Der neue Blog ist unter http://campodecriptanablog.apps-1and1.net erreichbar




4. März 2013

Tanja Krienen in BILD zu den “Unisex”-Toiletten

Abgelegt unter: Allgemein — Campo-News @ 13:08

BILD-Artikel

11 Kommentare »

  1. Ich versuchte es einem Menschen heute so zu erklären: “Ich glaube, Sie verstehen das nicht ganz. Stellen Sie sich einmal vor, für alle “Migranten” gäbe es demnächst einen “Migrantenpass”. Das hieße, alle sind geich und egal ob jemand ein völlig angepasster Deutscher oder “Volksdeutscher” (ich meine damit die Übersiedler) ist oder eine Burka-Tante ohne Kenntnisse der Sprache usw., so würden doch diejenigen, die eindeutig und nichts als das sind, fragen und sagen: “Was zum Teufel soll das?” Ein Philipp Rösler müsste seinen deutschen Pass abgeben und - natürlich aus Gründen der “Fairness”, der Gleichheit und selbstverständlich der Gerechtigkeit - seiner Nationalität ade sagen und für immer und immerdar den “Migranten-Pass”, inklusive eingeschränkter Rechte haben. Verstehen Sie? Was ist, wenn mir ein Dummkopf, der mich jetzt AUCH OFFIZIELL diskriminieren darf, die Toilette verweigert, da ich die für Ungeschlechtliche benutzen solle! Ich würde handgreiflich!!! Mir ist sowas in 19 Jahren noch nie(!) passiert, aber JETZT darf man offiziell, wenn ich Pech habe!

    Kommentar von Campo-News — 6. März 2013 @ 11:06

  2. Die Unisex-Toiletten sind in erster Linie nicht zum Wohle der Intersexuellen da, sondern selbstverständlich zum Wohle der Piraten-Partei, der Linken, der Grünen und der SPD. Mit Hilfe dieses prestigeträchtigen Themas kann die vereinte Linke Deutschlands eine Duftmarke setzen. Der ausgesendete Botenstoff besagt: “Seht her, mit uns ist Ausgrenzung und Diskriminierung nicht zu machen! Selbst die intimsten Winkel menschlichen Daseins werden von uns auf Gerechtigkeit durchleuchtet!” Das macht Eindruck. - http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/ein_geschlecht_fuer_alle

    Kommentar von Campo-News — 7. März 2013 @ 14:26

  3. Jan Fleischhauer und Harald Martenstein - Man darf sich in der “Zeit” über alles Mögliche auslassen, ohne dass dies Konsequenz hätte: über weiblichen Führungsstil, Tierschutz oder vermeintliche Nazis im Kulturbetrieb. Sogar das Holocaust-Mahnmal war bei Martenstein schon mal Anlass für Sottisen, ohne dass dies Anstoß erregt hätte. Nur mit den Sorgen der sexuell Unentschlossenen, beziehungsweise “Transgender”, sollte man keine Scherze treiben. Da hört der Spaß auf, wie man sieht. - http://www.spiegel.de/politik/deutschland/beim-thema-genderpolitik-hoert-in-deutschland-der-spass-auf-a-890180.html

    Kommentar von Campo-News — 22. März 2013 @ 07:37

  4. http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/ins_klo_gegriffen

    Kommentar von Campo-News — 17. Februar 2014 @ 07:51

  5. Irre - http://www.welt.de/regionales/berlin/article134244605/Politiker-fordern-Badezeiten-nur-fuer-Transsexuelle.html

    Die Roten nochmal genauso verrückt - http://www.spiegel.de/auto/aktuell/ampel-gruene-und-spd-in-nrw-fordern-frauenquote-a-1002714.html

    Kommentar von Campo-News — 12. November 2014 @ 12:33

  6. User bei der JF: Genderneutrale Toiletten kenne ich aus meiner Kindheit. Sie hießen damals Plumpsklo.

    Kommentar von Campo-News — 18. August 2015 @ 16:55

  7. Na wer wohl - http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/north-carolina-toiletten-fuer-transgender-kolumne-a-1088411.html

    Kommentar von Campo-News — 22. April 2016 @ 11:33

  8. Tanja Krienen Unfassbarer Blödsinn! Die wahren Feinde von sexuellen Minderheiten sind die, die sich anmaßen für sie zu sprechen.
    Gefällt mir · Antworten · 5 Std.
    Peter Lancester
    Peter Lancester Wäre es nicht einfacher, die Trennung von Herren- und Damentoiletten einfach aufzuheben?
    Gefällt mir · Antworten · 48 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Dafür gibt es aus vielen Gründen keinen Anlass. Intimsphäre, Hygiene, Ruhebereich usw.. sind andere.
    Gefällt mir · Antworten · 46 Min
    Peter Lancester
    Peter Lancester Wieso keinen Anlass?
    Gefällt mir · Antworten · 45 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Keinen Anlass, keinen Grund. Warum denn?
    Gefällt mir · Antworten · 45 Min
    Peter Lancester
    Peter Lancester Zum Beispiel, damit man sich keinen Kopf mehr darum machen muss, auf welche Toilette man gehört, und ob Tampons da sind oder die da hingehören.
    Gleichberechtigung etc.
    Gefällt mir · Antworten · 11 Min
    Peter Lancester
    Peter Lancester Es gibt ja auch in supermärkten keine Kassen für männliche und weibliche Kunden.
    Gefällt mir · Antworten · 11 Min
    Tanja Krienen
    Tanja Krienen Peter Lancester Ich habe es doch beschrieben: es gibt unterschiedliche Gepflogenheiten und ein unterschiedliches Verhalten. Ich möchte keine Toilette benutzen auf der zuvor Männer pinkelten und ich möchte auch meine Kleidung vor dem Spiegel richten, mich noch einmal zurechtschminken usw. Auch möchten Frauen vielleicht miteinander ungestörter reden können - was umgekehrt auch der Fall sein kann. Nur eine unsensible Gesellschaft wie die unter der Herrschaft von Ökosozialisten und Antipsychologen geht über geschlechtliche Unterschiede hinweg, in dem sie gleichsetzt.
    Gefällt mir · Antworten · Gerade eben
    Tanja Krienen
    Schreibe eine Antwort …

    Tanja Krienen
    Kommentieren …

    Kommentar von Campo-News — 19. Juni 2016 @ 13:02

  9. Irre - http://www.bild.de/news/inland/gender/dieser-student-brachte-die-tampons-auf-das-herren-klo-46416294.bild.html

    Kommentar von Campo-News — 22. Juni 2016 @ 11:03

  10. http://www.spiegel.de/kultur/tv/wotan-wilke-moehring-der-tatort-star-ueber-echte-kerle-und-falsche-maennlichkeit-a-1148242.html

    Kommentar von Campo-News — 19. Mai 2017 @ 09:24

  11. http://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/senat-fordert-urinal-ein-fuer-frauen-weil-das-pissoir-ungerecht-ist

    Der Grund: Sie sei eine Frau. „Ich habe gesagt: ‘Was soll das? Du weißt doch gar nicht, ob ich eine Frau oder ein Mann bin’“, sagte das Model und fragte sich gegenüber von Promiflash: „Was ist, wenn ich mich transsexuell fühlen würde?“
    Theresia Fischer wird von Security-Mann am Arm gepackt und aus dem Club gezogen https://www.soester-anzeiger.de/politik/gntm-prosieben-hamburg-model-club-kandidatin-theresia-fischer-rauswurf-feiern-zr-13562863.html

    Kommentar von Campo-News — 3. August 2017 @ 15:36

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.

kostenloser Counter

Weblog counter