist oder nicht. Plötzlich werden die Schulnoten schlechter, und Sport und Musik rücken in den Vordergrund….Ich sage, dass, wer über Intelligenz redet, auch über Kultur und über Lebensweise sprechen muss. Intelligenz ist heute ein großes Tabu. Der Effekt ist fatal…Und genau das macht das Thema zu eine politischem Minenfeld. Denn wir reden hier auch über Familienstrukturen, über die Tasache, dass es so viele allein erziehende Mütter gibt….Wenn zwei Eltern da sind, werden die Kinder einfach mehr stimuliert, sie bekommen mehr Eindrücke, ihr Wortschatz ist größer….In den üblichen Intelligenztest schneiden Schwarze statistisch schlechter ab als Weiße. Das ist eine Tatsache, die viele liberale Akademiker nicht wahrhaben wollen, weil sie nicht in ihr Weltbild passt….Dahinter stecken vor allem kulturelle Unterschiede…Schwarze Kleinkinder liegen nur ein Prozent hinter den weißen; Teenager schon rund 10 Prozent; und 24jährige Erwachsene waren früher sogar um 15% abgeschlagen. Pro Lebensjahr fallen junge Schwarze rund 0,6 % zurück im IQ.“

Fragt man sich nun, wie man das bezüglich der Mulatten rechnet, z.B. beim „Neger aus Kurpfalz“ (Selbstcharakterisierung von Xavier Naidoo), oder beim Offenbacher Mark Medlock? Oder: Wie alt ist eigentlich Lory Glory Lorenzo, falls die oben stehende Regel greift? Oder Bruce Darnell?

5 Kommentare »

  1. Ja echt, echt blöd. So sind sie also, die Frauen, die immer von Karriere und der individuelle Entfaltung reden, dabei alles was sich traditionell äußert, als “rechts” brandmarkt und mit daran drehen, dass eine Eva Herman das erlebte, was geschah.

    Kommentar von Campo-News — 29. Dezember 2008 @ 15:13

  2. Udo Ulfkotte: Ich kann die nicht mehr zählen. Von 2002 bis Ende 2003 hatte meine Familie wegen der vielen Morddrohungen Polizeischutz. Wir sind nach Angriffen mehrfach umgezogen. Wir haben heute zum Schutz scharfe Wachhunde. Ein Angreifer wäre in Sekundenbruchteilen Hackfleisch. Die letzte Morddrohung stammt übrigens von einem Produzenten von Xavier Naidoo. Der hatte vor wenigen Wochen öffentlich einen Preis für denjenigen ausgesetzt, der mir den Kopf abschneidet. Das Verfahren ist derzeit bei der Staatsanwaltschaft Hamburg anhängig. http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/michael-grandt/-wir-sind-nicht-das-weltsozialamt-exklusiv-interview-mit-udo-ulfkotte.html;jsessionid=E55C58518A1FD83FDCA565BF1BE4943C

    Kommentar von Campo-News — 6. Dezember 2010 @ 11:07

  3. http://www.focus.de/wissen/videos/sichtbare-intelligenz-den-iq-kann-man-maennern-vom-gesicht-ablesen_id_3736760.html

    Kommentar von Campo-News — 2. April 2014 @ 06:32

  4. http://www.spiegel.de/spiegel/a-1124294.html

    Kommentar von Campo-News — 4. Dezember 2016 @ 11:32

  5. Außerhalb der Tierwelt ist es anscheinend egal. Ist es? “Vermehrer” - “Viele kümmern sich nicht darum, welche Hunde sie verpaaren. Da wird einfach der Labrador der Nachbarin genommen und der eigene Pudel.” http://www.focus.de/wissen/natur/hunde/vermehrer-statt-zuechter-vielen-ist-der-verkaufspreis-wichtiger-als-die-gesundheit-der-tiere_id_7240763.html

    Kommentar von Campo-News — 16. Juni 2017 @ 10:27

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.

kostenloser Counter

Weblog counter