Campo de Criptana




2. April 2017

Wie kann die AfD eine erfolgreiche Partei werden? Der Stufen-Plan zur erfüllten Harmonie!

Abgelegt unter: Allgemein — Campo-News @ 18:56

1. Rausschmeißen! Höcke! Poggenburg! Gauland! Hampel! Alle raus! Raus! Raus! Raus! Und alle die damit zusammenhängen!

2. Pretzell und Petry raus! Raus damit! Wegen der Kontakte zu Le Pen, Schießbefehl - und Berliner Attentatsäußerungen! Das ist alles schädlich! Also raus damit!

3. Alle nichtliberalen und irgendwie konfliktträchtigen Personen müssen raus! Raus! Raus! Raus!

4. Der Parteislogan heißt von nun an: “Die Partei, die Partei, die hat immer recht!”

5. Auf einem Sonderpartei “Unsere Partei wird föner” fusionieren Bernd Luckes LKR und die Rest-AfD. Die Partei führt nun den Namen “Liberal liberale Liberalisierer” “LiLiLi”.

6. Die Doppelspitze Bernd Lucke und Leila Bilge wird mit 99,9% der Stimmen gewählt. Drei offen auftretende Widerständler werden sofort ausgeschossen.

7. Die allseitige Harmonie des früheren Zustandes wurde nun wiederhergestellt.

8. Die LiLiLi erzielt bei der Bundestagswahl satte 0,9%. Die Doppelspitze verkündet: “Wir haben unser Ziel erreicht”!

5 Kommentare »

  1. ”Die aktuelle Verengung der deutschen Erinnerungskultur auf die Zeit des Nationalsozialismus ist zugunsten einer erweiterten Geschichtsbetrachtung aufzubrechen.” Hmm, kann auch sein, das steht unter 7.4. im AfD Programm. Eigenartig.

    Kommentar von Campo-News — 20. April 2017 @ 06:20

  2. Mir ist kein Beispiel in der Geschichte Deutschlands bekannt, da ein Parteivorsitzender eine derart parteischädigende Aktion durchführte, wie sie heute Frauke Petry vorgestellte. Dabei geht es sowohl um den Zeitpunkt, die Form und den Inhalt, der in nie dagewesener Form Mitglieder der eigenen Partei beschmutzt. Im Normalfall müsste ein Parteiausschlussverfahren erfolgen.

    Kommentar von Campo-News — 20. April 2017 @ 09:54

  3. Aha! Von daher weht der Wind! “Während Petry immerhin zu einem kritischen Dialog beispielsweise mit dem Zentralrat der Muslime bereit gewesen sei, hätten sich dem andere Parteiführende komplett verweigert, sagte Zentralratsvorsitzender Aiman Mazyek der Neuen Osnabrücker Zeitung.” https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/zentralrat-der-muslime-befuerchtet-radikalisierung-der-afd/

    Kommentar von Campo-News — 20. April 2017 @ 10:11

  4. Tanja Krienen: Liebe Frauke Pretzell! Oder soll ich Sie Petry nennen? Egal. Ich möchte jedenfalls ihre verschwätzte Unaufmerksamkeit auf einen kleinen, fast hundert Jahre alten Text lenken. Er ist von Erich Mühsam und heißt “Streit und Kampf”. Lesen Sie und ihr Mann gern Gedichte?

    Frauke P.: Wir lesen uns mühsam von Gedicht zu Gedicht.
    Nur Erich Mühsam lesen wir nicht. Wir bleiben tumb!
    Wir nehren uns kärglich von Rohkostnahrung.
    Und hegen die Seele. Und pflegen die Paarung.*

    Tanja Krienen: Ach so. Das dachte ich mir. Muss ja auch mal sein. Doch wie dem auch sei: es schadet nicht zuzuhören, aber wenn man nicht für die richtige Sache kämpft und der Inhalt wurscht ist, weil es nur um das Pöstchen geht, dann - - - aber vielleicht fällt ja doch der Groschen -

    Streit und Kampf

    Nicht nötig ist’s, nach Schritt und Takt
    Gehorsam vorwärts zu marschieren.
    Doch wenn der Hahn der Flinte knackt,
    Dann miteinander zugepackt
    Und nicht den Nebenmann verlieren!

    Schlagt zwanzig Freiheitstheorien
    Euch gegenseitig um die Ohren
    Und singt nach hundert Melodien –
    Doch gilt es in den Kampf zu ziehen,
    Dann sei der gleiche Eid geschworen!

    Aktionsprogramm, Parteistatut,
    Richtlinien und Verhaltungslehren –
    Schöpft nur aus allen Quellen Mut!
    Ein jedes Kampfsystem ist gut,
    Das nicht versagt vor den Gewehren!

    Darum solang kein Feind euch droht,
    Verschont einander nicht mit Glossen.
    Doch weckt euch einst der Ruf der Not,
    Dann weht das einige Banner rot**
    Voran den einigen Genossen!***

    *Werner Finck, Wandervogel-Parodie
    ** ***Steht so im Original, müsste man mal modifizieren.

    Kommentar von Campo-News — 21. April 2017 @ 12:28

  5. Völlig antifaktisch: Nicht Höcke kostet Zuspruch, sondern die mediale Kampagne zugunsten des Internationalen Martin Schlunz und, mehr noch, die stalinistischen Aktionen zum Ausschluss missliebiger Parteimitglieder durch Frau Pretzell. Der Artikel desinformiert und bezieht nachträglich Partei für den ominösen Bund Freier Bürger, der im Gegensatz zu den Republikanern als bewusst “rechter” Entwurf hochgeschaukelt wird. https://jungefreiheit.de/debatte/forum/2017/aus-schaden-klug-werden/

    Kommentar von Campo-News — 21. April 2017 @ 15:35

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.

kostenloser Counter

Weblog counter